Letzte Suchanfragen
Löschen

Sehenswürdigkeiten sind unter Umständen ganz oder teilweise geschlossen, um die Verbreitung des Coronavirus einzudämmen. Bitte informieren Sie sich vor der Buchung über Reisehinweise Ihrer Behörden. Die Weltgesundheitsorganisation überwacht die Entwicklung der Situation. Weitere Informationen finden Sie hier.

Barcelona Sehenswürdigkeiten

Kategorie

Sagrada Família
star-4.5
1029
392 Touren und Aktivitäten

La Sagrada Familia ist zweifellos das bekannteste Gebäude in Barcelona. Der Bau der im Stadtteil L'Eixample befindlichen Basilika wurde im Jahr 1882 aufgenommen. Seitdem gehört diese Sehenswürdigkeit fest zum Bild der Stadt und erfreut sich bei Touristen stetig wachsender Beliebtheit.

An dem sehr komplexen Gebäude werden fortwährend Baumaßnahmen vorgenommen. Antoni Gaudí widmete diesem Bauprojekt 43 Jahre seines Lebens. Seit seinem Tod im Jahr 1926 wurde diese Aufgabe an verschiedene Architekten weitergegeben. Und obwohl die Verantwortung in den vergangenen Jahren durch viele Hände gereicht wurde, haben alle beteiligten Architekten die Vision Gaudís respektiert und ihre Design-Entwürfe dementsprechend gestaltet.

Das Innere der Kirche ziert eine beeindruckende Buntglasfensterfront im Hauptschiff. Besucher können die Türme ganz bequem über einen Fahrstuhl erreichen und von oben die Aussicht genießen. In kleineren Räumen wird die Geschichte der Vergangenheit und der Zukunft des komplexen Gebäudes in Form von Ausstellungen erzählt. La Sagrada Familia wird voraussichtlich 2026 fertiggestellt – pünktlich 100. Jubiläum von Gaudí.

Mehr lesen
Palace of Catalan Music (Palau de la Música Catalana)
star-5
2
51 Touren und Aktivitäten

Am La Ribera liegt der beeindruckende Palau de la Música Catalana, eine der bekanntesten Konzerthallen der Stadt, berühmt für seine verzierten Räume. Der katalanische Architekt Lluís Domènech i Montaner erbaute ihn 1908 für den Orfeó Català Chor. Es ist und bleibt ein wichtiger Ort für traditionelle katalanische Volksmusik.

Charakteristisch für den Palau ist die Backsteinfassade mit Mosaiken, bunten Säulen und verzierten Balkonen. Im Inneren ist er noch beeindruckender mit einem großzügig dekorierten Zuschauerraum. Der Palau beherbergt die Werke einiger bekannter katalanischer Architekten, darunter Keramikmosaike und Reliefbüsten von Eusebi Arnau, einen Steinbogen von Pau Gargallo, Mosaike von Lluís Bru und Buntglas von Antoni Rigalt.

Trotz mittelmäßiger Akkustik bietet der Palau einen passenden Hintergrund, was die Konzerte zu einem audiovisuellen Erlebnis macht. Meist ist er ausverkauft, also früh buchen oder eine geführte Tour durch den Zuschauersaal mitmachen.

Mehr lesen
Catalunya Square (Plaça de Catalunya)
104 Touren und Aktivitäten

Der Plaça de Catalunya liegt strategisch günstig an der Kreuzung zweier der belebtesten Boulevards der Stadt – La Rambla und Passeig de Gràcia – und ist daher ein guter Startpunkt für Besichtigungsspaziergänge durch Barcelona. Der Platz ist mehr als nur ein Navigationspunkt, er ist auch das symbolische Herz der Stadt; der große, von Bäumen gesäumte Platz ist Tag und Nacht voller Aktivität.

Der Plaça de Catalunya ist umgeben von Restaurants, Cafés und Bars, einschließlich des ikonischen Café Zurich und des Hard Rock Cafes, und beherbergt große Kaufhäuser wie El Corte Inglés, FNAC und Habitat. Außerdem befinden sich hier dramatisch ausgeleuchtete Brunnen und monumentale Skulpturen, wie z. B. die La Deessa von Josep Clara aus weißem Marmor und das Monument für Francesc Macià von Josep Subirachs.

