Letzte Suchanfragen
Löschen

Sehenswürdigkeiten sind unter Umständen ganz oder teilweise geschlossen, um die Verbreitung des Coronavirus einzudämmen. Bitte informieren Sie sich vor der Buchung über Reisehinweise Ihrer Behörden. Die Weltgesundheitsorganisation überwacht die Entwicklung der Situation. Weitere Informationen finden Sie hier.

Phoenix Sehenswürdigkeiten

Kategorie

Camelback Mountain
star-4
4
37 Touren und Aktivitäten

Camelback Mountain ist ein berühmter Berg, den man aus der gesamten Metropolregion rund um Phoenix sehen kann. Er überragt die Stadt mit einer Höhe von rund 824m über dem Meeresspiegel und wurde nach seiner deutlichen Ähnlichkeit mit einem schlafenden Kamel benannt. Berühmt ist er für seine einzigartigen roten Sandsteinfelsen und die vielen Wüstentiere, die hier leben. Zu den bekanntesten gehören Felsenziesel, Gila-Krustenechsen, Halsbandpekaris, Koyoten und Graufüchse. Diese natürlichen Wunder machen den Berg zu einer beliebten Destination für Wander- und Kletterfans.

Obwohl man auf den Gipfel des Camelback wandern kann, sind die zwei möglichen Wege ziemlich anstrengend und nur erfahrenen Wanderern zu empfehlen. In der Echo Canyon Recreation Area gibt es allerdings zwei einfachere Wanderwege, die für Anfänger geeignet sind. Auf allen Wegen kann man einzigartige Tiere aus nächster Nähe beobachten und die unglaublichen geologischen Formationen des Camelback bestaunen.

Mehr lesen
Arizona Science Center
2 Touren und Aktivitäten

Das Arizona Science Center, eine gemeinnützige Organisation, hat es sich zum Ziel gemacht, Menschen jeden Alters über Naturwissenschaften aufzuklären und so zu unterhalten. Eröffnet wurde es 1984 als ein kleines, 3048qm großes Museum mit interaktiven Ausstellungen. Seit diesen bescheidenen Anfängen hat sich das Arizona Science Center schnell zu einer der beliebtesten Attraktionen in Arizona entwickelt. Heute erstreckt es sich über 36.576qm und ist eines der fortschrittlichsten Museen der Welt. Mehr als 12.912qm an Ausstellungsfläche ermöglichen über 300 interaktive Ausstellungen in fünf Galerien mit verschiedenen Themen. Täglich finden Shows im multimedialen Dorrance Planetarium und im riesigen, fünfstöckigen IMAX Kino statt.

Das Arizona Science Center wurde so angelegt, dass Lernen einem Freude macht. Die Ausstellungen sind interaktiv und regen die Besucher dazu an, spielerisch zu lernen.

Mehr lesen
Wrigley Mansion
star-4
1
2 Touren und Aktivitäten
Die Wrigley Mansion wurde 1932 von dem unternehmungslustigen Kaugummi Verkäufer William Wrigley Jr. als Geschenk für seine Frau erbaut. Die Mansion befindet sich auf einem Hügel und bietet malerische Ausblicke auf die Berge und die Landschaft Phoenixs. Die Wrigley Familie verkauft die Immobilie in den frühen 1970er Jahren. Nach wechselnden Besitzern, sah es 1992 so aus, als wenn das Herrenhaus abgerissen würde. Doch dann wurde das Herrenhaus von der Familie Hormel gekauft, restauriert und für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Das integrierte Restaurant ist ein beliebter Ort um eine Kleinigkeit zu Essen oder einen besonderen Anlass zu feiern.

Auf den Führungen durch die Wrigley Mansion erwartet sie Historisches und spannende Geistergeschichten die im Laufe der Jahre immer wieder erzählt wurden. Bei einige Touren durch die Wrigley Mansion ist das Mittagessen inklusive.

