Erfahren Sie mehr über unsere Antwort auf Covid-19. .

Mehr lesen
Letzte Suchanfragen
Löschen
Aktivitäten in London

Aktivitäten in  London

Willkommen in London

London ist bekannt für seine reiche Geschichte und Architektur und hat die Lücke geschlossen, um ein lebendiges kulturelles Zentrum mit erstklassigen Museen, Restaurants und Aufführungen zu werden.

Wann besuchen

Das Wetter in London ist unvorhersehbar, aber der Sommer kann die eine oder andere Hitzewelle bringen. Wenn das Wetter schön ist, erwarten Sie, dass die Menschenmassen auf die Straßen außerhalb von Sohos Pubs (noch mehr als sonst) und auf Attraktionen im Freien wie die South Bank, den Trafalgar Square und die Parks der Stadt noch geschäftiger als sonst kommen. Dies ist in der Regel die Hochsaison für den Tourismus, daher sind Flugpreise und Hotels tendenziell teurer.

Der Herbst ist die feuchteste Jahreszeit in London. Im Oktober regnet es am meisten. Planen Sie Indoor-Aktivitäten wie die Tate Modern oder besuchen Sie Shakespeares Globe Open-Air-Theater, wenn die Sonne scheint.

Der Winter beginnt mit einer festlichen Weihnachtszeit. Sobald jedoch das neue Jahr vorüber ist, sieht London seine langsamsten zwei Monate. Diejenigen, die den kälteren Temperaturen trotzen, können den Menschenmassen ausweichen und die besten Preise für Londons beliebteste Aktivitäten erhalten.nnDas Frühlingswetter ist gleichermaßen sonnig und regnerisch, aber das hindert die Londoner nicht daran, die langen “Feiertags“ -Wochenenden zu Ostern und Anfang und Ende Mai optimal zu nutzen. Der London Marathon findet ebenfalls im April statt. Vermeiden Sie also die Straßen - es ist möglicherweise die beste Zeit für eine Bootstour auf der Themse.

Rumkommen

Gehen: Londons Straßen sind lang und windig, oft mit Fußgängerzonen und Abzweigungen. Dies ist eine unterhaltsame Möglichkeit, die Stadt zu erkunden, da viele versteckte Juwelen in Seitenstraßen versteckt sind. Wenn Sie jedoch an Städte mit Rasterlayouts gewöhnt sind, möchten Sie möglicherweise eine Karte mitbringen, um sich zurechtzufinden.

Londoner U-Bahn: Das unterirdische Zugsystem Londons wird umgangssprachlich als U-Bahn bezeichnet und ist farblich abgestimmt, erschwinglich, zeitnah und weitreichend. Holen Sie sich eine Oyster Card, die Sie mit Geld aufladen können, und verwenden Sie sie für kontaktloses Bezahlen an allen Londoner U-Bahn-Stationen.

Bus: Sie haben sie auf Fotos gesehen. Londons legendäre rote Doppeldeckerbusse sind eine praktische Wahl, um sich fortzubewegen, wenn Sie auf Ihrem Weg die Straßen Londons sehen möchten. Ähnlich wie die U-Bahn arbeitet das Londoner Bussystem mit einem farbcodierten Leitungssystem und akzeptiert Oyster Cards für schnelles Einsteigen und Bezahlen. Top Tipp: Busse sind bargeldlos. Laden Sie also unbedingt Ihre Oyster Card auf oder kaufen Sie im Voraus ein Ticket bei einer U-Bahn oder einem Bahnhof.

Taxi: Londons schwarze Taxis sind in der ganzen Stadt sowie an den wichtigsten U-Bahnstationen und Flughäfen zu finden. Diese geräumigen Kabinen bieten Platz für bis zu fünf Passagiere im Fond, da die Kabinen zwei umklappbare Sitze haben, die nach hinten zeigen.

** Reisetipps **

Die Stadtgrenzen Londons sind riesig und es gibt in jedem Teil so viel zu sehen. Ein Aufenthalt in einem Hotel oder einer Unterkunft in der Nähe des Zentrums von London ist die beste Wahl für einen einfachen Zugang zu allem, was die Stadt zu bieten hat.

London ist weit entfernt von Indien und hat eine große indische Gemeinde, was bedeutet, dass die indische Küche zu den besten Speisen gehört, die man in der Stadt bekommen kann. Um die Besten der Besten zu probieren, besuchen Sie die Brick Lane, eine Straße im East End, die für ihre Curryhäuser berühmt ist. Vergessen Sie jedoch nicht, dass das Vereinigte Königreich eine eigene Währung hat, das britische Pfund. Bevor Sie auswärts essen, sollten Sie diese Euro für ein anderes Mal weglegen.

