Erfahren Sie mehr über unsere Antwort auf Covid-19. .

Mehr lesen
Letzte Suchanfragen
Löschen

Indien Sehenswürdigkeiten

Kategorie

Taj Mahal
star-4.5
45
3 977 Touren und Aktivitäten

Der Taj Mahal gilt als das bekannteste Wahrzeichen der Welt und wurde sogar zu einem der Sieben Weltwunder erkoren. Er ist ein lebendes Symbol der Pracht, Romantik und historischen Bedeutung. Der Taj Mahal ist das bekannteste Bauwerk Indiens und wurde vom Mogulkaiser Shah Jahan in Gedenken an seine liebste Ehefrau erbaut. Im Inneren befinden sich blühende exotische Gärten, Spiegelseen und eine beeindruckende Moschee.

Obwohl der Taj Mahal unzählige Male fotografiert wurde, können Bilder die Pracht dieses beeindruckenden Grabmals einfach nicht einfangen. Er strahlt eine unergründliche Aura aus, während die Sonne von morgens bis abends eine einzigartige Reflexion auf die weiße Marmorfassade wirft, die sich stolz mit göttlichen Schattierungen aus roten, orangefarbenen, goldenen und pinken Tönen schmückt.

Mehr lesen
Charminar
37 Touren und Aktivitäten

Charminar ist das berühmteste Gebäude in Hyderabad, ein namhaftes Monument und eine Moschee im Herzen der Altstadt. Das großartige, viereckige Bauwerk wurde Ende des 16. Jahrhunderts von Muhammad Quli Qutb Shahi erbaut, um das Ende der Pest zu feiern, die in der Region gewütet hatte.

Das Charminar ist ein gutes Beispiel für die indo-islamische Architektur mit ein paar anderen Einflüssen, zum Beispiel persisch angehauchten Stuckelementen. Seine vier großen Bögen schauen auf breite Straßen hinaus, die in jede Himmelsrichtung führen. An jeder Ecke des Monuments steht eine geriffeltes Minarett, gekrönt von einer Kuppel und mit aufwändigen Verzierungen am Boden. An der westlichen Seite des Obergeschosses steht eine kleine Moschee, sie zeigt in Richtung der heiligen muslimischen Stadt Mekka.

Mehr lesen
Mehrangarh (Mehran Fort)
247 Touren und Aktivitäten

Die Mehrangarh Festung ist eine gewaltige alte Festung in Jodhpur im Bundesstaat Rajasthan. Sie gehört zu den größten Festungen Indiens und wurde Mitte des 15. Jahrhunderts von Rao Jodha erbaut. Mit ihrer Lage auf einem Felshügel etwa 125 Meter über der Stadt scheint das Bauwerk fast mit dem Berg, auf dem es steht, zu verschmelzen. Die Mehrangarh Festung wird noch heute von der königlichen Jodhpur Familie geführt und besticht durch seine starke Geschichte und Legende.

Der Festungskomplex wird von dicken, imposanten Mauern umgeben und enthält ein Museum, Gerichtsgebäude, Gärten und mehrere phantastische Paläste mit großen Höfen und prächtiger Architektur. Zu den königlichen Wohnhäusern gehören Phool Mahal (Blumenpalast), der für Tanzvorführungen genutzt wurde und bezaubernde Buntglasfenster zeigt, und Jhanki Mahal (Königinnenpalast) mit einer bunten Präsentation der Wiegen ehemaliger Herrscher.

Mehr lesen
Elephanta Caves
star-2
1
69 Touren und Aktivitäten

Die Elephanta Höhlen gehören mit ihren wertvollen Sammlungen indischer Hindu-Tempelkunst zum UNESCO Welterbe und den erstaunlichsten Tempelstätten in Mumbai.

Das labyrinthartige Netzwerk aus unterirdischen Höhlen, wertvollen Shiva Statuen und anderen Gottheiten, Schreinen, Säulen, Höfen und Säälen wurde aus Felsen im Hochrelief gehauen.

Elephantas Sammlung an Höhlentempeln geht auf das Jahr 600 n.Chr. zurück und wurde nach der Elefantenstatue benannt, die einst am Ufer stand. Heute befindet sich die Statue in den Victoria Gardens in Mumbai.

