Letzte Suchanfragen
Löschen

Die Welt beginnt sich zu öffnen, und wir möchten Ihnen helfen sich sicher zu fühlen wenn Sie sich nach draußen begeben um die Welt zu entdecken. Erfahren Sie welche Schritte Tourveranstalter unternehmen um Sie zu schützen, und suchen Sie nach Aktivitäten mit erhöhten Gesundheits- und Sicherheitsmaßnahmen. Bevor Sie sich jedoch auf Ihre Reise begeben, ist es immer am Besten die aktuellsten Bestimmungen in Ihrer Destination zu überprüfen.

Mehr lesen

Marrakesch Sehenswürdigkeiten

Kategorie

Palmeraie (Palm Grove)
star-3
2
174 Touren und Aktivitäten

Eine kurze Fahrt mit dem Taxi vom belebten Djeema el Fna entfernt liegt La Palmeraie, ein ruhiger Rückzugsort von den geschäftigen Souks und vom Verkehr verstopften Straßen des alten Medina. Marrakeschs wohlhabendstes Viertel wird oft auch das „Beverly Hills von Marrakesch“ genannt, eine ruhige, sonnenverwöhnte Oase mit von Palmen und Orangenbäumen gesäumten Boulevards, schönen Rosengärten und großen Swimmingpools, das ist La Palmeraie, Heimat der extravagantesten Resort Hotels der Stadt und luxuriösen privaten Villen.

Selbst wer sich einen Aufenthalt in La Palmeraie nicht leisten kann, sollte einen Ausflug hierher unternehmen und sich den vielen Freizeitangeboten im Schatten der langen Palmenstraßen hingeben. Neben Spazier- und Radwegen, Reitställen und Kamelreitkursen gibt es hier auch einen wunderschön gelegenen Golfplatz mit Blick auf die Villen.

Mehr lesen
Medina of Marrakesh
star-4
273
291 Touren und Aktivitäten

Marrakesch, eines der mächtigsten Wirtschaftschaftszentren der arabischen Welt, wurde 1062 von Abu Bakr ibn Umar, Stammesführer der Berber, als Hauptstadt des muslimisch-orthodoxen Almoravid Kaiserreichs gegründet. Die Medina (Altstadt) mit ihren verzierten Bauwerken, die hauptsächlich zwischen dem 12. und 16. Jhd. erbaut wurden, ist wie ein riesiges Freilichtmuseum. Seit 1985 ist sie eine Weltkulturerbestätte.

In der Medina, die von alten Mauern und riesigen Toren umschlossen wird, liegt der Platz Jemaa el-Fnaa, öffentliches und geschäftliches Zentrum seit der Gründung von Marokko. Zur Medina gehören außerdem die herrlichen Majorelle Gärten, die neben dem Museum für Islamische Kunst liegen und Pflanzen aus fünf Kontinenten beherbergen. Der Königliche Palast und der Badi Palast stehen direkt nebeneinander, sind jedoch beide nicht für die Öffentlichkeit zugänglich. Wer einen Eindruck vom königlichen Leben in der Medina bekommen möchte, sollte den Bahia Palast besichtigen.

Mehr lesen
Bahia Palace (Palais Bahia)
star-4.5
6
279 Touren und Aktivitäten

Die Pracht der vielen Paläste von Marrakesch deutet auf die Bedeutsamkeit der Stadt hin. Einer von ihnen ist der exquisite Bahia Palast (Bahia bedeutet Brillanz). In der Medina am nördlichen Rand des Mellah, dem jüdischen Viertel, gelegen, wurde der Bahia Palast im 19. Jhd. von Si Ahmed ben Musa (oder Bou-Ahmed), dem Großwesir von Marrakesch, mit seinen 4 Frauen, 24 Konkubinen und zahlreichen Kindern bewohnt.

Der Palast, eine Mischung aus islamischer und marokkanischer Architektur, ist eine der meistbesuchten Attraktionen der Stadt, ein verziertes Meisterwerk, das einst der "größte Palast aller Zeiten" werden sollte. Obwohl dieses Ziel nicht erreicht wurde, sind die Elemente seines Designs äußerst exquisit. Es dauerte 7 Jahre, bis die Verzierungen fertiggestellt wurden, inklusive Mosaike, Holzdecken, Stuck und Goldpolitur.

