Letzte Suchanfragen
Löschen

Die Welt beginnt sich zu öffnen, und wir möchten Ihnen helfen sich sicher zu fühlen wenn Sie sich nach draußen begeben um die Welt zu entdecken. Erfahren Sie welche Schritte Tourveranstalter unternehmen um Sie zu schützen, und suchen Sie nach Aktivitäten mit erhöhten Gesundheits- und Sicherheitsmaßnahmen. Bevor Sie sich jedoch auf Ihre Reise begeben, ist es immer am Besten die aktuellsten Bestimmungen in Ihrer Destination zu überprüfen.

Mehr lesen

Ägypten Sehenswürdigkeiten

Kategorie

Giza Pyramids
star-4.5
736
4.882 Touren und Aktivitäten

Das einzige noch bestehende der Sieben Weltwunder sind die Pyramiden von Gizeh, die es schon seit über 4000 Jahren gibt. Ihre außergewöhnliche Form, Geometrie und das hohe Alter machen sie zu recht fremdartig aussehenden Konstrukten, die aus der Wüste wachsen und die stets faszinierende Frage stellen: „Wie wurden wir erbaut und warum?“ Die älteste und größte unter ihnen ist die Cheops Pyramide, die man auch von innen besichtigen kann, wenn man nicht unter Platzangst leidet. Einst wurden die Pyramiden von glattem, weißem Marmor bedeckt, doch dieser wurde über die Jahrhunderte abgetragen und für den Bau von Tempeln verwendet. Man kann sich allerdings vorstellen, was für ein beeindruckender Anblick das gewesen sein muss. Das Klettern ist auf den Pyramiden strengstens verboten. Doch wer nur zum Gucken herkommt, bekommt zwischen den 4000 Jahre alten Bauwerken auch einiges geboten.

Mehr lesen
Colossi of Memnon
1.305 Touren und Aktivitäten

Nur wenig ist von dem einst so beeindruckenden Gedenktempel Amenhoteps übriggeblieben. Zwei imposante Statuen von Pharao Amenhotep III stehen aber noch vor dem antiken Eingang und halten dort selbst nach 3400 Jahren noch Wache. Heute können Reisende an die Ufer des Nils, gleich gegenüber von Luxor, reisen und die riesigen, von Menschenhand erschaffenen Skulpturen bewundern.

Neben den zwei beeindruckenden Zwillingsstatuen sehen Reisende hier auch zwei kleinere Figuren der Frau des Pharaos, Tiy, und seiner Mutter, Mutemwia. Werfen Sie auch einen Blick auf die Sandsteinschnitzereien, die den Nilgott Hapy darstellen. Obwohl ein Großteil der Kolosse mit den Jahrhunderten dem Wetter zum Opfer fiel, sieht man noch heute, wie wundersam diese Stätte einst gewesen sein muss.

Mehr lesen
Karnak Temple
star-4.5
93
2.060 Touren und Aktivitäten
Als die größte der Tempelanlagen von Luxor gehörte Karnak zu den heiligsten Stätten im alten Ägypten. Ihre Errichtung in der 16. Dynastie unterstrich die Vorherrschaft Thebens als Hauptstadt des Neuen Reichs. Die wichtigste Stätte ist hier der Tempel des Amon, der größten Kultstätte, die je errichtet wurde. Zwischen den riesigen Säulen des Großen Hypostyl (besser bekannt als „Großer Säulensaal“), die eine Höhe von 23 Metern erreichen, erscheinen Besucher zwergenhaft klein.
Mehr lesen
Luxor Temple
star-5
61
2.008 Touren und Aktivitäten

The enormous Luxor Temple was one of the great constructions of the New Kingdom (dating from the 14th century BC) dedicated to the god Amun. It was known as the “Southern Sanctuary” and was the site of ceremonies aimed at encouraging the life-giving Nile floods.

Once through the processional Avenue of Sphinxes you come to the First Pylon, which announces the phenomenal scale of the stonework here: statues, columns and obelisks all compete with each other in a race to the sky.

Ensuing civilizations have also left their marks: there’s a shrine erected by Alexander the Great, Roman wall frescoes as well as a 14th century AD mosque, ensuring this remains a place of worship in the present day.