Mehr lesen
South Mountain Park
star-5
5
1 Tour und Aktivität
Den South Mountain Park in Phoenix kann man sich als einen großen Spielplatz vorstellen. Mit seinen mehr als 6.400 Hektar ist der South Mountain Park einer der größten kommunal betrieben Parks der Vereinigten Staaten.

Mit mehr als 80 km Wanderwegen, ist der South Mountain Park vor allem bei Reitern, Wanderern und Mountainbikern beliebt. Falls Sie mit dem Auto unterwegs sind fahren Sie 8 km auf der Summit Road zu dem Dobbins Aussichtpunkt. Hier erwartet Sie ein wunderbarer Blick über das weite Tal. Fahren Sie weiter zum Gila Aussichtspunkt und genießen Sie den Blick über das Gila River Valley. Der Weg ist landschaftlich sehr schön, also nehmen Sie sich Zeit die Aussicht zu genießen. Fahren Sie vorsichtig, es gibt viele steile Abschnitte und blinde Kurven und die Autos teilen sich die Straße mit Radlern und Wanderern.

Mehr lesen
Tonto National Forest
19 Touren und Aktivitäten

Mit etwa 1,2 Millionen Hektar Fläche ist der Tonto National Forest der fünftgrößte Wald des Landes. Die Höhenlage reicht von knapp 400 bis 2.400 Meter, was eine durchwegs diverse Flora und Fauna verspricht genauso wie vielfältige Landschaftsbilder. In einem Teil des Waldes findet man zum Beispiel eine Wüste voller Kakteen, in einem anderen einen rauen Berg mit Kiefern. Es gibt auch wunderschöne Badeplätze an den Seen, an denen man entspannen und das Wasser genießen kann.

Die meisten Leute besuchen den Tonto National Forest aufgrund der vielen Freizeitaktivitäten an der Natur. Es gibt acht Wildnisgebiete: Four Peaks Wilderness, Hell's Gate Wilderness, Mazatzal Wilderness, Salome Wilderness, Fossil Creek Wild and Scenic Area, Salt River Canyon Wilderness, Sierra Ancha Wilderness und Superstition Wilderness. Jedes der Gebiete hat seine ganz eigenen, tollen Freizeiterfahrungen zu bieten.

Mehr lesen
Sonoran Desert
7 Touren und Aktivitäten

Die Sonora-Wüste ist eine 260.000 Quadratkilometer große dürre Region in Nordamerika, die sich über große Teile Arizonas, Kaliforniens und den nordwestlichen mexikanischen Staaten von Sonora, Baja California und Baja California Sur erstreckt. Auch wenn sie die heißeste der vier nordamerikanischen Wüsten ist, sorgen die merklich bimodalen Regenfälle (starke Niederschläge sowohl im Sommer als auch im Winter) dafür, dass die Region biologisch stark entwickelt und vielfältig ist. Die Sonora-Wüste beheimatet einige der einzigartigsten Tiere und Pflanzen Nordamerikas, von denen es viele sonst nirgends auf der Welt gibt. So findet man zum Beispiel die einzig verbliebene Jaguarpopulation der USA (geschätzte 80 bis 120 Jaguars) in der Sonora-Wüste. Andere, bekanntere Tiere sind der Roadrunner, die Gila-Krustenechse, der Kaktuszaunkönige und das Dickhornschaf.

Mehr lesen
Apache Trail
star-4.5
69
6 Touren und Aktivitäten

Der Apachentrail ist eine 193km lange, historische Straße, die Apache Junction (am östlichen Ende der Metropolregion Phoenix) mit dem Theodore Roosevelt See verbindet. Obwohl der offizielle Name der Straße "State Route 88" lautet, kennen sie viele nur unter "Apachentrail", in Anspielung auf die Apachenindianer, die einst in den Superstition Mountains lebten. Die Straße wurde ursprünglich erbaut, um den Kupferhandel zwischen den Städten Globe und Phoenix zu vereinfachen. Heute ist es eine wichtige Touristenattraktion. Die Ringstraße, die sich durch die Superstition Mountains windet, bietet ein paar der schönsten Ausblicke auf die Landschaft von Arizona. Sie führt einen die steilen Wüstenberge hinauf und hinab, an Klippen, Seeufern, ausgewaschenen Schluchten und alten Minenstädten vorbei.

