Letzte Suchanfragen
Löschen

Die Welt beginnt sich zu öffnen, und wir möchten Ihnen helfen sich sicher zu fühlen wenn Sie sich nach draußen begeben um die Welt zu entdecken. Erfahren Sie welche Schritte Tourveranstalter unternehmen um Sie zu schützen, und suchen Sie nach Aktivitäten mit erhöhten Gesundheits- und Sicherheitsmaßnahmen. Bevor Sie sich jedoch auf Ihre Reise begeben, ist es immer am Besten die aktuellsten Bestimmungen in Ihrer Destination zu überprüfen.

Mehr lesen

Northern Territory Sehenswürdigkeiten

Kategorie

Nitmiluk National Park (Katherine Gorge National Park)
star-4.5
90
12 Touren und Aktivitäten

Nitmiluk (der auch Katherine Gorge genannt wird) ist ein tiefer Pfad, der vom Katherine River in den Sandsein gegraben wurde und Bestandteil des gleichnamigen Nationalparks, in dem man die beeindruckende Schlucht besichtigen kann. Hier kann man Baden gehen (manchmal mit harmlosen Süßwasserkrokodilen), Kanufahren, Wandern, den Blick von der Aussichtsplattform genießen, einen Helikopterflug unternehmen oder verschiedene Aktivitäten kombinieren.

Der Park wird noch immer von den traditionellen Besitzern, den Jawoyn, zusammen mit der australischen Regierung geführt. Dies ist ein Ort, der mit verschiedenen Annehmlichkeiten ausgestattet ist und viele Touristen anzieht, vor allem in der trockenen Jahreszeit. Entweder man entspannt im gemütlichen Café am Besucherzentrum oder verausgabt sich mit den vielen Aktivitäten. Selbst Faulpelze sollten aber mindestens eine Wanderung unternehmen, vielleicht zur Felsenkunst der Aboriginees, oder sich ein kühles Bad im Fluss gönnen.

Mehr lesen
Uluru (Ayers Rock)
star-5
149
36 Touren und Aktivitäten

Ayers Rock ist das stolze Wahrzeichen Australiens und eine spirituelle Stätte für das Anangu Volk.

Man glaubt, dass wie bei einem Eisberg nur ein Drittel des großen roten Felsens über dem Boden liegt. Der sichtbare Teil ist 3,6m lang und 348m hoch.

Bekannt ist Ayers Rock für seine zauberhaften Farbspiele in der Dämmerung und zum Sonnenuntergang, wenn die vernarbte Oberfläche des Felsens von Ocker über Braun zu flammendem Orange wechselt.

Wanderwege führen am Fuße des Felsens entlang und reichen von leichten Spaziergängen bis zur vollen Umrundung, die bis zu 4 Std. dauern kann, durch Höhlen und vorbei an Zeichnungen und heiligen Stätten führt.

Das Anangu Volk bittet Besucher darum, nicht auf den heiligen Berg zu klettern. Stattdessen sollte man an einer Tour teilnehmen, die von den Anangu geführt wird. So besucht man ihr kulturelles Zentrum und erfährt mehr über die Traumzeit Geschichten und kulturelle Bedeutung dieses Ortes.

Mehr lesen
Kata Tjuta (The Olgas)
star-4.5
26
17 Touren und Aktivitäten

Die 36 gewölbten roten Felsen, die bekannt als die Olgas - oder Kata Tjuta - die Wüste sprenkeln, sind von großer kultureller und spiritueller Bedeutung für das Volk der Anangu.

Die riesigen Felsen, deren Name "viele Köpfe" bedeutet, werden von steilen Schluchten und Tälern getrennt. Wanderwege führen an Aussichtspunkten, Wasserstellen und Picknickplätzen vorbei.

Der Hauptweg nennt sich Valley of the Winds, ein 7,5km langer Rundweg. Wer einfach nur den Sonnenuntergang genießen möchte, muss hingegen nur einen kurzen Weg vom Parkplatz in Kauf nehmen, bis ein toller Ausblick auf diese einzigartige Landschaft genossen werden kann.

Der größte der Felsen, Mount Olga, ist sehr viel höher als Ayers Rock (Uluru) mit insgesamt 546m Höhe.

