Letzte Suchanfragen
Löschen
Aktivitäten in Atenas

Aktivitäten in  Athen

Willkommen in Athen

Athen ist ein historisches Wunderland, das jedes Jahr Millionen von Besuchern begrüßt. Die Akropolis mit ihren Ruinen auf den Hügeln und dem Parthenon ist unbestritten die Hauptattraktion Athens. Die Stadt ist auch das Tor zur Insel Hydra und dem alten Delphi. Lassen Sie sich jedoch nicht vom antiken Status der griechischen Hauptstadt als Wiege der westlichen Zivilisation täuschen - sie bietet auch einige der besten Küchen und das beste Nachtleben Europas.

Top 15 Sehenswürdigkeiten in Athen

#1
Akropolis

Akropolis

star-516 075
Die Akropolis ist ein archäologisches Wunderwerk, ein UNESCO-Weltkulturerbe und eines der am schnellsten erkennbaren Wahrzeichen der Welt. Sie ist die Hauptattraktion des antiken Athen. Dramatisch auf einer zerklüfteten Klippe thront - dem sogenannten heiligen Felsen von Athen - überblicken die Ruinen die moderne Stadt und stammen aus dem Jahr 510 v.Mehr
#2
Akropolismuseum (Museo Akropoleos)

Akropolismuseum (Museo Akropoleos)

star-59 224
Das Akropolis-Museum ist ein Wahrzeichen Athens und ein Kunststück zeitgenössischer Architektur. Es befindet sich am Fuße der Akropolis. Die Ruinen einer alten Siedlung sind durch den Boden sichtbar. Die Sammlung reicht von der Vorklassik bis zur Römerzeit, aber Schätze aus dem 5. Jahrhundert vor Christus stehen im Mittelpunkt, insbesondere die Parthenon-Fries-Skulpturen.Mehr
#3
Tempel des olympischen Zeus (Naós tou Olympíou Diós)

Tempel des olympischen Zeus (Naós tou Olympíou Diós)

star-59 495
Die athenischen Herrscher begannen im 6. Jahrhundert v. Chr. Mit dem Bau des Tempels des olympischen Zeus (Naós tou Olympíou Diós). Als der römische Kaiser Hadrian es 600 Jahre später fertigstellte, war es der größte Tempel in Griechenland und seine Statue des Zeus - König der Götter des Berges. Olymp - war einer der größten der Welt. Der Tempel begann kurz nach seiner Fertigstellung zu verfallen; Heute stehen nur noch 15 der ursprünglich 104 Säulen und ein Großteil des Marmors wurde recycelt oder für andere Tempel gestohlen. Was jedoch bleibt, ist ein wirklich beeindruckender Anblick.Mehr
#4
Delphi

Delphi

star-54 869
Delphi ist mit seinen bemerkenswert erhaltenen Ruinen an den Südhängen des Parnass eine der berühmtesten archäologischen Stätten Griechenlands. Die antike Stadt Delphi stammt aus dem siebten Jahrhundert vor Christus und ist als UNESCO-Weltkulturerbe geschützt. Sie beherbergt Stätten wie den Heiligen Weg, die Stoa der Athener, die polygonale Mauer, das Denkmal von Platea und den Apollontempel.Mehr
#5
Meteora

Meteora

star-54 412
Die hoch aufragenden senkrechten Klippen von Meteora bieten seit Jahrhunderten einen geschützten Ort für spirituelle Kontemplation. Die ersten Einsiedlermönche lebten in Höhlen, aber schließlich wurden 24 byzantinische Klöster (heute sechs Funktionen) auf dem imposanten Felsen errichtet. Teilweise Naturwunder, teils künstliches Wunder, die dramatische Stätte ist ein UNESCO-Weltkulturerbe und eine beliebte Attraktion in Griechenland.Mehr
#6
Olympiastadion (OAKA)

Olympiastadion (OAKA)

star-58 422
Das ursprünglich in den 1980er Jahren für die Leichtathletik-Europameisterschaft erbaute Olympiastadion (offiziell das olympische Sportzentrum von Athen „Spiros Louis“ oder OAKA) wurde vom spanischen Architekten Santiago Calatrava für die Olympischen Spiele 2004 umgebaut. Das Olympiastadion ist mit 70.000 Sitzplätzen das größte Stadion Griechenlands und beherbergt Veranstaltungen und Konzerte großer internationaler Künstler wie U2 und Lady Gaga.Mehr
#7
Parthenon

