Letzte Suchanfragen
Löschen

Sehenswürdigkeiten sind unter Umständen ganz oder teilweise geschlossen, um die Verbreitung des Coronavirus einzudämmen. Bitte informieren Sie sich vor der Buchung über Reisehinweise Ihrer Behörden. Die Weltgesundheitsorganisation überwacht die Entwicklung der Situation. Weitere Informationen finden Sie hier.

London Sehenswürdigkeiten

Kategorie

Houses of Parliament & Big Ben
star-4
32
387 Touren und Aktivitäten

Der Westminster Palast, in dem das Britische Parlament untergebracht ist, liegt gleich am Ufer der Themse. Das beeindruckende neogotische Gebäude, das auf das Jahr 1840 zurückgeht, ist besonders gut an seinem Glockenturm zu erkennen, der als Big Ben bekannt ist. (Eigentlich ist Big Ben die Glocke im Inneren des Turms).

Das Parlament unterteilt sich in zwei Häuser: das Unterhaus und das Oberhaus. Beide haben hier ihre Versammlungsräume. Wer möchte, kann von der Besuchergalerie dabei zusehen, wie erwachsene Männer sich gegenseitig mit schlechten Witzen verspotten. Einmal im Jahr setzt die Königin ihre Krone auf und bezieht ihren Thron im Oberhaus, von wo aus sie offiziell das Parlament eröffnet.

Mehr lesen
St. Paul's Cathedral
star-4
2
344 Touren und Aktivitäten

Die St. Pauls Kathedrale wurde um 1680 nach dem großen Feuer in London gebaut. Eine ältere Kirche stand bereits am gleichen Ort seid 604 nach Christus. Die derzeitige St. Pauls Kathedrale wurde von Sir Christopher Wren geplannt und gilt zu den ikonischen Bauten, die die Silhouette von London beeinträchtigt. St. Paul ist das Herz der Church of England und bereits einige königlichen Hochzeiten und Beerdigungen habe hier statt gefunden, wie zum Beispiel die Hochzeit von Prince Charles und Diana.

Ein Highlight der Kathedrale ist die Flüster-Gallerie im Dom der Kathedrale. Durch zahlreiche Schächte rund herum des Doms können Stimmen von der anderen Seite gehört werden. Die Gruft ist Beerdigungstätte von zahlreichen wichtigen Personen unter anderem auch Sir Christopher Wren.

Mehr lesen
Trafalgar Square
star-4
78
288 Touren und Aktivitäten

Seit er in den 1820er-Jahren zu Ehren des letzten großen Sieges des Admiral Nelson erbaut wurde, ist der Trafalgar Square ein Mittelpunkt des Londoner Lebens. An diesem Platz, dem größten Londons, liegt die National Gallery, und auch die Kirche „St. Martin in the Fields“ ist nicht weit – nicht zu vergessen die berühmte Nelsonsäule, die ebenfalls hier steht. Hier treffen sich die Londoner, wenn es etwas zu feiern gibt, wie beispielsweise das chinesische Neujahr oder einen Sieg bei Olympia. Außerdem wird hier jährlich ein gigantischer Weihnachtsbaum aufgestellt. Allerdings kommen die Londoner auch hierher, wenn sie sich öffentlichkeitswirksam gegen einen Krieg oder die Beschneidung der Meinungsfreiheit oder Ähnliches wehren möchten.

Auf dem Trafalgar Square kann man wunderbar verweilen und die Welt vorbeiziehen lassen. Man sagt, dass man nach spätestens 30 Minuten hier jemanden trifft, den man kennt, denn die ganze Welt kommt früher oder später am Trafalgar Square vorbei.

Mehr lesen
Tower of London
star-4.5
709
361 Touren und Aktivitäten

Der Tower of London ist alt, sehr alt. Der zentrale White Tower wurde von Wilhelm dem Eroberer nach seinem Einfall in England im Jahr 1066 gebaut. Das historische Schloss hat eine lange Geschichte und diente einst als königliche Menagerie, Gefängnis, Obvervatorium, Münzanstalt, militärisches Lager und als makabere Hinrichtungsstelle.

Heute ist der Tower hauptsächlich eine beliebte Touristenattraktion, aber auch das Zuhause der berühmten Kronjuwelen. Seit 1485 wird der Tower von den berühmten Beefeatern in ihren roten und schwarzen Uniformen bewacht. Wichtig für die Sicherheit des Towers sind außerdem die Raben. Der Sage nach wird die englische Monarchie dann fallen, wenn die Raben den Turm verlassen. Aus diesem Grund werden immer mindestens sechs verhätschelte Raben vor Ort gehalten.

