Letzte Suchanfragen
Löschen

Die Welt beginnt sich zu öffnen, und wir möchten Ihnen helfen sich sicher zu fühlen wenn Sie sich nach draußen begeben um die Welt zu entdecken. Erfahren Sie welche Schritte Tourveranstalter unternehmen um Sie zu schützen, und suchen Sie nach Aktivitäten mit erhöhten Gesundheits- und Sicherheitsmaßnahmen. Bevor Sie sich jedoch auf Ihre Reise begeben, ist es immer am Besten die aktuellsten Bestimmungen in Ihrer Destination zu überprüfen.

Mehr lesen

Kambodscha Sehenswürdigkeiten

Kategorie

Royal Palace
star-4.5
33
136 Touren und Aktivitäten

Sehen Sie sich eine Vorführung des Königlichen Tanzensembles im Freilichttheater der Krönungshalle an oder bestaunen Sie den Balkon, auf dem der amtierende König sich ab und zu sehen lässt. Die Privatresidenz von 1866 beherbergt eine beeindruckende Sammlung an Kunstwerken und das Mehrzweckhaus des weißen Elefanten gleich vor den Palastmauern wird für königliche Geburten, Todesfälle oder Hochzeiten genutzt. Der amtierende König lebt zwar in diesem bekannten Palast, ein Großteil des Geländes ist aber trotzdem für Besucher zugänglich.

Mehr lesen
Choeung Ek Genocidal Center (Choeung Ek Killing Fields)
star-4
17
92 Touren und Aktivitäten

Ein Ausflug zu diesem historischen Ort, der nur 15 Kilometer südlich von Phnom Penh liegt, ist nichts für Zartbesaitete. Er ist unter dem Namen Killing Fields bekannt, denn hier wurden etwa eine Million Kambodschaner von den Roten Khmer zwischen 1975 und 1979 ermordet. Beinahe 9000 Leichen wurden seitdem entdeckt, darunter ehemalige Gefangene von Tuol Sleng.

Eine buddhistische Stupa markiert die Gedenkstätte und Besucher können einen Blick durch ihre transparenten Wände auf etwa 5000 Totenköpfe werfen - alles Opfer des blutigen Regimes. Dutzende Massengräber sind zu sehen und es ist nicht selten, dass Besucher auf menschliche Knochen, Zähne oder alte Kleidung stoßen, ganz besonders nach heftigen Regenfällen, denn noch immer liegen unzählige Leichen in den niedrigen Gräbern.

Mehr lesen
Kampong Phluk
75 Touren und Aktivitäten

Stelzenhäuser sind zwar keine Seltenheit in Kambodscha (oft sieht man Menschen in ihren Hängematten, die sie unter die Häuser gespannt haben), doch Stelzenhäuser in einem See... das ist schon ein wenig ungewöhnlich. Kompong Phluk besteht aus ein paar Dörfern, die auf der Flutebene des Tonle Sap Sees liegen, etwa 16 Kilometer von Siem Reap entfernt. Die Gemeinde, die aus rund 3000 Dorfbewohnern besteht, lebt zum größten Teil in Stelzenhäusern und verdient sich ihren Lebensunterhalt mit Fischerei und Tourismus. In der Regenzeit steht die Gegend komplett unter Wasser (was die Stelzenhäuser erklärt) und Kompong Phluk wird in der Zeit zu einer Art schwimmendem Dorf. In der Trockenzeit ragen dieselben Häuser bis zu 6 Meter über dem Wasser in die Höhe.

Mehr lesen
National Museum of Cambodia
star-2
1
63 Touren und Aktivitäten

Das Nationalmuseum beherbergt eine der größten Sammlungen der Khmer Kunst der Welt. Gepflegte Galerien zeigen Artefakte, die den Hinduismus und Buddhismus ehren. Sogar tägliche Objekte wie Haushaltsgegenstände und Dinge, die in religiösen Zeremonien genutzt wurden, sind hier zu bestaunen. Die Werke des Museums, das 1920 eröffnet wurde, sind in vier Kategorien unterteilt: Stein, Metall, Holz und Keramiken. Verpassen Sie nicht den bronzenen, stehenden Buddha und die Keramiken, die bis auf die Jungsteinzeit zurückgehen.

