Erfahren Sie mehr über unsere Antwort auf Covid-19. .

Mehr lesen
Letzte Suchanfragen
Löschen

Gujarat Sehenswürdigkeiten

Kategorie

Adalaj Stepwell (Adalaj ni Vav)
23 Touren und Aktivitäten

Dieses eindrucksvolle Hindu Wasserbauwerk im ruhigen Dorf Adalaj wurde 1499 errichtet und führt über fünf Stockwerke in die Tiefe. Die bedeutsame religiöse Attraktion ließ ein Moslemkönig für Königin Rani Roopba erbauen und einst fanden hier heilige Rituale und bunte Farbenfeste statt. Der Brunnen diente nicht nur als rettende Hilfe bei Dürre sondern auch als Destination für Heilige und Pilger.

Besucher, die heute zum Stufenbrunnen kommen, erhalten nicht nur einen aufschlussreichen Einblick in die Gujarat Kultur und Traditionen, sie erfahren auch mehr über die indo-islamische Architektur mit ihren prächtigen Schnitzereien, detailreichen Verzierungen und Anspielungen auf Götter und Gottheiten.

Mehr lesen
Laxmi Vilas Palace
23 Touren und Aktivitäten

Der Laxmi Vilas Palast wurde 1890 von Maharadscha Sayajirao Gaekwad III erbaut (und vom britischen Architekten Major Charles Mant entworfen) und dient noch heute als Residenz der Königsfamilie von Vadorada. Der indo-sarazenische Architekturstil der Fassade besticht mit traditionellen europäischen, indischen und islamischen Elementen und zu Zeiten seiner Fertigstellung gehörte der Palast zu den größten privaten Wohnsitzen der Welt.

Das ebenso prächtige Innere besteht aus wunderschönen Mosaiken, darunter ein venezianischer Mosaikboden im Durbarsaal, der über einen Zeitraum von 18 Monaten von der Murano Gesellschaft Venedigs ausgelegt wurde. Carrara Marmor, italienische Skulpturen von Signor Fellicci, Buntglasfenster aus England, Gemälde von Raja Ravi Varma und venezianische Kronleuchter vollenden diesen phantastischen Palast aus der Raj Ära. Die gepflegten Gärten beherbergen das kleine Maharadscha Fatesingh Museum, das man gesehen haben sollte, wenn man schon einmal hier ist.

Mehr lesen
Maharaja Fatesingh Museum
8 Touren und Aktivitäten

In einer ehemaligen Schule für die Kinder des Maharadschas befindet sich das Maharadscha Fatesingh Museum, in dem heute die Kunstsammlung der königlichen Maratha Familie und Maharadscha Sir Sayajirao Gaekwad III persönlich ausgestellt wird, der auf seinen Reisen außerhalb von Indien viele Werke erstand.

Die Gemälde und Skulpturen im Museum kommen aus Gebieten von Europa bis nach Fernost und zu den schönsten gehören die gesammelten Werke von Raja Ravi Varma, einem der meistgeschätzten Maler der indischen Kunstgeschichte. Er malte Porträts der Königsfamilie und Szenen aus der Hindu Mythologie. Ein weiteres Highlight sind die Skulpturen des italienischen Künstlers Fellicci.

Mehr lesen
Baroda Museum & Picture Gallery
4 Touren und Aktivitäten

Sayajirao Gaekwad III, der Maharadscha von Baroda im späten 19. und frühen 20. Jahrhundert, gründete das Baroda Museum & Bildergalerie 1887, um die umfangreiche Sammlung an Kunstwerken und Artefakten unterzubringen, die er auf seinen Reisen angehäuft hatte. Das Museumsgebäude wurde 1894 und die Bildergalerie 1914 fertiggestellt - beide indo-sarazenische Bauwerke gestalteten die englischen Architekten R.F. Chisholm und Major R.N. Ment.

Die aussagekräftige Sammlung im Inneren zeigt Mughal Miniaturen, indische Musikinstrumente, ein Blauwalskelett, glasierte Keramiken, eine ägyptische Mumie und zahlreiche Bilder klassischer und moderner europäischer Meister.

Mehr lesen
Calico Museum of Textiles
3 Touren und Aktivitäten

Dieses eindrucksvolle Museum im Herzen von Gujarat beherbergt eine der eindrucksvollsten Sammlungen indischer Textilien auf der ganzen Welt. Mit einer breiten Auswahl moderner Stücke und einigen Exemplaren, die über 500 Jahre alt sind, ist das Textilmuseum Calico eine Attraktion, die Reisende gesehen haben sollten, wenn sie ein Verständnis für die ältesten Traditionen Indiens entwickeln möchten. An den meisten Wochentagen finden zweimal am Tag Führungen statt und bieten Besuchern einen exklusiven Einblick in die Hauptgalerien oder die umfangreiche Sammlung religiöser Wandteppiche und Textilien der Sarabhai Foundation. Besucher sind sich zwar einig, dass die privaten Sammlungen und die Residenz eine einzigartige Erfahrung sind, man sollte aber im Voraus buchen, denn es gibt nur eine begrenzte und gefragte Anzahl an Eintrittskarten.

Mehr lesen
Modhera Sun Temple (Modhera Surya Mandir)

Im Jahr 1026 gab König Bhimdev I der Solanki Dynastie den Bau eines gigantischen Monuments in Auftrag, das dem Hindu Sonnengott Surya gewidmet werden sollte. Der Sonnentempel entstand am Ufer des Pushpavati Flusses in Modhera mit drei achsenfluchtenden Elementen, einem Stufenbrunnen, einem Versammlungsraum und einem Allerheiligsten, wo einst eine Statue des Sonnengotts untergebracht war. Im Sabha Mandap, oder Versammlungsraum, fanden religiöse Treffen und Zeremonien statt. Er besticht durch seine 52 aufwändig geschnitzten Säulen, die Szenen des Ramayana und Mahabharata zeigen. Dieser Raum führt in das innere Allerheiligste, das so angelegt wurde, dass die Sonne am Morgen der Tagundnachtgleiche auf das Bildnis des Sonnengottes fällt. Zwölf Nischen im Allerheiligsten stellen die zwölf verschiedenen Facetten von Surya dar - eine für jeden Monat im Jahr.

Surya Kund, der Stufenbrunnen vor dem Tempel, wurde einst als Wasserspeicher genutzt. Heute ist der rechteckige Brunnen für die über 100 Schreine an seinen Wänden bekannt.

Mehr lesen

icon_solid_phone
Buchen Sie online oder telefonisch.
0800 184 4973
0800 184 4973