Wer so viel wie möglich aus einem Besuch der Insel machen möchte, sollte an einer geführten Tour teilnehmen, da so die Geschichten und die Vergangenheit der Schnitzereien und Kunstwerke viel deutlicher gemacht werden. Das Highlight ist der Shiva Tempel mit seiner riesigen Statue einer Gottheit mit drei Gesichtern, umgeben von Gitterzäunen, geschnitzten Säulen und gewundenen Korridoren.

Mehr lesen
Palace of Wind (Hawa Mahal)
star-4.5
18
1 302 Touren und Aktivitäten

Jaipur ist für seine spektakuläre Architektur bekannt und der Hawa Mahal, Palast der Winde, ist wohl das bekannteste und fotogenste Gebäude der Stadt. Die fünf Stockwerke aus aufwändig bearbeitetem, pinkem Sandstein bestehen aus nur einem Raum und durch perforierte Wandschirme und über 900 Fenster kommt genug Luft ins Gebäude, um für eine kühle Atmosphäre zu sorgen.

Der wabenförmige Hawa Mahal wurde 1799 vom Poetenkönig Sawai Pratap Singh erbaut und soll, laut Legende, der Ort gewesen sein, an dem die weiblichen Mitglieder der königlichen Familie die Menschen in den Straßen beobachten konnten, ohne selbst gesehen zu werden. Besucher können von diesem Aussichtspunkt aus selbst dem Leutegucken frönen oder auf die Dachterrasse klettern, um den Blick auf den Stadtpalast auf der einen und den Siredeori Basar auf der anderen Seite zu genießen.

Mehr lesen
Ranthambore National Park
191 Touren und Aktivitäten

Der Ranthambore Nationalpark ist einer der größten Nationalparks in Nordindien. Er liegt im Sawai Madhopur Bezirk von Rajasthan und zählte früher als Jagdgebiet der Maharadschas von Jaipur. Heute ist der Park bei Touristen eine beliebte Attraktion. Unzählige Besucher kommen her, um die berühmten Tiger zu bestaunen.

Wer darauf hofft, die Tiger in ihrem natürlichen Lebensraum zu sehen, wird nicht enttäuscht, denn über das ganze Jahr verteilt sieht man die Tiere hier, besonders im November und im Mai. Zu weiteren wilden Tieren, die hier leben, gehören Leoparden, Wildschweine, Hyänen und Faultiere. Der Park besteht aus einem grünen Dschungel mit verschiedenen Pflanzen und Vogelarten, darunter einer der größten Banyanbäume in Indien. Neben dem Dschungel und den wilden Tieren ist der Ranthambore Nationalpark auch für seine wichtigen historischen Stätten bekannt. Alte Ruinen sieht man überall in der grünen Landschaft.

Mehr lesen
Jal Mahal (Water Palace)
star-4.5
18
887 Touren und Aktivitäten

Einst war der Jal Mahal (Wasserpalast) nur eine weitere fotogene Festung auf dem Weg zum Fort von Amber. Nach aufwändigen Restaurierungen ist der Palast in der Mitte des Man Sagar Sees aber inzwischen selbst einen Besuch wert.

Sawai Pratap Singh ließ den fünfstöckigen Palast aus rotem Sandstein 1799 mit stilistischen Rajput und Mughal Elementen erbauen. Nachdem er 20 Jahre lang vernachlässigt worden war und unter Wasserschäden sowie generellem Verfall litt, wurde der Palast schließlich zu seiner einstigen Schönheit wieder aufgebaut. Die Dachterrassengärten, die schönste Seite des Jal Mahal, wurden von dutzenden Künstlern und Designern verziert, bemalt und vergoldet und das detaillierte Resultat ist wundervoll.

In der Monsunzeit von Juni bis September werden die unteren vier Stockwerke des Palasts überschwemmt, doch die Bootsfahrt über das glasklare Wasser macht dies zur besten Zeit für einen Besuch. Besonders zur Abenddämmerung, wenn die untergehende Sonne sich im Wasser und Marmor spiegelt.