Mehr lesen
Buckingham Palace
star-4
151
368 Touren und Aktivitäten

Seit 1837 gilt der Buckingham Palast als offizielle Londoner Residenz der britischen Könige. Am beeindruckendsten sind die Prunksäle, die das Herz des wirkenden Palasts bilden. Sie sind großzügig mit Schätzen der Royal Collection ausgestattet und wurden mit Bildern von Rembrandt, Rubens, Vermeer und Canaletto verziert. Hier sieht man außerdem exquisite Exemplare des Sevres Porzellans und einige der schönsten englischen und französischen Möbelstücke auf der ganzen Welt. Draußen kann man die zeremonielle Wachablösung bestaunen.

Mehr lesen
British Museum
star-4.5
75
86 Touren und Aktivitäten

Das Britische Museum ist eines der größten Museen der Welt und mit dem Louvre in Paris und dem Met in New York zu vergleichen. Es entstand um das Jahr 1750 und wurde ursprünglich als „Kuriositätenkabinett“ von Sir Hans Sloane bekannt, das er der Nation zur Verfügung stellte. Heute ist es die meistbesuchte Attraktion Londons mit über sieben Millionen Objekten und Reichtümern der Weltgeschichte - von ägyptischen Mumien über römische Skulpturen und Marmor aus dem griechischen Parthenon bis zum persischen Oxus-Schatz (durch die Eroberungen durch das britische Reich ist oftmals nicht geklärt, ob die Schätze teilweise an ihr Heimatland zurückgehen sollten).

Dies ist aber kein langweiliger und verstaubter Fundus mit alten Stücken. Das Britische Museum hat ein volles Programm zu bieten, mit Gesprächen, Filmen, Familienevents, Aktivitäten für Kinder, Cafés und einem tollen Geschäft. Untergebracht ist es in einem imposanten Gebäude, das auf die 1850er Jahre zurückgeht.

Mehr lesen
London National Gallery
star-5
1
63 Touren und Aktivitäten

Die National Gallery fing ziemlich klein an. 1824 kaufte die britische Regierung eine Sammlung von 38 Bildern von einem wohlhabenden Bankier und stellte sie in seinem Stadthaus aus. Aber es dauerte nicht lange, bis private Spenden hinzukamen. Die frühen Galerieleiter träumten von Größerem, und bald wurde ein größerer Standort benötigt, um alle Ausstellungsstücke der Galerie zu zeigen.

Heute steht die Sammlung in einem beeindruckenden, im Pantheon-Stil gebauten Gebäude über dem Trafalgar Square – mit den runden Brunnen und den Doppeldeckerbussen darunter. Mehr als 2300 Meisterwerke haben ihr Zuhause hinter den Säulen der National Gallery gefunden, und sie datieren vom Mittelalter bis zum 20. Jahrhundert und beinhalten Werke großer Namen wie Monet, van Gogh, da Vinci, Holbein, Michelangelo, Rembrandt, Ruben und van Eyck.

Mehr lesen
Westminster Abbey
star-4
33
365 Touren und Aktivitäten
Westminster Abbey ist seit Jahrhunderten Gotteshaus der Könige und Königinnen und blickt auf eine interessante Geschichte zurück. Seit 1066 wurden hier 38 Könige und Königinnen von England gekrönt. Queen Elizabeth II heiratete hier, und auch Prinzessin Dianas Beerdigung fand hier statt. Die Kirche beherbergt zudem die Gräber von 17 Monarchen, unzählige Kunstwerke und Denkmäler für Soldaten, Staatsmänner sowie Künstler und Dichter wie Shakespeare und Charles Dickens.
Mehr lesen
Thames River
star-4.5
163
140 Touren und Aktivitäten

Die Themse ist der längste Fluss Englands und der zweitlängste in Großbritannien. Sie fließt von Westen durch die Cotswolds, Oxford und London und mündet in Southend-on-Sea in Essex schließlich ins Meer. Bis Teddington, am westlichen Rand von London, ist der Fluss den Gezeiten unterworfen. Einst galt er als Lebenslinie für den Handel und die Kommunikation innerhalb von London, doch auch heute fahren hier noch viele Schiffe: hauptsächlich Sightseeing Touren und Hausboote.

