Letzte Suchanfragen
Löschen
Aktivitäten in Marrakesch

Aktivitäten in  Marrakesch

Willkommen in Marrakesch

Die Binnenstadt Marrakesch liegt am Rande der Sahara und grenzt an das Atlasgebirge. Sie entfaltet sich in ihrer Umgebung wie einer der verschwenderischen Teppiche, die in den Marrakesch-Souks verkauft werden. Die mittelalterlichen Wurzeln der Stadt zeigen sich bei einem Spaziergang durch die Souks oder Kasbahs in der Medina (Altstadt), deren Schlangenbeschwörer, Teppichverkäufer, Gewürzstände und Kräuterkenner jeden Sinn anregen. Orientieren Sie sich an einem Rundgang oder entfliehen Sie der glühenden Hitze und kreuzen Sie Attraktionen wie den Bahia-Palast, Djemaa el Fna (Ort der Toten), Saadiergräber und das Tiskiwin-Museum (Maison Tiskiwin) auf einer Tour mit einem klimatisierten Auto an . Das Minarett der Koutoubia-Moschee ist von überall in der Stadt sichtbar und kann Ihnen helfen, durch verwinkelte Gassen zu navigieren, wenn Sie unabhängig erkunden. Gleich hinter den roten Sandsteinmauern der Ockerstadt locken die Sahara und das Atlasgebirge Outdoor-Abenteurer an. Erfahren Sie mehr über die zeitgenössische Berberkultur bei einem Ausflug ins Ourika-Tal, spazieren Sie im portugiesisch geprägten Essaouira am Ufer entlang, besichtigen Sie das UNESCO-Weltkulturerbe in Ait Ben Haddou oder fahren Sie mit dem Geländewagen zur Basis der Ouzoud-Wasserfälle. Wenn Sie Zeit haben, tiefer in die Wüste einzutauchen, kombinieren mehrtägige Abenteuer Kamelritte, Sternbeobachtungen und alte Gräber und enthüllen das Herz der Sahara.

Top 10 Sehenswürdigkeiten in Marrakech

#1

Atlasgebirge

star-56’935
Das mächtige Atlasgebirge zieht sich an Marokkos Grenze zur Sahara von der Atlantikküste bis zu den nördlichen Rif Bergen und trennt damit die Städte von der Wüste ab. In den Wintermonaten werden die Berge von Schnee bedeckt, im Sommer blühen hier Wildblumen. Die felsigen Plateaus und grünen Täler sind eine herrliche Kulisse für Wander- und Mountainbiketouren ab Städten wie Marrakesch, Fez und Agadir. Die raue Berggegend ist das Gebiet in Marokko, in denen die verbliebenen Berberstämme leben. Ein Besuch in einem traditionellen, aus Schlamm erbauten Dorf im Gebirge ist zu einer beliebten Attraktion für Touristen geworden. So lernt man das einzigartige Leben und die Kultur der Berber kennen.Mehr
#2

Djemaa el Fna (Ort der Toten)

star-54’323
Djemaa el Fna, oder der Ort der Toten, ist ein offenen Platz im Kern der Medina (Altstadt) von Marrakesch. Der Platz ist einer der großen Treffpunkte der Welt. Händler treffen Händler, Händler treffen Reisende, Reisende treffen Schlangenbeschwörer. Die Vergangenheit trifft hier auf die Gegenwart, und Geschichtenerzähler folgen einer jahrhundertealten Tradition, indem Sie Zuhörer mit großen Erzählungen in Bann ziehen. Der Platz ist ein Markt im Freien, eine Musikarena, ein Restaurant und ein Theater. Hier kommt man an oder fährt ab, wenn man nach Marrakesch kommt um die unzähligen Köstlichkeiten zu probieren.Um eine Übersicht zu erhalten, sollten Sie auf eine der Terrassen in einem der Cafés gehen und den Platz von oben erkunden. Für den Preis einer Tasse Kaffee können Sie sich hier von dem Wirrwarr am Boden erholen und haben eine sensationelle Aussicht auf den Markt, die Koutobia Moschee und das Atlasgebirge.Mehr
#3

Koutoubia Moschee und Minaret

star-52’448
Die Koutoubia Moschee wurde im 12. Jahrhundert gebaut und ist nicht nur die größte in Marrakesch, sondern auch eine der einflussreichsten Gebäude in der muslimischen Welt. In ganz Spanien und darüber hinaus, sehen Sie Kopien seiner komplizierten geometrischen Stein arbeiten, anmutigen Bögen und dem imposanten Minarett.Das Minarett ist die ganze Nacht mit Flutlicht beleuchtet und ein notwendiger Bezugspunkt bei der Erkundung des tiefliegenden Gewirr aus Straßen und Gassen der Altstadt. Die 61 Meter an die Spitze waren für die fünf täglichen Anrufe zum Gebet eine Strapaze für den Muezzin. Also baute man eine Rampe um den Turm, damit er mit dem Pferd hochreiten konnte.Mehr
#4

