Letzte Suchanfragen
Löschen
Aktivitäten in Kaimaninseln

Aktivitäten in  Kaimaninseln

Willkommen in Kaimaninseln

Die Kaimaninseln beherbergen eine blühende internationale Kultur, die neben gut erhaltenen einheimischen Traditionen existiert. Die meisten Reisenden kommen mit einem Kreuzfahrtschiff in die Hauptstadt von Grand Cayman, George Town, und ihre Zeit ist schnell und wütend, wenn sie die Höhepunkte und Sehenswürdigkeiten der Hauptstadt erkunden. Für diejenigen mit mehr Zeit können Touren, die mehrere Aktivitäten verbinden, Ihnen helfen, das Beste aus Ihrem Cayman Islands-Erlebnis zu machen. Einige Reisende konzentrieren ihre Zeit auf den Seven Mile Beach, der weithin als einer der schönsten Sandstrände der Karibik bekannt ist. Ein Besuch hier wird jedoch nur durch eine Besichtigung der nahe gelegenen Rumbrennerei und Brauerei (einschließlich Verkostungen) verbessert, die mit einer entspannten Zeit am Strand endet. Die Kaimaninseln sind von Meer und Riffen umgeben, in denen viele Meeresbewohner leben. Daher ist es nur sinnvoll, dass Tauchen und Schnorcheln einige der Hauptattraktionen sind. Eine Bootstour zwischen einem mit Seesternen übersäten Schnorchelplatz, einem farbenfrohen Korallenriff, bekannt als Coral Garden, und Stingray City (ein flaches Gebiet, in dem Reisende zwischen Stachelrochen waten können) ist eine beliebte Option, um ins Wasser zu gelangen. Stingray City kann auch auf einer Jet-Ski-Tour besucht werden, die George Town verlässt. Und wenn all diese Aktivitäten Sie zermürben, gibt es keinen besseren Weg, um Ihren Tag zu beenden als eine Katamaran-Dinner-Kreuzfahrt mit Blick auf den Sonnenuntergang.

Top 10 Sehenswürdigkeiten in Cayman Islands

#1

Stingray City

star-51’947
Nein, dies ist kein Themenpark: bei Stingray City handelt es sich um ein weltberühmtes Naturwunder, das unerschrockenen Naturliebhabern die Möglichkeit gibt, mit Stachelrochen zu schwimmen. Das Berühren und Füttern der Tiere in ihrem natürlichen Lebensraum ist ein einzigartiges Erlebnis, das man hier mit Tauchen und Schnorcheln inmitten der tropischen Fische des Korallenriffs kombiniert.Als Stingray City bezeichnet man eine Gruppe von Sandbänken vor der Nordküste von Grand Cayman, zwischen Morgan Harbor und Rum Point in North Sound. Hier ist das Wasser lediglich etwa einen Meter tief, was Besuchern die einmalige Möglichkeit gibt, hautnah mit den Rochen zu interagieren. Hierbei handelt es sich um eines der Highlights der Cayman Inseln, Sie sollten es also nicht verpassen!Mehr
#2

Grand Cayman Island Fährhafen

star-4.51’039
Ein Blick auf die Grand Cayman Island genügt und man sieht, warum dies einer der beliebtesten Fährhäfen der Karibik ist. Die ruhigen Sandstrände, pittoresken Dörfer am Meer und unzähligen Gelegenheiten zum Sporttreiben und für Aktivitäten machen Grand Cayman dazu, wovon man träumt, wenn man an einer Kreuzfahrt durch die Karibik teilnimmt.Wie man nach Georgetown kommtIm Hafen von Grand Cayman gibt es nur einen kleinen Anleger und die großen Schiffe müssen deshalb weiter draußen vor Anker gehen. Passagiere werden mit kleineren Schiffen zur Insel und wieder zurück gebracht. Sobald man an Land ist, befindet man sich allerdings sofort im Herzen des Einkaufsviertels von Georgetown.Mehr
#3

