Letzte Suchanfragen
Löschen

Die Welt beginnt sich zu öffnen, und wir möchten Ihnen helfen sich sicher zu fühlen wenn Sie sich nach draußen begeben um die Welt zu entdecken. Erfahren Sie welche Schritte Tourveranstalter unternehmen um Sie zu schützen, und suchen Sie nach Aktivitäten mit erhöhten Gesundheits- und Sicherheitsmaßnahmen. Bevor Sie sich jedoch auf Ihre Reise begeben, ist es immer am Besten die aktuellsten Bestimmungen in Ihrer Destination zu überprüfen.

Mehr lesen

Venedig Sehenswürdigkeiten

Kategorie

St. Mark's Square (Piazza San Marco)
star-4
195
346 Touren und Aktivitäten

Auf dem Markusplatz (Piazza San Marco) treffen Jahrhunderte der Geschichte aufeinander und machen ihn zum symbolischen Herzen von Venedig. Er wird sogar als Wohnzimmer Europas bezeichnet. Mit der großen Markuskirche an einer Seite, dem Campanile Glockenturm in der Mitte und den eleganten Säulengängen mit berühmten Cafés an drei Seiten ist dies einfach ein toller Ort. Der Meinung sind auch hunderte von Tauben.

Setzen Sie sich und trinken Sie einen Kaffee (mehr als einen kann man sich hier kaum leisten). Dabei lässt sich wunderbar das Treiben auf dem Platz beobachten, während nebenan eine Smoking-tragende Band spielt. Richtung Norden führen zahlreiche enge Gassen voller Geschäfte zur Rialto Brücke. Richtung Westen geht es zu den teureren Designerboutiquen. Nach dem Besuch in diesen sollte man sich einen extrem teuren Bellini in Harrys Bar gönnen, wo der Pfirsich-Champagner Drink erfunden wurde. Richtung Osten kann man auf der Riva am Wasser entlangspazieren.

Mehr lesen
Murano
star-3.5
4077
51 Touren und Aktivitäten

Murano ist eine von 118 Inseln in Venedigs Lagune. Sie ist bekannt für ihre Glasmanufakturen, denn hier wird das farbige Glas von Venedig hergestellt. Früher befanden sich diese mitten in Venedig, doch da sie zu viele Feuer verursachten, lagerte man sie 1291 nach Murano aus.

Zehn Jahre braucht man, bis man die Kunst der venezianischen Glasherstellung beherrscht. Sie ist so speziell, dass die Hersteller früher die Stadt nicht verlassen durften. Wenn sie verdächtigt wurden, interne Geheimnisse auszuplaudern, tötete man sie sogar. Heute ist das handgemachte Glas teuer und die Branche stirbt aus. Bei einem Besuch wird man enthusiastisch zum Kauf aufgefordert.

Auf Murano leben 4000 Menschen. Zu seiner Blütezeit waren es 30000. Hier bauten die reichen Venediger ihre Sommerhäuser im idyllischen Grün. Tatsächlich entstanden auf Murano die ersten botanischen Gärten Italiens. In einer der niedlichen Kirchen verstecken sich angeblich Drachenknochen hinter dem Altar.

Mehr lesen
Venice Islands
star-3.5
4024
75 Touren und Aktivitäten
Unter den vielen Inseln in der Lagune von Venedig gibt es drei Hauptinseln: Burano, Murano and Torcello. Diese sind zwar klein, haben sich jedoch unabhängig von Venedig einen Namen gemacht und Berühmtheit erlangt. Die Einwohner von Burano sind auf der ganzen Welt für ihre Spitzenstickerei bekannt. Auch die Bewohner von Murano haben einen Ruf als Handwerker, denn hier werden weltberühmte Glaswaren hergestellt.
Mehr lesen
Doge's Palace (Palazzo Ducale)
star-4.5
319
196 Touren und Aktivitäten

Bis 1797 herrschten die Dogen im venezianischen Reich. Ihr Herrschaftssitz war der Palazzo Ducale. Er war das erste, was die meisten Menschen von Venedig sahen, wenn sie in die Lagune hineinsegelten und am Markusplatz ankamen. Dies war der Ort, an dem die Dogen lebten und regierten, wo Entscheidungen getroffen wurden und das Goldene Buch untergebracht war, in dem alle wichtigen Familien Venedigs eingetragen wurden. Es war unmöglich, Doge zu werden, wenn die eigene Familie nicht im Goldenen Buch auftauchte. In Venedig wurde damals auf sehr politische Art und Weise regiert. Man konnte sich gegenseitig anschwärzen, indem man anonyme Nachrichten in den Mund der Wahrheit schob.

