Erfahren Sie mehr über unsere Antwort auf Covid-19. .

Mehr lesen
Letzte Suchanfragen
Löschen
Aktivitäten in Aix-en-Provence

Aktivitäten in  Aix-en-Provence

Willkommen in Aix-en-Provence

Die Stadt Aix-en-Provence ist eines der Juwelen der Provence im Süden Frankreichs. Etwa 30 Kilometer nördlich von Marseille ist Aix-en-Provence (auch einfach als Aix bekannt) ein idealer Ausgangspunkt für Tagestouren zu anderen beliebten Zielen in der Region. Aix ist von einer wunderschönen Landschaft umgeben, einschließlich sanfter Hügel, die mit Lavendelfeldern bedeckt sind. Arles, Avignon, Gordes, Roussillon und die Gorges du Verdon sind die Heimat eines antiken römischen Aquädukts, Pont du Gard. Obwohl Aix-en-Provence als einfacher Ausgangspunkt für die Entdeckung der malerischen Dörfer der Provence dient, sollten Besucher ihre Zeit nicht verkürzen, um die charmante und historische Stadt zu erkunden, in der sich breite, von Cafés gesäumte Alleen zwischen angenehmen Plätzen erstrecken. In Aix hat Kunst und Kultur eine starke Tradition, darunter mehrere Museen (einschließlich des ehemaligen Ateliers des in der Stadt geborenen Paul Cezanne) und jährliche Festivals. Bewundern Sie die Sehenswürdigkeiten und Gerüche der farbenfrohen lokalen Märkte oder machen Sie eine private Tour, um die Geschichte der Stadt zu erkunden, die bis ins Römische Reich zurückreicht. Wenn Sie einmal viel Zeit in Aix verbracht haben, können Sie mit einfachen Tagesausflügen ganz einfach die umliegende Landschaft erkunden, ohne selbst auf den Straßen navigieren zu müssen. Besuchen Sie Camargue, um Flamingos entlang der französischen Küste zu sehen. Reise in die Berge, um Weinberge zu besuchen und Wein aus der Provence zu probieren; Erkunden Sie das geschäftige Marseille, einen der wichtigsten Seehäfen Frankreichs. und genießen Sie die Klippen und den Blick auf das Mittelmeer von Cassis.

Top 5 Sehenswürdigkeiten in Aix-en-Provence

#1

Cours Mirabeau

star-4.5161
Herz und Seele von Vieil Aix (Altstadt) ist der historische Cours Mirabeau, eine der wichtigsten Straßen von Aix en Provence, die zwischen den Ringstraßen verläuft, die als Grenze zwischen dem alten, mittelalterlichen Zentrum und der Neustadt dienen. Der Cours Mirabeau ist eine breite Allee mit unzähligen Geschäften, Restaurants und Cafés. Sie beginnt an der berühmten Statue von König René (Fontaine du Roi René) am Place Forbin und endet am prächtigen Place du General de Gaulle.Ein einfacher Spaziergang über die weitläufige Allee - die ganze 42 Meter breit ist - reicht, um ihren Charme von seiner besten Seite zu zeigen. Elegante Villen aus dem 17. Jahrhundert, ummauerte Gärten und prächtige Springbrunnen säumen die Fußwege und wenn man eine kurze Pause in einem der vielen Straßencafés einlegt, kann man wunderbar die Atmosphäre genießen. Einst lebte die Elite der Stadt am Cours Mirabeau, darunter der junge Cézanne, und zu den architektonischen Highlights gehören der Eingang zum Hôtel de Villiers und das königliche Hôtel d‘Arbod Jouques.Mehr
#2