Viele Reisende genießen nicht nur die wunderschöne Landschaft, sondern halten auch an den zahlreichen historischen Punkten auf dem Weg an.

Mehr lesen
Montezuma Castle National Monument
star-5
71
10 Touren und Aktivitäten

Das Montezuma Castle National Monument ist eine der am besten erhaltene und zugängliche historische Wohnstätte Nordamerikas. Diese 1000 Jahre alten Ruinen im Kalkstein beheimateten einst die Sinagua Indianer Bauern. Auch wenn das Monument aufgrund seiner hoheitsvollen Erscheinung den Titel „Castle“ (Schloss) erhielt, waren die Ruinen tatsächlich für mehrere Familien eine Wohnstätte in den Felswänden, etwa wie ein mehrstöckiger Apartmentkomplex heute. Verlassene Bewässerungssysteme der Hokokam Indianer machten das Land und den Standort ideal für die Bauern. Die hohen Felswände ermöglichten es ihnen, das fruchtbare Land um Beaver Creek zu erreichen und schützten sie vor Hochwasser.

1906 wurde das Montezuma Castle zu einem der ersten Nationaldenkmäler des Landes ernannt. Seither ist es eine beliebte Touristenattraktion. Zusätzlich zu den Felswand-Wohnstätten, gehört zu dem Denkmal auch der Montezuma Well, wohl ein Überbleibsel des Bewässerungssystems der Sinuagas.

Mehr lesen
Tuzigoot National Monument
3 Touren und Aktivitäten
Das Tuzigoot National Monument besteht aus den Überresten eines Pueblos auf einem Hügel außerhalb von Clarkdale, Arizona.Gebaut und bewohnt von den Sinaguas, zwischen 1000 bis 1400 nach Christus, besteht das Tuzigoot Dorf aus zwei- und drei stöckigen Gebäuden. Die Ruinen erstrecken sich über eine Fläche von 17 Hektar, und Sie können Grubenhäuser (mit einer Leiter klettern Sie durch die Türen auf dem Dach) und Petroglyphen sehen. In der Gegend gibt es noch weitere Sinagua Ruinen, aber diese ist die Größte. Im Besucherzentrum werden ausgegrabene Artefakte des Geländes ausgestellt.

Der Name "Tuzigoot" ist ein Wort aus der Sprache der Apachen Das Gelände erhielt seinen Namen durch einen Apachen, nach seiner Entdeckung in den 1930er Jahren, der an den Ausgrabungen beteiligt war. Tuziggot bedeutet "krummes Wasser" und bezieht sich auf einen nahegelegenen Fluss.

Mehr lesen
Scottsdale Fashion Square
5 Touren und Aktivitäten

Mit einigen Top Boutiquen und Geschäften der Gegend ist der Scottsdale Fashion Square das größte Shopping Ziel in Arizona mit über 250 Geschäften, die sich über Kilometer dahinziehen und von denen 40 nur hier in diesem Bundesstaat zu finden sind. Verschiedene Ketten werden geboten, darunter Luxusmarken wie Tiffany & Co., Prada, Neiman Marcus, Jimmy Choo, Burberry und Nordstrom.