Mehr lesen
Mattancherry Palace
star-3.5
4
84 Touren und Aktivitäten

Der Mattancherry Palast wurde im Jahr 1555 von den Portugiesen als Geste des guten Willens erbaut und dem Raja von Kochi geschenkt, um weiterhin die Handelsprivilegien zu sichern. Später wurde er von den Niederländern um 1663 ausgebaut, was ihm den alternativen Namen Dutch Palace einbrachte. Ein Besuch im zweistöckigen, weißgetünchten Palast führt einen in das königliche Gemach mit einem traditionellen Boden aus polierten Kokosnussschalen, die wie schwarzer Marmor glänzen. Lassen Sie sich nicht von den einzigartigen mythologischen Wandgemälden der Ramayana im Schlafzimmer in Verlegenheit bringen, sie zeigen erotische Darstellungen der Hindu Gottheiten. Zu den weiteren Highlights im Mattancherry Palast gehören die herrlichen Wandgemälde im oberen Stockwerk, die königlichen Krönungs- und Speisesäle mit ihren dekorierten Decken, verschiedenen Porträts der Rajas und Hindugötter und der zentrale Innenhof mit seinem privaten königlichen Tempel. Die Gassen rund um den Dutch Palace führen Richtung Süden nach Jew Town, gesäumt von faszinierenden Kuriositätenläden und Gewürzgeschäften.

Mehr lesen
Agra Fort
star-4.5
20
2 859 Touren und Aktivitäten

Das Rote Fort aus dem 16. Jahrhundert ist nur einen Steinwurf vom Taj Mahal entfernt und dient als weiterer Beweis für den Reichtum und die Macht des Mogulreichs. Das Rote Fort ist seit 1983 UNESCO Weltkulturerbe; es wurde 1565 von Akbar an der Stelle gebaut, an der schon vorher ein Fort am Ufer des Flusses Yamuna lag. Ein halbes Dutzend weitere Kaiser, darunter Humayun und Shah Jahan, lebten innerhalb dieser roten Sandsteinwände.

Auch wenn sie offiziell als Fort bezeichnet werden, ähneln die Bauten innerhalb der 2,5km langen dicken Sandsteinwände eher einem Komplex von herausragenden Palästen. Die von ihm errichteten weißen Marmorbauten sind der Beweis für die Anwesenheit von Shah Jahan im Roten Fort, und einer Legende nach starb er auf einem Marmorbalkon mit Blick auf den Taj Mahal, dem Monument, das er für seine verstorbene Frau bauen ließ.

Mehr lesen
Howrah Bridge
33 Touren und Aktivitäten

Jeden Tag überqueren über 2 Mio. Menschen den Hooghly Fluss über die Howrah Brücke, was ihr den Titel als meistgenutzte Auslegerbrücke der Welt eingebracht hat. Die 705 Meter lange Brücke verbindet die Schwesternstädte Howrah und Kalkutta. Eine achtspurige Straße wird von Autorikschas, Rollern, Fahrrädern, Autos, Tieren und Fußgängern genutzt.

Vorgeschlagen wurde schon im Jahr 1862, man solle eine Brücke bauen, um die Städte zu verbinden. In die Tat umgesetzt wurde dieser Plan jedoch erst 1943. Seit ihrer Errichtung ist die Howrah Brücke zu einem Wahrzeichen von Kalkutta geworden. Sie diente als Kulisse und Inspiration für den Film Howrah Bridge von Regisseur Shakti Samanta aus dem Jahr 1958.

Besuchen Sie die Brücke am frühen Morgen, dann können Sie den Frühaufstehern dabei zusehen, wie sie am Fuße der Brücke Wäsche waschen. An der östlichen Seite der Brücke findet der bunte Mullik Ghat Blumenmarkt statt, wo man bei einem Glas Tee wunderbar Leute beobachten kann.

Mehr lesen

Weitere Unternehmungen in Indien

Amber Fort (Amer Fort)

Fort Amber

star-4.5
3
1 425 Touren und Aktivitäten

Das 1592 erbaute Fort Amber diente einst als Palast und Hauptstadt der Kachchawahs (während ihrer Herrschaft bis 1727), bis Jaipur zur Hauptstadt ernannt wurde. Das Fort wurde im 18. Jahrhundert aufgegeben, aber die ursprüngliche Schönheit und Handwerkskunst der übrigen Paläste, Tempel und Höfe ist überraschend gut erhalten. 2013 wurden die Hügelfestungen von Rajasthan, darunter auch Fort Amber, zum UNESCO Weltkulturerbe ernannt.

