Letzte Suchanfragen
Löschen

Sehenswürdigkeiten sind unter Umständen ganz oder teilweise geschlossen, um die Verbreitung des Coronavirus einzudämmen. Bitte informieren Sie sich vor der Buchung über Reisehinweise Ihrer Behörden. Die Weltgesundheitsorganisation überwacht die Entwicklung der Situation. Weitere Informationen finden Sie hier.

Amsterdam Sehenswürdigkeiten

Kategorie

Jordaan
star-5
12
106 Touren und Aktivitäten

Jordaan liegt im Zentrum von Amsterdam und ist eines der bedeutsamsten und interessantesten Viertel der Stadt. Hier gibt es immer etwas zu tun, zum Beispiel eine Besichtigung des Anne Frank Hauses, wo das jüdische Mädchen sich im 2. Weltkrieg vor den Nazis versteckte.

Heute ist das Viertel lebhafter denn je, mit tausenden Möglichkeiten, ob ein Besuch in den vielen Spezialitätengeschäften, das Bestaunen niederländischer Kultur in einer Kunstgalerie oder das Naschen einheimischer Delikatessen auf den Märkten.

Das Viertel ist besonders auf seine Musikkultur des frühen 20. Jhds. stolz. Hier finden wunderbare Musikfestivals statt und es stehen überall Statuen, die den einheimischen Helden und niederländischen Patrioten Johnny Jordaan und andere zeigen. Jordaans lebhafte Musikszene kann man in vielen Bars und Clubs erleben, egal ob man auf Alternative, Punk oder Grunge steht.

Mehr lesen
Rijksmuseum
star-4.5
98
124 Touren und Aktivitäten

Das Rijksmuseum ist das Kunstmuseum Nummer 1 in den Niederlanden und kein Besucher von Amsterdam, der etwas auf sich hält, sollte es verpassen. Teile des Museums waren bis 2013 geschlossen, doch die permanente Ausstellung war im Philips-Flügel zu sehen.

Zur Sammlung gehören 5000 Gemälde, insbesondere solche von holländischen und flämischen Meistern aus dem 15. bis 19. Jhd. Der Hauptfokus liegt auf dem Goldenen Zeitalter und ganzer Stolz des Museums ist Rembrandts Nachtwache (1650), das die Milizarmee unter der Führung von Frans Banning Cocq zeigt. Zu weiteren Meistern aus dem 17. Jhd. gehören Jan Vermeer (Die Milchmagd und Die Briefleserin in Blau), Frans Hals (Der fröhliche Trinker) und Jan Steen (Die fröhliche Familie).

In weiteren Abschnitten gibt es Skulpturen und angewandte Kunst (Delfter Fayence, Puppenhäuser, Porzellan, Möbel), die Geschichte der Niederlande und asiatische Kunst zu sehen, darunter die tanzende Shiva aus dem 12. Jhd.

Mehr lesen
Van Gogh Museum
star-4
225
74 Touren und Aktivitäten

Kunstliebhaber und van Gogh Fans müssen sich mit einem Besuch des Van Gogh Museum belohnen, welches man in Amsterdam gesehen haben muss. Das Museum besteht aus etwa 200 Gemälden und 500 Zeichnungen von Vincent, seinen Freunden und Zeitgenossen (Gauguin, Monet, Toulouse-Lautrec und Bernard), sowie vielen persönlichen Gegenständen des Künstlers.

Ausgestellt sind berühmte Werke wie, Die Kartoffelesser (1885), Das Gelbe Haus (1888) und Das Schlafzimmer (1888). Eines seiner letzten Gemälde, ist Weizenfeld mit Raben (1890), ein ominöses Werk vollendet kurz vor seinem Selbstmord. Besonders hervorzuheben ist die Wand auf der zweiten Etage mit 18 Gemälden, verfertigt innerhalb von zwei Jahren in den Süden Frankreichs und während einer Zeit die oft als sein künstlerischer Höhepunkt betrachted wird. Ein neuer Teil im Gebäude, präsentiert temporäre Ausstellungen von van Gogh und anderen Künstlern.

