Letzte Suchanfragen
Löschen

Sehenswürdigkeiten sind unter Umständen ganz oder teilweise geschlossen, um die Verbreitung des Coronavirus einzudämmen. Bitte informieren Sie sich vor der Buchung über Reisehinweise Ihrer Behörden. Die Weltgesundheitsorganisation überwacht die Entwicklung der Situation. Weitere Informationen finden Sie hier.

Nordchile Sehenswürdigkeiten

Kategorie

El Tatio Geysers
star-4
13
55 Touren und Aktivitäten

Die El Tatio Geysire, die sich hoch oben in den Anden bis an den Sternenhimmel erstrecken, brechen aus über 80 Ventilen in gespenstische Wolken aus, die zwischen den ersten goldenen Strahlen der Dämmerung in der Luft tanzen. Dies ist zwar nur das drittgrößte Geysirfeld der Welt und auch nicht das höchste, doch gepaart mit den schneebedeckten Vulkanen, die es umgeben, ist es ohne Frage das aufregendste überhaupt.

Neben den kochend heißen Fumarolen und Geysiren bietet das Feld noch ein paar andere geologische Besonderheiten. Eine riesige 35° Celsius heiße Quelle lädt mitten in der kühlen Luft der Anden zum Baden ein und blubbernde Schlammteiche bieten die perfekte Schönheitsmaske, um sich den Dreck der Straße vom Gesicht zu schrubben.

Mehr lesen
Moon Valley (Valle de la Luna)
star-4.5
17
50 Touren und Aktivitäten

Seit hunderten von Jahren ist nicht ein einziger Tropfen Wasser im Tal des Mondes gefallen, und daher können die vom Wind geformten Salz Statuen ihre langsamen, Jahrhunderte alten Tanz ungebrochen fortsetzen. Beim Mondaufgang, wenn das Licht im Tal, im leichten Hauch von Salz und metallischen Mineralen schimmert, kann man gut sehen, wie sie sich bewegen.

Das beeindruckende Spektakel ist eines der beliebtesten Ausflüge von San Pedro de Atacama und bei Sonnenuntergang sind die Sanddünen mit Touristen bevölkert, die alle vom Licht verzaubert sind. Wenige Touristen kommen am Morgen und daher ist der Sonnenaufgang etwas ruhiger.

Mehr lesen
Chaxa Lagoon
star-5
1
22 Touren und Aktivitäten

Die Laguna Chaxa dient den meisten Besuchern als Einstieg in den Salzsee. Hier ist der Grund mit einer nicht essbaren Salzkruste bedeckt. Der kristalline Grund ist zwar faszinierend und sonderbar, es sind aber meist die Flamingos hier, die für Aufsehen sorgen.

Dass es hier Flamingos gibt, ist keine Überraschung, da die Laguna Chaxa einer der einfachsten Zugänge zu Chiles Nationalem Flamingo-Reservat ist und somit der perfekte Ort für Fotografen mit guten Reflexen (und gutem Objektiv, da die Vögel gern ihren Abstand wahren).

Wenn sich das pinke Licht der Morgendämmerung dann ausbreitet und die Luft sicht aufwärmt, heben die Vögel zum Flug über dem See ab. Hier finden sich meist drei verschiedene Arten: der chilenische, der Anden- und der Jamesflamingo. Es tummeln sich hier auch andere Vögel, wie der Andensäbelschnäbler, der Punaregenpfeifer und eine Art von Flussuferläufer, ein kleiner Vogel mit langem Schnabel, der sich von den Mikroorganismen im Wasser ernährt.

Mehr lesen
Cejar Lagoon (Laguna Cejar)
17 Touren und Aktivitäten

Located just 20 miles from the town of San Pedro de Atacama, this unusual desert sinkhole attracts many visitors. Filled with water, Cejar Lagoon is popular for the opportunity it provides to take a dip in the middle of the desert. The water can have salt concentrations up to 30 percent, which makes floating not only easy, but also pretty much impossible to avoid. For this reason, the lake is often compared to the Dead Sea and is sometimes called the “floating lake.” The top few inches of water are often warm from the sun, while there are cold currents down below, making for a mixed swimming experience.

Even if you decide not to swim in this “floating lake,” enjoy the view and how the glassy surface reflects the scenery back to you, including the Domeyko mountain range. Flamingos occasionally fly overhead and the lake is ringed white with residual salt, while the blue of the lake contrasts with the yellow tussock grass that grows all around.