Zu den Highlights gehören der Marmorinnenhof, idyllische Gärten und der berüchtigte Harem, in dem einst die Damen des Hauses lebten.

Mehr lesen
Koutoubia Mosque (Mosquée Koutoubia)
star-4
203
273 Touren und Aktivitäten

Die Koutoubia Moschee wurde im 12. Jahrhundert gebaut und ist nicht nur die größte in Marrakesch, sondern auch eine der einflussreichsten Gebäude in der muslimischen Welt. In ganz Spanien und darüber hinaus, sehen Sie Kopien seiner komplizierten geometrischen Stein arbeiten, anmutigen Bögen und dem imposanten Minarett.

Das Minarett ist die ganze Nacht mit Flutlicht beleuchtet und ein notwendiger Bezugspunkt bei der Erkundung des tiefliegenden Gewirr aus Straßen und Gassen der Altstadt. Die 61 Meter an die Spitze waren für die fünf täglichen Anrufe zum Gebet eine Strapaze für den Muezzin. Also baute man eine Rampe um den Turm, damit er mit dem Pferd hochreiten konnte.

Mehr lesen
Jemaa el-Fna (Djemaa el-Fna)
star-5
2
537 Touren und Aktivitäten

Djemaa el Fna, oder der Ort der Toten, ist ein offenen Platz im Kern der Medina (Altstadt) von Marrakesch. Der Platz ist einer der großen Treffpunkte der Welt. Händler treffen Händler, Händler treffen Reisende, Reisende treffen Schlangenbeschwörer. Die Vergangenheit trifft hier auf die Gegenwart, und Geschichtenerzähler folgen einer jahrhundertealten Tradition, indem Sie Zuhörer mit großen Erzählungen in Bann ziehen. Der Platz ist ein Markt im Freien, eine Musikarena, ein Restaurant und ein Theater. Hier kommt man an oder fährt ab, wenn man nach Marrakesch kommt um die unzähligen Köstlichkeiten zu probieren.

Um eine Übersicht zu erhalten, sollten Sie auf eine der Terrassen in einem der Cafés gehen und den Platz von oben erkunden. Für den Preis einer Tasse Kaffee können Sie sich hier von dem Wirrwarr am Boden erholen und haben eine sensationelle Aussicht auf den Markt, die Koutobia Moschee und das Atlasgebirge.

Mehr lesen
Kik Plateau (Plateau du Kik)
star-5
7
71 Touren und Aktivitäten

Das raue Hinterland am Kik Plateau gilt als beliebter Ausgangspunkt für Wanderungen im Atlasgebirge. Unzählige Pfade verlaufen durch nahegelegene Berberdörfer wie Asni, Moulay Rahim und Ourigane und die Gegend ist von Marrakesch aus leicht zu erreichen.

Bekannt ist das Plateau für seine einzigartige Kalksteintopografie. Es ist wunderschön mit alpinen Wildblumen und Weizenfeldern bewachsen und bietet einen tollen Ausblick auf die umliegenden Gipfel, darunter der hohe Toubkal, der höchste Berg Nordafrikas.

Mehr lesen
Takerkoust Lake (Lac Lalla Takerkoust)
star-4.5
5
16 Touren und Aktivitäten

Es ist nicht schwer zu verstehen, warum der See Takerkoust mit seinem dunkelblauen Wasser vor dem Hintergrund der weiten Wüstenebenen und dem in der Ferne liegenden Atlasgebirge so anziehend ist. Er scheint Welten von den chaotischen Souks und lebhaften Medinas des nahegelegenen Marrakesch entfernt zu liegen. Takerkoust ist eine künstliche Talsperre, die von den Franzosen Ende der 20er Jahre erbaut wurde, um Marrakesch mit Wasser und Elektrizität zu versorgen. Heute dient sie als Ausflugsziel für Einheimische und Touristen in den Sommermonaten.

