Letzte Suchanfragen
Löschen

Die Welt beginnt sich zu öffnen, und wir möchten Ihnen helfen sich sicher zu fühlen wenn Sie sich nach draußen begeben um die Welt zu entdecken. Erfahren Sie welche Schritte Tourveranstalter unternehmen um Sie zu schützen, und suchen Sie nach Aktivitäten mit erhöhten Gesundheits- und Sicherheitsmaßnahmen. Bevor Sie sich jedoch auf Ihre Reise begeben, ist es immer am Besten die aktuellsten Bestimmungen in Ihrer Destination zu überprüfen.

Mehr lesen

Belgien Sehenswürdigkeiten

Kategorie

Belfry and Lakenhalle (Bell Tower and Cloth Hall)
21 Touren und Aktivitäten

Am Ende des Botermarkt mit seiner St. Bavo Kathedrale stehen der zum UNESCO Welterbe gehörende Belfort und die Lakenhalle, eine Erinnerung an den großen Reichtum Gents im 14. Jahrhundert. Beide wurden mit dem Geld von Mitgliedern der Woll- und Textilgilden im beeindruckenden gotischen Brabantstil erbaut. Der Belfort wird von einem vergoldeten Kupferdrachen gekrönt und beherbergt ein Glockenspiel aus insgesamt 54 Glocken, die schon seit über sechs Jahrhunderten läuten. Fahren Sie mit dem Fahrstuhl zur Aussichtsplattform auf einer Höhe von 66 Metern über dem Sint-Baafsplein und bewundern Sie dort die Glocken und den Panoramablick auf die Fachwerkhäuser, die St. Bavo Kathedrale und die gotischen Verzierungen der St. Nikolauskirche. In einem kleinen Museum werden Modelle der Kirche, ein paar Rüstungen und der Originaldrache vom Turmdach ausgestellt.

Mehr lesen
Minnewater (Lake of Love)
39 Touren und Aktivitäten

Mit einem Namen der ins Deutsche übersetzt "See der Liebe" bedeutet, denken Sie vieleicht Minnewater ist ein wenig klischeehaft. In Wirklichkeit ist der See sehr charmant und erzeugt das Gefühl einer Reisen zurück in die Blütezeit des mittelalterlichen Brügge.

Der See ist umgeben von Bäumen und alten Steinhäusern und dem angrenzenden Minnewater Park, wo während der Sommermonate oft Musikkonzerte stattfinden. Auf dem See sieht man viele Schwäne, die ein Symbol von Brügge sind. Aber seien Sie gewarnt, die Schwäne sind bekanntermaßen sehr territorial. Den besten Blick auf Minnewater erhält man von der Brücke aus dem 18. Jahrhundert die über den See führt. Minnewater ist sicherlich ein romantischer Ort, um zu zweit Spazieren zu gehen, aber jeder wird die Ruhe und die Landschaft genießen und es ist zugleich eine erholsame Abwechslung von der Hektik der Innenstadt.

Mehr lesen
Menin Gate Memorial (Ypres Memorial)
star-4.5
9
29 Touren und Aktivitäten

Die Menenpoort Gedenkstätte im belgischen Ypern ist eine von vier Commonwealth Gedenkstätten zu Ehren der verschollenen Soldaten des 1. Weltkriegs. Die sterblichen Überreste von über 90.000 Soldaten, die im Ypernbogen kämpften, wurden nie gefunden oder identifiziert. Die Gedenkstätte trägt die Namen von mehr als 54.000 Soldaten aus dem Commonwealth, die ihr Leben auf den Schlachtfeldern des Ypernbogens in Flandern verloren und kein Begräbnis erhielten. Im Laufe des Krieges passierte so gut wie jedes Regiment der Briten und des Commonwealth die Gegend, in der das Mahnmal heute steht, und viele von ihnen kehrten nie zurück.

Jeden Abend um 20 Uhr findet eine Zeremonie an der Gedenkstätte statt. An den meisten Tagen treffen sich die Menschen hier ab 19 Uhr, der Verkehr wird ab 19.30 Uhr für eine Stunde angehalten und Hornisten der Freiwilligen Feuerwehr treffen ein paar Minuten vor 20 Uhr ein. Sie spielen das „Last Post“ Hornsignal gefolgt von einer Schweigeminute. An Tagen ohne erweiterte Zeremonie wird anschließend „Réveille“ zum Ende der Veranstaltung gespielt.

