Letzte Suchanfragen
Löschen

Sehenswürdigkeiten sind unter Umständen ganz oder teilweise geschlossen, um die Verbreitung des Coronavirus einzudämmen. Bitte informieren Sie sich vor der Buchung über Reisehinweise Ihrer Behörden. Die Weltgesundheitsorganisation überwacht die Entwicklung der Situation. Weitere Informationen finden Sie hier.

Queensland Sehenswürdigkeiten

Kategorie

Kuranda Scenic Railway
star-4.5
186
17 Touren und Aktivitäten

Die Panoramabahn von Kuranda wurde 1891 eröffnet und liegt etwa 34 Kilometer von Cairns entfernt in einer pittoresken Landschaft. Die beliebte Attraktion führt an den atemberaubenden Barron Falls und den ebenso beeindruckenden Stoney Creek Falls vorbei. Manche Reisende stören sich zwar an den dunklen Tunneln und felsigen Strecken, doch die meisten sind sich darüber einig, dass die wunderbaren Schluchten, der grüne Wald und die donnernden Wasserfälle diese Fahrt zu einer ganz besonderen machen.

Das freundliche Personal und professionelle Reiseführer sorgen dafür, dass das Erlebnis noch schöner wird, indem sie Gruppenbilder schießen und Hintergrundinformationen über die Geschichte und den Bau der Bahn liefern. Ihre Aufmerksamkeit und Gastfreundschaft sorgen dafür, dass man beinahe vergisst, dass es keine Klimaanlage an Bord gibt, was natürlich besonders an heißen Tagen zu merken ist.

Mehr lesen
Green Island
star-4
127
21 Touren und Aktivitäten
Green Island ist ein geschützter Meeresnationalpark ungefähr 26 km vor der Küste von Cairns. Green Island ist von wunderschönen Korallenriffen umschlossen, von einem tropischen Regenwald bewachsen und von weißen Sandstränden umgeben. Die Insel ist ideal zum Tauchen und Schnorcheln und das Meeresleben bietet eine Vielfalt an farbenfrohen Fischen, Schildkröten, Riesenmuscheln, Muscheln, Seesternen und Seeanemonen.
Mehr lesen
Lake McKenzie
star-4.5
9
11 Touren und Aktivitäten

Der traumhafte Lake McKenzie ist möglicherweise einer der schönsten Seen auf der Welt. Es ist auch eines der am wenigsten verschmutzten Gewässer der Erde und so ist ein Bad in dem kristallklaren Süßwasser erfrischend und belebend.

Es handelt sich hierbei um einen gesetzten See, was bedeutet, dass er auf einer Sanddüne liegt und sich Sand und Erdboden unter ihm zu einer betonähnlichen Masse vermengt haben. Der See ist mit keinem Fluss oder Ozean verbunden, so dass er komplett aus Regenwasser besteht. Der Sand dient auch als Filter, um das Wasser sauber zu halten, und sorgt für ein einzigartiges Gefühl, wenn man im See schwimmt.

Fraser Island beherbergt insgesamt vierzig der achtzig gesetzten Seen auf der Welt und so wie viele andere Süßwasserseen auf der Insel wird auch Lake McKenzie allein durch Regenwasser aufgefüllt.

Mehr lesen
Eli Creek
star-5
92
9 Touren und Aktivitäten

Eli Creek ist eine beliebte Touristenattraktion und bekannt für kristallklares Wasser und weißen Sand. Mehr als vier Millionen Liter Wasser strömen jede Stunde durch einen der größten Süßwasserströme von Fraser Island. Neben der wunderschönen Lage am Strand wird Eli Creek vor allem für gemütliche Bäder im klaren Wasser genutzt. Durch die sanfte Strömung ist dies sowohl für Erwachsene als auch für Kinder sicher. Wer nicht nass werden möchte, kann die Bucht auf einem Plankenweg erkunden.

