Erfahren Sie mehr über unsere Antwort auf Covid-19. .

Mehr lesen
Letzte Suchanfragen
Löschen
Aktivitäten in Darwin

Aktivitäten in  Darwin

Willkommen in Darwin

Willkommen in Darwin, Kumpel. Die entspannte Hauptstadt des Northern Territory - und inoffizielle Hauptstadt des australischen Outbacks - ist tropisch, weltoffen und von türkisfarbenem Meer umgeben. Diese kleine, aber lebhafte Stadt am südlichen Rand des australischen Top End ist der Ort, an dem sich das reiche Erbe der Aborigines, die starke asiatische Kultur und der australische Outback-Lebensstil kreuzen. Darwin überrascht Reisende angenehm, die es hauptsächlich als Ausgangspunkt für die Erkundung der Nationalparks Kakadu und Litchfield nutzen möchten. Die Hauptattraktionen der Stadt können Sie bequem auf einer Hop-On-Hop-Off-Bustour besichtigen. So haben Sie Zeit, Salzwasserkrokodile in der Crocosaurus Cove zu beobachten, durch die Ufergegend zu schlendern und die berühmten Mindil Beach Sunset Markets zu erkunden. Oder steigen Sie mit einem Jetboot, einem Ponton oder einer Sonnenuntergangs-Kreuzfahrt auf dem Darwin Harbour auf dem Wasser aus. Dann ist es Zeit, die raffinierten Straßen der Stadt zu verlassen und Australiens nördliche Region zu entdecken. Geführte Touren führen Naturliebhaber direkt zu den alten Felsformationen von Litchfield, den kristallklaren Wasserfällen und den natürlichen Felsenbecken. Andere begeben sich zum Kakadu, das zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört, um den Alligator River hinunterzufahren, die markanten Jim Jim Falls zu besteigen und mehr über die Felskunst der Aborigines zu erfahren. Machen Sie eine Sonnenuntergangskreuzfahrt entlang der Schlucht, um die dramatischen Landschaften des Nationalparks Nitmiluk (Katherine Gorge) bestmöglich zu erleben. Hubschrauber darüber; oder wandern, klettern und Kanu ringsum. Mit einem zusätzlichen Tagesausflug zu den Tiwi-Inseln, 100 Kilometer vor der Küste des Timor-Meeres, um einen authentischen Einblick in das Leben der Aborigines zu erhalten.

Top 10 Sehenswürdigkeiten in Darwin

#1

Edith Falls

star-5325
Im Nitmiluk Nationalpark im Top End des Northern Territory gelegen, bieten die Edith Falls wunderbare Aussichten auf den Fluss, stufige Felsenbecken und Wasserfälle, die in Kaskaden die Schluchten hinab stürzen. All das, kombiniert mit der Tierwelt, macht Edith Falls zu einer der pittoresksten – und nicht zu vergessen: unterschätztesten – natürlichen Sehenswürdigkeiten Australiens.Die Fälle sind das ganze Jahr über voll Wasser, jedoch eignet sich die Trockenzeit zwischen Mai und September ganz besonders für einen Besuch. Doch auch während der Regenzeit früher im Jahr, ist die umliegende Gegend üppig und grün – Besucher dürfen sich also stets auf ein Erlebnis freuen.Ein Besuch an den Fällen beinhaltet gewöhnlich ein Bad, wozu sich sowohl der Sweetwater Pool als auch die beiden höher und tiefer gelegenen Becken bestens eignen. Während der Regenzeit kann es jedoch vorkommen, dass das Schwimmen angesichts gefährlicher Umstände nicht gestattet ist.Mehr
#2

Arnhemland

star-558
Das Arnhemland, eine der wildesten und heiligsten Gegenden Australiens, befindet sich am Nordende des Kontinents und wurde 1931 als Aborigine-Reservat deklariert. Bis heute ist es ein Ort wichtiger Traditionen, der von einzigartiger Kultur und berühmten Kunstwerken geprägt und von der Kolonisierung weitgehend unberührt geblieben ist.Die diversen Ökosysteme der Region haben Landschaften entstehen lassen, die raue Küstenlinien, Flüsse, entlegene Inseln, einen Regenwald, Waldflächen und Steilküsten umfassen. Das Arnhemland ist nicht nur die Heimat von Salzwasserkrokodilen, sondern auch der sanftmütigen Dugongs (Seekuh).Auch Kulturfreunde werden im Arnhemland nicht enttäuscht. Gunbalanya (auch: Oenpelli) ist der Standort des Injalak Art and Craft Centre, wo Künstler arbeiten und ihre Werke anbieten. Touren führen Besucher durch den Busch, wo man mehr über Wandmalereien der Aborigines, Traumzeit-Mythen und das einheimische Buschessen Bush Tucker lernen kann.Mehr
#3