Mehr lesen
Hill 60
star-4
4
14 Touren und Aktivitäten

Die Höhe 60 war ein Schlachtfeld des 1. Weltkriegs an der Front des Ypernbogens in Flandern und wurde nach ihrer Höhe von 60 Metern über dem Meeresspiegel benannt. Hier fanden verheerende Schlachten zwischen den britischen und deutschen Truppen im April und Mai 1915 statt. Der Angriff der Briten begann am 17. April 1915 mit einer Explosion von drei Minen, die dafür sorgte, dass die Spitze des Hügels in die Luft gejagt wurde. Hunderte Soldaten starben und aufgrund der unkontrollierten Kämpfe in dieser Gegend war es später nahezu unmöglich, einen Großteil der Leichen zu identifizieren oder überhaupt zu finden. Tunnel- und Minenoperationen wurden während des ganzen Krieges hier von den Franzosen, Briten, Australiern und Deutschen durchgeführt. Wenn die Tunnel einstürzten, wurden die sterbenden Soldaten unter der Erde oft einfach zurückgelassen, weil es zu schwierig gewesen wäre, sie wieder auszugraben. Die sterblichen Überreste vieler Soldaten beider Seiten des Krieges liegen noch heute hier begraben.

Mehr lesen
Historic Centre of Bruges (Historisch Centrum van Brugge)
26 Touren und Aktivitäten

Brügge ist eine der malerischsten Städte in Belgien. Es ist eine von Belgiens am besten erhaltenen Städten und die mittelalterliche Architektur entging der Zerstörung aus den beiden Weltkriegen. Mehr als 1000 Jahre war Brügge, aufgrund der Nähe zur Küste, eine wichtige Handelsstadt. Im 11. Jahrhundert begannen die Kanäle zu verschlammen und der direkte Zugang der Stadt zum Meer, wurde abgeschnitten. Die Mauern der Stadt stehen heute nicht mehr, aber es gibt vier alte Stadttore, die die Grenzen der alten Stadt markieren. Die kopfsteingepflasterten Gassen, bunten Gebäude, und eine Reihe von Kanälen tragen zum Charme der kleinen Stadt bei.

Beginnen Sie Ihren Besuch am Grote Markt, dem Marktplatz von Brügge. Hier finden Sie den 82 Meter hohen Glockenturm. Vom Turm haben Sie eine fantastische Aussicht auf die Stadt. Eine weitere gute Möglichkeit die Stadt zu sehen, ist bei einer Bootstour über die Kanäle.

Mehr lesen
Burg Square
46 Touren und Aktivitäten

Die Gründung der Stadt Brügge geht auf Balduin I. Eisenarm (der Graf von Flandern I) zurück, der ein Schloss auf dem Hügel im 9. Jahrhundert erbaute. Die Burg wurde ursprünglich zum Schutz der Gegend vor einfallenden Wikinger und Normannen gebaut und blieb der Sitz der Grafen von Flandern für mehr als 500 Jahren. Das Schloss ist heute nicht mehr da, aber ein netter öffentlicher Platz mit dem Namen Burg. Der Platz ist seit Jahrhunderten das Herz der Stadt.

Burg ist nur einen kurzen Spaziergang vom Markt entfernt (Brügges anderem Stadtplatz) und beherbergt eine Sammlung von historischen Gebäuden, die jede Epoche in Brügges Vergangenheit zeigen. Die eindrucksvollsten Gebäude sind das späte mittelalterliche Rathaus, das im Renaissance-Stil erbaute alte Standesamt und der neo-klassische Gerichtshof.

Mehr lesen
Church of Our Lady (Onze-Lieve-Vrouwekerk)
39 Touren und Aktivitäten

Die 122 Meter hohe Spitze des Turms der Liebfrauenkirche ist das höchste Bauwerk der Stadt und bietet einen herrlichen Ausblick über Brügge. Der Turm dominiert die Silhouette von Brügge und kann aus allen Teilen der Stadt gesehen werden. Von der Turmspitze kann man an einem klaren Tag, über Belgien, bis zu den Niederlanden Schauen.

