Letzte Suchanfragen
Löschen

Die Welt beginnt sich zu öffnen, und wir möchten Ihnen helfen sich sicher zu fühlen wenn Sie sich nach draußen begeben um die Welt zu entdecken. Erfahren Sie welche Schritte Tourveranstalter unternehmen um Sie zu schützen, und suchen Sie nach Aktivitäten mit erhöhten Gesundheits- und Sicherheitsmaßnahmen. Bevor Sie sich jedoch auf Ihre Reise begeben, ist es immer am Besten die aktuellsten Bestimmungen in Ihrer Destination zu überprüfen.

Mehr lesen

Istanbul Sehenswürdigkeiten

Kategorie

Bosphorus
star-4
60
274 Touren und Aktivitäten

Der Bosporus, oder Straße von Konstantinopel, gilt nicht nur als die Grenze zwischen Europa und Asien, sondern auch als einer der schönsten Orte der Türkei. Gesäumt wird er von grünen Landschaften, Palästen, Parks und einem wunderschönen Ufer. Der Bosporus hat mehr zu bieten, als man denken würde.

Eines seiner beliebtesten Wahrzeichen ist der Dolmabahce Palast, eines der bedeutendsten und grandiosesten Bauwerke des Osmanischen Kaisserreiches. Mit mehr als 240 Zimmern und 43 Fluren galt Dolmabahce für mehr als anderthalb Jahrhunderte vor dem Untergang des Kaiserreichs als politischer Knotenpunkt in der Türkei .

Zu den zwei schönsten Parks am Bosporus gehören Emirgan und Macka. Im Emirgan Park findet man zahlreiche Teiche, Wasserfälle und den Bosporus selbst, Macka stellt ein schönes Tal dar, in dem man wunderbar Spazierengehen und den Ausblick auf den Bosporus genießen kann.

Mehr lesen
Bosphorus Bridge (Bogazici Koprusu)
star-4
356
182 Touren und Aktivitäten

Die Bosporus-Brücke ist eine von zwei Brücken, die sich über den Bosporus erstrecken und die europäische und asiatische Seite Istanbuls miteinander verbinden. Die Brücke reicht von Ortakoy am europäischen Ufer bis hinüber nach Beylerbeyi auf der asiatischen Seite. Oft wird sie auch als erste Bosporus-Brücke bezeichnet.

Mit ihren 1560m war die Bosphorus Brücke zu ihrer Eröffnung 1973 die viertlängste Hängebrücke der Welt und seit einer damaligen Brücke über die Dardanellen 480 v.Chr. die erste Brücke, die Europa und Asien miteinander verbindet. Heute steht sie auf der Liste der längsten Hängebrücken an 21. Stelle. 2007 wurde ein LED Lichtsystem installiert, so dass die Brücke nachts angeleuchtet wird. Dank eines Computersystems kann man jeden Abend eine bunte Lichtshow erleben.

Normalerweise ist die Brücke für Fußgänger nicht zugänglich, eine Ausnahme stellt der Istanbul Eurasia Marathon im Oktober dar, der einzige Marathon, der auf zwei Kontinenten stattfindet.

Mehr lesen
Hagia Sophia (Ayasofya)
star-4
53
595 Touren und Aktivitäten

Die Sophienkirche wurde unter osmanischer Führung zur Moschee, wobei alle Mosaiken und Dekorationen überputzt wurden. Seit den 1930ern, als das Gebäude von dem legendären türkischen Präsidenten, Atatürk, zum Museum ernannt wurde, werden diese nach und nach erfolgreich wieder frei gelegt.

Die goldenen Mosaiken der Hagia Sophia werden nur noch von denen in Ravenna übertroffen und ihr Design war Inspirationsquelle für den Markusdom in Venedig.

Der riesiege Gebäudekomplex besteht aus vielen Kuppeln und Minaretten, wobei der Fokus auf der riesigen zentralen Kuppel liegt, die über Jahrhunderte hinweg als einzigartiges architektonisches Meisterstück galt.

Das erhabene Innere ist eine aufsteigende Reihung von kuppelhaften und gewölbten Räumen, in deren Mitte sich eine muschelförmige Apsis und eine massive Kuppel befinden, wobei letztere unbefästigt im Raum zu schweben scheint. Dadurch wird der Kirche ihr unglaubliches Raumgefühl verliehen.

