Letzte Suchanfragen
Löschen

Die Welt beginnt sich zu öffnen, und wir möchten Ihnen helfen sich sicher zu fühlen wenn Sie sich nach draußen begeben um die Welt zu entdecken. Erfahren Sie welche Schritte Tourveranstalter unternehmen um Sie zu schützen, und suchen Sie nach Aktivitäten mit erhöhten Gesundheits- und Sicherheitsmaßnahmen. Bevor Sie sich jedoch auf Ihre Reise begeben, ist es immer am Besten die aktuellsten Bestimmungen in Ihrer Destination zu überprüfen.

Mehr lesen

Mailand Sehenswürdigkeiten

Kategorie

Da Vinci's Last Supper (Il Cenacolo)
star-4.5
1701
35 Touren und Aktivitäten

Wer einmal nach Mailand reist, ob nun aus der Liebe zur Kunst oder als Leser des Da Vinci Codes von Dan Brown, sollte das Il Cenacolo Vinciano besuchen, um Leonardo da Vincis Wandgemälde "Das Abendmahl" oder "Cenacolo" zu bewundern. Das berühmte Gemälde ist an der Wand des Refektoriums neben der Kirche Santa Maria delle Grazie am westlichen Rand der Mailänder Innenstadt zu finden. Es zeigt den Moment, in dem Jesus vorhersieht, dass einer seiner Apostel ihn verraten wird. Über die Jahrhunderte hat das Wandgemälde enorm unter den Folgen von Feuchtigkeit, Kriegen und schlechten Restaurierungen gelitten. Das letzte Restaurationsprogramm wurde 1999 fertiggestellt und sorgte dafür, dass die grellen Farben vorheriger Restaurationen in unscheinbarere Pastelltöne geändert wurden.

Mehr lesen
Milan Duomo
star-4.5
455
224 Touren und Aktivitäten

Die Kathedrale von Mailand, auch Duomo genannt, ist ein beliebtes Symbol der Stadt. Es ist das üppigste Exemplar der nordischen Gotik in Italien, dessen spitze Türme das Herz Mailands, die Piazza del Duomo, dominieren. Das Äußere der Kathedrale ist eine nach oben strebende Mischung aus Zinnen, langgezogenen Statuen und Pfeilern. Auf dem zentralen Turm thront eine vergoldete Statue der Madonna, Madonnina genannt.

Im Inneren einer der größten Kirchen der Welt brauchen die Augen eine Weile, um sich an die mit Kerzen beleuchtete Atmosphäre zu gewöhnen und das Kirchenschiff, die Altare, Gänge und Buntglasfenster auszumachen. Eines der Highlights des Kirchenbesuchs ist der Blick von ihrem Dach aus. Bei guter Sicht kann man bis zu den italienischen Alpen gucken. Wer fit ist, nimmt die Treppen (wer es nicht ist, nimmt den Lift), um den Ausblick auf Mailand zwischen Statuen und spitzen Türmen zu genießen.

Mehr lesen
La Scala Opera House (Teatro alla Scala)
star-4.5
4754
119 Touren und Aktivitäten

La Scala ist eines der großartigsten Opernhäuser der Welt. Die Oper wurde ganz in der Nähe des Doms im späten 18. Jahrhundert erbaut und hat seitdem die Premieren einiger besonders beliebter Opern feiern dürfen, darunter Werke von Rossini, Puccini und Verdi. Das Wort „Scala“ bedeutet so viel wie Treppe oder Leiter, doch das Theater hat seinen Namen verliehen bekommen, weil hier einst die Kirche Santa Maria alla Scala stand.

La Scala kann über 3000 Zuschauer unterbringen, ihre Wände sind mit Gold besetzt und die Logen mit rotem Samt ausgelegt.

Obwohl nicht das ganze Jahr über Opern gezeigt werden, kann man trotzdem immer einen Blick hinein werfen. Besuchen Sie das Scala Museum, das sich im Operngebäude befindet. Wenn nicht gerade eine Probe stattfindet, kann man sogar die roten Samtlogen des Theaters besichtigen.

