Letzte Suchanfragen
Löschen

Sehenswürdigkeiten sind unter Umständen ganz oder teilweise geschlossen, um die Verbreitung des Coronavirus einzudämmen. Bitte informieren Sie sich vor der Buchung über Reisehinweise Ihrer Behörden. Die Weltgesundheitsorganisation überwacht die Entwicklung der Situation. Weitere Informationen finden Sie hier.

Florenz Sehenswürdigkeiten

Kategorie

Uffizi Galleries (Gallerie degli Uffizi)
star-4
1203
351 Touren und Aktivitäten
Die Uffizien-Galerie beherbergt die weltweit wichtigste Sammlung florentinischer Kunstwerke. Kaufen Sie Ihre Eintrittskarten unbedingt im Voraus, um lange Warteschlangen zu vermeiden! Die Sammlung führt Sie durch die abwechslungsreiche Geschichte der florentinischen Kunst, von den Anfängen im 11. Jahrhundert bis hin zu Botticelli und der Blüte der Renaissance. Im Mittelpunkt steht die private Kollektion der Medici, die der Stadt im 18. Jahrhundert vermacht wurde.
Mehr lesen
Michelangelo's Statue of David (Il Davide di Michelangelo)
star-4.5
590
340 Touren und Aktivitäten

Florenz mangelt es wirklich nicht an "David"-Statuen, aber wenn Sie das Original sehen möchten, die Inspiration für all die Nachbildungen, müssen Sie die Galleria dell'Accademia oder kurz Accademia besuchen. Sie wurde umgebaut, um Michelangelos Meisterwerk zu präsentieren.

Michelangelo schuf den "David" von 1501 bis 1504 und die Statue stand ursprünglich am Eingang des Palazzo Vecchio auf der Piazza della Signoria. Nicht lange nachdem die Statue enthüllt wurde, führte eine außergewöhnlich heftige Auseinandersetzung am Palazzo dazu, dass ein Stuhl aus einem Fenster direkt auf ihren Arm krachte, der an drei Stellen brach. Die Statue wurde 1873 an ihren heutigen Standort transportiert, um sie vor weiteren Schäden zu schützen. Am Palazzo Vecchio wurde an der gleichen Stelle eine Nachbildung aufgestellt.

Das Marmorstück, das Michelangelo zur Anfertigung der Statue gegeben wurde, hatte Mängel und war bereits teilweise von seinem vorigen Besitzer bearbeitet worden.

Mehr lesen
Florence Duomo (Cattedrale di Santa Maria dei Fiori)
star-4.5
186
548 Touren und Aktivitäten

Sobald man in Florenz ankommt, erhascht man Blicke auf die rotgekachelte Kuppel des Duomo, auch Kathedrale Santa Maria dei Fiori genannt, die über die Dächer der Stadt hinwegragt. Der sienesische Architekt Arnolfo di Cambio war im 13. Jhd. für den Bau vieler Gebäude von Florenz verantwortlich, doch dies war sein Meisterwerk. Die wunderschön geriffelte Kuppel wurde von Brunelleschi in den 1420ern kreativ hinzugefügt.

Es dauerte 170 Jahren, bis das Gebäude fertiggestellt wurde. Die Fassade wurde im 19. Jhd. erneuert, um Cambios Design zu reflektieren. Im Inneren des Duomo richtet sich der Blick jedes Besuchers nach oben zur in die Höhe ragenden, bemalten Kuppel und den schönen Buntglasfenstern von Meistern wie Donatello. Ein Besuch in der Krypta führt einen zum Grab von Brunelleschi. Oder man steigt auf die gigantische Kuppel, um einen umwerfenden Ausblick auf Florenz zu genießen.

Mehr lesen
Ponte Vecchio
star-4.5
29
487 Touren und Aktivitäten

Die historische Ponte Vecchio Brücke ist gleichermaßen ein Wahrzeichen von Florenz wie die rote Kuppel des Doms. Ponte Vecchio bedeutet "alte Brücke“ - und sie stammt ja tatsächlich aus dem 14. Jahrhundert. Die Segmentbogenbrücke ist malerisch von mehrstöckigen Schmuckgeschäften und Marktständen gesäumt. Sie ist einer der beliebtesten Plätze in Florenz für einen Spaziergang oder Bummel und die dekorativen Bögen in der Mitte der Brücke sind der perfekte Vordergrund für Fotos des Florenzer Stadtbildes.