Mehr lesen
Park Güell
star-4
93
139 Touren und Aktivitäten

Park Güell gilt als das bunteste Werk Gaudís und als der Ort, an dem auf großer Fläche zahllose Werke des verspielten Architekten zu sehen sind. Eigentlich sollte der Park als Wohnprojekt für die reiche Gesellschaft dienen, doch als diese sich gegen einen Umzug auf den Hügel entschied, wurde er zum öffentlichen Spielplatz.

Gaudí verbrachte die ersten 15 Jahre des 20. Jahrhunderts damit, die vielen Brunnen, Spazierwege und Bänke in seinem typischen Stil zu entwerfen. Zu den beliebtesten Plätzen des Parks gehören die hellen, bunten Mosaikbänke oben auf dem Hügel, von wo aus man einen unvergleichlichen Panoramablick auf die Stadt hat und ein paar phantastische Fotos vom Park schießen kann.

Ein weiteres Muss ist der Besuch im Gaudí Haus Museum des Parks. Das rosafarbene Haus am Fuße des Hügels ist der Ort, an dem Gaudí die letzten zwei Jahrzehnte seines Lebens verbrachte. Hier sieht man Möbel und andere Werke, die der Architekt damals designte.

Mehr lesen
Picasso Museum (Museu Picasso)
star-4.5
230
43 Touren und Aktivitäten

Das Picasso Museum (Museu Picasso) liegt im El Raval Bezirk. Es ist das meistbesuchte Museum in Barcelona und befindet sich in einem mittelalterlichen Herrenhaus, das allein durch seine Architektur überzeugt. Im Inneren findet man die größten Schätze, die Werke von Pablo Picasso. Der Künstler hatte eine enge Verbindung zu Barcelona. Zwischen 1895 und 1904 lebte und studierte er im Viertel Ciutat Vella.

Das Picasso Museum, oder Museu Picasso, ist in chronologischer Reihenfolge in die unterschiedlichen Perioden der Schaffenszeit Picassos unterteilt. Es beginnt mit seinen frühen Skizzen und Selbstportraits, beschäftigt sich mit seiner launischen blauen Periode und endet mit seiner Studie von Las Meninas von Diego Velazquez. Die Stücke sind so ausgestellt, dass jedem die nötige Aufmerksamkeit zuteil wird. Mit mehr als 3800 Bildern kann man die Ausstellung aber nicht gerade als spärlich bezeichnen.

Mehr lesen
Barcelona Cathedral (Catedral de Barcelona)
star-4.5
214
210 Touren und Aktivitäten

Die Kathedrale von Barcelona (auch als Kathedrale des heiligen Kreuzes und Santa Eulalia oder La Seu bekannt) thront über dem mittelalterlichen Platz im Zentrum von Barcelonas gotischem Viertel, ist Sitz des Erzbischofs von Spanien und ein Wahrzeichen der Stadt. Die achteckigen Glockentürme, fünf Kirchenschiffe und Kapellen existieren zusammen mit der Kirche seit dem 13. Jahrhundert. Gewidmet wurde die Kirche der heiligen Eulalia, Schutzheilige von Barcelona, deren Gebeine in der Krypta ruhen. Große, farbige Buntglasfenster überblicken die insgesamt 28 kleinen Kapellen im Inneren.

Die Kathedrale ist für ihren Klostergang aus dem 14. Jahrhundert bekannt, der von Palmen gesäumt wird, sowie für den grünen Garten und eine riesige gotische Säulenhalle, in der 13 Gänse leben. Jede Gans steht für ein Lebensjahr der jungen Eulalia. Die Fassade ist mit großartigen gotischen Details versehen und besonders hübsch anzusehen, wenn sie im Dunkeln hell angestrahlt wird.