Mehr lesen
Topkapi Palace (Topkapi Sarayi)
star-4
67
520 Touren und Aktivitäten
Der Topkapi-Palast ist eine der geschichtsträchtigsten Sehenswürdigkeiten Istanbuls und gleichzeitig der Inbegriff ottomanischer Architektur. Über 400 Jahre lang war er Sitz der Sultane, und der Palast spiegelt deren Bedeutung für das Reich wider. Besucher, die den Stolz und die Kultur der Türken verstehen möchten, sollten den Palast unbedingt besuchen.
Mehr lesen
Blue Mosque (Sultanahmet Camii)
star-4.5
1059
570 Touren und Aktivitäten

Die weltberühmte Blaue Moschee (Sultan Ahmet Camii auf Türkisch), ein namhaftes Wahrzeichen Istanbuls, wurde 1616 eröffnet und ist für ihre schlanken Minarette und schönen Kuppeln bekannt. Sultan Ahmet I. ließ die Moschee erbauen, um die nahegelegene byzantinische Hagia Sophia zu übertreffen, die ihr gegenüber am lebhaftesten Platz der Stadt steht. Errichtet wurde sie auf dem Standort eines alten Hippodroms und byzantinischen Palastes, außerdem gilt sie als eine der schönsten ihrer Art in der Türkei.

Das weitläufige und üppige Innere der Moschee, bewacht von sechs Minaretten und um einen enormen Innenhof angelegt, erstrahlt mit 20.000 prächtigen, blauen Iznik-Fliesen – die ihr auch ihren Spitznamen Blaue Moschee eingebracht haben – mit Blumen, Kränzen und aufwändigen Mustern. Die Blaue Moschee kann man mit einer kleinen Gruppentour oder privaten Tour durch das Viertel Sultanahmet besichtigen, oft kombiniert mit Führungen durch den Topkapi Palast, Hagia Sophia und das Hippodrom.

Mehr lesen
Rumeli Fortress (Rumeli Hisari)
star-4
60
114 Touren und Aktivitäten

Die Rumeli Hisari befindet sich auf einem Hügel auf der europäischen Seite Istanbuls und überblickt den Bosporus an seiner engsten Stelle. Von Sultan Mehmed II. noch vor der Eroberung Konstantinopels erbaut, sollte die Festung zum einen dabei helfen, den Verkehr am Bosporus zu kontrollieren. Außerdem gedachte der Sultan so, während der Belagerung Konstantinopels 1453 Nachschublieferungen vom Schwarzen Meer aus verhindern zu können. Mit Hilfe von tausenden Arbeitern wurde die Festung in nur vier Monaten erbaut.

Zusätzlich zu drei Haupttürmen und Toren verfügte die Festung über einen kleinen Turm sowie 13 Wachtürme. Zusätzlich fand man hier Holzbehausungen für Soldaten, eine Moschee und eine große Zisterne, die die Festung durch drei Brunnen mit Wasser versorgte. Der Schaft des Minaretts sowie einer der Brunnen sind bis heute in der Festung erhalten.

Nach der Eroberung Konstantinopels diente die Festung zur Zollabfertigung und später als Gefängnis.

Mehr lesen
Hippodrome (Sultanahmet Meydani)
star-4.5
1079
401 Touren und Aktivitäten

Ursprünglich im dritten Jahrhundert gebaut, war das Hippodrom von Konstantinopel, für mehr als 1.000 Jahren, das sportliche und kulturelle Zentrum der ehemaligen byzantinischen Hauptstadt. Die Stätte mit einer U-förmigen Rennstrecke und Tribünen auf zwei Ebenen bot wahrscheinlich mehr als 100.000 Menschen Platz. Die byzantinischen Kaiser (und später die osmanischen Sultane) war sehr stolz auf das Hippodrom und steckten erhebliche Bemühungen in die Verschönerung. Leider stehen heute nur noch kleine Reste der ursprünglichen Anlage.

