Erfahren Sie mehr über unsere Antwort auf Covid-19. .

Mehr lesen
Letzte Suchanfragen
Löschen
Aktivitäten in Berlin

Aktivitäten in  Berlin

Willkommen in Berlin

Nach der Teilung einer Stadt hat sich Berlin zu einer lebendigen und kosmopolitischen Kulturhauptstadt in Deutschland entwickelt - und die erschwingliche Stadt ist entspannter als viele andere europäische Top-Reiseziele. Erleben Sie Geschichte und Moderne auf den Straßen mit kommunistischer Architektur, erstklassigen Museen und angesagten Restaurants, Nachtclubs und Galerien, die über die ganze Stadt verteilt sind. Erkunden Sie Stadtteile wie das böhmische Kreuzberg oder das attraktive Zentrum. Sehen Sie sich die Überreste der Berliner Mauer an, gehen Sie unter das Brandenburger Tor oder besuchen Sie das Checkpoint Charlie Museum, bevor Sie sich in einem modernen Tanzclub entspannen. Oder probieren Sie Ihren Weg durch Berlins angesehene kulinarische Szene, die - ähnlich wie das heutige Berlin insgesamt - sowohl deutsche Traditionen als auch multikulturelle Einflüsse berührt.

Top 10 Sehenswürdigkeiten in Berlin

#1

Brandenburger Tor

star-510’829
Das Brandenburger Tor ist eines der Originalstadttore Berlins und wurde 1791 errichtet. Es ist der Beginn der Straße Unter den Linden, Teil eines Zeremonienboulevards, der zum Sitz der preußischen Monarchen führte.Auf dem klassischen Bauwerk thront eine Kutsche, geführt von einer Göttin mit Flügeln. Für kurze Zeit wurde die Kutsche von Napoleon als Beute nach Paris verfrachtet.Im Kalten Krieg war das Brandenburger Tor weder von Ost- noch Westberlin aus zugänglich. Zur Wiedervereinigung stellte es ein besonders wichtiges Symbol des Zusammenfindens dar.Mehr
#2

Berliner Mauer

star-57’790
Die Grenzsoldaten hatten den Befehl, auf jeden zu schießen, der versuchte, die Mauer in Richtung West-Berlin zu überwinden. Nach und nach nutzten die Berliner die Mauer immer häufiger, um ihrem Protest mit Malereien und Graffitis Ausdruck zu verleihen. 1989 wurde die Mauer von einer begeisterten Menge zum ersten Mal wieder überschritten. Zahlreiche Souvenirjäger sicherten sich Andenken und halfen so, die Mauer zu zerstören. Die Überreste erinnern noch heute an das Schicksal der OstberlinsMehr
#3

Holocaust-Mahnmal

star-59’494
Das Holocaust-Mahnmal, das auch als Denkmal für die ermordeten Juden Europas bekannt ist, ist ein städtisches Tribut, das an die sechs Millionen jüdischen Opfer des Holocaust erinnern soll. Das Denkmal besteht aus dem von Peter Eisenman konzipiertem Stelen-Feld und dem unterirdisch gelegenen Informationszentrum. Es liegt zwischen dem Brandenburger Tor und dem Potsdamer Platz und ist von dort zu Fuß zu erreichen.Eisenmann lies 2711 Betonpfeiler - sogenannten Stelen - in unterschiedlichen Höhen errichten, um eine gitterartige Struktur zu schaffen, die von allen Seiten begehbar ist. Sie können das unfassbare Leid schier fühlen, wenn Sie durch die Säulen wandern, die immer höher werden, je weiter Sie gehen. Das unterirdisch gelegene moderne Informationszentrum ergänzt die äußere Gedenkstätte und die Besucher können dort mehr über die Opfer des Holocaust erfahren und ein tieferes Verständnis für diese Tragödie erlangen.Mehr
#4