Top 10 Sehenswürdigkeiten in London

#1

Das London Eye

star-520 659
Seit das London Eye 1999 (im Rahmen der Feierlichkeiten zum Millenium) offiziell eröffnet wurde, ist es zu einer der beliebtesten Attraktionen Londons geworden. Es verfügt über 32 geschlossene Schalen-Kapseln, in denen insgesamt 800 Menschen Platz nehmen können, die um ein gigantisches Riesenrad rotieren. Eine Runde dauert eine halbe Stunde, da das Rad sich nur zweimal so schnell wie eine Schildkröte bewegt. Es bleibt also mehr als genug Zeit dafür, alles zu sehen und eine Menge Fotos zu schießen.Mehr
#2

Tower of London

star-520 530
Der Tower of London ist alt, sehr alt. Der zentrale White Tower wurde von Wilhelm dem Eroberer nach seinem Einfall in England im Jahr 1066 gebaut. Das historische Schloss hat eine lange Geschichte und diente einst als königliche Menagerie, Gefängnis, Obvervatorium, Münzanstalt, militärisches Lager und als makabere Hinrichtungsstelle.Heute ist der Tower hauptsächlich eine beliebte Touristenattraktion, aber auch das Zuhause der berühmten Kronjuwelen. Seit 1485 wird der Tower von den berühmten Beefeatern in ihren roten und schwarzen Uniformen bewacht. Wichtig für die Sicherheit des Towers sind außerdem die Raben. Der Sage nach wird die englische Monarchie dann fallen, wenn die Raben den Turm verlassen. Aus diesem Grund werden immer mindestens sechs verhätschelte Raben vor Ort gehalten.Mehr
#3

Die Themse

star-4.520 054
Die Themse ist der längste Fluss Englands und der zweitlängste in Großbritannien. Sie fließt von Westen durch die Cotswolds, Oxford und London und mündet in Southend-on-Sea in Essex schließlich ins Meer. Bis Teddington, am westlichen Rand von London, ist der Fluss den Gezeiten unterworfen. Einst galt er als Lebenslinie für den Handel und die Kommunikation innerhalb von London, doch auch heute fahren hier noch viele Schiffe: hauptsächlich Sightseeing Touren und Hausboote.Früher konnte man den Fluss nur mit dem Schiff überqueren, bis die London Bridge von den Römern erbaut wurde. Heute gibt es zahlreiche Brücken, zu den schönsten gehören die Millenium Bridge für Fußgänger, die Tower Bridge und die Albert Bridge.In und an der Themse leben zahlreiche Fischarten und Vögel, besonders weiße Schwäne, die heute noch im Besitz der Königin sind. Der Fluss wird viel von Ruderern und Seglern genutzt, von Schwimmern eher weniger, denn das Wasser ist nicht gerade das sauberste.Mehr
#4

Parlamentsgebäude & Big Ben

star-522 291
Der Westminster Palast, in dem das Britische Parlament untergebracht ist, liegt gleich am Ufer der Themse. Das beeindruckende neogotische Gebäude, das auf das Jahr 1840 zurückgeht, ist besonders gut an seinem Glockenturm zu erkennen, der als Big Ben bekannt ist. (Eigentlich ist Big Ben die Glocke im Inneren des Turms).Das Parlament unterteilt sich in zwei Häuser: das Unterhaus und das Oberhaus. Beide haben hier ihre Versammlungsräume. Wer möchte, kann von der Besuchergalerie dabei zusehen, wie erwachsene Männer sich gegenseitig mit schlechten Witzen verspotten. Einmal im Jahr setzt die Königin ihre Krone auf und bezieht ihren Thron im Oberhaus, von wo aus sie offiziell das Parlament eröffnet.Mehr
#5

Stonehenge

star-519 615
Seit Jahrhunderten spekulieren die Menschen darüber, was es mit Stonehenge wohl auf sich hat, wer es baute, wie und warum. Es ist eines der größten ungelösten Geheimnisse der Menschheit. Der Kreis aus massiven, aufgerichteten Steinen mitten auf einer grünen Wiese ist etwa 3500 Jahre alt und wird vielleicht für immer ein Mysterium bleiben, was aus ihm ein noch viel faszinierendes Besucherziel macht. Bestaunen Sie die eindrucksvollen Strukturen und erfahren Sie mehr über die zahlreichen Theorien, die um diese entstanden sind.Mehr
#6

