Letzte Suchanfragen
Löschen

Die Welt beginnt sich zu öffnen, und wir möchten Ihnen helfen sich sicher zu fühlen wenn Sie sich nach draußen begeben um die Welt zu entdecken. Erfahren Sie welche Schritte Tourveranstalter unternehmen um Sie zu schützen, und suchen Sie nach Aktivitäten mit erhöhten Gesundheits- und Sicherheitsmaßnahmen. Bevor Sie sich jedoch auf Ihre Reise begeben, ist es immer am Besten die aktuellsten Bestimmungen in Ihrer Destination zu überprüfen.

Mehr lesen

Europa Sehenswürdigkeiten

Kategorie

Colosseum
star-5
3336
1.942 Touren und Aktivitäten

Das weltberühmte Kolosseum wurde im Jahr 80 n. Chr. für die römischen Kaiser gebaut, um dort Gladiatorenkämpfe und das Jagen und Töten wilder Tiere zu veranstalten, während die Öffentlichkeit den blutigen Spektakeln zusah. Der Eintritt war frei, man wurde allerdings nach gesellschaftlichem Rang und Reichtum platziert. Die Gladiatorenkämpfe wurden im Jahr 438 n. Chr. verboten, das Jagen wilder Tiere lief noch bis ins Jahr 523.

Das Kolosseum ist für seine komplexe und fortschrittliche Architektur und Bautechnik bekannt. Obwohl es mehrmals in der Geschichte als Steinbruch für Baumaterialien benutzt wurde, ist es größtenteils noch intakt. Zu sehen sind die Sitzreihen, Korridore und die Kellerräume, in denen Tiere und Gladiatoren ihr Schicksal erwarteten. Das Kolosseum hat als Vorbild für alle modernen Stadien gedient, mit dem kleinen Unterschied, dass die Mannschaften ihre Spiele heute zum Glück überleben.

Mehr lesen
Roman Forum (Foro Romano)
star-5
622
1.162 Touren und Aktivitäten

Im alten Rom stellte das Forum das Zentrum des Kaiserreiches dar. Bis zum 4. Jhd. n.Chr. wurden über tausend Jahre hinweg Entscheidungen hier getroffen, die die Zukunft Europas bestimmten. Während die römischen Soldaten die Welt eroberten, wuchsen hier Tempel, Höfe, Märkte und Regierungsgebäude.

Zwischen den zwei berühmten Hügeln Roms, dem Palatin und dem Kapitol, gelegen, ist das Forum heute nur noch eine Ansammlung an Ruinen, die jahrhundertelang als Steinbrüche für Marmor und als Kuhweiden dienten. Vom damals wichtigen Forum sind heute nur noch Säulen, Bögen und ein paar vereinzelte Teile übrig, was den ehemaligen Prunk schwer einschätzbar macht. Archäologische Arbeiten dauern hier an. Es kann helfen, mit einer Karte oder einem Guide durch die Ruinen zu laufen, um einem die Augen zu öffnen. Von den Hügeln aus kann man in den Gärten der Villa Farnese oder von Michelangelos Piazza del Campidoglio einen tollen Blick auf das Forum genießen.

Mehr lesen
River Seine
star-4
207
219 Touren und Aktivitäten

Paris liegt 445 km von der Flussmündung entfernt. Der langsam dahinfließende Fluss ist für bis zu 560 km von Le Havre nach Paris und darüber hinaus befahrbar, was ihn sogar zu Zeiten des Römischen Kaiserreichs zu einer wichtigen Handelsroute und somit Paris zu einer wohlhabenden Stadt machte.

In Paris führen zahlreiche Brücken über die Seine, die älteste ist die Pont Neuf aus dem Jahr 1607, die neueste Pont Charles de Gaulle, die 1996 fertiggestellt wurde. Der Fluss teilt sich mitten in Paris und formt so zwei Inseln: die Ile de la Cité, einer der teuersten Wohnbereiche der Stadt, und die Ile Saint-Louis. Viele Pariser Sehenswürdigkeiten liegen an der Seine: Notre Dame, der Louvre, der Eiffelturm und das Musée d'Orsay.