Über der Ladenzeile verläuft ein überdachter Gang, der Teil des berühmten Vasarikorridors ist. Dieser wurde vom Renaissance Maler und Designer Vasari für die herrschenden Medicis gebaut. Der überdachte Gang verbindet den Palazzo Vecchio und die Uffizien mit dem Palazzo Pitti auf der gegenüberliegenden Seite des Flusses.

Mehr lesen
Piazzale Michelangelo
star-4
75
155 Touren und Aktivitäten

Wer nach dem typischen, wunderschönen Ausblick auf Florenz sucht, den man von Postkarten kennt, sollte den Piazzale Michelangelo aufsuchen. Von dieser erhabenen Position aus hat man einen tollen Blick auf die Stadt, die Stadtmauer, den Arno, den Turm des Palazzo Vecchio und natürlich die rote Kuppel des Duomo.

Am Tag kann man einen Spaziergang auf der Renaissance Promenade genießen, die von einer weiteren Version von Michelangelos David überwacht wird. Am Abend sollte man zurückkehren und das Lichtermeer von Florenz von hier aus bestaunen.

Mehr lesen
Brunelleschi's Dome (Cupola del Brunelleschi)
star-4
1
74 Touren und Aktivitäten

Hoch über der Stadt ragt die Kuppel von Brunelleschi als wichtigster Teil der Kathedrale von Florenz und architektonische Besonderheit. Die Kathedrale steht im historischen Stadtzentrum und ihre Kuppel gehört zum UNESCO Welterbe. Die gesamte Gegend ist unter dem Namen „Duomo“ oder Dom bekannt. Für die Gestaltung der Kuppel, die 1436 nach 16 Jahren fertiggestellt wurde, war Filippo Brunelleschi verantwortlich. Mit einer Breite von 45 Metern ist sie die größte Mauerwerkskuppel der Welt.

Brunelleschi sprang in dem Moment ein, als es nach über 100 Jahren Bauzeit zwar einen Plan für eine Kuppel gab, man aber nicht wusste, wie man ihn realisieren sollte. Er arbeitete gegen bestehende Baunormen an und begann eine Kuppel ohne hölzernes Grundgerüst zu bauen, die sich selber halten sollte, während sie erbaut wurde. Zu der Zeit war es ein Ingenieurswunderwerk und die Tatsache, dass die Kuppel auch über 600 Jahre später noch hält, ist der Beweis dafür, dass Brunelleschi Recht hatte.

Mehr lesen
Pitti Palace (Palazzo Pitti)
star-4.5
163
133 Touren und Aktivitäten

Der Palazzo Pitti wurde von Rivalen der mächtigen Medici Familie Mitte des 15. Jahrhunderts erbaut. Ein Jahrhundert später übernahmen die Medici den riesigen Renaissance-Palast und machten ihn zum Sitz der florentinischen Herrscher bis ins frühe 20. Jahrhundert.

Heute beherbergt der Palast eine Vielzahl an Galerien und Museen und wird von Gärten und verzierten Festungsbauten umgeben. Wer die ganze Sammlung sehen möchte, braucht dafür Tage, wenn nicht gar Wochen, also konzentrieren Sie sich auf einen Teil, der Sie besonders interessiert.

Eine Tour durch die herrschaftlichen Räumlichkeiten zeigt den Hang der Medici zu überkandideltem Protz. Eine beeindruckende Sammlung an Meisterwerken aus der Renaissance ist in der Palatina Galerie untergebracht, darunter Werke von Raphael, Titian und Rubens.

Wer das Silber der Medici sehen möchte, muss das Silbermuseum besuchen. Als Alternative winkt ein Spaziergang durch die Boboli Renaissancegärten mit Statuen und Grotten.