Mehr lesen
Kbal Spean
54 Touren und Aktivitäten

Die verfallenden Bauwerke und überwucherten Tempel von Angkor Wat gehören zwar zum beliebtesten Ziel in Siem Reap, aber die seltene Ansammlung an Steinreliefs am Fluss Stung Kbal Spean, der auch als "Tal der 1000 Lingas" bezeichnet wird, sorgt dafür, dass viele Kunst- und Archäologieliebhaber den Weg über Angkor hinaus schaffen.

Die beeindruckenden Reliefs, die das 125 Kilometer lange Flussbett säumen, ehren den Hindugott Shiva. Im 11. und 12. Jahrhundert ließen sich Künstler an dem feinen Sandstein aus und hinterließen komplizierte Phallussymbole, mythologische Kreaturen und religiöse Bilder am Ufer. Besucher müssen erst über zwei Kilometer ein felsiges, unebenes Terrain bezwingen, um die handgeschnitzten Reliefs zu bewundern. Manche sagen, der Weg sei das Ziel nicht wert, doch die meisten Besucher geben zu, dass gerade diejenigen, die der Natur und der bunten Geschichte Kambodschas zugetan sind, den Ausflug zum Kbal Spean lieben werden.

Mehr lesen
Phnom Penh Central Market (Phsar Thmey)
star-5
2
59 Touren und Aktivitäten

Die riesige, gelbe Kuppel kennzeichnet den Zentralmarkt, der 1937 das erste Mal eröffnet wurde und bis heute, fast 80 Jahre später, eine beliebte Destination für Erstbesucher in Kambodschas Hauptstadt geblieben ist. Hier können Reisende durch hunderte von Ständen bummeln, die günstige Waren, antike Münzen, Kleiung, Uhren, Stoffe, Schuhe, Lebensmittel und traditionelle Souvenirs anbieten. Der Boden des beliebten Markts wird bei heftigen Regenfällen schnell überflutet, deshalb sollte man lieber in der Trockenzeit herkommen.

Mehr lesen
Phnom Penh Independence Monument
54 Touren und Aktivitäten

Das Unabhängigkeitsdenkmal, ein 20 Meter hohes Monument im Angkor-Stil, das 1958 errichtet wurde, soll an den Sieg Kambodschas über die Franzosen und seine damit verbundene Unabhängigkeit 1953 erinnern. Der berühmte kambodschanische Architekt Vann Molyvann entwarf das Denkmal, das mit Lotusblumen und fünf Ebenen an Naga Köpfen geschmückt ist, was ihm ein ganz eigenes Aussehen verleiht. Das Unabhängigkeitsdenkmal steht im Herzen des lebhaften Phnom Penh und zieht wegen seiner einzigartigen Architektur und seiner Lage unzählige Besucher an. Es befindet sich an einer geschäftigen Kreuzung neben einem riesigen, offenen Park, ein beliebter Treffpunkt bei Einheimischen, die zusammen joggen, Tai Chi oder Aerobic praktizieren.

Mehr lesen
Wat Preah Prom Rath
20 Touren und Aktivitäten

Obwohl er über 500 Jahre alt ist, ist der Wat Preah Prom Rath ein modern aussehender Tempel mit angeschlossenem Kloster im Herzen von Siemréab. Das Eingangstor mit Schnitzereien im Bayon Stil, die denen von Angkor Wat ähnlich sind, ist der Teil der Anlage, der den ältesten Eindruck macht. Auf der weitläufigen Tempelanlage befinden sich ein Universitätsgebäude sowie die Haupthalle. Allerdings ist die Hauptattraktion der liegende Buddha und die Legende, die erzählt, wie es dazu kam, dass die Statue an diesen Ort gelangte.