Mehr lesen
Uluru-Kata Tjuta Cultural Centre
star-3
1
23 Touren und Aktivitäten

Wer sich dem Tjukurpa Tunnel nähert, kann das Dröhnen des Didgeridoos, den Gesang des indigenen Volkes der Anangu und das Klatschgeräusch der Klangstäbe hören, die Gesang und Tanz den Rhythmus vorgeben. Willkommen im Uluru-Kata Tjuta Kulturzentrum!

Tjukurpa kennzeichnet die Geschichte und die spirituellen Gesetze der Anangu (die Traumzeit), und im Tjukurpa Tunnel sollen Besucher diese Lebensweise zu verstehen und zu respektieren lernen, bevor sie sich dem Uluru und Kata Tjuta nähern. Viele Aspekte der Tjukurpa sind heilig und dürfen nicht öffentlich besprochen werden. Das Kulturzentrum bietet also eine fantastische Gelegenheit, mehr über die Teile der Geschichte zu lernen, die weitergegeben werden dürfen. Artefakte und informative Tafeln werden im gesamten Tunnel ausgestellt und Dokumentationsfilme, die immer wieder von vorne beginnen, liefern faszinierende Einblicke in die Kultur.

Mehr lesen
Adelaide River
star-4.5
14
1 Tour und Aktivität
Die Weiten des australischen Northern Territory sind der Inbegriff australischen Abenteuers. So ein typisches Abenteuer ist eine Bootsfahrt auf dem Adelaide River. Hier können Sie die legendären springenden Krokodile sehen, die eine Länge von bis zu 6 Metern erreichen können. Salzwasser Krokodile sind die mit am gefürchtetsten und berüchtigtsten wilden Tiere die der australischen Busch zu bieten hat und im Adelaide River wimmelt es nur so davon – baden sollten Sie hier also nicht.

Die erfahrene Guides sorgen dafür, dass Sie die riesigen prähistorischen Reptilien, aus der Sicherheit eines Bootes, bestaunen können. Die Krokodile sind sicherlich das Highlight der Flussfahrt, aber auch andere Wildtiere sind hier zusehen, einschließlich wilder Büffel und Weißbauchseeadlern. Das Adelaide River ist auch ein beliebtes Angelgebiet. Versuchen Sie hier zum Beispiel einen Barramundi aus dem Wasser zu ziehen.

Mehr lesen
Darwin Aviation Museum
4 Touren und Aktivitäten

Das Australian Aviation Heritage Centre mit seinen dutzenden Flugzeugen, Maschinen und Erinnerungen an Flugzeugabstürze ist der beste Ort in Darwin für Leute, die stets mit dem Kopf in den Wolken stecken. Das riesige Museum ist stolz darauf, die verheerende Bombardierung von Darwin 1942 und viele andere Luftschlachten des 2. Weltkriegs zu behandeln. Der nordamerikanische B-25 Mitchell Bomber ist besonders beeindruckend, denn dies ist einer der letzten seiner Art auf der Welt und nur einer von zwei Exemplaren außerhalb der USA.

Zu sehen gibt es außerdem einen Auster Doppeldecker, eine japanische Mitsubishi A6M, die 1942 vom Himmel geschossen wurde, eine Tiger Moth, die Überreste eines abgestürzten RAAF Mirage Jets, den Nachbau eines Spitfire und sogar ein paar der ersten Kampfhubschrauber.

Mehr lesen
Darwin Waterfront Precint
7 Touren und Aktivitäten

Die Darwin Wharf Precinct, ein malerisches Hafenviertel voller kulinarischen Leckerbissen und Unterhaltung, existiert dank einer Initiative der Stadt Darwin, die über 24 Hektar Industriebrache in ein pulsierendes Zentrum umwandelte.

Die Gegend beinhaltet auch die Stokes Hill Wharf, eine historische Stätte, die in den frühen 1800ern von den ersten europäischen Siedlern Darwins erbaut worden und 1942 während der Luftangriffe des Zweiten Weltkriegs stark beschädigt worden ist. Heute findet man hier eine deutlich fröhlichere Stimmung vor. Ausgezeichnete Restaurants, Unterhaltungs- und Shoppingmöglichkeiten sowie Freiluftaktivitäten haben dabei geholfen, dieses Gebiet in eins der beliebtesten Darwins zu verwandeln.