Der Sultan Ahmet Platz ist heute auf dem ehemalige Gelände des Hippodroms und folgt seinem Grundriss und Abmessungen weitgehend. Pflastersteine markieren den Verlauf der alten Rennstrecke. Verpassen Sie nicht den hoch aufragenden Obelisk von Theodosius, das älteste Denkmal in ganz Istanbul. Gebaut aus rosa Granit, wurde er ursprünglich am Amun Re Tempel in Karnak errichtet, aber von Kaiser Theodosius, im vierten Jahrhundert, nach Istanbul gebracht.</

Mehr lesen
Maiden’s Tower (Kiz Kulesi)
star-4
2
66 Touren und Aktivitäten
Leanderturm , oder Kiz Kulesi (Mädchenturm), ist eine antike Stätte in Istanbul. Der Turm liegt auf einer kleinen Insel in der Meerenge des Bosporus und hat Geschichte geschrieben. Zum einen wegen seiner volkstümlichen Geschichte und wie er genutzt wurde. Legenden sagen, dass er gebaut wurde, um eine Prinzessin wegzusperren, nachdem ihr prophezeit wurde das sie an ihrem 18. Geburtstag auf Grund eines Schlangenbiss sterben würde (daher der Name Mädchenturm).

Der Ursprung des Turms ist vermutlich über 2.000 Jahre alt, obwohl der Turm oft verändert wurde. Ursprünglich aus Stein gebaut wurde im 12. Jahrhundert ein Holzturm hinzugefügt, nachdem die Türken die Gegend eroberten. Dies führte zum Untergang des Turms, als ein Feuer ihn im 17. Jhdt. verwüstete. Der Turm wurde im 18. Jhdt. aus Stein wieder aufgebaut. In der Zeit davor wurde der Leanderturm als Wehrturm, als Leuchtturm und als Quarantäneeinrichtung für Menschen mit Cholera verwendet.

Mehr lesen
Ortaköy
star-4.5
37
69 Touren und Aktivitäten

War es einst ein kleines Dorf, ist Ortaköy heute ein Teil des Stadtteils Besiktas auf der europäischen Seite Istanbuls. Mit einer Unmenge von Bars, Restaurants, Cafés und Nachtclubs zieht Ortaköy sowohl Einheimische als auch Touristen an und ist speziell am Sonntag, wenn der Straßenmarkt pulsiert, ein toller Ort.

Während der osmanischen Herrschaft und in den frühen Jahren der Türkei war diese Gegend Zuhause von Türken, Griechen, Armeniern und Juden. Obwohl die Bevölkerung heute in erster Linie muslimisch ist, sind Überreste der kulturellen Vielfalt in muslimischen, jüdischen, orthodoxen oder anderen christlichen Gebäuden weiterhin sichtbar.

Im Hafengebiet befindet sich die Ortaköy Moschee, die im 19. Jahrhundert gebaut und durch barocke sowie neoklassizistische Einflüsse geprägt ist. Hinter der Moschee kann man die Bosporus-Brücke erkennen, was es ermöglicht, den Alt-trifft-Neu-Charakter Istanbuls auf ein Foto zu bannen. Auch den Ciragan-Palast ist sehenswert.

Mehr lesen
Dolmabahce Palace (Dolmabahce Sarayi)
star-3.5
45
196 Touren und Aktivitäten

Als die osmanischen Sultane damals ihren Lebensstandard verbessern wollten, zogen sie vom Topkapi Komplex am Sarayburnu in den Dolmabahce Palast (Dolmabahce Sarayi) um.

Hier lebten die Sultane zwischen 1856 und 1922. Mit seinen Säulen und Giebeln ist der opulente Palast von einer sehr europäischen Erscheinung geprägt und sein Inneres ein luxuriöses Statement des mittleren viktorianischen Zeitalters.

Gold, Marmor und Kristall sieht man überall, außerdem den weltgrößten Kristallkerzenleuchter, der ein Geschenk von Königin Victoria war.

Geführte Touren zeigen einem die Wartezimmer zu den Büros des Großwesirs und andere großzügige Räumlichkeiten mit Meeresblick.

In den Herzen der Türken von heute hat der Palast einen besonderen Platz, denn hier lebte Atatürk bis zu seinem Tod 1938.

Mehr lesen

Weitere Unternehmungen in Istanbul

Küçüksu Palace (Küçüksu Kasri)

Küçüksu Palast

star-3.5
4
24 Touren und Aktivitäten

Sehen Sie bei einem Besuch des Küçüksu Palast, der auch Küçüksu Pavilion oder Küçüksu Kasri genannt wird, wie die Aristokraten Istanbuls vor Jahrhunderten lebten. In der Mitte des 18. Jahrhunderts erbaut, und vom Sultan Abdulmecit in Auftrag gegeben, diente der Küçüksu Palast den osmanischen Sultanen als Sommerpalast für die Jagd und als ein Ort der Entspannung.