Laut dieser Legende, war ein berühmter Mönch auf dem nahe gelegenen Fluss unterwegs, als ihn Haie angriffen und das Boot in zwei Teile zerbrach. Der Mönch flüchtete an den Bug des Bootes und wurde an Land getrieben. Die Überreste des Bootes wurden für den liegenden Buddha, der im Preah Vihear Gebäude untergebracht ist, verwendet. Außerhalb des Preah Vihear Gebäudes ist eine Statue, die den Mönch und sein Boot darstellt – eine beliebte Fotokulisse.

Mehr lesen

Weitere Unternehmungen in Kambodscha

Wat Athvea

Wat Athvea Tempel (Prasat Vat Althea)

5 Touren und Aktivitäten

Der vermutlich während der Herrschaft König Suryavarman II, in der ersten Hälfte des 12. Jahrhunderts, erbaute Wat Athvea (Prasat Vat Althea) Tempel ist einer der vielen geheimnisumwobenen Hindu-Tempel in der Gegend. Der aus Laterit und Sandsteinen erbaute Tempel, der sich immer noch in einem relativ guten Zustand befinden, besitzt keine Inschriften und nur wenige Schnitzereien. Es scheint, als ob die vorhandenen Schnitzereien mitten in ihrer Entstehung wieder aufgegeben worden wären.

Wat Athvea ist bei weitem nicht so touristisch wie viele der anderen Tempel des Angkor-Komplexes, obwohl er einer der besser instandgehaltenen Tempel ist. Besucher, die einen ruhigen Ort suchen, um Fotos zu machen ohne vielen Menschen zu begegnen, haben es hier leicht - vor allem am späten Nachmittag, wenn es dort am ruhigsten ist.

Mehr erfahren
Kandal Market (Phsar Kandal)

Kandal Markt (Phsar Kandal)

3 Touren und Aktivitäten

Der Kandal Markt, in Khmer Phsar Kandal, ist der „Markt in der Mitte“ oder „Zentralmarkt“ (bitte nicht mit dem anderen großen Zentralmarkt in Phnom Penh verwechseln). Auf dem Kandal Markt werden zwar auch Kleidung, Schuhe, Taschen und Schmuck verkauft, bekannt ist er aber für seinen Lebensmittelmarkt, den vor allem Einheimische oft besuchen.

Es gibt kaum eine bessere Möglichkeit, eine Stadt kennenzulernen, als ihren Markt zu besuchen. Also erleben Sie Kandal und tauchen Sie ein in die Welt der Farben, Stoffe, Gerüche und Geschmäcker von Kambodscha. Von stapelweise frischem Gemüse bis zu juwelenähnlichen Präsentationen regionaler Früchte (von denen Besucher aus dem Westen viele gar nicht kennen) und der gigantischen Auswahl an frischem Fisch und Fleisch - von denen sich einige noch bewegen - ist der Markt fast ein wenig überfordernd für die Sinne. Überwinden Sie den kurzen Anflug von Platzangst und bummeln Sie langsam durch die Stände. Die Frauen und Männer, die geduldig auf Kunden warten, bieten einem oft Früchte und Gemüse zum probieren an. Verkosten Sie etwas, das Sie noch nicht kennen.

Mehr erfahren
Angkor Centre for Conservation of Biodiversity (ACCB)

Angkor Zentrum für Naturschutz und Biodiversität

star-5
2
3 Touren und Aktivitäten

Das Angkor Zentrum für Naturschutz und Biodiversität gilt als das erste Naturschutzprojekt in Kambodscha und ist bekannt für seine Schutzmaßnahmen für Wildtiere, die Auswilderung von Tieren und Zucht von gefährdeten Arten.

Besucher des ACCB können unter der Leitung eines professionellen Guides an einer Führung über das Gelände teilnehmen und sich über die Herausforderungen informieren, mit denen das Zentrum beim Schutz der Tiere Kambodschas kämpfen muss. Vom Kappengibbon bis zum Silber-Langur, das ACCB dient als Zufluchtsort für Tiere, die man sonst nur an wenigen Orten auf der Welt findet. Die Besucher zeigen sich stets beeindruckt von dem gut erhaltenen Gelände, dem kundigen Personal und den vielen Tieren. Egal ob man den Ausflug mit einem Abstecher ins nahegelegene Banteray Srei verbindet oder ob das ACCB die einzige Destination ist, man bekommt eine einzigartige Begegnung mit der Wildnis Kambodschas geboten.