Mehr lesen
Gothic Quarter (Barri Gotic)
star-4.5
434
311 Touren und Aktivitäten

Das gotische Viertel von Barcelona (Barri Gótic) geht auf das Mittelalter zurück. In den Gassen findet man beim Bummeln Schätze, die sich in kleinen Ecken und Winkeln verstecken. Da die Gegend in der Nähe der La Rambla liegt, ist sie vor allem bei jungen Nachtschwärmern beliebt. Die Einheimischen treffen sich auf einem der vielen Plätze (plazas) mit ihren Freunden, bevor sie in ein Restaurant oder einen Club gehen.

Neben der nächtlichen Partyszene gibt es auch tagsüber viel zu sehen. Zu den Highlights des Barri Gótic gehören die Kathedrale von Barcelona, das politische Zentrum der Placa Sant Jaume und einige der besterhaltenen Teile der römischen Wälle in Barcelona. Dieses Viertel ist voll von Geschichte, Mysterien und Kultur und sollte mindestens einen ganzen Tag auf dem Reiseplan jedes Besuchers einnehmen.

Mehr lesen
Barcelona Cruise Port
star-4.5
216
83 Touren und Aktivitäten

Willkommen in der dynamischen Hauptstadt von Katalonien – Barcelona! Mit dem entspannten mediterranen Flair, der aufregenden modernistischen Architektur und dem labyrinthartigen Gotischen Viertel, hat Barcelona unendlich viel zu bieten.

Die Kreuzfahrtterminals von Barcelona befinden sich im historischen Port Vell am Fuße der Las Ramblas, der berühmtesten Durchgangsstraße Barcelonas. Man läuft hier 10 bis 30 Minuten zu Las Ramblas und in das Gotische Viertel. Die meisten Besucher nehmen einen Bus zur ikonischen Christopher Columbus Statue in der Nähe der Las Ramblas. Eine kurze Taxifahrt ins Gotische Viertel vom Hafen aus dauert nur 10 Minuten.

Ein Spaziergang entlang der Las Ramblas mit ihren Blumenständen und den singenden Vögeln ist Pflicht bei einem Besuch in Barcelona. Gönnen Sie sich am historischen Markt von Barcelona Tapas und Champagner und schlendern Sie anschließend durch die verwinkelten Straßen des Gotischen Viertels zu der jahrhundertealten Kathedrale.

Mehr lesen
Nova Icaria Beach (Platja de la Nova Icaria)
star-4.5
18
15 Touren und Aktivitäten

Die Massen drängen sich am Strand Barceloneta, doch wer es am Wasser lieber etwas ruhiger man, der sollte sein Handtuch am Nova Icària ausbreiten. Der Strand liegt zwischen Bogatell und Barceloneta und bietet einen 400 Meter langen Sandstreifen mit allen Annehmlichkeiten wie Duschen, Rettungsschwimmern, Sonnenschirmverleih und vielem mehr.

Seine ideale Lage macht ihn noch reizvoller: Ein Spaziergang Richtung Südwesten auf der Promenade bringt einen zum nahegelegenen Port Olimpic und seinen vielen Restaurants. Wenn man sich vom Strand weg bewegt, kann man hingegen das Viertel Poblenou besuchen, das für seine Mischung aus Industrie und Innovation bekannt ist. Der Strand ist ein Paradies für Aktivitäten an der frischen Luft, zum Beispiel Volleyball, Tischtennis und Wassersportarten wie Kajakfahren, Paddeln, Windsurfen und mehr.

Mehr lesen
Passeig de Gracia
star-5
4
157 Touren und Aktivitäten

Der Passeig de Gracia ist eine der bedeutendsten Straßen in Barcelona. Er beherbergt nicht nur gefeierte Architektur, sondern ist wohl auch die teuerste Straße Spaniens. Ursprünglich hieß er Carni de Jesus und begann als ländliches Sträßchen zwischen Barcelona und der damals unabhängigen Stadt Gracia. Gemäß einem Urbanisierungsprojekt in den 1820ern wurde er zu einer breiten Straße umgebaut, die schließlich der Liebling der Aristokraten wurde. Heute ist der Passeig de Gracia aufgrund der Architektur und der Einkaufsmöglichkeiten eine beliebte Touristenattraktion.