Im Inneren des Palastes findet man wunderbare Kunstwerke (Gemälde von Titian, Tintoretto und Veronese), majestätische Treppen und die Räumlichkeiten der Dogen, die Regierungsräume, die Gefängniszellen und die Seufzerbrücke. Draußen, entlang der Piazzetta, gleicht keine Säule der anderen.

Mehr lesen
St. Mark's Basilica (Basilica di San Marco)
star-4.5
394
178 Touren und Aktivitäten

Die Basilica di San Marco (Markusdom) ist ein faszinierendes Bauwerk, ein architektonisches Wunderwerk der Gotik, Byzantiner, Romanik und Renaissance, das den Reichtum Venedigs über die Jahrhunderte darstellt und als spiritueller Ort der Gottesverehrung dient. Ihre Kuppeln und Türme mit goldenen Mosaiken thronen über dem Platz und ganz Venedig. Über dem Eingang sieht man vier klassische Pferde, die aus Konstantinopel mitgebracht wurden, nachdem Venedig die Stadt um 1200 geplündert hatte.

Der Bau der Basilika wurde 828 begonnen, als der Körper des heiligen Markus aus Alexandria in Ägypten nach Venedig zurück gebracht wurde. Ein Engel hatte Markus verkündet, seine letzte Ruhestätte würde Venedig sein (das es damals noch nicht einmal gab) und die Herrscher der Stadt setzten alles daran, ihm diesen Wunsch zu erfüllen. Mit den Jahren wurden Kirchen erbaut, abgebrannt, wieder aufgebaut und erweitert, was zu dem imposanten Gebäude führte, das wir heute sehen können.

Mehr lesen
Rialto Bridge (Ponte di Rialto)
star-4
144
286 Touren und Aktivitäten

Die Rialtobrücke war die erste Brücke über den Canal Grande in Venedig. Sie wurde 1180 erstmals erbaut und verband die beiden höchsten Punkte der Lagunenstadt miteinander. Die heutige Brücke entstand zwischen 1588 und 1592 aus massivem Marmor. Die Brücke bildet einen eleganten Bogen mit Stufen und Läden über einem wichtigen, vielbefahrenen Wasserweg und zieht jedes Zahl tausende Touristen sowie Einheimische an.

Die umliegende Gegend war und ist bekannt als Stadtteil mit wichtigen städtischen Ämtern. Ganz in der Nähe liegen außerdem der Frischwaren- sowie der Fischmarkt, die bereits seit 700 Jahren an dieser Stelle aufgebaut werden. In dieser Gegend wurden auch die ersten Ufer angelegt, von denen die Händler aufbrachen, die Venedig schließlich mit ihren Handelswaren zu einer wohlhabenden Stadt machten. Hier tagten ferner Gerichtshöfe, hier wurden Sträflinge gefangen gehalten und verurteilt und neue Gesetze verabschiedet.

Mehr lesen
Grand Canal
star-4.5
598
187 Touren und Aktivitäten

Der Canal Grande ist die Hauptstraße Venedigs, gesäumt mit wunderschönen, wenn auch alternden Prunkhäusern. Steigen Sie in eine Gondel und stellen Sie sich vor, wie es gewesen sein muss, als diese Boote noch als Haupttransportmittel genutzt wurden (einst gab es 10.000, heute sind es nur noch 400). Die beeindruckenden Palazzi, Wohnsitze der reichsten Familien, bestachen durch ihre aufwändigen Verzierungen mit bunten Gemälden und Mosaiken. Die Farben sind verblasst, doch die verzierten Fassaden, die vom Handel mit östlichen Ländern beeinflusst wurden, der Venedig so reich machte, bestehen teilweise noch heute.