Mehr lesen
Galleria Vittorio Emanuele II
star-4
17
127 Touren und Aktivitäten

Schnappen Sie sich Ihre Einkaufstasche und bummeln Sie durch die Galleria Vittorio Emanuele II. Sie ist die eleganteste Einkaufspassage der Welt und mit einer Glaskuppel überdacht. Viele Einkaufszentren haben versucht, das Ausmaß, die Größe und die üppige Dekoration der Galerie zu kopieren, aber nur wenige können sich mit ihr messen. Der Bau des kreuzförmigen Einkaufszentrums wurde 1877 abgeschlossen und dank des kuppelförmigen Dachs aus Glas und Eisenstreben ist sie hell und luftig und in ihre Böden sind Mosaike aus Marmor eingelassen. Geschäfte mit Markisen und großen Spiegelscheiben säumen das Erdgeschoss, darunter Luxus-Boutiquen wie Prada, Gucci und Louis Vuitton. Hier finden Sie auch einige der meistgelobten und historischen Cafés Mailands, einschließlich des Biffi und der Zucca Bar.

Mehr lesen
Sforza Castle (Castello Sforzesco)
star-4.5
177
124 Touren und Aktivitäten

Das Castello Sforzesco ist ein mächtiges, von Zinnen gekröntes Backsteinmauerwerk und liegt im Nord-Westen der Altstadt. Die von der älteren Visconti Dynastie erbaute Burg, wurde 1540 Sitz der damals herrschenden Familie Sforza. Die Burg ist mit mächtigen Festungsmauern ausgestattet und hat einen Stufenturm mit Blick auf den Innenhof und die Gärten. Leonardo da Vinci war bei der Konstruktion der Befestigungsmauern beteiligt.

Heute beherbergt das Schloss einige ausgezeichnete Museen und Galerien. Im Museum für Alte Kunst am Innenhof befinden sich Skulpturen von Michelangelo und in der Pinakothek im 1. Stock ist eine umfangreiche Sammlung von Gemälden von Künstlern wie Tizian und Bellini ausgestellt.

Skulpturen aus Holz und Einrichtungsobjekte füllen das Museum für Angewandte Kunst, das sich ebenfalls im 1 Stock, direkt neben dem Museum für Musikinstrumente, befindet. Im riesigen Burg-Komplex sind auch ägyptische und prähistorische Sammlungen ausgestellt.

Mehr lesen
Brera
star-5
55
53 Touren und Aktivitäten

In einer Stadt mit so vielen angesagten Vierteln hat Brera es geschafft, als charmantestes von Mailand zu gelten. Dieser Teil Mailands liegt ganz in der Nähe vom Dom und lässt einen schnell den Trubel der anderen Stadtteile vergessen.

Brera besteht aus einem Labyrinth aus engen Kopfsteinpflasterstraßen mit Boutiquen und Cafés. Bei schönem Wetter sitzen die Menschen draußen vor den Cafés und üben sich im Leutegucken. Ganz in der Nähe liegt das Designerviertel Quadrilatero d‘Oro, wo man einen Blick auf die Oberschicht Mailands werfen kann, die hier ihre Shoppingrunden dreht.

Wer nicht nur durch das Viertel laufen und die Atmosphäre genießen möchte, kann die Hauptattraktion von Brera aufsuchen: die Pinacoteca di Brera, ein phantastisches Kunstmuseum mit Werken von Botticelli, Raphael, Hayez, Tizian, Caravaggio, Tintoretto, Mantegna, Piero della Francesca, Rembrandt und Rubens.

Mehr lesen
Milan Monumental Cemetery (Cimitero Monumentale di Milano)
8 Touren und Aktivitäten

Einige Friedhöfe sind wie kleine Städte, wie der Cimitero Monumentale in Mailand. Er ist der zweitgrößte Friedhof der Stadt und seine Wege sind mit faszinierenden skulpturalen Grabstätten gesäumt. Der Cimitero Monumentale wurde 1866 eröffnet und ursprünglich gebaut, um die vielen kleineren Friedhöfe der Stadt zusammenzulegen. Es entstanden zwei neue und sehr große Friedhöfe: einer für die Wohlhabenden (Cimitero Monumentale) und einer für die Übrigen (Cimitero Maggiore). Da hier über die Jahre so viele wohlhabende und berühmte Personen begraben wurden, sind die Grabstätten und Mausoleen oft Kunstwerke.

