Letzte Suchanfragen
Löschen

Kingston Sehenswürdigkeiten

Kategorie

Bob Marley Museum
star-5
69

Dieses Museum befindet sich im ehemaligen Heim- und Aufnahmestudio des Reggae-Königs Bob Marley und gehört zu den beliebtesten Attraktionen in ganz Jamaika. Hier sehen Sie Marleys Gold- und Platinplatten, Kleidungsstücke und seine Lieblingsgitarre, die immer noch neben seinem Bett ruhen, sowie Erinnerungen an einen Lebensversuch von 1976.

Mehr lesen
Club Kingston Airport Lounge
star-4.5
68

Die Club Kingston Airport Lounge am Norman Manley International Airport in Kingston bietet Passagieren bei Ankunft und Abreise Zugang zu zahlreichen Loungeeinrichtungen. Dieses einzigartige erstklassige Lounge-Erlebnis in Jamaika ermöglicht es Ihnen, dem Stress von Sicherheitsleinen und belebten Toren zu entkommen und ungestört zu entspannen oder zu arbeiten.

Sie können eine Club Kingston Lounge und einen Concierge-Service als Ankunfts- oder Abflugservice buchen - oder beides. Bei Ihrer Ankunft können Sie den schnellen Zugang durch Sicherheit, Zoll und Einwanderung nutzen und sich bequem von einem Club Kingston-Vertreter mit einem personalisierten Schild begrüßen lassen.

Wenn Sie Zeit haben, um zu töten, bevor Sie Kingston verlassen, haben Sie in der Lounge unbegrenzten Zugang zu frischem Obst, Snacks und Getränken in der Bar sowie kostenlosem WLAN, der Nutzung von Samsung Galaxy-Tablets, Duscheinrichtungen und zollfreiem Einkaufen, während Sie in die typischen Bereiche eintauchen Jamaikanische Gastfreundschaft.

Mehr lesen
Emanzipationspark
star-5
17

Der Emancipation Park ist eine 7 Hektar große Grünfläche in der Region New Kingston in der jamaikanischen Hauptstadt. Es ist ein beliebter Ort zum Picknicken und bietet einen Joggingpfad rund um den Umfang, Springbrunnen und Gärten mit einer Mischung aus einheimischen und importierten Pflanzen sowie mehreren besonders lohnenden öffentlichen Kunstinstallationen.

Mehr lesen
Grabenstadt
star-5
33

Das Viertel Trench Town in Kingston - und insbesondere der Trench Town Culture Yard - ist am bekanntesten als Heimat der Reggae-Legende Bob Marley, die einen Großteil seiner Jugend damit verbracht hat, hier zu leben und Musik zu machen. Die Nachbarschaft gilt auch als Geburtsort des Reggae selbst, und auch viele andere Künstler haben ihren Ursprung hier.

Mehr lesen
Nationalgallerie
star-5
5

Die National Gallery of Jamaica ist das größte und älteste öffentliche Kunstmuseum in der britischen Karibik. Es wurde 1974 eröffnet und bietet eine beeindruckende Sammlung jamaikanischer Kunst mit einer großen ständigen Sammlung sowie temporären Ausstellungen, in denen zeitgenössische Künstler ausgestellt sind.

Mehr lesen
National Heroes Park
star-5
20

Kingstons größte Grünfläche, der National Heroes Park, ist eine 20 Hektar große ehemalige Pferderennbahn, auf der sich heute die Gräber zahlreicher bedeutender Persönlichkeiten der jamaikanischen Geschichte befinden und ein Kriegsdenkmal für Jamaikaner, die im Ersten Weltkrieg starben der Veranstaltungsort für Bob Marleys berühmtes Smile Jamaica-Konzert 1976.

Mehr lesen
Port Royal

Port Royal liegt am Ende des Hafens von Kingston und ist eine kleine Stadt aus dem Jahr 1518. Als eine der größten Städte der Karibik während ihrer Blütezeit wurde sie 1692 durch ein Erdbeben und einen Tsunami weitgehend zerstört, was zu ihrem Niedergang führte. Heute ist die Gegend am bekanntesten für ihre Hauptattraktion: das Fort Charles aus dem 17. Jahrhundert.

Mehr lesen
Fort Charles
star-4
3

Fort Charles wurde ursprünglich Mitte der 1650er Jahre als Fort Cromwell erbaut und war eines der wenigen Bauwerke, die das Erdbeben von 1692 überlebten, das einen Großteil von Port Royal ins Meer schickte. Das Fort wurde nach dem Erdbeben wieder aufgebaut und von den Briten weiter genutzt. Heute beherbergt es das Fort Charles Maritime Museum.

Mehr lesen

icon_solid_phone
Buchen Sie online oder telefonisch.
0800 184 4973
0800 184 4973