Letzte Suchanfragen
Löschen
Aktivitäten in Peking

Aktivitäten in  Peking

Willkommen in Peking

In Peking, der Hauptstadt der Volksrepublik China, kollidieren klassische und zeitgenössische chinesische Kultur. Peking beherbergt sechs UNESCO-Welterbestätten und eine großartige Essensszene - schließlich ist es der Geburtsort der Pekingente - und ist ein kultureller Kern voller imperialer Köstlichkeiten. Wenn Sie Peking zum ersten Mal besuchen oder Hilfe bei der Navigation durch die Stadt, die Sprache oder beides benötigen, orientieren Sie sich an einer ganztägigen Besichtigungstour, die die Höhepunkte trifft: den Himmelstempel, den Sommerpalast , Verbotene Stadt und Platz des Himmlischen Friedens. Für viele Reisende ist Pekings größte Attraktion die Nähe zur legendären Chinesischen Mauer, einer der größten Ingenieurleistungen der Welt. Es gibt zahlreiche Besuchsmöglichkeiten mit Touren in den Abschnitten Mutianyu, Jinshanling, Huanghuacheng und Badaling, die die unterschiedlichen Interessen der Reisenden ansprechen: Stehen Sie früh auf, um eine Sonnenuntergangstour zu unternehmen, kombinieren Sie die Große Mauer mit einem Besuch der Ming-Gräber und unternehmen Sie eine belebende Wanderung von Simatai West oder genießen Sie einen persönlichen historischen Kommentar auf einer privaten Tour. Nachdem Sie tagsüber historische Ikonen abgehakt haben, können Sie abends das künstlerische und kulinarische Erbe Pekings genießen. Kombinieren Sie ein Peking-Entenbraten-Bankett oder eine Street-Food-Tour mit Eintrittskarten für die Peking-Oper (Peking-Oper) oder die berühmte “Legend of Kung Fu Show“ im Red Theatre. Verpassen Sie nicht, Pekings Hutongs (enge Gassen) mit der Rikscha zu erkunden oder einen Tagesausflug nach Hebei zu unternehmen, wo sich die kaiserliche Sommerresidenz der Kaiser der Qing-Dynastie befindet.

Top 15 Sehenswürdigkeiten in Peking

Mutianyu Große Mauer

star-59.701
Die Mutianyu-Chinesische Mauer wurde in den 1980er Jahren als Alternative zum immer beliebter werdenden Badaling-Abschnitt der Chinesischen Mauer vollständig restauriert. Der Abschnitt Mutianyu ist weiter von Peking entfernt (ungefähr anderthalb Autostunden) als die beliebtesten Abschnitte, aber er ist auch deutlich weniger belebt und bietet einige lustige, moderne Vergnügungen wie eine Seilbahn, einen Sessellift und eine Rodelbahn. Das lange, flache Segment - der längste vollständig restaurierte Abschnitt, der für Reisende geöffnet ist - schlängelt sich entlang dicht bewaldeter Hügel mit 23 alten Wachtürmen, die die Landschaft prägen.Mehr

Sommerpalast (Yiheyuan)

star-53.379
1750 wurde der große Sommerpalast von Kaiser Qianlong als verschwenderischer Rückzugsort am See von der Hitze Pekings in Auftrag gegeben. Mit Pavillons, Gehwegen, Gärten und Brücken war das UNESCO-Weltkulturerbe am Kunming-See in den letzten Jahren ihres Lebens Regierungssitz der Kaiserinwitwe Cixi.Mehr

Verbotene Stadt (Palastmuseum)

star-55.780
Die Verbotene Stadt oder das Palastmuseum ist der weltweit größte Palastkomplex mit mehr als 800 Gebäuden und rund 8.000 Zimmern im Herzen von Peking. Dieses UNESCO-Weltkulturerbe gilt seit rund fünf Jahrhunderten als verboten und ist heute eine der beliebtesten Attraktionen der Stadt.Mehr

