Letzte Suchanfragen
Löschen

Die Welt beginnt sich zu öffnen, und wir möchten Ihnen helfen sich sicher zu fühlen wenn Sie sich nach draußen begeben um die Welt zu entdecken. Erfahren Sie welche Schritte Tourveranstalter unternehmen um Sie zu schützen, und suchen Sie nach Aktivitäten mit erhöhten Gesundheits- und Sicherheitsmaßnahmen. Bevor Sie sich jedoch auf Ihre Reise begeben, ist es immer am Besten die aktuellsten Bestimmungen in Ihrer Destination zu überprüfen.

Mehr lesen

Bordeaux Sehenswürdigkeiten

Kategorie

La Cité du Vin
star-4
1
15 Touren und Aktivitäten

Das spektakuläre La Cité du Vin eröffnete zwar erst im Mai 2016, doch schon jetzt ist es auf dem besten Wege, eine der Spitzenattraktionen von Bordeaux zu werden. Das futuristische Gebäude, ein architektonisches Wahrzeichen und faszinierende Ehrung der Weinproduktion der Stadt, thront über dem Ufer der Garonne und bietet einen 360 Grad Blick von seinem 35 Meter hohen Aussichtsturm.

La Cité du Vin, von manchen als Museum und anderen als Freizeitpark bezeichnet, nimmt Besucher mit auf eine selbstständige, komplett interaktive Tour durch die Geschichte des französischen Weins mit multisensorischen Ausstellungen und Multimedia-Präsentationen auf 10 Stockwerken. Reisende haben außerdem die Gelegenheit, Weine aus aller Welt zu verkosten (oder Traubensaft für jüngere Gäste) und hinzu kommen Restaurants, Weinbars und Boutiquen. Momentan sind zeitgenössische Kunstausstellungen in Planung.

Mehr lesen
Place de la Bourse (Place Royale)
star-4
56
30 Touren und Aktivitäten

Der Place de la Bourse befindet sich unmittelbar an der Garonne. Er wurde in den 1700er Jahren von Gabriel, dem Architekten von Ludwig XV. entworfen, um als dramatischer Rahmen einer Reiterstatue des Monarchen zu dienen.

An der einen Seite wird der Place de la Bourse von der Börse („Bourse“, was dem Platz seinen Namen verleiht) und an der anderen Seite von einem Museum eingegrenzt. Inmitten des Platzes befindet sich wahre Schönheit und Sehenswürdigkeit, der Brunnen der Drei Grazien, der 1869 von Visconti gebaut wurde. Besonders fotogen zeigt sich der Brunnen in seiner nächtlichen Beleuchtung.

Mehr lesen
Grand Theatre
20 Touren und Aktivitäten

Bordeaux's Grand Théâtre wurde in den späten 1700er Jahren, während der Herrschaft von Louis XVI, vom Architekten Victor Louis gebaut. Er ist einer der schönsten Konzertsäle auf der Welt, aus dem 18. Jahrhundert. Mit einer Fassade geschmückt mit 12 korinthischen Säulen, jede gekrönt mit einer Statue. Neun Statuen repräsentieren die Musen der Kunst, und die drei anderen repräsentieren die römische Göttinnen Juno, Venus und Minerva. In den letzten Jahren wurde das Theater renoviert, um Schäden von Öllampen zu beheben und die Einrichtung aus dem 18. Jahrhundert wiederherzustellen.

Dreimal war das Theater der Sitz des französischen Parlaments. Aus diesem Grund war Bordeaux im Jahre 1870, 1914 und 1941, die Hauptstadt von Frankreich. Heute ist das Grand Théâtre die Heimat des Orchestre National Bordeaux Aquitaine, des Oper Ballett von Bordeaux und dem Chor der Opéra National de Bordeaux.

