Erfahren Sie mehr über unsere Antwort auf Covid-19. .

Mehr lesen
Letzte Suchanfragen
Löschen

Südbrasilien Sehenswürdigkeiten

Kategorie

Iguaçu Falls (Cataratas do Iguaçu)
130 Touren und Aktivitäten

Die spektakuläre Landschaft donnernder Wasserfälle gehörte einst den Guarani, die sie Iguazú oder "Großes Wasser" nannten. Die Wasserfälle liegen auf der Grenze zwischen Argentinien und Brasilien und bilden ein unglaubliches Naturschauspiel aus 275 Wasserfällen. Dies ist eine UNESCO Welterbestätte und eines der sieben Weltwunder.

Puerto Iguazú ist das Eingangstor Argentiniens. Von hier aus kann man zur brasilianischen Seite fahren, beide Seiten besichtigen und andere Touren zu Attraktionen wie der San Ignacio Mission, dem Itaipu Damm oder der brasilianisch-paraguayanischen Grenze unternehmen.

Auf der argentinischen Seite (80% der Fälle) gibt es mehr Wege und Aktivitäten, aber auf der brasilianischen Seite hat man den besseren Ausblick. Auf Wegen gelangt man in den Regenbogennebel der Fiorano Fälle und kann die Rivadavia Fälle bestaunen, die in die Drei Musketiere übergehen. Garganta del Diablo (Teufelskehle) wird als spektakulärste Seite des Parks bezeichnet.

Mehr lesen
Conceicao Lagoon (Lagoa da Conceicao)
9 Touren und Aktivitäten

Vom Zentrum von Florianopolis aus liegt auf der anderen Seite der Hügel das Viertel Lagoa da Conceicao an einer Lagune mit demselben Namen. Dies ist die älteste Gegend von Florianopolis mit jahrhundertealter Kolonialarchitektur. Heute kennt man das Viertel als den entspannten und vielschichtigen Strandteil der Stadt, der für seine vielen Aktivitäten an frischer Luft, charmante Boutiquen, großartige Restaurants und sein Nachtleben bekannt ist. Die zentrale Lage von Lagoa da Conceica, die Strände und vielen interessanten Ecken machen es zu einem beliebten Ort bei Urlaubern und Einheimischen.

Hier treffen die Berge auf die Lagune, Sanddünen und Strände - und diese vielfältige Landschaft und natürliche Schönheit unterstützen den aktiven Lebensstil der Gegend. Besucher können dieses Paradies für Outdoor-Fans ganz wie die Einheimischen erleben und Kitesurfen gehen oder mit dem Paddelbord über die Lagune fahren, in den Dünen sandboarden, auf den legendären Wellen surfen, auf den Spazierwegen joggen oder an einer Partie Beach Volleyball teilnehmen.

Mehr lesen
Curitiba Botanical Garden (Jardim Botanico)
5 Touren und Aktivitäten

Der Botanische Garten von Curitiba ist einer der berühmtesten Orte der Stadt und vereint die idyllische Natur mit einer beeindruckenden Architektur. Die Gärten wurden im Stil der französischen Königsgärten angelegt, werden aber von der tropischen Flora und Fauna Brasiliens dominiert. Ihr Herzstück ist ein Jugendstilgewächshaus aus Metall und Glas mit drei Türmen, die über die Stadt blicken. Die Botanischen Gärten von Curitiba zählen zu den eindrucksvollsten in Lateinamerika. Hier leben seltene Pflanzen und Blumen, man sieht gepflegte Hecken, Statuen und Brunnen und Besucher finden eine Menge zu erkunden und zu bestaunen. Das idyllische Gelände ist für Einheimische und Besucher gleichermaßen ein beliebter Rückzugsort mitten in der geschäftigen Metropole Curitiba.

Hier befinden sich außerdem ein bekanntes Forschungszentrum und das Botanische Museum, die sich darum kümmern, Brasiliens einheimische Pflanzen zu kategorisieren und mit Naturwissenschaftlern aus aller Welt zu arbeiten.

Mehr lesen
Itaipu Dam (Barragem de Itaipu)
star-2
4
22 Touren und Aktivitäten

Die Iguacu Fälle sind nicht das einzige Naturwunder in dieser Gegend. Nur 10km von Foz do Iguacu war der gigantische Itaipu Damm einst das weltgrößte, von Menschenhand erschaffene Bauwerk (bis er vom Drei-Schluchten-Staudamm in China überholt wurde). Er zählt zu den produktivsten Wasserwerken der Welt.