Mehr lesen
Palazzo Vecchio
star-3.5
6
212 Touren und Aktivitäten

Der historische Palazzo Vecchio (alter Palast) gilt seit über 7 Jahrhunderten als das politische Zentrum von Florenz. Sein mit Zinnen versehenes Dach aus dem späten Mittelalter und die hohen Wachtürme dominieren die schönen Gebäude und Skulpturen der Piazza della Signoria im Herzen der Stadt.

Das beeindruckende Gebäude wurde im frühen 14. Jahrhundert erbaut und von der herrschenden Medici Familie im 16. Jahrhundert neu ausgestattet. Im Inneren bekommt man eine Vorstellung davon, wie die Reichen im Florenz der Renaissance in den luxuriös dekorierten Zimmern lebten.

Zu sehen gibt es Höfe, Kapellen, private Gemächer, aufwändig verzierte Decken, Fresken des gefeierten Renaissancemalers Vasari und Statuen von Größen wie Donatello und Michelangelo.

Steigen Sie auf den Turm und genießen Sie den herrlichen Blick auf Florenz und den Arno.

Mehr lesen
Giotto's Bell Tower (Campanile di Giotto)
star-4
151
99 Touren und Aktivitäten

Der elegante Giotto Glockenturm (Campanile di Giotto) grenzt an den Duomo und die Taufkirche von Florenz und macht die Hauptattraktionen der Piazza del Duomo komplett. Im Jahr 1334 wurde der gotische Turm von Giotto erbaut und mit dem gleichen nugatfarbenen Marmor wie der Duomo überzogen. Zum Design gehören fünf verschiedene Etagen mit Bogenfenstern, Skulpturen und geometrischen Mustern aus verschiedenfarbigem Marmor.

Sehen Sie sich die herrlichen Tafeln genauer an, die den Turm im Erdgeschoss schmücken. Sie stammen von Pisano. Die Originale sind im nahegelegenen Duomo Museum untergebracht.

Über 400 Stufen führen auf die Spitze des 82 Meter hohen Glockenturms. Von dort aus genießt man einen atemberaubenden Ausblick auf Florenz und den Arno.

Mehr lesen
Piazza della Signoria
star-4.5
2938
469 Touren und Aktivitäten

Die große Piazza della Signoria in Florenz ist schon lange einer der wichtigsten Treffpunkte der Stadt. An einer Seite des Platzes steht der Palazzo Vecchio, der einst die Herrscher der florentinischen Republik beherbergte und heute als Rathaus der Stadt dient. Dieser Platz wurde in der Geschichte oft von denjenigen aufgesucht, die die Regierung um Gefallen bitten oder protestieren wollten.

Heute befindet sich im Palazzo Vecchio außerdem ein Museum und an der Piazza della Signoria gibt es noch viele weitere Attraktionen. Vor dem Palazzo Vecchio steht eine Kopie der berühmten David Statue von Michelangelo (hier stand auch einst das Original). Die Galerie Loggia dei Lanzi beherbergt eine Sammlung an Skulpturen. Und auf der einen Seite des Palazzo befindet sich ein Brunnen mit einer riesigen Neptunstatue.

Die Piazza war im 14. Jahrhundert Schauplatz der „Verbrennung der Eitelkeiten“, die vom Mönch Savonarola initiiert wurde, der später hier auch gehängt wurde.

Mehr lesen

Weitere Unternehmungen in Florenz

Florence Central Market (Mercato Centrale)

Mercato Centrale

star-5
430
70 Touren und Aktivitäten

Der Mercato Centrale von Florenz wurde vom berühmten Architekten Giovanni Mengoni im späten 19. Jahrhundert gestaltet, eine höhlenartige, zweistöckige Markthalle mit toskanischen Lebensmittelständen. Es ist der größte Markt der Stadt, der durch sein Äußeres aus Eisen und Glas besticht. Im Erdgeschoss findet man reihenweise Stände mit Fleisch und Käse, darunter frischen Büffelmozzarella, sowie Imbissstände, an denen man für einen kleinen Snack oder ein Panini Pause machen kann. An der nördlichen Ecke des Markts kauft man Fisch und Meeresfrüchte ein, während sich im Obergeschoss die Gemüsestände befinden.

