Letzte Suchanfragen
Löschen

Norwegen Sehenswürdigkeiten

Kategorie

Tromso Fjorde
star-5
1658
1 Tour und Aktivität

Dank seiner spektakulären Lage zwischen einer Reihe von Inseln und Schären, die von Wasserstraßen und überbackenen Buchten durchzogen sind, ist Tromso das Epizentrum für Tagesausflüge in die Fjorde an der Grenze zum Norwegischen Meer. Diese langen, schmalen Meereseinlässe sind durch steile, bergige Hänge gekennzeichnet, die während der letzten Eiszeit durch Vereisung geformt wurden.

Mehr lesen
Oslofjord
star-4.5
531
5 Touren und Aktivitäten

Norwegens kosmopolitische Hauptstadt liegt an der Spitze des Oslofjords, einem schmalen Gewässer mit einer Länge von 107 Kilometern, das zur Meerenge von Skagerrak und schließlich zur Ostsee und zur Nordsee führt. Die Fjordinseln sind die Hauptattraktion mit Sandstränden, Rad- und Wanderwegen und historischen Leuchttürmen.

Mehr lesen
Flammenbahn (Flamsbana)
star-5
9

Die Flåmbahn (Flamsbana) schlängelt sich durch üppige Flussschluchten, klettert steile Gipfel hinauf und passiert dramatische Wasserfälle. Sie ist eine der spektakulärsten Zugreisen Europas. Der Zug fährt 20 Kilometer zwischen den norwegischen Städten Flåm und Myrdal und gehört zu den beliebtesten Touristenattraktionen Norwegens. Er bietet einen unglaublichen Blick über die Fjorde, die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehören.

Mehr lesen
Geiranger
star-5
7

Die kleine Küstenstadt Geiranger liegt inmitten des UNESCO-Weltkulturerbes Geirangerfjord und ist das Tor zu den mächtigen Fjorden Norwegens und ein beliebter Zwischenstopp für Kreuzfahrtschiffe. Disney-Fans werden die dramatische Kulisse der Stadt erkennen: Die zerklüfteten Klippen, die mit Kiefern bewachsenen Täler und das schillernde Wasser dienten als Inspiration fürFrozen .

Mehr lesen
Fjellheisen Seilbahn

Die Fjellheisen-Seilbahn ist mit dem Bus Nr. 26 über die Tromsø-Brücke nach Fløya auf dem Festland leicht zu erreichen und schießt in weniger als vier Minuten 420 Meter auf den Berg Storsteinen. Sie bietet weitreichende Panoramen über die Stadt und ihre spektakuläre Lage auf dem Archipel . Fjellheisen wurde 1961 eröffnet und verfügt über zwei Kabinen für jeweils 28 Personen. Es hat eine Kapazität von 360 Personen pro Stunde und ist ein Ausgangspunkt für Wanderer, Radfahrer, Gleitschirmflieger und - im Winter - Skifahrer und Boarder auf den rollenden Alpenhängen. Die zerklüfteten Gipfel auf der Insel Kvaløya im Norden bilden eine dramatische Kulisse für die Hänge von Tromsdalstinden, dem mit 1.238 Metern höchsten Berg der Region, dessen schneebedeckte Winterkappe ein beliebter Aufstieg für kompetente Bergsteiger ist.

Silvester wird in Fjellheisen mit einem Feuerwerk eingeläutet, und das Fjellstua Café ist das ganze Jahr über geöffnet und bietet von seiner Terrasse aus einen atemberaubenden Blick. Im Sommer ist das Aussichtsdeck der perfekte Ort, um sich im unheimlichen Licht der Mitternachtssonne zu suhlen, da es von hauchdünnen Fjorden und Gebirgszügen funkelt. Tromsøs Inseln und Schären verteilen sich kartenartig weit unten.

Mehr lesen
Wikingerschiffsmuseum (Vikingskipshuset)
star-5
383
8 Touren und Aktivitäten

Das Wikingerschiffsmuseum (Vikingskipshuset) befindet sich auf der Halbinsel Bygdoy in Oslo und beherbergt eine umfangreiche Sammlung von Artefakten aus der Wikingerzeit, die rund um den Oslofjord entdeckt wurden. Das Museum ist bekannt für seine Wikingerschiffe, die sorgfältig rekonstruiert und elegant in makellosen weißen Galerien ausgestellt wurden.