Der Küçüksu Palast ist im Vergleich kleiner zu anderen königlichen Sommerresidenz in der Türkei. Jedoch hat er eine beeindruckende Fassade und Inneneinrichtung, die den europäischen und osmanischen Stil, mit aufwendigen Schnitzereien Außen, und vergoldeten Akzenten im inneren verschmelzen lassen. Geschichte und Architektur Liebhaber kommen bei einem Besuch des Schlosses auf Ihre Kosten und man erfährt mehr über das Leben in seinen Mauern und Gärten. Der Palast ist noch heute ein stattliches türkisches Haus aus den 19. und 20. Jahrhundert mit traditionellen Möbeln und mit einer großen Sammlung von Kunstwerken.

Mehr erfahren
Galata Tower (Galata Kulesi)

Galata Turm

star-2
1
83 Touren und Aktivitäten

Der mittelalterliche Galata-Turm gibt dem hügeligen Stadtteil Beyoğlu, im Norden des Goldenen Horns eine märchenhafte Aura.

Der kegelförmige, 67 Meter hohe, mit Gold bedeckte Steinturm wurde von den Genuesen im Jahre 1348 gebaut. Besuchen Sie die Aussichtsplattform an der Spitze um einen atemberaubenden Panoramablick über Sultanahmet zu bekommen. Oder essen Sie zu Abend oder genehmigen sich einen Snack im Turm-Restaurant und schauen sich dabei einen türkischen Bauchtanz in der Diskothek an.

Mehr erfahren
Fatih Sultan Mehmet Bridge

Fatih Sultan Mehmet Brücke

36 Touren und Aktivitäten

Man Sagt oft das Istanbul die Stadt ist, wo der Osten den Westen trifft. Und in der Tat treffen hier zwei verschiedene Kontinente aufeinander, Asien und Europa. So liegt die Fatih Sultan Mehmet Brücke, die den Bosporus in Istanbul überspannt, auf der einen Seite in Europa, während das andere Ende in Asien sitzt. Bewohner von Istanbul fahren täglich über die Fatih-Sultan-Mehmet-Brücke, und werden sich wenig Gedanken darüber machen, dass sie auf einem Kontinent wohnen und auf einem anderen arbeiten. Aber für Besucher Istanbuls ist die Fahrt über die Brücke natürlich etwas Besonderes.

Die Fatih Sultan Mehmet-Brücke wurde 1988 erbaut und ist eine der längsten Stahlhängebrücken der Welt. Sie wurde nach Sultan Mehmed dem Eroberer benannt, der die Macht von Konstantinopel von dem Byzantinischen Reich im 15. Jahrhundert übernommen hatte. Im Volksmund wird die Brücke auch als die Zweite Bosporus-Brücke bezeichnet.

Mehr erfahren
Beylerbeyi Palace (Beylerbeyi Sarayi)

Beylerbeyi-Palast

star-4
244
95 Touren und Aktivitäten

Auf der asiatischen Seite Istanbuls am Ufer des Bosporus gelegen, diente der Beylerbeyi-Palast einst als Sommerresidenz osmanischer Sultane und Gästehaus für ausländische Staatsoberhäupter. Sultan Abdulaziz gab diesen Palast 1863 in Auftrag, zwei Jahre später wurde er eingeweiht. Über die Jahre wohnten hier Kaiserin Eugenie von Frankreich, Kaiser Joseph von Österreich-Ungarn, Kronprinz Oskar von Schweden sowie der Schah von Persien Naser ad-Din. Der Palast war auch der Ort, an dem Sultan Abdulhamid II. nach seiner Absetzung gefangen gehalten wurde und bis zu seinem Tod 1918 lebte.

Der zweistöckige Steinpalast besteht aus sechs Sälen, 24 Räumen, einem Hammam und einem Schwimmbad. Das Interieur mischt westliche neoklassizistische Elemente mit traditionellen osmanischen Motiven. Der größte Teil der Möbel stammt aus Europa. Die vornehme Empfangshalle ist auch als Perlmuttsaal bekannt und führt in einen fantastischen holzgetäfelten Raum mit Meerblick.