Rum Point

star-4.5321
Rum Point, eine ruhige Alternative zu den Resorts am Seven Mile Beach, ist ein herrlicher Rückzugsort an der Nordküste von Grand Cayman. Die Atmosphäre ist entspannt und alles dreht sich darum, im ruhigen, blauen Meer zu planschen, in der Hängematte zu schaukeln und das köstliche Essen der Insel zu probieren. Das Wasser an den weißen Sandstränden ist bekanntermaßen flach und ruhig, so dass sich besonders Familien wohl fühlen. Wer sich weiter raus wagt, wird tolle Plätze zum Schnorcheln finden.Für aktive Gäste werden Segeln, Tauchen und Wasserskifahren angeboten.Mehr
#4

Seven Mile Beach

star-4.5223
Das Resort-Zentrum von Grand Cayman befindet sich um Seven Mile Beach, jene Strände, die immer wieder als die schönsten der Karibik bezeichnet werden.Diese Kette beinhaltet die am besten erschlossenen Strände der Cayman Inseln und ist von Luxusresorts, kostspieligen Eigentumswohnungen, weißem Korallensand und Palmen gesäumt. Schnorchel-Fans finden vor der Küste künstliche Riffe vor.Die Strände sind öffentlich, man kann also ohne Bedenken entlang der Resorts spazieren. Einige Resort-Restaurants sind für die Öffentlichkeit geöffnet, während man an den Strandbars ein oder zwei Drinks zu sich nehmen kann.Mehr
#5

Hell

star-491
Sobald man das Paradies der Cayman Islands erreicht, kann man einen Ausflug in die Hölle, nach Hell, unternehmen. Ein Teil des Landes in der West Bay Gegend ist etwa so groß wie ein Fußballfeld und nicht anders als kahl zu bezeichnen mit seinen scharfen Kalksteinformationen, die an der Eisenküste entstanden.Wenn man der Legende glaubt, soll die Landschaft so aussehen, wie man sich „hell“ (also die Hölle) vorstellt, deshalb trägt sie auch diesen Namen. Trotzdem ist dies eine einzigartige geographische Besonderheit, die an Stalagmiten erinnert, tatsächlich aber aus abgetragenen Felsen besteht, die aus Salz- und Kalküberresten entstanden sind. Die Einheimischen verkaufen dank des Namens dieser Gegend kitschige Souvenirs zum Thema Hölle und Teufel im dazugehörigen Laden.Wer würde seinen Freunden oder Familienmitgliedern auch nicht gerne eine Postkarte aus der Hölle schicken?Mehr
#6

Pedro St. James Historische Stätte

star-4.529
Die Pedro St. James Historische Stätte ist ein lebendes Museum, das das Leben auf Grand Cayman im 18. Jahrhundert nachstellt. Das beeindruckende, dreistöckige Gebäude aus Stein und Holz wurde von einem englischen Plantagenbauer im späten 18. Jahrhundert erbaut. Das restaurierte Haus, unter den Einheimischen auch „das Schloss“ genannt, wurde mit Details der damaligen Zeit versehen und ist von einem schön angelegten Grundstück umgeben. Zu einem Besuch in dem prächtigen Haus gehört eine multisensorische 3D Präsentation über die Geschichte von Pedro St. James und die Cayman Islands.Mehr
#7

George Town

star-4.578
Die größte Stadt der Caymans ist das charmante George Town auf der Hauptinsel Grand Cayman. Dies ist ein wichtiger, exterritorialer Bankenstandort und ein beliebter Hafen für Kreuzfahrtschiffe, was er vor allem seinem entspannten und bunten karibischen Ambiente und den herrlichen Stränden zu verdanken hat.Resorts säumen den Seven Mile Beach und ziehen Familien, Hochzeitspaare und besonders Taucher an.Das ganze Jahr über ist das Wasser warm und die Sicht gut. Dies, gepaart mit ein paar aufregenden Tauchausflügen zu Schiffwracks, macht diesen Ort zu einem Top-Tauchrevier. Taucher aus aller Welt kommen her, um die berühmte Stingray City zu bestaunen.Mehr
#8