Mehr lesen
Louvre
star-4.5
1630
552 Touren und Aktivitäten
Der Louvre ist eines der weltweit größten Museen und beherbergt mehr als 380.000 Objekte und 35.000 Kunstwerke auf über 60.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche. Die Räumlichkeiten sind in acht Bereiche unterteilt: Ägyptische Abteilung, griechische, etruskische und römische Kunst, islamische Kunst, Nahost-Abteilung, dekorative Kunst, Gemälde, Skulpturen sowie Drucke und Zeichnungen. Zu den berühmtesten, hier ausgestellten Werken zählen Da Vincis "Mona Lisa", und die Venus von Milo.
Mehr lesen
Eiffel Tower
star-4
3726
574 Touren und Aktivitäten

Für die Weltausstelllung im Jahr 1889, die das hundertjährige Jubiläum der Revolution zelebrieren sollte, baute Gustave Eiffel den Eiffelturm, der so lange mit 320 m das höchste Gebäude der Welt war, bis das Chrysler Building in Manhattan fertiggestellt wurde. Zunächst wurde der Turm von der Elite der Künstler und Literaten der Stadt abgelehnt und 1909 beinahe wieder abgerissen, doch als eine Plattform für Antennen, die für die neuen Wissenschaften der Radiotelegrafie benötigt wurden, hermusste, stellte er sich als der ideale Ort heraus. Die drei Stockwerke des Turms sind für die Öffentlichkeit zugänglich. Genießen Sie die Aussicht und schlemmen Sie im berühmten 58 Tour Eiffel Restaurant im ersten Stock.

Mehr lesen
Blue Lagoon
82 Touren und Aktivitäten
Das leuchtend blaue Wasser bildet einen faszinierenden Kontrast zu dem Weiß der Kieselerde auf den tiefschwarzen Lavafelsen und sorgt so für eine eindrucksvolle Kulisse. Neben einem Bad in dem mineralhaltigen Wasser werden in der Blauen Lagune auch Wassermassagen, Saunen und Dampfbäder angeboten. Einige wohltuende Stunden in der Blauen Lagune bieten den perfekten Abschluss für jeden Islandbesuch.
Mehr lesen
Moulin Rouge
star-4
2465
123 Touren und Aktivitäten

Das Moulin Rouge wurde 1889 von Joseph Oller und Charles Zidler eröffnet, in einer Zeit als die Kreativität in ihrer Blüte stand und die Menschen die Freuden des Lebens in vollen Zügen genossen. Mit einer riesigen Tanzfläche, Spiegeln, wunderschönen Showgirls und einer Atmosphäre der absoluten Euphorie wurde das Varieté zu einem riesigen Erfolg. Damals war der französische Künstler Toulouse-Lautrec ein Stammgast, heute kommen jeden Abend mehr als 1000 Menschen, um die Show zu sehen.

Mehr lesen
Sagrada Família
star-4.5
1029
392 Touren und Aktivitäten

La Sagrada Familia ist zweifellos das bekannteste Gebäude in Barcelona. Der Bau der im Stadtteil L'Eixample befindlichen Basilika wurde im Jahr 1882 aufgenommen. Seitdem gehört diese Sehenswürdigkeit fest zum Bild der Stadt und erfreut sich bei Touristen stetig wachsender Beliebtheit.

An dem sehr komplexen Gebäude werden fortwährend Baumaßnahmen vorgenommen. Antoni Gaudí widmete diesem Bauprojekt 43 Jahre seines Lebens. Seit seinem Tod im Jahr 1926 wurde diese Aufgabe an verschiedene Architekten weitergegeben. Und obwohl die Verantwortung in den vergangenen Jahren durch viele Hände gereicht wurde, haben alle beteiligten Architekten die Vision Gaudís respektiert und ihre Design-Entwürfe dementsprechend gestaltet.