Magnetische Termitenhügel

star-5798
Im nördlichen Australien findet man riesige magnetische Termitenhügel, die eine Höhe von zwei Metern erreichen können. Entstanden sind sie als Lebensraum für Termiten, die ihre Behausungen so erbauten, dass sie von der heißen Sonne abgewendet stehen und eine kühle Temperatur bewahren. Ihr Inneres verfügt über eine komplexe und faszinierende Architektur und Netzwerke aus Bögen, Tunneln, Abzügen und verschiedenen Kammern. Tausende Termiten leben für fünfzig bis hundert Jahre in einem Hügel, was der Lebensdauer einer Termitenkönigin entspricht. Es fällt schwer, zu glauben, dass ein so kleines Insekt ein so großes und ausgeklügeltes Bauwerk entwerfen kann. Es gibt verschiedene Arten von Termitenhügeln. In diesem Fall bedeutet „magnetisch“ dass sie in Verbindung zum Magnetfeld der Erde aufgebaut wurden. Es ist nicht bekannt, wie die Termiten es schaffen, die Nord-Süd Achse auszuloten, um der Hitze zu entgehen, und so bleiben diese Bauwerke ein kleines natürliches Wunder.Mehr
#4

Cullen Bay

star-4.5468
Cullen Bay befindet sich etwa 10 Minuten außerhalb von Darwin. Sein Vorzeigeobjekt ist ein großer, eleganter Yachthafen, voller prächtiger Exemplare. In einem wechselhaften tropischen Klima wie jenem von Darwin, bietet dieser Hafen dem Yachtverkehr die Sicherheit einer künstlichen Umgebung mit Wasserstraße samt Schleuse und einem schließbaren Damm. Das bedeutet, dass der Hafen nicht nur beim niedrigen Wasserstand des Frühlings zugänglich ist, sondern darüber hinaus auch Schutz vor Zyklonen bietet, was seine Popularität erklärt.Für Landratten ist Cullen Bay als gepflegte Oase aus Läden, Restaurants, Bars und Spas ähnlich attraktiv. Angesichts der Tatsache, dass die betreuten Apartments sich in unmittelbarer Nähe der Annehmlichkeiten und des Wassers befinden, bleiben Besucher hier oft über Nacht. Auch der Fährhafen befindet sich in der Nähe, was Ausflüge nach Mandorah und auf die Tiwi-Inseln ermöglicht.Mehr
#5

Darwin Wharf Precinct

star-5379
Die Darwin Wharf Precinct, ein malerisches Hafenviertel voller kulinarischen Leckerbissen und Unterhaltung, existiert dank einer Initiative der Stadt Darwin, die über 24 Hektar Industriebrache in ein pulsierendes Zentrum umwandelte.Die Gegend beinhaltet auch die Stokes Hill Wharf, eine historische Stätte, die in den frühen 1800ern von den ersten europäischen Siedlern Darwins erbaut worden und 1942 während der Luftangriffe des Zweiten Weltkriegs stark beschädigt worden ist. Heute findet man hier eine deutlich fröhlichere Stimmung vor. Ausgezeichnete Restaurants, Unterhaltungs- und Shoppingmöglichkeiten sowie Freiluftaktivitäten haben dabei geholfen, dieses Gebiet in eins der beliebtesten Darwins zu verwandeln.Die Landungsbrücke ist mit dem Geschäftszentrum der Stadt durch einen Gehweg verbunden, der von Parks, tropischer Landschaft und natürlich dem Hafengebiet selbst umgeben ist.Mehr
#6

Museum and Art Gallery of the Northern Territory (MAGNT)

star-4.5256
Das MAGNT verfügt über eine tolle Sammlung. Geht es jedoch darum, das Juwel zu bestimmen, kann es nur eine Antwort geben: das konservierte Salzwasserkrokodil namens Sweetheart.Sweetheart, ein 50-jähriges Männchen, versetzte auf dem Finnis River Bootscrews in Angst und Schrecken und wurde daraufhin von Rangern gefangen. Geplant war, es für Zuchtzwecke an eine Krokodilfarm zu geben, jedoch ertrank das betäubte Tier leider während dem Transport. Der tote Körper wurde dem Museum übergeben.Sofern man sich von Sweetheart lösen kann, findet man hier des Weiteren eine hervorragende naturgeschichtliche Sammlung und eine Fülle heimischer Kunst. Außerdem erfährt man Grundlegendes über die Geschichte des Northern Territory, etwa über Zyklon Tracy (in einem Raum wird der Sturm simuliert) und Besuche indonesischer Seeleute. Das Museum befasst sich neben dem Festland ferner auch mit südostasiatischer und pazifischer Kultur.Mehr
#7

