Letzte Suchanfragen
Löschen

Kansai Sehenswürdigkeiten

Kategorie

Danjo Garan Tempel
star-5
3

Das Danjo Garan ist der zentrale Tempelkomplex der heiligen Tempelstadt Mt. Koya in Japan und ein UNESCO-Weltkulturerbe. Der Komplex besteht aus etwa 20 Gebäuden, darunter mehrere Tempel, die zeremonielle Kondo-Halle und eine 49 Meter hohe rote Pagode, in der fünf Statuen des sitzenden Buddha untergebracht sind. In der massiven Pagode, The Great Stupa genannt, leben seit über 1.000 Jahren Mönche, und der Danjo Garan als Ganzes wird als Zentrum des Shingon-Buddhismus verehrt.

Während Mt. Koya einst ein schwer erreichbares Ziel war, können Sie heute die heilige Stätte und ihre Tempel auf einem Tagesausflug oder über Nacht von Osaka aus besuchen. Um das Beste aus Ihrem Besuch herauszuholen, sollten Sie den Danjo Garan Tempel und den Okunoin Friedhof auf einer zweitägigen Reise besichtigen, die eine Übernachtung in einem Tempel mit einer heißen Quelle beinhaltet.

Mehr lesen
Nara Park (Nara Koen)
star-4.5
219

Der Nara Park (Nara Koen) liegt im Herzen von Nara City und ist berühmt für die mehr als 1.000 halbwilden Sikahirsche, die auf dem Gelände herumlaufen. Der malerische öffentliche Park erstreckt sich über 660 Hektar und beherbergt auch mehrere beliebte Sehenswürdigkeiten, darunter den Todai-ji-Tempel, den Isuien-Garten und das Nara-Nationalmuseum.

Mehr lesen
Sagano
star-5
610
1 Tour und Aktivität

Sagano wird oft mit dem Arashiyama-Distrikt von Kyoto verwechselt und erstreckt sich nördlich der Togetsukyo-Brücke in Kyoto. Die ruhige Gegend umfasst einige der schönsten Landschaften Kyotos. Mit ländlichen Wohngebieten, Bergen am Horizont, farbenfrohen Feldern und einem berühmten Bambuswald ist Sagano möglicherweise einer der schönsten (und weniger bekannten) Orte Japans.

Sagano ist bei weitem am bekanntesten für seine Bambushainen. Wanderwege schlängeln sich durch den Wald, mit dünnen, hohen Bambussen auf beiden Seiten. Sonnenlicht filtert durch die schmalen Stämme und wirft Schatten auf den Weg. Jenseits des Hains ist eine der besten Möglichkeiten, Sagano zu erleben, das Fahrrad. Neben den Bambushainen gibt es zahlreiche Tempel zu erkunden sowie den Fluss und die weit gereiste Brücke. Diese idyllische Ecke am Stadtrand von Kyoto sollte man sich nicht entgehen lassen.

Mehr lesen
Fushimi Inari Schrein (Fushimi Inari Taisha)
star-5
1099
5 Touren und Aktivitäten

Der Fushimi Inari-Schrein (Fushimi Inari Taisha) ist einer der heiligsten Tempel Kyotos und einer der ältesten Shinto-Schreine Japans. Er ist Inari, dem Gott des Reises, gewidmet. Die fünf prächtigen Tempel des Schreins liegen am Fuße des Inari-Berges, und Tausende von roten Torii-Toren (die Senbon-Torii) markieren die bewaldeten Pfade nach oben.

Mehr lesen
Gion Corner
star-5
2733
4 Touren und Aktivitäten

Gion Corner ist ein praktischer Ort für Kunstliebhaber in Kyoto, da hier sieben traditionelle japanische darstellende Künste unter einem Dach vereint sind. Die Teilnahme an einer der nächtlichen Aufführungen ist eine ideale Möglichkeit, um einen Abend im Herzen des Unterhaltungsviertels Gion zu verbringen und gleichzeitig die traditionelle japanische Kultur kennenzulernen.