Fort Amber liegt ungefähr 11km von Jaipur entfernt auf einem Hügel und überblickt den Maota-See. Um das Fort zu betreten, müssen Sie den steilen Anstieg zu Fuß, mit dem Jeep oder auf einem Elefanten bewältigen; danach gehen Sie durch das Sonnentor und in die inneren Paläste.

Planen Sie mindestens einen halben Tag für Ihren Besuch im Fort Amber ein und vergessen Sie nicht den Shila Devi-Tempel (der Göttin Kali gewidmet) mit seinen sorgfältig verzierten Silbertüren, den Glasmosaiken im Spiegelpalast und den filigranen Marmorfenstern.

Mehr erfahren
Dashashwamedh Ghat

Dasaswamedh Ghat

110 Touren und Aktivitäten

Dasaswamedh Ghat ist einer der lebhaftesten, ältesten und wichtigsten Ghats in Varanasi. Hier stehen einige Hindu-Tempel und Schreine und Pilger kommen aus aller Welt her, um religiöse Zeremonien und Rituale zu vollziehen. Viele Gläubige besuchen den Ghat zum Sonnenaufgang um Shiva zu huldigen und im heiligen Wasser des Ganges zu baden, während die abendliche Aarti mit tausenden schwimmenden Lichtern auf dem Fluss die Massen von Nah und Fern anzieht.

Wörtlich übersetzt bedeutet Dasaswamedh „der Ghat der 10 geopferten Pferde“. Laut Hindu Mythologie wurden zehn Pferde von Brahma geopfert, um Shiva die Rückkehr aus der Verbannung zu ermöglichen. Trotz seines Alters ist der Dasaswamedh Ghat attraktiv, bunt und relativ sauber und man muss kein Gläubiger sein, um sich von der Atmosphäre, den täglichen Ritualen und dem wunderschönen Blick auf den Fluss angezogen zu fühlen.

Mehr erfahren
Chinese Fishing Nets

Chinesische Fischernetze

star-4.5
2
100 Touren und Aktivitäten

Die Chinesischen Fischernetze von Fort Kochi gelten schon seit Jahrhundert als fester Bestandteil des Strands, sogar schon zu Zeiten vor der portugiesischen Kolonie. Man glaubt, dass die Netze im frühen 15. Jahrhundert vom legendären, chinesischen Entdecker Zheng He an dieser Küste angebracht wurden.

Die Netze sind feststehende, horizontale Strukturen, die von einem Netzwerk aus freischwebenden Seilen, Bambusstäben und balancierenden Gewichten und Seilrollen gehoben und gesenkt werden. Gruppen aus bis zu sechs Fischern betreiben diese Netze, doch der Fang fällt meist leider sehr bescheiden aus. Wer den besten Ausblick genießen will, sollte mit seiner Kamera in der Abenddämmerung vorbeikommen, um die besten Fotos der Fischernetze von Kerala vor dem ruhigen Meer und der untergehenden Sonne zu schießen. Für hungrige Touristen lohnt es sich, die frisch gefangenen Fische und Krabben zu erstehen und sich in einem Stand an der Straße zubereiten zu lassen.

Mehr erfahren
Mubarak Mahal (Welcome Palace)

Mubarak Mahal

1 276 Touren und Aktivitäten

Der Mubarak Mahal wurde als Teil des Stadtpalasts von Jaipur erbaut, um ausländische Würdenträger des Maharadschas willkommen zu heißen. Der weiße Palast auf seiner erhöhten Plattform ist ein gutes Beispiel für die architektonischen Mughal, Rajput und europäischen Stilrichtungen. Seine mit Arkaden und Reliefs versehene Fassade führt heute in das Maharaja Sawai Man Singh II Museum, in dem vor allem historische Textilien ausgestellt werden.

