Letzte Suchanfragen
Löschen

Sehenswürdigkeiten sind unter Umständen ganz oder teilweise geschlossen, um die Verbreitung des Coronavirus einzudämmen. Bitte informieren Sie sich vor der Buchung über Reisehinweise Ihrer Behörden. Die Weltgesundheitsorganisation überwacht die Entwicklung der Situation. Weitere Informationen finden Sie hier.

Asien Sehenswürdigkeiten

Kategorie

Shanghai French Concession
star-3.5
2
260 Touren und Aktivitäten

Die alte französische Konzession in Shanghai ist ein Gebiet zwischen Luwan und Xuhui, das einst an Frankreich verpachtet wurde und heute eine Erinnerung an das alte Shanghai bietet. Die besucherfreundliche Gegend wird durch schöne Kolonialvillen und Hotels bestimmt, die aus den ersten drei Jahrzehnten des 20. Jahrhunderts stammen. Die Franzosen übernahmen das Gebiet 1849, doch erst Ende der 1920er Jahre erreichte das Viertel sein Popularitätshoch als eine der elitärsten Siedlungen von Shanghai.

Wenn man durch diese Gegend mit ihren von Bäumen gesäumten Straßen zwischen der Julu und Huaihai Straße läuft, sieht man schöne Restaurants und Boutiquen in den übrig gebliebenen historischen Gebäuden, inmitten des typischen Alltags von Shanghai. Die Französische Konzession ist der perfekte Ort, um essen zu gehen, egal ob man die indische, französische, spanische oder thailändische Küche bevorzugt.

Mehr lesen
Taj Mahal
star-4.5
79
4.400 Touren und Aktivitäten

Der Taj Mahal gilt als das bekannteste Wahrzeichen der Welt und wurde sogar zu einem der Sieben Weltwunder erkoren. Er ist ein lebendes Symbol der Pracht, Romantik und historischen Bedeutung. Der Taj Mahal ist das bekannteste Bauwerk Indiens und wurde vom Mogulkaiser Shah Jahan in Gedenken an seine liebste Ehefrau erbaut. Im Inneren befinden sich blühende exotische Gärten, Spiegelseen und eine beeindruckende Moschee.

Obwohl der Taj Mahal unzählige Male fotografiert wurde, können Bilder die Pracht dieses beeindruckenden Grabmals einfach nicht einfangen. Er strahlt eine unergründliche Aura aus, während die Sonne von morgens bis abends eine einzigartige Reflexion auf die weiße Marmorfassade wirft, die sich stolz mit göttlichen Schattierungen aus roten, orangefarbenen, goldenen und pinken Tönen schmückt.

Mehr lesen
Pham Ngu Lao Street
star-5
1
8 Touren und Aktivitäten

Dutzende günstiger Gästehauser, billiger Kneipen und regionaler Restaurants säumen die Bürgersteige dieser Straße, die besonders beim jüngeren Publikum und Backpackern beliebt ist. Pham Ngu Lao ist für ihren Lärm, Verkehr und das pure Chaos bekannt und somit der richtige Ort für Reisende, die nach der Energie von Ho Chi Minh ganz ohne Filter suchen.

Touristen können ihren Hunger mit einem traditionellen Bahn Mi oder sogar einem typisch westlichen Gericht wie Speck mit Eiern in einem der vielen Cafés an der lebhaften Straße stillen. Wer sich einfach nur hinsetzen und die Welt an sich vorbeiziehen sehen möchte, nimmt am besten an einem Terrassentisch Platz, bestellt ein kühles Bier und beobachtet die Leute. Und obwohl Pham Ngu Lao den schonungslosen Trubel der Stadt darstellt, können Reisende dem Chaos auch entfliehen, indem sie ein paar Straßen weiter in den Park gehen, wo es genug idyllische Plätze im Grünen gibt.