Mehr lesen
Pont de Pierre
14 Touren und Aktivitäten

Die vielleicht berühmteste Brücke in ganz Frankreich ist definitiv ein Muss, wenn man Bordeaux besucht. Die Pont de Pierre - Steinbrücke - verbindet seit 1819 das linke und rechte Ufer der Stadt und wurde im ersten französischen Kaiserreich von Napoleon I in Auftrag gegeben. Sie war die erste Brücke, die über die mächtige Garonne führte. Ihr Bau war eine Herausforderung, denn die Strömung ist an diesem Abschnitt des Flusses enorm stark, so dass man über 4000 Arbeiter und eine englische Tauchglocke zur Stützung der Säulen brauchte, um sie zu vollenden. Als Konsequenz war die Pont de Pierre für knapp 150 Jahre die einzige Brücke, die beide Flussufer miteinander verband!

Die rote Steinbrücke besteht aus siebzehn Bögen - die exakte Anzahl an Buchstaben des Namens Napoléon Bonaparte - und wird von eleganten Eisenlaternen gesäumt. Jede Säule der Brücke ist mit einem Medaillon versehen, das sowohl das Wappen des Kaisers als auch das von Bordeaux trägt.

Mehr lesen
Quinconces Square (Place des Quinconces)
star-5
8
16 Touren und Aktivitäten

Der Platz Esplanade des Quinconces beeindruckt sicher schon allein mit seiner Größe, denn mit seinen 126.000 m² ist er einer der größten Plätze Europas. Außerdem ist er wunderschön am Rande des Garonnenufers gelegen; ein Rechteck, das mit einem Halbkreis mit Bäumen in geometrischen Mustern, basierend auf der Augenzahl Fünf angelegt, abschließt (diese Muster verleihen der Esplanade ihren Namen).

Der Platz, der von 1818 – 1828 errichtet wurde, wird von einigen gewaltigen Bildhauereien geschmückt. Hier befinden sich Säulen, Statuen von Montaigne und Montesquieu und ein riesiges Denkmal der Girondisten, die während der Revolution hingerichtet wurden.

Das Denkmal zeigt eine Unruheszene aus bronzenen Pferden und Kriegern. Während des zweiten Weltkriegs wurde es von den Deutschen zerlegt und eingeschmolzen, mittlerweile jedoch wiederhergestellt.

Mehr lesen
Port of the Moon (Port de la Lune)
star-5
2
2 Touren und Aktivitäten

Einst war Bordeaux im Südwesten Frankreichs eine lebhafte Hafenstadt. Der Hafen selbst war als Port de la Lune – Hafen des Mondes – bekannt, weil es auf dem halbkreisförmigen Teil der Garonne lag. Während der letzten 2 Jahrtausende spielte der Hafen eine wichtige Rolle dabei, die Geschichte der Stadt und ihren Platz als Weltstadt des Weines zu formen.

Als sich dann das Auto immer größerer Beliebtheit erfreute, begannen die historischen Gebäude dort, nach und nach zu zerfallen. Die Straßen waren nicht für Autos bestimmt und Staus verstopften das Hafenviertel. Die Bedeutung des Hafens nahm ab und so wurde er letztendlich den Fluss entlang in die nördlichen Vororte umgesiedelt. In den 90er Jahren wurden zahlreiche Anstrengungen unternommen, das Gebiet samt der Gebäude zu sanieren. So säumen das Hafenviertel heute Fußgängerzonen, Fahrradwege, Läden und Museen. 2007 wurde das Hafengebiet Port de la Lune zum UNESCO-Weltkulturerbe ernannt.