Topographie des Terrors

star-56’662
Die Ausstellung und das Dokumentationszentrum „Topographie des Terrors“ stellt die Geschichte des Terrors während der Nazizeit dar. Die Zentren des nationalsozialistischen Terrors zwischen 1933 und 1945 waren die Gestapo und ihr Gefängnis, die SS-Führung, der SS-Sicherheitsdienst (SD) und das Hauptamt für Staatssicherheit. Diese Institutionen lagen in unmittelbarer Nähe des Nazi Regierungsviertels, und die Topographie des Terrors zeigt die Geschichte der Verbrechen, die hier ihren Ursprung hatten. Es gibt auch eine zweite Ausstellung, die sich auf die Rolle Berlins als Hauptstadt des Dritten Reiches konzentriert. Dort befindet sich ebenfalls eine der wenigen übrig gebliebenen Abschnitte der Berliner Mauer. Die Niederkirchnerstraße, ehemals Prinz-Albrecht-Straße, bildete einen Teil der Grenze zwischen den US-amerikanischen und sowjetischen Sektoren Berlins, und die Grenze verlief entlang ihrer Südseite der Straße.Mehr
#5

Der Alexanderplatz

star-53’670
Der Alexanderplatz ist der größte innerstädtische Platz Deutschlands und ein zentraler Treffpunkt in Berlin Mitte. In seinem Zentrum liegt der Bahnhof Alexanderplatz mit U-Bahn-, Straßenbahn-, S-Bahn- und Bus-Verbindungen. Benannt wurde er nach Zar Alexander I, der die preußische Hauptstadt 1805 besuchte. Der "Alex" wurde zu einem Verkehrsknotenpunkt, als sein Bahnhof 1882 eingeweiht wurde. Sein heutiges Aussehen erhielt der Platz in den 1960er Jahren, nachdem er im 2. Weltkrieg zerstört wurde. Nach dem Krieg wurde er zum Zentrum von Ostberlin, ein Vorhängeschild der sozialistischen Architektur, was zum Bau einiger unattraktiver Gebäude (das ehemalige Centrum Warenhaus und der Fernsehturm) führte. 1969 kamen die Weltzeituhr von Erich John und der Brunnen der Völkerfreundschaft dazu. Der Brunnen der Völkerfreundschaft ist ein runder Brunnen mit einer modernen Struktur in der Mitte, die aus verschiedenen Becken besteht, durch die das Wasser fließt.Mehr
#6

Der Reichstag

star-510’340
Der Berliner Reichstag mit seiner berühmten Glaskuppel, die vom britischen Architekten Norman Foster entworfen wurde, ist der Ort, an dem der deutsche Bundestag zusammenkommt.Das Gebäude mit seinen klassischen Giebeln und Säulen wurde in den 1890ern erbaut und 1933 beim berühmten Reichstagsbrand und während der Luftangriffe im Krieg stark beschädigt. In den 90er Jahren wurde der Reichstag restauriert, so dass der Bundestag des nun wiedervereinigten Deutschlands wieder hier einziehen konnte.Besucher können im Inneren der mehrstöckigen Glaskuppel hinaufwandern und auf einer Dachterrasse einen 360 Grad Blick auf das Regierungsviertel von Berlin und den Tiergarten werfen.Nehmen Sie an einer Audioguide Tour teil und erfahren Sie mehr über die Geschehnisse im Bundestag und die Geschichte des berühmten Gebäudes. Nach dem Rundgang kann man im Dachterrassenrestaurant entspannen.Mehr
#7

Checkpoint Charlie

star-510’101
“You are leaving the American sector.“ Verewigt in Film und Print, ist der Checkpoint Charlie das berühmteste Symbol der Zeit des Kalten Kriegs in Berlin. Der Checkpoint markierte die Grenze zwischen dem Amerikanischen Sektor (Kreuzberg) und Ostberlin (Mitte), der nur von Alliierten und ausländischen Besuchern überquert werden durfte. Checkpoint Charlie war der berühmteste Kontrollpunkt in der Berliner Mauer, doch die meiste Zeit war er eigentlich nicht mehr als eine Holzhütte und Schranken. Heute steht eine Nachbildung davon in der Mitte der Friedrichstraße. Besichtigen Sie bei Ihrem Besuch das Mauermuseum am Checkpoint Charlie und erfahren Sie mehr über die Geschichte des Kontrollpunktes und die gewagten und oft tragischen Fluchtversuche von Osterberlinern, die in den Westen fliehen wollten.Mehr
#8