Mehr lesen
Nara National Museum
star-5
6
1 Tour und Aktivität

Das Nara National Museum wurde Ende des 19. Jahrhunderts gegründet und ist ein angesehener Aussteller japanischer buddhistischer Kunst. Neben dem ursprünglichen Gebäude im französischen Renaissance-Stil zeigt ein neuerer Flügel auch temporäre Exponate. In beiden Flügeln können Besucher überwiegend japanische buddhistische Statuen, Gemälde, Schriftrollen und Zeremoniengegenstände bewundern.

Mehr lesen
Kinkaku-ji (Goldener Pavillon)
star-5
1825
1 Tour und Aktivität

Kinkaku-ji (der goldene Pavillon) ist mit seinen glänzenden Goldschichten, die sich im See unten widerspiegeln, und einer Kulisse aus Wäldern und verdrehten Kiefern ein bezaubernder Anblick. Das UNESCO-Weltkulturerbe stammt aus dem 14. Jahrhundert und ist eine der beliebtesten Attraktionen Kyotos und einer der meistbesuchten Tempel Japans.

Mehr lesen
Kiyomizu-dera Tempel
star-5
437
1 Tour und Aktivität

Der Kiyomizu-dera-Tempel ist einer der ältesten und auffälligsten buddhistischen Tempel Japans. Die klassische rote Pagode beeinflusst seit Jahrhunderten die japanische Architektur. Der auf einem Hügel gelegene Kiyomizu-dera-Tempel ist wegen seiner weiten Aussicht über Kyoto ebenfalls einen Besuch wert.

Mehr lesen
Yasaka-Schrein (Gion-Schrein)
star-5
427
1 Tour und Aktivität

Der Yasaka-Schrein, Japans berühmtestes Festival, Gion Matsuri, befindet sich im Herzen von Kyoto. Der Yasaka-Schrein stammt aus dem 7. Jahrhundert, als er wegen seiner Lage in der Nähe des Gion-Bezirks, bekannt für die dort lebenden und arbeitenden Geisha, als Gion-Schrein bekannt war. Der Schrein besteht aus mehreren Gebäuden. Die Haupthalle beherbergt ein inneres Heiligtum und eine Nebenhalle. Eines der herausragendsten Merkmale des Schreins ist eine große Bühne mit Hunderten von Laternen. Eine der beliebtesten Zeiten, um den Schrein zu besuchen, ist am Abend oder in der Nacht, wenn die Laternen die Bühne beleuchten.

Das jährliche Gion Matsuri Festival begann vor mehr als 1.100 Jahren im Yasaka Schrein. In der heutigen Zeit findet es jeden Juli statt. Ursprünglich wollte das Festival die Stadt der Krankheiten auslöschen. Heute feiert das Festival Kunsthandwerk. Aufwändige Stoffe, Textilien und Skulpturen schmücken Schwimmer, die Männer durch die Stadt tragen. Musik, Kostüme und Street Food tragen zur festlichen Atmosphäre bei. Der Yasaka-Schrein ist auch während des japanischen Neujahrs und während der Kirschblütenzeit ein beliebter Ort.

Mehr lesen
Kaiserpalast von Kyoto (Kyoto Gosho)
star-5
1002
1 Tour und Aktivität

Die japanische Königsfamilie lebte bis 1868 im Kaiserpalast von Kyoto (Kyoto Gosho), als die Hauptstadt nach Tokio zog. Es befindet sich im Kyoto Imperial Park, in dem sich auch andere Paläste und Schreine befinden. Diese Attraktion, die man unbedingt besuchen muss, ermöglicht es den Besuchern, die reiche Geschichte und Kultur Japans besser zu verstehen und gleichzeitig die angelegten Gärten zu genießen.

Mehr lesen

Weitere Unternehmungen in Kansai

Nijo-jo Schloss

Nijo-jo Schloss

star-5
303
1 Tour und Aktivität

UNESCO-Weltkulturerbe Die Burg Nijo-jo, ein befestigter Komplex aus dem Jahr 1603, war die offizielle Residenz von Tokugawa Ieyasu, dem ersten Tokugawa-Shogun. Spazieren Sie durch die hübschen Gärten oder besuchen Sie den Ninomaru-Palast, um schöne japanische Kunstwerke zu sehen. Es ist eine der beliebtesten Attraktionen in Kyoto, einer Stadt, die bereits voller Attraktionen ist, die man unbedingt besuchen muss.