Das Innere der Kirche ziert eine beeindruckende Buntglasfensterfront im Hauptschiff. Besucher können die Türme ganz bequem über einen Fahrstuhl erreichen und von oben die Aussicht genießen. In kleineren Räumen wird die Geschichte der Vergangenheit und der Zukunft des komplexen Gebäudes in Form von Ausstellungen erzählt. La Sagrada Familia wird voraussichtlich 2026 fertiggestellt – pünktlich 100. Jubiläum von Gaudí.

Mehr lesen
Santorini Volcano
star-4.5
193
151 Touren und Aktivitäten

Der Vulkanausbruch von Thira, der dafür sorgte, dass das blühende Zeitalter der minoischen Kultur ein jähes Ende fand, war so gigantisch, dass man ihn sogar mit der Legende von Atlantis in Verbindung bringt.

Die Explosion ereignete sich vor rund 3600 Jahren und war für die Bildung des einst runden Zentrums der Insel und ihrer Westküste verantwortlich. So entstanden der mit Meereswasser gefüllte Einsturzkrater und die berühmten Klippen auf dem die Dörfer von Santorin heute stehen. Seitdem hat es etwa ein dutzend größerer Ausbrüche gegeben.

Heute ist dies ein ruhender Vulkan, doch aus der nahegelegenen Insel Nea Kameni in der Mitte des Einsturzkraters steigt noch immer Dampf auf. Dem Krater haben Orte wie Oia ihre wunderbaren Sonnenuntergänge zu verdanken, denn er bietet tiefgelegene, sichtfreie Aussichtspunkte, von denen aus man die Sonne dabei beobachten kann, wie sie im Meer versinkt.

Mehr lesen
St. Mark's Square (Piazza San Marco)
star-4
195
363 Touren und Aktivitäten

Auf dem Markusplatz (Piazza San Marco) treffen Jahrhunderte der Geschichte aufeinander und machen ihn zum symbolischen Herzen von Venedig. Er wird sogar als Wohnzimmer Europas bezeichnet. Mit der großen Markuskirche an einer Seite, dem Campanile Glockenturm in der Mitte und den eleganten Säulengängen mit berühmten Cafés an drei Seiten ist dies einfach ein toller Ort. Der Meinung sind auch hunderte von Tauben.

Setzen Sie sich und trinken Sie einen Kaffee (mehr als einen kann man sich hier kaum leisten). Dabei lässt sich wunderbar das Treiben auf dem Platz beobachten, während nebenan eine Smoking-tragende Band spielt. Richtung Norden führen zahlreiche enge Gassen voller Geschäfte zur Rialto Brücke. Richtung Westen geht es zu den teureren Designerboutiquen. Nach dem Besuch in diesen sollte man sich einen extrem teuren Bellini in Harrys Bar gönnen, wo der Pfirsich-Champagner Drink erfunden wurde. Richtung Osten kann man auf der Riva am Wasser entlangspazieren.

Mehr lesen

Weitere Unternehmungen in Europa

Île Sainte-Marguerite

Ile Sainte-Marguerite

star-5
5
24 Touren und Aktivitäten

Die Ile Sainte-Marguerite, die größte der Lérins Inseln, liegt 1 Kilometer vor Cannes und besticht durch Eukalyptus- und Piniengewächse. Bekannt ist sie vor allem dafür, im 17. Jahrhundert den mysteriösen Mann in der eisernen Maske gefangen gehalten zu haben. In den Sommermonaten kommen viele Boote in das flache „Plateau du Milieu“ zwischen den Inseln, wo man auch viele Wassersportarten betreiben kann. Das Dorf Sainte-Marguerite besteht aus etwa zwanzig Gebäuden. In den meisten leben Fischer, es gibt aber auch ein paar Geschäfte, in denen Proviant für Touristen angeboten wird, die auf die Insel kommen.