Bis 1971 war hier die argentinische Eva Peron aufgrund feindlicher Sentiments in ihrem Heimatland heimlich begraben, und der italienische Komponist Guiseppe Verdi war hier für einen Monat begraben, bevor er umgebettet wurde. Heute kommen Touristen hauptsächlich hierher, weil der Friedhof an einen Skulpturengarten erinnert.

Mehr lesen
Church of Santa Maria delle Grazie (Chiesa di Santa Maria delle Grazie)
star-4.5
3402
34 Touren und Aktivitäten

Die meisten Touristen suchen die Kirche Santa Maria delle Grazie auf, um Leonardo da Vincis Abendmahl zu bestaunen. Das berühmte Wandgemälde befindet sich im Refektorium des anliegenden dominikanischen Klosters. Wer sich genug Zeit dafür nimmt, die Kirche des Klosters zu erkunden, wird allerdings mit einem Spaziergang durch ein beeindruckendes Gebäude der Renaissance belohnt.

Die Kirche wurde 1490 im gotischen und romanischen Stil von Herzog Sforza erbaut und ist angeblich zum Teil von Bramante entworfen worden. Ihr Äußeres ist mit einem schlichten Muster aus Wandpfeilern und Kreisen geschmückt. Zu dem Design gehört auch ein schöner ruhiger Kreuzgang. Im Inneren ist das gotische Kirchenschiff mit wunderschönen und schlichten Details dekoriert.

Mehr lesen
Navigli District
star-5
2
18 Touren und Aktivitäten

Wir alle kennen die Kanäle von Venedig – aber wussten Sie, dass Mailand auch Kanäle hat? Viele der Kanäle wurden schon lange überpflastert, aber ein Viertel südlich des Stadtzentrums hat noch zwei sichtbare; in Mailand heißen die Kanäle “Navigli”, daher heißt das Viertel auch “Navigli“.

Vor vielen Jahren war das Viertel düster und man zahlte wenig Miete; die niedrigen Lebenshaltungskosten zogen Künstler an, die Galerien und Läden eröffneten. Heute ist Navigli für viele dieser Künstler nicht mehr bezahlbar, aber die Atmosphäre eines künstlerischen Viertels mit einigen rauen Ecken bleibt. Zusätzlich zu den Galerien und Kunstläden ist Navigli für seine flippigen Cafés, Restaurants und Nachtclubs bekannt; es ist eine der besten Gegenden für Nachtschwärmer und am Wochenende kann es hier sehr voll werden.

Mehr lesen
Via della Spiga
5 Touren und Aktivitäten

Der Modegeschmack der Mailänder ist weltberühmt und die Via della Spiga ist die Straße, die man aufsuchen sollte, um zu sehen wo die Einheimischen ihre Designer-Kleidung kaufen. Zusammen mit anderen umliegenden Straßen, wie der Via Monte Napoleone, gilt die Via della Spiga als als Teil des Quadrilatero della Moda, oder "Modeviertels." Die Via della Spiga bildet die nordöstliche Grenze des Viertels.

Einige der Designer-Namen, die Sie auf der Via della Spiga sehen werden, sind Prada, Bulgari, Tods, Armani, Hermes, Tiffany, Dolce & Gabbana, Roberto Cavalli und Moschino. Da es sich um eine Fußgängerzone handelt, ist das Bummeln ein richtig schönen Erlebnis - egal, ob Sie etwas kaufen möchten, oder nicht.

Mehr lesen

Weitere Unternehmungen in Mailand

Sempione Park (Parco Sempione)

Parco Sempione

star-5
136
26 Touren und Aktivitäten

Mailand ist eine geschäftige moderne Stadt, die - wenn man eher Sehnsucht nach italienischen mittelalterlichen Bergdörfern hat - ein wenig schwer zu lieben ist. In diesen Zeiten ist es wichtig, es den Mailändern gleich zu tun und (wenn auch nur für kurze Zeit) in eine der großen Grünflächen zu flüchten. Eine der beliebtesten darunter ist der Parco Sempione im Zentrum von Mailand.