Mehr erfahren
Spice Bazaar (Misir Carsisi)

Ägyptischer Gewürzmarkt

star-4
66
191 Touren und Aktivitäten

Die berauschenden Düfte von Safran, Nelken, Zucker und Gewürzen erfüllen die Luft des ägyptischen Gewürzbasars und Marktes, auch Misir Carsisi genannt, einer der ältesten Märkte Istanbuls. Dicht beeinander stehen die Händler mit ihren Waren in dem überdachten Markt, der 1660 erbaut wurde und von türkischen Lampen erleuchtet wird, die von der Decke hängen.

Körbe voll mit allen Gewürzen, die man sich nur vorstellen kann, leuchten in Gold, Orange, Gelb und Grün und die Vielzahl an getrockneten Früchten und Nüssen sorgt immer wieder für Erstaunen unter den Besuchern. Kaufen Sie türkischen Honig, getrocknete Aprikosen, Pistazien und Walnüsse, Honigkonfekt und erstklassigen Safran ein.

An diesem Ort sollte man sich einfach fallen lassen und in Ruhe durch die Stände laufen. Nehmen Sie sich keinen Zeitplan vor, lassen Sie sich einfach treiben. Zwischendurch kann man für ein Glas Tee anhalten oder mit den Teppichverkäufern schwatzen. Wer in Eile ist, verpasst das Beste.

Mehr erfahren
Galata Bridge (Galata Köprüsü)

Galatabrücke

star-5
5
39 Touren und Aktivitäten

Die Galatabrücke in Istanbul spannt sich über das Goldene Horn und ist eine der berühmtesten Brücken der Türkei. Sie gilt als symbolische Verbindung zwischen dem alten Stadtzentrum mit seinen kaiserlichen Palästen und religiösen Bauwerken und den moderneren Vierteln, in denen sich ausländische Händler und Diplomaten niedergelassen haben. Auch in der türkischen Literatur, Poesie und dem Theater spielt die Brücke stets eine wichtige Rolle.

Schon seit 1845 steht an dieser Stelle eine Brücke, doch das aktuelle Bauwerk geht auf das Jahr 1994 zurück. Die vorherige Brücke wurde bei einem Feuer 1992 beschädigt und stromaufwärts am Goldenen Horn wieder aufgebaut. Die heutige Version erstreckt sich von Karakoy bis nach Emononu und ist mittlerweile die fünfte Galatabrücke. Mit einer Breite von 42 Metern verfügt sie über drei Verkehrsspuren und Fußwege in beiden Richtungen. Aus den lebhaften Cafés und Restaurants hat man einen atemberaubenden Blick auf den Bosporus und die Altstadt.

Mehr erfahren
Grand Bazaar (Kapali Çarsi)

Großer Basar (Kapali Carsi)

star-4.5
1067
126 Touren und Aktivitäten

Der große Basar, oder auch Kapali Carsi genannt, ist die Mutter aller Märkte, ein wertvoller Schatzfund mit Geschenken, mit Souvenirs, Notwendiges und sämtlicher Firlefanz. Wenn man sich in den Markt hineinstürzt brauchen die Augen einige Augenblicke um die Einflüsse von arabischer Nacht mit ihren scheinenden türkischen Lichtern, Teppichen mit intensiven Farben und flackernden Kerzen warzunehmen.

Dicht gedrängt in über 60 gewölbten Gassen oder kleinen Strassen erstrecken sich ungefähr 5,000 Stände, was der Markt einem Labyrinth gleicht stellt. Einige Abschnitte des Marktes gehen bis in die Byzantine Zeit zurück.

Kalligraphie, Teppiche, mit Perlen versehenen Armbänder, Gold und Silber Schmuck, zehen-gewölbte Hausschuhe, verschiedenst farbene Laternen, blumen-dekorierte Keramik und Kleider zum bauchtanzen sind lediglich die Spitze des Eisbergs was einem am Markt zum Überdruss zur Verfügung steht.

Mehr erfahren
Basilica Cistern (Yerebatan Sarayi)

Yerebatan Sarayi (Cisterna Basilika)

star-4
7
134 Touren und Aktivitäten

Schöne Musik, rosige Beleuchtung und das Geräusch von plätscherndem Wasser auf Marmor sorgen dafür, dass ein Ausflug in die unterirdische Cisterna Basilika, auf Türkisch Yerebatan Sarayi, ein Fest für die Sinne ist.