Parthenon

star-510 280
Der Parthenon, der Star der Athener Postkarten und wohl die beeindruckendste aller antiken Ruinen der Stadt, steht stolz auf dem heiligen Felsen der Akropolis hoch über der modernen Stadt.Der zwischen 447 und 432 v. Chr. Erbaute Tempel war der griechischen Göttin Athene gewidmet und beherbergte ursprünglich ihr Kultbild, eine riesige Elfenbein- und vergoldete Statue von Fidias. Der restaurierte Tempel, der zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört, erinnert mit seiner großartigen Marmorfassade, den klassischen dorischen Säulen und den kunstvollen skulpturalen Friesen eindrucksvoll an den Ruhm des antiken Griechenland. Die Seite dient auch als faszinierende Chronik der Athener Geschichte.Mehr
#8
Plaka

Plaka

star-57 369
Plaka wurde um die Ruinen der alten Agora herum erbaut und gehört zu den ältesten Wohngebieten in Athen. Während der osmanischen Herrschaft galt Plaka als türkisches Viertel. Ein Großteil davon brannte während eines Brandes im Jahr 1884 nieder und enthüllte viele antike Stätten unterhalb der Nachbarschaft. Seitdem wurden in der Gegend archäologische Untersuchungen durchgeführt.Mehr
#9
Akademie von Athen (Akadimía Athinón)

Akademie von Athen (Akadimía Athinón)

star-54 421
Die schöne neoklassizistische Akademie von Athen (Akadimía Athinón) wurde Mitte des 19. Jahrhunderts während der Wiederbelebung der griechischen Kultur nach der Unabhängigkeit erbaut und beherbergt die nationalen Institute für Wissenschaften, Philosophie, Bildende Kunst und Geisteswissenschaften, die einer Tradition folgen, die Platon um 387 v. Chr. begründete. Es ist Teil eines Triumvirats benachbarter Gebäude, das als "neoklassische Trilogie" bekannt ist und von den dänischen Architekten Theophil und Christian Hansen entworfen wurde und die Nationalbibliothek und die Universität von Athen umfasst. Mit einer Marmorfassade führt der Haupteingang durch einen dekorativen Säulenportikus mit Skulpturen auf dem geschnitzten Giebel, der die Geburt der Athene darstellt und von Statuen der Athene und des Apollo flankiert wird, die auf schlanken Säulen stehen - alles Werke des Bildhauers Leonidas Drossis in den 1870er Jahren und werden von zwei philosophisch aussehenden Skulpturen von Platon und Sokrates bewacht.Die imposante Marmorversammlungshalle der Akademie ist mit Wandgemälden der Prometheus-Legende geschmückt, die vom deutschen Künstler Christian Griepenkerl gemalt wurden. Neben seinen 23 Forschungsabteilungen beherbergt es auch die Ioannis Sykoutris Library, in der seltene Ausgaben und Manuskripte aufbewahrt werden. Mitglieder der Akademie werden auf Lebenszeit gewählt. Ein Teil ihrer Arbeit besteht darin, geistige Werke zu vergeben sowie Bücher und Zeitschriften zu veröffentlichen. Es ist nicht für die Öffentlichkeit zugänglich.Mehr
#10
Agora von Athen

Agora von Athen

star-57 127
Die Agora war das politische und soziale Herz der antiken Stadt Athen, und die Ruinen dieses bürgerlichen Zentrums und Marktplatzes gehören zu den wichtigsten archäologischen Stätten in der heutigen Hauptstadt. Entdecken Sie diese Wiege der griechischen Demokratie, einschließlich des Tempels des Hephaistos und der Stoa von Attalos.Mehr
#11
Kap Sounion

Kap Sounion

star-53 125
Die steilen Klippen, atemberaubenden Ausblicke, epischen Sonnenuntergänge und fotogenen Ruinen von Cape Sounion (auch Cape Sounio geschrieben) bilden einen der beliebtesten Tagesausflüge nach Athen. Der 444 v. Chr. Erbaute Tempel von Poseidon mit seinen eleganten Säulen aus weißem Marmor ist der Star der Show, aber es gibt einen kleinen Strand vor Ort und eine Vielzahl von Restaurants in der Nähe.Mehr
#12
Erechtheion