Mehr erfahren
Beng Mealea

Beng Mealea

233 Touren und Aktivitäten

Beng Mealea liegt 40 Kilometer vom Hauptkomplex von Angkor Wat entfernt. Der Tempel wurde hauptsächlich aus Sandstein errichtet und ist von der Architektur her identisch mit Angkor Wat. Aus diesem Grund glaubt man, dass Beng Mealea im 12. Jahrhundert unter der Herrschaft von Suryavarman II gebaut wurde.

Das Tempelgelände wird von einem gigantischen Graben umgeben und war früher komplett in den Dschungel eingebettet. Der schöne Tempel ist nach Osten ausgerichtet, verfügt aber auch über Eingänge in den anderen drei Richtungen. Wer ihn von Süden aus betritt, trifft auf einen Haufen gemeißelter Sandsteinblöcke, Weinpflanzen und mysteriöse dunkle Kammern.

Der Grundriss des Tempels besteht aus drei eingeschlossenen Galerien rund um einen zentralen Turm, der inzwischen komplett in sich zusammengestürzt ist. Es gibt eine gut erhaltene Bibliothek im nordöstlichen Teil des Tempels sowie umfangreiche Schnitzereien mit Szenen aus der Hindu Mythologie und lange Balustraden, die den Körper der siebenköpfigen Schlange Naga darstellen.

Mehr erfahren
Tonlé Sap

Tonle-Sap-See

star-4.5
8
177 Touren und Aktivitäten
Mehr erfahren
Angkor Wat

Angkor Wat

star-5
123
924 Touren und Aktivitäten

Für viele Reisende ist Angkor Wat alleine ein guter Grund dafür, Südostasien zu besuchen. So wie viele Stätten im Angkor Archäologischen Park gehen diese atemberaubenden Tempel auf das 12. Jahrhundert zurück. Ihre einzigartige, nach Westen ausgerichtete Lage deutet darauf hin, dass sie als Mausoleum für ihren Gründer, Suryavarman II, gedacht waren.

Die schiere Größe von Angkor Wat zeigt seine Bedeutsamkeit: Er sollte nichts Geringeres darstellen als einen Mikrokosmos des Universums. Es ist durchaus möglich, sich in den Anlagen zu verirren, denn der Komplex ist auf drei Ebenen angelegt. Die 5 inneren und 4 äußeren Türme des erhabenen Zentraltempels dienen aber als gute Orientierungspunkte. Sie spiegeln sich in dem benachbarten Wasserbecken wider, ein besonders majestätischer Anblick.

Jede Oberfläche des gut erhaltenen Geländes wird von aufwändigen Schnitzereien geschmückt, die auf die Hindu-Kosmologie und die militärischen Triumphe der Khmer hindeuten.

Mehr erfahren
Bayon

Bayon Tempel

star-5
128
518 Touren und Aktivitäten

Der Bayon Tempel formt ein Quadrat im Zentrum des größten Platzes im riesigen Angkor Thom und ist das architektonische Highlight des Komplexes. Dies wurde von den Khmer als der Treffpunkt von Himmel und Erde angesehen, obwohl die verheißungsvolle Stelle über Jahrhunderte vom Dschungel bedeckt wurde.

Wie vieles in der Gegend geht der Tempel auf die Herrschaft von König Jayavarman VII im 12. Jahrhundert zurück und ist besonders für seine wunderschönen Steinfassaden bekannt, in die sanftmütige Gesichter geschnitzt wurden. Diese stellen entweder den König selbst oder ein Bodhissatva dar. Dass dies nicht ganz klar ist, war vermutlich beabsichtigt.

Die Schnitzereien auf den äußeren Tempelwänden stellen verschiedene Szenen dar, von göttlichen Erscheinungen und mächtigen Schlachten bis zum bescheidenen Leben im Dorf.