Im historischen Fort Royal befindet sich eine Jugendherberge und ein Museum mit Gegenständen aus alten Schiffwracks. Besucher der Inseln können außerdem zahlreiche ehemalige Gefängniszellen und einen alten römischen Zisternenraum besichtigen. Ganz in der Nähe vom Fort Royal liegt ein kleiner Friedhof für französische und nebenan einer für nordafrikanische Soldaten.

Mehr erfahren
Acropolis

Akropolis

star-4.5
155
588 Touren und Aktivitäten

Die Akropolis steht für den Ausdruck „Stadt auf einem Hügel“ und geht auf das 5. Jahrhundert v. Chr. zurück. Die Akropolis, die von dem Haupttempel Parthenon dominiert wird, kann man von ganz Athen aus sehen. Im Jahr 510 v. Chr. verriet das Orakel von Delphi Perikles, dass dieser Hügel ein Ort sei, an dem man die Götter verehren sollte. So machte er sich daran, ein großes Bauprojekt zu verwirklichen, das ein halbes Jahrhundert andauern sollte. Die Akropolis stellt den Reichtum und die Macht der Griechen auf dem Höhepunkt ihres kulturellen Einflusses dar.

Noch heute beeinflusst die klassische Architektur des Tempels den Baustil unserer modernen Städte. Die Umweltverschmutzung in Athen hat sich aber auf den strahlend weißen Marmor des Tempels ausgewirkt, ebenso wie Souvenirjäger, darunter die britische Regierung, die noch immer die berühmten Elgin Statuen im Britischen Museum zeigt. Heute wird dieser Ort besonders geschützt, restauriert und gehört zum UNESCO Welterbe.

Mehr erfahren
Doge's Palace (Palazzo Ducale)

Dogenpalast (Palazzo Ducale)

star-4.5
319
197 Touren und Aktivitäten

Bis 1797 herrschten die Dogen im venezianischen Reich. Ihr Herrschaftssitz war der Palazzo Ducale. Er war das erste, was die meisten Menschen von Venedig sahen, wenn sie in die Lagune hineinsegelten und am Markusplatz ankamen. Dies war der Ort, an dem die Dogen lebten und regierten, wo Entscheidungen getroffen wurden und das Goldene Buch untergebracht war, in dem alle wichtigen Familien Venedigs eingetragen wurden. Es war unmöglich, Doge zu werden, wenn die eigene Familie nicht im Goldenen Buch auftauchte. In Venedig wurde damals auf sehr politische Art und Weise regiert. Man konnte sich gegenseitig anschwärzen, indem man anonyme Nachrichten in den Mund der Wahrheit schob.

Im Inneren des Palastes findet man wunderbare Kunstwerke (Gemälde von Titian, Tintoretto und Veronese), majestätische Treppen und die Räumlichkeiten der Dogen, die Regierungsräume, die Gefängniszellen und die Seufzerbrücke. Draußen, entlang der Piazzetta, gleicht keine Säule der anderen.

Mehr erfahren
Nea Kameni

Nea Kameni

star-4.5
10
36 Touren und Aktivitäten

Die kleine Insel Nea Kameni mit ihrem wunderschönen, rauen Vulkankrater eignet sich mit ihren dunklen Klippen aus Lavastein und natürlichem Thermalwasser in orangener Farbe des mineralreichen Meeresbodens wunderbar dazu, Fotos zu machen. Vor der Küste von Santorin liegen Nea (Neu) Kameni und die benachbarte Palea (Alt) Kameni im Herzen der größtenteils unter Wasser versunkenen Santorin Kaldera. Sie sind die jüngsten griechischen Vulkaninseln - Nea Kameni ist gerade einmal 425 Jahre alt.

Nea Kameni erreicht man nur mit dem Boot. Sie ist ein beliebtes Ziel bei Kreuzfahrtpassagieren, die auf Santorin einen Zwischenstopp einlegen und die einzigartige vulkanische Landschaft genießen wollen. Zum Beispiel kann man hier in natürlichen, heißen Quellen baden, die für ihre heilenden und verjüngenden Mineralien bekannt sind.