Nur ein paar Brücken führen über den Canal: die Accademia Brücke, die Rialto Brücke und die Brücke am Bahnhof bei Ferrovia. Von ihnen hat man einen guten Blick auf die Boote voller Früchte, Gemüse, Baumaterialien etc. Schließlich ist Venedig noch immer eine Stadt ohne Autos. Alles was man in der Stadt braucht, wird auf dem Wasser oder per Hand transportiert.

Mehr lesen
Rialto Fish Market (Mercato di Rialto)
star-5
6
63 Touren und Aktivitäten

Venedig ist eine Stadt mit vielen Traditionen. Eine der ältesten ist die Art und Weise wie die Einheimischen Ihre Lebensmittel einkaufen. Seit 1097 gibt es die Rialto-Märkte auf dem die Bevölkerung von Venedig Ihre Lebensmittel einkaufen, und der ein authentischer Teil des Lebens in der Stadt ist.

Der bekannteste ist der Rialto-Fischmarkt. Der auf Italienisch "Pescheria" genannt wird. Neben den bekannten Fischarten, finden Sie hier auch Spezialitäten aus der venezianischen Lagune. Sie haben hier die Möglichkeit sich die Fische anzuschauen, die Sie vielleicht später am Tage auf der Speisekarten eines Restaurants sehen.

Mehr lesen
Bridge of Sighs
star-4.5
23
83 Touren und Aktivitäten

Die Ponte dei Sospiri (Seufzerbrücke) wurde 1602 erbaut und verbindet die Verhörzimmer im Dogenpalast mit den Gefängniszellen im neuen Gefängnis. Die Seufzerbrücke erhielt ihren Namen von der Vorstellung, dass die Gefangenen auf ihrem Weg ins Gefängnis von hier aus zum letzten Mal mit einem Seufzen einen Blick in die Freiheit der Lagune Venedigs werfen konnten. Die Gefängniszellen waren klein, dunkel und nicht selten todgeweiht. Sie können die Brücke im Rahmen einer Führung des Dogenpalasts besuchen.

Der Architekt war Antoni Contino, dessen Onkel die Rialtobrücke entworfen hatte. Die Seufzerbrücke ist aus weißem Kalkstein erbaut, vollständig überdacht und mit vergitterten Fenstern versehen. Da fällt nur eines ein: Außen hui, innen pfui.

Mehr lesen
Marco Polo's Home (Casa di Marco Polo)
star-4
18
50 Touren und Aktivitäten

Das venetianische Gebäude, das einst das vermeintliche Heim des berühmten Entdeckers Marco Polo und seiner Familie war, wird heutzutage leicht von Passanten übersehen. Der Platz in der Nähe ist als Corte Seconda del Milion bekannt, was auf den Titel von Marco Polos Reiseberichten anspielt – Il Milione.

Das Gebäude in der Nähe der San Giovanni Crisostomo Kirche gleich hinter dem Teatro Malibran ist nicht für die Öffentlichkeit zugänglich, doch auf einer kleinen marmornen Tafel wird der Bedeutung der Stätte gedacht.

Mehr lesen

Weitere Unternehmungen in Venedig

Venice Jewish Ghetto (Ghetto di Venezia)

Campo del Ghetto

39 Touren und Aktivitäten

Dem Campo del Ghetto in Venedig, ein jüdisches Viertel vom 16. bis 18. Jahrhundert, haben wir das Wort „Ghetto“ zu verdanken, denn „Gheto“ bedeutet auf venezianisch „Gießerei“ und bezieht sich auf eine Insel in Venedig, auf die jüdische Bürger gesperrt wurden. Die Venezianische Republik erlaubte es damals Juden, Venedig zu betreten, an christlichen Feiertagen und am Abend mussten sie sich aber innerhalb des Ghettos aufhalten.

Interessanterweise ist die Gegend in das Ghetto Nuovo (Neues Ghetto) und das Ghetto Vecchio (Altes Ghetto) unterteilt, wobei das Ghetto Nuovo das ältere der beiden ist. Juden aus ganz Europa lebten in diesem Viertel, wobei sogar jedes Heimatland seine eigene Synagoge hatte (Deutschland, Italien, Spanien etc.) Auch heute ist der Campo del Ghetto noch das Zentrum des jüdischen Lebens in Venedig. Es gibt ein jüdisches Museum, einen Friedhof, zwei koschere Restaurants und fünf Synagogen, die zum Großteil in ihrer ursprünglichen Form erhalten wurden.