Im Textil- und Kostümmuseum im Erdgeschoss sind viele Kleidungsstücke zu sehen, die schon von der königlichen Familie getragen wurden: Formelle Kostüme, traditioneller Stempeldruck und eine Vielzahl prächtiger Textilien aus wertvollen Stoffen, darunter Seide und Kaschmir Pashmina. Besucher sehen hier die regionale Geschichte männlicher und weiblicher Kleidung, darunter einzigartig geformte Beispiele. Zu den wohl schönsten Stücken gehören die hellen, bunten Saris, viele davon mit Goldstickerei. Auch königliche Teppiche und Antiquitäten gibt es zu bestaunen.

Mehr erfahren
Lake Pichola

Pichola See

star-4.5
2
200 Touren und Aktivitäten

Der Pichola See, ein künstlicher Süßwassersee aus dem Jahr 1362, war für die Gründung von Udaipur an seinem Ufer verantwortlich. An ruhigen Tagen spiegelt sich die Silhouette der Stadt in seinem friedlichen, glasklaren Wasser mit ihren weißen Marmorpalästen, Tempeln, Herrenhäusern und Ghats, die ihr den Spitznamen „Venedig Indiens“ verliehen haben.

Der Pichola See erlangte internationale Berühmtheit, als der Seepalast, ein weißes Marmorgebäude, das auf dem See zu schwimmen scheint, in dem James Bond Film Octopussy von 1983 auftauchte. Dieser traumhafte Palast dient auch in vielen Bollywood Produktionen als Kulisse. Der zweite Palast am See, Jag Mandir, war das Gebäude, das laut Legende Shah Jahan zum Bau des großartigen Taj Mahal in Neu Delhi inspirierte. Jag Mandir ist für die Öffentlichkeit zugänglich und mit dem Boot zu erreichen. Um in den Seepalast zu kommen, muss man aber entweder ein Zimmer mieten oder sich um eine Reservierung im Hotel oder Restaurant des Gebäudes kümmern.

Mehr erfahren
New Delhi Parliament House (Sansad Bhavan)

Parlaments Haus

303 Touren und Aktivitäten

Das Parlaments Haus (oder Sansad Bhavan) am Ende des Sansad Marg in New Delhi, ist eines der architektonisch eindrucksvollsten Gebäude der Stadt. Es wurde von den britischen Architekten Edwin Lutyens und Herbert Baker entworfen und Anfang 1921 in Bau genommen.

Das auf der Großen Stupa von Sanchi entworfene Parlaments Haus ist ein riesiges kreisförmiges Gebäude, umgeben von Gärten und mit einer Sandsteinmauer umringt. Die Zentrale Halle im inneren ist besonders Bedeutsam, da hier die indische Verfassung ausgearbeitet wurde. Das Gebäude beherbergt auch die Lok Sabha, Rajya Sabha, und einen riesigen Bibliothekssaal. Neben dem Parlaments Haus steht das Parlaments Museum. Es bietet Informationen über die demokratische Vergangenheit von Indien. Um wesentlichen Ereignisse der Demokratie in Indien darzustellen wird hier auf interaktiver Weise mit Ton, Licht und Videos auf überdimensionalen Bildschirmen die Vergangenheit vermittelt.

Mehr erfahren
Mehtab Bagh (Moonlight Garden)

Mehtab Bagh (Mondscheingarten)

611 Touren und Aktivitäten

Wer den perfekten Blick, ohne die Touristenmassen, auf den Taj Mahal sucht sollte auf die andere Seite des Yamuna-Flusses gehen und den Mehtab Bagh besuchen. Der Mondscheingarten liegt in perfekter Ausrichtung zu dem Taj und die beste Zeit für einen Besuch sind die frühen Abendstunden, wenn sich der weiße Marmor und die Minarette unter der untergehenden Sonne pink färben.

Der 10 Hektar große Garten wurde im Auftrag des Herrschers Babur im Jahre 1530 erbaut und als ein "Mondlicht Lustgarten" konstruiert, eine Oase von duftenden Blumen, Obstbäumen, Pavillons und Brunnen. Der Legende nach liegen hier die Grundmauern des sagenumwobenen schwarzen Taj. Heutzutage ist der Mehtab Bagh ein moderner Garten, jedoch machen seine Symmetrie mit dem Taj Mahal und seine Mauern entlang des Flussufers den Garten zu einem beliebten Aussichtspunkt für die, die Frieden und Ruhe suchen.