Mehr lesen
Sphinx (Great Sphinx of Giza)
star-4.5
77
671 Touren und Aktivitäten

The Great Sphinx of Giza is the greatest monumental sculpture of the ancient world and measures a massive 240 ft (73 m) long by 66 ft (20 m) high. It is generally believed to have been built around 2,550 BC but may well be even older. Legends and superstitions abound about the Sphinx, and the mystery surrounding its long-forgotten purpose is almost as intriguing as its appearance.

These days the Sphinx has been given a new role as part of a nightly Sound and Light show telling the history of Egypt with the Sphinx as narrator. Several times each evening, colored lights bounce off the pyramids as the story of an ancient world is told.

Mehr lesen
Egyptian Museum (Museum of Egyptian Antiquities)
star-4.5
305
2.815 Touren und Aktivitäten

Die Ausstellung, die ohne Frage alle anderen aussticht, ist der Schatz des jungen Pharaohs des Neuen Reichs Tutanchamun. Verpassen Sie nicht die Todesmaske aus reinem Gold. Zu weiteren Highlights gehören die Königliche Mumienkammer, das Amarna Zimmer, das Akhenaten gewidmet ist, die griechisch-römischen Mumien, die glanzvollen Galerien, die eine erstaunliche Ansammlung an Prachtstücken aus den Gräbern des Neuen Reiches zeigen und die überlebensgroße Statue von Khafre (Chephren).

Mehr lesen
Khan Al-Khalili
star-4.5
117
1.478 Touren und Aktivitäten

Kritische Reisende bezeichnen Khan al-Khalili oft als Touristenfalle und man kann nicht bestreiten, dass er ein beliebter Halt von Tourbussen darstellt, mit allen unangenehmen Begleiterscheinungen, die dazu gehören. Man sollte aber daran denken, dass die Bewohner Kairos hier schon seit der Gründung des Khans im 14. Jahrhundert handeln - das begann nicht erst mit der Ankunft der ersten Touristengruppe.

Heute spielt der Markt nach wie vor eine wichtige Rolle im täglichen Geschäft tausender Einheimischer. In seinen engen Straßen kann man Schuhe und Souvenirs kaufen, ebenso wie Kleidung, Schachspiele, Kissen, Keramik, Messing, Gold, Silber, Teppiche, Stoffe und viel mehr.

Mehr lesen
Nile River
star-4.5
138
477 Touren und Aktivitäten

Von seiner Quelle bis zur Mündung misst der Nil ganze 6680 Kilometer und ist damit der längste Fluss der Welt sowie ohne Frage der wichtigste in der Region. Die rund 83 Millionen Einwohner Ägyptens leben am Rande der gnadenlosen Sahara und sind für das reine Überleben schon immer vom Wasser des Nils abhängig gewesen.

Über 240 Boote segeln auf dem Nil zwischen Luxor und Assuan hin und her und eine solche Fahrt sollte auf jedem Reiseplan für Ägypten stehen. Unterwegs hält man an einigen der unzähligen Tempel am Ufer, darunter der Edfu Tempel, der zu Ehren des Gottes Horus erbaut wurde und so gut erhalten ist wie kein anderes Pharaonenbauwerk am Fluss, und der Kom Ombo Tempel, der dem Krokodilgott Sobek gewidmet wurde.

In Assuan kann man den umstritten Assuan Staudamm bewundern, ein Ingenieurswunderwerk, das für die Bändigung des Nils verantwortlich ist und so den weltgrößten künstlichen See geformt hat.

Mehr lesen
Hurghada Marina
482 Touren und Aktivitäten

A forest of white masts poke up from the aquamarine waters along the redeveloped waterfront in Hurghada. While Hurghada has always been a bustling marine port, it wasn’t until 2008 that the city redesigned the Hurghada Marina as a place for locals and visitors to stroll in the sun, get some fresh air or grab a bite to eat with views of the sea.

The marina itself has 200 berths for sail boats and mega yachts, while the waterfront Hurghada Marine Boulevard is home to cafes, restaurants, shop and stylish bars, many hosting live music most nights of the week. Visitors can shop in a recreated Souk, dance the night away at a beach bar or board a glass-bottom boat to explore the colorful corals just offshore. Insider’s Tip: The Hurghada Marina hosts special events and festivals throughout the year. Check their Facebook page for the latest.