Mehr lesen
Sognefjord
star-4.5
11

Der Sognefjord in Westnorwegen ist der größte des Landes und der zweittiefste der Welt. An einigen Stellen erreichen die Tiefen mehr als 1.000 Meter und die Klippen ragen mehr als 1.000 Meter über das Wasser. Der Fjord erstreckt sich über mehr als 200 Kilometer von der Küste bis zum Dorf Skjolden und ist der zweitlängste der Welt. Entlang des Fjords gibt es mehrere interessante Haltestellen für Touristen, darunter Jostedalsbreen, der größte Gletscher auf dem europäischen Festland, und der Naeroyfjord, ein Zweig des Sognefjords, der an seiner engsten Stelle auf nur 300 Meter schrumpft. Letzteres gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe und ist bekannt für seine unglaublich dramatische Landschaft. Zu den bemerkenswerten Dörfern zählen Gudvangen am Naeroyfjord und Flam, ein Endpunkt der Flam Railway, die in nur 20 Kilometern mehr als 800 Meter bis nach Myrdal hinaufsteigt und damit den steilsten nicht unterstützten Eisenbahnaufstieg der Welt darstellt. Nahe dem innersten Punkt des Sognefjords befinden sich drei der berühmten norwegischen Holzstabkirchen Norwegens in den Dörfern Kaupanger, Urnes und Borgund.

Mehr lesen
Osloer Opernhaus (Operahuset)
star-5
404
8 Touren und Aktivitäten

Norwegens stilvolles, innovatives neues Kunstzentrum wurde 2008 in Bjørvika eröffnet und bietet einen Blick über den Osloer Fjord. Es ist die Heimat der nationalen Ballett-, Opern- und Orchesterkompanien, aber das Publikum ist wahrscheinlich genauso begeistert von der erhabenen Kulisse dieses strahlend weißen Auditoriums am Wasser wie von den Aufführungen. Das Opernhaus wurde vom norwegischen Architekten Tarald Lundevall entworfen, der auch das National Memorial Museum & Pavilion am 11. September in New York errichtete. Es besteht aus Marmor, Granit und Glas und wurde 2009 mit dem renommierten Mies van der Rohe-Preis für zeitgenössische Architektur ausgezeichnet sind drei Hauptbühnen, die zusammen ein Publikum von bis zu 2.000 Personen aufnehmen können; All dies wird von 620 Mitarbeitern unter der Leitung des künstlerischen Leiters Tom Remlov in einem Labyrinth von mehr als 1.000 Studios und Workshops unterstützt.

Die Akustik ist unübertroffen und das Repertoire umfasst modernen Tanz und klassisches Ballett, Jazz, Kammer- und Barockkonzerte sowie unbeschwerte Operetten und ernsthafte Opern. Im Sommer finden auf dem Dach des Opernhauses Open-Air-Konzerte statt, und im Foyer finden manchmal kleine Konzerte statt. Das Restaurant Argent ist derzeit der Ort zum Mittagessen in Oslo.

Mehr lesen
Hardangerfjord
star-5
33
1 Tour und Aktivität

Der Hardangerfjord, Norwegens zweitlängster Fjord, erstreckt sich fast 200 Kilometer landeinwärts vom Atlantik. Zu den Höhepunkten zählen ein massiver Gletscher mit einer Fläche von mehr als 200 Quadratkilometern und Troll's Tongue (Trolltunga), der 701 Meter über dem Ringedalsvatnet-See in Odda hängt.

Mehr lesen
Lyngen Alpen (Lyngsalpen)
star-5
51
1 Tour und Aktivität

Hoch über dem Polarkreis und nordöstlich der norwegischen Stadt Tromsø erstrecken sich die Lyngenalpen (Lyngsalpene) vom Lyngenfjord im Süden bis zum Ullsfjord nahe der schwedischen Grenze. Die 90 Kilometer lange Bergkette bildet eine spektakuläre Landschaft aus tiefen Schluchten, glänzenden eisigen Gletschern und wilden, mit Felsblöcken gefüllten Flüssen.