Mehr lesen
Porte Cailhau
17 Touren und Aktivitäten

1495 wurde dieses dramatische, neogotische, 35 Meter hohe Stadttor erbaut, um den Sieg von König Karl VIII im italienischen Fornovo während des italienischen Kriegs von 1494 zu feiern. Zur damaligen Zeit diente es als wichtigstes Eingangstor nach Bordeaux vom Hafen aus. Es steht vor dem Place du Palais und präsentiert einige prächtige Skulpturen und Türme, eine typische Architektur für die Zeit der Herrschaft von Karl VIII, der mit dem Tor vor allem seine Macht und seinen Wohlstand demonstrieren wollte. Das Tor, einst Teil der Stadtmauer von Bordeaux, wurde später als Festungsturm (die unzähligen Fallgitter, Schießscharten und Maschikulis zeugen noch heute davon) sowie als Salzwaage und Lagerhaus genutzt. Inzwischen findet man in seinem Inneren eine informative Ausstellung über die Werkzeuge und das Material, aus dem der Turm erbaut wurde, sowie über die Stadtentwicklung von Bordeaux. Aus dem oberen Stockwerk hat man einen wunderbaren Ausblick auf die Altstadt, die Garonne und die Pont de Pierre.

Mehr lesen
Basilica of St. Michael (Basilique St. Michel)
star-4.5
13
4 Touren und Aktivitäten

Die Basilique Saint-Michel ist ein gotisches Schmuckstück, das zwischen dem 14. und dem 16. Jahrhundert errichtet wurde. Die Faszination der Kirche umfasst auch ein Altargemälde, das den Triumph von Michel (dem Schutzpatron) über den Drachen darstellt ebenso wie einige großartige Glasmalereien, von denen viele leider im zweiten Weltkrieg zerstört wurden. Außerdem ist die Kirche eine Pilgerstätte auf dem Jakobsweg.

Die Kirche selbst wird allerdings von ihrem freistehenden Glockenturm überschattet, der mit einer Höhe von 114 Metern die meiste Aufmerksamkeit auf sich zieht. Von Juni bis September kann man im Turm bis zur Spitze hinaufgehen – und das lohnt sich dank der großartigen Sicht über den Fluss.

Mehr lesen
Girondins Monument (Monument aux Girondins)
8 Touren und Aktivitäten

Diese atemberaubende Säule wurde Ende der 1800 Jahre inmitten des Place des Quinconces in Bordeaux errichtet, um den Girondisten, einer eifrigen republikanischen, politischen Gruppe von Militanten, die ursprünglich Teil Frankreichs Gesetzgebender Versammlung waren und eine der ersten Gruppen, die öffentlich das Regime von Lous XVI. und die Monarchie im Allgemeinen anprangerte. Ihre Massenhinrichtung 1793 aufgrund ihres Widerstandes gegen die schnell wachsende Dynamik der Revolution wird oft als Ausgangspunkt der Terrorherrschaft bezeichnet.

Mit 54 Metern Höhe überschaut das Monument aux Girondins einen der geschäftigsten Plätze der Stadt. Es wird von einer aufwändigen bronzenen Statue der Freiheit geschmückt, die ihre Ketten bricht und Bordeaux mit dem Palmwedel des Friedens ziert. Am Fuß der Säule steht ein kolossaler Brunnen und zwei Becken mit Bronzeskulpturen von Pferden, die je einen anderen Aspekt der modernen französischen Gesellschaft darstellen.

Mehr lesen
Bordeaux Cathedral (Cathédrale St. André)
19 Touren und Aktivitäten

Das laut Einheimischen beachtenswerteste religiöse Bauwerk in Bordeaux, die Cathédrale St-André, ist für seinen separaten Glockenturm berühmt. Die Kathedrale, die im 13. Jahrhundert errichtet wurde und mittlerweile ein UNESCO-Weltkulturerbe ist, spielte einst eine wichtige Rolle in der religiösen und kulturellen Entwicklung von Bordeaux: hier heiratete die wohlhabenden Eleonore von Aquitanien den zukünftigen König von Frankreich, Ludwig VII. Ihr beträchtlicher Reichtum kam sowohl der ganzen Stadt als auch der Kathedrale selbst zugute, da diese anschließend vergrößert und aufwendig geschmückt wurde. Eine der wohl bemerkenswertesten Besonderheiten ist zweifellos die Kunsteisenschmiede des örtlichen Handwerkers Blaise Charlut, die sich in der Mitte des Querschiffes befindet. Das Tympanon aus dem 14. Jahrhundert stellt das Jüngste Gericht in der dramatischsten Art und Weise der namhaften gotischen Architektur dar.