Mehr lesen
Night Safari at Singapore Zoo
star-4
304
26 Touren und Aktivitäten

Die Nachtsafari des Zoos von Singapur, Gewinner des Singapore Tourism Awards für das beste Freizeiterlebnis, ist die erste Tour dieser Art auf der Welt. In einem offenen Zug erkundet man 40 Hektar Dschungel rund um den Zoo und durchkreuzt damit ein riesiges Reservoir und verschiedene Lebensräume, die die Gebirgsausläufer des Himalayas, südostasiatische Regenwälder und den indischen Subkontinent nachstellen sollen. Entdecken Sie Tiere in ihrer natürlichen Umgebung auf dieser einzigartigen Nachttour!

Mehr lesen
DMZ
star-4.5
220
61 Touren und Aktivitäten

Nirgends sind die Spannungen zwischen Nord- und Südkorea spürbarer als in dem Niemannsland, das als entmilitarisierte Zone, oder DMZ, bekannt ist. Es handelt sich um die einzige geteilte Nation auf der Welt und nur 4km trennen den Norden vom Süden mit der am schwersten bewaffneten Grenze der Erde. Die 241km lange Zone fungiert seit dem Waffenstillstand 1953 als Puffer, der dem Koreakrieg ein Ende bereitete.

Die Gegend ist für Touristen relativ sicher und wahrscheinlich der faszinierendste Ausflug, den man von Seoul aus unternehmen kann. Bei einer Tour durch die DMZ bekommt man die Gelegenheit, die gemeinsame Sicherheitszone Panmunjeom zu besuchen. Der Norden traf sich hier für Friedensgespräche während des Koreakriegs mit dem Süden. Noch heute spürt man die Spannung, wenn nordkoreanische Soldaten auf die vorbeigehenden Touristen starren, während die südkoreanischen Soldaten auf ihrer Seite das Gleiche tun.

Mehr lesen
Ubud Monkey Forest (Sacred Monkey Forest Sanctuary)
star-4
45
747 Touren und Aktivitäten

Das heilige Affenschutzgebiet ist eine balinesische Hindustätte an der Monkey Forest Road und wird von frechen Langschwanzmakaken bewohnt. Ubuds Besucher lieben das Schutzgebiet, in dem man Affen und Tempel sehen kann.

Hunderte von Affen leben in und rund um den Wald. Am Eingangstor kann man Futter kaufen, aber sollte gewarnt sein, denn die Affen sind nicht gerade zimperlich, gerade wenn es ums Essen geht. Sie haben keine Scheu davor, auf den Besuchern herumzuklettern und deren Taschen nach Essbarem zu durchsuchen.

Im Wald befinden sich auch drei Tempel: Pura Dalem (Todestempel), der heilige Badetempel und Pura Prajapati (Beerdingungstempel). Alle drei Stätten sind heilig, ebenso wie der Wald und die Affen, die hier leben und die Gegend vor bösen Geistern schützen.

Mehr lesen
Palace of Wind (Hawa Mahal)
star-4.5
41
1.478 Touren und Aktivitäten

Jaipur ist für seine spektakuläre Architektur bekannt und der Hawa Mahal, Palast der Winde, ist wohl das bekannteste und fotogenste Gebäude der Stadt. Die fünf Stockwerke aus aufwändig bearbeitetem, pinkem Sandstein bestehen aus nur einem Raum und durch perforierte Wandschirme und über 900 Fenster kommt genug Luft ins Gebäude, um für eine kühle Atmosphäre zu sorgen.

Der wabenförmige Hawa Mahal wurde 1799 vom Poetenkönig Sawai Pratap Singh erbaut und soll, laut Legende, der Ort gewesen sein, an dem die weiblichen Mitglieder der königlichen Familie die Menschen in den Straßen beobachten konnten, ohne selbst gesehen zu werden. Besucher können von diesem Aussichtspunkt aus selbst dem Leutegucken frönen oder auf die Dachterrasse klettern, um den Blick auf den Stadtpalast auf der einen und den Siredeori Basar auf der anderen Seite zu genießen.