Früher konnte man den Fluss nur mit dem Schiff überqueren, bis die London Bridge von den Römern erbaut wurde. Heute gibt es zahlreiche Brücken, zu den schönsten gehören die Millenium Bridge für Fußgänger, die Tower Bridge und die Albert Bridge.

In und an der Themse leben zahlreiche Fischarten und Vögel, besonders weiße Schwäne, die heute noch im Besitz der Königin sind. Der Fluss wird viel von Ruderern und Seglern genutzt, von Schwimmern eher weniger, denn das Wasser ist nicht gerade das sauberste.

Mehr lesen
London Eye
star-4.5
649
219 Touren und Aktivitäten

Seit das London Eye 1999 (im Rahmen der Feierlichkeiten zum Millenium) offiziell eröffnet wurde, ist es zu einer der beliebtesten Attraktionen Londons geworden. Es verfügt über 32 geschlossene Schalen-Kapseln, in denen insgesamt 800 Menschen Platz nehmen können, die um ein gigantisches Riesenrad rotieren. Eine Runde dauert eine halbe Stunde, da das Rad sich nur zweimal so schnell wie eine Schildkröte bewegt. Es bleibt also mehr als genug Zeit dafür, alles zu sehen und eine Menge Fotos zu schießen.

Mehr lesen

Weitere Unternehmungen in London

Tower Bridge

Tower Bridge

star-4.5
7
255 Touren und Aktivitäten

Die Tower Bridge ist eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten Londons. Eröffnet wurde die Brücke im Jahr 1894. Sie soll den nahegelegenen Tower of London widerspiegeln, obwohl die beiden Bauwerke bis auf ihre Nachbarschaft überhaupt keine Verbindung zueinander haben. Es handelt sich um eine Klappbrücke, die geöffnet werden kann, um Schiffe und Yachten hindurchfahren zu lassen, die Richtung Pool of London fahren, ein Hafenviertel, das ein Stück flussaufwärts von der Tower Bridge liegt. Der Verkehr auf dem Fluss hat Vorfahrt im Gegensatz zum Straßenverkehr.

Zwei hohe Türme, die mit Drahtseilen am Ufer befestigt sind, kennzeichnen die Brücke. Verbunden sind sie durch einen erhöhten Spazierweg, der so gestaltet wurde, dass Fußgänger sogar dann die Brücke überqueren können, wenn diese geöffnet ist. Viele Touristen nehmen an, bei der Tower Bridge handele es sich um die London Bridge. Diese befindet sich aber weiter flussaufwärts und ist eine ziemlich einfache Brücke.

Mehr erfahren
Hyde Park

Hyde Park

star-5
234
78 Touren und Aktivitäten

London ist übersät mit großen Parks, die im Volksmund die „grünen Lungen der Stadt“ sind. Hyde Park ist einer der größten und bekanntesten Parks. Was früher Heinrich VIII. als Jagdgrund diente, wird heute für Konzerte, Kunst und Pferderitte genutzt. Besucher können hier die berühmte Peter-Pan-Skulptur bewundern oder sich am Brunnen des Princess-Diana-Denkmals entspannen.

Der künstliche See Serpentine Lake lädt mit Ruderbooten zu einer romantischen Tour ein, lockt Sonnenanbeter im Sommer an seinen Lido oder belohnt mutige Schwimmer mit einer kühlen Erfrischung. Am Speakers‘ Corner, der Wiege der Redefreiheit, lassen Redner jeden Sonntag ihren Gedanken freien Lauf. Und wer die Stadt im Winter besucht, kann auf der dann aufgestellten Eislaufbahn einige Runden drehen. Die meisten Besucher jedoch verweilen in den hügeligen Grünflächen und unter den majestätischen Bäumen bei einem Picknick, einem guten Buch oder einer Partie Fußball.

Mehr erfahren
Parliament Square

Parliament Square

star-4
44
88 Touren und Aktivitäten

Im Herzen des Londoner Stadtteils Westminster liegt der treffend benannte Parliament Square, eine kleine grüne Nische im Zentrum einiger der wichtigsten Gebäude der Stadt. Für Touristen dient er als schöner Fotohintergrund, außerdem ist er als Ort vieler öffentlicher Proteste und Demonstrationen bekannt. Wichtige Gebäude ganz in der Nähe wären beispielsweise die Parlamentsgebäude und der Big Ben im Osten, Westminster Abbey im Süden, der Supreme Court im Westen und Her Majesty‘s Treasury und die Churchill Kriegsräume im Norden.