Mehr lesen

Weitere Unternehmungen in Bordeaux

Bordeaux Hôtel de Ville (Palais Rohan)

Bordeaux Hôtel de Ville (Rathaus von Bordeaux)

Das Rathaus von Bordeaux, auch bekannt als Palais Rohan, wurde 1771 im neoklassischen Stil von Ludwig XIV. gebaut. Fasziniert von den Trompe L´Oeil Freskomalereien im Esszimmer, fand der gefeierte Maler Eugène Delacroix in den 1780er Jahren hier seine Berufung. Was damals eine erzbischöfliche Residenz war, sollte später unter der Schreckensherrschaft in den 1790er Jahren als revolutionärer Gerichtshof genützt werden, bevor es 1808 Napoleon I. willkommen hieß und in diesem Zuge zur Kaiserresidenz wurde.

Erst 1836 wurde Palais Rohan offiziell das Rathaus von Bordeaux. Heute wird das Gebäude von herrlichen Englischen Gärten umgeben und beheimatet das Bordeaux Fine Arts Museum; eine der größten Kunstgalerien Frankreichs außerhalb von Paris, die sich auf französische und niederländische Gemälde (einschließlich Renoir, Delacroix und Picasso) spezialisiert, von denen einige glücklicherweise wieder auftauchten, nachdem sie während der Französischen Revolution geplündert wurden.

Mehr erfahren
Médoc

Medoc - Attraktionen in Bordeaux

star-4.5
43
7 Touren und Aktivitäten

Wohin man in Bordeaux auch sieht, ausgezeichnete Weine sind die Hauptattraktion und eine der bekanntesten Regionen für den Weinanbau ist das nördlich gelegene Medoc. Die Gegend ist für ihre guten Rotweine bekannt und Heimat einiger der renommiertesten Winzer in Frankreich. Zu ihr gehören klassifizierte Anbaugebiete wie Pauillac, Margaux, St. Julien und St. Estephe. Normalerweise werden die Weine von Cabernet Sauvignon Trauben produziert und mit dem Erreichen der gewissen Reife können die Vintage-Weine der Region unglaublich hohe Preise erzielen.

Besucher von Bordeaux werden schnell feststellen, dass sich ein Ausflug nach Medoc an einem Tag gut machen lässt. Wer an keiner Tour teilnimmt, sollte sich zuvor erkundigen, denn die meisten Weinberge sind nicht für die Öffentlichkeit zugänglich. Schließlich gibt es neben den erstklassigen Weinproben noch viel mehr zu erleben.

Mehr erfahren
Graves Wine Region

Graves

star-4.5
3
4 Touren und Aktivitäten

Graves wird oft als Geburtsstätte der Bordeaux-Weinreben bezeichnet, einige davon sind sogar über 2000 Jahre alt. Es ist zufälligerweise mit 120.000 Hektar Weinbergen auch das größte Weinbaugebiet Frankreichs und damit klar der beste Ort für Weinliebhaber!

Es ist also nicht verwunderlich, dass eines der beliebtesten Ziele in Graves die Weinstraße ist. Besucher aus der ganzen Welt kommen in die Gegend, um neue Weine zu verkosten, das angesehene Grands Crus zu entdecken und mit dynamischen und leidenschaftlichen Winzern über das Lukullische zu sprechen. Auf der Weinstraße bekommt man nicht nur die Möglichkeit, mehr über das langjährige Handwerk der Weinherstellung zu erfahren, man bekommt auch einen besseren Einblick darin, welch großer Arbeitsaufwand und welche Expertise für einen guten Ertrag notwendig sind.