Der 116 Hektar große Parco Sempione liegt mitten in der Innenstadt, direkt hinter dem Castello Sforzesco. Er wurde am Ende des 19. Jhd. angelegt und 1996 komplett umgestaltet. In der Parkanlage finden sich Kieswege zum Wandern oder Joggen, ein Triumphbogen am Ausgang, ein See und sogar eine kleine Arena, die für Konzerte und einige Sportveranstaltungen genutzt wird. Im Park steht auch ein Turm, der 1933 erbaute Torre Branca, von dem man einen Blick über die gesamte Stadt hat.

Mehr erfahren
La Triennale Museum (La Triennale di Milano)

Museum La Triennale di Milano

6 Touren und Aktivitäten

Mailand ist das Zuhause bedeutender historischer Kunstsammlungen, aber verpassen Sie nicht die fantastische zeitgenössische Kunst im Museum La Triennale di Milano im Parco Sempione. Das Museum befindet sich im Palazzo dell`Arte, der 1933 für die International Exhibition of Decorative Arts gebaut wurde. Die Veranstaltung findet alle drei Jahre statt, aber der Palazzo dell`Arte beherbergt heute Dauerausstellungen, die man das ganze Jahr besuchen kann.

Das vielleicht bekannteste ist das Triennale Design Museum, das 2007 eröffnete und die Geschichte des italienischen Designs zeigt. Es ist eine faszinierende Sammlung tagtäglicher Objekte, die der Kunst ähneln sollen, und andersherum. Im selben Gebäude befindet sich die Design Library (mit tausenden Büchern, Magazinen und Fotografien) und das Teatro dell`Arte (eine Bühne für Musik, Theater und Tanz). Es gibt auch ein nettes Kaffee im hinteren Teil des Gebäudes mit Blick auf den Parco Sempiore.

Mehr erfahren
Arch of Peace (Arco della Pace)

Friedensbogen (Arco della Pace)

15 Touren und Aktivitäten

Der Friedensbogen ist ein Festbogen im italienischen Mailand. Er entstand ursprünglich als Triumphbogen zu Beginn des 19. Jahrhunderts, um Napoleons Siege zu feiern, allerdings wurde er nie fertiggestellt. Jahre später nahm man unter österreichischer Herrschaft die Bauarbeiten wieder auf und vollbrachte so in verschiedenen Phasen die Fertigstellung des Friedensbogens im Jahr 1838. Er steht dort, wo die Strada del Sempione in Mailand ankommt. Diese Straße, die heute noch genutzt wird, verbindet Mailand mit Paris. Erbaut wurde der Bogen mit Marmor aus den Schweizer Alpen und an seiner Spitze sehen Besucher eine Bronzekutsche mit sechs Pferden, die als „Siegerinnen auf dem Pferd“ bezeichnet werden. Man entwarf den Bogen mit einem großen, zentralen Durchgang und zwei kleineren nach dem Vorbild des Septimius-Severus-Bogens im Forum Romanum. Verziert wird er mit korinthischen Säulen und verschiedenen Skulpturen, darunter Reliefs, die verschiedene Ereignisse der italienischen Geschichte nach der Herrschaft Napoleons darstellen.

Mehr erfahren
Piazza Fontana

Piazza Fontana

1 Tour und Aktivität

Nicht weit vom berühmten Duomo entfernt liegt die Piazza Fontana, einer der schönsten zentralen Plätze in Mailand und eine ruhige Alternative zu den nahegelegenen, lebhaften Plätzen Piazza della Scala und Piazza del Duomo. Mit Bäumen gesäumte Gärten und schattige Bänke dominieren die Plaza, doch das dramatische Herzstück ist der gleichnamige Brunnen, ein neoklassizistisches Design von Giuseppe Piermarini aus pinkfarbenem Granit, das 1782 enthüllt wurde.

Trotz seiner friedlichen Umgebung geriet die Piazza aus weniger schönem Anlass in die Schlagzeilen, als sie 1969 der Schauplatz eines berüchtigten Bombenangriffs auf die Nationale Agrarbank wurde, bei dem 17 Menschen starben. Eine Tafel wurde in ihrem Gedenken angebracht.