In den frühen 1900ern säumten den Passeig de Gracia Häuser, die von bedeutenden Art Nouveau- und Modernista-Architekten – wie z.B. Antoni Gaudí, Pere Falques, Josep Puig i Cadafalch, Lluis Domenech i Montaner und Josep Vilaseca - entworfen wurden.

Mehr lesen

Weitere Unternehmungen in Barcelona

Casa Batlló

Casa Batlló

star-5
41
232 Touren und Aktivitäten

Eines der phantasievollsten Gebäude von Barcelona ist das aufwendige Casa Battló, das von dem katalanischen Architekten Antoni Gaudí zwischen 1904 und 1906 erbaut wurde. Es steht auf der berühmten zentralen Straße Passeig de Gràcia und wurde von seinem Namensgeber Josep Battló in Auftrag gegeben. Es bildet einige innovative Strukturen auf der Straße, die von Einheimischen "Mançana de la Discordia" genannt wird (Zankapfel).

Das Originalgebäude aus dem 19. Jhd. wurde komplett von Gaudí mit einer aufwendigen Art Nouvea Fassade erneuert. Es wurde 2005 auf die Liste der UNESCO Welterbestätten gesetzt und so zu einer von Barcelonas eingängigsten Touristenattraktionen. Oft wird es dank seiner verdrehten Fensterrahmen und skelettartigen Säulen nur das "Knochenhaus" genannt.

Mehr erfahren
Milà House (Casa Milà)

La Pedrera - Das Haus Milà (Casa Milà)

star-4.5
321
219 Touren und Aktivitäten

La Pedrera ist ein Gebäude, das offiziell Casa Milà, auch Milà Haus, genannt wird. Seinen Namen hat es von dem Mann, der das Projekt leitete. La Pedrera bedeutet Steinbruch und das Haus wurde wegen seiner unebenen Steinaußenfläche so von den Einheimischen getauft. La Pedrera ist eines von Gaudís zahlreichen Bauten der Stadt. Es wurde als Appartment- und Bürogebäude für die Oberschicht erbaut.

Obwohl es nie fertig wurde, gilt es als beliebte Touristenattraktion mit einem zugänglichen Stockwerk, das nach seiner Ära erbaut wurde. Das beste an La Pedrera ist das Dach, auf dem man einige beeindruckende Schornsteine bewundern kann, die so geformt wurden, dass sie mittelalterlichen Rittern gleichen. La Pedrera besticht durch eine einzigartige Struktur und wird deshalb sowohl als Symbol der lächerlichen Verschwendung der katalanischen Elite als auch als eines der interessantesten Werke von Gaudí angesehen.

Mehr erfahren
Teatre Poliorama

Teatre Poliorama

2 Touren und Aktivitäten

Das Teatre Poliorama wurde 1906 als Teil der Königlichen Akademie der Künste und Naturwissenschaften von Barcelona eröffnet und ist heute noch ein Zentrum für katalanische Kultur und Künste. Mit rund 700 Sitzen ist das Theater ein kleiner Kulturschauplatz im intimen Rahmen. Es eröffnete 1894, nachdem es vom Architekten Josep Domènech i Estapà erbaut wurde. Früher wurden Filme gezeigt, doch nach seiner Renovierung 1903 führte man größtenteils katalanische Bühnenproduktionen vor.

Viele wichtige katalanische Stücke wurden hier bis zum Bürgerkrieg uraufgeführt. Während des Krieges wurde das Gebäude besetzt und zum Schauplatz bewaffneter Kämpfe, die in Hemingways „Hommage an Katalonien“ beschrieben wurden. Heute finden hier sowohl Opern- als auch Flamencovorführungen statt, oft mit Live Musik, ebenso wie Musicals und Komödien. Die Uhr am Eingang wird als die offizielle Zeit von Barcelona angesehen, nach der jeder seine Uhr stellt. Dies war die erste elektrische Uhr der Stadt.