Die Landungsbrücke ist mit dem Geschäftszentrum der Stadt durch einen Gehweg verbunden, der von Parks, tropischer Landschaft und natürlich dem Hafengebiet selbst umgeben ist.

Mehr lesen
Cullen Bay
star-4.5
104
6 Touren und Aktivitäten

Cullen Bay befindet sich etwa 10 Minuten außerhalb von Darwin. Sein Vorzeigeobjekt ist ein großer, eleganter Yachthafen, voller prächtiger Exemplare. In einem wechselhaften tropischen Klima wie jenem von Darwin, bietet dieser Hafen dem Yachtverkehr die Sicherheit einer künstlichen Umgebung mit Wasserstraße samt Schleuse und einem schließbaren Damm. Das bedeutet, dass der Hafen nicht nur beim niedrigen Wasserstand des Frühlings zugänglich ist, sondern darüber hinaus auch Schutz vor Zyklonen bietet, was seine Popularität erklärt.

Für Landratten ist Cullen Bay als gepflegte Oase aus Läden, Restaurants, Bars und Spas ähnlich attraktiv. Angesichts der Tatsache, dass die betreuten Apartments sich in unmittelbarer Nähe der Annehmlichkeiten und des Wassers befinden, bleiben Besucher hier oft über Nacht. Auch der Fährhafen befindet sich in der Nähe, was Ausflüge nach Mandorah und auf die Tiwi-Inseln ermöglicht.

Mehr lesen
East Point Reserve
star-4
3
2 Touren und Aktivitäten

Das Naturreservat East Point Reserve liegt zwischen dem Strand in Fannie Bay und dem Nightcliff Headland und ist die größte Parklandschaft von Darwin. Die militärische Vergangenheit der Gegend zieht neben vielen Outdoor Aktivitäten sowohl Besucher als auch Einheimische an. Wer gerne aktiv unterwegs ist, kann die vielen Wander- und Radwege nutzen oder im Salzwasser des Lake Alexander schwimmen, wer es lieber ruhig angeht, kann dutzende Picknickplätze nutzen, die einen tollen Ausblick auf die Gegend und Sonnenuntergänge bieten, zum Beispiel an dem beliebten Strand in Fannie Bay.

Auch viele australische Tiere leben in dieser Gegend, zum Beispiel Wallabys und Beuteldachse sowie Reptilien und Vögel. Am besten sieht man die Tiere auf dem Mangrove Walkway. Das Reservat spielte bei der Verteidigung Australiens im 2. Weltkrieg eine wichtige Rolle, über die man mehr im Darwin Military Museum erfahren kann.

Mehr lesen
Crocosaurus Cove
2 Touren und Aktivitäten

Im Herzen Darwins gelegen, ist Crocosaurus Cove die Heimat der größten Ausstellung australischer Reptilen der Welt. Zum Inventar gehören besonders Spezies, die unverwechselbar für das Top End und die Kimberley-Region Australiens sind. Ferner gibt es hier eine Schildkröten-Station und ein zweistöckiges Süßwasseraquarium.

Wenn Sie den riesigen Reptilien schon immer einmal ganz nah kommen wollten, haben Sie hier die Chance dazu. In Crocosaurus Cove können Sie mit einem Stück Büffelfleisch an einer Angelschnur hungrige Krokodile anlocken, in einem Glaskäfig mit den Riesen „schwimmen“ oder Babykrokodile in den eigenen Händen halten. Verpassen Sie es auch auf keinen Fall, den berüchtigten Burt zu treffen, den Star aus dem legendären Film Crocodile Dundee.

Brauchen Sie eine Pause von all dem Kroko-Adrenalin, können Sie eine (relativ) harmlose Schlange streicheln oder Fische füttern.

Mehr lesen

Weitere Unternehmungen in Northern Territory

Ubirr

Ubirr

star-5
3
9 Touren und Aktivitäten

Es ist nicht leicht, zu verstehen, was man sieht, wenn man die Felsenmalereien in Ubirr betrachtet. Hier, auf altem Felsgestein, das aus der roten Erde emporwächst, sieht man Malereien, die vor beinahe 20.000 Jahren von den Aborigines hinterlassen wurden. Wie die Malereien so lange überdauern konnten, ist eine faszinierende Geschichte der Geologie, doch diese verblasst im Vergleich zu den Geschichten, die von den Malereien selbst erzählt werden.