Führerbunker

star-58’357
Der Führerbunker war Teil einer unterirdischen Bunkeranlage, die in zwei wesentlichen Etappen errichtet wurde; ein Teil im Jahr 1936 und der andere 1943. Der Bunker war eine militärische Festungsanlage zur Abwehr, um die, die sich darin aufhielten, vor Bomben und anderen Anschlägen zu schützen. Der Führerbunker war speziell zum Schutz von Adolf Hitler während des zweiten Weltkriegs gedacht und diente als Mittelpunkt des Nazi-Regimes. In der letzten Woche im April 1945 heiratete Hitler hier Eva Braun, kurz bevor sie Selbstmord begangen. Der Bunker befindet sich in der Wilhelmstrasse 77 in der Nähe der Kreuzung In den Ministergärten und Gertrud-Kolmar-Straße, nicht weit vom Potsdamer Platz. Auf eigener Faust ist er vielleicht nicht ganz leicht zu finden, da er sich in einem grauen Wohnblock an einem desolaten Parkplatz befindet und von kleinen Holzpfosten eingegrenzt ist. Es gibt allerdings ein Informationsschild, das die Geschichte des Standorts beschreibt.Mehr
#9

Unter den Linden

star-52’106
Benannt nach den Linden, die die Fußgängerzone in der Mitte der Allee säumen, ist Unter den Linden eine der berühmtesten Straßen Berlins und der ehemalige Mittelpunkt des historischen Berlin. Viele der einst prunkvollen Gebäude an der Alle werden restauriert, und es ist ein beliebter Ort voller Botschaften, Geschäfte, Cafés, Museen und Bildungsinstitutionen. Ein Spaziergang entlang der Straße Unter den Linden ist während der Nacht besonders magisch, wenn die Bäume beleuchtet sind und auch im Herbst, wenn die Blätter der Bäume bunt gefärbt sind.Mehr
#10

Nikolaiviertel

star-55’227
Das winzige Nikolaiviertel ist eine Gegend, die sich rund um die älteste Kirche Berlins entwickelt hat, die Nikolaikirche aus dem Jahr 1230. Das Viertel tut alles, um seinen mittelalterlichen Charakter zu erhalten, mit Kopfsteinpflasterstraßen, die einen Spaziergang wert sind, wenn man in der Gegend der Rathausstraße, Spandauer Straße, Mühlendamm oder an der Spree unterwegs ist. Es gibt zwar viele Souvenirläden, Cafés und Restaurants in der Gegend, Einheimische findet man hier aber nicht.Die Hauptattraktion ist neben der Nikolaikirche der Ephraimspalast, ein Meisterwerk der Berliner Palastarchitektur des 19. Jahrhunderts. Ebenso schön ist das Knoblauchhaus im Barockstil aus dem Jahr 1760, das in seinen Räumlichkeiten und mit der wertvollen Einrichtung einen Einblick in die Welt der oberen Mittelklasse bietet.Mehr

Reiseideen

Street Art in Berlin

Street Art in Berlin

Top-Aktivitäten in Berlin

Dresden - Tagesausflug von Berlin aus

Dresden - Tagesausflug von Berlin aus

star-4.5
438
Ab
$ 72.45 USD
Hop-on-Hop-off-Bustour durch Berlin

Hop-on-Hop-off-Bustour durch Berlin

star-3
558
Ab
$ 27.01 USD
Prag an einem Tag aus Berlin

Prag an einem Tag aus Berlin

Ab
$ 1’493.39 USD
pro Gruppe
Big Bus Berlin Hop on Hop off Tour

Big Bus Berlin Hop on Hop off Tour

star-4
149
Ab
$ 33.15 USD