Mehr erfahren
Magic Fountain (Font Màgica)

Der magische Brunnen

star-4.5
23
28 Touren und Aktivitäten

Der Magische Brunnen, Font Montjuic, ist eine der schönsten Attraktionen in Barcelona und wurde 1929 für die Weltausstellung erbaut. Es dauerte fast ein Jahr, bis ihn 3000 Menschen errichtet hatten. Später wurde er für die Olympischen Spiele 1992 restauriert. Er steht in der Mitte der Plaça Espanya am Fuße des Montjuic Bergs und ist besonders für seine Illuminierungen bekannt, die vor dem majestätischen Hintergrund des Montjuic Palastes wirken.

Hierbei handelt es sich nicht um eine normale Lichtshow. Der Magische Brunnen macht seinem Namen mit einem Kaleidoskop aus glänzenden Fontänen, synchronisierten Lichtern, Bewegungen und Musik mit dramatischen Effekten alle Ehre. Die atemberaubende Vorführung findet abends das ganze Jahr über am Wochenende statt (im Sommer von Donnerstag bis Sonntag). Die Fontänen erwachen alle halbe Stunde von 21.30 bis 23.30 Uhr für eine 20-minütige Show zum Leben.

Mehr erfahren
Casa Vicens

Casa Vicens

star-4
6
25 Touren und Aktivitäten

Die Meisterwerke von Gaudí in Barcelona beschränken sich nicht nur auf die beliebten Orte Casa Batllo, La Pedrera, La Sagrada Familia und Parc Güell. Der erste große Auftrag von Gaudí, Casa Vicens, ist nämlich eine weitere seiner Kreationen, die Fans des Künstlers gesehen haben sollten. Das Haus wurde 1888 fertiggestellt und von einem wohlhabenden Fliesenhersteller in Auftrag gegeben. Daher rührt auch die beeindruckende, mit Fliesen versehene Fassade.

Casa Vicens liegt im Gracia Viertel, eine ehemalige Stadt, die sich am Fuße des Parc Güell erstreckt. Gaudí, der gerade die Schule abgeschlossen hatte und seinen Stil entwickelte, begann seine Karriere mit einem Knall, als er die Casa Vicens entwerfen durfte, ein wilder, eklektischer Bau, der besonders für seine orientalischen und maurischen Einflüsse bekannt ist. Das Äußere ist eine Mischung aus Farbe und Material mit blumigen Fliesen, freigelegten Mauern, aufwändigen Schornsteinen und extravaganten Eisenbalkonen.

Mehr erfahren
Las Ramblas

Las Ramblas

star-4.5
1757
153 Touren und Aktivitäten

Las Ramblas - Das sind fünf Straßenabschnitte, die durch Barcelonas Zentrum verlaufen, auch La Rambla genannt. Der Name stammt von einem Bach (raml auf Arabisch), der entlang derselben Linie floss, bevor das Land im 14. Jhd. erschlossen wurde. Heute befindet sich hier eine 1,2 km lange Straße mit einem breiten, mit Bäumen bepflanzten Fußgängerweg in der Mitte, der von zahlreichen Geschäften, Cafés und Bars sowie einigen interessanten Attraktionen gesäumt wird.

Das Museo de Cera und das Erotikmuseum liegen an der La Rambla sowie das Opernhaus Gran Teatre del Liceu und der bunteste Markt der Stadt, Mercat de la Boqueria. Ein riesiges Mosaik von Joan Miro gilt es ebenfalls zu bewundern und zu fotografieren. La Rambla ist Tag und Nacht mit Schnappschuss-verrückten Touristen und Einheimischen bevölkert, so wird es nie langweilig. Ein Besuch in Barcelona ohne einen Bummel auf dem Boulevard wäre kein richtiger Besuch.

Mehr erfahren
Montjuic Park (Parc de Montjuïc)

Parc de Montjuïc

star-4.5
46
89 Touren und Aktivitäten

Der Parc de Montjuïc überblickt den südwestlichen Teil Barcelonas und ist der grüne Rückzugsort der Stadt voller Geschichte und Sehenswürdigkeiten. Hier findet man den jüdischen Friedhof, nach dem der „Berg der Juden“ (Berg Montjuïc) wohl benannt ist, und die gleichnamige Burg, eine Militärfestung aus dem 17. Jahrhundert.

