Letzte Suchanfragen
Löschen

Die Welt beginnt sich zu öffnen, und wir möchten Ihnen helfen sich sicher zu fühlen wenn Sie sich nach draußen begeben um die Welt zu entdecken. Erfahren Sie welche Schritte Tourveranstalter unternehmen um Sie zu schützen, und suchen Sie nach Aktivitäten mit erhöhten Gesundheits- und Sicherheitsmaßnahmen. Bevor Sie sich jedoch auf Ihre Reise begeben, ist es immer am Besten die aktuellsten Bestimmungen in Ihrer Destination zu überprüfen.

Mehr lesen

Guatemala Sehenswürdigkeiten

Kategorie

Cerro de la Cruz (Hill of the Cross)
star-5
2
15 Touren und Aktivitäten

Es dauert etwa 30 Minuten, um den Kreuzhügel, oder Cerro de la Cruz, zu besteigen. Ist man oben angekommen, erwartet einen ein toller Ausblick auf Antigua und den Vulkan Agua. Der Aufstieg ist nicht unbedingt einfach, aber jeden Schritt wert. Wer keine Lust darauf hat, zu laufen, kann mit dem Taxi nach oben fahren.

Seine Lage nördlich der Stadt sorgt dafür, dass man einen guten Ausblick auf Antigua und ein enormes Steinkreuz hat.

Mehr lesen
Pacaya Volcano
star-4
4
32 Touren und Aktivitäten

Der Pacaya Vulkan gilt als der aktivste Vulkan von Guatemala und soll das erste Mal vor rund 23.000 Jahren ausgebrochen sein. Seitdem hat der Pacaya schon einige Mal Feuer gespuckt, weshalb er seit 1965 als aktiv gilt. Mit seiner Höhe von 2,5 Kilometern an seiner höchsten Stelle ist er ein Teil des zentralamerikanischen Vulkanbogens.

Eine der krassesten Eruptionen fand 2010 statt, als der Pacaya mehrmals an einem Tag ausbrach und Asche auf die Städte in seiner Nähe regnen ließ, auch auf Teile von Guatemala City. Schulen und der Flughafen waren von den Aschewolken beeinträchtigt, so dass der Präsident den Notstand ausrufen ließ. Was die Dinge noch komplizierter gestaltete, waren die sintflutartigen Niederschläge des Tropensturms Agatha, die in der Region zu Überflutungen und Erdrutschen führten. Im März 2014 brach der Pacaya erneut aus und an offizieller Stelle überlegte man, ob man die vielen tausend Menschen, die am Fuße des Vulkans leben, evakuieren sollte. Auch diese Eruption sorgte für eine riesige Aschewolke und dafür, dass mehrere Flüge umgeleitet werden mussten.

Mehr lesen
Acatenango
21 Touren und Aktivitäten

Der Vulkan Pacaya in Guatemala ist einer der beliebtesten Vulkane, aber Reisende sollten seinen Nachbarn nicht vergessen, den Acatenango. Er ist mit seinen fast 4.000m Höhe der dritthöchste Vulkan in Guatemala und einer der höchsten Schichtvulkane in Mittelamerika.

Die erste Eruption des Acatenango war 1924 – relativ spät im Vergleich zu vielen anderen Vulkanen – obwohl einige Beweise seiner vulkanischen Aktivität in prähistorische Zeiten zurückdatieren. Andere Eruptionen fanden kurz darauf statt, aber dann blieb er bis 1972 ruhig. Seitdem wird er als schlafender Vulkan eingestuft.

Der Acatenango ist Teil des Fuego-Acatenango-Massivs mit Yepocapa, Pico Mayor de Acatenango, Meseta und Fuego. Der Acatenango hat zwei Hauptkrater: Yepocapa, der nördliche Krater mit 3.830m Höhe und Pico Mayor, der südliche und höchste Krater mit 3.976m Höhe.