Da Eli Creek am Seventy-Five Mile Beach liegt, kommen Besucher in den Genuss, auch andere Attraktionen hier zu bestaunen. Fahrten mit dem Geländewagen, Angeln und Sonnenbaden sind ebenso gefragt wie ein Besuch am Wrack der Maheno, die einst eines der schnellsten Schiffe der Welt war und von der australischen Luftwaffe für Übungen im 2. Weltkrieg genutzt wurde. In den Champagne Pools kann man sicher innerhalb eines natürlichen Felsenpools baden.

Mehr lesen
Central Station Rainforest
8 Touren und Aktivitäten

Der Central Station Regenwald, einst der zentrale Punkt der Forstverwaltung von Fraser Island, ist heute ein eindrucksvoller und grüner Wald bei Wanggoolba Creek auf Fraser Island, eine der schönsten Gegenden der Insel!

Seit die Holzfällerbranche Ende der 50er Jahre verschwand, ist Central Station zu einem beliebten Picknick- und Campingort für Touristen geworden, inklusive Informationszentrum, das mehr über die Geschichte der Insel verrät und Tipps über die Flora und Fauna der Region gibt.

Der Regenwald von Central Station ist Heimat einiger Pflanzen, darunter der riesige Angiopteris Farn mit den größten Farnwedeln der Welt. Gigantische Satinay und Kauri Bäume wachsen hier ebenfalls.

Die massiven Kauris besitzen einen himmelhohen Stamm und die Zweige wachsen erst an seiner Spitze. Solche Bäume wurden früher für den Bau von Schiffmasten genutzt. Satinay Bäume hingegen gelten als biologische Wunder, da der Sand, in dem sie wachsen, kaum Nährstoffe enthält.

Mehr lesen
75 Mile Beach
star-5
89
8 Touren und Aktivitäten

Dieser weiche, weiße Sandstreifen, der passenderweise Seventy-Five Mile Beach genannt wird, ist tatsächlich genau 75 Meilen, also 121 Kilometer, lang. Er verläuft über den größten Teil der Ostküste von Fraser Island und bietet verschiedene Aktivitäten, wobei es allerdings nicht empfehlenswert ist, hier schwimmen zu gehen, denn es kommt immer mal zu Angriffen durch Tigerhaie. Aber Geländefahrten und Angeln sind beliebte Freizeitbeschäftigungen am Strand, ebenso wie seine vielen Attraktionen. Wer sicher schwimmen möchte, kann die Champagne Pools besuchen, natürliche Felsbecken, in denen das Wasser ähnlich wie Champagner blubbert, wenn die Wellen über die Felsen brechen.

Auch Indian Head ist ein beliebtes Ausflugsziel, eine Landzunge, von wo aus man Stachelrochen, Fische, Schildkröten, Delfine und Haie im Meer beobachten kann. Ein Besuch am Maheno Wrack lohnt sich ebenfalls, einst eines der schnellsten Schiffe der Welt und Schießübungsziel der australischen Luftwaffe.

Mehr lesen
The Pinnacles
star-5
60
1 Tour und Aktivität

Die Regenbogenschichten aus Sand, aus denen The Pinnacles bestehen, sind eine spektakuläre Sehenswürdigkeit an der Ostküste von Fraser Island. Sie sind einer der Gründe dafür, warum die Insel zum UNESCO Welterbe gehört.

Im Verlauf der letzten 2 Millionen Jahre wurde Sand auf die Insel geweht und hat dabei faszinierende geologische Formen wie die „gesetzten“ Seen, die beeindruckenden Sanddünen und diese bunten Klippen geformt. Die Klippen wechseln über den Tag ihre Farbe und sind besonders am frühen Morgen und zum Sonnenuntergang schön anzusehen, wenn die Farben immer lebhafter werden. The Pinnacles bekommen ihre Farbe von dem Eisengehalt der Kieselerde im Sand, der über die Insel geblasen wird.

Die Ureinwohner des Landes erzählen die Geschichte einer Frau, die mit dem Regenbogenmann davonlief, und ihres Ehemannes, einem Jäger, der sie mit einem Bumerang tötete.

Mehr lesen
Wildlife Habitat Port Douglas
star-4.5
48
7 Touren und Aktivitäten

Das Wildlife Habitat Sanctuary, ein Schutzzentrum für wilde Tiere, gibt einem die Chance, die Tiere Australiens von Nahem in ihrem natürlichen Lebensraum zu sehen. Arterhaltung, Nachhaltigkeit und Bildung sind die Prioritäten dieses besonderen Projekts.