Mehr erfahren
Piazza Mercanti

Piazza Mercanti

29 Touren und Aktivitäten

Genauso wie der Piazza del Duomo heute der wichtigste Platz im Zentrum Mailands ist, war im Mittelalter der Piazza Mercanti der wichtigste. Er befindet sich im historischen Stadtzentrum und ist nur einen kurzen Spaziergang vom Mailänder Dom entfernt. Er war ursprünglich viel größer und nahm Teile der heutigen Via Mercanti ein. Einige der Gebäude am Piazza Mercanti datieren bis zu seiner Glanzzeit zurück, wie der Palazzo della Ragione (damals das Rathaus) aus dem 13. Jahrhundert und die Loggia degli Osii (ein weiteres Verwaltungsgebäude) aus dem 14. Jahrhundert.

Im Zentrum des Piazza Mercanti befindet sich ein Brunnen aus dem 16. Jahrhundert, der im 18. Jahrhundert mit zwei Säulen ausgestattet wurde; heute ist er abgedeckt und nicht in Gebrauch. In der Nähe fand man einen Stein; auf diesem mussten Marktleute, die des Betrugs überführt wurden – oder der Zahlungsunfähigkeit, je nach Geschichte – mit heruntergelassenen Hosen stehen, bevor sie ins Gefängnis geschickt wurden.

Mehr erfahren
Church of San Maurizio al Monastero Maggiore (Chiesa di San Maurizio al Monastero Maggiore)

Chiesa di San Maurizio al Monastero Maggiore

star-5
3
22 Touren und Aktivitäten

In Mailand gibt es viele bedeutsame Kirchen neben dem berühmten Duomo, dazu gehört auch die Chiesa di San Maurizio al Monastero Maggiore, bekannt als Chiesa di Milano. Wie der Name schon verrät, wird sie mit einem wichtigen Kloster in Verbindung gebracht, doch das Gebäude wird heute als das Archäologische Museum von Mailand genutzt. Die Kirche dient noch heute als Gotteshaus und als Konzertstätte.

Die Chiesa di San Maurizio al Monastero Maggiore wurde im frühen 16. Jahrhundert erbaut und beherbergt die wohl älteste Pfeifenorgel in Mailand. Die Orgel stammt aus dem Jahr 1554 und wird schon seit vielen Jahren nicht mehr genutzt. Man hofft aber, dass sie restauriert und wieder gespielt werden kann. Einige der Fresken an den Wänden gehen auf das 16. Jahrhundert zurück. Ein paar von ihnen beschäftigen sich mit dem Leben des Heiligen, dem die Kirche ihren Namen zu verdanken hat: San Maurizio.

Mehr erfahren
Church of Santa Maria at San Satiro (Chiesa di Santa Maria presso San Satiro)

Die Kirche Santa Maria presso San Satiro

14 Touren und Aktivitäten

Viele Kirchen in Italien sind auf älteren Gebetsstätten errichtet. Was die Kirche Santa Maria presso San Satiro in Mailand davon unterscheidet ist, dass die alte Kirche in die neue integriert wurde – sowohl auf die Konstruktion als auch auf den Namen bezogen.

Die Kirche, die ursprünglich an dieser Stelle stand, wurde im 9. Jahrhundert gebaut und San Sitiro (Sankt Satyrus) geweiht. Im späten 15. Jahrhundert wurde sie auch der Heiligen Maria gewidmet. Der Name "Santa Maria presso San Satiro" bedeutet, dass die neue Kirche bei der alten „bleibt“ (presso).

In Folge dieser zusätzlichen Widmung wurde die Kirche auch renoviert und umgestaltet. Dabei spielte der Künstler Bramante eine bedeutende Rolle. Eine der interessantesten Kunstwerke in der Kirche ist Bramantes wunderbare Trompe l'oeil-Malerei hinter dem Altar: Es sieht so aus, als ob dort eine Säulenreihe ins Weite führen würde, in Wirklichkeit ist sie aber nur gemalt.