Mehr lesen
Church of San Francisco (Iglesia de San Francisco)
star-4.5
25
15 Touren und Aktivitäten

Die Iglesia de San Francisco wurde im 16. Jahrhundert erbaut und ist bis heute aufgrund von Verfall und Erdbeben zum größten Teil neu aufgebaut worden. Das ist aber nicht das bestechende an dieser Attraktion. Sowohl Einheimische als auch Besucher kommen in die alte Barockkirche, um den Schrein von Santo Hermano Pedro de San Jose de Betancurt zu besuchen. Der franziskanische Mönch gründete ein Krankenhaus für die Armen der Stadt und gilt als der meistverehrte christliche Führer des Landes.

1980 wurde er selig- und 2002 sogar heiliggesprochen, als Papst Johannes Paul II Guatemala besuchte. Sein Grab wird jedes Jahr von tausenden Pilgern besucht, die ihn um Gefallen und Wunder bitten.

Die Kirche, eine der ältesten der Stadt, ist ein wunderschönes Gebäude mit den 16 Gewölbenischen, einem Glockenturm aus dem 17. und 19. Jahrhundert und Werken berühmter Künstler. Im Laufe der Geschichte diente die Kirche unter anderem als Krankenhaus und Standort einer Druckerpresse.

Mehr lesen
Plaza de la Constitución (Parque Central)
star-4
2
11 Touren und Aktivitäten

Mitten im Centro Historico (Zona 1) von Guatemala Stadt liegt die Plaza de la Constitución, einer der besten Orte, um eine Tour durch die Stadt zu beginnen.

Viele bedeutsame Sehenswürdigkeiten liegen ganz in der Nähe, wie der Parque Central, wie ihn die Einheimischen nennen, der ganz dem Standard kolonialistischer Stadtplanung in der neuen Welt entspricht. Im Betonpark der Plaza ist immer etwas los, vor allem an Feiertagen und sonntags. Die Plaza de la Constitución wird von bedeutsamen Bauwerken wie dem Palacio Nacional de la Cultura, der Catedral Metropolitana, dem unterirdischen Zentralmarkt, dem Handelsportal und dem Centenario Park umgeben. Die Nationalbibliothek und Zeitschriftenbibliothek sowie das Generalarchiv Zentralamerikas befinden sich hier ebenfalls. In der Nähe des Parque Central verläuft die Fußgängerzone Paseo Sexta Avenida, ein beliebtes Einkaufs- und Unterhaltungsviertel, wo man sich einen guten Eindruck von Kultur und Leben in Guatemala machen kann.

Mehr lesen
Metropolitan Cathedral (Catedral Metropolitana)
star-4.5
16
7 Touren und Aktivitäten

Die Catedral Metropolitana, auch als Kathedrale von Guatemala Stadt bekannt, ist die Hauptkirche der Stadt. Sie liegt im Herzen der Stadt und wurde hauptsächlich zwischen 1782 und 1815 erbaut. Etwa 50 Jahre später stellte man die Türme fertig. Das beeindruckende barocke/neo-klassizistische Gebäude mit seiner blauen Kuppel ist erdbebensicher und hat schon mehreren Beben standgehalten (es wurde zweimal beschädigt und wieder repariert).

Im Inneren befinden sich Werke, die ursprünglich aus der Kathedrale Antigua Guatemala stammen. Die Altare wurden erhalten und zeigen Bilder von Heiligen und andere Werke aus der Kathedrale Antigua Guatemala.

Nehmen Sie sich ein wenig Zeit und erweisen Sie der Geschichte des Landes an den 12 Säulen die Ehre, die vor der Kathedrale stehen. Die Säulen wurden errichtet, um den Morden und dem Verschwinden Tausender im Bürgerkrieg der 60er Jahre bis 1996 zu gedenken.

Mehr lesen
Palace of the Captains General (Palacio de los Capitanes Generales)
7 Touren und Aktivitäten

Der Palacio de los Capitanes Generales war einst Wohnort des spanischen Vizekönigs und diente damit für über 200 Jahre als Machtzentrum für die gesamte zentralamerikanische Region. In ihm befanden sich Gerichte, Postämter, Schatzämter, königliche Regierungsräume und sogar Pferdeställe.

Heute ist das Gebäude, das im späten 16. Jahrhundert errichtet wurde, der Ort, an dem man Regierungsbüros vorfindet, darunter das Touristenbüro und das Polizeipräsidium. Vor ein paar Jahren wurde das Gebäude grundlegend restauriert. Die äußere Fassade ist nicht mehr in ihrem ursprünglichen Zustand. Sie wurde im späten 18. Jahrhundert hinzugefügt.