Mehr lesen
Mubarak Mahal (Welcome Palace)
1.478 Touren und Aktivitäten

Der Mubarak Mahal wurde als Teil des Stadtpalasts von Jaipur erbaut, um ausländische Würdenträger des Maharadschas willkommen zu heißen. Der weiße Palast auf seiner erhöhten Plattform ist ein gutes Beispiel für die architektonischen Mughal, Rajput und europäischen Stilrichtungen. Seine mit Arkaden und Reliefs versehene Fassade führt heute in das Maharaja Sawai Man Singh II Museum, in dem vor allem historische Textilien ausgestellt werden.

Im Textil- und Kostümmuseum im Erdgeschoss sind viele Kleidungsstücke zu sehen, die schon von der königlichen Familie getragen wurden: Formelle Kostüme, traditioneller Stempeldruck und eine Vielzahl prächtiger Textilien aus wertvollen Stoffen, darunter Seide und Kaschmir Pashmina. Besucher sehen hier die regionale Geschichte männlicher und weiblicher Kleidung, darunter einzigartig geformte Beispiele. Zu den wohl schönsten Stücken gehören die hellen, bunten Saris, viele davon mit Goldstickerei. Auch königliche Teppiche und Antiquitäten gibt es zu bestaunen.

Mehr lesen
Jantar Mantar
star-5
10
1.081 Touren und Aktivitäten

Ein Rundgang über das Gelände von Jantar Mantar fühlt sich eher an wie der Besuch eines Skulpturengartens als der einer Sternwarte. Die acht Apparate, erbaut von Jai Singh II, dienen jeweils einer unterschiedlichen Funktion, zum Beispiel dem Vorhersagen einer Mondfinsterniss, der Zeitmessung und der Verfolgung astrologischer Körper.

Jai Singh II ließ Jantar Mantar 1726 erbauen, das bis heute als eines der besterhaltenen der fünf Sternwarten gilt, die er zu Lebzeiten errichtete. Jai Singh II erfand dank der Erfahrungen der europäischen Astronomieforschung viele der Apparate selbst. Der eindrucksvollste ist die riesige Samrat Yantra Sonnenuhr mit einem Schatten, der sich pro Stunde vier Meter vorwärts bewegt, beziehungsweise eine Handbreit pro Minute.

Guides vor Ort erklären, wie die Apparate funktionieren, mit denen man zum Teil heute noch astrologische und Wettervorhersagen machen kann. Versuchen Sie, an einem sonnigen Tag herzukommen, da keines der Instrumente bei wolkigem Himmel funktioniert, vermeiden Sie aber die Mittagszeit, dann ist es in der Sonne kaum auszuhalten und es gibt nur wenig Schatten.

Mehr lesen
Jal Mahal (Water Palace)
star-4.5
18
945 Touren und Aktivitäten

Einst war der Jal Mahal (Wasserpalast) nur eine weitere fotogene Festung auf dem Weg zum Fort von Amber. Nach aufwändigen Restaurierungen ist der Palast in der Mitte des Man Sagar Sees aber inzwischen selbst einen Besuch wert.

Sawai Pratap Singh ließ den fünfstöckigen Palast aus rotem Sandstein 1799 mit stilistischen Rajput und Mughal Elementen erbauen. Nachdem er 20 Jahre lang vernachlässigt worden war und unter Wasserschäden sowie generellem Verfall litt, wurde der Palast schließlich zu seiner einstigen Schönheit wieder aufgebaut. Die Dachterrassengärten, die schönste Seite des Jal Mahal, wurden von dutzenden Künstlern und Designern verziert, bemalt und vergoldet und das detaillierte Resultat ist wundervoll.

In der Monsunzeit von Juni bis September werden die unteren vier Stockwerke des Palasts überschwemmt, doch die Bootsfahrt über das glasklare Wasser macht dies zur besten Zeit für einen Besuch. Besonders zur Abenddämmerung, wenn die untergehende Sonne sich im Wasser und Marmor spiegelt.

