Letzte Suchanfragen
Löschen

Die Welt beginnt sich zu öffnen, und wir möchten Ihnen helfen sich sicher zu fühlen wenn Sie sich nach draußen begeben um die Welt zu entdecken. Erfahren Sie welche Schritte Tourveranstalter unternehmen um Sie zu schützen, und suchen Sie nach Aktivitäten mit erhöhten Gesundheits- und Sicherheitsmaßnahmen. Bevor Sie sich jedoch auf Ihre Reise begeben, ist es immer am Besten die aktuellsten Bestimmungen in Ihrer Destination zu überprüfen.

Mehr lesen

Avignon Sehenswürdigkeiten

Kategorie

Palace of the Popes (Palais des Papes)
star-4.5
60
32 Touren und Aktivitäten

Der Palais des Papes (Palast der Päpste) ist eines der größten gotischen Gebäude in ganz Europa und gehört seit 1995 zum UNESCO Welterbe. Avignon wurde zu Zeiten des Papsttums von Avignon 1309 zum Papstsitz. Damals wurde es erweitert, um eine Fläche von 11.000 Quadratmetern zu bedecken. Das Pontifikat zahlte viel Geld dafür, das Gebäude errichten zu lassen. Das Innere ist nicht weniger prächtig als die Fassade. Die Zimmer wurden luxuriös mit teuren Fresken, Wandteppichen, Gemälden, Skulpturen und Holzdecken ausgestattet.

Über die nächsten hundert Jahre verfiel der Palast, obwohl Restaurierungen vorgenommen wurden, und wurde während der Revolution geplündert. Schließlich nutzte Napoleons Regierung den Palast zu militärischen Zwecken, was nur noch weiter zu seinem Verfall führte. 1906 wurde er zum Nationalmuseum erklärt, so dass ein Großteil heute für die Öffentlichkeit zur Verfügung steht.

Mehr lesen
Avignon Cathedral (Cathedrale Notre-Dame des Doms)
3 Touren und Aktivitäten

Perched between the magnificent UNESCO-listed Palais des Papes and the hilltop Rocher des Doms, the Avignon Cathedral (Cathedrale Notre-Dame des Doms) is somewhat eclipsed by its neighboring tourist magnets. While the Cathedral’s comparatively demure façade fails to incite the same gasps as the castle-like Palais, its iconic bell tower, capped with a 4.5-tonne gold statue of the Virgin Mary, still demands attention from the passing crowds. The cathedral has a history dating back to the 12th century, but the majority of the present-day building dates from the 15th and 17th centuries. Most notable are the richly decorated Romanesque-style interiors, where highlights include a 12th century marble throne, a beautiful gilded organ and a chapel dedicated to John XXII, housing an array of artifacts and religious icons.

Mehr lesen
Gordes
star-4.5
49
12 Touren und Aktivitäten

When you stand at the precipice of the precariously perched Gordes in Provence and look into the valley below, you'll see a road leading away towards Apt. See it? That road is thousands of years old, built by the Romans. So in case the town itself doesn't knock your socks off – and if it doesn't, check your pulse – then the sight of that road should make you realize just how much history there is in this area of France. And the history of Gordes doesn't stop with the Romans; from fortifications against Arabs in the first millennium to the 12th century Sénanque Abbey surrounded by lavender to its eventual addition as a French royal provence in the Middle Ages and a Resistance stronghold during WWII, this is not your run-of-the-mill charming village.

Mehr lesen
Senanque Abbey (Abbaye Notre-Dame de Sénanque)
star-4
6
35 Touren und Aktivitäten

Die Abtei von Sénanque aus dem 12. Jahrhundert, bis heute Heimat und Gebetsort der Zisterziensermönche, kann auf keine besonders großartige Geschichte zurückblicken. Es gibt weder berühmte Fresken noch Statuen zu sehen und obwohl sie sehr hübsch ist, wirkt sie architektonisch eher uninteressant. Warum also will sie jeder Bescher in der Provence bloß sehen?

Der Grund ist der Lavendel! Die Mönche hier pflanzen auf den umliegenden Feldern Lavendel an, ernten und verarbeiten ihn weiter, so dass Besucher im Juni in der ersten Reihe für die besten Fotos aller Zeiten stehen. Egal ob man mit dem Auto vorbeikommt oder aussteigt, um an den Blumen zu riechen, die Abtei von Sénanques in der Nähe von Gordes ist ein tolles Ausflugsziel im Sommer.

Mehr lesen
Pont du Gard
star-4.5
428
45 Touren und Aktivitäten

Die Pont du Gard ist ein 50 kilometerlanges Aquädukt und erstreckt sich zwischen Uzès und Nîmes. Es befindet sich in der Gemeinde Vers-Pont-du-Gard, im Süden von Frankreich und wurde im Jahr 1985 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt.