Nationalstadion von Peking

star-51.740
Das Beijing National Stadium, besser bekannt als das Vogelnest, wurde für die Olympischen Spiele 2008 in Peking für 423 Millionen US-Dollar gebaut. Seit den Olympischen Spielen und all seinen Fanfaren hat sich das Stadion zu einem wichtigen Wahrzeichen und einer Touristenattraktion entwickelt und ist Austragungsort internationaler und nationaler Sportwettkämpfe.Mehr

Platz des Himmlischen Friedens (Tiananmen Guangchang)

star-55.323
Der Platz des Himmlischen Friedens, der größte öffentliche Platz der Welt, war schon immer ein Symbol für Maos episches kommunistisches Projekt - und für den Widerstand dagegen. Trotz seiner trostlosen Geschichte ist der Ort des Massakers von 1989 heute ein geschäftiger Ort, an dem oft Touristen und einheimische Kinder Drachen steigen lassen.Mehr

Himmelstempel (Tiantan)

star-52.622
Der Himmelstempel (Tiantan oder Tian Tan) wurde vom Yongle-Kaiser, dem Erbauer der Verbotenen Stadt aus der Ming-Dynastie, erbaut und war eine Bühne für wichtige Rituale, die vom Kaiser oder Sohn des Himmels durchgeführt wurden. Das Wichtigste unter ihnen war das Flehen an den Himmel für eine gute Ernte und die Wintersonnenwende, um ein günstiges neues Jahr zu gewährleisten.Mehr
#7
St. Josephs Kirche

St. Josephs Kirche

star-00
Die St. Josephs-Kirche (manchmal auch als Ostkirche bezeichnet) befindet sich in der Wangfujing-Straße im Pekinger Stadtteil Dongcheng und ist eine von vier bedeutenden katholischen Kathedralen in Peking. Der Bau der Kirche wurde 1655 abgeschlossen und ist damit nach der Kathedrale der Unbefleckten Empfängnis die zweitälteste der Stadt.Im Laufe der Jahre wurden in der St. Josephs-Kirche mehrere Restaurierungen vorgenommen. Es ist ein riesiges und imposantes Gebäude aus grauem Stein, überwiegend im romanischen Stil, aber mit einigen chinesischen architektonischen Merkmalen. Im Laufe der Jahre ist es nicht nur ein wichtiger Ort für Katholiken geworden, sondern auch eine bedeutende kulturelle Stätte und eine beliebte Attraktion für Besucher von Peking.Mehr

Meridian-Tor (Wumen)

star-51.023
Das Meridian-Tor (Wumen) des Palastmuseums ist vielleicht das bekannteste Wahrzeichen der Verbotenen Stadt. Das 1420 erbaute und 1801 renovierte Meridian-Tor ist das größte und südlichste Tor des Palastmuseums. Derzeit ist es der einzige Eingang in die Verbotene Stadt. Wenn die kaiserliche Familie den Palast besetzte, saß der Kaiser oben am Meridian-Tor, um die gegen ihn vorgebrachten Kriegsgefangenen zu verurteilen.Die Struktur besteht aus fünf Türmen, die von oben gesehen einem Phönix im Flug ähneln sollen. Die Tür durch den zentralen Turm war ausschließlich für die Kaiser der Ming- und Qing-Dynastie bestimmt, obwohl die Kaiserin an ihrem Hochzeitstag durch dieses zentrale Tor gehen durfte. Die Tür direkt nach Westen war für die königliche Familie, während die Tür nach Osten für kaiserliche Beamte war. Die letzten beiden Türen wurden nur während der Zeremonien im Palast benutzt.Mehr

Große Mauer in Badaling

star-5887
Badaling, der bekannteste und belebteste Abschnitt der berühmten Chinesischen Mauer, wurde in den 1950er Jahren restauriert und für Touristen geöffnet. Die Landschaft ist beeindruckend, mit Blick auf die Mauer, die sich über die schroffen Hügel schlängelt. Eine Seilbahn führt nach oben und das Gelände bietet alles von Souvenirständen bis zu Restaurants.Mehr