Hier bekommt man jede Form von Lebensmittel, vom frischen Brot über Pasta und Pizza bis hin zu Gelato und Schokolade. Zu finden ist hier auch ein beliebtes Chianti Classico Weingeschäft, das jeglichen Wein, den man hier kauft, für einen nach Hause schicken lässt. Nehmen Sie an einer Weinprobe teil oder probieren Sie die Kochschule des Marktes aus.

Mehr erfahren
Florence Santa Croce Basilica (Basilica di Santa Croce)

Santa Croce Basilika

star-3.5
21
117 Touren und Aktivitäten

Der Bau dieser wunderschönen Basilika begann 1294, die Fassade und der Glockenturm wurden aber erst im 19. Jahrhundert hinzugefügt. In der weltgrößten franziskanischen Kirche gibt es 16 Kapellen und berühmte Fresken von Giotto.

Im Inneren steht die Kirche als klassisches Beispiel für die Gotik der Toskana. Spazieren Sie durch die riesige und luftige Kirche und entdecken Sie Michelangelos Grab von Vasari, die Giotto Fresken in der Peruzzi Kapelle, die Gaddi Fresken, Details aus Porzellan von della Robbia und Werke von Donatello.

Neben Michelangelo liegen hier noch andere Berühmtheiten begraben, darunter der Renaissance Architekt Alberti, Galileo, Ghiberti, Machiavelli, Marconi und Dante.

Mehr erfahren
Orsanmichele Church and Museum (Chiesa e Museo di Orsanmichele)

Kirche und Museum Orsanmichele (Chiesa e Museo di Orsanmichele)

star-4
32
58 Touren und Aktivitäten

Die leider oft übersehene Kirche Orsanmichele wurde Ende des 14. Jahrhunderts über einem ehemaligen Benediktinerklostergarten und Getreidemarkt nach gotischen Richtlinien erbaut und mit prächtigem Maßwerk rund um die Türen und Fenster versehen. Jede der wohlhabenden Handelsgilden von Florenz wurde damit beauftragt, Statuen ihrer Schutzheiligen für die 14 Nischen der Außenwände zu stiften, doch das Projekt dauerte seine Zeit und wurde schließlich mit exquisiten Werken von Renaissance Meistern wie Ghiberti, Della Robbia und Donatello fertiggestellt. Heute stehen Nachbildungen in den Nischen, während die meisten Originale restauriert und in dem Museum im Obergeschoss der Kirche ausgestellt sind, wo die ursprüngliche, gotische Architektur freigelegt wurde und Ausblicke auf das Holzgewölbe und das schmückende Ziegelwerk bietet.

Mehr erfahren
Buontalenti Grotto (Grotta del Buontalenti)

Buontalenti Grotte

45 Touren und Aktivitäten

Im 16. Jahrhundert entstand in den Boboli Gärten von Florenz die Buontalenti Grotte. Sie wurde nach dem Architekten benannt, der für den Bau im späten 16. Jahrhundert verantwortlich war, nachdem er vom Großherzog der Toskana beauftragt wurde. Die Grotte spielt sogar eine Rolle in einem Bestseller von Dan Brown.

Dies ist ein eigenartig aussehender Ort, denn sowohl draußen als auch drinnen wird die Grotte von menschengroßen Stalagmiten und mythischen Mosaikkreaturen gesäumt. Die Buontalenti Grotte wird in drei Räume unterteilt. Der erste ist der größte und recht natürlich gehalten, eine einfache Höhle mit Stalaktiten und Stalagmiten. Hinzu kommen ein paar anthropomorphe Kreaturen aus Steinen und Muscheln. Der nächste Raum ist ähnlich gestaltet und beherbergt Fresken, die Minerva und Giunone zeigen. Im dritten Raum findet man beeindruckende Fresken sowie einen grünen Marmorbrunnen und eine Decke, die so gestaltet wurde, dass sie aussieht wie ein Himmel voller Vögel.