Montagne Sainte Victoire

star-594
Der hoch aufragenden Gipfel des Montagne Sainte Victoire ist eines der bekanntesten Symbole der Provence und ist unsterblich in einer Reihe von berühmten Bildern des lokalen Künstlers Cézanne. Der Berg droht mit 1.011 Metern am Horizont von Aix-en-Provence. Montagne Sainte Victoire ist ein malerischer Anblick, umrahmt von idyllischen Weinbergen der Provence und ändert seine Farben mit den Sonnenuntergang.Sainte Victoire ist ein sehr beliebter Ort für Wanderer und bietet eine eindrucksvolle Kulisse zum Bergsteigen. Der helle rote Sand von seinen Ausläufern steht im Kontrast zu dem schlichten weißen Bergkamm aus Kalkstein. Wanderwege führen rund um den Berg und vom Gipfel hat man den besten Blick in der Aix Region. Ein atemberaubendes Panorama, über die Ebene, grüne Flusstäler und Bergdörfer, das so viel von Cézannes Arbeit inspirierte. Sie können die Gegend rund um den Berg zu Fuß oder mit dem Auto erkunden.Mehr
#3

Atelier Cézanne

star-523
Das Atelier Cézanne (auch Cézanne Studio) liegt in den Hügeln über Aix-en-Provence und ist ein Museum, das dem Leben und der Arbeit seiner Namensgebers gewidmet ist. Das Museum befindet sich im oberen Stockwerk eines provenzalischen Landhauses, wurde 1902 vom Künstler in Auftrag gegeben und blieb bis zu seinem Tod 1906 sein Arbeitsplatz. Es ist ein ruhiger Rückzugsort mit einem blühenden Garten und ausgedehnten Ausblicken über die Landschaft. Seit das Museum seine Tore 1954 öffnete, wird versucht, das Studio so zu erhalten, wie es von Cézanne hinterlassen wurde – mit vielen persönlichen Einflüssen und inspirierenden Objekten überall im Raum. Cézannes Staffelei und Farben befinden sich noch an dem Platz, an dem Meisterwerke wie Les Grandes Baigneuses und La Femme à la Cafétière entstanden; an anderer Stelle liegen Vasen, Schals und Früchte zu sorgfältig kreierten Stilleben arrangiert.Mehr
#4

Lubéron

star-45
Der bergige Lubéron Nationalpark, ein beliebter Tagesausflug ab Aix-en-Provence, ist ein Fleckchen Erde mit natürlicher Schönheit, das in der Region Vauclause der Provence liegt. Zum größten Teil ist Lubéron unbewohnt und erreicht eine Höhe von 914 Metern. Hier findet man einige der unberührtesten Ecken der Gegend mit pittoresken Weinbergen und niedlichen Dörfern am Hang.Lubéron ist ein beliebter Treffpunkt für Radfahrer, Wanderer und Kletterer und es lohnt sich, die wilde Landschaft zu erkunden. Tiefe Täler, bedeckt von Lavendelfeldern, dichte Wälder am Hang, durch die sich Wanderwege ziehen und wo rustikale Dörfer wie Saignon, Bonnieux und Gordes liegen. Hinzu kommen ein sonnig mediterranes Klima und die vielen Wildblumen und schon wird einem klar, warum Lubéron so viele der berühmten Künstler der Region inspiriert hat. Die geschützte Region spielte auch in der Literatur schon eine Rolle, denn sie diente als Kulisse für den internationalen Bestseller „Mein Jahr in der Provence“ des britischen Autors Peter Mayle.Mehr
#5

Saint-Rémy-de-Proven

star-00
Das Dorf Saint-Rémy-de-Provence, 20km südlich von Avignon, ist besonders für seine gut erhaltenen römischen Ruinen bekannt, doch hinter seiner alten Fassade liegt eine lebhafte Stadt voll Charakter. Der beeindruckende Triumphbogen Glanum ist eine der dramatischsten Attraktionen der Stadt und der älteste Bogen dieser Art in der römischen Region Narbonensis. Die Ruinen des Schutzwalls aus dem 14. Jahrhundert umschließen noch immer das alte gallo-romanische Zentrum. Die original Tore werden heute noch als Eingang in die Stadt genutzt. Der Nostradamus Brunnen, nach seinem Namensvetter benannt, der in der Stadt geboren wurde, ist eine ebenso beliebte Sehenswürdigkeit wie das elegante Mairie (Rathaus) aus dem 16. Jahrhundert. In der Stadt befindet sich übrigens auch das Kloster de Mausole, wo Van Gogh vor seinem frühen Tod psychiatrisch betreut wurde und wo er seine letzten Meisterwerke Sternennacht über der Rhone und sein Selbstporträt malte.Mehr