Große Halle des Volkes

star-5621
In der Großen Halle des Volkes, die sich westlich des Platz des Himmlischen Friedens in Peking befindet, findet neben anderen administrativen, sozialen und zeremoniellen Veranstaltungen der Nationale Volkskongress statt. Die Große Halle wurde in nur 10 Monaten erbaut und im September 1959 fertiggestellt. Sie ist eine großartige und moderne Struktur mit einem flachen grün-gelben Dach. Es ist in drei Flügel unterteilt, wobei der mittlere höher als die beiden äußeren angehoben ist.Das Osttor ist der einzige Besuchereingang zur Halle. Durch diese Bronzetür mit dem Emblem der VR China darüber offenbart sich eine weitläufige Lobby, die in die Haupthalle führt. In diesem Bereich befindet sich auch das Große Auditorium, in dem fast 10.000 Personen mit Audiogeräten für die gleichzeitige Interpretation verschiedener Sprachen Platz finden. An anderer Stelle befindet sich der Bankettsaal im nördlichen Teil und die Büros des Ständigen Ausschusses des Nationalen Volkskongresses im Süden.Mehr

Kaiserlicher Garten des Palastmuseums

star-51.090
Auf dem Gelände der Verbotenen Stadt wurde der kaiserliche Garten des Palastmuseums in der Ming-Dynastie als privater kaiserlicher Garten angelegt. Der Garten erstreckt sich über 12.000 Quadratmeter und verfügt über zahlreiche Pavillons, Hallen, Schreine, Teiche, Steingärten, alte Bäume und skulpturale Objekte.Mehr

Hintere Seen (Hou Hai)

star-5340
Back Lakes (Houhai) liegt im Bezirk Xicheng im Zentrum von Peking und ist neben dem Front Lake (Qianhai) und dem West Lake (Xihai) einer der drei Seen, aus denen Shichahai besteht. Diese beliebte Gegend ist bekannt für ihre Seen, traditionellen Hutongs (Gassen) und Innenhöfe sowie eine lebhafte Mischung aus trendigen Boutiquen, Restaurants und Bars.Mehr

Alter Sommerpalast (Yuanming Yuan)

star-57
Diese Ruinen sind alles, was von mehreren großen Palästen übrig geblieben ist, die vom 15. bis Mitte des 19. Jahrhunderts einen Sommerurlaub für chinesische Kaiser darstellten. Der Old Summer Palace ( Yuanming Yuan ) befindet sich auf einer Fläche von der Größe des Central Park in New York und ist heute eine Sammlung von Marmorstücken, zerfallenden Statuen und zerbrochenen Säulen.Mehr

Lama-Tempel (Yonghegong)

star-51.719
Der Lama-Tempel (Yonghegong), einer der wichtigsten tibetisch-buddhistischen Tempel außerhalb Tibets, begann als Palast für Kaiser Yongzheng, bevor er der dritte Kaiser der Qing-Dynastie wurde. Heute ist der prächtige Tempel mit seinen Hallen, Innenhöfen, Teichen und Bronzemandala ein Lamasery für etwa zwei Dutzend tibetische Mönche.Mehr

Olympiapark von Peking

star-5737
In den Jahren seit der Austragung der Olympischen Spiele 2008 in Peking sind die Strukturen im Olympiapark von Peking genauso repräsentativ für Peking geworden wie die Verbotene Stadt oder die Große Mauer. Während das Olympic Green ein halbes Dutzend verschiedene Veranstaltungsorte beherbergt, besuchen die meisten Besucher das Beijing National Stadium und den Water Cube.Mehr

Reiseideen

Erkundung der Hutongs von Peking

Erkundung der Hutongs von Peking

Peking Tempelführer

Peking Tempelführer

Top-Aktivitäten in Peking

Veranstalter haben mehr an Viator gezahlt, damit ihre Erlebnisse hier präsentiert werden.

Alle Infos zum Reiseziel Peking

When to visit

One of the most memorable times to visit the Chinese capital is in mid-winter for Lunar New Year, the country’s most important holiday. Come ready for pomp and spectacle, though be prepared for crowds, too. For a calmer experience, and comparatively balmy weather, early autumn is an ideal choice.