Das Schwimmen im See ist nicht erlaubt (obwohl sich viele Einheimische darüber hinwegsetzen), doch Jetski, Wake-Boarding und Kajakfahren sowie Picknicks am Ufer sind beliebte Freizeitbeschäftigungen. Das wahre Highlight ist aber der atemberaubende Blick über die umliegende Wüste und die Berge. Das Ufer des Sees eignet sich auch bestens für Fahrrad- und Quadtouren, ebenso wie für Ausritte hoch zu Ross oder auf dem Kamel.

Mehr lesen
Majorelle Garden (Jardin Majorelle)
star-4.5
17
208 Touren und Aktivitäten

Das Jardin Majorelle ist einer der zauberhaftesten Orte in einer Stadt der Verzauberung. Sein Gründer, der französische Maler Jacques Majorelle, verliebte sich im frühen 20. Jahrhundert in Marrakesch und entwarf dieses charmante Oase, die im Jahr 1947 eröffnete. Abgesehen von der riesigen Auswahl an exotischen Pflanzen, darunter auch seltene Sukkulente und Palmen, ist das auffälligste Merkmal der intensive, fast psychedelische Blauschatten der in den Gartenmauern und Gebäuden verwendet wurde.

Der Garten verfiel über die Jahre und 1980 wurde er von Modedesigner Yves Saint Laurent und seinem Partner Pierre Bergé gekauft und restauriert. Heute beherbergt es das islamische Kunst Museum, und stellt unteranderem Sammlungen von Saint Laurent und Majorelle aus.

Mehr lesen
Saadian Tombs (Tombeaux Saadiens)
star-4
2
156 Touren und Aktivitäten

Die Saadi Dynastie dominierte Marokko im 16. und 17. Jahrhundert, und ist eng mit Marrakesch verbunden. Rund 60 Mitglieder der herrschenden Familie sind jetzt ständige Bewohner. Vorausgesetzt, ihre Verehrung für lange tote marokkanische Sultane ist begrenzt, ist der Hauptgrund für einen Besuch der Saadischen Gräber, die herausragenden Dekorativen Arbeiten an den Gebäuden. Atemberaubende geometrische Mosaike, undeutlich detailliertes Mauerwerk und ruhige Innenhöfe legen einen Vergleich mit der Alhambra nah.

Die wichtigeren Gräber sind in drei Zimmer aufgeteilt, darunter die prächtige Halle mit zwölf Säulen, wobei Menschen mit niedrigerer Priorität im Garten begraben wurden. Der Ort wurde etwa zur gleichen Zeit besiegelt als der El Badi Palast zerstört wurde und 1917 erst wiederentdeckt. Eine Restaurierung gewährleistete, dass dieses Juwel der marokkanischen Architektur weiterhin Freude bereitet, und es einen der am meisten besuchten Orte in Marrakesch macht.

Mehr lesen
Menara Gardens (Jardin de la Ménara)
star-3.5
4
64 Touren und Aktivitäten

Eines der charakterisierenden Wahrzeichen von Marrakesch sind die Menara Gärten, die rund um einen Stausee angelegt wurden, einst Teil der Bewässerungsanlage. Die Gärten gehen auf das 12. Jahrhundert zurück, wobei der Pavillon mit seinem grünen Dach vier Jahrzehnte später dazukam und seitdem immer wieder als königlicher Sommersitz genutzt wurde. Dieses bescheidene und dennoch perfekt proportionierte Gebäude sieht man am besten vom anderen Ende des Sees aus. Es spiegelt sich vor der Kulisse der majestätischen, mit Schnee bedeckten Atlasberge im ruhigen Wasser.

Olivenhaine, Zitronenbäume, Palmen und andere Pflanzen bieten schattigen Schutz vor der brennenden Sonne. Hier scheint der chaotische Souk Welten entfernt zu liegen und so zieht der Park vor allem zum Sonnenuntergang sowohl Einheimische als auch Touristen an.