Mehr erfahren
Nishiki Markt

Nishiki Markt

star-5
535

Mit mehr als 100 Geschäften, Ständen und Verkäufern, die alles von frischem Fisch und Meeresfrüchten vom Boot bis zu leckeren Süßigkeiten und Sushi zum Mitnehmen verkaufen, ist der Nishiki Food Market ein Wunderland kulinarischer Köstlichkeiten. Kyotos größter und beliebtester Lebensmittelmarkt ist eine lokale Institution und eine beliebte Attraktion für reisende Feinschmecker.

Mehr erfahren
Sanjusangen-do-Tempel

Sanjusangen-do-Tempel

star-5
381
1 Tour und Aktivität

Der 1164 erbaute Sanjusangendo-Tempel beeindruckt in Umfang, Größe und Detail mit 1001 Statuen von Kannon, der Göttin der Barmherzigkeit, die das Hauptbild eines riesigen sitzenden Kannon flankieren. Die im 12. und 13. Jahrhundert geschnitzten Statuen sind in 50 Säulen mit jeweils zwei Reihen Tiefe angeordnet. Es wird gesagt, dass die Kannon Zeugen sind und vor menschlichem Leiden schützen. Um ihre Mission zu unterstützen, sind die Kannon mit 11 Köpfen und 1.000 Armen ausgestattet.

"Sanjusangendo" bedeutet Halle mit dreiunddreißig Zwischenräumen zwischen den Säulen und beschreibt ein traditionelles Messsystem. Das hölzerne Tempelgebäude erstreckt sich über 118 Meter und ist damit das längste seiner Art in der Welt. Ursprünglich für den ehemaligen Kaiser Go gebaut -Shirakawa, der Tempel ist bis heute ein religiöses Ziel und eine beliebte Touristenattraktion. Er repräsentiert einige der exquisitesten japanischen buddhistischen Skulpturen und Architekturen des Landes.

Mehr erfahren
Arashiyama Park

Arashiyama Park

star-5
641

Wenn Sie das klassische Kyoto auf den Punkt bringen möchten, besuchen Sie den Arashiyama Park. Die überaus beliebte Gegend ist reich an Tempeln und voller Herbstfarben im November, mit rosa Kirschblüten im April.

Der Park umfasst mehrere wichtige Sehenswürdigkeiten, darunter den 1339 gegründeten Tenryu-ji-Tempel. Tenryu-ji, der Haupttempel der Rinzai-Schule des Zen-Buddhismus, gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe und ist von ruhigen Zen-Gärten und Bambuswäldern umgeben.

Es gibt viele andere Tempel in Arashiyama, einschließlich der Tempel Gio-ji, Jojakko-ji und Daikaku-ji. Ein weiteres Highlight ist ein Spaziergang über die Moon Crossing Bridge mit Blick auf den Mt. Arashiyama.

Mehr erfahren
Himeji Schloss (Himeji-Jo)

Himeji Schloss (Himeji-Jo)

star-4.5
8

Wenn Sie nur Zeit für einen Tagesausflug von Kyoto oder Osaka haben, machen Sie es zur Himeji-Burg (Himeji-Jo), die als Japans schönste historische Zitadelle bekannt ist. Das UNESCO-geschützte Hügelgebäude, das auch als White Heron Castle bekannt ist, wurde 1580 erbaut und verfügt über einen fünfstöckigen zentralen Turm mit umgebenden Wassergräben, Mauern und Pagoden.

Mehr erfahren
Universal Studios Japan

Universal Studios Japan

star-5
1

Die Universal Studios Japan - Asiens erster Themenpark in den Universal Studios - sind nach dem Tokyo Disney Resort der zweitbesuchte Vergnügungspark Japans. Geliebte Charaktere wie Shrek, Hello Kitty und Spiderman sind anwesend, und eine spektakuläre Auswahl an Fahrgeschäften, Filmsimulatoren und Paraden hält alle Altersgruppen unterhalten.