Parliament Square beherbergt eine unübersehbare Sammlung an Statuen legendärer Staatsmänner sowohl aus Großbritannien als auch anderen Ländern, darunter Winston Churchill, Abraham Lincoln, Nelson Mandela, Oliver Cromwell, Richard I „Löwenherz“ und als jüngste Ergänzung Gandhi.

Mehr erfahren
Borough Market

Borough Market

star-5
25
112 Touren und Aktivitäten

Wenn Sie denken, ein Essensmarkt sei wie der andere, wird Borough Market Sie eines Besseren belehren, denn hier werden kulinarische Träume wahr. Donnerstags, freitags und vor allem samstags mischen sich aufgeregte Besucher aus nah und fern unter Londoner, die ihrem wöchentlichem Lebensmitteleinkauf nachgehen.

Auf dem Borough Market gibt es Köstlichkeiten, die man sonst schwer findet. Zubereitetes Essen, Fleisch, Fisch, Schokolade, Obst und Gemüse werden hier aus erster Hand verkauft – ein Paradies für Schlemmer.

Schon seit dem 11. Jahrhundert gibt es an der London Bridge einen Markt; seit dem 13. Jahrhundert befindet sich der Borough Market (inkl. St Mary’s Churchyard) am heutigen Standort. In den letzten 10 Jahren hat sich der Borough Market einen Ruf als Londons bester Markt für frische lokale Erzeugnisse erworben, zumal einige von Englands innovativsten Lebensmittelherstellern und strengsten –erzeugern/-anbauern ins Geschäft an der London Bridge eingestiegen sind.

Mehr erfahren
Madame Tussauds London

Madame Tussauds

star-4
66
32 Touren und Aktivitäten

Eine Reise nach London schreit danach, Promis zu treffen, vor allem wenn Robert Pattinson oder die Queen in der Stadt sind. Wer sie nicht vor die Linse kriegt, sollte es mit den kooperativeren Wachsfiguren bei Madame Tussauds versuchen. Tiefgründige Gespräche sollte man allerdings nicht erwarten in dem etablierten und überall auf der Welt vertretenen Wachskabinett.

Madame Tussaud war eine Französin, die während der Revolution Todesmasken aus Wachs herstellte. Sie brachte ihre Wanderausstellung nach London, wo diese so beliebt wurde, dass sie seit 1884 am gleichen Ort in der Baker Street weilt, schließlich waren die Helden und Schurken die damaligen Prominenten. Heute kann man auf eigene Faust zwischen vielen aktuellen Helden aus Film, Fernsehen, Musik, Sport und Politik herumwandern. Die Kleidung stammt oftmals von Promiauktionen, um das Ganze realistischer zu gestalten. Regelmäßig werden Haar und Make-Up angegelichen. Es kostet 125.000 $ um eine Figur herzustellen.

Mehr erfahren
Notting Hill

Notting Hill

star-5
1
24 Touren und Aktivitäten

Wer kennt sie nicht, die gleichnamige Romcom von 1999! Notting Hill ist viel mehr als nur der Schauplatz einer weltweit bekannten Liebesgeschichte mit Hugh Grant und Julia Roberts in den Hauptrollen. Dieses Viertel in Westlondon erstreckt sich von Ladbroke Grove über Portobello Road bis nach North Kensington und ist mit all ihren Vintage-Boutiquen, gemütlichen Kaffeebars und Indie-Rock-Cafés eine der hippsten Gegenden Londons. Zwischen den gehobenen Nachbarvierteln Knightsbridge und Kensington mit den pompösen viktorianischen Reihenhäusern und den kopfsteingepflasterten Seitenstraßen verbreitet Notting Hill einen ungezwungenen Bohème-Flair, der das Viertel zum perfekten Ort für den Notting Hill Carnival macht, Europas größtes und farbenprächtigstes Straßenfestival.

Notting Hill ist auch Standort des weltbekannten Portobello Market, wo neben Ständen mit alternativer und Secondhandkleidung, Schmuck und Kunsthandwerk einer der weltweit größten Antiquitätenmärkte stattfindet.

Mehr erfahren
Soho

Soho

star-5
23
76 Touren und Aktivitäten

Soho ist eine der berühmtesten Ecken Londons. Begrenzt durch Charing Cross Road, Oxford Street, Regent Street und Shaftesbury Avenue ist dieser Stadtteil ein eng gestricktes Durcheinander geschäftiger Straßen. Hier findet man einige der besten Cafés (Bar Italia), Musikbars (Ronnie Scott`s), Pubs (the French House), Shops und Nachtclubs in London. Früher war Soho als schäbiger Rotlichtbezirk bekannt, aber heutzutage ist es ein kultureller Knotenpunkt voller Schauspieler, Künstler, Musiker, und das Zentrum der Londoner Schwulenszene.