Das dreistöckige Einkaufszentrum zeigt eine einzigartige Architektur und beherbergt verschiedene Lebensmittelstände, Restaurants und ein Kino. Für kleine Kinder gibt es einen kostenlosen Spielebereich. Ein Großteil findet im Inneren des stilvollen Einkaufszentrums statt, das über unzählige große Fenster verfügt, die das natürliche Licht hereinlassen. Ein Concierge vor Ort hilft Ihnen bei Fragen, Service und Fortbewegungsmitteln, zum Beispiel ein kostenloser Trolley, der im Zentrum verkehrt. Saisonale Veranstaltungen werden im Scottsdale Fashion Square ebenfalls angeboten. Dies ist eines der dreißig größten Einkaufszentren des Landes.

Mehr lesen

Weitere Unternehmungen in Phoenix

McDowell Sonoran Preserve

McDowell Sonoran Preserve

4 Touren und Aktivitäten
Wenn es ein Paradies für Outdoor-Fans gibt, dann könnte dies das McDowell Sonoran Reservat sein. Mit mehr als 12140 ha, einschließlich der McDowell Mountains, können Besucher hier wandern, Fahrrad fahren und klettern. Bei mehr als 190 km Wanderwegen, kann es eine schwierige Entscheidung werden, welchen Weg man nehmen soll. Fragen Sie die Experten. Morgens können Sie Pfadfinder an den Ausgangspunkten der Wanderwege antreffen. Die Pfadfinder geben Ihnen alle Arten von Informationen und Anregungen, um sicherzustellen, dass Sie einen schönen, sicheren Wandertag erleben.

Familien werden den Familien Pass zu schätzen wissen. Die Schnitzeljagden nach Tierspuren, Steinen und sonstigen Naturattraktionen bieten Ihnen jede Menge Inspiration um das Gelände zu erkunden. An den fünf Ausgangspunkten der Wanderrouten (Gateway, Lost Dog, Sunrise, Tom’s Thumb and Brown’s Ranch) wird ihr Pass abgestempelt. Als kleine Belohnung erhalten Sie ein Halstuch des Reservats.

Mehr erfahren
Superstition Mountains

Superstition Mountains

star-5
3
2 Touren und Aktivitäten
Die Superstition Mountains liegen in der Mitte Arizonas, im Tonto National Forest – eine Stunde von Phoenix entfernt. Die schroffe 64,750 ha große Bergkette ist bekannt für sportliche Aktivitäten wie Wandern und Klettern und ist besonders bei echten Abenteuern beliebt. Bekannte Wanderwege sind hier „Miner's Needle“, Weaver's Needle, Cave Trail, Peralta Canyon Trail (Peralta Canyon Area),Treasure Loop Trail, Siphon Draw Trail und The Hand (Lost Dutchman Area). Liebhaber außergewöhnlicher Wüstenlandschaften kommen bei den Gesteinssäulen aus Sandstein und den geschwungenen Schluchten ganz auf Ihre Kosten.

Superstition Mountains ist ein sehr treffender Name, da es über die Bergkette eine Reihe von Legenden gibt. Geschichten reichen bis zu 9.000 Jahre zurück und die Superstition Mountains hatten schon viele unterschiedliche Bewohner einschließlich der Apachen Indianer, spanischen Entdeckern, mexikanischen Goldgräbern und amerikanischen Fallenstellern.

Mehr erfahren
Mission San Xavier del Bac

Mission San Xavier del Bac

star-4.5
3
2 Touren und Aktivitäten

In Tucson befindet sich die spanische Missionskirche Mission San Xavier del Bac, die 1692 von dem Jesuitenmissionar Pater Eusebio Francisco Kino gegründet würde. Damals war die Gegend ein Indianerdorf und Kino war die erste Person nicht indianischen Ursprungs, die den Ort besuchte. Er lies auch die Kirche erbauen und benannte sie nach San Francisco Xavier. Nach 1770 musste die Kirche allerdings aufgrund der Zerstörung durch Angriffe der Apachen wieder aufgebaut werden.