Ubirr liegt in der so genannten East Alligator Region des Kakadu Nationalparks und ist das reinste Wüstenmärchen, das zum UNESCO Welterbe gehört. Neben den alten Felsmalereien bietet die Gegend atemberaubende Blicke auf die umliegenden Flutebenen und Felder. Zur Felsenkunst gehört eine heilige „Regenbogenschlange“ in einer der drei verschiedenen Galerien. Laut Aborigine Legende war die Schlange bei der Erschaffung der Erde rund um die Stätte beteiligt. Sie wird als eine der ältesten Figuren der frühen Schöpfung weltweit angesehen.

Mehr erfahren
Alice Springs Telegraph Station Historical Reserve

Alice Springs Telegraph Station Historical Reserve

5 Touren und Aktivitäten

Das Alice Springs Telegraph Station Historical Reserve war ursprünglich eine von 12 Überland-Telegrafenstationen in Australien und ist heute ein toller Platz für Picknicks. Im Reservat finden sich Wanderwege, Schwimmtümpel, ein Radfahrweg und schattige Ruheplätze. Auch elektrische Grillanlagen stehen kostenlos zur Verfügung. Mehrere Gruppen von Felskängurus teilen sich den Platz mit anderen, wildlebenden Tieren sowie einigen gezähmten Kamelen.

Viele der Gebäude in der alten Telegrafenstation wurden restauriert und erläutern Besuchern anhand von Ausstellungen, wie Nachrichten zu einer Zeit quer durch Australien gesendet wurden, als die Zustellung in der Pferdekutsche Wochen in Anspruch nahm. Im Post- und Telegrafenzimmer kann man auch heute noch einen Brief oder ein Telegramm (in Form einer E-Mail) an einen Freund verschicken. In den kühleren Monaten (Mai bis Oktober) prasselt ein Feuer im Ofen und Rosinenbrötchen und sog. „damper“ (Brot des Outbacks) werden serviert.

Mehr erfahren
Anzac Hill

Anzac Hill

star-5
3
3 Touren und Aktivitäten

Anzac Hill ist eine Kriegsgedenkstätte und Aussichtspunkt über die gesamte Stadt.

Die Anzac Hill Gedenkstätte schmückt die Spitze des Hügels seit 1934, als sie zum Anzac Day am 25. April enthüllt wurde. Das Monument wurde von Pastor Harry Griffiths entworfen, der zu dieser Zeit der Präsident des Vereins der zurückgekehrten Soldaten war. Es soll an die Leben der Soldaten erinnern, die ihr Leben für Australien verloren.

Vom Anzac Hill aus hat man einen perfekten Ausblick über Alice Springs. Der Hügel liegt gleich am Stuart Highway im Norden der Stadt. Besucher kommen besonders gerne her, um den Sonnenauf- und Sonnenuntergang zu bewundern.

Mehr erfahren
Alice Springs School of the Air Visitor Centre

School of the Air

star-5
36
3 Touren und Aktivitäten

Viele Bildungsreinrichtungen bieten heute Online-Programme, bei denen man einen Abschluss erzielt, ohne je einen Lehrer gesehen zu haben. Vor dem Zeitalter des Internets gab es das Radio – das Medium, über das die School of the Air mit Sitz in Alice Springs Kinder in dünn besiedelten und abgelegenen Regionen Australiens unterrichtete. Oft gibt es dort keinerlei Schulen; so gilt die School of Air als ehrenwerter Vorreiter des Schulunterrichts über Radio. Ein Besuch in den Räumlichkeiten genügt, um sich von der unglaublichen Technologie beeindrucken zu lassen, die Menschen zusammenbringt und Leben für immer verändert.

Seit den 1950er-Jahren werden auf diese Weise Grund- und Mittelschüler unterrichtet, die sich auf einer Fläche von 1,3 Mio. km2 verstreuen. Sehen Sie sich einen Film über die Geschichte dieser einzigartigen Schule an oder hören Sie live beim Unterricht zu, der nicht mehr über Radio, sondern über modernes und leistungsfähiges Breitbandinternet durchgeführt wird.