Der Peking-Taschenführer der Einheimischen

Rebecca Laband

Meant to only stay in Beijing for a year, Rebecca is an American expat who fell in love with the Chinese capital and called it home for nearly a decade.

The first thing you should do in Beijing is...

go for a walk and get some jiaozi (dumplings), a northern Chinese specialty. XianLaoMan is a local favorite.

A perfect Saturday in Beijing...

includes a visit to the Beijing Maliandao Tea Market to sample some tea—many vendors only speak Chinese, but are happy to welcome you—followed by a night out in Sanlitun.

One touristy thing that lives up to the hype is...

climbing the Great Wall of China. If you’re feeling adventurous, visit one of the unrestored sections for a more challenging hike without the crowds. Jiankou and Xiangshuihu are personal favorites.

To discover the "real" Beijing...

visit the “hutong” neighborhoods in the morning to stumble upon local markets, sample a jianbing (Chinese breakfast crepe) or baozi (steamed buns), and experience the sights and sounds as Beijingers start their day.

For the best view of the city...

climb to the top of Jingshan Park just before sunset for unbeatable views of the Forbidden City and a 360-degree panorama of Beijing.

One thing people get wrong...

is going to a Western restaurant. As tempting as pizza sounds, unless you know where to go, stick to Chinese restaurants for the best experience.

Das möchten Reisende auch wissen

What is Beijing best known for?

The Chinese capital and an Olympic city, Beijing offers thousands of years of history. UNESCO World Heritage Sites include the Forbidden City, the Summer Palace, and the Temple of Heaven, while 100-acre (40-hectare) Tiananmen Square is one of the world’s largest city squares. Beijing duck is famous around the world.

...Mehr
What is the most visited place in Beijing?

Drawing close to 20 million visitors a year, the Forbidden City (Palace Museum) is one of the world’s most visited museums and Beijing’s top tourist attraction. The home of emperors, empresses, concubines, and eunuchs for more than 500 years, the UNESCO-listed palace includes more than 900 buildings amid courtyards and gardens.

...Mehr
Is 3 days in Beijing enough?

No. In three days, it’s possible to eat roast duck, catch a show, and see the Forbidden City, the Summer Palace, the Temple of Heaven, and the Great Wall. But Beijing has so much more to offer, from temples and alleyways (hutong) to clubs, bars, crafts, shopping, museums, and galleries.

...Mehr
What activities do people do in Beijing?

The top activities in Beijing vary by the time of year. Ice skating is a must in winter time, when frozen lakes transform into ice rinks full of toys; boat rides are popular in summer. Shows span the gamut from Beijing opera to kung fu, while food tours are a great choice whatever the weather.

...Mehr
Is Beijing a safe city?

Yes. Government surveillance means that it’s rare for tourists to experience serious crime in Beijing. However, pickpocketing and scams, including the tea scam and the massage scam, are quite common: do not join strangers for food, drink, or a massage, avoid unmarked taxis, and be aware that China operates a zero tolerance policy for drugs.

...Mehr
What can I do in Beijing at night?

Beijing has all the rich night culture you’d expect of a world city, from night markets through to bars, clubs, and restaurants, while the Forbidden City dazzles with the lights lit up. Cultural options run from dance, concerts, and theater through to acrobatic shows, kung fu performances, and Beijing opera.

...Mehr
Häufig gestellte Fragen (FAQs)
Die unten aufgeführten Antworten basieren auf Antworten, die der Touranbieter kürzlich auf Fragen von Kunden gegeben hat.
F:
Welche sind die besten Aktivitäten am Reiseziel Peking?
F:
Welche sind die besten Aktivitäten am Reiseziel Peking?
F:
Welche sind die besten Aktivitäten in der Nähe des Reiseziels Peking?
A:
Sehen Sie sich diese Aktivitäten in der Nähe des Reiseziels Peking an:
F:
Was sollte ich wissen, bevor ich das Reiseziel Peking besuche?