Erechtheion

star-56 291
Die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehörende Akropolis (ihr Name bedeutet im Altgriechischen "Hochstadt") befindet sich auf einer schroffen Böschung mit Blick auf das Herz Athens und ist die berühmteste klassische Stätte der Welt. Der kolonnadierte Parthenon mag für die meisten Besucher die erste Station sein, aber die Marmorreste des Erechtheions standen im Herzen der Akropolis und markierten die Stelle, an der die mythischen antiken griechischen Götter Poseidon und Athene um den Besitz der jungen Stadt kämpften. Der nach dem legendären König Erechtheus benannte Tempel wurde zwischen 420 und 406 v. Chr. Auf der Nordseite des Akropolis-Hügels nach einem Entwurf des großen Athener Staatsmannes Perikles errichtet. Es war eine relativ späte Ergänzung des Komplexes von Tempeln und Theatern und ersetzte einen älteren Tempel als Zentrum des religiösen Rituals auf der Akropolis.Das Erechtheion wurde an einem Hang erbaut und von sechs ionischen Säulen umgeben, die nach 2.500 Jahren noch fast fertiggestellt sind. Es ist vor allem für seine reich verzierte Veranda der Karyatiden (auch Hafen der Jungfrauen genannt) bekannt, die von Marmorstatuen von sechs in Umhänge gehüllten Jungfrauen getragen wird . Heutzutage sind die Statuen Kopien, aber fünf der Originale (eines hat den Kopf verloren) können im beeindruckenden New Acropolis Museum neben den Ruinen besichtigt werden.Mehr
#13
Panathenaisches Stadion (Panathinaiko Stadio)

Panathenaisches Stadion (Panathinaiko Stadio)

star-58 422
Ursprünglich im vierten Jahrhundert v. Chr. Für die Panathenaischen Spiele erbaut, wurde das glänzende Panathenaische Stadion (Panathinaiko Stadio) aus Athen für die ersten modernen Olympischen Spiele 1896 rekonstruiert. Das Stadion war zu seinen Wurzeln für die Olympischen Spiele 2004 zurückgekehrt der Bogenschießen-Wettbewerb und die Marathon-Ziellinie.Mehr
#14
Syntagma-Platz (Plateia Syntagmatos)

Syntagma-Platz (Plateia Syntagmatos)

star-54 863
Der Syntagma-Platz (Plateia Syntagmatos), auch als Verfassungsplatz bekannt, ist ein riesiger öffentlicher Platz, der sich vor dem Parlamentsgebäude von Athen erstreckt. Es glänzt mit weißem Marmor und wunderschönen Statuen und ist ein großartiger Ort, um Leute zu beobachten. Viele der wichtigsten Straßen der Stadt beginnen hier, darunter die Ermou Street und die Vassilissis Sofias Avenue.Mehr
#15
Tempel des Poseidon

Tempel des Poseidon

star-52 935
Der Tempel von Poseidon liegt dramatisch an den Küstenklippen von Cape Sounion mit Blick auf die Ägäis und ist eine der eindrucksvollsten Stätten des antiken Griechenland und eine der Hauptattraktionen für Besucher. Das prächtige Denkmal stammt aus dem Jahr 444 v. Chr. Heute ist nur noch eine Reihe von glänzend weißen Marmorsäulen übrig, die stolz auf dem Kap stehen.Mehr

Reiseideen

Wie man Athen als ersten Timer angeht

Wie man Athen als ersten Timer angeht

Wie man 3 Tage in Athen verbringt

Wie man 3 Tage in Athen verbringt

Must-See-Museen in Athen

Must-See-Museen in Athen

Verpassen Sie keine Gerichte in Athen

Verpassen Sie keine Gerichte in Athen

Top-Aktivitäten in Athen

Tagesausflug von Athen nach Delphi

Tagesausflug von Athen nach Delphi

star-4.5
1443
Ab
$ 93,10 USD
Tagesausflug nach Meteora per Zug ab Athen
Hohe NachfrageHohe Nachfrage
Keine Warteschlangen: Spaziergang zur Akropolis von Athen am Nachmittag
Hohe NachfrageHohe Nachfrage
Privater Gourmet-Spaziergang durch Athen
Hohe NachfrageHohe Nachfrage
Ganztägige private Tour durch Athen

Ganztägige private Tour durch Athen

star-5
773
Ab
$ 126,96 USD
Best of Athens halbtägige private Tour

Best of Athens halbtägige private Tour

star-4.5
146
Ab
$ 169,28 USD
Veranstalter haben mehr an Viator gezahlt, damit ihre Erlebnisse hier präsentiert werden.

Alle Infos zum Reiseziel Athen

When to visit

Athens sizzles with sunshine and crowds in the summer, especially in July, when the average temperature is 86°F (30°C). Paradoxically, August is relatively quiet because many Athenians are away on vacation. April through June and September through November are more comfortable, with warm weather ideal for exploring the city’s ancient sites. Athens also offers a number of fun events throughout the year, including the Athens Epidaurus Festival, which includes outdoor theater, arts, and music—and runs all summer—and the Beer Festival, in September.