Mehr lesen
Philae Temple (Temple of Isis)
star-4
18
1.221 Touren und Aktivitäten

Philae war eine heilige Insel im Nil, auf der die alten Ägypter einen Tempel für die Göttin Isis bauten. Durch die Projekte, den Nil zu stauen - zuerst mit dem Assuan Staudamm und später in den 60ern mit dem Hochdamm - wurde die Insel immer mehr überschwemmt und der Tempel damit bedroht. Um das antike Monument zu retten, wurde als Teil eines UNESCO Projekts die Insel selbst eingedämmt und von einer hohen Mauer umgeben, bis das Wasser abgelaufen war und das Gebäude zerteilt und verschoben werden konnte. Dieses Projekt dauerte zehn Jahre.

Heute befindet sich der Tempel auf der nahegelegenen höheren Insel Agilka und ist einen Besuch wirklich wert. Isis war in der Antike eine sehr wichtige Göttin. Sie galt als die Mutter Gottes, Lebensspenderin, Schutzheilige und Heilerin der Könige und so war ihr Tempel ein Ort, der viele Pilger anzog.

Mehr lesen

Weitere Unternehmungen in Ägypten

Ras Mohammed National Park

Ras Mohammed Marine Nationalpark

74 Touren und Aktivitäten

Der ägyptische Ras Mohammed Marine Nationalpark schütz weltberühmte Korallenriffe, Wracktauchen, fantastische Schnorchel Gelegenheiten und eine Fülle an Meeresbewohnern und zieht daher begeisterte Taucher aus der ganzen Welt an.

Tauchen Sie ein in die Gewässer des Parks und haben Sie die Chance mehr als 220 Arten von Korallen zu sehen. Sowie über 1.000 Fischarten, Dutzende verschiedene Seesterne und Seeigel, und verschiedene Arten von Meeresschildkröten. Zu den beliebten Tauchplätzen zählen Sha'ab Mahmoud, Beacon Rock, Jackfish Alley, Yolanda Reef, Old Quay und das Wrack der SS Thistlegorm.

Mehr erfahren
Giftun Islands

Giftun Inseln

star-3
3
97 Touren und Aktivitäten

Die Giftun Inseln sind ein beliebtes Ausflugsziel von Hurghada aus und bieten tolle Schnorchel- und Tauchreviere sowie Plätze zum Sonnenbaden und Abspannen vom Wirbel des Festlands.

Die Riffe vor der Küste sind besonders für erfahrene Taucher zu empfehlen. Dort verstecken sich Muränen und Fische zwischen den Korallen. Näher am Ufer kann man wunderbar in den Korallenriffen Schnorcheln gehen.

Die Inseln sind für ihre abgelegenen und geschützten Strände bekannt. Ein Resort auf der größeren Insel versorgt einen mit allem, was man für den Tag auf dem Meer braucht, darunter Touren und Windsurfkurse.

Mehr erfahren
Memphis

Memphis

star-4.5
325
1.010 Touren und Aktivitäten

Die Stadt Memphis war die Hauptstadt des alten Ägypten. Sie war bis etwa 2200 v. Chr. Hauptsitz des Königs und das politische und administrative Zentrum des Landes mit ihren beeindruckenden Festungen und Tempeln, die hauptsächlich Ptah, dem Gott der Schöpfung und der Kunstwerke, gewidmet waren. Man glaubt, dass zwischen 6000 und 30.000 Menschen in der Stadt lebten, doch wie man es auch dreht und wendet, sie war eine der größeren, wenn nicht die größte Stadt der damaligen Zeit.

Archäologische Ausgrabungen in der Gegend haben den Tempel von Ptah und Skulpturen freigelegt, darunter eine Sphinx (kleiner als die in Gizeh, aber nicht weniger beeindruckend) und den Koloss von Ramses II. Diese kann man nun im Freilichtmuseum von Memphis in Mit Rihina bestaunen, die moderne Stadt in dieser Gegend. 1979 wurde sie außerdem zum UNESCO Weltkulturerbe erklärt.