Erbaut wurde die Zisterne, um Wasser zu lagern. Einen ausgefalleneren und größeren Ort könnte man sich für diesen Zweck kaum vorstellen. Der Wasserspeicher geht auf das byzantinische Zeitalter zurück, als die Stadt noch Konstantinopel hieß.

Kaiser Justinian ließ den höhlenartigen Wasserspeicher im 6. Jahrhundert erbauen, der mit seinem Backsteingewölbe beeindruckt, gestützt von einem Wald aus korinthisch verzierten Marmorsäulen.

Dieser gruselige und magische Ort kommt Ihnen vielleicht bekannt vor. Er war in einer Szene des James Bond Films Liebesgrüße aus Moskau zu sehen.

Auf dem Rundgang durch die Cisterna Basilika sollten Sie die zwei Säulen nicht verpassen, deren Sockel das Gesicht der Medusa tragen.

Mehr erfahren
Hodjapasha Culture Center (Hocapasa Kültür Merkezi)

Hodjapasha Kulturzentrum

star-4
48
3 Touren und Aktivitäten

Es wurde einmal gesagt, dass Musik, Rhythmus und Tanz eine Sprache ist, die Grenzen, ethnischen Zugehörigkeit, Rasse, und Zeit überwinden kann. Dies gilt sicherlich im Hodjapasha Kulturzentrums, wo alte türkische und anatolische Traditionen, rhythmisch in einem historischen Theater vereint werden. Das Gebäude des Kulturzentrums selbst war einst ein riesiges türkisches Bad aus dem Jahr 1470, und wurde bis 1988 auch als solches genutzt.

Heute beherbergt dieser moderne und fesselnde Veranstaltungsort regelmäßig eine Vielzahl von Tanzshows, die Spiritualität aufweisen. Von den drei verschiedenen Tanzaufführungen des Zentrums ist die Mevlevi Sema-Zeremonie die traditionellste und bietet Tanzende Derwische, die sich hypnotisch in einer mystisch alten Routine drehen. Andere Aufführungen, wie z.B. Rhythmus des Tanzes sind modern, optimistisch und lebhaft. Außerdem gibt es Bauchtänzerinnen und Truppen männlicher und weiblicher Tänzer, die anatolische Folklore aufführen.

Mehr erfahren
Anadolu Kavagi

Anadolu Kavagi

10 Touren und Aktivitäten

Der letzte Halt auf der asiatischen Seite des Bosporus ist Anadolu Kavagi, ein altes Fischerdorf, das am Zusammenfluss vom Bosporus und dem Schwarzen Meer liegt. Man sagt, dass das Dorf früher zum Schutz für Handelsschiffe bei Sturm diente und dass hier manchmal bis zu 300 Schiffe auf einmal unterkamen.

Anadolu Kavagi ist besonders für die Burgruine Yoros bekannt, ein mittelalterliches Schloss, das auf einem hohen Hügel über dem Dorf mit Blick auf den Bosporus thront. Die Burg wurde in byzantinischen Zeiten in einer Gegend erbaut, die ursprünglich von den Phöniziern und Griechen besiedelt wurde. Später restaurierten und verstärkten sowohl die Genueser als auch die Osmanen die Burg mehrmals. Nach dem 18. Jahrhundert verfiel sie trotzdem und so sind heute nur noch Ruinen zu sehen, darunter Teile einer Zitadelle und der umgebenen Mauern.

Mehr erfahren
Sultanahmet District

Sultanahmet

star-4.5
920
173 Touren und Aktivitäten

Lassen Sie die Gegenwart hinter sich und laufen Sie durch das alte Istanbul, das wunderschöne Sultanahmet Viertel.

Dieser Teil der Stadt, der zum UNESCO Weltkulturerbe gehört, ist vollgepackt mit historischen Gebäuden und genug magischer Atmosphäre, um einen tagelang zu verzaubern.

Bestaunen Sie die Erhabenheit der Hagia Sophia (Aya Sofia), die gleichzeitig Museum, Kirche und Moschee ist, und bewundern Sie ihr Spiegelbild, die Blaue Moschee. Ganze Tage kann man in den Reichtümern des Topkapi Palasts verbringen und die unterirdische Welt der Cisterna Basilika erkunden.