Mehr lesen
Brouwersgracht
25 Touren und Aktivitäten

An der westlichen Grenze des vornehmen Amsterdamer Kanalrings liegt die Brouwersgracht, die in das Künstlerviertel Jordaan übergeht. Der zauberhafte Kanal wird von schmalen Fachwerkhäusern und ehemaligen Lagerhäusern gesäumt, deren Fassaden bedrohlich nach vorne zu kippen scheinen. Die Gracht verbindet den Singel und die Singelgracht miteinander und gilt als eine der schönsten Straßen der Stadt. Auf dem Kanal, der im 17. Jahrhundert für seine Gerber und Brauer bekannt war, sind hunderte von Hausbooten auf chaotische Weise am Ufer befestigt. Von seiner ruhigen Atmosphäre hat er auch heute nichts verloren, da viele der Häuser in Luxusappartements und Boutique Hotels umgewandelt wurden. Zu den architektonischen Highlights gehören das Haus Brouwersgracht 2 mit den schönsten Stufengiebeln der Stadt aus dem 16. Jahrhundert, die Häuserreihe der Brouwersgracht 188-194, ehemalige Lagerhäuser für Leder, Kaffee und Gewürze, und ein paar identische Giebel aus dem 17. Jahrhundert.

Mehr lesen
Amsterdam Canal Ring (Grachtengordel)
star-4.5
360
94 Touren und Aktivitäten

Was wäre Amsterdam ohne seine Grachten? Drei Grachtengürtel, von kunstvoll verzierten Kaufmannshäusern und Speichern aus dem 17. Jhd. gesäumt, verleihen der Stadt ihr ikonisches und entspanntes Image. 90 Insel entstanden, durch hunderte charmanter Brücken verbunden, als die Grachten erbaut wurden.

Die bekanntesten Grachten bilden den zentralen Grachtengordel. Dem bummelnden Touristen dienen sie als Richtlinien, da man im verwinkelten Zentrum schnell die Orientierung verliert. Die halbkreisförmigen Grachten werden zu einem riesigen Ring, der von anderen aus dem Zentrum wie Speichen an einem Rad durchbrochen wird. Die bekanntesten sind Singel, Herengracht, Keizersgracht, Prinsengracht, Brouwersgracht, Leidsegracht und Reguliersgracht.

Kähne, Motorboote, friesische Skûtsjes und Ruderboote gleiten tagsüber durch die Grachten. Die Kanalboote mit Glasdach bieten den besten Ausblick auf Amsterdam. Hier kann man sich zurücklehnen und die Stadt an sich vorbeiziehen lassen.

Mehr lesen
Anne Frank House (Anne Frank Huis)
star-4.5
35
157 Touren und Aktivitäten

Es ist eine der fesselndsten Geschichten des 20. Jahrhunderts: Eine junge Jüdin wird dazu gezwungen, mit ihrer Familie und deren Freunden vor der drohenden Deportation durch die Nazis zu flüchten und sich zu verstecken. Das Haus, das Otto Frank als Versteck für seine Familie aussuchte, blieb bis kurz vor Ende des Zweiten Weltkriegs unentdeckt.

Das Achterhuis, auch als geheimer Anbau bekannt, ist der Mittelpunkt des Anne Frank Museums. In diesem dunklen, stickigen Raum mussten sich die Franks tagsüber komplett ruhig verhalten, um dann doch auf mysteriöse Weise verraten und so zum Tode verurteilt zu werden.

Das Anne Frank Haus ist noch immer ziemlich gut erhalten, deshalb lässt es sich beim Gang durch das Gebäude gut vorstellen, wie Anne hier aufwuchs, während sie in ihrem berühmten Tagebuch darüber schrieb, mit welchen Einschränkungen die niederländischen Juden immer mehr leben mussten.

Mehr lesen
Amsterdam Central Station
star-3.5
36
90 Touren und Aktivitäten

Der Hauptbahnhof von Amsterdam liegt im Stadtzentrum und ist der größte Bahnhof der Niederlande, ebenso wie die meistbesuchte Kulturerbestätte des Landes. Mehr als ein Viertel Million Passagiere nutzen ihn jeden Tag, egal ob für Verbindungen innerhalb des Landes oder für internationale Züge. Seit über einem Jahrzehnt finden hier dauerhaft Bauarbeiten statt, da die Nord-Süd Metrolinie, die endlich 2017 eröffnet werden soll, noch immer nicht fertiggestellt ist.