Mehr lesen
Puritama Hot Springs (Termas Baños de Puritama)
13 Touren und Aktivitäten

In den sternenklaren Nächten der Anden, kombiniert mit den kalten Atacama-Winden, wird es einigen unvorbereiteten Touristen sehr kalt. Die Berge hier sind jedoch vulkanischen Ursprungs und geben ihre Erdwärme an die dampfenden Puritama Thermalquellen ab.

Der Name "Puritama" bedeutet in einem antiken Dialekt aus der Vor-Inkazeit "heißes Wasser". Ein Zeichen dafür, dass es diese Heilquellen seit Jahrtausenden gibt. Die hohen Konzentrationen von Lithium und Mineralien gewähren verschiedene gesundheitliche Nutzen, und sind sehr entspannend. Die Temperaturen liegen bei etwa 33 °C und sind sehr angenehm. Obwohl die meisten Quellen in einem relativ natürlichen Zustand sind, gibt es Umkleidekabinen, Imbissbuden, Campingplätze, Wanderwege und Kunstverkäufer.

Mehr lesen
Rainbow Valley (Valle del Arcoiris)
star-5
1
12 Touren und Aktivitäten

Betrachtet man die intensiven, hellen Farben von San Pedro de Atacama und dessen Umgebung, fragt man sich, wie es möglich sein soll, dass das Tal namens Valle del Arcoiris daraus nochmals hervorsticht. Besagtes Tal jedoch, 80 Kilometer außerhalb der Stadt gelegen, ist die Heimat einer fantastischen Fülle von Dingen, die es lohnt gesehen zu haben. Mineralvorkommen haben an den Felsen der Gegend im Laufe der Jahrtausende herrliche Schattierungen in Rot, Braun, Lila, Grün und Gelb hinterlassen. Zusätzlich haben der Wind sowie gelegentliche Regenfälle hier interessante Formen, felsige Spitzen und kleine Schluchten entstehen lassen. 3.500 Meter über dem Meeresspiegel gelegen, erkundet man diese Gegend zwar langsam – es lohnt sich aber.

Neben den intensiven Farben ist auch Yerbas Buenas mit seinen tausenden Felsmalereien ein beliebter Grund, die Gegend zu besuchen. Von frühen Bewohnern von Atacama geschaffen, sind sie etwa 11.000 Jahre alt.

Mehr lesen
Altiplanic Lagoons
11 Touren und Aktivitäten

Um Seen so hoch über dem Meeresspiegel zu sehen, muss man zur Hochebene Altiplano kommen, das Gebiet zwischen den Gipfeln der Anden in Chile, Argentinien, Bolivien und Peru. Die Laguna Miscanti und die Laguna Miñiques liegen auf ungefähr 4.000m Höhe und sind von San Pedro de Atacama gut mit dem Auto zu erreichen.

Die beiden Seen sind dunkelblau, von schneebedeckten Vulkanen und einer großen Fläche im Wind wehenden Tussock-Graslands umgeben. Dieses Gras ist die Leibspeise der Vikunja, der scheuen Lama-Art der Gegend; wenn Sie Glück haben, sehen Sie eine kleine Herde. Ebenso können Sie hier Füchse und Nandus, einen einheimischen, Emu-ähnlichen Vogel, sehen. Die geschützten Seen sind eine perfekte Fotokulisse, aber das Schwimmen ist verboten.

Die Seen werden von einer Eingeborenen-Gemeinde in Socaire verwaltet, eine Stadt, die oft wegen ihres Kunsthandwerks besucht wird.

Mehr lesen
Los Flamencos National Reserve (Reserva Nacional Los Flamencos)
star-5
5
8 Touren und Aktivitäten

Das Nationalreservat Los Flamencos in San Pedro de Atacama ist nach den hier lebenden Flamingos benannt. Insgesamt Leben hier drei unterschiedliche Arten von Flamingos. Die Andenflamingos, Chileflamingos und James-Flamingos. Aber das 72800 Hektar große Naturschutzgebiet ist nicht nur die Heimat der Flamingos. Es gibt insgesamt sieben Gebiete die für Umwelttouristen von Interesse sind. Der isolierteste Teil des Naturschutzgebiets liegt 4.572 m über dem Meeresspiegel und umfasst den Salar (Salzsee) de Pujsa, sowie die beiden anderen Salzseen, Tara und Aguas Calientes. Der Atacama Salzsee ist Teil des Gebiets und ist der größte dr Salzsee in der Gegend.

Los Flamencos ist auch die Heimat der Altiplanic Seen, Miscanti und Miñique, die beide 4100 m über dem Meeresspiegel liegen. Die beiden Seen mit ihrem hellblauen Wasser stehen in optischen Kontrast mit der Landschaft des Altiplano, mit blassen, gelben Gräsern und schneebedeckten Bergen.

