Letzte Suchanfragen
Löschen

Die Welt beginnt sich zu öffnen, und wir möchten Ihnen helfen sich sicher zu fühlen wenn Sie sich nach draußen begeben um die Welt zu entdecken. Erfahren Sie welche Schritte Tourveranstalter unternehmen um Sie zu schützen, und suchen Sie nach Aktivitäten mit erhöhten Gesundheits- und Sicherheitsmaßnahmen. Bevor Sie sich jedoch auf Ihre Reise begeben, ist es immer am Besten die aktuellsten Bestimmungen in Ihrer Destination zu überprüfen.

Mehr lesen

Bay of Islands Sehenswürdigkeiten

Kategorie

Pompallier Mission and Printery (Pompallier House)
3 Touren und Aktivitäten

Als die Europäer damit begannen, Siedlungen in Neuseeland zu errichten, gab es einen erbitterten Kampf zwischen den Briten und Franzosen, wer den größeren Einfluss haben würde. Die protestantischen Briten hatten schließlich die Nase vorne und schufen eine Inselkolonie, doch die Franzosen schafften es trotzdem, verschiedene Gegenden zu besiedeln und die einheimischen Maori zu beeinflussen. Eine ihrer Taktiken bestand darin, katholische Texte in die Sprache der Maori zu übersetzen und ihnen so zu präsentieren. Diese Texte wurden hier in der Pompallier Mission von Russel gedruckt, gebleicht und gebunden. Die Pompallier Mission kann man heute im Zuge einer Führung besichtigen. Sie bietet Besuchern einen Einblick in die frühen europäischen Siedlungen sowie eine umfassende Erklärung darüber, wie Briten, Franzosen und Maoristämme miteinander um Land stritten und verhandelten. Neben der alten Druckerpresse und Infos zum Thema Drucken ist das Pompallier Gebäude eine Sehenswürdigkeit für sich. Es wurde 1842 aus Stampflehm errichtet, eine Bauweise die damals in der französischen Stadt Lyon typisch war.

Mehr lesen
Cape Reinga
star-4.5
107
11 Touren und Aktivitäten

Das nördliche Ende vom Ninety Mile Beach wird vom Leuchtfeuer des Cape Reinga Leuchtturms erhellt.

Der abgelegene Leuchtturm steht an der Stelle, wo die Tasmanische See auf den Pazifik trifft, was dazu beiträgt, dass man sich wie am Ende der Welt fühlt. Dieser Ort eignet sich bestens für lange Spaziergänge am Strand.

An der Spitze des Kaps steht ein 800 Jahre alter Pohutukawa Baum, dessen Wurzeln den Eingang zur Maori Unterwelt verbergen, an den die Seelen der Toten zurückkehren. Dies ist ein besonders spiritueller Ort für die Maori, Essen und Trinken sollte man deshalb lieber vermeiden.

Verschiedene Wege führen von hier aus zu den umliegenden Buchten und Kaps und zu den berühmten Dünen der Region.

Mehr lesen
Kauri Museum
5 Touren und Aktivitäten

Während der Name vermuten lässt, dass sich dieser Ort ausschließlich um Bäume dreht, bietet das Kauri Museum im Northland von Neuseeland einen faszinierenden Einblick in das Leben der frühen Pioniere des Landes. Es stimmt, dass der Kauri Baum in Neuseeland heimisch ist und man könnte auch argumentieren, dass diese riesigen Bäume - die auf bis zu 60 Meter Höhe kommen - wichtig für die frühe Besiedlung von Neuseeland waren.