Mehr erfahren
Michelangelo's Statue of David (Il Davide di Michelangelo)

Michelangelos David

star-4.5
590
335 Touren und Aktivitäten

Florenz mangelt es wirklich nicht an "David"-Statuen, aber wenn Sie das Original sehen möchten, die Inspiration für all die Nachbildungen, müssen Sie die Galleria dell'Accademia oder kurz Accademia besuchen. Sie wurde umgebaut, um Michelangelos Meisterwerk zu präsentieren.

Michelangelo schuf den "David" von 1501 bis 1504 und die Statue stand ursprünglich am Eingang des Palazzo Vecchio auf der Piazza della Signoria. Nicht lange nachdem die Statue enthüllt wurde, führte eine außergewöhnlich heftige Auseinandersetzung am Palazzo dazu, dass ein Stuhl aus einem Fenster direkt auf ihren Arm krachte, der an drei Stellen brach. Die Statue wurde 1873 an ihren heutigen Standort transportiert, um sie vor weiteren Schäden zu schützen. Am Palazzo Vecchio wurde an der gleichen Stelle eine Nachbildung aufgestellt.

Das Marmorstück, das Michelangelo zur Anfertigung der Statue gegeben wurde, hatte Mängel und war bereits teilweise von seinem vorigen Besitzer bearbeitet worden.

Mehr erfahren
Grand Canal

Der Canal Grande

star-4.5
598
186 Touren und Aktivitäten

Der Canal Grande ist die Hauptstraße Venedigs, gesäumt mit wunderschönen, wenn auch alternden Prunkhäusern. Steigen Sie in eine Gondel und stellen Sie sich vor, wie es gewesen sein muss, als diese Boote noch als Haupttransportmittel genutzt wurden (einst gab es 10.000, heute sind es nur noch 400). Die beeindruckenden Palazzi, Wohnsitze der reichsten Familien, bestachen durch ihre aufwändigen Verzierungen mit bunten Gemälden und Mosaiken. Die Farben sind verblasst, doch die verzierten Fassaden, die vom Handel mit östlichen Ländern beeinflusst wurden, der Venedig so reich machte, bestehen teilweise noch heute.

Nur ein paar Brücken führen über den Canal: die Accademia Brücke, die Rialto Brücke und die Brücke am Bahnhof bei Ferrovia. Von ihnen hat man einen guten Blick auf die Boote voller Früchte, Gemüse, Baumaterialien etc. Schließlich ist Venedig noch immer eine Stadt ohne Autos. Alles was man in der Stadt braucht, wird auf dem Wasser oder per Hand transportiert.

Mehr erfahren
Pakleni Islands (Paklinski Islands)

Insel Pakleni

101 Touren und Aktivitäten

Lying just minutes offshore from fashionable Hvar Island along Croatia’s spectacularly indented Dalmatian coastline, the Pakleni archipelago (Pakleni Otoci in Croatian) forms 17 sand-fringed low-lying speckles lapped by crystal-clear seas and backed by stunted pine forests. While they are mostly uninhabited in winter, these car-free islands are one of the most popular summertime getaways in the Adriatic, for their pocket-sized beaches and easy walking through the heather-scented maquis scrub. The central island of Sveti Klement offers several photogenic and miniscule settlements including Palmižana, which has a small museum of island life, elegant villas, botanical gardens and smart beach restaurants, and the ancient fishing hamlet of Vlaka with its 14th-century church, tumbledown stone houses and vineyards.