Erbaut wurde die Kirche über zwei Jahrhunderte (13th-15th) und beherbergt eine umfangreiche Sammlung von Kunstwerken. Das berühmteste Kunstwerk ist eine weiße Marmor Skulptur der Madonna mit einem Kind. Die Skulptur wurde von Michelangelo im frühen 16. Jahrhundert gefertigt und ist eine der wenigen Arbeiten von Michelangelo, die man außerhalb von Italien bewundern kann. Die Liebfrauenkirche beherbergt auch ein Ölgemälde mit der Kreuzigung des flämischen Barock Künstlers Anthony van Dyck und eine Rokoko Kanzel, die von Brügges Künstler Jan Antoon Garemijn entworfen wurde.

Mehr lesen
Princely Beguinage Ten Wijngaarde (Begijnhof)
30 Touren und Aktivitäten

Der Beginenhof ist eine der berühmtesten und am besten erhaltenen UNESCO Welterbestätten in Belgien; er ist eine der meistbesuchten Attraktionen in Brügge und bietet einen einzigartigen Einblick in die europäische Bewegung der Beginen des Mittelalters. Der Beginenhof ist ein gutes Beispiel für die traditionellen flämischen Höfe, die abgelegenen Häuser, Kirchen und Gärten, die 1230 von der Gräfin Johanna von Konstantinopel gegründet wurden und bis 1926 eine kleine Gemeinschaft von Beginen beherbergte, die ihr Leben Gott widmeten.

Heute leben im Beginenhof ungefähr 25 Benediktinernonnen, aber die Vergangenheit der Anlage lebt im angrenzenden Museum weiter, das Stücke wie den Nachbau einer Küche aus dem 19. Jahrhundert und traditionelle Handwerkskunst zeigt. Für die meisten Besucher bietet jedoch ein Spaziergang durch die Gärten, Häuser und die Kirche aus dem 13. Jahrhundert einen atmosphärischen Einblick in die Abgeschiedenheit des Lebensstils der Beginen.

Mehr lesen
Basilica of the Holy Blood (Heilig-Bloedbasiliek)
39 Touren und Aktivitäten
Die Basilika des Heiligen Blutes (Heilig-Bloedbasiliek) ist eine Kirche in Brügge, Belgien, die das angebliche Blut Jesus Christus in Ihren Mauern aufbewahrt. Die Basilika wurde im 12. Jahrhundert als eine Kapelle erbaut, und wurde im Laufe der Jahrhunderte erweitert und umgebaut. Die untere Kapelle ist im romanischen Stil erbaut und hat kaum Verzierungen. Die obere Kapelle, obwohl ursprünglich in der romanische Bauweise errichtet, wurde im gotischen Stil mit viel Farben und Details wieder aufgebaut.

Die Legende besagt, dass Josef von Arimathäa, etwas Blut von dem Körper Christi nach der Kreuzigung abwischte und das Tuch aufbewahrte. Angeblich soll das Tuch bis zum Zweiten Kreuzzug in Jerusalem verblieben sein. Zu dieser Zeit, übergab der König von Jerusalem die Reliquie seinem Schwager, Graf von Flandern, Diederik van de Elzas. In April 1150 nahm der Graf die Reliquie mit nach Brügge und bewahrte Sie in der Kapelle auf die er am Burgplatz errichtet hatte.

Mehr lesen
Bruges City Hall (Stadhuis van Brugge)
17 Touren und Aktivitäten

Das Rathaus (Stadhuis) ist wohl Brügges schönstes Gebäude und Belgiens älteste Bauwerk. Das Gebäude im auffallend gotischen Stil entstand zwischen 1376 und 1420 und war eines der ersten Großen Rathäuser in Flandern. Die Stadt wurde aus diesem Gebäude mehr als 700 Jahre regiert.

Das Rathaus zeigt an der vorderen Fassade gotische Fenster und die Wappen der Städte und Dörfer, die unter Brügges Verwaltung standen. Die Statuen von biblischen Figuren und den Grafen von Flandern, die in den Nischen der Fassade stehen sind nachbauten aus dem 20 Jahrhundert. Diese wurden von Jan van Eyck gestaltet und durch pro-französische Rebellen 1790 zerstört. In der Eingangshalle führt eine große Treppe in die reich verzierte gotische Halle. Diese wurde 1895 mit neo-gotische Wandmalereien dekoriert, die Ereignisse aus Brügges Geschichte zeigen.