Mehr erfahren
Hidimba Devi Temple (Dhungari Temple)

Hidimba Devi Tempel

22 Touren und Aktivitäten

Der Hidimba Devi Tempel liegt in einem dichten Zedernwald in der kleinen, touristischen Stadt Manali. Er wurde 1553 von Raja Bahadur Singh erbaut und der Göttin Hadimba Devi gewidmet, die im Mahabharata eine wichtige Rolle spielt. Besucher kommen von nah und fern, um diesen denkmalgeschützten Ort voller Mythologie zu erleben.

Der alte Höhlentempel wurde über einem großen Felsen erbaut, der aus dem Boden ragt und den Hidimba angeblich zum Meditieren aufsuchte. Das Bauwerk im Pagodenstil besteht aus Holz mit einem Dach aus drei Ebenen, das von einem kegelförmigen Blechturm namens Shikhara gekrönt wird. Auf der Tempeltür sieht man aufwändig geschnitzte Figuren, darunter die Göttin Durga, deren Inkarnation Hidimba gewesen sein soll. Im Inneren des Tempels steht eine Steinstatue von Hidimba Devi, die etwa 60 Zentimeter hoch ist, und ganz in der Nähe des Hauptgebäudes findet man einen Schrein, der Hidimbas Sohn, Ghatotkatcha, gewidmet ist.

Mehr erfahren
British Residency Lucknow

Britische Residenz

4 Touren und Aktivitäten

Die berühmte Britische Residenz ist der ideale Ort für geschichtsinteressierte Reisende, die sich von der bezaubernden Schönheit dieser historischen Ruinen faszinieren lassen wollen. Im Herzen von Lucknow steht dieses ehemalige Wohnhaus eines britischen Kriegsgenerals, das Ende des 18. Jahrhunderts entstand. Reisende können durch die verfallenen Gebäude inmitten von grünem Dickicht spazieren und die heruntergekommenen Mauern erkunden, die von Kanonenfeuer zerstört wurden. Auf einem nahegelegenen Friedhof fanden rund 2000 Menschen ihre letzte Ruhestätte, die im indischen Unabhängigkeitskrieg ums Leben kamen. Hier erfährt man in jedem Fall mehr über die Geschichte dieses Ortes, während man auf eigene Faust das Gelände erkundet, doch man sollte außerdem nicht die Lichtershow verpassen, die jeden Abend die Britische Residenz zum Leben erweckt.

Mehr erfahren
Dakshineswar Kali Temple

Dakshineswar Kali Tempel

25 Touren und Aktivitäten

Der Dakshineswar Kali Tempel liegt am Hoohley Fluss in Dakshineswar, einem Viertel im Norden von Kalkutta. Der Tempelkomplex geht auf das 19. Jahrhundert zurück und besteht aus einem großen Tempel, der Kali gewidmet ist, und 13 kleineren Tempeln, die andere Gottheiten des Hinduismus ehren sollen.

Der Haupttempel, erbaut im Jahr 1855, ist ein bekannter Pilgerort für die Anhänger von Kali, Schutzgöttin der Kolkata. Dies ist außerdem der Tempel, in dem der spirituelle Führer Ramakrishna eine Vision hatte, die ihn dazu brachte, sich gegen das Kastensystem zu stellen und stattdessen religiöse Einheit zu predigen. Das kleine Zimmer, in dem er den Großteil seines Lebens verbrachte, ist heute ein Museum, das ihm zu Ehren eingerichtet wurde.

Besonders sonntags ist der Tempelkomplex ziemlich überfüllt. Wer in den frühen Morgenstunden herkommt, entgeht der schlimmsten Hitze und kann den Einheimischen beim Taubenfüttern zusehen oder über den kleinen Blumenmarkt bummeln.

Mehr erfahren
Jaswant Thada

Jaswant Thada

170 Touren und Aktivitäten

Nicht weit von der Mehrangarh Festung in Jodhpur entfernt thront majestätisch eine Gedenkstätte an Maharadscha Jaswant Singh II (der 33. Rathore Herrscher von Jodhpur) über einem kleinen See. Das Bauwerk ist ein herrliches Beispiel der Architektur von Rajput. Es wurde aus geschnitzten Marmorplatten erbaut, die so dünn und poliert sind, dass sie ein warmes Leuchten ausstrahlen, wenn das Sonnenlicht auf sie fällt.