Mehr erfahren
Uffizi Galleries (Gallerie degli Uffizi)

Uffizien-Galerie

star-4
1203
352 Touren und Aktivitäten
Die Uffizien-Galerie beherbergt die weltweit wichtigste Sammlung florentinischer Kunstwerke. Kaufen Sie Ihre Eintrittskarten unbedingt im Voraus, um lange Warteschlangen zu vermeiden! Die Sammlung führt Sie durch die abwechslungsreiche Geschichte der florentinischen Kunst, von den Anfängen im 11. Jahrhundert bis hin zu Botticelli und der Blüte der Renaissance. Im Mittelpunkt steht die private Kollektion der Medici, die der Stadt im 18. Jahrhundert vermacht wurde.
Mehr erfahren
Amsterdam Canal Ring (Grachtengordel)

Der Grachtengürtel von Amsterdam

star-4.5
313
95 Touren und Aktivitäten

Was wäre Amsterdam ohne seine Grachten? Drei Grachtengürtel, von kunstvoll verzierten Kaufmannshäusern und Speichern aus dem 17. Jhd. gesäumt, verleihen der Stadt ihr ikonisches und entspanntes Image. 90 Insel entstanden, durch hunderte charmanter Brücken verbunden, als die Grachten erbaut wurden.

Die bekanntesten Grachten bilden den zentralen Grachtengordel. Dem bummelnden Touristen dienen sie als Richtlinien, da man im verwinkelten Zentrum schnell die Orientierung verliert. Die halbkreisförmigen Grachten werden zu einem riesigen Ring, der von anderen aus dem Zentrum wie Speichen an einem Rad durchbrochen wird. Die bekanntesten sind Singel, Herengracht, Keizersgracht, Prinsengracht, Brouwersgracht, Leidsegracht und Reguliersgracht.

Kähne, Motorboote, friesische Skûtsjes und Ruderboote gleiten tagsüber durch die Grachten. Die Kanalboote mit Glasdach bieten den besten Ausblick auf Amsterdam. Hier kann man sich zurücklehnen und die Stadt an sich vorbeiziehen lassen.

Mehr erfahren
Rialto Bridge (Ponte di Rialto)

Rialtobrücke

star-4
144
276 Touren und Aktivitäten

Die Rialtobrücke war die erste Brücke über den Canal Grande in Venedig. Sie wurde 1180 erstmals erbaut und verband die beiden höchsten Punkte der Lagunenstadt miteinander. Die heutige Brücke entstand zwischen 1588 und 1592 aus massivem Marmor. Die Brücke bildet einen eleganten Bogen mit Stufen und Läden über einem wichtigen, vielbefahrenen Wasserweg und zieht jedes Zahl tausende Touristen sowie Einheimische an.

Die umliegende Gegend war und ist bekannt als Stadtteil mit wichtigen städtischen Ämtern. Ganz in der Nähe liegen außerdem der Frischwaren- sowie der Fischmarkt, die bereits seit 700 Jahren an dieser Stelle aufgebaut werden. In dieser Gegend wurden auch die ersten Ufer angelegt, von denen die Händler aufbrachen, die Venedig schließlich mit ihren Handelswaren zu einer wohlhabenden Stadt machten. Hier tagten ferner Gerichtshöfe, hier wurden Sträflinge gefangen gehalten und verurteilt und neue Gesetze verabschiedet.

Mehr erfahren
St. Mark's Basilica (Basilica di San Marco)

Markusdom (Basilica di San Marco)

star-4.5
394
184 Touren und Aktivitäten

Die Basilica di San Marco (Markusdom) ist ein faszinierendes Bauwerk, ein architektonisches Wunderwerk der Gotik, Byzantiner, Romanik und Renaissance, das den Reichtum Venedigs über die Jahrhunderte darstellt und als spiritueller Ort der Gottesverehrung dient. Ihre Kuppeln und Türme mit goldenen Mosaiken thronen über dem Platz und ganz Venedig. Über dem Eingang sieht man vier klassische Pferde, die aus Konstantinopel mitgebracht wurden, nachdem Venedig die Stadt um 1200 geplündert hatte.

Der Bau der Basilika wurde 828 begonnen, als der Körper des heiligen Markus aus Alexandria in Ägypten nach Venedig zurück gebracht wurde. Ein Engel hatte Markus verkündet, seine letzte Ruhestätte würde Venedig sein (das es damals noch nicht einmal gab) und die Herrscher der Stadt setzten alles daran, ihm diesen Wunsch zu erfüllen. Mit den Jahren wurden Kirchen erbaut, abgebrannt, wieder aufgebaut und erweitert, was zu dem imposanten Gebäude führte, das wir heute sehen können.