Mehr lesen

Weitere Unternehmungen in Belgien

Atomium

Atomium

star-3.5
28
58 Touren und Aktivitäten

Dieses außergewöhnlich aussehende und riesige, silberfarbene Bauwerk am Bruparck wurde 1958 für die Expo 58 erbaut und soll ein Eisenmolekül in 165-milliardenfacher Vergrößerung darstellen. Neun Korridore führen zu neun riesigen Kugeln, die nach der Ausstellung eigentlich wieder zerstört werden sollten. Das Bauwerk wurde aber zu einem solchen Erfolg in Brüssel, dass es erhalten wurde und heute eine nationale Ikone ist.

Das Atomium ist 102m hoch und wurde in den frühen 2000ern einer Restaurierung unterzogen. Die Kugeln bestanden ursprünglich aus Aluminium, wurden aber durch Stahl ersetzt. In einem Aufzug kann man in der zentralen Säule zu den fünf Kugeln fahren, die momentan für die Öffentlichkeit zugänglich sind. In dreien sieht man Abbildungen über die Expo 58, zwei beherbergen wechselnde, interaktive Kunst- und Wissenschaftsausstellungen.

Die höchste Kugel befindet sich auf einer Höhe von 92m und bietet einen 360 Grad Blick über die Heysel Ebene bis Brüssel.

Mehr erfahren
Mini-Europe

Mini-Europe

star-4.5
8
9 Touren und Aktivitäten

Wenn Sie nur ein paar Tage in Brüssel haben, gönnen Sie sich eine Tour der berühmtesten Sehenswürdigkeiten der EU-Länder im Mini-Europe - in Miniatur. Unter den 350 detaillierten Modellen befinden sich architektonische Größen wie der Eiffelturm, Big Ben, die Kanäle von Venedig und die Akropolis. Hier werden sie als Modelle im Maßstab 1:25 dargestellt.

In dem Park können Kinder auf unterhaltsame Weise mehr über die Länder der EU und bedeutende Momente in der Geschichte lernen. Interaktive Anzeigen bei jedem Modell beleuchten verschiedene Elemente der Gebäude, Züge fahren, Glocken läuten und Nationalhymnen erklingen. Der Vesuv bricht aus, die Berliner Mauer stürzt ein und Matadore stellen sich in den spanischen Stierkampfarenen den Bullen.

Wenn sich die EU vergrößert, kommen auch neue Modelle dazu. Das letzten Ergänzungen im Jahr 2013 waren die St. Markuskirche aus Zagreb, Kroatien, und ein Diorama, das König Philipps Nachfolge auf den belgischen Thron im Juli feiert.

Mehr erfahren
Grand-Place (Grote Markt)

Der Große Markt - Attraktionen in Brüssel

star-4
12
123 Touren und Aktivitäten

Der Große Platz ist einer der schönsten Plätze Europas, umgeben von barocken und gotischen Gildehäusern und dem beeindruckenden Rathaus von Brüssel. Die Gebäude dieser UNESCO Welterbestätte stammen hauptsächlich aus dem 17. Jhd. Der Große Platz, der im Niederländischen als der Grote Markt bekannt ist, war einst der größte zentrale Marktplatz in Brüssel und die umliegenden Straßen tragen noch immer die Namen der Stände, die damals die Straßen säumten: Rue du Bouchers (Fleischer) und Peperstraat (Pfefferhändler). Jedes zweite Jahr im August füllt sich der Platz mit einem riesigen Blumenteppich. Hierbei bilden eine Million Begonien ein beeindruckendes Muster. Das ganze Jahr über finden hier Konzerte und Musikveranstaltungen statt.

Die Größe und Schönheit des Platzes bringt all diejenigen zum Staunen, die ihn das erste Mal sehen. Nach dem ersten Schock sollte man sich in eines der vielen Cafés oder Chocolatiers setzen und die berühmte belgische Schokolade und Bier probieren.

Mehr erfahren
Manneken Pis

Manneken Pis - Attraktionen in Brüssel

star-4.5
407
73 Touren und Aktivitäten

Das Manneken Pis, eine bronzene Fontänenstatue von Jerome Duquesnoy, geht auf das Jahr 1619 zurück, als es eine Steinstatue aus dem 15. Jhd. ersetzte. Die Einwohner Brüssels haben die kleine Statue eines Jungen, der in einen Brunnen uriniert, als Symbol ihrer Respektlosigkeit in ihr Herz geschlossen.

