Erfahren Sie mehr über unsere Antwort auf Covid-19. .

Mehr lesen
Letzte Suchanfragen
Löschen
Aktivitäten in Neu-Delhi

Aktivitäten in  Neu-Delhi

Willkommen in Neu-Delhi

Eine Ecke des Goldenen Dreiecks Indiens, zu der auch Agra und Jaipur gehören, Delhi, ist eine pulsierende Ansammlung neuer und alter Attraktionen in der Stadt, in der Besucher Überreste antiker Königreiche und Gebäude aus der Kolonialzeit finden, die mit Zeichen moderner Entwicklung koexistieren. In Indiens Hauptstadt befinden sich die größte Moschee des Landes, Jama Masjid, sowie das zinnoberrote Rote Fort, der bemerkenswerte Baha'i Lotus Tempel und der farbenfrohe Chandi Chowk Markt. Neben dem Essen wie ein Einheimischer, dem Feilschen auf den Basaren oder dem Besuch der spirituellen Sehenswürdigkeiten in Neu- und Alt-Delhi können Sie die Stadt als perfekten Ausgangspunkt für einen Tagesausflug zum Taj Mahal oder Rajasthan nutzen.

Top 10 Sehenswürdigkeiten in New Delhi

#1

Taj Mahal

star-517 634
Der Taj Mahal gilt als das bekannteste Wahrzeichen der Welt und wurde sogar zu einem der Sieben Weltwunder erkoren. Er ist ein lebendes Symbol der Pracht, Romantik und historischen Bedeutung. Der Taj Mahal ist das bekannteste Bauwerk Indiens und wurde vom Mogulkaiser Shah Jahan in Gedenken an seine liebste Ehefrau erbaut. Im Inneren befinden sich blühende exotische Gärten, Spiegelseen und eine beeindruckende Moschee.Obwohl der Taj Mahal unzählige Male fotografiert wurde, können Bilder die Pracht dieses beeindruckenden Grabmals einfach nicht einfangen. Er strahlt eine unergründliche Aura aus, während die Sonne von morgens bis abends eine einzigartige Reflexion auf die weiße Marmorfassade wirft, die sich stolz mit göttlichen Schattierungen aus roten, orangefarbenen, goldenen und pinken Tönen schmückt.Mehr
#2

Parlaments Haus

star-52 160
Das Parlaments Haus (oder Sansad Bhavan) am Ende des Sansad Marg in New Delhi, ist eines der architektonisch eindrucksvollsten Gebäude der Stadt. Es wurde von den britischen Architekten Edwin Lutyens und Herbert Baker entworfen und Anfang 1921 in Bau genommen. Das auf der Großen Stupa von Sanchi entworfene Parlaments Haus ist ein riesiges kreisförmiges Gebäude, umgeben von Gärten und mit einer Sandsteinmauer umringt. Die Zentrale Halle im inneren ist besonders Bedeutsam, da hier die indische Verfassung ausgearbeitet wurde. Das Gebäude beherbergt auch die Lok Sabha, Rajya Sabha, und einen riesigen Bibliothekssaal. Neben dem Parlaments Haus steht das Parlaments Museum. Es bietet Informationen über die demokratische Vergangenheit von Indien. Um wesentlichen Ereignisse der Demokratie in Indien darzustellen wird hier auf interaktiver Weise mit Ton, Licht und Videos auf überdimensionalen Bildschirmen die Vergangenheit vermittelt.Mehr
#3

India Gate

star-54 634
India Gate wurde von dem britischen Architekten Sir Edwin Lutyens entworfen und liegt im Zentrum von Neu Delhi inmitten eines Kreisverkehrs am Ende von Rajpath. Das dem Triumphbogen ähnelnde Tor wurde 1931 erbaut und soll den 90.000 Mitgliedern der Britisch-Indischen Armee gedenken, die im 1. Weltkrieg und im 3. Afghanischen Krieg getötet wurden. Eine weitere Gedenkstätte, Amar Jawan Jyoti oder Ewige Flamme, wurde in den frühen 1970ern in Gedenken an die unbekannten indischen Soldaten hinzugefügt, insbesondere an diejenigen, die im Indo-Pakistanischen Krieg 1971 starben.Mehr
#4

