Erfahren Sie mehr über unsere Antwort auf Covid-19. .

Mehr lesen
Letzte Suchanfragen
Löschen
Aktivitäten in Memphis

Aktivitäten in  Memphis

Willkommen in Memphis

Memphis bietet ein Fest für alle Sinne, da es mit angesagten Restaurants, angesagten Bars und rockigen Musiklokalen brutzelt. Besucher strömen in diese pulsierende Stadt in Tennessee am Ufer des Mississippi wegen ihrer Musikgeschichte, des legendären Grillens und des klassischen südländischen Charmes. Memphis kann auf eine stolze Geschichte zurückblicken, in der einige der größten Musiker aller Zeiten zur Unsterblichkeit erhoben wurden, und diese Geschichte wird stolz zur Schau gestellt. Buchen Sie einen privaten Spaziergang oder eine Bustour in kleinen Gruppen, um den B.B. King Blues Club zu entdecken. die Statue von Elvis Presley; das Stax Museum of American Soul Music; und Sun Studio, wo Presley, Jerry Lee Lewis und Johnny Cash ihre Rock'n'Roll-Karriere starteten. Elvis-Liebhaber möchten keine Führung durch Presleys Haus Graceland verpassen, um Erinnerungsstücke und seinen 1955er rosa Cadillac zu sehen. Das Erbe von Memphis geht jedoch über den Blues hinaus: Machen Sie einen geschichtsträchtigen Rundgang, um mehr über die Rolle der Stadt in der Bürgerrechtsbewegung zu erfahren. Besuchen Sie auch das National Civil Rights Museum im Lorraine Motel, in dem Martin Luther King Jr. ermordet wurde. Machen Sie es sich auf einer Flussschifffahrt auf dem Mississippi gemütlich und gleiten Sie am Victorian Village und der Memphis Pyramid vorbei. Untersuchen Sie abschließend die Jazzclubs in der Beale Street in der Innenstadt von Memphis mit einem Führer. oder jagen Sie bei einer Gruppenerkundung durch die Stadt nach Geistern.

Top 10 Sehenswürdigkeiten in Memphis

#1

Sun Studio

star-4.52’430
Dieses ehemalige Musikstudio in Memphis gilt als Mekka der Musik und „Geburtsort des Rock and Roll“. Das Studio wurde 1950 eröffnet und ist angeblich der Ort, an dem die erste Rock and Roll Single aufgenommen wurde: Rocket 88 von Jackie Brenston und den Delta Cats. Von dem Zeitpunkt an nahm das Sun Studio die größten Rock und Country Stars des Landes unter Vertrag: Elvis Presley, Johnny Cash, Carl Perkins und Jerry Lee Lewis.Heute kann man an einer Tour durch das berühmte Studio teilnehmen und die Orte ansehen, an denen legendäre Stars ihre ersten Singles einsangen. Zu den größten Artefakten gehört das Mikrofon, das Elvis Presley 1954 nutzte, als er seinen ersten Song „That‘s All Right“ aufnahm. Nach der Tour durch das Studio kann man sich im Sun Studio Soda Shop und Record Store im 50er Jahre Stil eine Erfrischung gönnen oder Souvenirs einkaufen. Die Sun Studios dienen sowohl als musikalisches Erbe als auch als einzigartige Sammlung von Erinnerungsstücken.Mehr
#2

Historisches Beale Street Viertel

star-51’868
Musikliebhaber und all diejenigen, die abends in der Stadt anständig ausgehen wollen, sollten nicht an der Beale Street vorbeigehen. Die 2,9 km lange Straße mit Restaurants, Bars und Clubs ist mehr als nur ein Ort, an dem man lecker Essen gehen kann. Sie gilt als "offizielle Heimat des Blues".Von 1920 bis 1940 ließen sich Künstler an der Beale Street nieder und arbeiteten dort miteinander, was zur Entstehung eines ganz neuen Musikstils führte, der ruhigen Jazz mit hartem Rock'n'Roll kombinierte. Aus dieser Mischung entstand schließlich der Blues, eine neue und ziemlich amerikanische Musikrichtung, die langsam in die Mainstream-Popkultur aufgenommen wurde.Ein Besuch auf der Beale Street ermöglicht es einem, die Clubs zu besuchen, in denen damals die berühmtesten Blues Musiker aller Zeiten dafür sorgten, dass dieser Stil zum absoluten Hit wurde.Mehr
#3