Mehr lesen

Weitere Unternehmungen in Asien

Gion Corner

Gion Corner

star-4.5
50
134 Touren und Aktivitäten

Japans traditionelle darstellende Künste werden im Gion Corner auf unterhaltsame und informative Weise dargeboten. Von einer Tee Zeremonie beim Klang einer Koto-Zither, über Ikebana (die Kunst des Blumenarrangierens), bis zum Marionettenspiel, zeigt Gion Corner die geheimnisvolle Welt der japanischen Traditionen.

Jeden Abend gibt es zwei Aufführungen und das Theater hat auch eine Bildergalerie. Man hat hier die Gelegenheit bei einem traditionellen Kyoto Bankett die Gastfreundschaft eines japanischen Teehauses kennenzulernen.

Mehr erfahren
Qutub Minar

Qutub Minar

star-4.5
81
1.291 Touren und Aktivitäten

Die phantastischen Gebäude dieses Komplexes gehen auf den Beginn der islamischen Herrschaft in Indien zurück. Der Qutub Minar selbst ist ein riesiger (73m) Siegesturm, dessen Bau 1193 begann, gleich nach der Niederwerfung des letzten Hindu Königreiches in Delhi. An seinem Fuße steht Quwwat ul-Islam Masjid, Indiens erste Moschee.

Der Turm besteht aus fünf einzelnen Stockwerken, jedes wird von einem ausladenden Balkon charakterisiert. Wie aus einem Märchen entsprungen, gleicht der Turm einem Kegel mit einem Durchmesser von 15m am Boden und 2,5m an der Spitze. Die ersten drei Etagen bestehen aus rotem Sandstein, die vierte und fünfte aus Marmor und Sandstein. Die Treppen im Inneren des Turms sind so steil, dass selbst dem abgebrühtesten Kletterer schwindelig wird. Es ist also kein Wunder, dass eine Massenpanik während eines Schulausflugs 1979 mehrere Leben forderte. Seitdem ist das Innere des Turms für Besucher geschlossen.

Mehr erfahren
India Gate

India Gate

star-4
1
1.075 Touren und Aktivitäten

India Gate wurde von dem britischen Architekten Sir Edwin Lutyens entworfen und liegt im Zentrum von Neu Delhi inmitten eines Kreisverkehrs am Ende von Rajpath. Das dem Triumphbogen ähnelnde Tor wurde 1931 erbaut und soll den 90.000 Mitgliedern der Britisch-Indischen Armee gedenken, die im 1. Weltkrieg und im 3. Afghanischen Krieg getötet wurden.

Eine weitere Gedenkstätte, Amar Jawan Jyoti oder Ewige Flamme, wurde in den frühen 1970ern in Gedenken an die unbekannten indischen Soldaten hinzugefügt, insbesondere an diejenigen, die im Indo-Pakistanischen Krieg 1971 starben.

Mehr erfahren
Office and Residence of the President of India (Rashtrapati Bhavan)

Präsidenten Palast

348 Touren und Aktivitäten

Das Herz von Neu Delhi und eines seiner Hauptattraktionen ist der prunkvolle Präsidenten Palast - Rashtrapati Bhavan. Der britische Architekt Sir Edwin Lutyens half bei der Gestaltung des herrschaftliche Anwesens. Der Palast war ein Teil des umfassenden Plans für die Neugestaltung der Stadt Delhi vor dem Umzug der Regierung von Kalkutta im Jahr 1911. Lutyens entwarf den Palast als ein Symbol der britischen Kolonialmacht, und bis heute bleibt es eines der beeindrucktesten Monumente der Kolonialzeit in Delhi.

Die ehemalige Residenz des Vizekönigs ist heute der Sitz des Präsidenten von Indien. Es enthält 340 Zimmer, mehr als doppelt so viele wie das Weiße Haus. Das gesamte Anwesen umfasst eine Fläche von 130 Hektar, einschließlich des beachtenswerten Mughal Garten, der für die Öffentlichkeit nur an wenigen Tagen im Jahr zugänglich ist.