Mehr lesen
La Aurora Zoo (Zoólogico la Aurora)
3 Touren und Aktivitäten

La Aurora gilt als einer der besten Zoos in Mittelamerika und wurde 1924 eröffnet. In diesem kleinen Zoo gibt es vier permanente Themenbereiche: Afrika, Asien, Granita und Amerika.

Dieser Zoo ermöglicht es Besuchern nicht nur, mehr über die Tiere von Guatemala zu erfahren, hier leben auch unzählige Kreaturen, die für ganz Mittelamerika typisch sind. Erleben Sie Giraffen, Elefanten, Bauernhoftiere, Löwen, Tiger, Pythons, Nilpferde und mehr.

Der Zoo hat sich erfolgreich der Bildung, dem Erhalt und der Rehabilitation von Tieren verschrieben. Sogar Vorträge und andere Programmpunkte werden täglich angeboten.

Mehr lesen
Atitlan Nature Reserve (Reserva Natural Atitlán)
2 Touren und Aktivitäten

Am Rand von Panajachel erstreckt sich das Naturreservat Atitlan über eine ehemalige Kaffeeplantage, die langsam von der Natur zurückerobert wird. Naturpfade bringen Besucher hoch in die Baumwipfel und vorbei an einem Wasserfall und einer Aussichtsplattform, von der aus man tropische Vögel, Klammeraffen beim Spielen in den Bäumen und Nasenbären beim Suchen nach Nahrung beobachten kann. Im Reservat gibt es auch einen Schmetterlingsgarten, eine Voliere, einen Kräutergarten und einen kleinen, privaten Strand. Die wohl beliebteste Aktivität sind Zipline Touren durch die Baumwipfel, auf denen Besucher an acht verschiedenen Kabeln durch die Luft sausen. Es gibt zwei Zipline Optionen, je nachdem wie mutig man ist. Wer länger als nur einen Tag bleiben möchte, kann auf Zeltplätzen oder in einem der sechs Gästezimmer mit privaten Balkonen übernachten.

Mehr lesen
IRTRA Mundo Petapa

Irtra Mundo Petapa ist mehr als nur ein normaler Freizeitpark, es ist der größte Freizeitpark in Mittelamerika und präsentiert zudem botanische Gärten, die Geschichte von Guatemala und einen Zoo. Der Park ist außergewöhnlich sauber und gepflegt und verfügt sogar über ein Schwimmbecken in Olympiagröße, um sich in der Mittagshitze abzukühlen, und einen riesigen, 53 Meter hohen „Wolkenkratzer“, der atemberaubend vertikal in die Tiefe fällt. Teile des Parks haben sich dem Erhalt der Geschichte Guatemalas verschrieben und ruhigere Bereiche des gigantischen Parks sind im Stil eines alten, kleinen guatemaltekischen Dorfs aus den 50er Jahren erbaut worden. Hier gibt es auch einen Zoo mit dutzenden Säugetierarten sowie 60 Vogelarten, die in einer Voliere umherflattern. Bevor Sie den Park wieder verlassen, sollten Sie mit dem Riesenrad fahren, das hoch über dem Park thront und über Guatemala City sowie die umliegenden Vulkane blickt. Sogar der großartige Regenbogen-Bogengang ist eine unterhaltsame Sehenswürdigkeit. Im Irtra Mundo Petapa hat die ganze Familie Spaß.

Mehr lesen

Weitere Unternehmungen in Guatemala

Lake Atitlan (Lago de Atitlán)

Der Atitlán See

star-4.5
40
46 Touren und Aktivitäten

Der Atitlán See gilt als einer der schönsten der Welt und liegt im Hochland von Guatemala. Er ist der tiefste See in Zentralamerika und von drei Vulkanen umgeben. Einst stand hier ein Vulkan, der den See schuf, nachdem der Krater vor mehr als 84.000 Jahren ausbrach und sich mit Wasser füllte. Die fruchtbare Erde rund um den See gilt deshalb als ideal für den landwirtschaftlichen Anbau von Kaffee oder Mais.