Aber gerade im letzten Jahrhundert wurde Montjuïc noch interessanter: zuerst fand hier die Weltausstellung 1929 statt, danach die Olympischen Spiele 1992. Beide Ereignisse trugen zur Urbanisation dieser Gegend bei und daraus resultierend findet man hier eine Menge zugehöriger Sehenswürdigkeiten, wie z.B. den Brunnen Font Màgica vor dem Palast Palau Nacional, der heute das Museu Nacional d`Art de Catalunya beherbergt. Und dann gibt es da noch das Poble Espanyol, eine Replik spanischer Dörfer und ihrer unterschiedlichen Architekturstile.

Mehr erfahren
National Art Museum of Catalonia (Museu Nacional d’Art de Catalunya)

Museu Nacional d’Art de Catalunya

47 Touren und Aktivitäten

Das Museu Nacional d’Art de Catalunya (auch MNAC) liegt im Palau Nacional und hat eine der spektakulärsten Lagen in Barcelona; vor ihm liegt der Springbrunnen Font Màgica und über ihm die Burg Castell de Montjuïc auf dem Berg Montjuïc. Das beeindruckende neo-barocke Gebäude wurde vom katalanischen Architekten Josep Puig i Cadalfach für die legendäre Weltausstellung Exposició Internacional de Barcelona 1929 entworfen und beherbergte das Nationale Kunstmuseum zum ersten Mal 1934. Es ist eines der ikonischsten Gebäude der Stadt und die majestätische Fassade, die erlesene Einrichtung und die glitzernden Kronleuchter sind genauso atemberaubend wie die hier ausgestellte Kunst.

Heute ist das MNAC das größte Museum Kataloniens, mit über 260.000 Werken und der weltweit wichtigsten Sammlung romanischer Kunst, zusätzlich zu zahlreichen Meisterwerken der Gotik, der Renaissance und des Barock.

Mehr erfahren
Placa d'Espanya

Placa Espanya

star-4
11
40 Touren und Aktivitäten

Placa Espanya, ein großer und bedeutender Platz, der von Bäumen gesäumt und Brunnen gesprenkelt ist, gilt als einer der geschäftigsten und zentralsten Orte in Barcelona. Hier treffen zahlreiche Straßen aufeinander, unter anderem Parallel und Gran Via. Der Platz, zu dem auch eine Metro- und eine Bahnhaltestelle gehören, wird sowohl von Reisenden als auch Einheimischen frequentiert. Bekannt ist er für seine wunderschöne Architektur, Statuen und gute Einkaufsanbindungen.

An der einen Seite der Placa Espanya steht die Font Magica, der magische Brunnen, der abends mit einer Licht- und Musikshow zum Leben erwacht, und auf der anderen der Palau Nacional (Nationalpalast), von dessen Treppen man einen tollen Blick auf die Stadt genießen kann. Das alles liegt vor der Kulisse des Montjuic Bergs, wo sich auch das Nationalmuseum für Katalanische Kunst (MNAC) befindet. Zwei Türme auf der Avinguda Maria Cristina, die an diejenigen in Venedig erinnern sollen, überwachen den Platz.

Mehr erfahren
Sant Pau Recinte Modernista

Sant Pau Recinte Modernista

star-2.5
3
28 Touren und Aktivitäten
Mehr erfahren
Joan Miró Museum (Fundació Joan Miró)

Joan Miró Museum (Fundació Joan Miró)

star-4.5
146
20 Touren und Aktivitäten

Die Werke von Joan Miró, einem der berühmtesten Künstler Barcelonas aus dem 20. Jahrhundert, werden in diesem Gebäude im Parc de Montjuïc ausgestellt. Die Galerie selbst ist schon ein Stück moderner Kunst, deren Gestaltung Terrassen und Innenhöfe so integriert, um den Besucherstrom zu leiten und um dem Ort ein Gefühl der freien Natur zu verleihen.