Mehr erfahren
New Delhi Parliament House (Sansad Bhavan)

Parlaments Haus

star-5
1
296 Touren und Aktivitäten

Das Parlaments Haus (oder Sansad Bhavan) am Ende des Sansad Marg in New Delhi, ist eines der architektonisch eindrucksvollsten Gebäude der Stadt. Es wurde von den britischen Architekten Edwin Lutyens und Herbert Baker entworfen und Anfang 1921 in Bau genommen.

Das auf der Großen Stupa von Sanchi entworfene Parlaments Haus ist ein riesiges kreisförmiges Gebäude, umgeben von Gärten und mit einer Sandsteinmauer umringt. Die Zentrale Halle im inneren ist besonders Bedeutsam, da hier die indische Verfassung ausgearbeitet wurde. Das Gebäude beherbergt auch die Lok Sabha, Rajya Sabha, und einen riesigen Bibliothekssaal. Neben dem Parlaments Haus steht das Parlaments Museum. Es bietet Informationen über die demokratische Vergangenheit von Indien. Um wesentlichen Ereignisse der Demokratie in Indien darzustellen wird hier auf interaktiver Weise mit Ton, Licht und Videos auf überdimensionalen Bildschirmen die Vergangenheit vermittelt.

Mehr erfahren
San Agustin Church and Museum

San Agustin Kirche und Museum

star-4.5
70
25 Touren und Aktivitäten

Im historischen Viertel Intramuros in Manila (der älteste Teil und historische Kern von Manila, auch als „Ummauerte Stadt“ bekannt) gilt die zum UNESCO Weltkulturerbe gehörende Kirche San Agustin als Beispiel für die für die Philippinen typische Barockarchitektur. Sie wurde als römisch-katholische Kirche von den Spaniern im 16. Jahrhundert errichtet, allerdings erst 1607 eingeweiht. Ihre wunderschöne Architektur ist allein einen Besuch wert, doch sie beherbergt auch die Gräber einiger historischer Figuren, darunter mehrere Conquistadors, Staatsmänner und Künstler.

Das angrenzende San Agustin Museum liegt im San Agustin Kloster und stellt Kunst und Artefakte von den Philippinen, aus Spanien, Mexiko und anderen Kulturzentren aus. Die Augustiner kamen ursprünglich 1565 auf die Philippinen, nur wenige Jahrzehnte, nachdem Magellan die Inseln entdeckt hatte, das Museum basiert also nicht auf einem Scherz.

Mehr erfahren
Saigon Notre Dame Cathedral (Cathédrale Notre-Dame de Saïgon)

Notre-Dame-Basilika Saigon

star-4
7
223 Touren und Aktivitäten

Die gotischen Zwillingsglockentürme dieser klassischen Kathedrale ragen hoch in die Skyline der Stadt und markieren so jenen Ort, wo Getriebene der Hektik von Ho-Chi-Minh-Stadt Zuflucht und Ruhe zum Nachdenken finden. Die beeindruckende rote Fassade der Kirche und die riesigen Steintorbögen wurden im 19. Jahrhundert aus Materialien errichtet, die man zuvor aus Frankreich importiert hatte. Die einzigartige Architektur ist jedoch nicht der einzige Vorzug dieses ikonischen Wahrzeichens der Stadt. 2005 wurde berichtet, Besucher hätten aus den Augen einer Statue der Jungfrau Maria Tränen fließen sehen, was die Basilika zu einem Wallfahrtsort gläubiger Katholiken machte.