Mehr erfahren
Florence Baptistery (Battistero di San Giovanni)

Battistero

star-3.5
9
124 Touren und Aktivitäten

Man glaubt, dass das Battistero, eines der ältesten Gebäude in Florenz, dort steht, wo sich einst ein altertümlicher römischer Tempel befand. Möglicherweise stammt es sogar aus einer Zeit um das 5. Jahrhundert. Die beeindruckende romanische Fassade aus weißem und grünem Marmor wurde im frühen 12. Jahrhundert hinzugefügt.

Im Inneren beherbergt das Battistero Goldmosaike, Marmorsäulen und Grabstätten. Wenn man nach oben guckt, entdeckt man die goldenen Mosaike, die die Kuppel bedecken.

Die vielleicht berühmteste Attraktion des Battistero sind die drei vergoldeten Bronzetüren, die mit Platten dekoriert sind. Wer die Platten näher betrachtet, findet einige wunderschöne Details auf ihrer Oberfläche.

Mehr erfahren
Palazzo Strozzi

Palazzo Strozzi

star-4.5
2
48 Touren und Aktivitäten

Der Palazzo Strozzi mag zwar nicht eines der beliebtesten Museen von Florenz sein, doch wer sich auskennt, weiß, dass man dieses wunderbare Beispiel der Renaissance Architektur, bekannt für Kunst, Geschichte und italienische Kultur, gesehen haben muss. Der Palast wurde Ende des 15. Jahrhunderts als Residenz für die Familie Strozzi errichtet und später zu einem der größten temporären Ausstellungsräume der Stadt gemacht, der private Sammlungen aus aller Welt in die Räumlichkeiten dieses Gebäudes in Florenz lockte.

Neben den Galerien und Sälen mit antiker Kunst, Fresken und zeitgenössischem Design bietet der Palazzo Strozzi Reisenden und Einheimischen neue und einzigartige Ansätze, sich mit Kunst auseinanderzusetzen. In dem schönen Innenhof finden in den Sommermonaten kostenlose Konzerte, Filmnächte und kulturelle Aktivitäten statt, während permanente Touchscreen Installationen interessierten Gästen die Geschichte des Museums präsentieren.

Mehr erfahren
Piazza della Repubblica

Piazza della Repubblica

star-4.5
2
191 Touren und Aktivitäten

Die Piazza della Repubblica ist ein öffentlicher Platz im Zentrum von Florenz und liegt an einem der wichtigsten historischen Orte der Stadt. Einst war dies das Forum Romanum der Stadt, dann diente es als Markt und Ghetto, nachdem das Forum im frühen Mittelalter überbaut wurde. Der heutige Platz entstand im Risanamento des 19. Jahrhunderts, zu der Zeit, in der Florenz für kurze Zeit die Hauptstadt des wieder vereinten Italiens war. Der Ausbau des Platzes bedeutete allerdings, dass ein paar andere wichtige Gebäude abgerissen werden mussten.

Nach dem Krieg wurde der Platz wieder restauriert und ist heute ein beliebter Treffpunkt für Straßenkünstler mit historischen Literaturcafés und ein Ziel für Ausflüge. Wenn man auf dem Platz sitzt, sieht man die Colonna dell‘Abbondanza und den Arcone, das größte verbliebene Bauwerk der Vergangenheit.

Mehr erfahren
Basilica of San Lorenzo (Basilica di San Lorenzo)

Basilica di San Lorenzo

star-4.5
124
87 Touren und Aktivitäten

Ein Besuch in der Basilica di San Lorenzo hält Überraschungen bereit. Doch stammen diese in einer Kirche vollkommen unerwarteten Aspekte von jemandem, der florentinischer nicht sein könnte: Michelangelo.

Im 15. Jahrhundert diente die Neuen Sakristei der Basilica di San Lorenzo als Grabstätte der Medici. Die Gräber sind geschmückt mit Skulpturen von Michelangelo. Die beiden Hauptgräber der Kapelle waren die von Lorenzo und Giuliano Medici. Lorenzos Grab zeigt Figuren, die die Abend- bzw. Morgendämmerung verkörpern, während die Figuren an Giulianos Grab Tag und Nacht repräsentieren.