Da zu jener Zeit keine spanischen Jesuiten in Amerika sein durften, wurde sie unter der Aufsicht der Franziskaner wieder aufgebaut. Das ist eine einzigartige Besonderheit der Mission San Xavier del Bac, da sie eine der wenigen Missionen Arizonas ist, die immer noch von Franziskanern geführt wird und in denen noch Gottesdienste stattfinden. Außerdem wird die Kirche als ältestes noch intaktes europäisches Bauwerk Arizonas und auch oft als landesweit bestes Beispiel der spanischen Kolonialarchitektur beworben.

Mehr erfahren
Lake Pleasant Regional Park

Lake Pleasant

1 Tour und Aktivität

Dank des über 180 km langen Ufers ist das Problem am Lake Pleasant, dass man nicht weiß, was man zuerst machen soll. Der See bietet die besten Gelegenheiten für einige Wassersportarten. Neben einer zehnspurigen Bootsrampe bietet Lake Pleasant auch einen Jachthafen mit Rundumservice und Platz für bis zu 1000 Boote. Sportangeln ist hier auch sehr beliebt. Im Lake Pleasant tummeln sich Fische wie der weiße Seebarsch, der Forellenbarsch, der Streifenbarsch, der Kanalwels usw. Außerdem kann man in der Wildnis Tiere wie den Weißkopfadler sichten.

Um den Lake Pleasant zu genießen, muss man allerdings nicht nass werden. Die zahlreichen Aussichtspunkte und über 11 Kilometer Wanderwege sorgen auch dafür, dass sich Besucher beim Wandern oder Radfahren vergnügen können. Die 450 Picknickplätze und Parkplätze für 200 Fahrzeuge sind dabei noch das Tüpfelchen auf dem i. Neben den 165 Campingplätze gibt es auch ein Besucherzentrum und ein Wüsten-Schulungszentrum am Lake Pleasant.

Mehr erfahren
SEA LIFE® Aquarium Arizona

SEA LIFE Aquarium Arizona

star-4.5
7
1 Tour und Aktivität
Das SEA LIFE Aquarium in der Nähe von Phoenix ist die Heimat von über 5000 Tieren und ist ein hervorragenderes Ausflugsziel für Familien. Das besondere hier ist das sie nicht einfach nur einen Blick auf die Tiere werfen können, nein - sie können mit den Tieren interagieren. Nach einer Einführung über die Tiere können Sie bei der Fütterung von Rochen und Haien zusehen. Das „Anfassbecken“ ermöglicht Ihnen Krabben, Seesterne, Seescheiden und Schalentieren in die Hand zu nehmen.

Eine der Hauptattraktionen ist der Weißspitzen-Riffhai. Der Hai mit dem Namen „Jr.“ bewohnt eine riesiges Meeresaquarium welches mit 60,9451 Liter Wasser gefüllt ist. Besonders interessant ist es hier die Fütterung zu beobachten. Dann gibt es auch noch „Loki“ den riesigen Pazifik Oktopus, ein Liebhaber von Krusten- und Schalentiere. Ein weiterer Bewohner ist „Zival“, Arizonas erste grüne Meeresschildkröte, ein Pflanzenfresser der im Wasser lebt aber Sauerstoff atmet.

Mehr erfahren
Saguaro Lake

Saguaro Lake

Im Umland von Phoenix liegt der Saguaro Lake. Er ist der westlichste See des „Salt River Projekts“ – Das „Salt River Projekt“ besteht aus einer Reihe von Stauseen die entlang des Salt Rivers angesiedelt sind. Einer der berühmtesten ist der Roosevelt Damm. Das Projekt wurde ins Leben gerufen um die Landwirtschaft der Region aufrechtzuerhalten sowie das Trinkwasser für den Ballungsraum Phoenix zu sichern. Heute ist der See ein Naherholungsgebiet das für seine Angelmöglichkeiten und seine schöne Landschaft bekannt ist. Die Landschaft wird von dem typischen Arizona Kaktus und den spektakulären Stewart Mountains geprägt.

