Erfahren Sie mehr über unsere Antwort auf Covid-19. .

Mehr lesen
Letzte Suchanfragen
Löschen
Aktivitäten in Nashville

Aktivitäten in  Nashville

Willkommen in Nashville

Nashville mag nach zwielichtiger Country-Musik klingen und nach Barbecue riechen, aber diese Stadt in Tennessee schwingt an Stereotypen vorbei und wird schnell zum Hipster-Hub des Südens. Denken Sie an Street Art, Cafés, Handwerksbrauereien, Farm-to-Fork-Restaurants und natürlich an jede Menge Live-Musik (nicht nur auf das Land beschränkt) - alles findet am Ufer des Cumberland River in den Ausläufern der Appalachen statt. Kommen Sie zum Parthenon, einer maßstabsgetreuen Nachbildung seines Gegenübers in Athen, und bleiben Sie für buchstäblich alles andere.

Wann besuchen
Nach kalten, schneereichen Wintern freuen sich Einheimische und Besucher gleichermaßen auf wärmeres Wetter. Der Frühling, insbesondere der April, ist voller Festivals, darunter das Cherry Blossom Festival, das Wild West Comedy Festival und das Nashville Film Festival. Während der Sommer höhere Temperaturen und etwas Luftfeuchtigkeit mit sich bringt, ist es immer noch eine gute Zeit, um in die Musikszene im Freien einzusteigen, insbesondere im Ascend Amphitheatre oder im Carl Black Chevy Woods Amphitheatre.

Rumkommen

Das MTA-Bussystem von Nashville kann Sie herumbringen, ist aber langsam. Daher ist es am sinnvollsten, ein Auto zu mieten, um schnell durch die autofreundliche Stadt zu fahren. Fahrradverleih und Wandern sind eine weitere Alternative, und Mitfahrgelegenheiten sind unerlässlich, wenn Sie auf einen Verleih verzichten. Wenn Sie in einem Hotel übernachten, prüfen Sie, ob dort ein Shuttleservice zum oder vom Flughafen angeboten wird, bevor Sie das Geld für ein Taxi ausgeben.

Reisetipps

Das Johnny Cash Museum liegt etwa 3 Gehminuten vom Paradise Park Trailer Resort entfernt, einer Bar mit Trailer Park-Thema, in der Sie mit einem Doublewide Cheeseburger zwei 1/3-Pfund-Rindfleischpastetchen auf einem Brötchen mit einer Seite Tater Tots oder Süßkartoffel-Pommes bekommen . Wenn Sie eher ein Draufgänger sind, probieren Sie Nashvilles originales heißes Hühnchen in Prince's Hot Chicken Shack an einem der beiden Standorte: 123 Ewing Drive oder 5814 Nolensville Road.

Top 10 Sehenswürdigkeiten in Nashville

#1

Downtown Nashville

star-55’243
Dies ist die Stadt der Musik und das lebhafte Zentrum von Nashville hat bisher noch keinen Reisenden enttäuscht. Musik hört man an vielen beliebten Attraktionen wie der Country Music Hall of Fame & Museum, dem Ryman Auditorium - die sogenannte „Mutterkirche der Countrymusik“ -, dem Johnny Cash Museum, der Musicians Hall of Fame & Museum und dem Tennessee Performing Arts Center sowie vielen kleineren Orten, die sich zwischen den über 200 Bars und Restaurants im Zentrum von Nashville verstecken.Das Herz von Nashville zeichnet sich durch seine kreativen Seelen aus und ist ein Zentrum für Kunstgalerien und Ateliers, Theater und Museen, darunter das preisgekrönte Frist Center for the Visual Arts. Ein Rundgang zum Thema Kunst durch das Zentrum führt durch ein 10 mal 10 Häuserblocks großes Labyrinth aus Fußwegen entlang des Westufers des Cumberland River mit über 75 Haltepunkten. Am ersten Samstag kommen jeden Monat Einheimische und Besucher in Massen her, um die Kunstszene der Stadt nach Feierabend zu erleben.Mehr
#2

Country Music Hall of Fame & Museum

star-54’451
Es gibt nicht viele Dinge, die mit den Südstaaten so eng verbunden sind wie die Country Musik. Wenn man in Nashville ist (die Stadt der Musik), ist es also ein Muss, die weltbekannte Country Music Hall of Fame mit dazugehörigem Museum zu besichtigen.Eine Mischung aus alten Videoclips und Musikaufnahmen, dynamischen Ausstellungen und hochmodernem Design, sowie regelmäßige Livekonzerte und öffentliche Programme machen das Museum zu einer faszinierenden Attraktion. Man muss kein Fan von Country Musik sein, um sich der Bedeutung des Museums bewusst zu werden. Alles was man braucht, um hier Spaß zu haben, ist das Interesse an der Geschichte und Kultur der Musik.Mehr
#3