Queen Elizabeth II Botanic Park

star-512
Der Queen Elizabeth II Botanic Garden wurde von der Königin selbst 1994 eingeweiht. Seit seiner Eröffnung kamen zum zentralen Waldpfad des Parks ein See und Sumpfgebiet, tropische Blumengärten und ein Leguanlebensraum hinzu. Der Heritage Garden ist wirklich hübsch mit einem pinken traditionellen Häuschen, Obstbäumen und einem Sandgarten.Das Highlight des Parks ist aber nach wie vor der Waldpfad, ein 20 minütiger Weg vom Sumpfgebiet zum Kaktus- und Mahagoniwald. Überall im Park sieht man Orchideen und Schmetterlinge.Mehr
#9

Cheeseburger Reef

star-00
In den riffreichen und ufernahen Gewässern von Grand Caymon liegt das bei Schnorchelnden und Tauchern beliebte Cheeseburger Reef, das seinen Namen nicht durch die Wunderwelt unter Wasser erhielt, sondern weil es so nah an den Fast Food Restaurants gelegen ist. Das Korallenriff beginnt knapp 20 Meter vom Ufer entfernt und wird von ein paar orangefarbenen Ankerbojen gekennzeichnet. Taucher können vom sandigen Meeresboden in einer Tiefe von rund 12 Metern Stachelrochen und Rifffische entdecken, während sie unzählige Tunnel und Riffformationen erkunden. Auch Schnorchelfans können hier viel sehen, denn die Korallen enden etwa drei Meter unterhalb der Wasseroberfläche und es gibt Schnapper, Falterfische und Meeresschildkröten zu sehen. Auch das Cali Schiffwrack sollten sich Taucher nicht entgehen lassen, das in der Nähe des Riffs bei einer Wassertiefe von nur sechs Metern sank.Mehr
#10

Atlantis Submarine Center

star-00
Selbst erfahrene Segler müssen zugeben, dass U-Boote ein ganz besonderes Erlebnis sind. Wenn man das Echolot dabei beobachtet, wie es langsam höherschlägt, und durch ein Bullauge auf den Meeresboden blickt, bleibt einem immer die eigenartige Gewissheit im Hinterkopf, dass über einem Fische schwimmen, selbst wenn man keine nassen Haare hat. All das ist Teil des U-Boot Erlebnisses mit Atlantis auf den Cayman Islands.Wenn man auf dieser Hightechfahrt mit dem U-Boot durch Teile der blauen Karibik schippert, sieht man Orte, die selbst Taucher nie entdecken werden. Schweben Sie an Wracks vorbei, die sich perfekt dem Meeresboden angepasst haben, und beobachten Sie Rochen, Aale und Schildkröte, die an Ihrem Fenster vorbeischwimmen. Der Druck verändert sich nicht - man muss sich um seine Ohren also keine Gedanken machen - und Kinder lieben es, sich wie in einem Aquarium zu fühlen, während sie Meerestiere in freier Natur bestaunen. Nachdem Sie über 30 Meter abgetaucht sind - wo das tintenblaue Wasser helle Farben wie Rot, Orange und Gelb verschluckt - ist es, als befände man sich in einer anderen Welt, bis man unbeschadet wieder auftaucht.Mehr

Top-Aktivitäten in Cayman Islands

Grand Cayman halbtägiger privater Charter

Grand Cayman halbtägiger privater Charter

star-4
4
Ab
$ 1’334.00 USD
pro Gruppe
Ostinseltour

Ostinseltour

star-4.5
10
Ab
$ 282.80 USD
pro Gruppe
Alle Inselrundfahrt

Alle Inselrundfahrt

star-5
2
Ab
$ 387.93 USD
pro Gruppe