Das Unerwartete an der Kirche ist die Laurentinische Bibliothek von Michelangelo. Die gewundene Steintreppe führt in einen großen Lesesaal, wo selbst die Schreibtische von Michelangelo entworfen wurden. Weitere Kunstwerke in der Basilica di San Lorenzo umfassen Bronzearbeiten von Donatello und ein Altargemälde von Fra Filippo Lippi. Kombi-Tickets für Kirche und Bibliothek sind erhältlich.

Mehr erfahren
Ponte Santa Trinita

Ponte Santa Trinita

36 Touren und Aktivitäten

Die berühmteste Brücke in Florenz ist die Ponte Vecchio, oder die alte Brücke. Sie stammt aus der Mitte des 14. Jahrhunderts. Ein wenig stromabwärts von der Ponte Vecchio ist eine weitere schöne Brücke, der Liebling vieler Florentiner. Die Ponte Santa Trinita.

Obwohl Italien und Deutschland Verbündete im Zweiten Weltkrieg waren, zerstörten Nazi-Truppen jede einzelne Brücke in Florenz die den Arno überspannt. Mit einer Ausnahme - die Ponte Vecchio. Die Ponte Santa Trinita wurde in Schutt und Asche verwandelt. Als die Brücke 1958 wieder aufgebaut wurde, verwendete man Steine von der aus dem 16. Jahrhundert stammenden Brücke von Ammanati, die man nach dem Krieg aus dem Arno holte. Der Rest der benötigten Steine wurden aus dem gleichen Ort geliefert wo Ammanati im Jahre 1567 seine Steine holte. Sogar die Statuen der vier Jahreszeiten wurden aus dem Fluss geholt. Die Statue des „Frühlings" blieb jedoch zunächst ohne Kopf, bis dieser 1961 im Fluss gefunden wurde.

Mehr erfahren
Piazza Santa Croce

Piazza Santa Croce

star-4.5
2466
108 Touren und Aktivitäten

Der hübsche Piazza Santa Croce ist ein öffentlicher Platz im Zentrum von Florenz, östlich der Piazza della Signoria gelegen. Der Platz erhielt seinen Namen von dem größten Gebäude an der Piazza, der Basilika Santa Croce.

Die Basilika Santa Croce ist eine Franziskaner-Kirche aus dem 15. Jahrhundert, in der sich die Gräber vieler berühmter Florentiner befinden; darunter das von Michelangelo, Maciavelli, Rossini, Ghiberti, und Galileo. Im Inneren der Kirche sind auch einige bemerkenswerte Fresken von Giotto.

Zwei weitere bedeutende Gebäude an der Piazza sind der Palazzo dell'Antella und der Palazzo Cocchi-Serristori. Ersterer ist ein ehemaliger Wohnpalast mit einer mit aufwändigen Wandmalereien versehenen Fassade aus dem 17. Jahrhundert, während es sich bei letzterem um ein kleineres Privathaus aus dem 15. Jahrhundert handelt, das im Stil des 14. Jahrhunderts gebaut wurde. Am Piazza Santa Croce selbst steht eine Statue, die Dante gewidmet ist.

Mehr erfahren
Loggia dei Lanzi

Loggia dei Lanzi

42 Touren und Aktivitäten

An einem Eckplatz in Florenz steht die Loggia dei Lanzi, ein Museum unter freiem Himmel mit ein paar der großartigsten Kunstwerke der Welt. Bekannt ist sie besonders für ihre Sammlung von Statuen aus der Renaissance, die von vielen als Meisterwerke bezeichnet werden. Darunter sind Werke wie der Perseus von Cellini, Giambolognas Raub der Sabinerin und eine alte römische Statue von Menelaus, einst Teil der Ponte Vecchio.

Einst sollte dies ein Platz für öffentliche Zeremonien werden. Der Bau begann 1376. Die Loggia dei Lanzi wurde im spätgotischen Stil entworfen, der dem aufblühenden Stil der Renaissance voranging. Ernannt wurde sie nach der Schweizer Garde (Lanzi) des Kaisers Cosimo I, der hier lebte. Die Loggia öffnet sich unter drei breiten Bögen zur Straße hin und verbindet sich somit perfekt mit dem Rest der Stadt. Die Bögen werden von korinthischem Kapitell bedeckt und bilden so ein Dach über den Skulpturen. Das Museum ist für die Öffentlichkeit kostenlos zugänglich.