Getting around

Most of Athens’ must-see sites are within walking distance of each other; it takes about 15 minutes to stroll from the Acropolis to attractions like Hadrian’s Arch or Plaka. The city’s bus and metro lines are also good for traveling between downtown sites. Buy Ath.ena tickets at stations, which will let you use the bus, metro, tram, and light rail networks that crisscross the city and the surrounding areas. Other options include taxis ad apps like Uber and Beat.

Traveler tips

If you’re watching your spending, visit as many attractions as possible on the first Sunday of the month (from April to November), when entry is free to top attractions, including the Acropolis, museums, and key archaeological sites. After sightseeing, stay on the budget-friendly track and explore the Sunday flea market in Athens’ Monastiraki neighborhood. This whirl of bric-a-brac and clothing stalls is a local favorite and is great for picking up quirky trinkets, jewelry, and souvenirs.

Währung
Euro (€)
Zeitzone
EET (UTC +2)
Landesvorwahl
+30
Sprache(n)
Greek

Der Athen-Taschenführer der Einheimischen

Maria-Venetia Kyritsi

Maria-Venetia divides her time between the UK and Greece. Her ultimate dream is to own an eco- and pet-friendly small boutique hotel in Milos, the island she comes from.

The first thing you should do in Athens is...

download the Beat taxi app. Taxis are pretty cheap and a great way to discover less touristy areas such as Chalandri, Kifissia, Mikrolimano, and Glyfada.

A perfect Saturday in Athens...

starts with brunch at the Underdog café and a stroll along Dionysiou Areopagitou to Monastiraki’s flea market. Grab lunch at Nolan and a real Greek coffee at Kapnikarea before heading to Psyrri for Athens' best nightlife.

One touristy thing that lives up to the hype is...

the Acropolis. That and the nearby museum are definitely unmissable.

To discover the "real" Athens...

visit Anafiotika, a place that time forgot. Not only does it look and feel like you’re on a Greek island, you’ll get amazing views of the Acropolis.

For the best view of the city...

take the cable car to the top of Lycabettus Hill before sunset for a fab view of all the ancient monuments lighting up.

One thing people get wrong...

is thinking Athens is an ugly city, worth skipping over in favor of the islands. In fact, the capital has endless museums and archaeological sites, some of the best food in Greece, and unparalleled nightlife.

Das möchten Reisende auch wissen

What Athens is famous for?

Known as the birthplace of Western civilization, Athens is replete with antiquities, many dating from its 5th-century BC “Golden Age.” Must-visits include the UNESCO-protected Acropolis, home of the Parthenon and other temples; and numerous other archaeological relics and museums, all clustered near its central Syntagma Square and old Plaka district.

...Mehr
How many days in Athens do you need?

Three days is recommended. Spend the first covering crowd-pullers like the Acropolis, Temple of Zeus, and the Changing of the Guard at the Unknown Soldier’s Tomb. Then, over the next two days, explore the New Acropolis Museum, shop and eat in old Plaka, and visit Cape Sounion’s clifftop Temple of Poseidon.

...Mehr
Why is Athens a tourist attraction?

Athens draws tourists largely for its ancient treasures. The city is crowned by the Acropolis—a hilltop of temples from the 5th century BC. After that, there’s still a long list to check through, from the ancient Agora and Hadrian’s Arch to the charismatic Plaka quarter and lovely Syntagma Square.

...Mehr
What should I not miss in Athens?

Head first for the Acropolis, once the fulcrum of the ancient Greek empire. Must-sees here include the spectacular Parthenon, Temple of the Athena Nike, and Erechtheion; each a vision of gleaming marble. Also not-to-be-missed is the statue-stuffed New Acropolis Musem, and Athens’ Changing of the Guard ceremony, performed by pom-pom-shoed soldiers.

...Mehr
What do people do for fun in Athens?

Athenians love fun, so it’s easy to find. Enjoy the relaxed vibe in Plaka’s cafés and squares, join locals over Greek coffee, and dance to bouzoukis (lutes) at open-till-late tavernas. Don’t miss Athens’ nightlife, either: hit Monastiraki’s clubs, catch an outdoor movie, or visit one of the city’s glam rooftop bars.

...Mehr
Is Athens touristy?

Yes, especially around signature sites like the Acropolis and Syntagma Square, which draw sightseers year-round. Yet, it’s easy to find a quieter Athens. Escape the tourist buzz in Anafiotika’s whitewashed houses and geranium-potted lanes; in the galleries and cafés of hip Kypseli, and at lower-profile establishments like the airy Cycladic Art Museum.

...Mehr