Mehr erfahren
Royal Flying Doctor Service Alice Springs Tourist Facility (RFDS Museum)

Royal Flying Doctor

3 Touren und Aktivitäten

Der Royal Flying Doctor Service ist das größte medizinische Notfall-Flugteam der Welt. Am Tag fliegen die Ärzte durchschnittlich 65.000 km, um kranke Menschen im abgelegenen Outback von Australien zu betreuen. Mit 53 Flugzeugen, die an 21 Orten stationiert sind und 964 Mitarbeitern werden rund 750 Patienten pro Tag versorgt.

In Alice Springs befindet sich die zentrale Leitung der Organisation. Im Besucherzentrum erfährt man mehr über die unglaubliche Geschichte des RFDS und wie er das Leben im Outback verändert hat. In einem interaktiven Museum kann man herausfinden, wie es ist, direkt im Flugzeug zu sein, und im Flugsimulator kann man sogar selber eines fliegen. Entdecken Sie, wie es in den frühen Jahren der Organisation zuging und versuchen Sie sich an einem Radio, das mit Pedalen betrieben wird und für viele Jahre für die Kommunikation verantwortlich war.

Mehr erfahren
Alice Springs Reptile Centre

Alice Springs Reptile Centre

star-5
13
2 Touren und Aktivitäten

Das Alice Springs Reptile Centre bietet die größte Reptiliensammlung im australischen Northern Territory. Der Fokus im Center liegt dabei auf einheimischen Reptilien. Besonders stolz ist die Einrichtung auf ihre Erhaltungsmaßnahmen und die Ausstellung der Reptilien, die in Australiens Rotem Zentrum heimisch sind. Mehr als 50 verschiedene Arten (insgesamt über 100 Tiere) gibt es hier zu bestaunen. Zu den Favoriten gehören Salzwasserkrokodile, das Gecko-Haus mit natürlich geschaffenem Lebensraum für Geckos aus der Umgebung und der verrückt aussehende Dornteufel.

Das Alice Springs Reptile Centre beteiligt sich außerdem stark am Schutz und der Rettung von wildlebenden Tieren. So ist dort „Wildcare“ untergebracht, eine Initiative, die sich um kranke und verletzte australische Tiere kümmert und sie nach der Rehabilitierung wieder zurück in die Wildnis bringt.

Mehr erfahren
Parliament House

Parlamentsgebäude

4 Touren und Aktivitäten

Das jüngste Parlamentsgebäude Australiens wurde 1994 in Darwin erbaut und dient seitdem als Sitz der Northern Territory Legislative Assembly. Es wurde im postmodernen Stil entworfen und so errichtet, dass es dem tropischen Klima in Darwin entspricht. Über den förmlichen Türen seines Eingangsbereiches hängt das Wappen des Northern Territory.

Das Gebäude, das auf dem Platz des einstigen Post- und Telegrafenamtes steht, das im Jahr 1942 einem Bombenangriff zum Opfer fiel, bietet einen tollen Ausblick auf den Darwin Harbour. Mit dazu gehört eine Staatsbibliothek, eine Porträtgalerie, eine riesige Haupthalle im Inneren und eine Vortragsfläche im Freien. Genutzt werden diese Räumlichkeiten für Empfänge des Parlaments und der Regierung und für öffentliche Ausstellungen. Überall sieht man einzigartige Ehrungen der Symbole des Northern Territory, zum Beispiel eine Wüstenrose in der Empfangshalle.

Mehr erfahren
Bicentennial Park

Bicentennial Park

2 Touren und Aktivitäten

Dieser riesige Park erstreckt sich über die gesamte Länge der Uferpromenade von Darwin mit Blick auf den Darwin Harbour und Lameroo Beach. Er verläuft vom Northern Territory Parlamentsgebäude bis hin zur Gegend um Doctor‘s Gully. Auf der großen Grünfläche werden unterschiedliche Festivals veranstaltet, darunter May Day und das Darwin Festival, und auch Hochzeiten finden hier oft statt. Dies ist der perfekte Ort, um einen Spaziergang zu machen und die Landschaft von Darwin zu genießen, denn die Wege führen einen an so manchem tropischen Baum vorbei.