Mehr erfahren
Cannaregio

Cannaregio

star-5
2
41 Touren und Aktivitäten

Cannaregio ist der nördlichste der sechs Bezirke im Zentrum von Venedig. Es ist auch der größte und am dichtesten bevölkerte aller Bezirke. Das Viertel ist die Heimat des venezianischen Ghettos. Das weltweit älteste jüdische Ghetto wurde 1516 gegründet. Da es den Menschen in dem Viertel verboten war über die Grenzen des Viertels zu bauen, wurden sie gezwungen ihre Häuser in die Höhe zu bauen. Daher findet man in diesem Teil von Venedig ungewöhnlich hohe Gebäude. Die alten Gebäude und Denkmäler stehen als Erinnerung an den Kampf der Juden in Venedig.

Der Cannaregio Kanal, mit seinen Wasser-Bussen (vaporetto), fließt durch das Viertel und der Santa Lucia Bahnhof befindet sich auch hier. Sie finden viele historische Kirchen in Cannaregio. Auf der viel befahrenen Strada Nuova, finden Sie Souvenirläden und Touristen. Aber man kann immer einen ruhigen Platz in der Gegend finden.

Mehr erfahren
La Fenice Opera House (Teatro La Fenice)

Teatro La Fenice

star-3.5
539
57 Touren und Aktivitäten

Es gibt nur wenige Opernhäuser in Italien, die bekannter und legendärer sind als das Teatro La Fenice in Venedig. Das Theater wurde 1792 eröffnet und erlangte schnell den Ruf als wichtiger Ort für Opernaufführungen.

Der Name „La Fenice“ bedeutet übrigens „der Phönix“. Er bezieht sich auf ein früheres Theater, das derselben Kompanie angehörte und abgebrannt war. Es sollte ein optimistischer Wink in Richtung des mythischen Vogels sein, der aus seiner eigenen Asche wieder aufersteht. Leider brachte der Name dem Theater kein Glück. La Fenice brannte noch zweimal ab, 1836 und 1996. Beide Male wurde es allerdings wieder aufgebaut. Das zweite Feuer (ein noch immer ungeklärter Fall) wurde in John Berendts Buch „Die Stadt der fallenden Engel“ behandelt.

Mehr erfahren
Bovolo Staircase (Scala Contarini del Bovolo)

Bovolo Treppe

star-3
2
43 Touren und Aktivitäten

Der Contarini del Bovolo Palast, der versteckt in einer Seitenstraße nicht weit vom Canal Grande liegt, ist einen Abstecher wert, um die beeindruckende Wendeltreppe zu bewundern, die sich an der Fassade des Gebäudes emporschlängelt. Die berühmte Treppe wurde zu dem bestehenden Gebäude 1499 hinzugefügt und von Giorgio Spavento gestaltet. Sie besteht aus ein paar dramatischen Bögen, die sich um einen imposanten Turm aus Backstein winden. So entsteht ein beeindruckender Effekt, der von Windungen einer Schlangenhaut inspiriert worden zu sein scheint.

Die Treppe wurde in Orson Wells Adaption von Shakespeares Othello aus dem Jahr 1952 für die Ewigkeit festgehalten und so zur beliebten Touristenattraktion gemacht. Von hier aus hat man einen tollen Blick von der Dachterrasse und kann prima Fotos schießen.