Es gibt viele Geschichten, die sich um Manneken Pis ranken. Die meisten beziehen sich auf einen kleinen Jungen, der die Stadt vor der Zerstörung oder dem Einmarsch feindlicher Armeen bewahrte. Andere deuten auf den verlorenen Sohn eines Adligen hin, der beim Urinieren in einen Brunnen entdeckt wurde.

Die beliebte Statue hat über 800 Kostüme und trägt oft die nationale Kleidung von Würdenträgern, die zu Besuch in die Stadt kommen, Fußballtrikos oder sogar ein Elviskostüm. Seine Verkleidung wird bis zu 30 Mal im Jahr gewechselt. Dies wird mit Musik und der Enthüllung der Kleidung gefeiert. Manchmal produziert der Junge Bier, um mit den Brüsselern zu feiern.

Mehr erfahren
Belgian Comic Strip Center

Belgisches Comiczentrum

9 Touren und Aktivitäten

Die Entdeckung des Comics als Kunst wird in gebührender Weise in einem Jugendstilgebäude dargestellt, das von Brüssels bekanntesten Architekten Victor Horta entworfen wurde. Die Ausstellung zeigt die Geschichte der ersten Comic-Streifen bis hin zur Entwicklung der europäischen Comic-Bücher und Stücke von heute. Das Museum feiert sowohl die Helden der geliebten Comic-Streifen und seine Schöpfer. Viele kennen die Schlümpfe oder den berühmte Tintin (aud deutsch Tim und Struppi). Die Ausstellung macht es sich zur Aufgabe die Entwicklung der Comic-Kunst darzustellen und zeigt erste Zeichnungen von Tim und Struppi in Belgien aus dem Jahr 1929 bis 1960. Comic-Streifen auf Französisch, Niederländisch und Englisch sowie aus verschiedenen Bereichen, wie Politik, Science-Fiction-und Kinder-Comics sind vertreten.

Neben der Ausstellung haben die Besucher die Möglichkeit, Animation zu schauen oder das Lesezimmer, die Forschungsbibliothek und eine Naturschutz-Einrichtung, zu besuchen.

Mehr erfahren
Brussels Town Hall (Hotel de Ville)

Brüsseler Rathaus (Hôtel de Ville)

8 Touren und Aktivitäten

Von Süden her die gotischen und barocken Herrenhäusern an Brüssels prächtigem Grand-Place dominierend, verfügt das Rathaus über eine reich verzierte Vorderseite sowie dezentere klassizistische Ergänzungen im Innenhof an der Rückseite.

Seit 1402 wurde dieses heutige Wahrzeichen größtenteils vom flämischen Architekten Jacob van Thienen entworfen. Der charakteristische Glockenturm, mit seinen 97 Metern doppelt so hoch wie die Fassade, ist hingegen die Arbeit van Thienens Landsmanns Jan van Ruysbroeck. Der Turm ist mit einer Kupferstatue des drachentötenden St. Michael, dem Schutzpatron Brüssels, geschmückt. Verirrt man sich im zauberhaften Straßengewirr der Altstadt, lässt es sich anhand des Glockenturms gut navigieren, besonders nachts, wenn er im Flutlicht prachtvoll erstrahlt. Während des späten 19. Jahrhunderts wurde das gesamte Gebäude von 91 verschiedenen Künstlern mit 294 Skulpturen Heiliger und anderer Persönlichkeiten versehen.

Mehr erfahren
Musical Instruments Museum

Musical Instruments Museum

star-4
1
5 Touren und Aktivitäten

Das Musical Instruments Museum in Brüssel feiert das Musizieren mit tausenden Instrumenten von überall auf der Welt. In einem Teil können Besucher verschiedene Instrumente der Geschichte entdecken, von der Antike bis zum heutigen Tag; in einem anderen Teil findet man berühmte Instrumente aus Belgien, aus anderen Teilen Europas und von anderen Kontinenten. Ein weiterer Teil des Museums konzentriert sich auf Streich- und Tasteninstrumente; hier lernen Besucher etwas über Klaviere, Harfen, Geigen uvm. Es gibt auch einen Teil über mechanische, elektrische und elektronische Instrumente, inklusive Uhren und Glocken. Der Star dieser Sammlung ist das Componium, ein Orchestrion aus dem 19. Jahrhundert, das automatisch eine unendliche Vielfalt an Musikstücken komponiert.