Mehr erfahren
Pyramid of Khafre

Chephren Pyramide

star-4.5
42
38 Touren und Aktivitäten

Die Pyramiden von Gizeh gehören zu den ältesten unter den weltberühmtesten Bauwerken und hatten noch nie ein Problem damit, über die Jahrhunderte die Aufmerksamkeit der Menschen auf sich zu ziehen. Ihre mysteriöse Vergangenheit durchzieht das Plateau, auf dem sie stehen. Und besonders eine der drei, die Chephren Pyramide, erzählt ihre ganz eigene Geschichte.

Dieses Grab wurde unter der Leitung des Pharaohs Chephren der vierten Dynastie erbaut. Durch ihre Lage scheint sie die größte der Pyramiden zu sein, in Wirklichkeit ist sie aber sogar ein wenig kleiner als die größte Pyramide von Gizeh, die Cheopspyramide. Der Taltempel und der Totentempel komplettieren den Komplex der Chephren Pyramide, ebenso wie die berühmte Sphinx.

Mehr erfahren
Citadel of Qaitbay (Fort Qaitbey)

Leuchtturm von Alexandria

187 Touren und Aktivitäten

Der Leuchtturm von Alexandria, bekanntermaßen eines der Sieben Weltwunder der alten Welt, war der erste Leuchtturm aller Zeiten, stammte aus dem 3. Jahrhundert v. Chr. und wurde von Ptolemaios I. erbaut. Der Leuchtturm gilt als unfassbare, architektonische Meisterleistung für die damalige Zeit, auch wenn es mehr als zwei Jahrzehnte dauerte, ihn fertigzustellen. Mit seiner Größe von 137 Metern gehörte er über mehrere Jahrhunderte zu den höchsten Bauwerken der Welt. Hunderte von Jahren stand er als stattliches Wahrzeichen im Hafen von Alexandria, bevor er durch eine Reihe von Erdbeben zerstört wurde, die riesige Steine in die Bucht fallen ließen.

Heute ist von diesem alten Weltwunder fast nichts mehr übrig geblieben, obwohl 1480 die Zitadelle von Qaitbay an seiner Stelle aus den alten Ruinen erbaut wurde. Die gut erhaltene, mittelalterliche Festung bietet Besuchern einen herrlichen Ausblick auf die Silhouette von Alexandria und das Meer. Außerdem können sie hier mehr über die historische Bedeutung dieses Ortes erfahren.

Mehr erfahren
Old Cairo (Misr Al-Qadima)

Altes Kairo

star-4.5
408
949 Touren und Aktivitäten

Das Alte Kairo erstreckt sich über eine relativ kleine Fläche, ist aber historisch sehr bedeutsam. Es ist auch unter den Namen Koptisches Kairo, Fustat (eine Anspielung auf die erste muslimische Stadt, die hier gegründet wurde) oder bei den Einheimischen Masr al-Qadima bekannt und wurde im 6. Jahrhundert v.Chr. besiedelt. Es diente schon als römische Festung, um Handelsrouten zu schützen, rund um das 5. Jahrhundert n.Chr. als christliche Stadt, als muslimisches Armeelager ab 641 und anschließend als ägyptische Hauptstadt bis zu einer weiteren Eroberung im 10. Jahrhundert.

Das Hauptinteresse liegt heute aber in seiner Rolle als Koptisches Kairo. Die schmalen Kopfsteinpflasterstraßen durch die religiöse Zusammenstellung werden von Kirchen gesäumt, darunter die Hängende Kirche (der Jungfrau Maria gewidmet und noch immer in Benutzung), die älteste Synagoge in Ägypten, die Überreste der römischen Festung und das Koptische Museum. Gleich nordöstlich liegt der Standort des alten Fustat mit der ältesten Moschee, Amr Ibn al-Aas.

Mehr erfahren
Cairo Citadel (Citadel of Saladin)

Zitadelle von Saladin (Al-Qalaa)

star-5
4
729 Touren und Aktivitäten

Auf einem Kalksteinausläufer am östlichen Rand der Stadt erstreckt sich die Zitadelle von Saladin (oder Al-Qalaa), einstiger Wohnsitz der ägyptischen Herrscher für rund 700 Jahre. Ihr Erbe ist eine Ansammlung von drei sehr verschiedenen Moscheen, darunter die Moschee von Mohamed Ali, mehreren Palästen (mit einigen wenig überzeugenden Museen wie dem Polizei- und Militärmuseum) und ein paar Terrassen mit Stadtblick.

