Letzte Suchanfragen
Löschen

Sehenswürdigkeiten sind unter Umständen ganz oder teilweise geschlossen, um die Verbreitung des Coronavirus einzudämmen. Bitte informieren Sie sich vor der Buchung über Reisehinweise Ihrer Behörden. Die Weltgesundheitsorganisation überwacht die Entwicklung der Situation. Weitere Informationen finden Sie hier.

Norwegen Sehenswürdigkeiten

Kategorie

Tromso Fjords
star-5
11
26 Touren und Aktivitäten

Dank seiner spektakulären Lage zwischen Inseln und Schären, Wasserwegen und ausgekehlten Buchten mit schneebedeckten Gipfeln im Hintergrund ist Tromsø das Herzstück für Ausflüge in die Welt der Fjorde an der Grenze zur Norwegischen See. Die langen, engen Förden werden von steilen Berghängen charakterisiert, die während der letzten Eiszeit durch Gletscher geformt wurden. Die Stadt wird mit dieser spektakulären Landschaft durch ein Netzwerk an Fähren, Bussen und Brücken verbunden und Grøtfjord, Erdsfjord, Balsfjord, Lyngsfjord und Kattfjord liegen ganz in der Nähe.

Halbtagestouren zu den steilen Gipfeln des Balsfjords oder dem ruhigen Wasser des Erdsfjords, umgeben von hohen Bergen, Ausflüge, um in den tiefen Gewässern der Fjorde nach Dorschen, Lachsen und Heilbutt zu angeln, und Fahrten auf einer Yacht durch das ruhige geschützte Wasser sind nur eine kleine Auswahl der Touren, die ab Tromsø angeboten werden.

Mehr lesen
Oslofjord
star-4
46
19 Touren und Aktivitäten

Das coole und zeitgenössische Oslo liegt am Kopf eines Fjords, ein ruhiges und klares Gewässer, das insgesamt 107 Kilometer lang ist und direkt vom Skagerrak zur Nord- beziehungsweise Ostsee führt. Dies ist im Sommer ein Paradies für die glücklichen Einwohner von Oslo, die es sich auf den Inselchen, in entlegenen Buchten und an Stränden bequem machen.

Den Oslo Fjord erkundet man am besten mit dem Schiff. Es gibt mehrere Optionen für Tagesausflüge, von Klippern mit mehreren Segeln bis zu Fähren, die zwischen den Inseln hin- und herfahren. Etwa ein Dutzend kleiner Inseln durchzieht den Fjord, hübsche kleine Orte mit Sandstränden, Rad- und Spazierwegen und historischen Leuchttürmen. Auf Hovedøya sieht man die Ruinen eines Zisterzienserklosters, auf der bewaldeten Lindøya hingegen Ferienhäuser und Sporteinrichtungen, während Bleikøya ein Naturschutzgebiet für Stelzvögel ist. Die meisten Inseln sind von Vippetangen an der Promenade von Oslo aus in etwa 20 Minuten zu erreichen.

Mehr lesen
Oslo Opera House (Operahuset)
star-3.5
4
32 Touren und Aktivitäten

Das elegante und innovative neue Kunstzentrum von Norwegen, das 2008 in Bjørvika eröffnete, besticht durch den Ausblick über den Oslo Fjord. Hier sind die Ballett- und Opernkompanien und das Orchester des Landes beheimatet, wobei viele Zuschauer wohl auch wegen der phantastischen Lage des glänzend weißen Auditoriums am Wasser herkommen und nicht nur wegen der Vorführungen. Das Opernhaus wurde vom norwegischen Architekten Tarald Lundevall entworfen, der auch das National September 11 Memorial Museum & Pavilion in New York erbaute. Es besteht aus Marmor, Granit und Glas und gewann 2009 den renommierten Mies van der Rohe Preis für Zeitgenössische Architektur. Im Inneren findet man drei Hauptbühnen und Säle, in denen bis zu 2000 Zuschauer Platz finden. In Stand gehalten wird das Gebäude von 620 Angestellten unter der Leitung des künstlerischen Direktors Tom Remlov in einem Labyrinth aus über 1000 Studios und Werkstätten.