Mehr erfahren
Lotus Temple (Bahá'í House of Worship)

Bahá'i Tempel (Lotus Tempel)

star-4.5
14
588 Touren und Aktivitäten

Der Bahá'i Tempel in Delhi ist eines der meistbesuchten Gebäude der Welt. Seit seiner Eröffnung im Jahr 1986 kamen mehr als 50 Millionen Menschen her. Aufgrund seines einzigartig halboffenen Lotusdesigns ist er auch unter dem Namen Lotus Tempel bekannt. Der Gedanke hinter dem Gotteshaus ist, dass es für Leute jedes Glaubens offen sein soll. Es gibt aber ein paar Regeln: es werden keine Predigten gehalten, ritualistische Zeremonien abgehalten und keine Musik gespielt. Es sind auch keine religiösen Bilder zu sehen.

Die Bahá'i Tempel müssen alle neunseitige, runde Formen haben, so wie es in den Skripten vorgeschrieben wird. Daher kommt auch die Form des Lotus. Bahá'i ist eine unabhängige Religion, die um 1844 entstanden ist. Der Glaube beruht auf einem mystischen Gefühl, das die Menschen mit Gott vereint. Es wird nicht vorgegeben, inwiefern dies geschieht. Daher ist die Religion auch für andere Glaubensrichtungen in ihrem Tempel offen.

Mehr erfahren
Reunification Palace (Independence Palace)

Wiedervereinigungspalast

star-4.5
8
164 Touren und Aktivitäten

Dieser Palast ist ein Ort von großer politischer und kultureller Wichtigkeit, der 1868 von den Franzosen erbaut wurde, um die Gründung der Kolonie Indochina zu zelebrieren.

1945 war das Gebäude nach ihrem Sieg über Frankreich kurzzeitig das Hauptquartier der Japaner. 1962 bombardierten zwei vietnamesische Bomber den Palast. Der Präsident überstand den Angriff zwar, das Gebäude jedoch nicht, woraufhin ein Neubau in Auftrag gegeben wurde, den man Unabhängigkeitspalast nannte und der eine modernistische Ikone wurde.

1975 war der Palast der symbolische Ort der Befreiung Saigons. Danach wurde Vietnam wiedervereinigt – seit dem kennt man den Bau als Wiedervereinigungspalast.

Heute fungiert er als Regierungsgebäude und ist auch Besuchern geöffnet. Besichtigen Sie die Privaträume, das ehemalige Präsidentenbüro und den Raum für den Kriegsfall und bekommen Sie ein Gefühl für Geschichte und Wichtigkeit des Palasts in der vietnamesischen Kultur.

Mehr erfahren
Thien Hau Temple (Chua Ba Thien Hau)

Thien Hau Tempel

star-2
2
72 Touren und Aktivitäten

Im Cholon Viertel, das Chinatown von Ho-Chi-Minh-Stadt findet man Pagoden und Tempel im traditionellen chinesischen Stil, darunter eine der beliebtesten Gebetsstätten der Nachbarschaft, den Thien Hau Temple. Er wurde im frühen 19. Jhd. von kantonesischen Einwanderern zu Ehren von Thien Hau (Mazu), der Göttin des Meeres, erbaut.

Der Tempel liegt an einer belebten Straße und man kann ihn leicht übersehen, aber es lohnt sich innezuhalten, um die Architektur und das Innere zu besichtigen. Das Dach des Tempels ist mit fein gearbeitete Porzellanfiguren bestückt, die Szenen aus chinesischen Legende nachstellen. Im Inneren des Tempels befinden sich sogar noch mehr dieser Porzellan-Dioramen.

Bevor Sie das äußere Tor des Tempels durchschreiten, sollten Sie bereits den Geruch der Räucherstäbchen wahrnehmen. Dutzende von großen Räucherspiralen hängen von der Decke des Hauptgebetsraums und der ganze Raum ist mit blauen Dunstwolken und intensivem Geruch durchtränkt.

