Letzte Suchanfragen
Löschen
Aktivitäten in Osaka

Aktivitäten in  Osaka

Willkommen in Osaka

Japans zweite Stadt ist ein Handelszentrum mit Straßenverkaufsständen, Bars mit Neonfront und modernen Entwicklungen. Die Straßen werden nach Einbruch der Dunkelheit zum Leben erweckt. Auf beiden Seiten des Yodo-Flusses zeugen alte Tempel, Museen und die Burg von Osaka - eine der meistbesuchten Attraktionen Japans - von der alten japanischen Tradition, während im Stadtzentrum die Viertel America Mura und Dotombori von moderner Lebendigkeit erfüllt sind. Eine kulinarische Tour ist ein Muss in Osaka und die Nähe der Stadt zu Nara, Kyoto und Kobe macht sie zu einem bequemen Ausgangspunkt, um die verschiedenen Schätze Japans zu entdecken.

Top 15 Sehenswürdigkeiten in Osaka

Universal Studios Japan

star-3.54
Die Universal Studios Japan - Asiens erster Themenpark in den Universal Studios - sind nach dem Tokyo Disney Resort der zweitbesuchte Vergnügungspark Japans. Geliebte Charaktere wie Shrek, Hello Kitty und Spiderman sind anwesend, und eine spektakuläre Auswahl an Fahrgeschäften, Filmsimulatoren und Paraden hält alle Altersgruppen unterhalten.Mehr

Schloss Osaka (Osaka-jo)

star-5410
Die Burg von Osaka (Osaka-jo), eine der berühmtesten Burgen Japans, stammt aus dem 16. Jahrhundert, als sie eine wichtige Rolle bei der Vereinigung der Nation spielte. Heute beherbergt das rekonstruierte Schloss ein Museum mit Artefakten aus der Geschichte Japans und des Schöpfers des Schlosses, Toyotomi Hideyoshi. Der Hauptturm bietet einen schönen Blick über das städtische Osaka.Mehr

Dotonbori

star-5732
Dotonbori (auch Dotombori genannt) ist ein lebhaftes Ausgehviertel in Osakas Minami-Gebiet. Es erstreckt sich entlang des Flusses Dtomborigawa mit einer Vielzahl kleiner Restaurants, Bars und Neonlichter, die nach Einbruch der Dunkelheit lebendig werden. Dotonbori ist ein Unterhaltungsviertel und bekannt für seine abwechslungsreiche Küche und die riesigen animierten Schilder.Mehr

Nara Park (Nara Koen)

star-5674
Der Nara Park (Nara Koen) liegt im Herzen von Nara City und ist berühmt für die mehr als 1.000 halbwilden Sikahirsche, die auf dem Gelände herumlaufen. Der malerische öffentliche Park erstreckt sich über 660 Hektar und beherbergt auch mehrere beliebte Sehenswürdigkeiten, darunter den Todai-ji-Tempel, den Isuien-Garten und das Nara-Nationalmuseum.Mehr

Shitenno-ji-Tempel

star-5346
Shitenno-ji wurde im 6. Jahrhundert von Prinz Shotoku erbaut - einem Kulturhelden, der dazu beigetragen hat, den Buddhismus ins Land zu bringen - und ist einer der ältesten Tempel Japans. Der Komplex umfasst einen mehrstufigen Turm, eine Pagode, einen Hörsaal und ein Tor. Obwohl die meisten der heutigen Strukturen aus dem Umbau von 1963 stammen, spiegeln sie immer noch das Design des 6. Jahrhunderts wider.Mehr

Kuromon Ichiba Markt

star-5188
Der Kuromon Ichiba Markt ist ein großer überdachter Markt, auf dem frische und gekochte Lebensmittel verkauft werden. Er wird auch als „Osakas Küche“ bezeichnet, da viele Köche und Hausköche hierher kommen, um Nachschub zu holen. Es hat sich seitdem von reinen Meeresfrüchten entfernt und ist in der Regel voller Einheimischer und Besucher, die einen Einblick in die lokalen Zutaten und die Küche erhalten möchten.Mehr

Sumiyoshi-Taisha (Sumiyoshi Grand Shrine)

star-4.562
Der Sumiyoshi-Taisha (Sumiyoshi Grand Shrine) aus dem 3. Jahrhundert wurde zum Schutz von Fischern und Seeleuten erbaut und ist Osakas berühmtester Schrein. Der Schrein ist bekannt für seine klassische japanische Architektur und seine lebendige rot-weiße FarbeMehr