Neben der atemberaubenden Schönheit des Sees gibt es viele Möglichkeiten, um die Natur mit Aktivitäten zu genießen, zum Beispiel auf einer geführten Wanderung zum San Pedro Vulkan oder beim Kajakfahren. Wer zu Fuß unterwegs ist, sollte das Reserva Natural Atitlán mit seinen hunderten von Schmetterlingen, Kaffeehainen und sogar einem Wasserfall besuchen. Auf dem Wasser kann man mit dem Boot zu einem der traditionellen Mayadörfer wie Santiago Atitlán fahren.

Mehr erfahren
Chichicastenango

Chichicastenango

star-4.5
20
30 Touren und Aktivitäten

Although Chichicastenango is not located in Guatemala City – it’s a two-plus hour drive – it is well worth a visit.

This indigenous town is known for its market, which is held on Thursdays and Sundays. The largest market in Central America, here vendors sell colorful items like handmade pottery, medicinal plants, traditional incense, cal for preparing tortillas, machetes, flowers, food and more. People can also purchase traditional clothing, masks and other items that pay homage to the area’s culture.

Aside from the market, there are historical sites to explore, too. Next to the market is a 400-year-old church, Santo Tomas, which is built atop a pre-Columbian temple platform. There is also the Cofradia of Pascual Abaj, an ancient carved stone where Maya priests perform rituals.

Mehr erfahren
Tikal National Park (Parque Nacional Tikal)

Tikal Ruinen

star-5
42
19 Touren und Aktivitäten

Das in El Peten gelegene Tikal ist ohne Frage das Kronjuwel der Maya Ruinen in Guatemala. Obwohl auch in Mexiko viele ähnlich schöne Tempel stehen, sticht Tikal durch seine Lage im tiefsten Dschungel hervor. Auf eine Wanderung à la Indiana Jones muss man sich zwar nicht einstellen, aber der Weg durch den Dschungel führt unter dichtem Dickicht hindurch, bis man die Plazas, Pyramiden und Tempel von Tikal erreicht.

Tikal wurde etwa 700 v. Chr. errichtet und erlebte seine Blütezeit in der Klassik zwischen 200 und 900 n. Chr. Als Hauptstadt des eroberten Staates diente es vor seinem Verfall als Handels- und Wirtschaftszentrum mit einer Population von beinahe 100.000 Menschen. Zu den wichtigsten Einwohnern zählte Jasaw Chan K‘awiil I, auch als Au Cacao (Schokoladenlord!) bekannt, der den rivalisierenden Mayastaat Calakmul um 695 n. Chr. eroberte.

Mehr erfahren
Santo Tomas Church (Iglesia de Santo Tomás)

Kirche Santo Tomas

10 Touren und Aktivitäten
Mehr erfahren
Fuentes Georginas Hot Springs

Fuentes Georginas

4 Touren und Aktivitäten

Reisende auf der Suche nach einem entspannten, natürlichen Zufluchtsort werden inmitten der versteckten Pfade, heißen Quellen und eindrucksvollen Landschaften der Fuentes Georginas fündig. Diese beliebte Destination liegt außerhalb von Xela und zieht schon seit Jahrzehnten Reisende an. Ein verheerender Wirbelsturm zerstörte 2010 zwar einen Großteil des Geländes, doch dank aufwändiger Restaurationsmaßnahmen konnte das Anwesen wieder zu seinem einstigen Glanz finden. Besucher können durch die vier Becken gleiten, die von einer nahegelegenen heißen Schwefelquelle gespeist werden, auf einem der gut gekennzeichneten Wege durch den tropischen Wald spazieren oder über längere und anspruchsvollere Pfade die Vulkane Zunil oder Santo Tomas erreichen. In Fuentes Georginas gibt es ein Restaurant und eine Bar, damit die Besucher auch satt werden, außerdem können Reisende in einer der ruhigen Berghütten übernachten, um all das auszukosten, was Fuentes Georginas zu bieten hat.