Mehr erfahren
Brera Art Gallery (Pinacoteca di Brera)

Pinacoteca di Brera

26 Touren und Aktivitäten

Treten Sie ein in die Pinacoteca di Brera, ein historischer Palast aus dem 17. Jahrhundert, um eine von Italiens eindrucksvollsten Sammlungen von Kunstwerken aus dem Mittelalter und der Renaissance zu bestaunen.

Der Star der Pinacoteca di Brera ist Die Beweinung Christi von Andrea Mantegna, ein Renaissance-Ausflug aus eigenartiger Perspektive. Außerdem gibt es Werke von Raphael, Rembrandt, Caravaggio und Van Dyke zu sehen. Der barocke Palazzo di Brera verfügt über einen wunderbaren, neoklassizistische Kreuzgang mit Bögen und ein passend großartiges Inneres.

Mehr erfahren
Ambrosiana Museum and Library (Veneranda Biblioteca Ambrosiana)

Ambrosiana Bibliothek & Bildergalerie

star-4.5
22
9 Touren und Aktivitäten

Zusammen mit den Schönen Künsten stehen große Bibliotheken sinnbildlich für die gebildete, wohlhabende Bevölkerungsgruppe. So hat Kardinal Federico Borromeo im frühen 17. Jahrhundert die Pinacoteca Ambrosiana in Mailand gegründet.

Kardinal Borromeo hat diese Bibliothek und Gemäldesammlung mit mehr als 15.000 Manuskripten und weit über 30.000 Büchern gefüllt, die er und seine Belegschaft im Lauf der Jahre aus ganz Europa zusammengetragen hatten. Zu den Raritäten in der Büchersammlung gehören altertümliche griechische und römische Werke sowie einige aus dem Nahen Osten. Der erste Lesesaal der Biblioteca Ambrosiana wurde 1609 für die Öffentlichkeit geöffnet.

Bekannte Persönlichkeiten zieht es regelmäßig an diesen Ort. So haben bereits Lord Byron und die Autorin Mary Shelley die Bibliothek besucht, um berühmte Manuskripte wie Leonardo da Vincis Codex Atlanticus, die Liebesbriefe von Lucrezia Borgia oder Werke von Petrarca zu begutachten.

Mehr erfahren
10 Corso Como

10 Corso Como

star-5
1
12 Touren und Aktivitäten

Wenn 10 Corso Como für Sie wie eine Adresse kling – es ist eine. Und zufällig eine von Mailands angesagtesten Adressen, ein Ort mit einigen Sehenswürdigkeiten und Geschäften.

10 (Dieci) Corso Como war ursprünglich eine Kunstgalerie und Buchhandlung, die 1990 von Carla Sozzani in einem traditionellen Mailänder Gebäude eröffnet wurde. Der Komplex wuchs im Laufe der Jahre und beherbergt heute ein Café, eine Modeboutique, einen Dachgarten und sogar ein winziges Hotel (mit nur drei Zimmern) - und alle haben die gleiche Adresse. Das Courtyard Café im10 Corso Como ist besonders wegen seinem Aperitivo beliebt und es ist meistens sehr schwer, dort einen Tisch zu bekommen. Aber Sie können die "sehen und gesehen werden"-Atmosphäre einfach bei einem Bummel durch die Geschäfte genießen.

Mehr erfahren
San Siro Stadium (Stadio San Siro)

San Siro Stadion

8 Touren und Aktivitäten

Mailand ist die Heimat von zwei großen Fußball-Teams und Italiens größtem Stadion – dem Giuseppe-Meazza-Stadion - wo die Heimspiele beider Vereine stattfinden. Das auch unter seinem alten Namen „San Siro“ bekannte Stadion wurde 1925 ursprünglich nur für den AC Mailand gebaut. 1947 zog auch AC Mailands Rivale, der FC Inter Mailand in das Stadion ein. Neben diesen Top-Teams spielt im San Siro auch die italienische Nationalmannschaft und es wird häufig als Veranstaltungsort für Konzerttouren großer Bands verwendet. Mit einer Kapazität von etwas mehr als 80000 Plätzen ist das San Siro das größte Stadion Italiens.