Als die Europäer im Northland ankamen, trafen sie auf Wälder mit Kauri Bäumen, die über die Hügel bis ans Ufer hinab wuchsen. Komplette Bäume wurden gefällt, um Schiffmasten herzustellen, und das Harz wurde für Lack und Granulat genutzt. Ganze Häuser und aufwändige Möbel entstanden aus dem massiven Holz der Kauri. Heute zeigt das Museum interaktive Darstellungen und Ausstellungen, die diese damaligen Zeiten zum Leben erwecken. Spazieren Sie durch die Säle des Gebäudes aus dem 19. Jahrhundert, um ein Gefühl für das Leben der Siedler zu bekommen, und sehen Sie sich auch die Dampfsägemühle an und lernen Sie wie ein Kauri gefällt wird.

Mehr lesen
Paihia
star-4.5
329
41 Touren und Aktivitäten

Der Urlaubsort Paihia gilt als Mittelpunkt der Dörfer und Inseln in der Bay of Islands.

Hier findet man die schönsten Unterkünfte und Restaurants der Gegend und Paihia Harbour ist der ideale Ort, um dieses schöne Fleckchen Erde in Neuseeland näher kennenzulernen.

Leihen Sie sich ein Kajak, um zu den Inseln hinaus zu paddeln, folgen Sie den Flüssen, die in die Bucht fließen, oder machen Sie eine Wanderung durch die Kauriwälder mit tollem Blick über das Wasser.

Wer von Paihia ins benachbarte Waitangi laufen möchte, braucht für die Strecke jeweils nur etwa 40 Minuten.

Mehr lesen
Haruru Falls
star-5
2
23 Touren und Aktivitäten

Das was den Haruru Falls an Höhe fehlt, machen sie durch ihre Schönheit wieder wett, insbesondere wenn sie abends angeleuchtet werden. Die Wasserfälle sind breit, aber nur etwa fünf Meter hoch, so dass man hier wunderbar Schwimmen und Kajakfahren kann. Umgeben werden die Fälle von Urlaubsparks und Erholungsgebieten, so dass sie eine der schönsten Kulissen am Fluss darstellen.

Mehr lesen
Cape Brett and Hole in the Rock
star-4.5
192
7 Touren und Aktivitäten

Das wilde und einsame Cape Brett ist ein atemberaubender Ort auf der malerischen Nebenstraße entlang der Küste von Russell aus.

Auf der Route liegt das traditionelle Maoridorf Rawhiti, der Ausgangspunkt für den felsigen 7,5 stündigen Weg nach Cape Brett. Wer das Kap erreicht hat, wird allerdings mit einer Übernachtungsmöglichkeit in der Cape Brett Hütte belohnt.

Wer nicht wandern möchte, kann mit dem Boot von Paihia oder Russell zum Cape Brett fahren. Das Kap ist für sein "Hole in the Rock" (Loch im Felsen) auf der benachbarten Insel Motukokako bekannt, ein natürlicher Bogen, der von der erbarmungslosen See über die Jahrhunderte in den Fels gespült wurde.

Auf der Bootsfahrt kommt man nicht nur an der schönen Küstenlandschaft mit Sandstränden, Felsklippen und dem einsamen Leuchtturm an der Spitze von Cape Brett vorbei, sondern kann Delfine, Pinguine und andere wilde Tiere entdecken.

Mehr lesen
Bay of Islands Cruise Port (Waitangi Wharf)
star-4.5
15
4 Touren und Aktivitäten

Die Bay of Islands ist eine der Gegenden, die man mit dem Boot erkunden sollte. Dies war der erste Teil der Nordinsel, wo sich Europäer ansiedelten und man sieht an den Inseln und türkisfarbenen Buchten, warum sie sich gleich in die Küste verliebten.

Alle Kreuzfahrtschiffe halten in der Bay of Islands bei Paihia am Waitangi Wharf. Paihia liegt 2km entfernt und ist entweder auf einem kurzen Spaziergang oder mit einem Shuttle zum Informationszentrum zu erreichen.

Besucher der Bay of Islands haben eine bunte Mischung aus Optionen zur Auswahl, die von Wassersportarten über Geschichtliches bis hin zum Abenteuer reichen. Erkunden Sie die Bucht, die umliegenden Inseln und das Leben unter Wasser auf einer Rundfahrt zum Cape Brett oder Hole in the Rock. Je nach Länge der Bootsfahrt haben Sie die Wahl, an verlassenen Stränden Pause zu machen oder das Wasser nach Delfinen abzusuchen.