Der Park beherbergt außerdem einige Kriegsgedenkstätten, darunter das Cenotaph War Memorial, das Civilian Memorial und USS Peary Memorial (das Schiff versank im Darwin Harbour). Tafeln erinnern an die Geschichten derjenigen, die ihrem Land dienten und dabei ihr Leben verloren, sowohl Australier, die bei dem Bombenangriff auf Darwin starben, als auch Aborigines, die dabei halfen, die Küste des Northern Territory zu verteidigen.

Mehr erfahren
Mala Walk

Mala Walk

4 Touren und Aktivitäten

Laufen Sie entlang des mächtigen Uluru zur Kantju Schlucht und Wasserstelle, auf für das indigene Volk der Anangu heiligem Land. Dieses Volk bewohnt das Land schon seit tausenden Jahren und hielt früher religiöse Zeremonien ab. Die Anangu glauben, dass die Formen und Wesensmerkmale speziell auf dieser Seite des Monoliths die Handlungen der Mala (der rotbraunen „Hasenkänguru-Menschen“) zur Traumzeit (Tjukurpa) repräsentieren, die sie als einen ihrer Vorfahren ansehen.

Die glatten Felsformationen auf dem Uluru sehen aus jedem Winkel atemberaubend anders aus und erstrahlen im Licht der auf- und untergehenden Sonne über der Wüste in vielen verschiedenen Farbtönen. Der Anblick dieses geheimnisvollen Felsens wird also nie langweilig! Wenn Sie zufällig bei starken Regenfällen am Uluru ankommen, kommen Sie in einen ganz besonderen Genuss, denn kleine Sturzbäche und Wasserfälle strömen dann den Felsen hinab und verwandeln ihn in ein Naturwunder der Sonderklasse.

Mehr erfahren
Museum and Art Gallery of the Northern Territory (MAGNT)

Museum and Art Gallery of the Northern Territory (MAGNT)

star-3
1
7 Touren und Aktivitäten

Das MAGNT verfügt über eine tolle Sammlung. Geht es jedoch darum, das Juwel zu bestimmen, kann es nur eine Antwort geben: das konservierte Salzwasserkrokodil namens Sweetheart.

Sweetheart, ein 50-jähriges Männchen, versetzte auf dem Finnis River Bootscrews in Angst und Schrecken und wurde daraufhin von Rangern gefangen. Geplant war, es für Zuchtzwecke an eine Krokodilfarm zu geben, jedoch ertrank das betäubte Tier leider während dem Transport. Der tote Körper wurde dem Museum übergeben.

Sofern man sich von Sweetheart lösen kann, findet man hier des Weiteren eine hervorragende naturgeschichtliche Sammlung und eine Fülle heimischer Kunst. Außerdem erfährt man Grundlegendes über die Geschichte des Northern Territory, etwa über Zyklon Tracy (in einem Raum wird der Sturm simuliert) und Besuche indonesischer Seeleute. Das Museum befasst sich neben dem Festland ferner auch mit südostasiatischer und pazifischer Kultur.

Mehr erfahren
George Brown Darwin Botanic Gardens

Der Botanische Garten in Darwin

5 Touren und Aktivitäten

Der Norden Australiens ist die Heimat einzigartiger Landschaften und Ökosysteme. Nirgends kann man diesen Reichtum besser bewundern als in den George Brown Darwin Botanic Gardens. Der Park wurde um eine riesige Sammlung einheimischer Pflanzen errichtet, vom grünen Arnhem Land zu den Tiwi Islands. Besucher können Nachbildungen regionaler Lebensräume bestaunen, darunter Monsunwälder, an der Küste gelegene Vordünen, Sumpfgebiete, Mangroven und Wälder. Hier im einzigen Botanischen Garten weltweit, in dem erfolgreich auf natürliche Art und Weise Pflanzen aus Meer und Mündungen präsentiert werden, sind mehr als 450 Pflanzenarten zu finden. Weitere Beispiele sind der eindrucksvolle Wüstenrosenbaum, Bromeliengewächse und Orchideen. Im Regenwaldbereich wachsen viele der Palmen- und Zykadenarten des Parks neben Teichen und einem Wasserfall. Zusätzlich bietet der Garten einen Einblick in die Aborigineekultur der Gegend mit Informationen darüber, wie die Eingeborenen die Pflanzen nutzen.