Mehr lesen

Weitere Unternehmungen in Marrakesch

Ben Youssef Madrasa (Medersa Ben Youssef)

Ben Youssef Madrasa

star-3.5
3
59 Touren und Aktivitäten

Manche sagen, der Eingang von Ben Youssef Madrasa sei absichtlich so schlicht gehalten, eine Holztür, die mehr zu einer Ladenfront, einem Bürogebäude oder einem Wohnhaus passt. Die Inschrift über der Tür lädt Reisende jedoch ein, näher zu kommen. „Du, der durch meine Tür tritt, deine größten Hoffnungen sollen übertroffen werden.“ Und tatsächlich, sobald man sich durch den engen Eingang gequetscht und die Geräuschkulisse der Medina hinter sich gelassen hat, betritt man den hohen Innenhof einer Madrasa aus dem 16. Jahrhundert.

Ben Youssef Madrasa wurde im Jahr 1570 als islamischer Studienplatz erbaut und beherbergte zu seiner Blütezeit rund 900 engagierte Schüler. Zwischendurch galt es sogar als Nordafrikas größte Islamschule mit 132 Schlafsälen - von denen einige so klein und schmal sind, dass man sich bücken muss. 1960 wurde der Schulbetrieb der Madrasa zwar eingestellt, doch aufwändige Restaurierungen machten sie zu einer informativen Sehenswürdigkeit für Besucher.

Mehr erfahren
El-Badi Palace (Palais el-Badi)

El Badi Palast (Palais El Badi)

36 Touren und Aktivitäten

Der El Badi Palast ist eine Freiluftdarstellung der aufeinanderfolgenden Dynastien, die über Marrakesch herrschten. Er wurde im späten 16. Jahrhundert von König Ahmad al-Mansur aus der Saadi Dynastie erbaut, der keine Kosten und Mühen sparte, um sein Heim mit den besten Materialien und Handwerksküsten der damaligen Zeit zu gestalten: Italienischer Marmor, sudanesisches Gold und prächtig verzierte, indische Holzarbeiten.

Die Glanzzeiten des El Badi („Der Unvergleichliche“) waren aber nicht von Dauer und Sultan Mawlay Ismail der darauffolgenden Alaouite Dynastie plünderte das Gebäude zu Gunsten seines eigenen Palasts. Selbst in seinem ruinierten Zustand bekommt man einen Eindruck von der Größe des Palasts mit seinen hohen, nackten Wänden rund um elegante Empfangshallen und andere offizielle Räumlichkeiten. Die prächtige Koutobia Minbar (ein kanzelähnliches Treppenhaus, von dem aus der Imam in der Moschee predigt) ist ebenfalls zu sehen.

Mehr erfahren
Photography Museum of Marrakesh (Maison de la Photographie de Marrakech)

Fotografie Museum

star-4
6
12 Touren und Aktivitäten

Durch den Besuch dieses kleinen Foto-Museums, versteckt in einer kleinen Straße in der Medina (oder Altstadt)von Marrakesch, erhalten Sie ein visuelles Verständnis von Marokko. Untergebracht in einem ehemaligen Fondouk, eine Übernachtungsmöglichkeit für Kaufleute und Reisende, beherbergt das Museum eine Sammlung von Bildern die das Leben in Marokko im Laufe von rund 100 Jahren darstellen. Von ca. 1870 bis zu den 50er Jahren.

Nicht nur Fotos sind zu sehen: Sie finden auch fotografische Glasplatten, Postkarten und Dokumentarfilme, darunter der erste Farbfilm, aufgenommen im Atlasgebirge. Die Bilder bieten einen anregenden und faszinierenden Überblick über das Land, die Kultur und die Geschichte, vor allem in Bezug auf die Berber Menschen. Das Fotografie Museum ist ein relativ kleiner Ort, der sich über mehrere Etagen erstreckt. Es gibt eine Dachterrasse, wo Besucher mit einem herrlichen Blick von Marrakesch und dem Atlasgebirge belohnt werden.