Mehr erfahren
Tsutenkaku-Turm

Tsutenkaku-Turm

star-5
412

Vintage-Spaß kommt nach Osaka in Form des Tsutenkaku, Osakas Antwort auf den Eiffelturm. Tsutenkaku, übersetzt als "Turm erreicht den Himmel", erreicht eine Höhe von 103 Metern und ist damit eines der höchsten Gebäude in Asien, als es 1912 erbaut wurde.

Der Turm ist wunderschön beleuchtet und bei Nacht in Neon umrandet. Er hat einen ausgesprochen kitschigen, aber niedlichen futuristischen Look der 1950er Jahre. Fahren Sie mit dem Aufzug zur Aussichtsplattform auf der fünften Ebene des Gipfels, um das beliebte Glückssymbol Billiken, den Gott des Glücks, zu besuchen. Billiken, eine beliebte amerikanische Puppe aus den frühen 1900er Jahren, wurde im nahe gelegenen Luna Park aufbewahrt, verschwand jedoch, als der Park 1923 geschlossen wurde. Um den Turm und den Park wiederzubeleben, wurde eine Nachbildung in den Turm eingebaut und gilt als Glückssymbol. Jedes Jahr legen Tausende von Besuchern eine Münze in seine Spendenbox und reiben sich die Fußsohlen, um ihre Wünsche zu erfüllen.

Tsutenkaku bietet auch einige andere coole Funktionen. Die Neonlichter oben auf dem Turm sind ebenfalls eine Wetterfahne und werden die Vorhersage des nächsten Tages vorhersagen. Und die Uhr auf der Ostseite des Gebäudes ist riesig - mit einem Durchmesser von 5,5 Metern und einem Gewicht von 25 kg. Es gibt auch ein Theater und ein paar Spielzeugmuseen im Inneren!

Mehr erfahren
Osaka Aquarium (Kaiyukan)

Osaka Aquarium (Kaiyukan)

star-5
63

Das Osaka Aquarium Kaiyukan ist eines der größten öffentlichen Aquarien der Welt und beherbergt verschiedene Arten aus dem pazifischen Feuerring und aquatischen Umgebungen rund um den Globus. Erfahren Sie mehr über lokale Arten wie asiatische Otter und Riesenspinnenkrabben und sehen Sie andere Kreaturen, darunter Meeresschildkröten, Haie, Pinguine und eine Vielzahl tropischer Fische.

Mehr erfahren
Schloss Osaka (Osaka-jo)

Schloss Osaka (Osaka-jo)

star-5
751
1 Tour und Aktivität

Die Burg von Osaka (Osaka-jo), eine der berühmtesten Burgen Japans, stammt aus dem 16. Jahrhundert, als sie eine wichtige Rolle bei der Vereinigung der Nation spielte. Heute beherbergt das rekonstruierte Schloss ein Museum mit Artefakten aus der Geschichte Japans und des Schöpfers des Schlosses, Toyotomi Hideyoshi. Der Hauptturm bietet einen schönen Blick über das städtische Osaka.

Mehr erfahren
Dotonbori

Dotonbori

star-5
1051

Dotonbori (auch Dotombori genannt) ist ein lebhaftes Ausgehviertel in Osakas Minami-Gebiet. Es erstreckt sich entlang des Flusses Dtomborigawa mit einer Vielzahl kleiner Restaurants, Bars und Neonlichter, die nach Einbruch der Dunkelheit lebendig werden. Dotonbori ist ein Unterhaltungsviertel und bekannt für seine abwechslungsreiche Küche und die riesigen animierten Schilder.

Mehr erfahren
Kuromon Ichiba Markt

Kuromon Ichiba Markt

star-5
138
1 Tour und Aktivität

Der Kuromon Ichiba Markt ist ein großer überdachter Markt, auf dem frische und gekochte Lebensmittel verkauft werden. Er wird auch als „Osakas Küche“ bezeichnet, da viele Köche und Hausköche hierher kommen, um Nachschub zu holen. Es hat sich seitdem von reinen Meeresfrüchten entfernt und ist in der Regel voller Einheimischer und Besucher, die einen Einblick in die lokalen Zutaten und die Küche erhalten möchten.