Ryman Auditorium & Museum

star-55’714
Die historische Heimat des Grand Ole Opry, das Ryman Auditorium, ist einer der Orte, der die Stadt der Musik berühmt gemacht hat. Errichtet wurde es 1892 (es diente eigentlich als Sakramentshaus) und für die Opry Sendungen von 1943 bis 1974 genutzt. Nachdem das Opry in größere Räumlichkeiten zog, stand das Ryman längere Zeit leer, bis es als Konzerthalle und Museum 1994 wieder eröffnet wurde.Heute ist das Ryman eine beliebte Konzerthalle mit 2362 Sitzen und ein historisches Wahrzeichen. Sowohl Country Musikstars als auch Legenden anderer Genres haben die Bühne im Ryman während ihrer langen und stolzen Geschichte schon mit ihrer Anwesenheit beehrt. Zu den bekanntesten Stars gehören Elvis Presley, Bruce Springsteen, Bob Dylan, Van Morrison, Willie Nelson und Patsy Kline.Eine Tour durch das Ryman ermöglicht einem, in der Backstage Area und den Garderoben auf den Spuren der Musikgrößen zu wandeln.Mehr
#4

Music Row

star-53’386
Kein Ausflug nach Nashville ist perfekt ohne einen Besuch an der Music Row. Dies ist nicht nur der Ort, an dem viele große Namen im Musikbusiness ihre Karriere begannen, er bietet auch mehrere Möglichkeiten, um die Livemusik möglicherweise aufkommender Stars anzuhören.Das RCA Studio B ist bei den meisten Besuchern als erstes dran. In dem berühmten Tonstudio wurden Hits von Größen wie Roy Orbison, Dolly Parton und Chet Atkins aufgenommen. Elvis nahm hier mehr als 200 Songs auf. Musikliebhaber freuen sich meist, zu sehen, dass die alten Häuser in Musiklabel und Büros umgebaut wurden. Music Row ist nicht weit vom Campus der Vanderbilt Universität entfernt und ein Ort, wo man wunderbar umherbummeln kann, vor allem an sonnigen Tagen.Mehr
#5

Centennial Park

star-52’438
In allen großen amerikanischen Städten gibt es einen phantastischen Stadtpark. In New York ist es der Central Park, in San Francisco der Golden Gate Park und in Nashville der Centennial Park.Die grüne Landschaft lädt zur Flucht vor den riesigen Wolkenkratzern und dem lebhaften Treiben der Großstadt ein. Der beeindruckendste und wahrscheinlich ungewöhnlichste Teil des Parks ist der maßstabgetreue Nachbau des Parthenon Tempels. Er wurde zum 100. Geburtstag der Stadt in Auftrag gegeben und soll Nashvilles Ruf als "Athen des Südens" zelebrieren, den die Stadt ihren vielen Universitäten und der Kunstszene zu verdanken hat.Aber bewundern Sie dieses architektonische Highlight nicht nur von außen, denn seine Erbauer leisteten auch innen ganze Arbeit. Die Geschichte der alten Griechen besagt, das Parthenon wurde erbaut, um eine Statue atemberaubender Größe aus Elfenbein und Holz zu beherbergen, die von Phidias erbaut wurde, um die Göttin zu ehren.Mehr
#6

Belle Meade Plantage

star-5549
Begeben Sie sich auf eine Zeitreise in den alten Süden und entdecken Sie, wie es gewesen sein muss, im 19. Jahrhundert auf einer Plantage zu leben. Etwa 9,5km westlich von Nashville liegt die Belle Meade Plantage, ein historisches Plantagen Herrenhaus, dessen Grundstück heute als Museum dient.Die Belle Meade Plantage wurde 1806 gegründet und im Laufe des 19. Jahrhunderts weiter ausgebaut, bis sie Weltruhm als eine erstklassige Pferdezucht erlangte. Die Käufer kamen aus aller Welt zu den jährlichen Auktionen der Plantage in der Hoffnung, eines der Pferde zu erstehen, die schon als Champions geboren wurden. Eine Tour durch das Herrenhaus zeigt die Geschichte von Belle Meade und bietet einen Einblick in die südliche Kultur vor dem Sezessionskrieg und dem Wiederaufbau.Mehr
#7

Grand Ole Opry House & Museum

star-5716
Wenn man sich in der „Stadt der Musik“ aufhält, darf man das wöchentliche Country Konzert im Grand Ole Opry nicht verpassen, das seit 1925 schon zahlreiche Stars des Genres hervorgebracht hat. Das Opry, ursprünglich eine Radiostation, bietet das älteste Radioprogramm der Geschichte. Das Event ist auf Country Musik spezialisiert, zeigt aber auch jeden Abend verschiedene Künstler, die Songs aus Genres wie Country, Bluegrass, Folk, Comedy und Gospel darbieten.Opry wird als die Show angesehen, die Country berühmt machte. Sie ist bei allen Generationen beliebt und hat sich ideal an die moderne Zeit angepasst. Noch heute treten hier sowohl legendäre Stars als auch zeitgenössische Sternchen auf. Die Opry Show ist eine amerikanische Ikone und wird von Millionen Hörern im Internet und Radio verfolgt. Hunderttausende Besucher aus aller Welt kommen her, um diesen Ort persönlich zu sehen.Mehr
#8