Mehr erfahren
Ta Prohm

Ta Prohm

377 Touren und Aktivitäten

Als die Tempel von Angkor von den Königen, die sie erbaut hatten, verlassen wurden, holte sich der Dschungel Ta Prohm zurück. Das buddhistische Kloster, das 1186 von König Jayavarman VII für seine Mutter erbaut wurde, sieht heute noch genauso aus wie zu der Zeit, als er im 20. Jahrhundert wiederentdeckt wurde. Auf gruselige Art und Weise wachsen riesige Bäume durch die Dächer der Bauwerke und dicke Schlingpflanzen bohren sich durch die Mauern.

Ta Prohm ist ein beliebter Ort bei den Touristen und diente als Kulisse für die Abenteuer von Lara Croft im Tomb Raider Film. Man sieht gleich, warum gerade dieser Ort dafür ausgesucht wurde. Nirgendwo in Angkor wird die Dominanz der Natur über die von Menschenhand geschaffenen Bauwerke so beeindruckend deutlich.

Halten Sie Ausschau nach den Sanskrit Inschriften auf den Steinen des Komplexes, die besagen, dass im Tempel einst 18 Prister, 2740 Beamte, 2202 Assistenten und 615 Tänzer tätig waren, unterstützt von 3140 Dörfern.

Mehr erfahren
Angkor Thom

Angkor Thom

star-5
137
348 Touren und Aktivitäten

Die letzte Hauptstadt der Khmer ist eine gewaltige und verblüffende Anlage; Angkor Thom wurde im 12. Jahrhundert an der Stelle einer früheren Hauptstadt erbaut und erscheint neben Angkor Wat eher zwergenhaft. Die 12km lange Mauer um die Stadt ist mit einem Graben versehen (der heute kein Wasser mehr beinhaltet – oder Krokodile). Jedes der riesigen Tore ist an sich schon ein Monument und wird von Straßen gesäumt, an denen 108 Gottheiten aufgereiht sind (die Guten links, die Bösen rechts).

Aus der Vogelperspektive können Sie den Grundriss nachvollziehen: gehen Sie zur Terrasse der Elefanten oder der Terrasse des Lepra-Königs mit ihren komplizierten Schnitzereien oder dem Tempel Phnom Bakheng auf dem gleichnamigen Hügel, der besonders bei Sonnenuntergang beliebt ist. Unter den zahlreichen anderen Sehenswürdigkeiten der Gegend sind die Tempel Östlicher Mebon und Pre Rup, die im selben Tempelberg-Stil gebaut sind wie Angkor Wat.

Mehr erfahren
Banteay Srei

Tempel Banteay Srei

345 Touren und Aktivitäten

Der Hindu-Tempel Banteay Srei liegt 38km nordöstlich von Siem Reap, abseits des belebten Touristenpfads in Angkor; trotzdem ist er ein Muss für Tempelliebhaber. Im Vergleich zu Angkor ist der aus rotem Sandstein bestehende Tempel aus dem 10. Jahrhundert eher klein, aber dafür berühmt für die schwierigen und gut erhaltenen dekorativen Schnitzereien. Die französischen Archäologen, die ihn im frühen 20. Jahrhundert freilegten, nannten ihn „ein Juwel der Kunst der Khmer.“

Im Zentrum des Bauwerks gibt es drei Tempel; der Zentrale ehrt die Hindu-Göttin Shiva, die zwei kleineren sind Vishnu und Brahma gewidmet. Banteay Srei ist der einzige Komplex aus rotem Sandstein und der einzige, der nicht von einem König in Auftrag gegeben wurde, sondern von einem königlichen Berater.

Mehr erfahren
Preah Khan

Preah Khan

229 Touren und Aktivitäten

Preah Khan wurde etwa zur gleichen Zeit wie Angkor Thom gebaut. Der Tempel wurde wie eine Stadt konzipiert, nur in einem kleineren Maßstab. Er wurde an einer Stelle errichtet, wo eine bedeutende militärische Schlacht gewonnen wurde. Seine Grenze wird von 72 Stein Garudas (geflügelte mythologische Kreaturen aus Südostasien) bewacht.