Mehr lesen
Pukara de Quitor
star-4
1
7 Touren und Aktivitäten

Das Monument Pukara de Quitor blickt auf das fruchtbare Tal des Río San Pedro. Seine dicken Steinwänden, haben die Grünen Oase seit etwa 1100 AD verteidigt. Heute beindruckt die Festung mit ihrer Architektur und historischen Bedeutung und Besucher kommen um Chiles wichtigste Ruine zu sehen.

Es ist nur wenig über die Ayllu de Quitor Menschen bekannt, die ursprünglich die Festung bauten. Sie wurde gebaut um die landwirtschaftliche Stadt vor den Inkas und später vor den Spaniern zu schützen. Das Werk ist beeindruckend und ein schöner Ort, das Leben in der harten Atacama Altiplano zu betrachten.

Mehr lesen
Tebenquiche Lagoon
8 Touren und Aktivitäten

Diese Lagune wird häufig auf einer Fahrt zur Laguna Cejar und dem Vulkan Ojos del Salar besucht. Man sollte meinen, dass der Besuch von mehreren Wüstenseen langweilig werden könnte, aber solche Gedanken kommen gar nicht auf, wenn man die ungewöhnliche, mondartige Landschaft von Tebenquiche erblickt Unter dem flachen, teilweise nur 12 cm tiefen See liegt eine unglaubliche, weitgehend aus Salzstein bestehende Landschaft, die von der Oberfläche deutlich zu erkennen ist. Da der See so seicht und ruhig ist, spiegeln sich darin die umliegenden Berge und der Vulkan Lincancabur.

Bei Sonnenlicht ist dieses Gebiet ideal, um Fotos mit optischen Täuschung zu machen. Der Fotografierte nimmt großen Abstand zum Fotografen und gibt vor, sich mit einem Objekt in unmittelbarer Nähe zu beschäftigen, was den Eindruck erweckt, dass es winzig klein ist. Am späten Nachmittag wirft der langsame Wüstensonnenuntergang sehr lange Schatten, während sich der Himmel Rot, Gelb und Rosa färbt.

Mehr lesen

Weitere Unternehmungen in Nordchile

Tulor Village

Tulor

7 Touren und Aktivitäten

Obwohl es angesichts des rauen Klimas dieser unglaublich trockenen, hochgelegenen Region der Atacama-Wüste widersinnig scheinen mag, ist diese Gegend seit tausenden von Jahren besiedelt. Die Stätte Tulor, wie man sie heute kennt, ist eine der spannendsten archäologischen Hinterlassenschaften dieser rätselhaften frühen Siedler.

Nur etwa 10% des Dorfes, das einer großen Bienenwabe aus quadratischen und runden Lehmziegelbauten ähnelt, wurden bis jetzt freigelegt. Die Stadt wurde um 800 v.Ch. besetzt und hatte in ihren Glanzzeiten mehrere hundert Einwohner. Man findet an dieser Stelle nur wenige Überreste, aber für Fotografen sind die rätselhaften Erdstrukturen ein verlockendes Motiv, insbesondere in den Morgenstunden oder am späten Nachmittag.

Mehr erfahren
R. P. Gustavo Le Paige Archaeological Museum

Museo Arqueológico R. P. Gustavo Le Paige

1 Tour und Aktivität

Dieses Museum ist ein guter Ort, um Ihren Aufenthalt in San Pedro de Atacama zu beginnen, da ein Besuch mit wenig Stress verbunden ist und Ihnen doch die Möglichkeit gibt, sich sanft an die Höhenlage sowie die extreme Trockenheit zu gewöhnen. Es war ein belgischer Priester, der 1955 in die Gegend gezogen und acht Jahre später das Museum gründete. Dies geschah unter Mithilfe der örtlichen Universidad Católica del Norte, welche die Stätte heute besitzt und betreibt.

Einst befanden sich im Museum die mumifizierten Überreste eines jungen Mädchens, doch angesichts des Drucks aus der indigenen Atacameño Bevölkerung wurden diese durch eine Replik ersetzt. Gleiches gilt für alle anderen menschlichen Überreste im Museum. Ein kurzer Film zeigt dem Besucher, wie es zu dieser Entscheidung kam. Alle anderen Exponate sind hingegen authentisch, darunter etwa 1.000 Beispiele regionaler Funde.