Mehr erfahren
Coudenberg (Former Palace of Brussels)

Coudenberg (ehemals Palast von Coudenberg)

4 Touren und Aktivitäten

Am südlichen Ende des Warandepark angesiedelt, ist Coudenberg jener Ort, wo der ursprüngliche Palast der königlichen Familie Belgiens gestanden hatte, der mittlerweile durch den Königlichen Palast ersetzt wurde. Im 12ten Jahrhundert stand auf dem Hügel von Coudenberg eine kleine Festung, die von diversen Monarchen sukzessive aus- und umgebaut wurde, bis sie nicht nur einer der schönsten Paläste Europas, sondern auch die Hauptresidenz König Karls V. geworden war.

Ein Feuer zerstörte den imposanten Palast jedoch 1731 und es dauerte ganze 40 Jahre, bis die Ruine abgerissen und das Gelände in Vorbereitung auf den Bau des prächtigen Königlichen Palast abgeflacht wurde. Keller und Kapelle des ursprünglichen Palastes können heute untertage besichtigt werden, wo sie sich weitläufig unter der Rue Royale erstrecken. Einst unter freiem Himmel, befindet sich das Kopfsteinpflaster der mittelalterlichen Rue Isabelle heute unter dem Königsplatz.

Mehr erfahren
Brussels City Museum (Musée de la Ville de Bruxelles)

Musée de la Ville de Bruxelles

4 Touren und Aktivitäten

Hinter der Fassade dieses neogotischen Baus befindet sich eine Sammlung von Artefakten, die die Geschichte Brüssels erzählen. Das komplexe Gebäude ist UNESCO-Welterbe und auch als Maison du Roi (Haus des Königs) bekannt. Ferner kennt man es als Broodhuis (Brotmarkt) – ein Verweis auf das 13ten Jahrhundert.

Von den frühen Entwicklungen über das Mittelalter bis ins Heute: bestaunen Sie Tapisserien, Gemälde, Skulpturen und Fotografien und erfahren Sie alles über Brüssels Geschichte. Altarbilder, Porzellan- und Silberwaren runden die Sammlung ab. Verschiedene Ausstellungen decken von der Stadtentwicklung bis hin zum sozialen, politischen und kulturellen Leben der belgischen Hauptstadt alles ab. Vergegenwärtigen Sie sich die Vergangenheit. 3D-Modelle der verschiedenen Entwicklungsstufen helfen Ihnen dabei. Besondere Erwähnung verdient die Kostümsammlung der Manneken Pis Statue, einem Wahrzeichen Brüssels, für das an die 800 Outfits verfügbar sind.

Mehr erfahren
Magritte Museum (Musée Magritte)

Magritte Museum

star-4.5
3
3 Touren und Aktivitäten

Zu Ehren des beliebtesten Surrealisten Belgiens, René Magritte, wurde das 2400m2 große Magritte Museum gebaut. 1926 war Magritte ein Gründungsmitglied der belgischen Surrealistengruppe. Seine Werke spielen mit Kontrasten, die den Geist wachrütteln sollen.

Das Museum wurde 2009 eröffnet und beherbergt über 250 Kunstwerke und archivierte Stücke. Für ihn typische Motive sind Melonenhüte, Vögel und weibliche Torsen, die in vielen Werken auftauchen, z.B. in Sky Bird und Empire of Light.

Ein Nachmittag in diesem Museum bietet einen interessanten Einblick in das Brüssel von den 1920ern bis zu den 1960ern und die kulturellen Bewegungen, die die Stadt formten. Die Gemälde Magrittes sollen Pop-Künstler wie Andy Warhol und Jasper Johns beeinflusst haben.

Mehr erfahren
Autoworld

AutoWorld

3 Touren und Aktivitäten

AutoWorld beherbergt über 250 Fahrzeuge verschiedenster Ursprünge, behandelt die Geschichte des Automobils und zeigt dessen Evolution und Entwicklung über mehr als ein Jahrhundert. Unter den Ausstellungsstücken finden sich Exemplare, die im Prinzip Pferdekutschen aus der Zeit sind, als die Tiere durch Lenkrad und Maschine ersetzt wurden. Gezeigt werden auch exklusive Sportwagen aus den 1960ern und ein 1928er Bugatti. Das Museum zeigt sogar Motorräder und Stücke zur Entwicklung der Werkstatt. Ein separater Raum beinhaltet Pferdekutschen, darunter eine, die von Napoleon III. bei seiner Hochzeit 1853 genutzt wurde.