Einige der beliebtesten und renommiertesten Weingüter, die man hier besuchen kann, sind Château Suduiraut, Château Carbonnieux und Château Smith Haut Lafitte.

Mehr erfahren
Rue Sainte-Catherine

Rue Sainte-Catherine

2 Touren und Aktivitäten

Die größte Shoppingstraße in Bordeaux, die sich über 1,2 km durch die Innenstadt erstreckt, ist eine der längsten Fußgängerzonen Europas. Im Norden stellt der Place de la Comédie, auf dem sich das neo-klassische Grand Theater befindet, ihren Abschluss dar, und im Süden grenzt die Fußgängerzone an den Place de la Victoire an, auf dem ein rosa Marmor-Obelisk und ein Triumphbogen aus dem 18. Jahrhundert im Mittelpunkt stehen.

Die schmale Straße Rue Sainte-Catherine mit ihren hoheitsvollen vierstöckigen Reihenhäusern ist ein Mekka für namhafte Markenhersteller und Mittemarken wie Zara, H&M und die tschechische Schuhkette Bata. Es gibt einen Apple Store und auch die Handelskette Fnac, in der man alles von DVDs bis zu Kinderspielzeug bekommt, ist vertreten. Die größte Anziehungskraft auf der Straße genießt aber wohl die Filiale der glamourösen Pariser Galleries Lafayette, in der man von high-end Designermode bis hin zu Gourmet-Olivenöl alles bekommt.

Mehr erfahren
Pomerol

Pomerol

star-5
16
2 Touren und Aktivitäten

Pomerol, etwa 45 Minuten östlich von Bordeaux gelegen, ist ein kleines Dörfchen, das sich ganz dem Wein verschrieben hat. Doch seine Größe, nur etwa gute 800 Hektar, tut der Qualität keinen Abbruch, ganz im Gegenteil – Pomerol wurde längst mit dem angesehensten Gütesiegel Appellations d'Origine Contrôlée (AOC) ausgezeichnet, obwohl sich der Wein dort leicht von den streng kategorisierten, exklusiven Bordeaux Weinen unterscheidet.

Mit einer jährlichen Produktion von ungefähr 3.000 Flaschen pro Weingut, liegt das Prestige der Pomerol Weine in ihrer Seltenheit. Die meisten davon werden auf kleinen Ländereinen mit dem Ziel produziert, die hohe Qualität und die kleinen Mengen beizubehalten, was sich unwiderruflich in den enormen Preisen der Weine widerspiegelt.

Da die meisten Weine in Pomerol vom Typ Merlot sind, ist die Gegend das perfekte Ziel für Weinneulinge mit großem Geldbeutel, da der Merlot einer der schmackhaftesten Weine Frankreichs ist.

Mehr erfahren
Port of Bordeaux

Der Kreuzfahrthafen von Bordeaux

star-5
5
22 Touren und Aktivitäten

Der Name Bordeaux fällt meist dann, wenn von französischen Weinen die Rede ist, doch die Stadt selbst bietet viel mehr als die berühmten Trauben. Sie gehört zum UNESCO Welterbe und ist als Hafen des Mondes bekannt, erfüllt von einzigartiger Architektur, die sich seit 2 Jahrhunderten kaum verändert hat.

Es gibt mehr als 350 Gebäude und Monumente in der Stadt, die als historisch anerkannt sind. In den letzten Jahrzehnten wurde ein riesiges Projekt gestartet, die Fassaden zu säubern und einen Tramservice ohne oberirdische Kabel zu installieren, um die Schönheit der Stadt nicht zu schmälern.

Der Kai wird von knapp 1km stattlicher historischer Paläste gesäumt, die alle ankommenden Schiffe begrüßen und im 17. und 18. Jhd. gebaut wurden. Selbst damals wollte Bordeaux schon einen guten Eindruck auf ankommende Besucher machen, so wie heute.