Mehr erfahren
Ojos del Salar

Ojos del Salar

1 Tour und Aktivität

Um die Bedeutung der Worte Ojos de Salar zu verstehen, muss man wissen, dass Salar ein trockener Salzsee ist und Ojo das Auge. Die Augen der Salzpfanne sind zwei kleine, runde Süßwasserseen, die etwa 30 km von der Stadt San Pedro de Atacama entfernt liegen. Die Seen sind über einen Sandstraße zu erreichen. Besucher kommen häufig zu den zwei Süßwasserseen als Teil einer größeren Tour, die den Besuch zwei weitere Seen in der Gegend beinhaltet. Die Laguna de Cejar und Laguna Tebenquiche.

An ruhigen Tagen spiegelt sich die Wüste perfekt im Ojos del Salar wider. Touren beginnen hier normalerweise am Nachmittag und kommen zum Ojos del Salar bevor man zu anderen Seen weiterfährt. Am Cejar kann man schwimmen gehen und das letzte Sonnenlicht mit einem Cocktail in der Hand genießen. Wenn Sie Ihre Kamera für so lange aus der Hand legen können.

Mehr erfahren
Atacama Salt Flats (Salar de Atacama)

Salar de Atacama

star-4.5
26
13 Touren und Aktivitäten

Die weltweit trockenste Wüste ist die Atacama-Wüste, die sich in extremen Höhen innerhalb eines Anden-Talkessels befindet und vom lebensspendenden Regen abgeschirmt ist. Es gibt hier aber Wasser: Geysirfelder, heiße Quellen aus vulkanischen Tiefen, Flüsse, die von den schneebedeckten Bergspitzen genährt werden, und den lithiumreichen Atacama-Salzsee.

Die knackende Salzoberfläche des Salar de Atacama, der weltweit zweitgrößten Salzwüste, verdeckt die Ausmaße dieses mineralblauen Salzsees teilweise. Wo das Wasser durch die kristallinischen Formationen bricht, passt die Farbe der hier lebenden Flamingos und Seevögel zu den pink und lila gefärbten Hügeln.

Es gibt hier zahlreiche Lagunen, u.a. die Lagunas Miscanti, Chaxa und die berühmte Cejar, ein Erdloch, dessen Salzkonzentration so hoch ist, dass „Sie auf der Oberfläche Yoga praktizieren können.“ Sie können diese schroffe Umgebung alleine erkunden oder mehrere Tage dauernde Ausflüge durch die Wildnis buchen.

Mehr erfahren
Atacama Desert

Atacamawüste

10 Touren und Aktivitäten

Da sie das Wort „Wüste“ enthält, erwartet man, dass die Atacama ein extrem trockener Ort ist. In dieser gewaltigen, ausgedörrten Mondlandschaft zwischen Meer und Himmel gibt es jedoch einige Flecken, an denen noch nie auch nur ein Tropfen Regen gemessen wurde. Das hebt das Wort „Wüste“ auf ein neues Level. Forscher glauben sogar, dass es angesichts der Geologie der offiziell trockensten Wüste der Welt teilweise 400 Jahre lang nicht geregnet hat.

Aber obwohl immer die Sonne scheint, bedeutet das nicht, dass es in der Wüste auch heiß ist. Da große Teile der Atacamawüste über 3.000 Meter liegen, können die Temperaturen in kalten, klaren Nächten leicht unter den Gefrierpunkt fallen. Warum also sollte man das raue Terrain dieser Wüste besuchen? Weil es selbstverständlich der beste Ort der Welt ist, um nach oben zu sehen und die Sterne zu beobachten.

Mehr erfahren
Toconao

Toconao

2 Touren und Aktivitäten

Toconao ist ein kleines ruhiges Dorf, dessen Name in der ausgestorbenen einheimischen Kunza-Sprache "Ort der Steine" bedeutet. Die ersten Siedlungen in der Region sollen vor 12000 Jahren entstanden sein, wobei es Beweise für eine 10000 jährige Präsenz von Menschen gibt, was sie zu einer historisch und archäologisch bedeutsamen Gegend macht. Der Name scheint auf der Tatsache zu beruhen, dass die Häuser in Toconao aus einem Vulkangestein, Liparita (Bims) genannt, gebaut wurden. Die Gebäude bestehen aus Stein und Lehm, wobei Holzelemente statt mit Nägeln nur mit natürlichen Komponenten verbunden wurden. Das bekannteste Bauwerk der Stadt ist nicht wie man erwarten könnte die Kirche, sondern der separate Glockenturm.

Es gibt ein paar Restaurants und kleine Landwirtschaftsbetriebe, die Obstanbau und Viehzucht betreiben. Die meisten Menschen kommen jedoch auf der Suche nach lokal hergestellten Handarbeiten, wie Webstücke aus Alpaka-Wolle und Reproduktionen des Glockenturms.

Mehr erfahren

icon_solid_phone
Buchen Sie online oder telefonisch.
0800 184 4973
0800 184 4973