Mehr lesen
Fram Museum (Frammuseet)
star-4.5
115
12 Touren und Aktivitäten

Neben dem Kon-Tiki und Norwegischen Volksmuseum ist das Fram ein weiteres Highlight auf der Bygdøy Halbinsel. Das Museum befindet sich in einer neuen und außergewöhnlichen Pyramidenstruktur mit einem großen Bild von Roald Amundsen auf der Fassade. Im Inneren findet man das berühmteste norwegische Polarforschungsschiff aller Zeiten, den Eisbrecher Fram.

Fram nahm an zahlreichen Reisen in die Arktis teil, zusammen mit dem norwegischen Entdecker Roald Amundsen, dem erste Mann, der sowohl den Nord- als auch Südpol erreichte. Es wurde dadurch bekannt, dass Amundsen mit dem Schiff von 1910 bis 1912 in die Antarktis fuhr und dabei den Briten Robert Scott beim Rennen zum Südpol schlug.

Mehr lesen
Bygdøy Peninsula
9 Touren und Aktivitäten

Die Bygdøy Halbinsel erstreckt sich in den Oslo Fjord und ist eine Freizeitdestination westlich des Stadtzentrums. Hier befinden sich ein paar der bekanntesten Museen Norwegens neben Wanderwegen, Radwegen, wunderschönen kleinen Stränden in Huk und Paradisbukta sowie vielen Cafés und Fischrestaurants. An sonnigen Tagen tummeln sich hier Familien aus Oslo, die das entspannte Flair der Halbinsel genießen und die Biofarm am Royal Manor besuchen, eine Sommerresidenz von König Harald V.

Bygdøy beheimatet das neogotische Schloss Oscarshall, das Holocaust Zentrum in der Villa Grande und nicht weniger als fünf Museen. Das Wikingerschiff, die Fram, Maritim und Kon Tiki Museen beschäftigen sich mit der Seefahrtsvergangenheit Norwegens, während das Freilicht-Volksmuseum die kulturelle Vergangenheit des Landes darstellt. Hier wird eine bunte Sammlung nationaler Sami Kostüme aus Lappland gezeigt, außerdem 150 rekonstruierte Gebäude.

Mehr lesen
Karl Johans Gate
30 Touren und Aktivitäten

Vom Osloer Haupbahnhof bis zum Königspalast erstreckt sich die Karl Johans Gate, die Haupteinkaufsstraße von Oslo. Die Straße wurde nach König Karl III Johan benannt und wird von einigen der schönsten Attraktionen der Stadt gesäumt, darunter der Königspalast, Stortinget, das Nationaltheater und der Hauptbahnhof.

Während des kurzen Sommers in Oslos strömen die Einheimischen in die Biergärten an der Straße, um ein Getränk unter freiem Himmel zu genießen. Im Winter verwandelt sich ein Teich an der Straße zur Eislauffläche. Das ganze Jahr über tummeln sich in den Restaurants, Cafés und Bars an der Straße sowohl Einheimische als auch Besucher. Außerdem befinden sich hier und in den kleineren Nebenstraßen viele der besten Geschäfte Oslos.

Mehr lesen
Mt. Floyen (Floyfjellet)
star-5
1
19 Touren und Aktivitäten

Wer den ultimativen Ausblick auf Bergen genießen will, sollte sich auf den Weg zum 399 Meter hohen Gipfel des benachbarten Floyen machen, der beeindruckende Panoramablicke über die Stadt und die Fjorde zu bieten hat. Am einfachsten erreicht man seine Spitze mit der Fløibanen Bahn, eine aufregende, 8-minütige Fahrt vom Bryggen Hafen zu einem Aussichtspunkt rund 1 Kilometer vom Gipfel entfernt.

Ein Netzwerk aus gekennzeichneten Wander- und Mountainbikerouten führt ebenfalls rund um den Gipfel auf schönen Waldwegen und vorbei an Seeufern mit Ausblick auf die umliegenden Fjorde, Inseln und Berge. Auf dem Floyen steht auch das Floyen Folk Restaurant, wo in den Sommermonaten regelmäßig Folk Musik Konzerte stattfinden, ebenso wie ein Café, ein Geschäft und ein Kinderspielplatz.