Mehr erfahren
Perfume Pagoda (Chua Huong)

Parfüm-Pagode (Chua Huong)

star-4.5
9
43 Touren und Aktivitäten

Die Parfüm-Pagode liegt in einer riesigen Grotte am Huong Son Berg in einem Nationalpark, wo der Geruch von Blumen dem Schrein seinen Namen verliehen hat. Genießen Sie den Ausblick, während Sie über einen gewundenen Fluss zur Pagode gefahren werden. Die 2 Kilometer bis dahin können Sie den Berg hinauf wandern oder eine Seilbahn nehmen.

Auf dem Gipfel fühlen Sie sich vielleicht so, als wären Sie in eine Art bizarre Hollywood Kulisse geraten, wo Indiana Jones oder Lara Croft auf einen spirituellen Bruce Lee treffen. Hier lebt die Spiritualität in Einklang mit der Natur. Der buddhistische Schrein befindet sich in einer gigantischen Höhle zwischen spektakulären Felsformationen und Stalaktiten und verfügt sogar über einen spirituellen Zugang zum Himmel.

Mehr erfahren
River Safari

River Safari

star-4
38
19 Touren und Aktivitäten

Singapurs River Safari ist der erste Freizeitpark zum Thema Flusstiere, der vor gar nicht langer Zeit den ersten Besuchern seine 5000 Bewohner im April 2013 vorstellte. Der 12 Hektar große Park präsentiert die Welt der im Süßwasser lebenden Tiere in einigen begehbaren Gehegen, die von acht berühmten Flüssen inspiriert wurden, dem Mississippi, Nil, Amazonas, Kongo, Ganges, Mekong und Jangtse.

Insgesamt werden rund 300 Arten gezeigt, wobei der Riesenotter und der Riesensalamander die Höhepunkte darstellen. Nicht alle Tiere in River Safari leben allerdings im Wasser. Hier sieht man nämlich auch zwei beliebte Riesenpandas in Südostasiens größtem Pandagehege, dem Giant Panda Forest, sowie Totenkopfäffchen, Jaguare, Riesenameisenbären und brasilianische Tapire im Amazonasbereich des Parks.

Als nächstes wird im Park das Amazon River Quest eröffnet, eine Bootsfahrt durch das Amazonasgehege.

Mehr erfahren
Kiyomizu-dera Temple

Kiyomizu-dera Temple

star-4.5
29
110 Touren und Aktivitäten
Der Kiyomizu-Tempel ist ein altehrwürdiger Ort. Seine Geschichte reicht bis zum Jahr 798 und zur Nara-Periode zurück, die die Tempelarchitektur für Jahrhunderte inspiriert hat. Diese markante Sehenswürdigkeit ist von Gärten und Schreinen umgeben. Sie bietet Ihnen überdies einen fantastischen Blick über Kyoto. Erklimmen Sie die ansteigenden Treppen hinauf zum Tempel, wo sich die vorspringende Haupthalle an den Berghang schmiegt. Auf dem Tempelgelände erwarten Sie Tee-Pavillons und Restaurants.
Mehr erfahren
Arashiyama Park

Arashiyama Park

star-5
8
88 Touren und Aktivitäten

Um das klassische Kyoto kennenzulernen, sollten Sie den Arashiyama Park besuchen. Der Park ist sehr beliebt und beherbergt mehrere Tempel. Im November bekommt man hier die schönsten Herbstfarben zu sehen und im April die rosa Kirschblüten.

Der Park umfasst mehrere Sehenswürdigkeiten, einschließlich des Iland-ji Tempel, der 1339 gegründet wurde. Es ist der wichtigste Tempel der Rinzai Schule des Zen-Buddhismus. Der Iland-ji ist ein UNESCO-Weltkulturerbe und umgeben von ruhigen Zen Gärten und einem Bambus Wald. Es gibt viele andere Tempel in Arashiyama, einschließlich des GIO-ji, Jojakko-ji und Daikaku-ji Tempels. Ein weiteres Highlight ist das Wandern über die "Brücke zum Mond", mit Blick auf den Berg Arashiyama.

Mehr erfahren

icon_solid_phone
Buchen Sie online oder telefonisch.
0800 184 4973
0800 184 4973