Mehr erfahren
Basilica di Santa Maria della Salute

Santa Maria della Salute

50 Touren und Aktivitäten
Mehr erfahren
Mazzorbo

Mazzorbo

3 Touren und Aktivitäten
Mehr erfahren
Campo San Bartolomeo

Campo San Bartolomeo

29 Touren und Aktivitäten

An der südöstlichen Seite der Treppe, die zur Rialtobrücke hinaufführt, liegt der lebhafte Campo San Bartolomeo, benannt nach einem der Apostel. An seiner südwestlichen Seite steht die San Bartolomeo Kirche, die einst den deutschen Händlern in der Stadt als Gebetsort diente. Die lange, schmale Piazza wird von einer extravaganten Bronzestatue des venezianischen Komödienschreibers Carlo Goldoni (1707-93) dominiert, die 1883 der Bildhauer Antonio Dal Zotto schuf. Dank ihrer Lage in der Nähe der Rialtobrücke ist sie fast immer gut gefüllt und ein beliebter Treffpunkt für Besucher und Einheimische gleichermaßen. Gesäumt wird der Platz von netten Boutiquen und Restaurants vor eleganten, ockerfarbenen venezianischen Stadthäusern, die nur ein paar Schritte vom teuren Einkaufsviertel Mercerie entfernt liegen, dessen schmale Straßen die Rialtobrücke mit der Piazza San Marco verbinden.

Mehr erfahren
Venice Basilica dei Santi Giovanni e Paolo

Basilika Santi Giovanni e Paolo

star-4.5
89
32 Touren und Aktivitäten

Venedig hat viele wichtige Kirchen, darunter die große Basilika Santi Giovanni e Paolo. Die unter den Venezianern kurz als „San Zanipolo“ bekannte Basilika wurde für die Beerdigung jedes venezianischen Dogen ab dem 15. Jahrhundert genutzt und ist Begräbnisstätte für 25 von ihnen.

Sie wurde im 14. Jahrhundert auf einem Stück Land errichtet, das der Doge Jacopo Tiepolo im Jahr 1245 dem Orden der Dominikaner schenkte. Da sich in der Kirche auch Überreste der Heiligen Katharina von Siena befinden (in diesem Fall einer der beiden Füße), wurde sie zur „Basilika“ ernannt.

Die Kirche zählt zu Italiens größten und wartet mit Kunstwerken renommierter italienischer Künstler auf wie Bellini und Veronese sowie mit Bildhauereien aus der Lombardo-Familie. Bellini ist nicht nur in den Gemälden vertreten, er selbst wurde auch hier begraben. Auch die Grabmäler von 25 venezianischen Dogen und des 3. Barons von Windsor, der 1574 in Venedig starb, sind hier zu sehen.

Mehr erfahren
Dorsoduro

Dorsoduro

23 Touren und Aktivitäten

Venedig ist eine Ikone Italiens – und folglich auch eine der meistbesuchten Städte. Doch clevere Reisende finden in Dorsoduro, einem von Venedigs sechs Stadtteilen, ein weitaus ruhigeres Mekka für Museumsgänger, rustikale Gourmets, Liebhaber beeindruckender Architektur und historischer Kirchen.

Spazieren Sie am Kanal entlang, erkunden Sie anschließend die Gallerie dell‘Accademi, in der sich dutzende Meisterwerke von Venedigs meistgekrönten Malern befinden, oder statten Sie der Peggy Guggenheim Collection einen Besuch ab, die mit zahlreichen modernen Kunstwerken beeindruckt.

San Sebastiano in Dorsoduro, einer der bekanntesten Kirchen in diesem sestiere, bietet Zugang zu wunderschön verzierten Freskendecken und vergoldeten Altarräumen, ohne dabei von Touristen überfüllt zu sein. Und Reisende, die auf der Suche nach geschmackvollen Souvenirs zu einem weitaus günstigeren Preis als in den Touristenvierteln sind, werden bestimmt in der Calle Sant’Agnese fündig.

Mehr erfahren
Correr Museum (Museo Correr)

Museo Correr (Museo Civico Correr)

21 Touren und Aktivitäten

Das Museo Civico Correr ist der Kunst und Geschichte Venedigs gewidmet. Es befindet sich in den wunderschönen Gebäuden rings um den Markusplatz und wartet mit neoklassizistischen Skulpturen, Büchern, Medaillons, Dokumenten, Gemälden, Musikinstrumenten sowie griechischen und römischen Statuen auf.

Die Räume der Civilta Veneziana beherbergen Kunstobjekte aus der Geschichte Venedigs, darunter Modellschiffe, Seekarten und Navigationsinstrumente. Auch Waffen sind zu bewundern. Außerdem umfasst das Museum eine Bibliothek aus dem 16. Jahrhundert, die mit Werken von durch Tizian auserwählten Künstlern bestückt ist, darunter Veronese. Tizian selbst gestaltete die Zimmerdecke im Vestibül.