Touren durch den Regenwald, Sumpfgebiete, Grasland und spezielle Nachtexkursionen ermöglichen einzigartige Tierbegegnungen, doch am beliebtesten sind die Gelegenheiten, mit den Vögeln zu frühstücken oder mit den Loris Mittag zu essen.

Der Koala Lebensraum ist einer der populärsten Bereiche. Von hier aus hat man einen tollen Blick auf die schlafenden Beuteltiere und die Möglichkeit, in das Gehege zu steigen und die Koalas zu streicheln und zu füttern.

Nehmen Sie an einer Tour hinter die Kulissen teil und erfahren Sie mehr über die Zuchtprogramme, die Rettungsstation und die aufgepäppelten Tiere des Schutzzentrums.

Mehr lesen
Brisbane River
star-4.5
12
26 Touren und Aktivitäten

Brisbane ist eine Stadt, die durch ihren Fluss definiert ist. Man macht hier lange Spaziergänge in der Sommerdämmerung und an den Wochenenden Picknicks am Fluss. Als Verbindungspunkt von Natur und Stadtleben ist der Brisbane River der Standort vieler der beliebtesten Attraktionen und Veranstaltungen der Stadt.

Neben nächtlichen Kajakfahrten, Flusserkundungen mit einer CityCat oder einem Abendessen auf einem der Flussfahrtschiffe, ist es hier auch beliebt, mit der Fähre den Fluss zu überqueren. Abends werden gerne die Kangaroo Point Cliffs am Ufer des Flusses bestiegen. Touristen und Einheimische begeben sich auch gerne an die Spitze der Story Bridge, essen auf der South Bank zu Abend oder entspannen bei einem Getränk am Eagle Street Pier.

Man kann auch durch die City Botanical Gardens am nördlichen Flussufer spazieren, eine Vorstellung auf der berühmten Riverstage sehen, die Events der Gallery of Modern Art genießen oder ganz einfach in Flussnähe lesen.

Mehr lesen
Lone Pine Koala Sanctuary
star-4.5
125
5 Touren und Aktivitäten

Für das typische Aussie Foto, auf dem man weiche Koalas knuddelt, muss man ins Lone Pine Koala Schutzgebiet fahren.

Hunderte Koalas leben in Lone Pine zusammen mit Wombats, Emus, Kängurus und anderen eigenartigen und wunderbaren australischen Tieren. Ein weiteres Highlight ist der Lebensraum der Schnabeltiere, ebenso wie die Fütterungen der Wallabys und Loris.

Mehr lesen

Weitere Unternehmungen in Queensland

Kangaroo Point Cliffs Park

Kangaroo Point Cliffs Park

21 Touren und Aktivitäten

Auf der anderen Flussseite des CBD von Brisbane liegt der beliebte Kangaroo Point Cliffs Park, wo man einen perfekten Blick auf die Skyline der Stadt genießen kann. Die Klippen wurden Mitte des 19. Jahrhunderts durch den Bergbau geformt und sind heute ein beliebter Ort zum Klettern und Abseilen. Da der Park gleich am Fluss liegt, sind auch Kajaktouren bei Besuchern und Einheimischen sehr beliebt. Grillstellen und Wanderwege machen ihn außerdem zu einem idealen Ort für einen Familienausflug. Probieren Sie sich doch an den Klippen. Mehrere Kletter- und Abseilanbieter geben an den Felsen Unterricht. Der Park ist auch ein angesagter Platz für Zwischenstopps auf einer Stadttour. Es dauert nicht lange, das gepflegte Gelände des Parks zu durchstreifen, ein friedlicher, spaßiger und gesunder Rückzugsort mitten in Brisbane.

Mehr erfahren
Story Bridge

Story Bridge

star-4.5
11
20 Touren und Aktivitäten

Die Story Bridge ist Brisbanes Antwort auf die Harbour Bridge in Sydney. Diese denkmalgeschützte Stahlauslegerbrücke ist selbst längst eine Ikone und verbindet die nördlichen mit den südlichen Vororten Brisbanes.