Das berühmte Aquädukt wurde durch das Römische Reich in der Mitte des ersten Jahrhunderts vor dem Beginn der christlichen Ära gebaut. Die Brücke ist fast 50 Meter hoch und hat 3 Ebenen, die längste ist 275 Meter lang. Die erste Ebene hat eine Straße und die dritte Ebene führt eine Wasserleitung. Der Pont du Gard ist derzeit eine der meistbesuchten Attraktionen in ganz Frankreich.

Mehr lesen
Camargue
star-4
4
18 Touren und Aktivitäten

Besucher der Provence konzentrieren sich meist auf Avignon, Arles und die reizenden Städte, Dörfer und Weinberge der Region. Und wenn Sie das auch tun, werden Sie bestimmt eine tolle Zeit haben! Und obwohl all diese Orte wunderschön sind, so kann man sich doch an ihnen satt sehen. Wenn das der Fall ist, sollten Sie die Camargue besuchen.

Sie liegt im Südwesten der Provence und ist ein Feuchtgebiet, in dem auch Salz- und Reisfelder sowie Weinberge liegen. Die größte Stadt der Region und guter Ausgangspunkt für Touren in die Camargue ist Aigues-Mortes. Die Stadt mit mittelalterlichen Mauern ist perfekt zum Mittagessen bevor Sie in die weitgehend unberührte Camargue aufbrechen.

Obwohl das Gebiet unter Schutz steht, leben hier ein paar Menschen, die sehr daran hängen und hart arbeiten, um die unberührte Natur zu schützen. Hier leben auch die berühmten Wildpferde der Camargue: weiße Pferde, die sich hier frei bewegen können.

Mehr lesen
Nimes
star-4
14
10 Touren und Aktivitäten

Die Geschichte Nimes geht mit zahlreichen Funden aus der Bronzezeit auf Zeiten vor den Römern zurück, mit denen allerdings die dauerhafte Kolonialisierung kam. Oft wurden Soldaten Ländereien in der Umgebung als Zahlung für Schlachten gegeben. Die original römischen Tore sieht man noch heute, sowie eine Arena im Stil des Kolosseums. Schauen Sie sich vor Ihrem Besuch den Veranstaltungsplan an und sehen Sie sich in der Arena ein Konzert an.

In der Stadt gibt es viele Ruinen, die so gut es ging erhalten wurden. Das Juwel der Stadt ist aber der Tempel Maison Carrée. Es wurde vor der Jahrtausendwende erbaut und gilt dank seines beinahe perfekten Zustands als das schönste Beispiel römischer Architektur auf der ganzen Welt. Thomas Jefferson war davon so begeistert, dass er sein Landhaus in Virginia danach erbauen ließ.

Heute ist Nimes eine große und lebhafte Stadt mit tollen Restaurants, Parks und viel Grünfläche. Es liegt ca. 45 min. von Avignon entfernt.

Mehr lesen
Rhone Valley Region
star-4.5
78
6 Touren und Aktivitäten

Das Land auf beiden Seiten der Rhone in der westlichen Provence besticht durch eine der fruchtbarsten Gegenden Frankreichs mit den über 1000 Weinbergen der Rhonetal Region. Wer Frankreich besucht und eine Weinregion erkunden möchte, die auch Geschichte und wunderschöne Dörfer zu bieten hat, dann sollte man ins Rhonetal fahren.

Da sich die Region von Nord nach Süd am Fluss entlang erstreckt, ist sie in zwei Unterregionen aufgeteilt. Die nördliche wird stark vom Zentralmassiv beeinflusst, so dass der Boden härter und die Temperaturunterschiede je nach Saison krasser sind. Die südliche Region auf der anderen Seite ist das ganze Jahr über eher mild, wobei es zu Temperaturumschwüngen je nach Gebiet kommen kann. Der Kieselboden sorgt dafür, die Hitze des Tages zu bewahren, um die Weinpflanzen nachts zu schützen.

Mehr lesen
Châteauneuf-du-Pape
star-4.5
22
8 Touren und Aktivitäten

Weniger als eine halbe Stunde von Avignon entfernt liegt Chateauneuf-du-Pape, ein beliebter Zwischenhalt auf Weinprobentouren durch die Provence. Die Stadt hat aber noch viel mehr zu bieten als die (köstlichen!) Früchte ihrer Arbeit.

Wie der Name schon vermuten lässt - "pape" ist das französische Wort für Papst - hat Chateauneuf-du-Pape in der päpstlichen Geschichte Frankreichs eine Rolle gespielt. Wie Sie vielleicht wissen, war Avignon Papstsitz, doch wenn es um Wein ging, hatte die Stadt nicht so viel zu bieten. Die Päpste mussten sich also anderswo nach ihrem liebsten Trunk umsehen und stießen auf die Gegend, die heute als Chateau-du-Pape bekannt ist. Sie wurde nach dem neuen Schloss (chateauneuf) benannt, das von Papst Johannes XXII erbaut wurde.