Der Bahnhof wurde auf drei künstlichen Inseln erbaut und vom holländischen Architekten Pierre Cuypers gestaltet, der ebenfalls für das berühmte Rijksmuseum verantwortlich war. Die Ähnlichkeit beider Gebäude wird in der Fassade im gotischen und Renaissance Stil deutlich, zu der zwei Türme und viele ausführliche Details gehören. Der Bahnhof wurde 1889 eröffnet und liegt nicht weit von den meisten Sehenswürdigkeiten wie dem Königlichen Palast, dem Anne Frank Haus und dem Rotlichtviertel entfernt.

Mehr lesen
Skinny Bridge (Magere Brug)
100 Touren und Aktivitäten

Die Brücke Magere Brug überquert den Fluss Amstel; ihr Name heißt übersetzt “Magere Brücke” und leitet sich von der ursprünglichen Brücke her, die so eng war, dass zwei Leute kaum aneinander vorbei kamen. Der Legende nach wurde die Brücke von den auf gegenüberliegenden Flussseiten lebenden Schwestern Mager gebaut, damit sie sich einfacher gegenseitig besuchen konnten. Obwohl die Brücke weiterhin Magere Brücke genannt wird, ist sie nicht mehr so eng; sie wurde 1871 von einer breiteren Brücke ersetzt und heute können sie Fußgänger und Fahrradfahrer bequemer überqueren.

Die Brücke ist eine hölzerne Klappbrücke, die jeden Tag regelmäßig hochgezogen wird, um Schiffe durchzulassen. Nachts wird sie von über 1000 Glühbirnen erleuchtet. Egal ob tagsüber oder nachts, von der Mageren Brug aus kann man wunderschöne Ausblicke auf die Stadt und den Fluss genießen.

Mehr lesen
Westerkerk (Western Church)
82 Touren und Aktivitäten

Die Westerkerk, im 17. Jahrhundert am Ufer des Prinsengracht Kanals gebaut, ist für drei Dinge berühmt: himmelhohe Ausblicke auf Amsterdam von der Turmspitze, Rembrandts Grab und Anne Franks Verbindungen zur Kirche.

Entworfen im holländischen Renaissancestil vom Stararchitekten Hendrick de Keyser ist die Spitze der protestantischen Kirche 85 Meter hoch, was sie zum höchsten Bau in der Altstadt Amsterdams macht. Von der Aussichtsplattform auf halber Höhe des Turms haben Sie einen Panoramablick auf die Stadt. Außerhalb der Kirche sollten Sie hoch auf den Glockenturm schauen, um die blaue Kaiserkrone des Habsburger Kaisers Maximilian I obenauf zu sehen – sie wurde der Stadt 1489 als Wappen gewidmet.

Die Gemälde Rembrandts mögen heute Millionen einbringen, aber er starb 1669 bankrott und wurde in einem nicht gekennzeichneten Grab in Westerkerk begraben. Daher kennt niemand genau den Ort seiner letzten Ruhestätte, wo er neben seiner Frau und seinem Sohn begraben liegt.

Mehr lesen
Amsterdam Red Light District (De Wallen)
star-4.5
36
115 Touren und Aktivitäten

Der Amsterdamer Rotlichtbezirk (De Wallen) ist seit dem 14. Jahrhundert ein Anziehungspunkt für Vergnügungssüchtige. Das Viertel ist sicherlich nicht für jeden Geschmackt das Richtige, hat aber mehr zu bieten als Sex und Alkohol. Hinter seiner anrüchigen Fassade verstecken sich ein paar der schönsten Amsterdamer Grachten, exzellente Bars und Restaurants und viele verschiedene Geschäfte. Außerdem findet man hier die berühmten Fenster mit sexy Mädchen, die in heißer Unterwäsche gekleidet sind.

Am besten bummelt man den Oudezijds Achterburgwal entlang und durch die Gassen rund um die Oude Kerk (Alte Kirche), besonders südlich davon. Die Atmosphäre ist sehr viel entspannter als in anderen Rotlichtvierteln. Familien, Anwälte, junge Paare, Senioren - alle möglichen Gesellschaftsgruppen leben und verkehren hier, umgeben von den typischen Geschäften. Früher oder später landet man auf der Warmoesstraat und Zeedijk, Einkaufsstraßen voller Geschäfte und Restaurants.