La Palmeraie

star-51’731
Eine kurze Fahrt mit dem Taxi vom belebten Djeema el Fna entfernt liegt La Palmeraie, ein ruhiger Rückzugsort von den geschäftigen Souks und vom Verkehr verstopften Straßen des alten Medina. Marrakeschs wohlhabendstes Viertel wird oft auch das „Beverly Hills von Marrakesch“ genannt, eine ruhige, sonnenverwöhnte Oase mit von Palmen und Orangenbäumen gesäumten Boulevards, schönen Rosengärten und großen Swimmingpools, das ist La Palmeraie, Heimat der extravagantesten Resort Hotels der Stadt und luxuriösen privaten Villen.Selbst wer sich einen Aufenthalt in La Palmeraie nicht leisten kann, sollte einen Ausflug hierher unternehmen und sich den vielen Freizeitangeboten im Schatten der langen Palmenstraßen hingeben. Neben Spazier- und Radwegen, Reitställen und Kamelreitkursen gibt es hier auch einen wunderschön gelegenen Golfplatz mit Blick auf die Villen.Mehr
#5

Die Medina von Marrakesch

star-51’576
Marrakesch, eines der mächtigsten Wirtschaftschaftszentren der arabischen Welt, wurde 1062 von Abu Bakr ibn Umar, Stammesführer der Berber, als Hauptstadt des muslimisch-orthodoxen Almoravid Kaiserreichs gegründet. Die Medina (Altstadt) mit ihren verzierten Bauwerken, die hauptsächlich zwischen dem 12. und 16. Jhd. erbaut wurden, ist wie ein riesiges Freilichtmuseum. Seit 1985 ist sie eine Weltkulturerbestätte. In der Medina, die von alten Mauern und riesigen Toren umschlossen wird, liegt der Platz Jemaa el-Fnaa, öffentliches und geschäftliches Zentrum seit der Gründung von Marokko. Zur Medina gehören außerdem die herrlichen Majorelle Gärten, die neben dem Museum für Islamische Kunst liegen und Pflanzen aus fünf Kontinenten beherbergen. Der Königliche Palast und der Badi Palast stehen direkt nebeneinander, sind jedoch beide nicht für die Öffentlichkeit zugänglich. Wer einen Eindruck vom königlichen Leben in der Medina bekommen möchte, sollte den Bahia Palast besichtigen.Mehr
#6

Der Bahia Palast

star-52’560
Die Pracht der vielen Paläste von Marrakesch deutet auf die Bedeutsamkeit der Stadt hin. Einer von ihnen ist der exquisite Bahia Palast (Bahia bedeutet Brillanz). In der Medina am nördlichen Rand des Mellah, dem jüdischen Viertel, gelegen, wurde der Bahia Palast im 19. Jhd. von Si Ahmed ben Musa (oder Bou-Ahmed), dem Großwesir von Marrakesch, mit seinen 4 Frauen, 24 Konkubinen und zahlreichen Kindern bewohnt. Der Palast, eine Mischung aus islamischer und marokkanischer Architektur, ist eine der meistbesuchten Attraktionen der Stadt, ein verziertes Meisterwerk, das einst der "größte Palast aller Zeiten" werden sollte. Obwohl dieses Ziel nicht erreicht wurde, sind die Elemente seines Designs äußerst exquisit. Es dauerte 7 Jahre, bis die Verzierungen fertiggestellt wurden, inklusive Mosaike, Holzdecken, Stuck und Goldpolitur. Zu den Highlights gehören der Marmorinnenhof, idyllische Gärten und der berüchtigte Harem, in dem einst die Damen des Hauses lebten.Mehr
#7

Jardin Majorelle

star-51’710
Das Jardin Majorelle ist einer der zauberhaftesten Orte in einer Stadt der Verzauberung. Sein Gründer, der französische Maler Jacques Majorelle, verliebte sich im frühen 20. Jahrhundert in Marrakesch und entwarf dieses charmante Oase, die im Jahr 1947 eröffnete. Abgesehen von der riesigen Auswahl an exotischen Pflanzen, darunter auch seltene Sukkulente und Palmen, ist das auffälligste Merkmal der intensive, fast psychedelische Blauschatten der in den Gartenmauern und Gebäuden verwendet wurde.Der Garten verfiel über die Jahre und 1980 wurde er von Modedesigner Yves Saint Laurent und seinem Partner Pierre Bergé gekauft und restauriert. Heute beherbergt es das islamische Kunst Museum, und stellt unteranderem Sammlungen von Saint Laurent und Majorelle aus.Mehr
#8

