Bibi-Heybat Moschee

Bibi-Heybat Moschee

Im 13. Jahrhundert ließ Shirvanshah Farrukhzad II Ibn Ahsitan II eine wunderschöne Moschee in der Stadt erbauen, die heute Baku heißt. Alexandre Dumas besuchte die Moschee in den 40er Jahren des 19. Jahrhunderts und gab ihr den Spitznamen „Die Moschee der Fatima“.

Nachdem sie 1936 von den Bolschewiki komplett zerstört worden war, baute man sie 1994 auf derselben Stelle wieder auf, so dass dort ein spirituelles Zentrum für die Moslems von Aserbaidschan entstand. Ukeyma Khanum, ein Nachfahr des Propheten Mohammed, liegt in der Moschee begraben, was ihr noch mehr religiöse Bedeutsamkeit zu Teil werden lässt.

Die Architekten benutzten Fotos und Reisebeschreibungen, um die klassische Schirwan-Architektur der Moschee nachzustellen, darunter drei Kuppeln und zwei Minarette. Goldinschriften aus dem Koran säumen das Innere der Kuppeln, die mit grünen, blaugrünen und goldenen Fliesen besetzt sind.

Location
Adresse: Baku, Azerbaijan, Aserbaidschan
Mehr lesen

Touren & Aktivitäten (8)

close
icon-filterFilter
Auswahl löschen
Daten auswählen
Sortieren nach:Standard








Empfohlen für Baku


mobile_o
Haben Sie Probleme bei der Online-Buchung?
0800 184 4973
0800 184 4973 anrufen