Mehr lesen

Weitere Unternehmungen in Norwegen

Polarmuseum (Polarmuseet)

Polarmuseum (Polarmuseet)

star-4
39

Das Polar Museum befindet sich in einem Holzlager am Hafen aus dem Jahr 1837, das bis in die frühen 1970er Jahre als Zollhaus von Tromsø diente. Es feiert die Geschichte der Stadt als Epizentrum der Erforschung der Arktis und der umstrittenen norwegischen Dichtungsindustrie. Das Museum wurde 1978 anlässlich des 50-jährigen Jubiläums des Polarforschers Roald Amundsen eröffnet, der auf seiner unglücklichen letzten Expedition von Tromsø aus in See stach. Die Dauerausstellungen zeigen das harte Leben der indigenen samischen Völker in der Arktis im 16. und 17. Jahrhundert und unterstreichen das verzweifelte Überlebensbedürfnis, das die Jagd und das Fangen von Robben, Eisbären, Rentieren, Walen und Walrossen fast bis zum Punkt befeuerte Aussterben für ihr Fleisch und ihre Haut. Unter den ausgestopften Eisbären und Tierfellen sind eine Reihe grausamer Jagdwerkzeuge und Fallen ausgestellt.

Das Museum ist auch eine Hommage an Norwegens große Entdecker: Fridtjof Nansen, der im 19. Jahrhundert den Polarkreis öffnete, und Amundsen, der den britischen Entdecker Robert Scott beim epischen Rennen zum Südpol im Dezember 1911 besiegte. Eine riesige Sammlung von Erinnerungsstücken Zu seinen Reisen gehört ein Modell des Luftschiffs Norge, mit dem er 1926 über den Nordpol flog.

Mehr erfahren
Holmenkollen Skisprungschanze

Holmenkollen Skisprungschanze

star-5
2
4 Touren und Aktivitäten

Holmenkollen ist ein Wahrzeichen von Oslo nordwestlich des Stadtzentrums. Seit 1892 gibt es hier eine Schanze, aber die heutige S-förmige Schanze in Kongeveien wurde 2010 gebaut. Die Schanze ist 120 m lang und 60 m hoch und eine von Norwegens beliebtesten Besucherattraktionen.

Am Holmenkollen gibt es das ganze Jahr über jede Menge Outdoor- und Indoor-Action: Steigen Sie die 250 Stufen zur Aussichtsplattform hinauf, um einen Blick über die malerische, von Nordmarka geschützte Wildnis zu erhalten. Besuchen Sie das älteste Skimuseum der Welt am Fuße der Schanze. Oder schnappen Sie sich eine Seilrutsche, um 360 m über die gesamte Länge der Schanze zu sausen - eine Fahrt für echte Adrenalin-Junkies mit festem Kopf für die Höhe. Etwas angenehmer ist die Simulatorfahrt, bei der Sie die Skisprungschanze aus der Vogelperspektive erleben können.

Im Winter ist Holmenkollen Austragungsort der Weltcup-Ski-Events und das Sprungbrett für Skifahren und Skifahren in Nordmarka, das im Sommer zentral für Wandern und Radfahren ist. An Wochenenden strömen Einheimische aus der Stadt, um wieder in die Natur zurückzukehren zwischen den ruhigen Wäldern und Seen.

Mehr erfahren
Mt. Floyen (Floyfjellet)

Mt. Floyen (Floyfjellet)

star-5
268
3 Touren und Aktivitäten

Der Berg Fløyen (Fløyfjellet**)**thront 399 Meter über Bergen und bietet vom Gipfel aus einen Panoramablick auf die Stadt und die umliegende Landschaft. Der Berg ist ein beliebtes Wanderziel und verfügt über eine Standseilbahn und ein Netz malerischer Wander- und Radwege, die in der gesamten Region verlaufen.

Mehr erfahren
Vigeland Sculpture Park (Vigelandsanlegget)

Vigeland Sculpture Park (Vigelandsanlegget)

star-5
277
7 Touren und Aktivitäten

Der Vigeland Sculpture Park in Oslo ist mit mehr als 200 Skulpturen aus Bronze, Granit und Gusseisen des norwegischen Bildhauers Gustav Vigeland der weltweit größte derartige Komplex, der von einem einzigen Künstler geschaffen wurde. Es befindet sich im Frogner Park und ist eine der Hauptattraktionen von Oslo. Es zieht jährlich mehr als eine Million Besucher an.