Der Buckingham Palast

star-516 841
Seit 1837 gilt der Buckingham Palast als offizielle Londoner Residenz der britischen Könige. Am beeindruckendsten sind die Prunksäle, die das Herz des wirkenden Palasts bilden. Sie sind großzügig mit Schätzen der Royal Collection ausgestattet und wurden mit Bildern von Rembrandt, Rubens, Vermeer und Canaletto verziert. Hier sieht man außerdem exquisite Exemplare des Sevres Porzellans und einige der schönsten englischen und französischen Möbelstücke auf der ganzen Welt. Draußen kann man die zeremonielle Wachablösung bestaunen.Mehr
#7

Tower Bridge

star-4.519 894
Die Tower Bridge ist eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten Londons. Eröffnet wurde die Brücke im Jahr 1894. Sie soll den nahegelegenen Tower of London widerspiegeln, obwohl die beiden Bauwerke bis auf ihre Nachbarschaft überhaupt keine Verbindung zueinander haben. Es handelt sich um eine Klappbrücke, die geöffnet werden kann, um Schiffe und Yachten hindurchfahren zu lassen, die Richtung Pool of London fahren, ein Hafenviertel, das ein Stück flussaufwärts von der Tower Bridge liegt. Der Verkehr auf dem Fluss hat Vorfahrt im Gegensatz zum Straßenverkehr.Zwei hohe Türme, die mit Drahtseilen am Ufer befestigt sind, kennzeichnen die Brücke. Verbunden sind sie durch einen erhöhten Spazierweg, der so gestaltet wurde, dass Fußgänger sogar dann die Brücke überqueren können, wenn diese geöffnet ist. Viele Touristen nehmen an, bei der Tower Bridge handele es sich um die London Bridge. Diese befindet sich aber weiter flussaufwärts und ist eine ziemlich einfache Brücke.Mehr
#8

Schloss Windsor

star-516 178
Schloss Windsor ist das größte, sich noch in Betrieb befindende Schloss der Welt. Das bedeutet, dass es noch immer von den königlichen Herrschaften genutzt wird. Seit mehr als 900 Jahren, als Wilhelm der Eroberer hier eine hölzerne Festung baute, gilt dies als Heimat und Feste der Könige. Königin Elizabeth verbringt einen Monat zu Ostern, eine Woche im Juni und die meistenWochenenden in Windsor. Hier veranstaltet sie des öfteren Staatsbanketts für internationale Würdenträger und empfängt diejenigen, denen sie den Hosenbandorden verliehen hat.Mehr
#9

Westminster Abbey

star-518 916
Westminster Abbey ist seit Jahrhunderten Gotteshaus der Könige und Königinnen und blickt auf eine interessante Geschichte zurück. Seit 1066 wurden hier 38 Könige und Königinnen von England gekrönt. Queen Elizabeth II heiratete hier, und auch Prinzessin Dianas Beerdigung fand hier statt. Die Kirche beherbergt zudem die Gräber von 17 Monarchen, unzählige Kunstwerke und Denkmäler für Soldaten, Staatsmänner sowie Künstler und Dichter wie Shakespeare und Charles Dickens.Mehr
#10

St. Pauls Kathedrale

star-522 534
Die St. Pauls Kathedrale wurde um 1680 nach dem großen Feuer in London gebaut. Eine ältere Kirche stand bereits am gleichen Ort seid 604 nach Christus. Die derzeitige St. Pauls Kathedrale wurde von Sir Christopher Wren geplannt und gilt zu den ikonischen Bauten, die die Silhouette von London beeinträchtigt. St. Paul ist das Herz der Church of England und bereits einige königlichen Hochzeiten und Beerdigungen habe hier statt gefunden, wie zum Beispiel die Hochzeit von Prince Charles und Diana. Ein Highlight der Kathedrale ist die Flüster-Gallerie im Dom der Kathedrale. Durch zahlreiche Schächte rund herum des Doms können Stimmen von der anderen Seite gehört werden. Die Gruft ist Beerdigungstätte von zahlreichen wichtigen Personen unter anderem auch Sir Christopher Wren.Mehr

Reiseideen

Ryan Almeidas Leitfaden für Fortnum & Mason-Mitarbeiter in London

Ryan Almeidas Leitfaden für Fortnum & Mason-Mitarbeiter in London

London Rock Music Tour: Ein virtuelles Audioerlebnis

London Rock Music Tour: Ein virtuelles Audioerlebnis

Top 5 Royal Palaces in London & wie man besucht

Top 5 Royal Palaces in London & wie man besucht

Top-Aktivitäten in London

London Hop-on-Hop-off-Tour im großen Bus

Sonderangebot

London Hop-on-Hop-off-Tour im großen Bus

star-4
6070
Ab
$ 42,27 USD
$ 50,33 USD  Ersparnisse in Höhe von $ 8,06 USD
London Eye Schnellzugangsticket

London Eye Schnellzugangsticket

star-4.5
2167
Ab
$ 49,47 USD