Mehr als 14.000 von Miros Werken werden hier auf rotierender Basis ausgestellt, sie beinhalten alles von rohen Skizzen bis hin zu Skulpturen aus den verschiedenen Perioden in der Karriere des Künstlers. Die beliebtesten Werke sind diejenigen, die in seinem typischen „kindlichen“ Stil mit kühnen Formen und lebhaften Farben gefertigt wurden. Miró bekannte sich selbst nie zu einer konkreten Kunstrichtung, er bewegte sich im Surrealismus und Expressionismus und experimentierte ebenso mit verschiedenen Medien.

Mehr erfahren
Casa Lleó i Morera

Casa Lleo i Morera

37 Touren und Aktivitäten

Eines von drei beeindruckenden Gebäuden am berühmten Passeig de Gràcia in Barcelona ist das Casa Lleo i Morera, das stolz neben Gaudís berühmtem Casa Batlló und Josep Puig i Cadafalchs ebenso erstaunlichem Casa Amatller steht. 1902 wurde es aufwändig vom Architekten Lluis Domènech i Muntaner restauriert, zu dessen Werken auch der prächtige Palau de la Música Catalana und das Krankenhaus de la Santa Creu i Sant Pau zählen. Casa Lleo i Morera wurde 1864 erbaut und nach seinen damaligen Besitzern, der Familie Morera, benannt.

2014 wurde es endlich für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht und Besucher können heute das spektakulär moderne Innere des Casa Lleo i Morera besichtigen. Neben einer herausstechend verzierten Fassade gehören die besonderen Buntglasfenster, ein paar Skulpturen von Eusebi Arnau, bunte Mosaike von Künstlern wie Mario Maragliano und Lluís Bru i Salelles und exquisite Möbel, die von Gaspar Homar hergestellt wurden, zu den Highlights des Gebäudes.

Mehr erfahren
Casa Amatller

Casa Amatller

34 Touren und Aktivitäten

Obwohl der Passeig de Gràcia besonders für die von Gaudí entworfenen Meisterwerke La Pedrera und Casa Batlló bekannt ist, gibt es hier noch ein weiteres skurriles Gebäude zu besichtigen: Casa Amattler. Das ehemalige Wohnhaus wurde im späten 19. Jahrhundert für seinen Namensgeber, den Chocolatier Antoni Amattler erbaut und ist der perfekte Ort, um spektakuläre modernistische Architektur ohne große Menschenaufläufe zu sehen.

So wie seine benachbarten Gebäude an Passeig de Gracìas berühmtem Discord Block oder Illa de la Discordia, vermischen sich am Casa Amatller die architektonischen Stilrichtungen, die sowohl flämische als auch katalanische Einflüsse haben. Der Besuch im Inneren ist ebenso beeindruckend und verspricht exquisit geflieste Wände und Böden, Buntglasdetails und Zimmer, in denen noch die Originalmöbel stehen.

Mehr erfahren
Forum Park (Parc del Forum)

Parc del Forum

star-4
25
10 Touren und Aktivitäten

Wer den Ausblick aufs Meer genießen, Fotos schießen und einen weitläufigen, offenen Bereich erleben möchte, sollte zum nördlichen Küstenabschnitt Barcelonas fahren, zum Parc del Forum. Dieser architektonische Park wurde 2004 für das Universalforum der Kulturen angelegt und dient weiterhin als riesiger Austragungsort für Veranstaltungen und Erkundungstouren.

Viele Attraktionen sind nur vorübergehend, wie Primavera Sound, ein jährliches Musikfestival, das im Juni stattfindet, doch das Forum ist immer eine lohnenswerte Destination, selbst wenn man sich nicht für Architektur interessiert. Hier können Sie auch das naturwissenschaftlich-historische Museu Blau besuchen, das im berühmten, dreieckigen Forum Gebäude des Parks untergebracht ist. Oder springen Sie am sandfreien, direkt am Wasser gelegenen Forum Yachthafen mit Badebereich ins Mittelmeer. Die Kinder können währenddessen im Spielbereich am Meer ihre Energie loswerden.

Mehr erfahren

icon_solid_phone
Buchen Sie online oder telefonisch.
0800 184 4973
0800 184 4973