Letzte Suchanfragen
Löschen

Sehenswürdigkeiten sind unter Umständen ganz oder teilweise geschlossen, um die Verbreitung des Coronavirus einzudämmen. Bitte informieren Sie sich vor der Buchung über Reisehinweise Ihrer Behörden. Die Weltgesundheitsorganisation überwacht die Entwicklung der Situation. Weitere Informationen finden Sie hier.

Antigua und Barbuda Sehenswürdigkeiten

Kategorie

Fort James
2 Touren und Aktivitäten

Wer den besten Ausblick auf das glitzernde Meer der Karibik werfen will, sollte nach Fort James fahren, das eine ideale Lage mit Blick auf den Hafen von St. John genießt. Es wurde 1706 von den Briten erbaut, um den Hafen zu beschützen und um die Franzosen daran zu hindern, die Insel einzunehmen.

Heute sieht man hier Kanonen, Pulvermagazine und die Grundmauern der Festung. Das wahre Highlight eines Besuchs am Fort James ist allerdings der unschlagbare Ausblick auf den Hafen von St. John. Mit ihrem hellblauen Wasser und der schönen Lage zwischen riesigen Klippen ist die pittoreske Ortschaft St. John und ihr Hafen eine der schönsten Sehenswürdigkeiten auf Antigua und Barbuda.

Mehr lesen
Stingray City Antigua
star-5
2
1 Tour und Aktivität

Stingray City in Antigua ist ein ganz besonderer Ort, denn hier wohnen zahlreiche Stachelrochen in ihrem natürlichen Lebensraum. Das Stück Meer, in dem sich Stingray City befindet, ist außerdem ziemlich seicht und hauptsächlich flach, so dass es sich perfekt als Ausflugsort für Familien mit Kindern eignet, ebenso wie für Reisende, die nicht so gut schwimmen können.

Obwohl Stingray City in Antigua ein abgesperrter Bereich ist, befinden sich die Stachelrochen in ihrem natürlichen Lebensraum. Die friedlichen Kreaturen sind an Menschen gewöhnt und recht freundlich. Besucher können ihnen dabei zusehen, wie sie durch das Wasser gleiten. Lernen Sie den Umgang mit den Stachelrochen, bevor Sie mit der Schnorchelausrüstung ins Wasser springen, um ihnen beim Schwimmen zuzusehen und vielleicht sogar die Chance bekommen, mit ihnen zu spielen und sie zu berühren.

Mehr lesen
Antigua Cruise Port (Heritage Quay Terminal) Tours
star-5
36
23 Touren und Aktivitäten

Antigua, die zu den Leewardinseln der Karibischen Inseln gehört, ist die Hauptinsel der Gruppe, die den Staat Antigua und Barbuda ausmacht. Ihre Geschichte und Geographie haben sie zu einer international berühmten Segeldestination gemacht.

St John‘s verfügt über einen großen und tiefen Hafen, der perfekt für große Kreuzfahrtschiffe geeignet ist. Die Hauptattraktionen der Stadt befinden sich alle nur einen kurzen Fußweg vom Anleger entfernt. Am Heritage und Redcliffe Quay kann man direkt am Hafen Shoppen gehen und auch das Zentrum von St. John‘s liegt ganz in der Nähe.

Die Einheimischen behaupten stolz, auf Antigua gäbe es 365 verschiedene Strände, einen für jeden Tag im Jahr. Geschichtsfans können sich für die bewegende Seefahrtgeschichte der Insel begeistern, die einst als bedeutsame Kolonialbasis der Britischen Königlichen Marine diente. Nehmen Sie an einer Rundfahrt um die Insel teil und erleben Sie den historischen Nelson‘s Dockyard Nationalpark. Oder bleiben Sie in St. John‘s und erkunden Sie den Gemüsemarkt der Stadt.

Mehr lesen
Devil's Bridge National Park
star-4.5
2
15 Touren und Aktivitäten

Lassen Sie sich von dem Namen nicht verschrecken. Der Devil's Bridge (Teufelsbrücke) Nationalpark ist eine der einzigartigsten natürlichen Sehenswürdigkeiten, die man sich vorstellen kann. Die Teufelsbrücke ist ein natürlicher Bogen, der vom Meer aus den harten und weichen Kalkstein der Felsen geschliffen wurde. Die enormen Wellen des Atlantiks haben den Fels über Jahrhunderte bearbeitet und letztendlich so ausgespült, dass ein brückenähnlicher Bogen entstanden ist.