Mehr lesen

Weitere Unternehmungen in Amsterdam

Dam Square

Dam

star-4.5
370
168 Touren und Aktivitäten

Der Dam ist der Hauptplatz von Amsterdam und einer der bekanntesten Plätze in den Niederlanden. Er liegt mitten im Zentrum der Stadt, nur 750 Meter südlich vom Hauptbahnhof, kann einige berühmte Gebäude um sich versammeln und ist für die Austragung wichtiger Ereignisse verantwortlich.

Der Platz befindet sich genau da, wo einst ein Damm die Amstel teilte. Seit dem 19. Jahrhundert, als die Mündung des Flusses zugeschüttet wurde, ist er allerdings komplett von Land umgeben. An der Westseite des Platzes steht der Königliche Palast, der von 1655 an als Rathaus diente, bis er 1808 in die Königsresidenz umgewandelt wurde. Gleich neben dem Palast steht die gotische Nieuwe Kerk (neue Kirche) und das Wachsmuseum von Madame Tussaud. An der Ostseite des Platzes befindet sich das Nationalmonument, eine Steinsäule, die 1956 errichtet wurde, um den holländischen Opfern des 2. Weltkriegs zu gedenken.

Mehr erfahren
A’dam Lookout

A’dam Lookout

20 Touren und Aktivitäten

Bestaunen Sie Amsterdam einmal aus einer ganz anderen Perspektive von der Aussichtsplattform des A’DAM Towers aus, die man A‘dam Lookout nennt. Im 20. Stockwerk genießen Besucher den unverbauten Ausblick auf eine der bekanntesten Städte der Welt, ihr historisches Zentrum, den lebhaften Hafen und die Deichlandschaft, die trotz ihrer Lage unterhalb des Meeresspiegels durch die Umleitung des Wassers durch Amsterdams berühmte Grachten zurückgewonnen werden konnte.

Der A‘DAM Tower verfügt über eine 360 Grad Dachterrasse und ein Panoramadeck im Inneren, von wo aus Reisende die Stadt unabhängig vom Wetter aus allen Winkeln betrachten können. Im Inneren befindet sich eine Auswahl an Bars, Restaurants und sogar ein Nachtclub und Hotel sowie eine interaktive Ausstellung über die Geschichte und Kultur von Amsterdam. Das Hochhaus sieht zwar relativ neu aus, es wurde allerdings schon 1971 eröffnet, 2016 aber aufwändigen Renovierungsarbeiten unterzogen. Hinzugefügt wurde eine riesengroße Schaukel, die Abenteuerlustige wortwörtlich über den Abgrund schubst (zum Glück mit einem Ganzkörperharnisch).

Mehr erfahren
Old Church (Oude Kerk)

Oude Kerk (Alte Kirche)

star-5
2
66 Touren und Aktivitäten

Die Oude Kerk ist das älteste noch bestehende Gebäude der Stadt und wurde 1306 gesegnet. Aber die Lage der Kirche stellt einen riesigen moralischen Widerspruch dar: von ihr aus ist das Rotlichtviertel sichtbar und Passanten werden nur einen Steinwurf entfernt angemacht.

Die spätgotische Kirche hat eines der schönsten Glockenspiele des Landes, die älteste Kirchenglocke der Stadt (1450) und eine atemberaubende Christian Müller-Orgel, die immer noch bei Aufführungen gespielt wird. Entdecken Sie die lebhaften, aus dem 15. Jahrhundert stammenden Schnitzereien an den Chorstühlen, von denen einige richtiggehend unanständig sind.

Der Boden der Kirche besteht komplett aus Grabsteinen, da sie auf einem Friedhof gebaut wurde. In der Oude Kerk gibt es 2500 Gräber, in denen 10.000 Einwohner Amsterdams begraben sind, u.a. Rembrandts erste Frau, Saskia van Uylenburgh. Rembrandt selbst besuchte die Oude Kerk oft und seine Kinder wurden alle hier getauft.

Mehr erfahren
Begijnhof

Begijnhof

73 Touren und Aktivitäten

Beim Besuch des Begijnhofs, einem ehemaligen Kloster aus dem 14. Jahrhundert, entdecken Sie eine surreale Oase des Friedens mit kleinen Häusern und Gemüsegärten um einen gut gepflegten Innenhof.

In diesem Hof befindet sich die charmante Begijnhofkapel, eine “geheime” Kapelle, in der die Beginen beten mussten, nachdem die Calvinisten ihnen die gotische Kirche weggenommen hatten. Gehen Sie durch den gebogenen Eingang und entdecken Sie Marmorsäulen, hölzerne Kirchenbänke, Gemälde und bunte Glasfenster, die an das Wunder von Amsterdam erinnern.