Johnny Cash Museum

star-52’786
Das Johnny Cash Museum gibt es zwar noch nicht lange in Nashville, Besucher dieses Mekkas, das dem Mann in Schwarz gewidmet ist, meinen aber, der Ort fühle sich an, als hätte es ihn schon immer gegeben. Bill Miller, einer der engsten Freunde von Cash, hat die Erinnerungsstücke des Countrysängers über die Jahrzehnte angesammelt und katalogisiert, so dass eine der beeindruckendsten und vollständigsten Cash Sammlungen aller Zeiten auf recht kleinem Raum entstanden ist.Besucher sehen in den Räumlichkeiten Erinnerungen und Artefakte der beeindruckenden Karriere des Sängers, darunter Highlights seiner Auftritte und Fernsehaufnahmen. Was das Johnny Cash Museum aber so einzigartig macht, sind die persönlichen Dinge, die nur ein enger Freund sammeln kann, darunter Schulzeugnisse aus seiner Kindheit, Militäruniformen und handgeschriebene Liebesbriefe an seine Ehefrauen.Mehr
#9

Bicentennial Capitol Mall State Park

star-52’125
Als Nashville 200 wurde, gab es eine riesige Party und ein Park wurde eröffnet. Seit Juni 1996 bietet der 7ha große Bicentennial Capitol Mall State Park Einheimischen und Besuchern einen ruhigen und schönen Ort zum Entspannen. Der Park hat einiges in petto, zum Beispiel einen phantastischen Ausblick auf das Capitol Gebäude, Geysirbrunnen, eine interessante Ausstellung zum Bürgerkrieg und ein griechisches Amphitheater für Konzerte.Der 1,5km lange Bicentennial Mall Trail lädt zum Spazierengehen ein und auf dem Nashville Farmers Market kann man leckere Dinge einkaufen und anschließend auf einem der Rasenflächen ein Picknick veranstalten. Die 60m breite Granitkarte am südlichen Ende des Parks ermöglicht es Besuchern, einen Überblick über den Bundesstaat zu bekommen und an der nördlichen Seite des Parks können Reisende den kurzen Path of Volunteers entlanglaufen, ebenso wie den von Blumen gesäumten Walkway of Counties.Mehr
#10

Jack Daniel‘s Destille

star-5442
Der Whiskey von Jack Daniel‘s ist auf der ganzen Welt für sein typisches schwarzes Label und die viereckige Flasche bekannt und ist zu einem berühmten amerikanischen Symbol geworden. Sehen Sie den Ort, an dem alles begann, die Jack Daniel‘s Destille, die älteste registrierte Destille in den Vereinigten Staaten.1863 begann Daniel mit der Whiskeyproduktion in Lynchburg, Tennessee. Er glaubte daran, der Schlüssel zu einem erfolgreichen Whiskey sei, dass man ihn mit kaltem, purem, eisenfreiem Quellwasser aus einer Höhle auf dem Gelände herstellt. Noch heute wird Jack Daniel‘s nur aus diesem Wasser hergestellt. Vor der Höhle steht eine Statue von Mr. Daniel persönlich, der über die Quelle seiner geheimen Zutaten wacht. Auf einer Besichtigungstour erfährt man, wie der legendäre No. 7 gemacht wird, während man die verschiedenen Schritte der Whiskeyherstellung beobachtet.Mehr

Reiseideen

6 Top Spots für Musikliebhaber in Nashville

6 Top Spots für Musikliebhaber in Nashville

Top-Aktivitäten in Nashville

Entdecken Sie Nashville

Entdecken Sie Nashville

star-4.5
586
Ab
$ 93.34 USD
Backstage Tour des Grand Ole Opry House

Backstage Tour des Grand Ole Opry House

star-4.5
381
Ab
$ 35.90 USD
Nashville-Hop-on-Hop-off-Trolley-Tour

Nashville-Hop-on-Hop-off-Trolley-Tour

star-4.5
1075
Ab
$ 43.65 USD
Country Music Hall of Fame und Museum

Country Music Hall of Fame und Museum

star-4.5
355
Ab
$ 26.65 USD
Grand Ole Opry Eintrittskarte

Grand Ole Opry Eintrittskarte

star-4.5
336
Ab
$ 93.75 USD
Nashville Abend Trolley Tour

Nashville Abend Trolley Tour

star-4.5
84
Ab
$ 43.65 USD