Die Story Bridge wurde zwischen 1935 und 1939 erbaut und war bis Mitte der 1940er als Jubilee Bridge bekannt. So schön die Brücke aus der Ferne auch anzusehen ist, sind die „Bridge Climbs“ (seit 2005) heute das Highlight der Brücke. Ein Führer geleitet die Besucher beim Aufstieg an die Spitze der Brücke, von wo aus man eine fantastische Aussicht über die Stadt, die Moreton Bay und den im Westen gelegenen Scenic Rim hat, der sich 80 Meter aus dem Wasser erhebt. Man kann sich auch von einem der Masten der Brücke in den Captain Burke Park abseilen.

Mehr erfahren
City Botanic Gardens

City Botanic Gardens

6 Touren und Aktivitäten

In den 1840ern eröffnet und sich vom Gardens Point am Brisbane River bis zu den Parliament Houses erstreckend, sind die City Botanic Gardens von Brisbane die älteste Grünfläche der Stadt. Die Parkanlage wurde ursprünglich 1825 von Sträflingen gepflanzt, die Nahrung für die Strafkolonie beschaffen mussten. Drei Jahre später entschied jedoch der Kolonialbotaniker Charles Fraser, dass dies der perfekte Ort für Pflanzenexperimente sei, um herauszufinden, was anzubauen sich in Australien lohnen würde. Mangos, Ingwer, Tamarinde und Mahagonibäume wurden gepflanzt – sogar Zucker stellte man hier her.

Ehemals als Brisbane Botanic Gardens bekannt, liegen die City Botanic Gardens an der Alice bzw. der George Street. Voller seltener und ungewöhnlicher Blumen und Pflanzen (Palmfarne, Palmen, Feigenbäumen und Bambus), erstreckt sich die Anlage über fast 9 Hektar und ist für ihre gemütlichen Wiesen sowie die schmucken Teiche beliebt.

Mehr erfahren
Tamborine National Park

Tamborine-Nationalpark

star-5
1
13 Touren und Aktivitäten

Besuchen Sie auf dem Mount Tamborine im Hinterland der Gold Coast den ersten Nationalpark Queenslands und genießen Sie den Zauber der Natur in Eukalyptuswäldern, Palmenhainen, prähistorischen Vulkanfelsspalten oder an üppigen subtropischen Wasserfällen.

Der Nationalpark wurde mit dem Schutz der Witches Wasserfälle ausgewiesen und seither über das Tamborine-Plateau und die umliegenden Gebirgsausläufer erweitert. Zu den beliebten Aktivitäten im Park gehören Buschwanderungen auf den vielen ausgeschilderten Pfaden und das Beobachten von australischen Buschhühnern. Außerdem sollte jeder Besucher auf den Ruf des vom Aussterben bedrohten Graurücken-Leierschwanzes achten.

Nach der anstrengenden Erkundungstour in der Wildnis können Sie sich in der Gemeinde von Tamborine Mountain bei einem regional erzeugten Bier oder bei lokalem Wein erfrischen, bevor Sie die einmalige Handwerkskunst der Gegend kennenlernen, sich im Luxus des Ortes entspannen oder gar im Drachenfliegen üben.

Mehr erfahren
Mt. Coot-tha

Mount Coot-tha

star-4
8
12 Touren und Aktivitäten

Der im Westen über der Stadt thronende Mount Coot-tha ist nicht nur ein natürlicher Aussichtspunkt, sondern auch ein Zufluchtsort für jene, die der Stadt überdrüssig sind. Das Panorama ist legendär: neben Brisbane kann man von hier den Verlauf des Brisbane River sehen, und des Weiteren reicht die Aussicht bis nach Moreton Bay und zu den sich am Horizont abzeichnenden Glass House Mountains. Am Fuße des Bergs sorgen die üppigen Brisbane Botanic Gardens für kräftiges Grün.