Mehr erfahren
Lake Peten Itza (Lago Petén Itzá)

Petén Itza See

3 Touren und Aktivitäten

Der Petén See ist Guatemalas zweitgrößter See und liegt im Herzen des heißen und feuchten El Petén Becken, das die Wiege der mesoamerikanischen Zivilisation war. Der üppige Regenwald am Rande des Sees ist die Heimat von mindestens 27 archäologische Stätten und der Hauptstadt des El Petén Bezirkes, Flores. Unter den Itza Mayas war die Stadt als Nojpetén (Stadt der Insel) bekannt und war die letzte Maya Stadt, die von den Spaniern im Jahre 1697 erobert wurde.

Die Insel ist der ideale Ausgangspunkt für Erkundungstouren auf dem See. Am Nordufer können Sie einen Spaziergang auf der Malecón machen, oder gehen Sie mit den Einheimischen Schwimmen. Das westliche Ufer bietet Restaurants und Bars, wo Sie den Sonnenuntergang genießen können. Mieten Sie ein Cayuco (kleines, motorisiertes Boot) und fahren Sie zu anderen Attraktionen. Wie zum Beispiel zu den Ruinen, zum Petencito Zoo, zum Cerro Cahuí Naturschutzgebiet, oder zum "El Museo", ein archäologisches Museum.

Mehr erfahren
Puerto Quetzal Cruise Port

Puerto Quetzal Kreuzfahrthafen

star-5
16
4 Touren und Aktivitäten

Puerto Quetzal ist der Ausgangspunkt zu einigen der beliebtesten Reiseziele von Guatemal. Die Stadt Antigua, die von der UNESCO auf die Liste der Weltkulturerben genommen wurde. Der Atitlán Kratersee (Lago de Atitlán) und die gut erhaltene Maya Ruinen von Tikal, im Norden Guatemalas, lassen sich alle auf einer Tagestour vom Hafen erkunden. Um den Hafen selbst ist nicht viel los. Wenn Sie keinen Landausflug geplant haben, sollten Sie auf jeden Fall den Handwerkermarkt besuchen, oder ein Taxi zu dem kleinen Fischerdorf Iztapa, 10 km östlich, nehmen.

Antigua Guatemala liegt 80 km nördlich vom Puerto Quetzal. Am beste buchen Sie die 1,5 Stunden lange Fahrt, durch Kaffeefelder und an Vulkanen vorbei, bei einem Anbieter der Sie im Hafen abholt. Die barocke Architektur ist die Hauptattraktion dieser kolonialen Stadt auf 1.372 Metern über dem Meeresspiegel.

Mehr erfahren
Biotopo del Quetzal

Biotopo del Quetzal

3 Touren und Aktivitäten

The Biotopo Mario Dary Rivera Nature Reserve, commonly referred to as Biotopo del Quetzal, is one of Guatemala’s best nature sites. It gets its name from the country’s national bird, the endangered Quetzal, which has found a home within the sanctuary.

Quetzals are rather elusive within Biotopo del Quetzal, but they are sometimes spotted near local restaurants, as they prefer to feast on avocado-like fruits from neighboring aguacatillo trees. Some say December and January are the prime months to spot them; keep your eyes open for birds with bright-red chests; green, fuzzy feathers on their heads; and exotic, long tail feathers. If you don’t manage to spot one, there is still plenty to see at Biotopo del Quetzal. Despite the fact that only a small portion of the vast reserve is open to visitors, there are a number of different mosses, ferns, orchids and epiphytes to see, as well as other birds, including the emerald toucanet and highland guan.

Mehr erfahren
Auto Safari Chapin

Autosafari Chapin

1 Tour und Aktivität

Die Autosafari Chapin, die sowohl die Tiere der Gegend schützen als auch die natürliche Schönheit Guatemalas präsentieren soll, gibt Besuchern die Gelegenheit, ihre Autos durch eine Wildnis mit scheuen Jaguaren, Tapiren, Klammeraffen und Weißwedelhirschen zu steuern und ganz nebenbei noch andere Arten aus aller Welt zu sehen, darunter Giraffen, Nilpferde, Wasserbüffel, Strauße und die beliebten winzigen Zwergziegen aus Kamerun, die jeden Besucher mit ihren lustigen Kunststücken begeistern. Alle Tiere dürfen sich in großen Gehegen im Park frei bewegen, so dass sich die Fahrt wie eine richtige Safari anfühlt.