Die Gegend wurde 1180 mit Schutzmauern umgeben, um sie vor den Kreuzzüglern zu beschützen. In den 60er Jahren des 19. Jahrhunderts zog der Herrscher Khedive Ismail in den neu erbauten Abdin Palast und beendete damit die Rolle der Zitadelle als Regierungssitz.

Mehr erfahren
Dahshur

Dahschur

star-2
1
474 Touren und Aktivitäten

Think of Dahshur as pyramid-proving grounds: Although not nearly as famous at the pyramids of Giza, the structures here pre-date the Great Pyramids and highlight the engineering progress and understanding that took place on the way from a stepped structure to a true pyramid. The royal necropolis at Dahshur comprises a two-mile (3.5-kilometer) field of pyramids that date back between the fourth and 12th dynasties, and although 11 structures once dotted the landscape, only two remain: the Red Pyramid and the Bent Pyramid. Nearly identical in size, these two pyramids are the third-largest in the country after the two biggest at Giza. The Red Pyramid is the older of the two and the only one that visitors can actually enter.

Mehr erfahren
Islamic Cairo

Historisches Kairo

star-5
5
247 Touren und Aktivitäten

Islamic architecture abounds in Cairo—after all, it is one of the world’s oldest Muslim cities and also known as the City of a Thousand Minarets. The densest and oldest concentration of historic hammams, mosques, education centers or madrasas, mausoleums and fountains—some dating to the 10th century—comprise Islamic Cairo, a loosely defined bastion of old Cairo. Here, visitors can spend days winding through narrow streets, exploring mosques and markets, and feeling transported to a Cairo sans‐McDonalds and shopping malls. Popular points of reference include the old citadel built in the 12th century atop the tallest point in the city to defend from marauding crusaders and the Al‐Azhar Mosque with its marble‐paved interior courtyard, affiliated University—perhaps the oldest such institution in the world—and stalactite cornicing representing dripping water.

Mehr erfahren
Alabaster Mosque (Mosque of Muhammad Ali)

Alabaster Moschee (Mohammad Ali Moschee)

star-4
24
242 Touren und Aktivitäten

Die Zitadelle von Saladin - und die Skyline von Kairo - werden von der Alabaster Moschee dominiert, auch Moschee von Mohammed Ali genannt. Sie wurde nach klassischen türkischen Linien erbaut und bis zu ihrer Fertigstellung vergingen 18 Jahre (1830 - 1848), obwohl die Kuppeln später noch einmal neu errichtet werden mussten. In Auftrag gegeben wurde sie von Mohammad Ali, Herrscher Ägyptens von 1805 - 1849, der heute in dem Marmorgrab auf der rechten Seite neben dem Eingang liegt.

Die wohl treffendste Beschreibung der Moschee findet man im Buch „The Levant Trilogy“ von Olivia Manning: „Über allem saß die Alabaster Moschee von Mohammed Ali, einzigartig weiß in dieser sandfarbenen Stadt und mit Minaretten gespickt, wie eine fette, weiße, wachsame Katze“. Bei Schriftstellern kam sie noch nie gut an, die sie als einfallslos beschreiben und mit einer großen Kröte vergleichen. Verpassen Sie es nicht, einen Blick auf die kitschige Uhr im zentralen Innenhof zu werfen, ein Geschenk von König Louis-Philippe von Frankreich als Dankeschön für den Pharaonenobelisk, der die Place de la Concorde in Paris schmückt. Beim Transport nach Ägypten wurde sie beschädigt und bisher nicht repariert.

Mehr erfahren
Alexandria National Museum

Nationalmuseum von Alexandria

star-4
1
117 Touren und Aktivitäten

Mit seinen Ausstellungsräumen auf drei Etagen und rund 1800 Artefakten ist das Nationalmuseum von Alexandria ein faszinierender Einstieg in die bewegende Geschichte der Stadt. Das Museum ist im eindrucksvoll restaurierten Al-Saad Bassili Pasha Palast untergebracht und präsentiert eine chronologische Reise durch die Geschichte mit Hilfe von Artefakten der vier ägyptischen Zeitalter: Antike, Griechisch-Römisch, Koptisch und Islamisch.