Der Aussichtspunkt ist von wuchernden Büschen und Parklandschaften umgeben. Die Einheimischen veranstalten hier Familienpicknicks oder folgen den Wanderwegen zu den Wasserfällen und Aussichtspunkten. Durch antike Stätten zieht sich der Aboriginal Art Trail und am Wochenende wimmelt es vor Radfahrern, die die gewundenen Straßen für sich entdeckt haben.

Sehen Sie die Lichter der Stadt funkeln, genießen Sie in einem Café ein entspanntes Mittagessen oder dinieren Sie im Summit Restaurant.

Mehr erfahren
Atherton Tablelands

Atherton Tablelands

star-5
1
13 Touren und Aktivitäten

Die große Hitze im Norden Queensland steht in starkem Gegensatz zur üppigen, fruchtbaren Landschaft der Atherton Tablelands. Nur 1,5 Stunden von Cairns Richtung Inland entfernt liegen die Orte Mareeba und Atherton, die wesentlich ruhiger und kühler als die tropische Großstadt sind.

Die Atherton Tablelands erstrecken sich auf 32.000 km2 und liegen von 500 bis 1.280 Meter über dem Meeresspiegel. Das ausgeprägte Klima dort ist Ursache vielfältigster Naturphänomene, die fesselnde Motive für Fotografien darstellen. Im Nationalpark der Tablelands kommen mindestens 12 einzigartige Vogelarten vor, die in den Wäldern Lebensraum finden. Da in diesem Gebiet die jährlichen Niederschläge sehr hoch sind, gibt es viele, beeindruckende Wasserfälle zu erkunden. Zu den Attraktionen vor Ort gehören eine Schifffahrt oder ein Flug im Heißluftballon. Außerdem sollten Sie die australischen Schnabeltiere nicht verpassen und den zahlreichen Märkten und Weingütern der Region einen Besuch abstatten.

Mehr erfahren
Streets Beach

Streets Beach

12 Touren und Aktivitäten

Wasser, Sand und Sonne sind nahezu überall auf der Welt eine gute Kombination. Man nehme diese drei Faktoren, schaffe einen künstlichen Strand mitten in Brisbane – und schon hat man den vielbesuchten Streets Beach.

Hierbei handelt es sich um den einzigen künstlichen innerstädtischen Strand Australiens und er verfügt über eine gechlorte Lagune, die von Sandstränden und subtropischen Pflanzen umgeben ist. Ob Jung oder Alt – dieser Ort bietet jedem etwas. Als Bonus verfügt der Streets Beach obendrein über eine Aussicht über die Wolkenkratzer sowie den Brisbane River, die Gäste daran erinnert, dass sie sich in einer Stadt und nicht auf einer tropischen Insel befinden.

Mehr erfahren
Noosa National Park

Nationalpark Noosa

11 Touren und Aktivitäten
Mehr erfahren
Hamilton Island

Hamilton Island

8 Touren und Aktivitäten

Hamilton Island ist die zweitgrößte bewohnte Insel in den Whitsundays und eine der Top-Attraktionen der Gegend. Dies ist das größte Inselresort im Südpazifik mit zahlreichen aufregenden Dingen, die man sehen und unternehmen kann. Sieben Pools, Boutiquen, Galerien, Bars, eine Vielzahl an Restaurants und über 40 optionale Aktivitäten, Wanderwege und eine Koala und Wild-Galerie sind nur ein paar der Attraktionen.

Die weißen Strände der Whitsundays können dafür sorgen, dass man nicht mehr machen möchte, als ein Buch oder einen Cocktail zur Hand zu nehmen, doch wer es lieber aktiv mag, hat hier ebenfalls eine riesige Auswahl: Schnorcheln, Jetskifahren, Strandspiele, Segeltouren, Golfplätze, Seekajaks, Kartbahnen und sogar künstlerische Kurse.

Mehr erfahren
Agincourt Reefs

Agincourt Reef

star-5
13
7 Touren und Aktivitäten

Das Great Barrier Reef ist die weltgrößte Struktur, die komplett von lebenden Organismen errichtet wurde. Es verläuft über 1931 Kilometer von seiner südlichen bis zur nördlichen Spitze und ist mit seinen verschiedenen Riffen etwa so groß wie der US-Bundesstaat Montana. Eines der Riffe - das Agincourt Reef - ist ein abgelegener Teil am nördlichen Ende des Riffs mit einer beeindruckenden Biodiversität, die eines der abgelegensten Ökosysteme in der Nähe des Riffs bildet.