Die Engelse Kerk (Englische Kirche) ist die zweite Kirche im Begijnhof und wurde um 1392 gebaut. Sie wurde schließlich an die örtliche Gemeinde englischer und schottischer presbyterianischer Flüchtlinge vermietet und wird heute noch als die presbyterianische Kirche der Stadt genutzt. Sehen Sie sich auch das Haus Nr. 34 an; es ist aus dem Jahr 1425 und somit das älteste erhaltene Holzhaus des Landes.

Mehr erfahren
Portuguese Synagogue

Portugiesische Synagoge

star-5
1
32 Touren und Aktivitäten

Die Portugiesische Synagoge in Amsterdam wurde im späten 17. Jahrhundert gebaut und ist in der gesamten Stadt eines der bedeutendsten Erben der jüdischen Geschichte. Während des 16. und 17. Jahrhunderts wurde die jüdische Gemeinde in Spanien und Portugal verfolgt und daher flohen viele nach Amsterdam, wo das Konzept des Baus der größten Synagoge der Welt reifte.

Die Portugiesische Synagoge wurde von 1671 bis 1675 gebaut. Über die Jahre wurde sie renoviert, aber insgesamt sieht sie heute genauso aus wie vor über 300 Jahren. Sie wird immer noch von der jüdischen Gemeinde in Amsterdam genutzt und zieht Besucherscharen an, die wegen der alten Architektur und dem verführerischen Inneren kommen.

Die Synagoge befindet sich in einem Gebäudekomplex, der auch ein Rabbinat, eine Leichenhalle und die Ets Haim (Baum des Lebens) Bibliothek beinhaltet, die eine wertvolle Sammlung sephardisch-jüdischer Manuskripte beherbergt.

Mehr erfahren
Jewish Historical Museum (Joods Historisch Museum)

Jüdisches Historisches Museum

star-5
1
15 Touren und Aktivitäten

Amsterdam ist zu Recht stolz auf den langjährigen Ruf als tolerante Stadt und da aschkenasische Juden hier während des 17. Jahrhunderts Zuflucht gefunden haben, spielen jüdische Traditionen im Erbe der Stadt eine wichtige Rolle.

Das preisgekrönte Joods Historisch Museum wurde in den 1930ern eröffnet und nach der Schließung durch die Nazis während des Zweiten Weltkriegs 1955 wiedereröffnet. Es befindet sich zwischen vier aschkenasischen Synagogen aus dem 17. Jahrhundert an der Jonas Daniël Meijerplein; von außen genauso beeindruckend wie von innen. Es ist das einzige jüdische Museum des Landes und erforscht die Geschichte, Kultur und Religion, die einen so großen Teil der Bevölkerung geprägt haben.

Kunstwerke, Kurzfilme und Fotografien begleiten die drei Dauerausstellungen, die über 11.000 Objekte zeigen und sich auf „jüdische Traditionen und Bräuche“, „die Geschichte der Juden in den Niederlanden“ und bestürzende Erzählungen und schriftliche Zeugnisse konzentrieren.

Mehr erfahren
Leiden Square (Leidseplein)

Leiden Platz (Leidseplein)

32 Touren und Aktivitäten

Der geschäftige Leidseplein oder Leiden Platz, ist einer der berühmtesten Plätze in der Innenstadt von Amsterdam und die Top-Location im Süden des Kanalrings gegenüber des beliebten Vondelparks.

Der Platz, der im 17. Jh. als Transportplatz für Pferdekutschen diente, bleibt ein lebendiger Mittelpunkt mit Straßenkünstlern und Jazz-Musikern. Kostümierte Akrobaten und Breakdancer unterhalten hier die Kunden der vielen Cafés, Restaurants und Geschäfte des Platzes. Mit der untergehenden Sonne füllen sich die berüchtigten Coffeeshops, die irishen Pubs und die Restaurants der Stadt und der Platz ist belebt wie nie mit dem flackernden Neonlicht und der schallenden Musik aus den Clubs. Das Melkweg und das Paradiso sind zwei der bekanntesten Musiklokale, in denen eine Reihe namhafter Künstler neben regionalen Musikern auftreten.

Ob bei Sonnenschein oder Schnee, der Leidseplein ist und bleibt das Herzstück der Feierlichkeiten Amsterdams.