Von Schnabelschuhen bis zu magischen Laternen gibt es alle erdenklichen Souvenirs auf dem riesigen Grand Bazaar zu erstehen.

Mehr erfahren
Kariye Museum (Kariye Müzesi)

Kariye Museum (Chora Kirche)

49 Touren und Aktivitäten

Die Kirche des Heiligen Erlösers in Chora ist eine der schönsten byzantinischen Kirchen, die es heute noch gibt. Sie wurde ursprünglich bereits im 5. Jahrhundert erbaut und war Teil eines Klosterkomplexes, der vor den alten Stadtmauern des damaligen Konstantinopels stand. Der Name „Chora“ geht auf den Ort zurück und die Kirche behielt ihn selbst dann, als sie im frühen 11. Jahrhundert fast komplett neu aufgebaut wurde.

Im 12. Jahrhundert fiel die Kirche durch ein Erdbeben teilweise in sich zusammen. Sie wurde erst im frühen 14. Jahrhundert wieder vollständig aufgebaut, nachdem der große byzantinische Staatsmann Theodore Metochites dies finanziert hatte. Die meisten großartigen Mosaike und Fresken im Gebäude gehen auf diese Zeit zurück und repräsentieren die schönste Seite der paläologischen Renaissance. Die Mosaike stellen verschiedene biblische Szenen dar, darunter die Geburt Christi, die Reise des Magi und verschiedene Ereignisse aus dem Leben der Jungfrau Maria.

Mehr erfahren
Süleymaniye Mosque (Süleymaniye Camii)

Süleymaniye Moschee

star-4.5
8
65 Touren und Aktivitäten

Die Süleymaniye-Moschee wurde zwischen 1550 und 1558 im Auftrag von Sultan Süleyman dem Prächtigen gebaut, und ist die größte Moschee in Istanbul. Allerseits als das größte Meisterwerk des kaiserlichen Architekten Sinan bekannt.

Man betritt die Moschee durch einen beeindruckenden Innenhof mit Säulen aus Marmor, Granit und Porphyr und vier Eck-Minarette. Nahezu perfekt quadratisch gebaut, ist das Innere der Süleymaniye-Moschee, mit grundlegenden Ausführungen in Elfenbein und Perlmutt und einem subtilen Einsatz von Iznik Fliesen, prächtig in seiner Einfachheit. Die Moschee wurde als Teil eines größeren Komplexes, mit Krankenhaus, Grundschule, einer caravanseri, vier Medressen, einer medizinische Hochschule und eine öffentliche Küche, gebaut. Zwei Mausoleen stehen in den Gärten hinter der Moschee, darunter die Gräber von Suleyman I und seiner Frau, Tochter, Mutter und Schwester, sowie mehrere andere osmanischen Sultane.

Mehr erfahren
Taksim Square (Taksim Meydani)

Der Taksim Platz - Attraktionen in Istanbul

star-4
65
63 Touren und Aktivitäten

Der Taksim Platz auf der europäischen Seite von Istanbul ist das Herz des modernen Teils der Stadt. Sein Name stammt von einem Steinreservoir auf der westlichen Seite des Platzes, in dem heute die Taksim Republic Kunstgalerie untergebracht ist. Sultan Mahmud I begründete den Platz an dem Punkt, wo die Wasserleitungen aus dem Norden von Istanbul zu anderen Teilen der Stadt abgezweigt wurden.

Heute ist auf dem Platz Tag und Nacht viel los. Die Fußgängerzone Istiklal Caddesi endet hier, umringt von Geschäften, Restaurants und teuren Hotels. Über die Jahre wurde der Taksim Schauplatz zahlreicher öffentlicher Feiern, Umzüge und Demonstrationen.

Im Zentrum des Platzes steht das Monument der Republik, erbaut im Jahr 1928 in Gedenken an den 5. Jahrestag der Gründung der Türkei nach dem türkischen Unabhängigkeitskrieg. Hier befindet sich auch das Ataturk Kulturzentrum und Opernhaus, Heimat des Symphonieorchesters von Istanbul und weiteren Ensembles.

Mehr erfahren

icon_solid_phone
Buchen Sie online oder telefonisch.
0800 184 4973
0800 184 4973