Mehr erfahren
Kvaloya (Sállir)

Kvaloya (Sállir)

Kvaløya ist Norwegens fünftgrößte Insel mit einer Fläche von 740 Quadratkilometern. Dank seiner Ansammlung zentraler Berge übersetzt sich der Name von Sami auf "Walinsel". Die Ostküste von Kvaløya liegt westlich von Tromsø und ist durch die eleganten Spannweiten der Sandnessund-Brücke verbunden. Sie bilden heute einen Vorort der Stadt, der als Kvaløysletta bekannt ist und etwa 10.000 Einwohner hat.

Der Store Blåmann ist mit 1.044 Metern der höchste seiner schneebedeckten Gipfel und kann von mittelschweren Kletterern bestiegen werden. Kvaløya ist auch von Fjorden und wilden Küstenlandschaften geprägt, deren westliche Ränder den ungezähmten Atlantik treffen, während die Insel Sommarøy - berühmt für ihre herrlichen weißen Sandstrände - vor ihrer südwestlichen Küste hängt. Buckelwale können von Ende November bis Januar vor der Küste gesichtet werden, und die kleine Siedlung Ersfjordbotn, die von den steilen Klippen des Fjords dominiert wird, ist eines der beliebtesten Ziele Norwegens, um das Nordlicht in den Wintermonaten zu beobachten.

Neben Kvaløyas ungezähmter alpiner Schönheit gibt es in Skavberg prähistorische Felszeichnungen und in Hella eine Ansammlung traditioneller Holzhäuser, die zum Schutz aus dem Stadtzentrum von Tromsø dorthin verlegt wurden. Die Farm von Straumen Gård in der Nähe von Straumsbukta wurde in den 1960er Jahren aufgegeben und dient heute als Museum mit Werkzeugen und Maschinen aus dieser Zeit.

Mehr erfahren
Munch Museum (Munchmuseet)

Munch Museum (Munchmuseet)

star-5
18
1 Tour und Aktivität

Das nach dem norwegischen Symbolisten Edvard Munch benannte und erbaute Munch Museum (oder Munchmuseet) wurde 1963 zum ersten Mal eröffnet, um an den 100. Geburtstag des Malers zu erinnern. Es enthält 1.200 Gemälde, 4.500 Zeichnungen, 18.000 Drucke und 6 Skulpturen, Aquarelle und Grafiken, die der Stadt Oslo nach Munchs Tod hinterlassen wurden.

Das Museum enthält auch weniger konventionelle Stücke von Munchs Kunstwerken, darunter lithografische Steine, Radierungen und Holzschnittplatten, sowie Zeitungsausschnitte, Bücher und andere Informationen über den Künstler, die die gesamte Karriere des verehrten Künstlers weiter zusammenfassen.

Egal, ob Sie ein Fanatiker sind oder sich nur für Munchs Arbeit interessieren, Sie können die Erfahrung im Souvenirladen des Museums mit Büchern, Postern, Hemden und Katalogen mit nach Hause nehmen.

Mehr erfahren
Kon-Tiki Museum

Kon-Tiki Museum

star-4.5
990
4 Touren und Aktivitäten

Das Kon-Tiki Museum beherbergt eine Vielzahl von Booten und anderen Artefakten aus den Expeditionen des berühmten Thor Heyerdahl. Thor Heyerdahl ist ein norwegischer Expeditionär und Ethnograph, der bekanntermaßen mit dem Floß von Südamerika zu den Tuamotu-Inseln segelte. Das Museum umfasst das Floß, das während dieser Expedition benutzt wurde.

Das Museum beherbergt auch Dauerausstellungen zu Ra, Tigris, Kon-Tiki, Fatu-Hiva und der Osterinsel und bietet sogar eine Höhlentour (30 Meter lang) und eine Unterwasserausstellung mit einem lebensgroßen Walhai . Für diejenigen, die mit Norwegens topografischer Landschaft nicht gut vertraut sind, gibt es einen empfohlenen Breitbildfilm, der den Betrachter auf eine Flugreise durch die Küste und die Siedlungen des Landes mitnimmt.

Sobald Sie alle Exponate des Museums in sich aufgenommen haben, bietet das Restaurant ein Mittagsmenü mit authentischer norwegischer Küche, einschließlich des sehr empfehlenswerten Kon-Tiki-Fischauflaufs und des Tapas-Buffets.