Eine Stupa (ein Kuppelbau mit buddhistischen Reliquien) und zahlreiche kleinere Hindu Tempel zeigen die spirituelle Mischung, die Preah Khan verkörperte. In späteren Jahren wurde er als ein Schulzentrum des Buddhismus bekannt. Das Restaurierungs-Programm lies die riesigen Wurzeln ungestört. Sie sind grandios anzuschauen, da sie mit dem Mauerwerk zu Ringen scheinen. Anderswo steht ein zwei-stöckiger, runder Pavillon mit unbekanntem Zweck, der eine charmante, freistehende Kuriosität ist.

Mehr erfahren
Pre Rup

Pre Rup

192 Touren und Aktivitäten

Pre Rup wurde 961 von König Rajendravarman II erbaut. Der Shiva Tempel ähnelt Angkor Wat im kleineren Maßstab. Der Name des Tempels bedeutet übersetzt "den Körper wechseln", ein Hinweis, dass es möglicherweise einst als Krematorium für die Könige von Angkor diente.

Der Tempel wurde ein paar Jahre nach dem Mebon tempel in identischer Bauweise gebaut. Pre Rup wurde aus grauem Sandstein gebaut, der einmal mit einer Schicht aus Gips überzogen war, die weitgehend abgetragen ist. Der bröckelnde Sandstein, auf den östlichen Türmen der Anlage, mit den Dschungel Reben die über die Steine wachsen, geben Pre Rup einen wilden Charakter. Und sein riesiges Ausmaß ist immer noch beeindruckend obwohl er kleiner ist als der wichtigste Tempel in Angkor Wat. An klaren Tagen werden Besucher, die auf die Spitze des Tempels steigen, im Westen mit einer Aussicht auf Angkor Wat belohnt.

Mehr erfahren
Terrace of the Elephants

Die Terrasse

247 Touren und Aktivitäten

Die Terrasse der Elefanten liegt innerhalb der alten, von Mauern umgebenen Stadt Angkor Thom und erstreckt sich über eine Grasfläche von knapp 350m. Einst diente sie als Ort, an dem Zeremonien abgehalten wurden, und als Basis für die Audienzhalle des Königs. Die verzierte Terrasse der Elefanten wurde gegen Ende des 12. Jhds. von König Jayavarman VII erbaut und erhielt ihren Namen aufgrund der Steinreliefs marschierender Elefanten, die die Mauern der Terrasse schmücken. Einige der Elefantenrüssel formen dekorative Säulen, während andere Steinreliefs zirkusähnliche Szenen und Kämpfe darstellen. Steht man ganz oben auf der zentralen Treppe und sieht auf die Terrasse herunter, dann bekommt man einen kleinen Eindruck davon, wie der Blick für den Khmer König zum Höhepunkt seiner Herrscherzeit gewesen sein muss, während er von hier aus Sportveranstaltungen, Zeremonien und die triumphale Rückkehr seiner Armee beobachtete.

Mehr erfahren
Terrace of the Leper King

Lepra-Königs

169 Touren und Aktivitäten

Die Terrasse des Lepra-Königs ist eine der vielen Mysterien von Angkor. Sie diente einst als die nördliche Hälfte einer langen Aussichtsbühne und als Tribüne für König Jayavarman VII und sein Gefolge. Das, was diesen Ort so mysteriös macht, ist die Statue am oberen Ende der Terrasse, eine Nachbildung der original Statue einer nackten, geschlechtslosen Figur, die schlicht und einfach als der Lepra-König bekannt wurde. Gelehrte sind sich nicht einig darüber, wer er gewesen ist. Die Legende besagt aber, dass mindestens zwei der Könige von Angkor Lepra gehabt haben sollen. Eine weitere Theorie besagt, dass die Statue gar keinen König darstellt sondern den Hindugott des Todes Yama. Der Spitzname stamme nur von der Flechte, die die Oberfläche der Statue überwuchert. Die original Statue des Lepra-Königs steht im Nationalmuseum von Phnom Penh.

Mehr erfahren

icon_solid_phone
Buchen Sie online oder telefonisch.
0800 184 4973
0800 184 4973