Es wird Französisch gesprochen, doch mit Englisch kommt man auch herum, selbst wenn die Franzosen da manchmal etwas zögern.

Mehr erfahren
Saint-Emilion

Saint-Émilion

star-4.5
648
23 Touren und Aktivitäten

Saint-Émilion gehört zum UNESCO Welterbe und ist für die Katakomben unter der Stadt bekannt, die auf einem schönen Fleckchen Erde mit Blick auf das Dordogne Tal erbaut wurde. Die steilen Kopfsteinpflasterstraßen sind von schönen Häusern gesäumt, es gibt faszinierende romanische Ruinen und eine gigantische Kirche, die in den unterirdischen Kalkstein gebaut wurde.

Die Stadt, die 35km nordöstlich von Bordeaux in einem der bedeutsamsten Anbaugebiete für Rotwein liegt, wurde nach dem reisenden Mönch Émilion benannt, dessen Anhänger im 8. Jahrhundert hier mit der Produktion von Wein begannen. Die Römer legten schon im 2. Jahrhundert Weinberge an, die heute Traubenvariationen von Merlot und Cabernet Franc bis hin zum spritzigen Cabernet Sauvignon tragen. Die guten Weine der Region werden in alter Traditionen zum Beispiel in den Winzereien Chateau Haut-Sarpe (Grand Cru Classe), Chateau Figeac und Chateau Beau Séjour Becot hergestellt.

Mehr erfahren
Pyla Dune (Dune du Pilat)

Düne von Pyla (Dune du Pilat)

star-4.5
13
13 Touren und Aktivitäten

Die Düne von Pyla (Dune du Pilat) ist die höchste Sanddüne Europas. Sie liegt zwischen dem Atlantischen Ozean, dem Becken von Arcachon und dem üppigen Wald des Landesinneren. Sie steht 110 Meter über dem Meeresspiegel und ist über 2,7 km lang und 500 m breit. Mehr als 1 Millionen Menschen besuchen die Düne jedes Jahr, und sie ist eine der beliebtesten Attraktionen in der Region.

Es ist nicht verwunderlich, dass die Düne so beliebt ist. Sie ist einzigartig und atemberaubend, und Freizeitsportler tummeln sich zum Paragliding und Extrem Kiten. Es gibt auch einige kostenlose Aktivitäten, wie zum Beispiel die Sonnenuntergangs-Tour in den Sommermonaten. Besucher, die lieber gemächlich auf die Düne steigen möchten, sollten die robuste 160-stufige Treppe nehmen. Sie ist von April bis November aufgebaut. Diejenigen, die eine gute Trainingseinheit einlegen möchten sollten durch den tiefen Sand an die Spitze stapfen.

Mehr erfahren
Place de la Comédie

Place de la Comédie

7 Touren und Aktivitäten

An dem Place de la Comédie laufen viele Einkaufsstraßen der Stadt zusammen, die Fußgängerzone ist ein Muss auf jedem Bordeaux-Reiseplan. Dieser belebte und eleganze Platz reicht zurück zu gallo-römischen Zeiten, als es noch das geschäftige Gericht von Burdigala beheimatete. Besucher könnten sich Dank der außergewöhnlichen Architektur des Grand Théâtres kurzzeitig in die Vergangenheit zurückversetzt fühlen. Das Eingangsportal des Gebäudes im neo-klassischen Stil wird von zwölf Säulen im korinthischen Stil eingerahmt. Über den Säulen befinden sich Statuen, die die neun Musen und die drei Göttinnen darstellen. Trotzdem hat der Place de la Comédie erst im 18. Jahrhundert an Prestige gewonnen.