Mehr lesen
Holmenkollen Ski Jump
star-4.5
6
13 Touren und Aktivitäten

Holmenkollen is an Oslo landmark hill north-west of the city center; there has been a ski jump here since 1892 but the present-day ‘S’-shaped jump at Kongeveien was constructed in 2010. The jump is 394 ft (120 m) long and it is 197 ft (60 m) high and it’s one of Norway’s best-loved visitor attractions.

There’s plenty of year-round outdoor and indoor action at Holmenkollen: climb the 250 steps to the viewing platform for vistas across the scenic Nordmarka protected wilderness; visit the world’s oldest ski museum at the foot of the jump; or grab a zip line to whizz 1,180 ft (360 m) down the length of the ski jump – a ride for real adrenaline junkies with a firm head for heights. Somewhat more enjoyable is the simulator ride that gives a bird’s-eye experience of ski-ing down the ski jump. In winter Holmenkollen hosts the World Cup Nordic skiing events and is the springboard for Nordic or downhill ski-ing and skating in Nordmarka, which by summer it is hiking and cycling.

Mehr lesen
Lyngen Alps (Lyngsalpene)
star-5
3
4 Touren und Aktivitäten

Etwa 300 Kilometer jenseits vom Polarkreis, nordöstlich der Stadt Tromsø, liegen die Lyngenalpen, eine 90 Kilometer lange Kette ungezähmter Berge vom Lyngenfjord im Süden bis zum Ullsfjord im Norden, der fast an der Grenze zu Schweden liegt. Sie bilden eine spektakuläre Landschaft aus tiefen Schluchten, glänzenden Eisgletschern und wilden, mit Felsen erfüllten Flüssen. Ihre Klippen ragen aus dem Meer bis zu 1000 Meter scharf in die Luft.

Der höchste Berg ist der Jiekkevarre mit 1833 Metern. Im Winter sind die Lyngenalpen ein Paradies für erfahrene Bergsteiger und Skifahrer. Die sanften, niedriger gelegenen Abhänge lohnen sich zum Schlittenfahren mit Hunden, für Schneesafaris und um die unglaublichen Nordlichter zu bestaunen, die über den Winterhimmel tanzen. Im Sommer werden die Berge vom gespenstischen Schein der Mitternachtssonne beleuchtet, Segler zieht es auf das ruhige, geschützte Wasser des Fjords und das Angeln wird zur Lieblingssportart.

Mehr lesen

Weitere Unternehmungen in Norwegen

Norwegian Museum of Cultural History (Norsk Folkemuseum)

Norwegisches Museum für Kulturgeschichte

star-4.5
94
2 Touren und Aktivitäten

Die Bygdøy Halbinsel, die sich in den Oslo Fjord hinaus erstreckt, ist eine herrliche Freizeitdestination gleich westlich vom Stadtzentrum. Sie ist als Oslos „Museumsinsel“ bekannt und beherbergt zahlreiche maritime Museen sowie das Norwegische Freilichtmuseum für Kulturgeschichte (Norsk Folkemuseum).

Dieses wunderbare, familienfreundliche Museum beleuchtet Norwegens bunte kulturelle Geschichte von 1500 bis heute und präsentiert eine Ansammlung aus über 150 Gebäuden aus dem ganzen Land, die verschiedene Regionen und Zeitalter repräsentieren, darunter ein nachgebautes, traditionelles Sami Goahti (Zelt) und die exquisite, hölzerne Stabkirche aus Gol, nördlich von Oslo, die aus dem 13. Jahrhundert stammt.

Verschiedene Straßen mit Holzhäusern aus Oslo und seinen Vororten sind zu sehen, ebenso wie ein dreistöckiges Wohngebäude aus dem 19. Jahrhundert, das hier wieder aufgebaut wurde, um das Leben in Norwegen der letzten zwei Jahrhunderte darzustellen, vom eleganten Inneren im Jugendstil bis zu einem schmuddeligen Studentenzimmer aus den 80er Jahren.