Mehr erfahren
Church of Santa Maria dei Miracoli (Chiesa di Santa Maria dei Miracoli)

Santa Maria dei Miracoli

9 Touren und Aktivitäten

Mit ihrer glänzenden Marmorfassade und den Fenstern, die wie Spirographen wirken und sofort ins Auge fallen, ist Santa Maria dei Miracoli am Ufer des Miracoli Kanals ein bemerkenswerter Anblick. Die Kirche aus der frühen Renaissance stammt aus dem späten 15. Jahrhundert und wurde zu Ehren einer heiligen Ikone der Jungfrau Maria erbaut, die hier stand. Die Ikone war für ein paar Wunder bekannt (angeblich konnte ein Mann wiederbelebt werden, der zuvor im Giudecca Kanal ertrunken war) und Santa Maria dei Miracoli entstand, um die steigende Anzahl an Pilgern unterzubringen, die sich hier versammelten.

Heute ist das Design des bekannten Renaissance Architekten Pietro Lombardo der größte Anziehungspunkt der Kirche. Es besticht durch mehrfarbigen Marmor, skulptierte Wandpfeiler und verzierte Reliefs, die den Eindruck vermitteln, man habe es mit einem großen Bauwerk zu tun. Den schönsten Blick hat man vom Ufer aus, doch das Innere der Kirche sollte man auch gesehen haben.

Mehr erfahren
San Polo

San Polo

star-4
1
20 Touren und Aktivitäten

Venedig hat sechs Bezirken oder auf Italienisch „sestieri“. Im Herzen der Stadt, an der Seite des Canal Grande gelegen, finden Sie den kleinsten Bezirk San Polo.

Nach der Kirche von San Polo benannt ist der Bezirk einer der ältesten Teile der Stadt, und die Heimat vieler Sehenswürdigkeiten. Die Rialto-Brücke ist die älteste Venedigs und verbindet San Polo mit dem östlichen Ufer des Canal Grande. Unterhalb der Brücke finden Sie, auf der San Polo Seite, Venedigs erstklassigen Markt. Der Campo San Polo ist nach dem Markusplatz der größte öffentliche Platz Venedigs und die San Giacomo di Rialto Kirche ist die älteste Kirche in Venedig. In der Gegend um die Rialto-Brücke ist immer viel los. Wenn Sie sich jedoch von dem Grand Canal wegbewegen und tiefer in die charmanten Nachbarschaft gehen, finden Sie auch ruhigere Straßen in San Polo.

Mehr erfahren
San Lazzaro degli Armeni

San Lazzaro degli Armeni

12 Touren und Aktivitäten
Mehr erfahren
Scuola Grande di San Rocco

Scuola Grande di San Rocco (Scuola of San Rocco)

10 Touren und Aktivitäten

Die Scuola Grande di San Rocco war eine der vielen „Scuole Grandi“ in Venedig, die von der Kirche für gemeinnützige Zwecke errichtet wurde. Die „Große Schule“ von San Rocco wurde im 15. Jahrhundert von einer Gruppe venezianischer Aristokraten gegründet und obwohl andere Schulen in Venedig derzeit egalitärer waren, gab es keine Regel die untersagte, dass die Unterschicht sie besuchen durfte.

Die Konstruktion der „Großen Schulen“ ähnelte sich von Gebäude zu Gebäude, mit einem großen Saal im Hauptgeschoss und persönlicheren Räumen im oberen Stockwerk. Die Scuola di San Rocco wurde 1478 gegründet, doch das Gebäude, das der Bruderschaft ein Zuhause geben sollte, wurde erst 1560 fertiggestellt. Das Gebäude, das auch heute noch als Scuola von San Rocco bekannt ist, befindet sich neben der Kirche von San Rocco, von der die Verbindung ihren Namen hat.

Die Scuola Grande di San Rocco wird heute hauptsächlich besucht, um die vielen Gemälde des alten Meisters Tintoretto zu sehen.

Mehr erfahren

icon_solid_phone
Buchen Sie online oder telefonisch.
0800 184 4973
0800 184 4973