Ouzoud Wasserfälle

star-51’312
Die Ouzoud Wasserfälle befinden sich in der Nähe des Dorfes Tanaghmeilt im Hohen Atlas Gebirge. Es sind Marokkos höchste Wasserfälle. Sie stürzen 110 Meter durch eine dramatische Rot-Stein Schlucht des El Abid Flusses. Ihren Namen haben die Fälle von den Olivenhainen im Tal ('Ouzoud" ist Berbersprache für "Olive"). Auf dem Gipfel gibt es noch eine Reihe von historischen Mühlen, von denen einige noch verwendet werden um Olivenöl aus den umliegenden Bäumen zu extrahieren.Es ist ein beliebter Tagesausflug in der Nähe von Marrakesch, und die dreistufigen Fälle bieten eine herrliche Kulisse zum Wandern oder für ein Picknick, umgeben von üppigem Grün und Bäumen voll mit MAKAKEN AFFEN. Wenn man die steinernen Stufen in die Schlucht runter klettert, kann man sogar unterhalb des Wasserfalls schwimmen, eine malerische Bootsfahrt entlang des Flusses machen, oder die natürlichen Höhlen in den Klippen erkunden.Mehr
#9

Ourika Tal

star-52’860
Eingebettet in den Ausläufern des mächtigen Atlasgebirges, ist das Ourika Tal. Es ist ein beliebter Tagesausflug von Marrakesch und nur 30km vom Stadtzentrum entfernt. Üppige, terrassenförmig angelegte Felder und bewaldete Hänge bietet das Tal. Eine malerische Kulisse für Wanderausflüge, mit seinen grünen Hügeln vor dem kargen roten Felsen der Berge. Im Herzen des Tales sind die dramatischen Setti Fatma Fälle, eine Gruppe von 7 Wasserfällen, die in den Ourika Fluss fließen und einen spannende Abwechslung für abenteuerlustige Reisende.Ourika liegt auf rund 1.300 Meter, und bietet eine willkommene Abwechslung von der sommerlichen Hitze in Marrakesch und ist ein beliebter Ausgangspunkt für Winter Touristen die den Skiort Oukaimeden besuchen. Für die Mehrheit der Besucher sind die Hauptattraktion, die traditionellen Berber Siedlungen mit denen das Tal übersät ist. Rote Lehm-Häuser, getarnt in den kargen Berghängen.Mehr
#10

Toubkal

star-52’191
Wenn man an die Sahara oder die sonnigen marokkanischen Ebenen denkt, spielen Schnee, Eis und Steigeisen in diesem Bild eigentlich keine Rolle. Wenn man den Toubkal Berg erklimmen möchte, dann muss man sich aber auf einen Wetterumschwung von heiß über mild bis kalt einstellen. Der Toubkal erhebt sich 4191 Meter über dem Meeresspiegel und ist ist nicht nur der höchste Berg in Zentralmarokko sondern sogar der höchste im Atlasgebirge und Nordafrika. Der Wanderweg ist das ganze Jahr über zugänglich und zieht eine Bandbreite an Wanderern an, die sich auf einen langen, ziemlich steilen Anstieg gefasst machen müssen, bei dem man aber nicht klettern muss.Die Wanderung beginnt in der Stadt Imlil etwa eine Stunde südlich von Marrakesch, wo die Temperaturen trotz der hohen Lage drückend heiß sein können. Am Ende des ersten Wandertages erreicht der Weg allerdings eine Höhe von über 3000 Metern und plötzlich wird die Luft frisch, kühl und bietet eine willkommene Abwechslung zur Hitze.Mehr

Top-Aktivitäten in Marrakech

All-Inclusive-Tagesausflug in die Wüste von Agafay und zum Atlasgebirge ab Marrakesch

Sonderangebot

All-Inclusive-Tagesausflug in die Wüste von Agafay und zum Atlasgebirge ab Marrakesch

star-5
95
Ab
$ 72.60 USD
$ 96.80 USD  Ersparnisse in Höhe von $ 24.20 USD
Ausflug Essaouira ab Marrakesch

Ausflug Essaouira ab Marrakesch

star-4.5
46
Ab
$ 21.00 USD
Marokkanische Kochkurse

Marokkanische Kochkurse

star-5
272
Ab
$ 34.13 USD