Der Damm gehört zu den 7 Weltwundern der Neuzeit, ist 7,2km lang, 65 Stockwerke hoch und verfügt an guten Tagen über einen 40 Mal so hohen Durchfluss wie die Iguacu Fälle.

Tatsächlich markiert Itaipu den Punkt, an dem einst ein ähnlich epischer Fall als Zentrum des Guaira Nationalparks zu finden war. Die "Sieben Fälle von Guaira" fielen 1982 dem Bau des Staudamms zum Opfer.

Der Nationalpark wurde aufgelöst, die Klippen unter Wasser gesprengt, so dass eine sicherere Navigation auf dem neuen Reservoir möglich wurde und so dafür gesorgt, dass Itaipu heute mehr als 20% der Elektrizität von Brasilien produziert.

Mehr lesen
Morretes
star-5
1
2 Touren und Aktivitäten

In dieser historischen Stadt an der Küste des brasilianischen Bundesstaats Parana leben weniger als 20.000 Menschen, dennoch sorgen ihre charmanten „alte Welt“ Straßen, der Ausblick von den Hügeln und die traditionellen Restaurants dafür, dass Reisende auf der Suche nach dem wahren Brasilien hier fündig werden.

Unerschrockene Urlauber sollten sich an den Aufstieg zum Marumbi Gipfel machen und den Ausblick auf die pittoreske Landschaft soweit das Auge reicht genießen. Historische Monumente wie die Matriz de Nossa Senhora do Porto Kirche, Casa Rocha Pombo und die Estrada do Central ermöglichen Besuchern einen Einblick in die Vergangenheit. Nach einer Stadttour sollte man einen traditionellen Teller Barreado probieren - ein lange gegarter Fleischeintopf und typisches Gericht der Stadt.

Mehr lesen
Three Borders Landmark (Marco das Tres Fronteiras)
star-1.5
2
13 Touren und Aktivitäten

Die Iguazu Wasserfälle werden bekanntermaßen zwischen drei Nationen aufgeteilt: Brasilien, Argentinien und dem winzigen Paraguay (das keinen Anspruch auf die eigentlichen Fälle hat, dafür aber auf die Flüsse). Die eigentliche Tripitarte, die dreifache Grenze, liegt zwar unbeachtet am tiefsten Punkt des Zusammenflusses von Iguazu und Parana, doch alle drei Länder haben Monumente aufstellen lassen, die rund um Obelisken angerichtet sind, die patriotisch mit den Farben der jeweiligen Landesflaggen angestrichen sind und den Ort überblicken.

Die Wahrzeichen wurden ursprünglich 1903 errichtet und versammeln sich rund um drei einfache Zementobelisken mit den Farben der drei Landesflaggen. Der Ausblick ist sehr schön und die drei Monumente sind von Verkäufern umgeben, die Snacks und Souvenirs anbieten. Das argentinische Wahrzeichen ist am zugänglichsten und liegt nur einen kurzen Weg vom Stadtzentrum am Fluss entlang entfernt.

Mehr lesen
Ilha do Mel (Honey Island)

Auf dieser idyllischen Insel vor der Küste von Parana findet man einige der abgelegensten Sandstrände Brasiliens. Rustikale Wege und absolut keine Straßen sorgen dafür, dass diese sanduhrförmige Inseln wahrlich einsam anmutet. Sonnenanbeter können unzählige Strände zum Entspannen ausprobieren, doch auf der Ilha do Mel kann man noch mehr erleben, als nur Spaß in der Sonne zu haben.

Im Norden haben Besucher die Gelegenheit, ein Naturschutzgebiet mit verschiedenen Pflanzen und Wildtieren zu erkunden und im Süden trifft man auf Wege durch die Berge, kleine Dörfer und unzählige Naturwunder. Wer das Wasser dem Land vorzieht, muss auf dieser idyllischen Insel nicht auf die zahllosen Möglichkeiten zum Surfen und Schnorcheln verzichten und erlebt gleichzeitig eine schöne Abwechslung zum Trubel von Rio.

Mehr lesen
Pope's Woods and Polish Immigration Memorial (Bosque Joao Paulo II)

Der umfangreiche, 48.000 Quadratmeter große Papstwald mit seinen einheimischen Pflanzen wurde 1980 eingeweiht, kurz nachdem Papst Johannes Paul II Curitiba besucht hatte. Hier stehen auch das Denkmal der polnischen Einwanderer, eine Statue des Papstes und eine Gedenkstätte, die den berühmten, polnischen Mathematiker und Astronomen Nikolaus Kopernikus ehren soll.