Mehr erfahren
Murano

Murano

star-3.5
4072
61 Touren und Aktivitäten

Murano ist eine von 118 Inseln in Venedigs Lagune. Sie ist bekannt für ihre Glasmanufakturen, denn hier wird das farbige Glas von Venedig hergestellt. Früher befanden sich diese mitten in Venedig, doch da sie zu viele Feuer verursachten, lagerte man sie 1291 nach Murano aus.

Zehn Jahre braucht man, bis man die Kunst der venezianischen Glasherstellung beherrscht. Sie ist so speziell, dass die Hersteller früher die Stadt nicht verlassen durften. Wenn sie verdächtigt wurden, interne Geheimnisse auszuplaudern, tötete man sie sogar. Heute ist das handgemachte Glas teuer und die Branche stirbt aus. Bei einem Besuch wird man enthusiastisch zum Kauf aufgefordert.

Auf Murano leben 4000 Menschen. Zu seiner Blütezeit waren es 30000. Hier bauten die reichen Venediger ihre Sommerhäuser im idyllischen Grün. Tatsächlich entstanden auf Murano die ersten botanischen Gärten Italiens. In einer der niedlichen Kirchen verstecken sich angeblich Drachenknochen hinter dem Altar.

Mehr erfahren
Anne Frank House (Anne Frank Huis)

Anne Frank Haus (Anne Frankhuis)

star-4.5
23
154 Touren und Aktivitäten

Es ist eine der fesselndsten Geschichten des 20. Jahrhunderts: Eine junge Jüdin wird dazu gezwungen, mit ihrer Familie und deren Freunden vor der drohenden Deportation durch die Nazis zu flüchten und sich zu verstecken. Das Haus, das Otto Frank als Versteck für seine Familie aussuchte, blieb bis kurz vor Ende des Zweiten Weltkriegs unentdeckt.

Das Achterhuis, auch als geheimer Anbau bekannt, ist der Mittelpunkt des Anne Frank Museums. In diesem dunklen, stickigen Raum mussten sich die Franks tagsüber komplett ruhig verhalten, um dann doch auf mysteriöse Weise verraten und so zum Tode verurteilt zu werden.

Das Anne Frank Haus ist noch immer ziemlich gut erhalten, deshalb lässt es sich beim Gang durch das Gebäude gut vorstellen, wie Anne hier aufwuchs, während sie in ihrem berühmten Tagebuch darüber schrieb, mit welchen Einschränkungen die niederländischen Juden immer mehr leben mussten.

Mehr erfahren
Paris Catacombs (Catacombes de Paris)

Katakomben von Paris

star-4.5
749
25 Touren und Aktivitäten

1785 entschied man sich in Paris dafür, das Problem der überbelegten Friedhöfe folgendermaßen zu lösen: Man exhuminierte die Knochen der Toten und brachte sie in die Tunnel mehrerer unbenutzter Steinbrüche. Dies führte zur Entstehung der Katakomben, Gänge, die mit Knochen vollgestapelt wurden. Sie liegen 20 m unter dem Boden und enthalten die Überreste von sechs Millionen Parisern. Im Zweiten Weltkrieg wurden die Tunnel als Hauptquartier der Resistance genutzt.

Der Weg durch die Katakomben beginnt bei einem kleinen, dunkelgrünen Belle Époque Gebäude in der Mitte einer Grasfläche der Av. Colonel Henri Roi-Tanguy, dem neuen Namen des Place Denfert Rochereau. Der Ausgang befindet sich am Ende von 83 Stufen an der Rue Remy Dumoncel im Südwesten, wo ein Wachmann die Taschen der Besucher nach "geliehenen" Knochen durchsucht.

Mehr erfahren

icon_solid_phone
Buchen Sie online oder telefonisch.
0800 184 4973
0800 184 4973