Qutub Minar

star-54 498
Die phantastischen Gebäude dieses Komplexes gehen auf den Beginn der islamischen Herrschaft in Indien zurück. Der Qutub Minar selbst ist ein riesiger (73m) Siegesturm, dessen Bau 1193 begann, gleich nach der Niederwerfung des letzten Hindu Königreiches in Delhi. An seinem Fuße steht Quwwat ul-Islam Masjid, Indiens erste Moschee. Der Turm besteht aus fünf einzelnen Stockwerken, jedes wird von einem ausladenden Balkon charakterisiert. Wie aus einem Märchen entsprungen, gleicht der Turm einem Kegel mit einem Durchmesser von 15m am Boden und 2,5m an der Spitze. Die ersten drei Etagen bestehen aus rotem Sandstein, die vierte und fünfte aus Marmor und Sandstein. Die Treppen im Inneren des Turms sind so steil, dass selbst dem abgebrühtesten Kletterer schwindelig wird. Es ist also kein Wunder, dass eine Massenpanik während eines Schulausflugs 1979 mehrere Leben forderte. Seitdem ist das Innere des Turms für Besucher geschlossen.Mehr
#5

Bahá'i Tempel (Lotus Tempel)

star-52 909
Der Bahá'i Tempel in Delhi ist eines der meistbesuchten Gebäude der Welt. Seit seiner Eröffnung im Jahr 1986 kamen mehr als 50 Millionen Menschen her. Aufgrund seines einzigartig halboffenen Lotusdesigns ist er auch unter dem Namen Lotus Tempel bekannt. Der Gedanke hinter dem Gotteshaus ist, dass es für Leute jedes Glaubens offen sein soll. Es gibt aber ein paar Regeln: es werden keine Predigten gehalten, ritualistische Zeremonien abgehalten und keine Musik gespielt. Es sind auch keine religiösen Bilder zu sehen. Die Bahá'i Tempel müssen alle neunseitige, runde Formen haben, so wie es in den Skripten vorgeschrieben wird. Daher kommt auch die Form des Lotus. Bahá'i ist eine unabhängige Religion, die um 1844 entstanden ist. Der Glaube beruht auf einem mystischen Gefühl, das die Menschen mit Gott vereint. Es wird nicht vorgegeben, inwiefern dies geschieht. Daher ist die Religion auch für andere Glaubensrichtungen in ihrem Tempel offen.Mehr
#6

Gurudwara Bangla Sahib

star-51 457
Die Sikh glauben, dass ein junger Prophet mit dem Namen Sri Guru Hari Krishan Sahib sich im 17. Jahrhundert, in einer Zeit der Pocken und Cholera, in Neu Delhi unter die armen Hindu- und Moslemgemeinden mischte und heiliges Wasser verteilte, was einer wundersamen Heilung vorausging. Gurudwara Bangla Sahib ist in seinem Gedenken errichtet worden.Der wichtigste Gebetsort für Sikhs in Neu Delhi verteilt noch immer heiliges Wasser an Gläubige, die aus aller Welt zum Gurudwara mit seiner goldenen Kuppel kommen, um sich heilen zu lassen. Anders als viele Hindu Tempel heißt der Gurudwara auch Leute willkommen, die keine Sikhs sind. Hier kann man den Hymnen aus den Granth Sahib (Sikh Schriften) lauschen oder Prasad erleben, das Equivalent der Sikh zur Kommunion.Mehr
#7

Rote Fort (Lal Qila)

star-53 761
Das gewaltige Rote Fort (oder Lal Qila) steht mit seinem Sandstein Gerippe ziemlich einsam. In früheren Zeiten, wenn der Mogul-Kaiser Shah Jahan von der Festung aus auf einem Elefanten, eine Parade durch die Straßen von Alt-Delhi führte, war es ein Zeichen von Prunk und Macht. Die Mauern der Festung erstrecken sich 2 km und variieren in der Höhe von 18 m auf der Flussseite bis 33m auf der Stadtseite. Shah Jahan begann den Bau der massiven Festung im Jahre 1638 und er wurde im Jahr 1648 abgeschlossen. Shah Jahan konnte den Umzug von Agra in die neue Hauptstadt Shahjahanabad nie vollenden, da er im Agra Fort von seinem Sohn Aurangzeb inhaftiert und abgesetzt wurde. Das Rote Fort stammt aus der Blüte des Mogulreichs. Aurangzeb war der erste und letzte große Mogul-Kaiser der von hier aus regierte. Der 10m tiefe Graben, ist seit 1857 knochentrocken.Mehr
#8