Mehr erfahren
Ibsen Museum

Ibsen Museum

star-4.5
75
1 Tour und Aktivität

Unter der Leitung des Norwegischen Folkloremuseums (Norsk Folkemuseum) erinnert dieses Museum in Oslo an das Leben des berühmtesten norwegischen Dramatikers und befindet sich in dem Haus, in dem Hendrik Ibsen (1828-1906) und seine Frau Suzanne die letzten 11 Jahre seines Lebens verbrachten.

In einem luxuriösen Wohnblock mitten in der Stadt wird die Geschichte von Ibsens Leben in zwei großen Ausstellungen erzählt. Als bekanntester Dramatiker weltweit nach Shakespeare wurde ihm eine umfassende Ausstellung über sein persönliches Leben gewidmet. Zu sehen gibt es seine Kleidung, Schreibwerkzeug und Familienfotos in der Nachbarwohnung.

Vielleicht noch eindrucksvoller ist Ibsens eigene Wohnung, die liebevoll mit Möbeln aus der damaligen Zeit und vielen Familienstücken restauriert wurde, bevor man sie 2006 zu seinem 100. Todestag wieder eröffnete. Sein Hab und Gut sowie seine Möbel, einst in ganz Norwegen verstreut, wurden sorgfältig zurück in seine Bibliothek, Wohn- und Arbeitsräume gebracht, in denen er seine zwei letzten Stücke schrieb.

Mehr erfahren
Kvaloya (Sállir)

Kvaløya

2 Touren und Aktivitäten

Kvaløya ist die fünftgrößte Insel Norwegens, die sich über 740 Quadratmeter erstreckt. Der Name stammt aus dem Samischen und bedeutet „Walinsel“, was auf die Reihe zentraler Berge auf der Insel zurückzuführen ist. Die Insel liegt westlich von Tromsø und wird mit der Stadt über die elegante Sandnessund Brücke verbunden. Die Ostküste von Kvaløya ist heute quasi ein Vorort der Stadt und wird auch Kvaløysletta genannt, Heimat von rund 10.000 Menschen.

Von ihren schneebedeckten Bergen ist Store Blåmann der höchste mit 1044 Metern. Als Bergsteiger mit Vorkenntnissen kann man ihn gut erklimmen. Kvaløya wird von Fjorden und einer wilden Küstenlandschaft geprägt, deren westliche Ausläufer auf den ungezähmten Atlantik treffen, während die Insel Sommarøy - bekannt für ihre wunderschönen weißen Sandstrände - an der südwestlichen Küste liegt. Oft sieht man von Ende November bis Januar Buckelwale vor der Küste und die kleine Siedlung Ersfjordbotn, die von den hohen Klippen des Fjords dominiert wird, ist eine von Norwegens Top-Destinationen, um die Nordlichter zu sehen.

Mehr erfahren
Flam Railway (Flamsbana)

Flåmsbahn

star-4.5
6
1 Tour und Aktivität
Mehr erfahren
Port of Oslo (Oslo Havn)

Der Fährhafen von Oslo

star-4
54
1 Tour und Aktivität

Die Hauptstadt Norwegens, Oslo, hat einen geschäftigen Hafen, der im Land nur von dem in Bergen übertroffen wird, und ist eine der größten Hauptstädte der Welt, wenn auch nicht dicht besiedelt. Die Schiffe docken in Oslo nicht weit entfernt von den großen Sehenswürdigkeiten an. Trams und Wassertaxis bringen einen weiter hinein in die Stadt oder zu den vielen Museen, die auf der anderen Hafenseite auf der Bygdoy Halbinsel liegen.

Beginnen Sie Ihren Besuch mit einem Halt am Nobel-Friedenszentrum am Wasser und gehen Sie dann weiter zum Rathaus, wo jedes Jahr die Zeremonien zur Verleihung des Friedensnobelpreises stattfinden. Wer Norwegens maritime Geschichte nachempfinden möchte, sollte mit dem Wassertaxi oder der Fähre zur anderen Hafenseite fahren, zur Bygdoy Halbinsel, wo das Kon Tiki Museum liegt. In der Nationalgalerie, im Munch Museum oder im Vigeland Skulpturenpark kann man norwegische Kunst bewundern. Letzterer ist ein Skulpturengarten am Rand von Oslo.

Mehr erfahren

icon_solid_phone
Buchen Sie online oder telefonisch.
0800 184 4973
0800 184 4973