Das Agincourt Reef, das auch als Ribbon Reef bekannt ist, verläuft parallel zum Kontinentalsockel. Exotische Arten wie der Napoleon-Lippfisch gehören zu den Riffbewohnern und Haie, Rochen und sogar Wale kann man beim Tauchen am Riff sichten. Selbst wer nur zum Schnorcheln herkommt, wird fündig, denn es gibt Teile des Riffs, die dicht unterhalb der klaren und türkisblauen Wasseroberfläche liegen. Hier in den flachen Lagunen leben tausende Fische in einem Riff mit einer gewaltigen Leuchtkraft und unzähligen Farben.

Mehr erfahren
Lake Wabby

Lake Wabby

star-5
24
8 Touren und Aktivitäten

Lake Wabby ist der tiefste der Seen auf Fraser Island und dient als eine Art Barriere, die durch Sanddünen gebildet wurde und eine natürliche Quelle isoliert, die den See speist. Der kleine Süßwassersee wird von Wäldern umgeben und ist somit einer der schönsten Seen auf der Insel - mit grünfarbenem Wasser!

Lake Wabby unterscheidet sich insofern von anderen Seen auf Fraser Island, als dass er verschiedene Fischarten beherbergt, die hier leben, da sein Säuregehalt so niedrig ist. Manchmal erhascht man sogar einen Blick auf Schildkröten oder Seewölfe, die hier schwimmen.

Besuchen Sie den schönen Lake Wabby, solange es ihn noch gibt, denn in ungefähr einem Jahrhundert wird er komplett von den Sanddünen an seinem westlichen Ufer eingenommen sein.

Mehr erfahren
Glass House Mountains

Glass House Mountains

7 Touren und Aktivitäten
Mehr erfahren
Indian Head

Indian Head

star-4
1
7 Touren und Aktivitäten

Am östlichen Zipfel von Fraser Island liegt Indian Head am beliebten Seventy Five Mile Beach. Benannt wurde dieser Ort vom berühmten Kapitän Cook, als er 1770 hier an Land ging. Besucher lieben das populäre Wahrzeichen, da man von dort aus einen tollen 360 Grad Blick auf die Insel, den Ozean und die exotische Wildnis der Insel hat.

Indian Head ist eine von drei felsigen Landzungen auf der Insel. Camping ist zwar nicht erlaubt, doch die hohen Gipfel der Gegend ziehen trotzdem viele Reisende an. An Tagen mit guter Sicht kann man über etwa 120 Kilometer Strand blicken und sogar einen Blick auf Wale, Haie, Delfine und Schildkröten erhaschen.

Mehr erfahren
Roma Street Parkland

Roma Street Parkland

6 Touren und Aktivitäten

Auf einem Hügel mit Blick auf Brisbane liegt ein weitläufiger Garten, den man Roma Street Parkland nennt. Dieser subtropische Park ist von dicken Bambusbüschen, sonnigen Picknickplätzen, ruhigen Wasserstraßen und gewundenen Pfaden durch ein botanisches Paradies durchzogen.

Entstanden ist ein Rückzugsort mitten in der Stadt, der einen in eine andere Welt versetzt, dabei aber nur ein paar Minuten zu Fuß vom lebhaften Geschäftsviertel im Zentrum und dem Brisbane Transit Centre entfernt liegt.

Entworfen und realisiert wurde der Park 2001 von einem australischen Gartenpromi, dem bereits verstorbenen Colin Campbell von ABCs Gardening Australia. Er nutzte dafür einfach den ehemaligen Güterbahnhof in der Nachbarschaft. Seit seiner Eröffnung ist der Park zu einem beliebten Treffpunkt geworden, wo Veranstaltungen in einem natürlichen Amphitheater stattfinden, ebenso wie Festivals und andere Events.

Mehr erfahren

icon_solid_phone
Buchen Sie online oder telefonisch.
0800 184 4973
0800 184 4973