Graceland

star-4.5304
Abgesehen vom Weißen Haus wird kein anderes Anwesen in den USA so oft besucht wie Graceland, das Zuhause von Elvis Presley auf dem Höhepunkt seiner Karriere. Die Rock and Roll Ikone, auch "King of Rock and Roll" genannt, starb 1977 in dem Herrenhaus mit den weißen Säulen im Alter von 42 Jahren. Der King wurde in den Meditation Gardens auf dem Anwesen begraben.Eine Tour durch das Haus begleitet einen durch die Geschichte der Villa mit ihren 23 Zimmern. Das Innere des Hauses ist nicht besonders geschmackvoll, aber es zeigt ziemlich opulente und kitschige Seiten. In den meisten Zimmern wird die Ausstattung von rotem Pelz und Leopardenmustern bestimmt. Eine Tour durch die verrückten Räume des 1.630,6 Quadratmeter großen Gebäudes gibt Ihnen einen guten Einblick in den schrulligen Menschen, der Elvis war. Der Fernsehraum im Keller, in dem er oft auf drei Fernsehern gleichzeitig Sendungen ansah, ist nur eins von vielen Beispielen für seinen ausgefallenen Geschmack.Mehr
#4

Memphis National Civil Rights Museum

star-51’534
Das National Civil Rights Museum (Nationalmuseum der amerikanischen Bürgerrechtsbewegung) wurde rund um das ehemalige Lorraine Motel erbaut, wo Martin Luther King Jr. 1968 ermordet wurde. Jedem Besucher wird sofort die kulturelle und historische Bedeutung des Museums bewusst, denn es erzählt die Geschichte des afroamerikanischen Kampfes um Unabhängigkeit und Gleichberechtigung, der von den ersten Afrikanern in den britischen Kolonien im Jahr 1619 bis zur Ermordung Kings reicht. Ein Rundgang durch das Museum macht einem das Erbe der Nation in Bezug auf die Bürgerrechte von Afroamerikanern deutlich. Die Ausstellungen präsentieren ein paar der wichtigsten Episoden der Bürgerrechtsbewegung wie die Busboykotte von Montgomery oder die berühmten Sit-Ins der 60er. Egal ob man mit der Geschichte der Bürgerrechtsbewegung vertraut ist oder nicht, das Museum ist ein bedeutsamer Beleg für die Opfer, die viele Amerikaner im Namen der Freiheit und Gleichberechtigung erbringen mussten.Mehr
#5

Die Peabody Hotel-Enten

star-4.51’690
Das Peabody Hotel hat ein paar ganz besondere Dauergäste, nämlich seine berühmten "Peabody Ducks": Enten, die auf der Dachterrasse des Hotels leben und zweimal täglich in Richtung der Grand Lobby marschieren. Die Tradition reicht zurück ins Jahr 1933, als der damalige Hotelmanager von einem Wochenend-Jagdausflug zurückkam und einige seiner Lockenten im hoteleigenen Brunnen schwimmen ließ. Die positive Reaktion der Gäste führte dazu, dass sie bleiben durften und auch heute leben im Peabody Hotel noch fünf Enten. Der "Duckmaster" (eine offizielle Position im Hotel) führt die Enten von ihrem Zuhause auf dem Dach in einem Aufzug hinunter zur Lobby, über einen roten Teppich hinüber zum italienischen Travertin-Marmor-Brunnen. Sie marschieren zu den Klängen des King Cotton March von John Phillip Sousa. Wenn sie nicht gerade im Wasser des Lobby-Brunnens schwimmen, halten sie sich im "Entenpalast“ auf dem Dach auf, wo man sie außerhalb ihrer „Marschzeiten“ besuchen kann.Mehr
#6

Memphis Rock 'n' Soul Museum

star-5404
Eine Reise nach Memphis wäre unvollständig, wenn man dabei nichts über die Musikgeschichte der Stadt lernt und das Memphis Rock 'n' Soul Museum ist genau der richtige Ort, dies zu tun. Ursprünglich handelte es dabei um ein Forschungsprojekt des Smithsonian Institute und wurde dessen erste permanente Ausstellung außerhalb von New York und Washington DC. Im Inneren finden Sie in sieben weitläufigen Galerien Instrumente, Kostüme, Fotos, Artefakte und Ausstellung wie "Rural Music", "Coming to Memphis", "Sun Records & Youth Culture", "Soul Music" und "Social Changes", die Sie auf eine Reise durch die Zeit einladen und von Memphis und seiner Musikgeschichte näherbringen. Der Fokus liegt dabei nicht allein auf der Musik oder den Künstlern, sondern auch auf den sozio-ökonomischen Auseinandersetzungen und Rassenkämpfen sowie auf den Erfolgen der Menschen, die Vorurteile überwanden und Memphis zur "Heimat des Blues" und dem "Geburtsort des Rock 'n' Roll“ machten.Mehr
#7