Mehr erfahren
Piazza di Santa Maria Novella

Piazza di Santa Maria Novella

34 Touren und Aktivitäten

Auf den ersten Blick ist dies nur ein geschäftiger Platz mit einer Basilika im Zentrum von Florenz, doch wer genauer hinsieht, erkennt, dass sowohl die Kirche als auch das Museum eine Menge über die Stadt verraten. Den Dominikanern wurde 1287 von der Florentinischen Republik vorgeschrieben, den Platz so herzurichten, dass er zu der neuen Kirche passte, die hier erbaut wurde. Schnell wurde die Piazza zu einem beliebten Treffpunkt und Ort für Künstler, Theater, Festivals und Turniere. Später fanden hier Wagenrennen zwischen der Basilika und dem Krankenhaus San Paulo statt.

Heute ist die Piazza noch immer ein zentraler Punkt in Florenz. Sie liegt vor der aus grünem und weißem Marmor bestehenden Fassade der Basilika, die noch immer als Meisterwerk der Renaissance gilt. Erst kürzlich wurde der Platz renoviert und mit Hotels und Restaurants versehen, so dass er auch bei Besuchern immer beliebter wird - insbesondere abends, wenn er spektakulär erleuchtet wird.

Mehr erfahren
Oltrarno

Oltrarno

star-4.5
275
35 Touren und Aktivitäten

Das Zentrum von Florenz ist durch den Fluss Arno geteilt. Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten - der Dom, die Uffizien, die Accademia - sind auf der einen Seite des Flusses, während sich das Oltrarno-Viertel auf der anderen befindet. "Oltrarno" bedeutet eigentlich "jenseits des Arno" oder "auf der anderen Seite des Arno." Zu den Attraktionen in der Oltrarno zählen der gigantische Palazzo Pitti und die weitläufigen Boboli-Gärten hinter dem Pitti. Die herrschende Medici Familie zog in den Palazzo nach dem Sie den Palazzo Vecchio verlassen hatte.

Besuchen Sie die Basilika Santo Spirito (geplant von Brunelleschi, der die berühmte Kuppel des Doms entworfen hat) und die Kirche Santa Maria del Carmine (mit der fantastischen Brancacci-Kapelle und ihre Filippino Lippi Fresken). Spazieren Sie durch den flacheren Teil des Oltrarno bis Sie schließlich auf eine Treppe treffen. Folgen Sie den engen Straßen auf den Berg um den Blick auf die Stadt zu genießen.

Mehr erfahren
Dante House Museum (Museo Casa di Dante)

Dantehaus Museum (Museo Casa di Dante)

star-4.5
2
32 Touren und Aktivitäten

Dante Alighieri wurde zwar 1265 in Florenz geboren und lebte in der Nachbarschaft, er bewohnte aber nie das Gebäude, das heute unter dem Namen „Dantes Haus“ bekannt ist, ein an ein Labyrinth erinnerndes Stadthaus aus dem 14. Jahrhundert mit einem kleinen Museum voll nachgestellter Erinnerungsstücke an den großen italienischen Dichter.

Zu sehen gibt es ein Modell des Florenz des 13. Jahrhunderts, einen Nachbau von Dantes Schlafzimmer, Illustrationen seiner Gedichte und Nachstellungen der frühen Manuskripte seines Meisterwerks Die Göttliche Komödie, das er schrieb, nachdem er aus politischen Gründen aus Florenz verbannt worden war. In seinen Jahren im Exil sah er sich dazu gezwungen, durch Norditalien zu wandern, bevor er seine letzten Tage schließlich 1321 in Ravenna verbrachte. Es wird im Museum zwar nichts ausgestellt, was Dante wirklich gehörte, sein Leben wird aber recht gut dargestellt und man hat sich Mühe dabei gegeben, das komplizierte politische System der damaligen Zeit zu erklären.

Mehr erfahren

icon_solid_phone
Buchen Sie online oder telefonisch.
0800 184 4973
0800 184 4973