Der Architekt Victor Louis, aus dessen Visionen auch der Pariser Palais Royal und das Théâtre Français entstanden, wollte, dass Bordeaux einen Tempel der Künste vorzuweisen hat, der die neu entdeckte Erhabenheit der Stadt widerspiegelt.

Mehr erfahren
Citadel of Blaye (Citadelle de Blaye)

Zitadelle von Blaye

Die Zitadelle von Blaye ist eine Festung aus dem 17. Jahrhundert nördlich von Bordeaux, in der Stadt Blaye gelegen. Aufgrund der strategischen Lage von Blaye, an der Mündung der Gironde, und um Bordeaux vor Angriffen zu schützen, beauftrage König Louis XIV den Marquis de Vauban mit dem Bau der Festung. Die Zitadelle ist eine Stadt innerhalb der Stadtmauern. Sie umfasst eine Fläche von rund 38 Hektar und beherbergt einen Parade Platz, ein Kloster, und mehrere Kasernen. Die Ruinen von vielen interessanten Gebäuden sind im Inneren der Festung.

Zu der Zeit, als die Zitadelle von Blaye gebaut wurde, war die Reichweite der Kanonen weniger als 3 km und man konnte nicht von der einen Seite des Flusses auf die andere schießen. Vauban errichtet zwei weitere Festungen, Paté Fort und Fort Médoc. Die drei Festungen konnten Feinde ins Kreuzfeuer nehmen und damit verhindern, dass sie Bordeaux erreichen.

Mehr erfahren
Arcachon Bay (Bassin d'Arcachon)

Bucht von Arcachon

star-4.5
21
2 Touren und Aktivitäten

Planen Sie eine Weinprobe in Bordeaux? Klingt nach Spaß! Aber nach einer Woche Weine auf Weinbergen schlürfen, beginnen Sie sich vielleicht zu langweilen. Ah, die Probleme, die man im Urlaub in Frankreich hat!

Glücklicherweise kann man das Problem leicht beheben. Denn nur eine Stunde per Auto oder Zug von Bordeaux entfernt, ist die Bucht von Arcachon. Ein Ort, von dem Sie nicht glauben, dass er existiert. Man kann den Ort zwar in einem Tagesausflug besuchen aber am besten bleiben Sie für ein paar Tage dort. Es gibt in der Bucht von Arcachon erstaunlich viel zu sehen und zu tun. Zunächst muss man sich die Düne von Pyla anschauen. Die größte Düne Europas, und in ihrer Größe und Höhe fast wie eine Wüste. Sie liegt an der südwestlichen Atlantikküste Frankreichs. Sie können zu Fuß emporklimmen oder mieten Sie sich einen Buggy.

Mehr erfahren
Château Plaisance

Weingut Château Plaisance

Obwohl das Weingut Château Plaisance mittlerweile jährlich über 150.000 Flaschen in die ganze Welt verkauft, begann in den 1870er Jahren alles als kleiner Familienbetrieb. Louis Penavayre brachte das Unternehmen seiner Vorfahren dann 1971 auf die nächste Ebene. Er vergrößerte die Ländereien und wurde in diesem Zuge Botschafter für die heimischen Negrette-Weinreben. Diese geschmackvolle Rebsorte, die seit über 2.000 Jahren in Fronton wächst, ist für ihren niedrigen Säuregehalt und die dunklen Trauben bekannt, die dem Wein seinen intensiven und angenehmen Geschmack verleihen. 1991 wurden die Ländereien auf 16 Hektar vergrößert, bis sie 2010 ihre Größe von ganzen 30 Hektar erreichten.

Im Château Plaisance wurden vor kurzem größere Umstrukturierungen vorgenommen, sodass heute eine vollkommen organische Produktion vorherrscht. Damit wird der Wunsch widergespiegelt, die reichen Aromen der Trauben voll im Vordergrund stehen zu lassen.

Mehr erfahren

icon_solid_phone
Buchen Sie online oder telefonisch.
0800 184 4973
0800 184 4973