Mehr erfahren
Tiskiwin Museum (Musée Tiskiwin)

Tiskiwin Museum (Maison Tiskiwin)

star-3
21
10 Touren und Aktivitäten

Eines von Marrakeschs faszinierendsten Museen, ist das Tiskiwin Museum, oder das Maison Tiskiwin. Es befindet sich in einem wunderschönen restaurierten Riad, versteckt zwischen den Bahia und Dar Si Said Palästen. Es präsentiert eine witzige Sammlung von Nord- afrikanischer Kunst und Handwerk. Eine Chronik der Region und der lebendigen kulturellen Geschichte.

Die vom niederländischen Anthropologen Bert Flint gesammelten Werke, haben hier ihr Zuhause seit 1957. Die themenbezogene Ausstellung ist geografisch organisiert und jedes Zimmer zeigt Ausstellungsstücke aus einem anderen Ort entlang der alten Sahara Handelswege, von Marrakesch bis Timbuktu. Eine bunte Sammlung von Objekten findet man hier, einschließlich exquisiter handgewebter Teppiche und Textilien, traditionelle Berber Kleidung und Schmuck, komplizierte Korbflechtereien und Stammes-Kunsthandwerk. Viele wurden von der legendären Souks von Marrakesch gekauft und durch Flint gesammelt.

Mehr erfahren
Marrakesh Museum (Musée de Marrakech)

Museum von Marrakech (Musee de Marrakech)

star-3
21
9 Touren und Aktivitäten

Marrakeschs führendes Museum befindet sich in einem Palast aus dem 19. Jahrhundert, der von früheren architektonischen Juwelen inspiriert wurde, was sich in dem andalusischen Innenhof widergespiegelt. Die heutige Form des Museums ist vor allem dem Patron Omar Benjelloun zu verdanken, der viel zur Wiederbelebung von Marokkos Kulturerbe beigetragen hat.

Exponate wie Keramik, Schmuck, Waffen, Kostüme, Kalligraphie und eine Sammlung von Judaica, spiegeln die Vielfalt der kulturellen Geschichte der Stadt wider. Außerdem gibt es ist eine faszinierende Auswahl von Radierungen, die zeigen, wie Marokko von ausländischen Künstlern im Laufe der Jahrhunderte gesehen wurde. Werke zeitgenössischer marokkanischer Künstler runden die Sammlung ab, während ein Programm von Kurzausstellungen im alten Hammam und anderen Räumen des Palastes stattfinden.

Mehr erfahren
Dar el-Bacha Street (Rue Dar el-Bacha)

Dar el-Bacha

star-3
3
2 Touren und Aktivitäten

Die Rue Dar el-Bacha markiert die nördliche Grenze der Zentralmedina von Marrakesch - Herz und Seele der Stadt. In dieser Gegend befinden sich viele der besten Geschäfte, Restaurants und Hammams von Marrakesch. Spazieren Sie die Straße entlang und bestaunen Sie die vielen Geschäfte, in denen orientalische Teppiche, Berberschmuck und Haushaltswaren verkauft werden, ebenso wie eine Handvoll Fondouks - nahöstliche Karawansereien - die mit Taschen, Wandteppichen, handgemalten Fliesen und Ottomanen handeln.

Dar Moha gehört zu den besten marokkanischen Restaurants der Stadt und liegt in einem wunderschönen Riad an der Dar el-Bacha. Sein Abendessen kann man hier unter freiem Himmel rund um einen Swimmingpool einnehmen. Wer sich nach einem langen Tag in der Medina entspannen möchte, bekommt an der Dar el-Bacha zwei wunderbare Spas geboten, das traditionelle und öffentliche Hammam Dar el-Bacha (das größte traditionelle Hammam der Stadt) und das teurere Hammam de la Rose.

Mehr erfahren
Oasiria Marrakech (Oasiria Water Park)

Oasiria Wasserfreizeitpark

2 Touren und Aktivitäten

Der Oasiria Wasserfreizeitpark erstreckt sich über 10 Hektar gleich vor den Toren von Marrakesch und bietet den perfekten Ort, um der Stadt zu entkommen und eine Abkühlung im sonnigen Marokko zu genießen. Der Wasserpark hat von allem etwas zu bieten, darunter aufregende Stromschnellen und Wasserrutschen, einen gemütlichen Fluss, Planschbecken, Bereiche nur für Erwachsene und das größte Wellenbecken in Afrika. Die Jüngsten genießen ihren ganz eigenen Planschbereich im Piratenstil und kleine Rutschen.