Die Brücke erhielt ihren Namen durch tragische Vorkommnisse, die sich hier vor langer Zeit abspielten. Angeblich nutzten viele Sklaven diesen Ort, um sich von der Brücke in die Fluten zu stürzen und so der Sklaverei zu entkommen. So hieß es bald, an diesem Ort würde der Teufel leben.

Schon lange gab es keine Tragödie mehr an der Brücke, doch der Ort ist noch immer gefährlich schön. Die umliegende Wildnis und die gigantischen Wellen stehen in einem krassen Kontrast zur Schönheit der Brücke.

Mehr lesen
Dickenson Bay
star-2.5
4
2 Touren und Aktivitäten

Am leuchtend weißen Sand der Dickenson Bay stehen einige der größeren Resorthotels von Antigua, darunter Sandals, Halcyon Cove und Antigua Village. Am Strand findet man außerdem ein Zentrum mit Restaurants, Strandbars und Wassersportanbietern, die Kajaks, Windsurfbretter, Schnorchel und mehr ausleihen. Die Bucht ist für ihr stetig ruhiges Wasser bekannt, so dass sie besonders bei Familien mit Kindern beliebt ist, die im Meer planschen können. Auch Schnorchler kommen gerne her, die das etwa 1,5 Kilometer lange Riff an der Küste erkunden wollen. Was man in Dickenson Bay allerdings nicht findet, ist ein abgelegener Strandabschnitt, denn dies ist einer der beliebtesten Strände der Insel. Wenn man den Massen entgehen will, sollte man Richtung Süden zum nächsten Strand an der Runaway Bay flüchten.

Mehr lesen
English Harbour
star-5
7
2 Touren und Aktivitäten

Reisen Sie in den tiefen Süden Antiguas und besuchen Sie einen der ältesten und schönsten historischen Bezirke, English Harbour. Dieser mit nur 759 Bewohnern winzige, aber sehr landschaftliche Ort ist allemal ein großartiger Platz, um einfach nur herumzulaufen und die altmodischen Gebäude zu bestaunen und gleichzeitig etwas über die kolonialen Wurzeln des Landes zu erfahren.

English Harbour ist am besten für die vielen historischen Stätten bekannt, zum Beispiel Nelson´s Dockyard, ein restaurierter, britischer Marinestützpunkt aus der Kolonialzeit. Außerdem gilt British Harbour als internationale Segel- und Yachthochburg. Machen Sie bei Ihrem Besuch einen Spaziergang durch die veralteten hohen Backsteingebäude aus der Kolonialzeit oder schlendern Sie am Hafen entlang und bewundern Sie die riesigen Yachten und Segelboote, die hier anliegen. Egal was man auch macht, ein Nachmittag in English Harbour ist immer unterhaltsam und interessant.

Mehr lesen
Frigate Bird Sanctuary

Antigua und ihre Nachbarinsel Barbuda könnten nicht unterschiedlicher sein - Antigua ist schroff, bergig und bewohnt, Barbuda ist entspannt, unscheinbar und ziemlich verlassen, wenn man mal von den Fregattvögeln und anderen Vogelarten absieht, die Barbudas Lagunen bewohnen. Das Fregattvogelschutzgebiet liegt in den Lagunen im Nordwesten der Insel und beherbergt über 5000 Fregattvögel sowie Exemplare über 170 anderer Vogelarten. Vogelbeobachter sollten im Herbst zu Besuch kommen und das Paarungsverhalten der Fregattvögel bestaunen. Die Küken schlüpfen dann am Ende des Jahres. Um die Fregattvögel am besten bewundern zu können, muss man nur in den Himmel blicken. Sie sind für ihre enorme Flügelspanne und schlanke Statur bekannt, die dafür sorgt, dass sie lange Zeit in der Luft schweben können. Sie bekamen ihren Spitznamen „Man-o-War Birds“ (Kriegsschiffvögel) verliehen, weil sie ihre phantastischen Flugkünste dazu nutzen, andere Vögel so zu belästigen, bis diese ihre Beute ins Wasser fallen lassen, die sie dann wie die Piraten stibitzen.

Mehr lesen

icon_solid_phone
Buchen Sie online oder telefonisch.
0800 184 4973
0800 184 4973