Humayuns Grab

star-53 686
Humayuns Grab, UNESCO Welterbe, wurde 1570 erbaut und gilt als erste Gartengrabstätte auf dem indischen Subkontinent. Der Bau des Grabs wurde von der Witwe des Mughal Kaisers Humayun über ein Jahrzehnt nach seinem Tod angeordnet und stellte den Beginn der Ära der Mughal Architektur dar, ein Stil, der durch Symmetrie, Maßgenauigkeit und aufwändige Verzierung gekennzeichnet wurde. Dieses Grab aus dem 16. Jahrhundert inspirierte über 100 Jahre später auch das Design des Taj MahalDas Bauwerk aus rotem Sandstein und Marmor steht in einem quadratischen Garten, der von kleinen Teichen und Kanälen durchzogen ist, und auch mehrere andere Gräber wichtiger Figuren beherbergt, darunter Haji Begum, die Ehefrau, die das Grab erbauen ließ, und Mutter von Kaiser Akbar, ebenso wie Isa Khan Niazi, eine afghanische Adlige. Man kann Humayuns Grab auf eigene Faust besichtigen, aber am besten kommt man mit einem Guide her, der einem mehr über die Geschichte hinter dem Bauwerk verrät.Mehr
#9

Jama Masjid

star-54 807
Die atemberaubende Jama Masjid Moschee ist die größte Indiens und das bedeutendste architektonische Werk des Großmoguls Shah Jahan. Der Bau erfolgte zwischen 1644 und 1658. Sie hat 3 Torbauten, 4 Winkel Türme, zwei 40 Meter hohe Minarette und besteht aus abwechselnden senkrechten Streifen aus rotem Sandstein und weißem Marmor. Der wichtigste Eingang ist Tor Nr. 3. Auf dem über 90 Meter langen Hof finden mehr als 25.000 Gläubige Platz. Für 20 Rupien ist der Aufstieg auf das südliche Minarett möglich, wo Sie eine fantastische Aussicht erwartet. Frauen müssen in Begleitung eines Mannes sein. Manchmal ist der Aufstieg aber auch für allein reisende Männer nicht erlaubt. Von der Spitze des Minaretts, sehen Sie ein für Neu Delhi typisches Merkmal des Architekten Edwin Lutyens: Die Jama Masjid Moschee, der Connaught Platz und das Sansad Bhavan Parlament bilden eine direkte Linie.Mehr
#10

Präsidenten Palast

star-52 584
Das Herz von Neu Delhi und eines seiner Hauptattraktionen ist der prunkvolle Präsidenten Palast - Rashtrapati Bhavan. Der britische Architekt Sir Edwin Lutyens half bei der Gestaltung des herrschaftliche Anwesens. Der Palast war ein Teil des umfassenden Plans für die Neugestaltung der Stadt Delhi vor dem Umzug der Regierung von Kalkutta im Jahr 1911. Lutyens entwarf den Palast als ein Symbol der britischen Kolonialmacht, und bis heute bleibt es eines der beeindrucktesten Monumente der Kolonialzeit in Delhi. Die ehemalige Residenz des Vizekönigs ist heute der Sitz des Präsidenten von Indien. Es enthält 340 Zimmer, mehr als doppelt so viele wie das Weiße Haus. Das gesamte Anwesen umfasst eine Fläche von 130 Hektar, einschließlich des beachtenswerten Mughal Garten, der für die Öffentlichkeit nur an wenigen Tagen im Jahr zugänglich ist.Mehr

Reiseideen

Verpassen Sie keine Gerichte in Neu-Delhi

Verpassen Sie keine Gerichte in Neu-Delhi

Top-Aktivitäten in New Delhi

Old Delhi Street Food Tour

Old Delhi Street Food Tour

star-5
140
Ab
$ 29,60 USD