Im Sommer strömen die Menschen zum herrlichen Soho Square, um sich auf der Wiese zu räkeln. Im Winter schlendert man die Carnaby Street entlang und stöbert im berühmten Kaufhaus Liberty nach Mode, oder isst dekadente Torten im Princi in der Wardour Street. Oder man sitzt im Außenbereich der Bar Italia und beobachtet die Berühmtheiten, besonders vor und nach den Theatervorstellungen in der nahegelegenen Shaftesbury Avenue.

Mehr erfahren
Abbey Road

Abbey Road

star-4.5
97
32 Touren und Aktivitäten

Wenige Albumcover sind so legendär wie das des Abbey Road Albums der Beatles von 1969. Es zeigt ein Foto der vier Bandmitglieder, die über den berühmten Zebrastreifen an der Abbey Road stolzieren. Das Album wurde nach der Straße benannt, an der das Studio der Band lag, und bewirkte die Namensänderung des weltberühmten Abbey Road Recording Studio (ehem. EMI Studios), und nebenbei einen Ansturm von Fans auf den berühmten Ort in St Johns Wood in North London.

Das Studio und der Zebrastreifen bleiben zentrale Touristenattraktionen. Ein steter Strom an Beatles-Fans versucht entschlossen, den omnipräsenten Schnappschuss nachzuahmen. Er ist ein Symbol, das tief mit der britischen Popkultur verbunden ist, und Abbey Road ist so berühmt bei Touristen, dass es sogar eine stets dorthin ausgerichtete Webkamera gibt. Sie ermöglicht mit ihren Livebildern Freunden und Familienmitgliedern, den Versuch der Nachstellung des berühmten Covers von überall auf der Welt in Echtzeit zu verfolgen.

Mehr erfahren
Covent Garden

Covent Garden

star-4.5
2890
93 Touren und Aktivitäten

Covent Garden ist ein Stadtviertel, das sich um einen überdachten Markt im Herzen Londons erstreckt. Was im 13. Jh. ursprünglich ein Garten im Mönchskloster war, entwickelte sich schnell zum Obst- und Gemüsemarkt für die Stadt, der dann im Jahr 1630 vom Earl of Bedford umgestaltet wurde, um ihn von modernen Wohnhäusern nach dem Vorbild der italienischen Piazzas zu umgeben. Erst später wurde Covent Garden gleichbedeutend mit Oper und Theater. Heute ist das Marktgebäude voll von Gourmetgeschäften und Souvenirläden der Sonderklasse. Auch das Royal Opera House liegt direkt am Marktplatz, wo sich Straßenkünstler tummeln.

Im Umfeld von Covent Garden befinden sich Theater und ein einladendes Labyrinth aus Gässchen, in denen sich einige von Londons besten Shops verstecken. Die Straßen Floral Street, Long Acre, Shorts Gardens, Neal Street und Mercer Street bieten ein abwechslungsreiches Shoppingrama, das direkt auf den Platz Seven Dials zuführt, wo sieben Straßen zusammentreffen.

Mehr erfahren
Mansion House

Mansion House

star-4.5
5
12 Touren und Aktivitäten

Das Mansion House ist ein beeindruckendes Beispiel palladianischer Architektur mit seinen imposanten, korinthischen Säulen und der königlichen Fassade - ein passender Wohnort für den Oberbürgermeister von London. Das Haus ist seit 1752 die offizielle Residenz und Büro des Oberbürgermeisters, ein wichtiges politisches Zentrum, wo über das Jahr zahlreiche gesellschaftliche Treffen, Wohltätigkeitsveranstaltungen, Empfänge und Banketts stattfinden.

Das Mansion House ist (wöchentlich oder nach Voranmeldung) für Führungen geöffnet und ermöglicht es den Besuchern, die opulenten Salons zu bewundern, einen Blick in den alten Ballsaal zu werfen und den Ägyptischen Saal zu bestaunen, der im klassisch römischen Stil entworfen wurde. Zu den Highlights des Besuch gehören der Hallkeeper‘s Chair aus dem 18. Jahrhundert, die glitzernden Kristallkronleuchter im Salon und die Harold Samuel Kunstsammlung, zu der bedeutsame Gemälde und Skulpturen von niederländischen und flämischen Künstlern des 17. Jahrhunderts gehören.