Mehr erfahren
Sommaroy

Sommaroy

star-5
334
1 Tour und Aktivität

Die winzige arktische norwegische Insel Sommaroy lockt Reisende mit ihren weißen Sandstränden und der rauen Landschaft. Traditionell eine Fischergemeinde, umgeben rote Holzgebäude auf Stelzen den Hafen und kleine Fischerboote tummeln sich im Wasser. Es ist ein einfacher Tagesausflug von Tromsø, aber es ist nie überfüllt und behält so eine entspannte Atmosphäre.

Mehr erfahren
Rathaus von Oslo (Radhuset)

Rathaus von Oslo (Radhuset)

star-5
537
14 Touren und Aktivitäten

Das Osloer Rathaus (oder Rådhuset) beherbergt den Stadtrat von Oslo und zahlreiche Galerien und Ateliers und zeigt die politischen und kulturellen Seiten der Stadt. Es gilt weithin als eines der architektonischen Juwelen von Oslo und wurde 2005 für Oslos "Struktur des Jahrhunderts" gewählt.

Die Planung für das Rathaus begann 1915 und diente einem doppelten Zweck: nicht nur die Errichtung eines Osloer Rathauses, sondern auch die Ersetzung der alten Slums des Osloer Hafens. Das Gebäude ist ein Beispiel für eine sich zu dieser Zeit ändernde Mentalität in der norwegischen Architektur, die einheimische Romantik, Funktionalismus und Klassizismus kombiniert.

Im Inneren des Gebäudes befinden sich die Festivalgalerie mit einem atemberaubenden Blick auf die Hafenseite, die East Gallery mit Petr Krohgs atemberaubenden Fresken aus der Mitte des 20. Jahrhunderts, „Die Stadt und ihre Umgebung“, der Bankettsaal und die Zentrale Halle mit einem Wandgemälde von Oslos Schutzpatron St. Hallvard.

Mehr erfahren
Fram Museum (Frammuseet)

Fram Museum (Frammuseet)

star-4.5
177
4 Touren und Aktivitäten

Neben den Museen Kon-Tiki und Norwegian Folk ist das Fram ein weiterer Publikumsmagnet auf der Halbinsel Bygdøy. Es befindet sich in einer neuen und außergewöhnlichen Pyramidenstruktur mit einem riesigen Porträt von Roald Amundsen, das auf die Fassade projiziert wird, in der sich das berühmteste norwegische Polarerkundungsboot aller Zeiten befindet, der Eisbrecher Fram.

Fram war Veteran vieler arktischer Reisen, als der norwegische Entdecker Roald Amundsen - der erste Mann, der sowohl den Nord- als auch den Südpol erreichte - von 1910 bis 1912 weltweite Bekanntheit erlangte, indem er sie in die Antarktis segelte, wo er den Briten Robert Scott in einem Rennen in den Süden besiegte Pole.

Die Museumsausstellungen wurden ebenfalls mit Fichte versehen und zeigen jetzt Dioramen, die die schrecklichen Bedingungen der Polarforschung im frühen 20. Jahrhundert festhalten, eine Nachbildung der antarktischen Basis von Amundsen, zusammengestellt aus Fotos und schriftlichen Zeugen, sowie Ausstellungen auf der Nordwestpassage durch die Arktis Eisschollen, die alle mithilfe von Multimedia, interaktiven Karten und Schwarzweißbildern zum Leben erweckt wurden. Kinder werden alle Geschichten über nautischen Wagemut und den "Dark Walk" -Simulator lieben, in dem sie Temperaturen unter dem Gefrierpunkt erleben. Der Höhepunkt eines Besuchs ist jedoch das Einsteigen in Fram, um die beengten Grenzen des Schiffes zu erkunden und die Nöte der Polarforschung kennenzulernen.

Mehr erfahren
Ersfjordbotn

Ersfjordbotn

star-5
384
1 Tour und Aktivität

Ersfjordbotn ist ein Dorf am Fuße des unberührten Ersfjords, nur 20 km westlich von der Stadt Tromsø auf der Nachbarinsel Kvaløya. Es ist ein legendärer Ort, um die mythischen Nordlys (Nordlichter) zu fangen, dank seiner sauberen, unverschmutzten Luft, dem dunklen Winterhimmel von Dezember bis Februar und den umliegenden schroffen, schneebedeckten Gipfeln, die mit reflektierten Farben schimmern, die von den Lichtern strömen. Das Dorf ist auch ein Winterzentrum zum Skifahren, Schneeschuhwandern und Hundeschlittenfahren sowie ein Sommerziel zum Klettern und Wandern in den Bergen sowie zum Kajakfahren, Segeln und Kanufahren auf dem ruhigen Wasser des Fjords.