In der Nähe des Denkmals befinden sich sieben polnische Häuser, die um 1878 zu Beginn der polnischen Kolonisation der Gegend erbaut und später im Papstwald wieder errichtet wurden. Besucher können die meisterhaften Gebäude bestaunen, die aufwändig aus Pinienstämmen erbaut wurden, um perfekt zusammenzupassen. Das auffälligste Haus wurde in eine Kapelle zu Ehren der Schwarzen Madonna von Czecstochowa, Schutzheilige von Polen, umgewandelt. In den anderen Häusern sieht man Möbel und Utensilien aus der Zeit der ersten Immigrantenwelle aus Polen in den späten 70er Jahren des 19. Jahrhunderts.

Mehr lesen
Curitiba Garibaldi Square (Praça Garibaldi)

Mitten im historischen Viertel von Curitiba liegt der Garibaldi Platz, ein Muss für Reisende. Neben dem prächtigen Garibaldi Palast (Palacio Garibaldi) stehen hier drei Kirchen, ein Brunnen und eine Blumenuhr und in den Straßen rund um den Platz findet man Kunstgalerien, Antiquitätengeschäfte und lebhafte Bars.

Das wohl imposanteste Gebäude am Platz ist der Garibaldi Palast, dessen Bau 1887 begann und erst nach 17 Jahren fertiggestellt wurde. Einst sollte er als Treffpunkt für italienische Einwanderer in Curitiba dienen, doch heute fungiert das Hauptquartier der Garibaldi Gesellschaft vor allem als Austragungsort für Hochzeiten und andere Veranstaltungen. Auf dem Platz befindet sich eine der wenigen Blumenuhren der Welt, die nach Angaben der Offiziellen immer die richtige Zeit anzeigt. Die Uhr, ein Geschenk der Schmuckhersteller der Stadt, ist acht Meter lang mit Stunden- und Minutenzeigern aus Glasfasern und wird stets bewundert. Sie läuft durch batteriebetriebenes Quarz und geht höchstens um 30 Sekunden jedes Jahr falsch.

Mehr lesen
Federal University of Paraná (UFPR)

Die Universidade Federal do Paraná (UFPR) ist die älteste Hochschule Brasiliens und geht auf das Jahr 1912 zurück. Die Schule besteht hauptsächlich aus einem einzelnen, 17.000 Quadratmeter großen, neoklassizistischen Gebäude, das sich über einen gesamten Häuserblock im Stadtzentrum von Curitiba an einem Ende der Praça Santos Andrade erstreckt. Was zu Beginn des 20. Jahrhunderts als privates Institut begann, wurde 1950 zu einer staatlichen, gebührenfreien Universität. Inzwischen gehören zahlreiche Gebäude in ganz Curitiba mit zur Universidade, um Studenten unterzubringen und Kurse zu veranstalten. Hinzu kommen Zweigstellen in den Städten Palotina und Matinhos. Die Universität ist eines der meistfotografierten Gebäude in Curitiba und wird abends von Lichtern angestrahlt, was aus ihr eine noch eindrucksvollere Erscheinung macht. Besucher sollten aber gewarnt sein, denn der Santos Andrade Platz ist abends nicht der sicherste Ort, wenn man alleine zu Fuß unterwegs ist.

Mehr lesen

Weitere Unternehmungen in Südbrasilien

Carambei Historical Park (Parque Historico de Carambei)

Historischer Park von Carambei (Parque Historico de Carambei)

Der Historische Park von Carambei (Parque Historico de Carambei), eine faszinierende Erinnerung an die niederländischen Pioniere Brasiliens, ist ein riesiges Freilichtmuseum, in dem Besuchern das Leben des 20. Jahrhunderts nähergebracht wird und sie mehr über die niederländische Vergangenheit der Gegend erfahren können. Der Park erstreckt sich über mehr als hunderttausend Quadratmeter und sein Herzstück ist der Nachbau der ersten niederländischen Siedlung von Carambei. Hier können Besucher die nachgestellten Häuser, Schulen und Kirchen besichtigen, mehr über landwirtschaftliche Praktiken im Traktormuseum erfahren und das nachhaltige Wasserwerk erkunden. Interessant sind auch das Erinnerungsmuseum mit vielen Einblicken in die niederländische Kultur, der Ausstellungspark mit Jahrmärkten und Veranstaltungen sowie das „Kaffiehuis“ Café, wo man traditionelles niederländisches Gebäck probieren kann.

Mehr erfahren

icon_solid_phone
Buchen Sie online oder telefonisch.
0800 184 4973
0800 184 4973