Im Garten mit mehreren Ebenen wurde ein Ehrenmal im Stil eines Tempels errichtet, das mit Kuppeln, Säulen und Skulpturen ausgestattet ist. Es zeigt außerdem Porträts der Herrscher und Maharadschas von Jodhpur und behebergt ein Denkmal eines Pfaus, der in einen Scheiterhaufen flog. Das königliche Krematorium und drei andere Ehrenmäler liegen ganz in der Nähe des Hauptdenkmals.

Mehr erfahren
Adalaj Stepwell (Adalaj ni Vav)

Adalaj Stufenbrunnen

23 Touren und Aktivitäten

Dieses eindrucksvolle Hindu Wasserbauwerk im ruhigen Dorf Adalaj wurde 1499 errichtet und führt über fünf Stockwerke in die Tiefe. Die bedeutsame religiöse Attraktion ließ ein Moslemkönig für Königin Rani Roopba erbauen und einst fanden hier heilige Rituale und bunte Farbenfeste statt. Der Brunnen diente nicht nur als rettende Hilfe bei Dürre sondern auch als Destination für Heilige und Pilger.

Besucher, die heute zum Stufenbrunnen kommen, erhalten nicht nur einen aufschlussreichen Einblick in die Gujarat Kultur und Traditionen, sie erfahren auch mehr über die indo-islamische Architektur mit ihren prächtigen Schnitzereien, detailreichen Verzierungen und Anspielungen auf Götter und Gottheiten.

Mehr erfahren
Fateh Sagar Lake

Fateh Sagar See

75 Touren und Aktivitäten

Dieser künstliche See in der Stadt Udaipur ist eine beliebte Destination bei Einheimischen und Urlaubern, die der Energie der lebhaften Straßen der Stadt entfliehen wollen. Der pittoreske, blaue See mit seinen drei kleinen Inseln, darunter Nehru Park, liegt als idyllischer Rückzugspunkt vor der atemberaubenden Kulisse majestätischer, grüner Berge. Besucher können den See auf kleinen Motorbooten erkunden, mit denen man zu jeder der kleinen Inseln fahren kann. Nehru ist die beliebteste von ihnen, was sie ihrem gepflegten Garten, einem Restaurant in Bootsform und einem etwas glanzlosen Zoo zu verdanken hat. Das Udaipur Sonnen-Observatorium gehört zu den besten seiner Art in ganz Asien und liegt auf einer der anderen Inseln des Sees. Es zieht unzählige Touristen an, die sich für den Himmel, die Sonne und die Sterne interessieren.

Mehr erfahren
Dudhsagar Falls

Dudhsagar Wasserfall

star-5
1
12 Touren und Aktivitäten

Der 310 Meter hohe Dudhsagar Wasserfall ist einer der höchsten Wasserfälle in Indien. Eine Wanderung hier eignet sich wunderbar, den Tag einmal nicht am Strand zu verbringen und die wildere Seite Goas zu erkunden. Bringen Sie Snacks und ein Handtuch mit und bleiben Sie doch gleich den ganzen Tag hier.

Der Legende nach entstand Dudhsagar, der „See aus Milch“, als eine Prinzessin, die unter dem Wasserfall badete, eine Kanne süße Milch vor sich ins Wasser schüttete, um ihren nackten Körper vor den Blicken eines Prinzen zu schützen, der sich hinter den Bäumen versteckte. Das rauschende Wasser stürzt nämlich milchig weiß die vier Ebenen der Klippen in ein Wasserbecken herab.

Diejenigen, die die holprige Jeepfahrt und die eher mühsame Wanderung zum Wasserfall auf sich nehmen, werden mit einem erfrischenden Bad und einer überwältigenden Aussicht belohnt. Am besten besucht man den Wasserfall zwischen Oktober und März, um dem Monsunregen aus dem Weg zu gehen.

Mehr erfahren

icon_solid_phone
Buchen Sie online oder telefonisch.
0800 184 4973
0800 184 4973