Zu den Highlights gehören eine Sphinx, die in Aboukir gefunden wurde, eine große Sammlung antiker Münzen, Unmengen königlicher Juwelen und Porträts von Menkaure, Echnaton und Hatshepsut. Eine Abteilung beschäftigt sich mit Artefakten, die im Wasser entlang der Küste von Alexandria gefunden wurden, darunter Venusstatuen und der Kopf von Alexander dem Großen.

Mehr erfahren
Ben Ezra Synagogue

Ben Ezra Synagoge

star-4
5
112 Touren und Aktivitäten

Die Ben Ezra Synagoge war einst ein christliches Gotteshaus, die El-Shamieen Kirche. Die Legende besagt, dass das Gebäude an genau dem Ort erbaut wurde, wo man Moses als Baby in seinem Korb fand. Die koptischen Christen, denen die Kirche gehörte, konnten die jährlichen Steuern, die von den muslimischen Herrschern festgelegt worden waren, aber nicht mehr zahlen und mussten diese somit verkaufen. Abraham Ben Ezra kaufte das Gebäude 822 n. Chr. für 20.000 Dinar und machte daraus eine jüdische Synagoge.

Die Synagoge wurde zum Treffpunkt für nordafrikanische Juden und berühmte Rabbiner kamen auf ihren Besuchen in Kairo zum Beten her. Während einer Restaurierung im Jahr 1890 wurde die berühmteste und außergewöhnlichste Genisa der Welt entdeckt. In einem Hohlraum unter dem Dach waren rund 300.000 unschätzbar wertvolle Manuskripte versteckt, eine Sammlung, die unter dem Namen Kairo Genisa bekannt ist. Die Manuskripte wurden aber schon lange an verschiedene Bibliotheken übergeben.

Mehr erfahren
Montazah Palace Gardens

Montazah Palastgärten

star-5
1
85 Touren und Aktivitäten

Der großartige Palast von Montazah wurde von Khedive Abbas II im Jahr 1900 im maurischen Stil erbaut und gilt als eines der auffälligsten Gebäude von Alexandria. Das gigantische Anwesen erstreckt sich am Meeresufer nördlich der Stadt entlang. Noch heute dient der Palast als Sommerresidenz der ägyptischen Königsfamilie und ist für die Öffentlichkeit geschlossen, doch Besucher können das Gelände und den Salamlek Anbau erkunden, der heute ein Luxushotel beherbergt.

Für die meisten Besucher sind die prächtigen Montazah Palastgärten das Highlight, eine grüne Oase mit Sandstränden und romantischen Promenaden. Hier kann man nicht nur die palmengesäumten Wege entlang spazieren und auf den Rasenflächen picknicken, mehrere Gewächshäuser mit einer eindrucksvollen Vielfalt tropischer Pflanzen warten außerdem darauf inspiziert zu werden.

Mehr erfahren
Valley of the Nobles (Tombs of the Nobles)

Thebanische Gräber (Tal der Könige)

star-4.5
98
63 Touren und Aktivitäten

The Tombs of the Nobles (or Valley of the Nobles) may lack the star power of the Valley of the Kings or other Luxor hotspots, but this neglected gem is well worth a visit. This is a cemetery on a rare scale, with hundreds of tombs embedded in the rock, often richly decorated with frescoes depicting the working lives of their inhabitants.

Only a fraction of the sites can be accessed. Highlights include the tomb of Sennofer, the mayor of Thebes (modern-day Luxor), with its charming painted grapevines, and the harvest scenes accompanying Nakht the astronomer on his eternal journey.

One of the grandest tombs belongs to the nobleman Ramose, and it affords the visitor a rare glimpse of life under Akhenaten, possibly the earliest of all rulers to espouse a monotheistic faith.

Mehr erfahren

icon_solid_phone
Buchen Sie online oder telefonisch.
0800 184 4973
0800 184 4973