A. Schwab

star-5689
A. Schwab ist ein Kurzwarenladen, der zu einem Markenzeichen und einer lokalen Institution von Memphis geworden ist. Seit seiner Eröffnung im Jahr 1876 hat sich der Laden von einem Bekleidungsgeschäft für Männer in ein Warenlager für scheinbar jedes nur erdenkliche Produkt gewandelt. Es ist das älteste Geschäft an der Beale Street. Auf zwei Etagen findet sich dort alles angefangen von Kunst und Handwerk aus der Region bis zu historischen Büchern, Schallplatten und Werkzeugen und es ist nur naheliegend, dass das Beale Street Museum ebenfalls in diesem Gebäude untergebracht ist. A. Schwab führt sogar Skurrilitäten wie Liebestränke und Maiskolbenpfeifen. Die knarrenden Holzböden, das gedämpftes Licht und die ursprünglichen architektonischen Details des Geschäfts schaffen eine geschichtsträchtige Atmosphäre, so dass sich ein Besuch wie eine Reise in die Vergangenheit anfühlt. Das Motto hier ist „Wenn Sie es bei Schwab nicht finden können, sind Sie ohne es besser dran".Mehr
#8

Orpheum Theater

star-4.5446
Das 1928 erbaute Orpheum Theater ist ein historisches Theater und einer von Amerikas wenigen verbliebenen „Filmpalästen" aus der 1920er Ära. Bevor es zum Orpheum wurde, war es das Grand Opera House, in dem fast zwei Jahrzehnte lang Varieté-Aufführungen stattfanden. Seit dieser Zeit hat es Gefahren wie Konkurs, Abriss oder Bränden widerstanden und wurde als das „Schönste Theater des Südens“ bekannt. Um ihm seinen einstigen Glanz wiederzugeben, wurde das mit kunstvollen Kristallleuchtern, luxuriösen Vorhängen, geschnitzten Deckenleisten und einer großen Orgel ausgestattete Theater im Jahr 1996 restauriert. Auch die Bühne und der Backstage-Bereich wurden vergrößert. Heute zeigt das Theater das ganze Jahr über bekannte Broadway Shows, Konzerte, Comedy-Shows und Sonderveranstaltungen. Viele bekannte Gesichter standen bereits auf der Orpheum Bühne und es ist und bleibt ein Zentrum für Kunst, Unterhaltung und Kultur in Memphis.Mehr
#9

Stax Museum of American Soul Music

star-5358
Das Stax Museum of American Soul Music liegt in der Soulsville Gegend von Memphis im Stax Records Gebäude – das frühere alte Capitol Theater, das wegen Insolvenz im Jahr 1976 geschlossen wurde. Das Museum ist eine Neugestaltung des einstigen Aufnahmestudios. Nachdem das ursprüngliche Studio 1989 abgerissen wurde, versuchte man die Gegend wiederzubeleben und man verlieh dem alten Aufnahmestudio wieder seinen früheren Glanz. Heute können Besucher mehr als 2000 Fotos, Filme, Musik-Clips, Kostüme, Originalinstrumente, Artefakte, Ratespiele und Exponate bestaunen, die die Geschichte von Stax Records und die Musikgeschichte von Memphis erzählen. Sie können dort viel über Otis Redding, Isaac Hayes, Ike & Tina Turner, Aretha Franklin, Ray Charles und andere Soul-Legenden erfahren. Das Stax ist eines der sehr wenigen Soul-orientierte Museen der Welt. Einige Highlights der Sammlung sind die Tanzfläche von Soul Train oder Isaac Hayes schriller gold-blauer Cadillac El Dorado.Mehr
#10

Handy Park

star-5598
Der Handy Park ist ein großer öffentlicher Park in Memphis und für seine weitläufigen Plätze und seine Bühne bekannt, die ihn zu einem großartigen Gelände für Open-Air Konzerte und Veranstaltungen machen. Der Park wurde nach W.C. Handy, dem „Vater des Blues“, benannt, der dort in Form einer großen Statue verewigt wurde. Die im Handy Park stattfindenden Veranstaltungen sind immer kostenlos für die Öffentlichkeit zugänglich und ziehen oft große Menschenmengen an. Das Amphitheater im Freien, in dem 2000 Menschen Platz finden, ist ein beliebter Ort, um bei einem kalten Getränk die Natur außenherum zu genießen. Es gibt auch eine kleine Bühne, auf der am Nachmittag oft improvisierte Blues-Konzerte stattfinden. Der Park befindet sich direkt an der berühmten Beale Street, die ebenfalls eine lebendige Musikkultur beherbergt und als „Heimat des Blues" bekannt ist. Der Park ist der Ort an dem oft die lokale Musikszene auflebt.Mehr