Essen und Trinken (abgesehen von Wasser) ist draußen in Oasiria zwar nicht erlaubt, es gibt aber fünf Lokale, aus denen man wählen kann, darunter ein Restaurant, zwei Fast Food Imbisse und ein Dessertcafé, wo Waffeln, Pfannkuchen und Gebäck angeboten werden.

Mehr erfahren
Les Bains de Marrakech

Bains de Marrakech (Marrakesch Hammams)

Die Badehäuser, oder Hammams, von Marokko blicken auf eine lange kulturelle Tradition zurück und die unheimlich beliebten Bains de Marrakech (Marrakesch Hammams), die in einem Durchgang zur Medina liegen, gehören zu den berühmtesten. Der luxuriöse Privatspa war der erste seiner Art in der Stadt und eröffnete 2001. Inzwischen werden hier auch verschiedene Kosmetikanwendungen geboten, die auf natürlichen, in Marokko gewachsenen Bestandteilen basieren.

Das kreative Superhirn hinter dem Bad ist der Franzose Kader Boufraine, dessen Vision darin bestand, westlich angehauchte Bäder und Spa-Innovationen mit den Dampfräumen, Becken und Peelinganwendungen des traditionellen Badehauses zu verbinden. Die moderne Atmosphäre der Bains de Marrakech hat sich gelohnt, denn besonders bei Neueinsteigern ist dies eine beliebte Option, um das altehrwürdige marokkanische Hammam in üppiger Umgebung und ohne falsche Bescheidenheit kennenzulernen.

Mehr erfahren
Atlas Mountains

Atlasgebirge

star-5
44
548 Touren und Aktivitäten

Das mächtige Atlasgebirge zieht sich an Marokkos Grenze zur Sahara von der Atlantikküste bis zu den nördlichen Rif Bergen und trennt damit die Städte von der Wüste ab. In den Wintermonaten werden die Berge von Schnee bedeckt, im Sommer blühen hier Wildblumen. Die felsigen Plateaus und grünen Täler sind eine herrliche Kulisse für Wander- und Mountainbiketouren ab Städten wie Marrakesch, Fez und Agadir. Die raue Berggegend ist das Gebiet in Marokko, in denen die verbliebenen Berberstämme leben. Ein Besuch in einem traditionellen, aus Schlamm erbauten Dorf im Gebirge ist zu einer beliebten Attraktion für Touristen geworden. So lernt man das einzigartige Leben und die Kultur der Berber kennen.

Mehr erfahren
Ourika Valley (Vallée de l’Ourika)

Ourika Tal

star-5
38
348 Touren und Aktivitäten

Eingebettet in den Ausläufern des mächtigen Atlasgebirges, ist das Ourika Tal. Es ist ein beliebter Tagesausflug von Marrakesch und nur 30km vom Stadtzentrum entfernt. Üppige, terrassenförmig angelegte Felder und bewaldete Hänge bietet das Tal. Eine malerische Kulisse für Wanderausflüge, mit seinen grünen Hügeln vor dem kargen roten Felsen der Berge. Im Herzen des Tales sind die dramatischen Setti Fatma Fälle, eine Gruppe von 7 Wasserfällen, die in den Ourika Fluss fließen und einen spannende Abwechslung für abenteuerlustige Reisende.

Ourika liegt auf rund 1.300 Meter, und bietet eine willkommene Abwechslung von der sommerlichen Hitze in Marrakesch und ist ein beliebter Ausgangspunkt für Winter Touristen die den Skiort Oukaimeden besuchen. Für die Mehrheit der Besucher sind die Hauptattraktion, die traditionellen Berber Siedlungen mit denen das Tal übersät ist. Rote Lehm-Häuser, getarnt in den kargen Berghängen.