Mehr lesen
Whangarei Falls
4 Touren und Aktivitäten

Der Whangarei Wasserfall stürzt 25 m über einen breiten Felsen hinab und wird oft als der fotogenste Wasserfall in Neuseeland bezeichnet. Der dreigeteilte Wasserfall ist der perfekte Ort für ein erfrischendes Bad an einem heißen Sommertag auf der Nordinsel und dient das ganze Jahr über als romantischer Ort für ein Picknick oder eine Erholungspause. Am Whangarei lässt sich nicht nur eine schöne Mittagspause einlegen, er ist auch günstig gelegen und leicht zugänglich. Von einem großen Parkplatz aus erreicht man bereits nach einem kurzen Spaziergang zwei Aussichtsplattformen, die ideal sind, um den legendären Wasserfall zu fotografieren oder zu bewundern.

Nach einem Aufenthalt können Sie von dort aus gleich einen Spaziergang auf einem der Waldwege machen. Wählen Sie den Whangarei Falls Loop für eine einfache 30-minütige Wanderung, bei der Sie den Fluss direkt über dem Wasserfall überqueren und den Sands Road Loop für eine dreistündige Wanderung auf dem Hatea River Weg.

Mehr lesen
Kerikeri
star-4.5
6
2 Touren und Aktivitäten

An der Bucht und einem Fluss liegt der fruchtbare Ort Kerikeri, eine historische Kleinstadt mit vielen natürlichen Attraktionen. Wanderwege folgen dem Verlauf des Kerikeri River, der sich von der Bay of Islands aus durchs Binnenland schlängelt und an Schutzgebieten, schönen Seen und den Wasserfällen Wharepoke und Rainbow vorbeikommt.

Besonders beliebt sind Kajaktouren auf dem Fluss, außerdem kann man einheimische Weine, Obst und Gemüse aus der landwirtschaftlich produktiven Gegend in Weinkellern probieren. Aus geschichtlicher Sicht gibt es ebenfalls viel zu sehen, darunter den Stone Store von 1830 und das Mission House von 1822, die ältesten Gebäude Neuseelands. Die Ausstattung und Möblierung geht auf das frühe 19. Jahrhundert zurück, als sich die ersten Missionare in der Gegend niederließen. Das nahegelegene Rewa‘s Village stellt ein präkoloniales Maori Dorf nach.

Mehr lesen
Puketi Forest (Puketi Kauri Forest)
1 Tour und Aktivität

Die Bay of Islands ist besonders für ihre abgelegenen Strände und Buchten bekannt, doch eine ihrer besten Sehenswürdigkeiten hat eigentlich gar nichts mit dem Meer zu tun. Der Puketi Regenwald liegt weiter im Binnenland in der besterhaltenen Wildnis im Northland.

Nur eine kurze Fahrt von der Bay of Islands entfernt, erstreckt sich dieser natürliche Regenwald über knapp 15.000 Hektar. Hier wachen Kauri Bäume, die fast 40 Meter hoch werden, über den Wald und Teile des Geländes sind seit der Ankunft der ersten Menschen auf der Insel komplett unberührt geblieben. Neben den Kauri - einheimisches Hartholz, das von den Maori geschätzt und von den europäischen Schiffsbauern verwendet wurde - gedeihen im Puketi Regenwald mehr als 370 verschiedene Pflanzenarten. Da im Northland ein einzigartiges Klima herrscht und die Geografie äußerst besonders ist, gibt es viele dieser Pflanzen nur in Neuseeland und nirgendwo sonst auf der Welt.

Mehr lesen

icon_solid_phone
Buchen Sie online oder telefonisch.
0800 184 4973
0800 184 4973