Alle ausgestellten Autos sind europäischen oder US-amerikanischen Ursprungs. Sie sind in chronologisch angeordnet, sodass der Besucher sich, bei den Ursprüngen beginnend, durch sämtliche Entwicklungsstufen arbeiten kann. Es gibt auch eine evolutionäre Zeitleiste, die vom späten 19. Jahrhundert bis in die 2000er Jahre reicht – samt Lücke für die Zukunft.

Mehr erfahren
MOOF Museum

MOOF Museum (Museum Of Original Figurines)

2 Touren und Aktivitäten

Das MOOF Museum in Brüssel ist Comicstrips gewidmet und zeigt Comicfiguren, Sammlerstücke, Originalcomicstrips und -zeichnungen. Mehr als 650 Figuren und Originalobjekte sind hier ausgestellt, aber die gesamte Sammlung besteht aus ungefähr 3500 Stücken, was diese zu einer der besten Sammlungen von Comicbuch-Memorabilien weltweit macht. Das MOOF Museum beinhaltet Stücke von belgischen Comics (z.B. Tim & Struppi, die Schlümpfe) genauso wie amerikanische Sammlungen, Mangas usw. Die Figuren sind neben den originalen Comics ausgestellt, aus denen sie stammen.

Das MOOF Museum hat für jeden etwas zu bieten, ob Sie passionierter Comicbuchfan oder einfach nur neugierig auf die Kunstform sind. Im Museum können Sie Ihre Kindheit aufleben lassen, etwas Neues über Comics lernen und verschiedene Stücke von überall auf der Welt entdecken.

Mehr erfahren
Art & History Museum

Cinquantenaire Museum

1 Tour und Aktivität
Kultur, reichlich Kunst und Geschichte gibt es im belgischen Nationalmuseum zu sehen. Die vier wichtigsten Sammlungen umspannen die Zeit von der Prähistorik zur Antike, sowie dekorative europäische und nicht europäische Kunst. Entdecken Sie Gegenstände aus der ganzen Welt, mit Sammlungen aus dem alten Ägypten, Griechenland und Rom. Mit Ausstellungsstücken aus der Gotik, Renaissance, Barock und der europäischen Art Deco Kunst. Verfolgen Sie die Entwicklung der Kunst in Europa aus dem 10. Jahrhundert oder Reisen Sie durch die Kunst von Indien, China, dem prä-kolumbianischen Amerika, und anderer nicht-europäischen Kulturen.

Einzelstücke von Skulpturen, Wandteppichen, historischer Schmuck und Glaswaren sind einige der Highlights des Museums. Sowie eine Zusammenfassung der Geschichte der Menschheit seit der Urzeit. Das Museum enthält insgesamt mehr als 350.000 historische Exponate in seiner Sammlung.

Mehr erfahren
Royal Belgian Institute of Natural Sciences

Royal Belgian Institute of Natural Sciences

1 Tour und Aktivität

Das Royal Belgian Institute of Natural Sciences in Brüssel zeigt die natürliche Evolution unseres Planeten bis in prähistorische Zeiten zurück. Es beherbergt mit über 30 vollständigen Skeletten – Originale und Reproduktionen – und Knochenfragmenten die größte Dinosaurierausstellung Europas. Das Museum beinhaltet auch die Gallery of Evolution, die die Geschichte des Lebens auf der Erde darstellt. Die BiodiverCITY-Abteilung bringt Besuchern den Artenreichtum näher. Es gibt eine Abteilung über das Königreich der Tiere, die zahlreiche Tiergruppen zeigt, wie z.B. Säugetiere, Wale, Tiere des Nord- und Südpols, Insekten, Muscheln uvm. Eine weitere Museumsabteilung beherbergt Ausstellungen über Mineralien und zeigt über 2000 Steine von der Erde und vom Mond. Einige Abteilungen haben interaktive Touchscreens und Audioführer. Neben den Dauerausstellungen hat das Museum rotierende Wechselausstellungen.

Mehr erfahren

icon_solid_phone
Buchen Sie online oder telefonisch.
0800 184 4973
0800 184 4973