Momofuku Ando Instant Ramen Museum (Cupnoodles Museum)

star-52
"Frieden wird auf die Welt kommen, wenn die Menschen genug zu essen haben", sagte Momofuku Ando, der Schöpfer der Instant-Ramen.Der aus China stammende Ando kehrte nach dem Zweiten Weltkrieg, einer Zeit weit verbreiteter Hungersnot im Land, nach Japan zurück. Nachdem er die verheerenden Auswirkungen der Nahrungsmittelknappheit gesehen hatte, machte er sich daran, eine wirtschaftliche und einfach zuzubereitende Mahlzeit zu kreieren, die die Menge ernähren würde. Er entwickelte Instant-Ramen, eine abgepackte Nudel mit verschiedenen Geschmackspaketen, zu denen man zum Kochen nur kochendes Wasser hinzufügen muss. Heute ist Instant Ramen weltberühmt. Das Momofuku Ando Instant Ramen Museum in Osaka erzählt die Geschichte der Nudeln und ermöglicht es den Besuchern, ihre eigene Tasse Nudeln zuzubereiten.Das Museum befindet sich im Stadtteil Ikeda in Osaka. Das Museum besteht aus mehreren Bereichen. In der Ausstellungshalle erfahren die Besucher mehr über Andos Versuch und Irrtum bei der Herstellung der Nudeln und können sich Maschinen zur Herstellung von Ramen ansehen. Als nächstes zeigt der Instant Noodles Tunnel alle Sorten und Aromen von Instant Ramen in chronologischer Reihenfolge ihrer Entwicklung. Hier können Besucher computergesteuerte Quizspiele über Ramen spielen. Schließlich können Besucher in einer Werkstatt ihre eigenen Nudeln herstellen.Mehr

Himeji Schloss (Himeji-Jo)

star-4.59
Wenn Sie nur Zeit für einen Tagesausflug von Kyoto oder Osaka haben, machen Sie es zur Himeji-Burg (Himeji-Jo), die als Japans schönste historische Zitadelle bekannt ist. Das UNESCO-geschützte Hügelgebäude, das auch als White Heron Castle bekannt ist, wurde 1580 erbaut und verfügt über einen fünfstöckigen zentralen Turm mit umgebenden Wassergräben, Mauern und Pagoden.Mehr

Tsutenkaku-Turm

star-473
Vintage-Spaß kommt nach Osaka in Form des Tsutenkaku, Osakas Antwort auf den Eiffelturm. Tsutenkaku, übersetzt als "Turm erreicht den Himmel", erreicht eine Höhe von 103 Metern und ist damit eines der höchsten Gebäude in Asien, als es 1912 erbaut wurde.Der Turm ist wunderschön beleuchtet und bei Nacht in Neon umrandet. Er hat einen ausgesprochen kitschigen, aber niedlichen futuristischen Look der 1950er Jahre. Fahren Sie mit dem Aufzug zur Aussichtsplattform auf der fünften Ebene des Gipfels, um das beliebte Glückssymbol Billiken, den Gott des Glücks, zu besuchen. Billiken, eine beliebte amerikanische Puppe aus den frühen 1900er Jahren, wurde im nahe gelegenen Luna Park aufbewahrt, verschwand jedoch, als der Park 1923 geschlossen wurde. Um den Turm und den Park wiederzubeleben, wurde eine Nachbildung in den Turm eingebaut und gilt als Glückssymbol. Jedes Jahr legen Tausende von Besuchern eine Münze in seine Spendenbox und reiben sich die Fußsohlen, um ihre Wünsche zu erfüllen.Tsutenkaku bietet auch einige andere coole Funktionen. Die Neonlichter oben auf dem Turm sind ebenfalls eine Wetterfahne und werden die Vorhersage des nächsten Tages vorhersagen. Und die Uhr auf der Ostseite des Gebäudes ist riesig - mit einem Durchmesser von 5,5 Metern und einem Gewicht von 25 kg. Es gibt auch ein Theater und ein paar Spielzeugmuseen im Inneren!Mehr

Shinsaibashi

star-4.5445
Das Unterhaltungsviertel Shinsaibashi in Osaka ist seit mehr als 350 Jahren ein beliebtes Einkaufsziel. Wie viele Einkaufszentren können das sagen? Die 600 Meter lange Einkaufspassage ist ein Symbol für Osaka. Unzählige Boutiquen, Fachgeschäfte, Kaufhäuser, Cafés und Restaurants säumen beide Seiten des Streifens. Shinsaibashi ist ein großartiger Ort zum Einkaufen und Beobachten von Menschen, da die Dienstleistungen im Inneren von traditionellen Kimono-Schneidern bis zu Geschäften reichen, die die neuesten Modekleidung verkaufen.Shinsaibashi kann in mehrere separate Bereiche unterteilt werden, von denen jeder bei einer einzigartigen Menge beliebt ist. Ein Bereich an der Suomachi-Suji-Straße wurde wegen seiner Kopfsteinpflastersteige und Backsteingebäude als „Europäisches Dorf“ bezeichnet. Der westlichste Teil von Sensaibashi ist als „American Village“ bekannt und kann leicht an den künstlerischen Wandgemälden an den Wänden erkannt werden. Hier finden Sie eine Konzentration von angesagten Teenagern und Ausländern aus Osaka. Ein Spaziergang durch Sensaibashi kann einen ganzen Tag dauern.Mehr