Mehr erfahren
Mt. Toubkal (Jebel Toubkal)

Toubkal

star-5
133
157 Touren und Aktivitäten

Wenn man an die Sahara oder die sonnigen marokkanischen Ebenen denkt, spielen Schnee, Eis und Steigeisen in diesem Bild eigentlich keine Rolle. Wenn man den Toubkal Berg erklimmen möchte, dann muss man sich aber auf einen Wetterumschwung von heiß über mild bis kalt einstellen. Der Toubkal erhebt sich 4191 Meter über dem Meeresspiegel und ist ist nicht nur der höchste Berg in Zentralmarokko sondern sogar der höchste im Atlasgebirge und Nordafrika. Der Wanderweg ist das ganze Jahr über zugänglich und zieht eine Bandbreite an Wanderern an, die sich auf einen langen, ziemlich steilen Anstieg gefasst machen müssen, bei dem man aber nicht klettern muss.

Die Wanderung beginnt in der Stadt Imlil etwa eine Stunde südlich von Marrakesch, wo die Temperaturen trotz der hohen Lage drückend heiß sein können. Am Ende des ersten Wandertages erreicht der Weg allerdings eine Höhe von über 3000 Metern und plötzlich wird die Luft frisch, kühl und bietet eine willkommene Abwechslung zur Hitze.

Mehr erfahren
Ouzoud Waterfalls (Cascades d’Ouzoud)

Ouzoud Wasserfälle

star-4
4
222 Touren und Aktivitäten

Die Ouzoud Wasserfälle befinden sich in der Nähe des Dorfes Tanaghmeilt im Hohen Atlas Gebirge. Es sind Marokkos höchste Wasserfälle. Sie stürzen 110 Meter durch eine dramatische Rot-Stein Schlucht des El Abid Flusses. Ihren Namen haben die Fälle von den Olivenhainen im Tal ('Ouzoud" ist Berbersprache für "Olive"). Auf dem Gipfel gibt es noch eine Reihe von historischen Mühlen, von denen einige noch verwendet werden um Olivenöl aus den umliegenden Bäumen zu extrahieren.

Es ist ein beliebter Tagesausflug in der Nähe von Marrakesch, und die dreistufigen Fälle bieten eine herrliche Kulisse zum Wandern oder für ein Picknick, umgeben von üppigem Grün und Bäumen voll mit MAKAKEN AFFEN. Wenn man die steinernen Stufen in die Schlucht runter klettert, kann man sogar unterhalb des Wasserfalls schwimmen, eine malerische Bootsfahrt entlang des Flusses machen, oder die natürlichen Höhlen in den Klippen erkunden.

Mehr erfahren
Tizi-n'Tichka Pass

Tizi n’Tichka

277 Touren und Aktivitäten
Mehr erfahren
Marrakech Souk

Marrakesch Souks

star-4
53
4 Touren und Aktivitäten

Die Souks (Überdachten Märkte) von Marrakesch sind das verwirrende Unterbewusstsein der Stadt. Sie sind ein riesiges Netz von Gassen, die an manchen Stellen vom Sonnenlicht getroffen werden. Jeder Souk ist auf etwas anderes spezialisiert. Sei es Teppiche, Lederwaren, Gewürze, Metallarbeiten oder Kleidung. Feilschen ist obligatorisch. Der erste Preis den ein Händler erwähnt, ist in der Regel ein fantasievolles Vielfaches von dem, was sie eigentlich erwarten. Französisch Kenntnisse sind praktisch, aber Geld spricht und die Händler wissen, dass es oft Englisch spricht.

Die Verkauf Strategien reichen von einfachen Ausrufen bis zu sorgfältig durchkonstruierte Routinen, serviert mit einem dampfenden Tee. Sie finden hier eines der größten Sortimente an Teppichen in der Welt. Außerdem gibt es filigrane Teegläser, markanten Lederschuhe, Messing Lampen, Servierteller, Schach Sets und Körbe.

Mehr erfahren

icon_solid_phone
Buchen Sie online oder telefonisch.
0800 184 4973
0800 184 4973