Vom Schloss aus hat man einen phantastischen Ausblick auf die Weinberge und anliegenden Dörfer. Besonders schön ist auch die mittelalterliche Architektur der Stadt mit zahlreichen Weingeschäften und Verkostungen.

Mehr lesen
Orange
star-4.5
188
8 Touren und Aktivitäten

Orange ist eine Stadt in der französischen Provence, die sich insbesondere auf die Landwirtschaft konzentriert. Die Stadt ist deshalb so bekannt, weil die Römer hier ihre Spuren hinterließen und so wird Orange oft als die Stadt bezeichnet, die über die eindrucksvollste bestehende, römische Architektur in ganz Europa verfügt.

Das römische Theater und der Triumphbogen von Orange und Umgebung wurden 1981 zur UNESCO Welterbestätte erklärt. Zusätzlich findet man im Stadtmuseum die größten zum Grundbuch gehörenden, römischen Karten, die je gefunden wurden. Die schönen Kopfsteinpflasterstraßen, Plätze und Brunnen machen Orange zu einem herrlichen Ausflugsziel.

Mehr lesen

Weitere Unternehmungen in Avignon

Les Baux-de-Provence

Les Baux-de-Provence

star-4.5
450
14 Touren und Aktivitäten

Les Baux-de-Provence ist eine malerische Stadt in der Region Provence; ihr Name bezieht sich auf ihre Lage: in der Provence bedeutet „baou” „felsiger Gebirgsausläufer” und die Stadt liegt inmitten der Alpilles und wird als eine der wunderschönsten Städte in Frankreich angesehen.

Die Stadt hat eine atemberaubende Lage auf einer Felsformation mitsamt den Ruinen einer großen Festung und bietet eine reiche Geschichte: Im Mittelalter ordnete Kardinal Richelieu die Zerstörung der Burg an, da die Stadt protestantische Rebellen beherbergte. Im Jahr 1821 wurde vom Geologen Pierre Berthier in der Stadt das Aluminiumerz Bauxit entdeckt, weshalb das Erz auch nach Les Baux-de-Provence benannt wurde.

Mehr erfahren
Montmajour Abbey (Abbaye de Montmajour)

Abtei von Montmajour

3 Touren und Aktivitäten

Die älteste Abtei in der Provence wurde im 10. Jahrhundert von Benediktinermönchen gegründet und auf einer damals sumpfigen Insel mitten in der Rhône nordöstlich der UNESCO Welterbestadt Arles erbaut.

Die Mönche von Montmajour genossen jahrhundertelang ihren Reichtum, denn die Abtei war Ziel zahlreicher Pilger, die einen Teil des „echten Kreuzes“ sehen wollten, das in der Kapelle des heiligen Kreuzes untergebracht ist. Gegen Ende des 14. Jahrhunderts standen die Sterne des Klosters durch die Pest und den hundertjährigen Krieg aber nicht mehr ganz so gut. Ein Verteidigungsturm und Schutzmauern wurden errichtet, doch die Abtei fiel in Verruf. 1639 wurde der ehemalige Reichtum durch einige neue Mönche wiederbelebt, doch die Französische Revolution Ende des 18. Jahrhunderts sorgte dafür, dass Montmajour verlassen wurde und verfiel.

Mehr erfahren
Aigues-Mortes

Aigues-Mortes

1 Tour und Aktivität

Die mittelalterliche Stadt Aigues-Mortes in Südfrankreich sieht man am besten von ihrem mittelalterlichen Schutzwall aus. Bei einem Spaziergang auf den Stadtmauern kann man die Stadt überblicken, die im 12. Jahrhundert während der Herrschaft Ludwig IX. voller Ritter und Kreuzritter war. Der König beauftrage den Bau des Schutzwalls, damit sein französisches Königreich einen Hafen am Mittelmeer besaß, der als Passage in den Nahen Osten dienen konnte. Sehen Sie sich unbedingt den berühmten Tour de Constance an; er wurde 1242 im Auftrag von Ludwig IX. gebaut und ist der beeindruckendste der 20 Türme der Stadtmauer.

Ein Spaziergang durch die mittelalterlichen Straßen von Aigues-Mortes ist ein beliebter Zeitvertreib. Bei einem Besuch sollten Sie das regionale Brot Fougasse probieren, das entweder herzhaft oder mit Zucker oder Orangenblüten gesüßt ist. Nur 5 Gehminuten aus der Stadt findet man die regionalen Salzwerke und pinken Salzseen, ein wichtiger Teil der Stadtgeschichte.

Mehr erfahren

icon_solid_phone
Buchen Sie online oder telefonisch.
0800 184 4973
0800 184 4973