Der Saguaro Lake, der vierte Stausee des Salt River Projekts, wird durch den Stewart Mountain Damm gebildet. Der 1264 ha große und 27 Meter tiefe See ist ein beliebtes Ausflugsziel für Angler. Hier finden Sie Regenbogen- und Bachforellen, verschiedene Arten von Barschen, wie Crappies und Sonnenbarsche, Karpfen und den getüpfelten Gabelwels.

Mehr erfahren
Homolovi State Park

Homolovi Ruins State Park

In den Homolovi State Park kommen Besucher zum Beobachten von Vögeln, zum Wandern und, um mehr über die Hopi-Geschichte zu erfahren. In dem Gebiet befinden sich über 300 archäologische Fundstellen und im Besucherzentrum werden das ganze Jahr über geschichtliche Ausstellungen und Programme angeboten.

Dank der über 1.600 Hektar Fläche und einer Höhenlage von 1.200 Metern eignet sich Homolovi ausgezeichnet, um Vögel zu beobachten. Mit etwas Glück, können die Besucher hier Vögel wie die Weihe, den Falken, den Steinadler, den Kestral, die Ohrenlerche, den Roadrunner, Raben und Kaninchenkauze sichten. Die Wanderwege im Park sind kurz, der längste ist etwa 2,5 Kilometer lang, doch viele davon erlauben den Wanderern Zugang zu archäologischen Fundstellen.

Mehr erfahren
Hard Rock Cafe Phoenix

Hard Rock Cafe Phoenix

Das Hard Rock Cafe Phoenix wurde ursprünglich 1995 eröffnet und zog schließlich 2002 an seinen heutigen Standort um.

Das neue Café ist knapp 750 Quadratmeter groß und heißt Gäste im Zentrum von Phoenix auf dem Copper Square willkommen. Viele Sportstätten liegen ganz in der Nähe, ebenso das Arizona Science Center und das Kongresszentrum, so dass dies der perfekte Ort ist, um vor oder nach einer Veranstaltung das berühmte Hard Rock Essen zu genießen.

Das Hard Rock Cafe in Phoenix ist wie alle Hard Rock Cafes mit einem Restaurant ausgestattet, das sich auf die traditionelle amerikanische Küche spezialisiert hat. Hinzu kommt eine Bar mit lebhafter Atmosphäre. Vor Ort gibt es außerdem ein Geschäft, in dem Hard Rock Cafe Souvenirs verkauft werden.

Mehr erfahren
Southwest Wildlife Conservation Center

Southwest Wildlife Conservation Center

Das Southwest Wildlife Conservation Centre hat es sich zur Aufgabe gemacht, seinen Besuchern, den respektvollen Umgang mit Wildtieren sowie die Erhaltung ihrer Lebensräume, näher zu bringen. Das Southwest Wildlife Conservation Centre (SWCC) kümmert sich um einheimische wilde Tiere. Die Tiere werden gepflegt und wenn möglich wieder in Ihren natürlichen Lebensraum entlassen. Kein Tier wird hier abgelehnt. Tiere, denen es nicht mehr möglich ist in der Wildnis zu überleben, bleiben in der „Conservation Center Sanctuary“. SWCC hat schon Tausende von Tieren gepflegt und mehr als 70 Prozent wurden zurück in Ihren natürlichen Lebensraum gebracht.

Die Führungen bieten dem Besucher eine Chance mehr zu erfahren und einen Blick auf die ständigen Bewohner der Sanctuary zu werfen. Darunter Pumas, Rotluchse und Schwarzbären, möglicherweise sehen Sie auch Stachelschweine, Virginia-Uhus und wenn Sie Glück haben sogar den vom Aussterben bedrohten mexikanischen Grau Wolf.

Mehr erfahren

icon_solid_phone
Buchen Sie online oder telefonisch.
0800 184 4973
0800 184 4973