Nationales Bunraku-Theater

star-520
Wenn Sie in Japan ein Bunraku-Puppenspiel sehen möchten, ist das National Bunraku Theatre in Osaka wohl der beste Ort dafür. Die Kunst des Bunraku-Puppenspiels reicht mehr als 300 Jahre zurück und erreichte in den 1740er Jahren in Osaka ihren Höhepunkt.Eine typische Aufführung in diesem Theater besteht aus einer Reihe von Puppen, für deren Bedienung jeweils drei Handler zusammenarbeiten müssen. Anders als bei anderen Formen des Puppenspiels treten die Bunraku-Puppenspieler offen auf der Bühne auf. Die Aufführungen dauern in der Regel den größten Teil eines Tages, wobei jede der beiden Hälften drei bis vier Stunden dauert. Es ist jedoch möglich, ein Ticket für nur einen Teil oder sogar nur für einen einzelnen Akt zu kaufen. Mit diesen Tickets können Besucher ein Gefühl für die Kunstform bekommen, ohne einen ganzen Tag damit zu verbringen, sie zu sehen.Während die Stücke (normalerweise traditionelle Samurai-Dramen) auf Japanisch sind, können englischsprachige Kopfhörerhandbücher gekauft werden, die erklären, was auf der Bühne passiert.Mehr

Abeno Harukas (Osaka Harukas)

star-589
Mit einer Höhe von 300 Metern erobert Abeno Harukas (Osaka Harukas) den begehrten Superlativ von Japans höchstem Wolkenkratzer und erhebt sich knapp über dem ehemaligen Titelverteidiger, dem Yokohama Landmark Tower. Es ist Teil des weitläufigen Abenobashi-Terminalgebäudes und befindet sich auf der Aintobashi-Station Kintetsu Osaka. Es beherbergt ein Kaufhaus, ein Kunstmuseum, ein Fünf-Sterne-Hotel und eine Aussichtsplattform.Mehr

Minami

star-5385
Minami ist ein bekanntes Einkaufs-, Speise- und Unterhaltungsviertel in Osaka. Mit dem Einzelhandel und dem Nachtleben von Semba bis zur Namba Station ist Minami bei Besuchern und Touristen gleichermaßen beliebt. Dotonbori wird von schillernden Leuchtreklamen beleuchtet, darunter das berühmte Kani Doraku-Krabbenschild. Es ist der lebhafteste und berühmteste Teil des Minami-Gebiets, besonders nachts. Es verläuft parallel zum Kanal und schließt nie wirklich. Einige Restaurants haben bis zum Morgen geöffnet. Für die Kulturbegeisterten gibt es eine Reihe von Museen, Theatern, Tempeln und Schreinen, die zwischen Neonlichtern und hoch aufragenden Einkaufszentren erkundet werden können.Nehmen Sie an einem Rundgang teil, der diesen Teil der Stadt abdeckt, oder machen Sie abends einen Spaziergang mit Essen und Trinken in Shinsaibashi und Namba, um das lokale Nachtleben zu genießen.Mehr

Hozenji Yokocho

star-5571
Wenn Sie nach Osaka reisen, haben Sie oft das Gefühl, die Zukunft mit all ihren bunten Neonlichtern und pulsierenden Geräuschen zu besuchen, aber wenn Sie den Hozenji Yokocho entlang spazieren - eine schmale Gasse südlich des geschäftigen Dotombori - fühlen Sie sich wie in die Vergangenheit. Ausgezeichnete Restaurants, Izakayas und Boutiquen säumen diese gepflasterte Straße, die nachts im sanften Schein von Papierlaternen beleuchtet wird.Die berühmteste Attraktion der Gasse ist ein kleiner Tempel, in dem Anhänger kommen, um Wasser über die moosbedeckte Buddha-Statue zu spritzen. Der Tempel wurde im 17. Jahrhundert zu Ehren von Fudo Myoo, einem der fünf Weisheits-Buddhas, erbaut.Mehr

Reiseideen

Veranstalter haben mehr an Viator gezahlt, damit ihre Erlebnisse hier präsentiert werden.