Mehr erfahren
Camden Market

Camden Market

27 Touren und Aktivitäten

Camden Market besteht aus mehreren Märkten, zu denen der Camden Lock Market, Camden Stables Market und Camden Canal Market gehören. Hierbei handelt es sich um den größten Straßenmarkt in Großbritannien, den es übrigens schon seit den 70er Jahren gibt. Man findet eigentlich alles hier, Bücher, Klamotten, Designerschmuck, CDs, Lebensmittel und alternative Moden. Manchmal trifft man sogar einen berühmten Musiker und bekommt definitiv ein paar einzigartige Modeerscheinungen zu Gesicht.

Camden ist eine lebhafte Gegend mit vielen Cafés, Pubs und Kneipen mit Livemusik. Camden Market eignet sich wunderbar zum Bummeln und ist ein Fest für die Sinne.

Mehr erfahren
Hampstead Heath

Hampstead Heath

star-4
1
1 Tour und Aktivität

Hampston Heath fällt manchmal etwas hinter den schmucken königlichen Parks von London zurück und bleibt so ein Geheimtipp für Touristen der Stadt, doch die Einheimischen lieben den ungezähmten Charme des Parks.

Der Park erstreckt sich über 320 Hektar natürlicher Landschaft von Hampstead bis Highgate im Norden von London und stellt eine Alternative zu den gepflegten Gärten und friedlichen Blumenbeeten der Innenstadt dar. Es werden Drachen steigen gelassen, um einen farbigen Tupfer in der Natur zu hinterlassen, die Menschen gehen mit ihren Hunden spazieren und vom Winde verwehte Wiesen dienten schon als Kulisse für Filme wie „Notting Hill“ und das berühmte Buch von C.S. Lewis „Der König von Narnia“. Der berühmteste Ort ist der Parliament Hill, von wo aus man einen tollen Panoramablick auf die Stadt genießen kann. Die gesamte Skyline von London ist zu sehen, darunter die Themse, St Paul‘s Cathedral, The Shard und der Buckingham Palast.

Mehr erfahren
London Bridge

London Bridge

star-4
33
143 Touren und Aktivitäten

Die London Bridge ist die älteste Brücke, die über die Themse führt. Die heutige Version der Brücke stammt aus den 70er Jahren, aber die erste Überführung wurde hier im Jahr 50 n. Chr. errichtet, als die Römer ein paar Holzpfähle in den Fluss rammten. Seitdem hat es an diesem Ort immer eine Brücke gegeben und über lange Jahre war es die einzige der Gegend. (Heute gibt es zahlreiche Brücken, die über die Themse führen).

Leider ist die London Bridge nicht gerade die schönste unter den Themsebrücken, ihren Namen kennt trotzdem jeder. Weil viele Leute denken, der Name würde ihre Besonderheit ausdrücken, gehen sie fälschlicherweise davon aus, dass es sich bei der London Bridge um die Tower Bridge handelt. Ein Amerikaner kaufte 1968 die London Bridge und nahm an, dass dies die Tower Bridge war. Das, was er wirklich erstand, führt heute über einen See in Arizona.

Mehr erfahren
Fleet Street

Fleet Street

star-4
1
30 Touren und Aktivitäten

Da sie sich im 16. Jahrhundert einen Namen als Zentrum der Druckerei- und Verlagsbranche von London gemacht hatte, scheint es nur passend, dass die Fleet Street der Ort war, an dem Londons erste Tageszeitung, der Daily Courant, 1702 das Licht der Welt erblickte. Dutzende Büros der wichtigsten Zeitungen des Landes sowie unzählige Verlagshäuser säumten einst die Fleet Street, darunter Reuters, The Daily Telegraph, The Daily Express und Metro. Und obwohl nur wenige davon geblieben sind, wird sie noch immer als Synonym für die Presse der Stadt betrachtet.

Der berühmteste Bewohner der Fleet Street ist aber die Fiktionsfigur Sweeney Todd, der „dämonische Barbier der Fleet Street“ und scheußliche Star von Musicalproduktionen und Filmen, darunter der Erfolg von Tim Burton von 2007. Wenn die Geschichte stimmt, gehörte dem mörderischen Todd ein Barbiergeschäft in der Nummer 186, wo er seine Opfer umbrachte, die dann von seiner Nachbarin, Mrs Lovett, in Pasteten eingebacken wurden.

Mehr erfahren

icon_solid_phone
Buchen Sie online oder telefonisch.
0800 184 4973
0800 184 4973