Mehr erfahren
Kakadu National Park

Kakadu Nationalpark

star-4.5
49
5 Touren und Aktivitäten

Der Kakadu Nationalpark verbreitet eine Atmosphäre und Schönheit wie kein zweiter Ort. Mit seinen Sandsteinhängen, die aus der Ebene emporragen, versteckten Wasserlöchern und mit Lilien übersäten Wasserwegen, den vielen Vogelarten und altertümlicher Felsenkunst geht der Park jedem unter die Haut.

Es ist der größte Nationalpark Australiens mit 1,7 Millionen Hektar. In diesem riesigen Gebiet leben unzählige Tierarten, darunter Dingos, Wallabys und Salzwasserkrokodile. Hier gibt es Pflanzen und Tiere, die man so nirgends sonst auf der Welt findet, darunter einige bedrohte Arten.

Nehmen Sie an einer Bootsfahrt auf einem der vielen Flüsse im Park teil. Eine Fahrt auf dem Alligator River bringt Ihnen einige einzigartige Vogelarten näher und lässt Sie Krokodile aus sicherer und nächster Nähe entdecken. Als Ausgangspunkt für Bootsfahrten zum Sonnenaufgang eignet sich Yello Water bei Cooina. Die frühen Morgenstunden eignen sich meist am besten zum Entdecken wilder Tiere.

Mehr erfahren
Charles Darwin National Park

Charles Darwin Nationalpark

4 Touren und Aktivitäten

Der Charles Darwin Nationalpark schützt einige der kulturell und historisch wichtigsten Sümpfe Darwins und beherbergt Mangroven und wilde Tiere, die man auf Spaziergängen, Radtouren oder an einem der vielen Aussichtspunkte beobachten kann. Ein komplexes System aus Buchten, Wasserwegen und kleinen Inseln bietet eine ideale Heimat für 31 der ca. 50 Mangrovenarten im Northern Territory. Das Volk der Larrakia war hier einst zuhause und Spuren deuten darauf hin, dass Aborigines hier schon seit tausenden von Jahren gelebt haben. Heute kann man einen tollen Blick auf Darwin, die Bucht und die umliegende Landschaft genießen.

Im Park findet man außerdem einige Betonbunker und Schutzstätten aus dem 2. Weltkrieg, die für Besucher geöffnet sind und die Geschichte der australischen Soldaten erzählen. Einst wurde hier Munition gelagert und militärische Tests durchgeführt und einige Orte erinnern noch immer daran. Sowohl Spaziergänge als auch Radtouren sind im Park zu empfehlen.

Mehr erfahren
Finke Gorge National Park

Finke Gorge Nationalpark

3 Touren und Aktivitäten

Der Finke Gorge Nationalpark erstreckt sich auf knapp 460 km2 Fläche und wartet mit einer überraschenden Sammlung an Palmen sowie einzigartigen und seltenen Pflanzen auf, die man nicht verpassen sollte. Der Park ist bekannt als heilige Kulturstätte der Aborigines sowie für die uralten Palmen, die in der beeindruckenden Wüstenoase namens Palm Valley wachsen. Das Palm Valley ist außerdem der einzige Ort, an dem die Palmettopalme von Zentralaustralien wild wächst. Die Gegend erinnert an vorzeitliche Regenwälder, die einst ganz Australien bedeckten.

Sehenswert sind außerdem die beeindruckend bizarren Sandsteinformationen im Park, die in dem natürlich geschaffenen Amphitheater entstanden sind. Verschiedene Wanderwege führen durch die Gegend, darunter ein einfacher, 45-minütiger Rundweg zum Kalaranga Aussichtspunkt sowie die beiden etwas längeren Wanderrouten Mpaara bzw. Mpulungkinya, die jeweils ca. fünf Kilometer lang sind und in etwa zwei Stunden in Anspruch nehmen.

Mehr erfahren

icon_solid_phone
Buchen Sie online oder telefonisch.
0800 184 4973
0800 184 4973