Es gibt ein Museum im Stadion, das sowohl dem AC Mailand als auch dem FC Inter Mailand gewidmet ist und wenn Sie eine geführte Tour durch das San Siro machen, dürfen Sie die Umkleideräume jeder Mannschaft besichtigen.

Mehr erfahren
Basilica of Sant'Ambrogio (Basilica di Sant'Ambrogio)

Basilika Sant'Ambrogio

star-5
136
20 Touren und Aktivitäten

Die romanische Basilika Sant'Ambrogio ist Mailands Schutzheiligen Ambrosius, Bischof von Mailand, geweiht, der die Kirche im 4. Jahrhundert gegründet hat. Das Skelett des Heiligen ist in seine Bischofspracht gehüllt, in der Krypta der Basilika ausgestellt.

In der Kirche findet man eine Mischung von Stilrichtungen, da sie im 11. Jahrhundert neu aufgebaut und seitdem mehrmals restauriert wurde. Die heutige Gestalt des Atriums stammt aus dem Jahr 1150 und der ursprünglichen Kirchenfassade ist eine mit lombardischen Zierelementen versehene Loggia vorgesetzt.

Byzantinische Reliefs krönen die Kapitelle aus dem 6. Jahrhundert und eine anmutige, in zwei Bogenreihen gegliederte Loggia, führt zum Eingang der Basilika. Zwei unterschiedlich hohe Türme flankieren das Atrium.

Der Höhepunkt im weiß und terrakottafarben gehaltenem Inneren ist das Apsismosaik Christi und in der Kirche befinden sich auch einige Gräber, darunter die letzte Ruhestätte von Kaiser Ludwig II.

Mehr erfahren
Ticinese

Stadtviertel Ticinese

3 Touren und Aktivitäten

Das Viertel Ticinese in Mailand ist im südlichen Teil des historischen Stadtzentrums gelegen und bekannt für seine Geschäfte und Restaurants. Es beherbergt eines der alten Stadttore Mailands aus dem 16. Jahrhundert; das heutige Tor ist aus dem 19. Jahrhundert und kennzeichnet das südliche Ende des Corso di Porta Ticinese. Diese Straße ist von Geschäften gesäumt und – genauso wie die nahegelegene Via Torino - besonders bekannt aufgrund der Schuhläden.

Das Viertel Ticinese war früher, wie das Viertel Navigli, eine Gegend der Arbeiterklasse, aber beide wurden angesagter, als trendige Cafés und Restaurants hierher zogen. Es gibt hier historische Attraktionen, wie die sehr gut erhaltenen römischen Ruinen, und einen wöchentlichen Antiquitätenmarkt.

Mehr erfahren
Leonardo’s Vineyard (Vigna di Leonardo)

Leonardos Weingut (Museo Vigna di Leonardo)

6 Touren und Aktivitäten

Gegenüber von Leonardo da Vincis berühmtem Wandgemälde „Das Abendmahl“ befindet sich das Weingut, das ihm vom mailändischen Herrscher Ludovico Sforza 1495 geschenkt wurde. Bei Ausgrabungen wurden 2015 die Weinsorten identifiziert, die hier einst angebaut wurden, und so wurde das Weingut wieder so bepflanzt und gestaltet wie zu Leonardos Zeiten.

Das Haus, hinter dem das Weingut liegt, gehörte nicht Leonardo, doch um die Pflanzen kümmerte er sich persönlich. Besucher des Weinguts sehen zunächst die wunderschön renovierte Renaissance Villa Casa degli Atellani und spazieren dann durch die pittoresken Gärten und Weinpflanzen.

Führungen durch das Haus und das Weingut werden von Mitarbeitern geleitet und jeder Teilnehmer bekommt einen Audioguide, der ihm dabei helfen soll, sich zurechtzufinden und mehr über die sieben Bereiche der Tour zu erfahren. Wer diesem einzigartigen Ort einen ganz besonderen Besuch abstatten will, kann eine abendliche Tour mit Aperitif auf dem Weingut oder ein Kombiticket mit einem Besuch zum Gemälde „Das Abendmahl“ wählen.

Mehr erfahren

icon_solid_phone
Buchen Sie online oder telefonisch.
0800 184 4973
0800 184 4973