Mehr erfahren
Amstel River

Die Amstel

star-3.5
15
85 Touren und Aktivitäten

Amsterdam ist vielleicht berühmt für seine gewundenen Kanäle und schönen Schlösser, aber die Stadt wurde ursprünglich um den Fluss Amstel erbaut und hat sogar ihren Namen von der frühen Ansiedlung am „Amstel Dam“.

Heute fließt der Fluss durch das Stadtzentrum und wird gesäumt von Wahrzeichen, stattlichen Villen und farbenfrohen Hausbooten. Ein Spaziergang entlang des Flusses beinhaltet zahlreiche Sehenswürdigkeiten: das immer noch beliebte Carré Theater, das postmodernistische Stopera-Rathaus und Opernhaus mit der zeitgenössischen Glasfassade, und die neobarocken Kuppeln der Kirche St Nicolas. Einige wichtige Brücken führen über den Fluss; die berühmteste ist die Magere Brug (Magere Brücke), eine weiß angemalte Klappbrücke, die in den frühen 1900ern wieder aufgebaut wurde. Verpassen Sie nicht renommierte Touristenattraktionen wie das Hermitage Museum, das Amsterdam Museum und Waterlooplein – sie liegen alle am Fluss Amstel.

Mehr erfahren
Hermitage Amsterdam

Eremitage Amsterdam

star-3
3
38 Touren und Aktivitäten

Die Eremitage Amsterdam ist heute eines der größten Museen des Landes und bietet einige der faszinierendsten temporären Ausstellungen der Niederlande. Die Sammlungen, die alle 6 Monate wechseln, beinhalten eine Auswahl aus der enormen Schatzkammer an Artefakten aus dem russischen Museum, darunter eine berühmte Sammlung französischer Gemälde aus dem 19. und 20. Jahrhundert. Zu den Ausstellungen gehörten in der Vergangenheit moderne und expressionistische Kunstwerke, aufwändige Ausstellungen über "Peter der Große (1672-1725), Modernisierer Russlands" und "Der unsterbliche Alexander der Große" und Kollektionen historischer Artefakte aus Russland, Sibirien und Osteuropa. Das Museum war außerdem Gastgeber einer riesigen Van Gogh Ausstellung bis Mitte 2013, während das Van Gogh Museum der Stadt zeitweise wegen einer Restaurierung geschlossen war.

Mehr erfahren
Heineken Experience

Heineken Experience

star-4.5
150
50 Touren und Aktivitäten

Ein Besuch in der alten Heineken Brauerei ist ein Muss für Brauereifans und Bierliebhaber. Hier erfährt man mehr über die Geschichte der Familie Heineken, woher das Logo kommt und wie der Brauereiprozess vom Wasser bis zur Flasche abläuft. Unterwegs sieht man Heineken Werbungen aus aller Welt, begleitet eine Heinekenflasche auf ihrem Lebensweg und führt ein virtuelles Brauereipferd.

Im Inneren stehen die Gärtanks, von denen einer eine Million Glas Heineken enthält, neben alten Brauereimaschinen und großen Malzsilos. Ein paar einzigartige Attraktionen machen das Heineken Erlebnis zu einem spaßigen Ausflug. Man kann sich selbst wie eine Heinekenflasche fühlen und an einer (simulierten) Fahrt mit dem alten Brauereiwagen teilnehmen, der von Shire Horses auf einem Bildschirm vor einem gezogen wird. Dabei wird man auf einer kurzen Tour durch Amsterdam geschaukelt.

Am Ende des Besuchs wird es dann noch einmal ernst, denn dann kann man umsonst an einer Verkostung teilnehmen.

Mehr erfahren
Rembrandt House Museum (Museum Het Rembrandthuis)

Museum Het Rembrandthuis

star-4.5
21
47 Touren und Aktivitäten

Im ehemaligen Haus des berühmten niederländischen Malers und Radierers, Rembrandt Van Rijn, liegt das Museum Het Rembrandthuis mit einer glanzvollen Geschichte der weltbekannten Gemälde wie die "Nachtwache", die zwischen diesen Wänden entstanden.

Das Gebäude in der Jodenbreetstraat in Amsterdam wurde von dem Künstler im Jahr 1639 selbst gekauft. Hier lebte er mit seiner Frau Saskia und seinem Sohn Titus über 20 Jahre, bevor er 1656 als bankrott eingestuft wurde. Heute sind die Zimmer in ihren Originalzustand zurückversetzt worden und bilden einen Teil des Museums.