Mehr erfahren
Shinsaibashi

Shinsaibashi

star-5
269

Das Unterhaltungsviertel Shinsaibashi in Osaka ist seit mehr als 350 Jahren ein beliebtes Einkaufsziel. Wie viele Einkaufszentren können das sagen? Die 600 Meter lange Einkaufspassage ist ein Symbol für Osaka. Unzählige Boutiquen, Fachgeschäfte, Kaufhäuser, Cafés und Restaurants säumen beide Seiten des Streifens. Shinsaibashi ist ein großartiger Ort zum Einkaufen und Beobachten von Menschen, da die Dienstleistungen im Inneren von traditionellen Kimono-Schneidern bis zu Geschäften reichen, die die neuesten Modekleidung verkaufen.

Shinsaibashi kann in mehrere separate Bereiche unterteilt werden, von denen jeder bei einer einzigartigen Menge beliebt ist. Ein Bereich an der Suomachi-Suji-Straße wurde wegen seiner Kopfsteinpflastersteige und Backsteingebäude als „Europäisches Dorf“ bezeichnet. Der westlichste Teil von Sensaibashi ist als „American Village“ bekannt und kann leicht an den künstlerischen Wandgemälden an den Wänden erkannt werden. Hier finden Sie eine Konzentration von angesagten Teenagern und Ausländern aus Osaka. Ein Spaziergang durch Sensaibashi kann einen ganzen Tag dauern.

Mehr erfahren
Shitenno-ji-Tempel

Shitenno-ji-Tempel

star-5
273

Shitenno-ji wurde im 6. Jahrhundert von Prinz Shotoku erbaut - einem Kulturhelden, der dazu beigetragen hat, den Buddhismus ins Land zu bringen - und ist einer der ältesten Tempel Japans. Der Komplex umfasst einen mehrstufigen Turm, eine Pagode, einen Hörsaal und ein Tor. Obwohl die meisten der heutigen Strukturen aus dem Umbau von 1963 stammen, spiegeln sie immer noch das Design des 6. Jahrhunderts wider.

Mehr erfahren
Ginkaku-ji-Tempel (Silberpavillon)

Ginkaku-ji-Tempel (Silberpavillon)

star-5
214

Der Tempel des Silberpavillons in den östlichen Bergen von Kyoto hat überhaupt kein Silber. Der Legende nach, als Shogun - oder Militärherrscher - Ashikaga Yoshimasa 1482 auf dem Gelände, auf dem Ginkaku-ji heute steht, seine Altersvilla errichtete, erklärte er großartig, er wolle, dass der gesamte mit Silber bedeckte Pavillon den Goldenen Pavillon (Kinkakuji) imitiert von seinem Großvater. Die Villa wurde nach Yoshimasas Tod im Jahr 1490 in einen buddhistischen Tempel umgewandelt, und der leuchtende Spitzname bleibt bis heute bestehen.

Die Rundstrecke um den Silberpavillon beginnt in einem trockenen Sandgarten namens „Meer aus Silbersand“, in dem eine kegelförmige Darstellung des Berges zu sehen ist. Fuji wurde als "Moon Viewing Platform" bezeichnet. Das Gelände öffnet sich zu einem Moosgarten mit Teichen mit Inseln und kurzen Brücken, Bächen und einer Vielzahl von Blättern. Der Weg schlängelt sich einen Hügel hinauf und führt zu einem Aussichtspunkt auf das gesamte Tempelgelände und die Stadt dahinter. Der Weg schließt sich mit Blick auf den Silberpavillon. Im Gegensatz zu einigen der berühmten Tempel von Kyoto kann keines der Gebäude im Silberpavillon von innen betrachtet werden.

Mehr erfahren

icon_solid_phone
Buchen Sie online oder telefonisch.
0800 184 4973
0800 184 4973