Crocosaurus Cove

star-4.5225
Im Herzen Darwins gelegen, ist Crocosaurus Cove die Heimat der größten Ausstellung australischer Reptilen der Welt. Zum Inventar gehören besonders Spezies, die unverwechselbar für das Top End und die Kimberley-Region Australiens sind. Ferner gibt es hier eine Schildkröten-Station und ein zweistöckiges Süßwasseraquarium.Wenn Sie den riesigen Reptilien schon immer einmal ganz nah kommen wollten, haben Sie hier die Chance dazu. In Crocosaurus Cove können Sie mit einem Stück Büffelfleisch an einer Angelschnur hungrige Krokodile anlocken, in einem Glaskäfig mit den Riesen „schwimmen“ oder Babykrokodile in den eigenen Händen halten. Verpassen Sie es auch auf keinen Fall, den berüchtigten Burt zu treffen, den Star aus dem legendären Film Crocodile Dundee.Brauchen Sie eine Pause von all dem Kroko-Adrenalin, können Sie eine (relativ) harmlose Schlange streicheln oder Fische füttern.Mehr
#8

Adelaide River

star-5155
Die Weiten des australischen Northern Territory sind der Inbegriff australischen Abenteuers. So ein typisches Abenteuer ist eine Bootsfahrt auf dem Adelaide River. Hier können Sie die legendären springenden Krokodile sehen, die eine Länge von bis zu 6 Metern erreichen können. Salzwasser Krokodile sind die mit am gefürchtetsten und berüchtigtsten wilden Tiere die der australischen Busch zu bieten hat und im Adelaide River wimmelt es nur so davon – baden sollten Sie hier also nicht. Die erfahrene Guides sorgen dafür, dass Sie die riesigen prähistorischen Reptilien, aus der Sicherheit eines Bootes, bestaunen können. Die Krokodile sind sicherlich das Highlight der Flussfahrt, aber auch andere Wildtiere sind hier zusehen, einschließlich wilder Büffel und Weißbauchseeadlern. Das Adelaide River ist auch ein beliebtes Angelgebiet. Versuchen Sie hier zum Beispiel einen Barramundi aus dem Wasser zu ziehen.Mehr
#9

Australian Aviation Heritage Centre

star-4.568
Das Australian Aviation Heritage Centre mit seinen dutzenden Flugzeugen, Maschinen und Erinnerungen an Flugzeugabstürze ist der beste Ort in Darwin für Leute, die stets mit dem Kopf in den Wolken stecken. Das riesige Museum ist stolz darauf, die verheerende Bombardierung von Darwin 1942 und viele andere Luftschlachten des 2. Weltkriegs zu behandeln. Der nordamerikanische B-25 Mitchell Bomber ist besonders beeindruckend, denn dies ist einer der letzten seiner Art auf der Welt und nur einer von zwei Exemplaren außerhalb der USA.Zu sehen gibt es außerdem einen Auster Doppeldecker, eine japanische Mitsubishi A6M, die 1942 vom Himmel geschossen wurde, eine Tiger Moth, die Überreste eines abgestürzten RAAF Mirage Jets, den Nachbau eines Spitfire und sogar ein paar der ersten Kampfhubschrauber.Mehr
#10

Parlamentsgebäude

star-5235
Das jüngste Parlamentsgebäude Australiens wurde 1994 in Darwin erbaut und dient seitdem als Sitz der Northern Territory Legislative Assembly. Es wurde im postmodernen Stil entworfen und so errichtet, dass es dem tropischen Klima in Darwin entspricht. Über den förmlichen Türen seines Eingangsbereiches hängt das Wappen des Northern Territory.Das Gebäude, das auf dem Platz des einstigen Post- und Telegrafenamtes steht, das im Jahr 1942 einem Bombenangriff zum Opfer fiel, bietet einen tollen Ausblick auf den Darwin Harbour. Mit dazu gehört eine Staatsbibliothek, eine Porträtgalerie, eine riesige Haupthalle im Inneren und eine Vortragsfläche im Freien. Genutzt werden diese Räumlichkeiten für Empfänge des Parlaments und der Regierung und für öffentliche Ausstellungen. Überall sieht man einzigartige Ehrungen der Symbole des Northern Territory, zum Beispiel eine Wüstenrose in der Empfangshalle.Mehr

Top-Aktivitäten in Darwin

Hop-on-Hop-off-Tour im Bus durch Darwin

Hop-on-Hop-off-Tour im Bus durch Darwin

star-4.5
181
Ab
$ 33.45 USD
Kakadu National Park Scenic Flight

Kakadu National Park Scenic Flight

star-5
3
Ab
$ 579.33 USD