Neben den Großgehegen gibt es bei der Autosafari Chapin auch einen kleineren Zoo am Eingang und einen großen Freizeitbereich mit einem Restaurant. Familien mit Kindern können die Schwimmbecken genießen, außerdem gibt es einen See, auf dem man auf einer Bootsfahrt Pelikane, Leguane und andere Reptilien bestaunen kann.

Mehr erfahren
Seibal (Ceibal)

El Ceibal

2 Touren und Aktivitäten

Strategisch über dem Rio la Pasión, einem einst wichtigen Handelsweg in den Golf von Mexiko, gelegen, ist El Ceibal eine der am besten erhaltenen Peten Maya-Städten.

Archäologen staunen über die elegante Konstruktion aus der Zeit um 900 vor Christus – eines der ältesten bekannten architektonischen Monumente der Mayas. Die meisten Besucher werden El Ceibal allerdings für die bemerkenswert detaillierten Stelen und Skulpturen in Erinnerung behalten, von denen viele erst nach 800 vor Christus geschnitzt wurden, als der Rest des Maya-Reichs bereits am zusammenbrechen war. Die detaillierten Porträts und Zeichen in dem harten Stein, die von fremden Kulturen beeinflusst wurden, sind ungewöhnlich schön. Deshalb wird El Ceibal auch manchmal als die „Kunstgalerie“ der Mayas“ bezeichnet.

Die Stadt wurde auf einigen erhöhten Terrassen über dem Fluss errichtet und ist mit nur etwa einem Quadratkilometer relativ klein. Planen Sie aber unbedingt zwei oder drei Stunden dafür ein.

Mehr erfahren
Ixpanpajul Natural Park (Parque Natural Ixpanpajul)

Parque Natural Ixpanpajul

1 Tour und Aktivität

Sie möchten den suptropischen Regenwald Guatemalas geschützt erkunden? Dann bietet der Parque Natural Ixpanpajul die Möglichkeit, mit der Familie durch die grünen und gut erhaltenen Wege des Dschungels zu streifen.

Der schöne kleine Park erstreckt sich über 450 Hektar beinahe unberührten Regenwalds mit zahlreichen Aktivitäten. Der beliebteste Pfad lädt zu einer Wanderung zu einigen spektakulären Aussichtspunkten ein und dauert etwas länger als eine Stunde. Es ziehen sich auch ein paar Hängebrücken durch die Baumwipfel des Walds. Außerdem kann man Ausreiten, an Nachtsafaris teilnehmen, Vögel beobachten, Quads leihen und sogar bei einer Tarzan Zip Line Tour mitmachen.

Obwohl dieser winzige Teil des Dschungels erschlossen wurde, ist dies noch immer eine wilde Gegend: Über 200 verschiedene Baum-, 150 Vogel- und 40 Säugetierarten leben im Park. Für einen Halbtagestrip lohnt sich der Park ganz besonders, doch die wilden Tiere sieht man am ehesten morgens oder abends.

Mehr erfahren
Aguateca Archaeological Site

Aguateca

1 Tour und Aktivität

The little-touristed ruins of Aguateca are worth the long trip for at least three reasons. First, to get here, you’ll traverse Petexbatún Wildlife Refuge, a birders paradise of mangroves and marshlands, in a motorized canoe. Second, the city was abandoned so suddenly, during a massive attack in 830AD, that everyday relics were preserved Pompeii-style, in place, offering archaeologists an unprecedented look at everyday Mayan life. Finally, Aguateca is strategically located atop a 90-meter (300-foot) limestone bluff, fortified with defensive walls. These form a massive ravine that divides the city, La Grieta, traversed by an old stone bridge. Amazing. More than 700 structures still stand at this site, with its epic views over the Petexbatún Basin, far from the tour buses and casual tourists. Several plaster walls and murals dating from the Classic Period, when Aguateca and neighboring Dos Pilas formed the region’s dominant polity, are unique in the region.

Mehr erfahren

icon_solid_phone
Buchen Sie online oder telefonisch.
0800 184 4973
0800 184 4973