Alle Infos zum Reiseziel Osaka

When to visit

April and May are excellent months for visiting Osaka. Temperatures are warm, there’s little rainfall, and in early April you can see the cherry blossoms. Spring is, however, also Osaka’s busiest season, so be prepared for crowds. Summer is uncomfortably hot and humid, but it is also festival season. The dazzling Tenjin Matsuri—which starts in late July and is one of Japan’s most famous festivals—includes everything from floats and food to fireworks and bonfires on boats.

Getting around

Osaka has an excellent public transportation system. Trains and subways are typically more useful for visitors than buses; a prepaid IC card (a rechargeable card) such as Pasmo or Suica is the best way to pay your fare. If you’ll be traveling a lot on a given day, consider a 1-Day Pass that allows unlimited rides on subways and buses. You can also choose the Osaka Amazing Pass, which includes unlimited bus and train travel along with entry to more than 40 attractions.

Traveler tips

Osaka’s most famous local specialty is takoyaki (octopus in fried dough), and it’s available everywhere from street stalls to restaurants. Once you’ve tried takoyaki from a few different spots, head over to Takohachi, a restaurant in Tennoji, to try some akashiyaki. This specialty, which originated in Hyōgo Prefecture, is a lighter version of the Osaka favorite. It is made with an egg-rich batter and is dipped in a light dashi broth instead slathered in mayonnaise.

Der Osaka-Taschenführer der Einheimischen

Ichiro Ando

Ichi is an office worker-turned-tour guide in Osaka, his home city. Here, the locals have a reputation for being comedians (just joking) and the food is some of the best in Japan.

The first thing you should do in Osaka is...

go to Dotombori and eat takoyaki (fried balls stuffed with octopus) on the street.

A perfect Saturday in Osaka...

starts in Shinsekai with Smart Ball, a pinball-esque arcade game, and a okonomiyaki (savory pancake). Afterwards, visit the Imamiya Ebisu Shrine, and walk to the Namba neighborhood.

One touristy thing that lives up to the hype is...

the Osaka Castle. The tower, moat, stone walls, and park that surrounds the castle are beautiful.

To discover the "real" Osaka...

go to Karahori Shopping Street, which still has a traditional vibe. Visit salted kelp and green tea shops; browse at local supermarkets; and eat at affordable noodle restaurants alongside Osakans.

For the best view of the city...

go to the observation deck of the Umeda Sky building that was ranked as one of the most beautiful buildings in the world.

One thing people get wrong...

is thinking Osakans are all both stingy and funny. We’re frugal, sure, but we won’t all make you laugh. And Osaka Castle wasn’t rebuilt by Samurai!

Das möchten Reisende auch wissen

What is Osaka best known for?

Osaka is known for its friendly, down-to-earth residents, lively nightlife, and outstanding street food. The takoyaki (balls of octopus in fried dough) and okonomiyaki (savory pancakes) served by Osaka’s street vendors are some of the best in Japan. The Dotonbori canal and Osaka Castle are two of Osaka’s best-known attractions.

...Mehr
What is there to do in Osaka?

Eat your way around Osaka’s street food stalls, make new friends at the neon-fronted bars around glittering Dotonbori, go shopping in the retro-futuristic America Mura, explore ancient temples and the 16th-century Osaka Castle, and get sweeping views of the city from the towering Umeda Sky Building.

...Mehr
How many days should you spend in Osaka?

While you could easily spend a week or two in Oska without getting bored, three days should be enough time to see all of the main attractions, get a feel for the city, enjoy the restaurant scene and nightlife, and even take a day trip to Nara or Himeji Castle.

...Mehr
What is cool about Osaka?

Osaka’s greatest asset is its people. Osakans are typically more casual and blunt than people elsewhere in Japan. They also are known for their sense of humor and distinctive accent (Osaka-ben). So take a seat at a bar and get chatting with some locals: it may be the highlight of your trip.

...Mehr
What do locals do for fun in Osaka?

Osakans are famous for their sense of humor, so it’s no wonder that the city is home to a number of comedy clubs. Japanese-speakers can enjoy traditional rakugo (one-man storytelling) at the Rakugo Theater Tenma Tenjin Hanjo Tei, while English-speakers can head for the exclusively English ROR Comedy Club.

...Mehr
Is Osaka dangerous?

No. While Osaka does have a higher crime rate than most Japanese cities, it is a very safe destination to visit compared to American or European cities of its size. However, visitors should keep their wits about them in and around Tobita Shinchi (the red light district), and preferably not drink alone in the area’s bars.

...Mehr

Informationen zu Osaka

Anzahl der Sehenswürdigkeiten

38

Anzahl der Touren

239

Anzahl der Bewertungen

3 029

Währung

USD