Eine Tour durch das Haus von Rembrandt zeigt eine fast komplette Sammlung an Kunstwerken (über 250 Druckgrafiken) neben Ausstellungen über das Leben des berühmten Künstlers und seiner bekannten Zeichentechniken.

Mehr erfahren
Royal Palace Amsterdam (Koninklijk Paleis Amsterdam)

Königspalast (Koninklijk Paleis)

star-3.5
2
69 Touren und Aktivitäten

Das von Jacob van Campen entworfene, beeindruckende romanische Bauwerk, für das 13.659 Baumstämme in den Boden getrieben wurden, ist wohl am besten bekannt für seine Statue auf dem Dach, den griechischen Titan Atlas, der unter der Last der Welt auf seinen Schultern leidet. Das Gebäude wurde erst als Rathaus gebaut und dann im Jahre 1808 unter der Herrschaft von Louis I, König von Holland, in einen Königspalast umgewandelt. Noch heute wird es oft für Staatsbesuche anderer Monarchen genutzt.

Der Königspalast, der von dem Dichter Constantijn Huygens gern als „achtes Weltwunder“ bezeichnet wurde, gibt sich mit seinem glänzenden Marmorboden, dem aufwändigen Dekor und dem etwas pompösen Motto der Macht und Prestige Amsterdams Mühe, seinem opulenten Ruf alle Ehre zu machen. Die Innenräume, die für die Öffentlichkeit zugänglich sind, bieten die Hauptattraktionen; eine eindrucksvolle Sammlung an Antiquitäten, kunstvolle Schnitzereien und von Rembrandt inspirierten Gemälde.

Mehr erfahren
Red Light Secrets (Museum of Prostitution)

Red Light Secrets

16 Touren und Aktivitäten

Amsterdam ist für seine breiten Straßen, klassischen Museen und Grachten bekannt, ebenso für seine Kaffeehauskultur und offenen Umgang mit Cannabis und Prostitution. Besucher strömen in Scharen in das Rotlichtviertel, wo Prostitution legal und überall sichtbar ist. Red Light Secrets, mitten im Herzen des Viertels gelegen, ist das einzige Prostitutionsmuseum der Welt und bietet einen augenöffnenden Einblick in diesen Beruf und seine Geschichte in Amsterdam.

Das kleine Museum ist ein einem traditionellen Grachtenhaus aus dem 17. Jahrhundert untergebracht und konzentriert sich darauf, die Besucher zu informieren, ohne ein Bordell betreten zu müssen. Lebensgroße Nachbildungen luxuriöser Bordellsuiten, Kostüme, Interviews mit Prostituierten über ihr tägliches Leben und sogar die Gelegenheit, in eines der berühmten, rot beleuchteten Fenster zu steigen, werden hier geboten. Das Gebäude selbst war auch einst ein Bordell, so dass eine besonders authentische Stimmung entsteht.

Mehr erfahren
Vondelpark

Vondelpark

48 Touren und Aktivitäten

So wie Rembrandt, die Grachten und Coffeeshops zu Amsterdam gehören, könnte es auch keinen schöneren Ort für einen sonnigen Tag geben als den Vondelpark. Die unterschiedlichsten Leute lieben diesen Park im englischen Stil, der wunderschön mit Seen, Rasenflächen, Gebüschen und Spazierwegen angelegt ist und für seine Partyatmosphäre bekannt ist.

Manche lehnen sich zurück und lesen ein Buch, andere treffen Freunde und trinken in einem der Cafés zusammen Bier, während wieder andere auf alten Gitarren Songs zum besten geben. Außerdem kann man joggen, Inline skaten, Radfahren oder Drachen steigen lassen. Nicht zu vergessen die vielen Familien mit Kinderwägen, Liebespaare, fußballspielenden Teenager und Kinder, die Enten jagen - im Vondelpark findet jeder die passende Beschäftigung. An Sommertagen kann man das bunte Treiben am besten von der Terrasse des Café Vertigo beobachten. Es lohnt sich außerdem ein Abstecher zum Freilufttheater und den schönen Teichen und Rosengärten.

Mehr erfahren

icon_solid_phone
Buchen Sie online oder telefonisch.
0800 184 4973
0800 184 4973