Ersfjordbotn liegt auf einem schmalen Landstreifen zwischen dem Ersfjord und dem benachbarten Kaldfjord im Norden und ist eine winzige, größtenteils aus Holz gebaute Siedlung mit verstreuten Ferienhäusern, obwohl viele Menschen, die dort leben, jetzt in Tromsø arbeiten und das Glück haben, eines davon zu genießen Die spektakulärsten Pendler der Welt, vorbei an wilden Berglandschaften und glitzernden Meeren, während Rentiere und Lemminge oft auf den Hügeln gesichtet werden können. Obwohl die Nordhänge des Ersfjords steil und praktisch unzugänglich sind und die Klippen fast 1.000 Meter ins Meer stürzen, ist die Südseite von einfachen Wander- und Radwegen sowie Kletter- und Boulderrouten für erfahrene Bergsteiger durchzogen.

Mehr erfahren
Polaria Aquarium

Polaria Aquarium

star-5
22

Polaria ähnelt Eisbergplatten, die gegen die Küste stürzen, und liegt am Kai von Tromsø, nur einen kurzen Spaziergang vom Kreuzfahrthafen entfernt. Es ist in einem ähnlichen Stil wie die Arktische Kathedrale gebaut, die sich auf dem Festland in Tromsdalen über dem Wasser befindet. Polaria ist eine Idee des norwegischen Architekturbüros JAF und wurde 1998 als erstes Aquarium am Polarkreis eröffnet. Das Zentrum ist hauptsächlich darauf ausgerichtet, die Menschen über das Leben im hohen Norden Norwegens aufzuklären. Es verfügt über einen umlaufenden 3-D-Bildschirm, auf dem Filme gezeigt werden, die schwindlig durch die arktische Wildnis schweben und die magischen Darstellungen des Nordlichts hervorheben - beide sind geschickt auf Rockmusik eingestellt - sowie interaktive Exponate und informative Displays, die die Auswirkungen der globalen Erwärmung auf die arktische Eiskappe hervorheben. Das Aquarium ist auf Fische spezialisiert, die in nördlichen Breiten vorkommen, darunter Saibling, Lachs und riesige Schneekrabben. Die Höhepunkte eines Besuchs in Polaria sind jedoch die komischen Bartrobben, die in ihrem eiskalten Becken planschen. Ihre Possen während der täglichen Fütterungssitzungen um 12:30 und 15:30 Uhr sind eine Freude zu sehen.

Mehr erfahren
Akershus Schloss (Akershus Slott)

Akershus Schloss (Akershus Slott)

star-4.5
578
14 Touren und Aktivitäten

Am Ufer des Oslofjords gelegen, wurde das Schloss Akershus (Akershus Slott) - auch bekannt als Akershus Festning (Akershus Festning) - 1299 als Residenz für die norwegische Königsfamilie erbaut. Im Laufe der Jahre diente es als Festung, um Oslo vor Belagerungen durch rivalisierende schwedische Streitkräfte zu schützen, als Renaissance-Burg und als vollwertiges Gefängnis aus dem 19. Jahrhundert.

Mehr erfahren
Königspalast von Oslo (Kongelige Slott)

Königspalast von Oslo (Kongelige Slott)

star-5
608
16 Touren und Aktivitäten

Der Königspalast von Oslo wurde vom Architekten Hans Linstow entworfen und im frühen 19. Jahrhundert für König Karl III. Erbaut, der über ein vereinigtes Norwegen und Schweden regierte. Er starb, bevor die Arbeiten an dem riesigen neoklassizistischen Gebäude abgeschlossen waren, und es war sein Sohn Oscar I., der 1849 endgültig in den Palast einzog. Heute ist es die offizielle Stadtresidenz von König Harald V. und seiner Frau Königin Sonja und ist während dieser Zeit geöffnet der Sommer für Führungen durch Teile seiner 173 Palasträume.

Ein Dutzend der reich verzierten Kabinen des Palastes sind auf der Tour enthalten, darunter die Ratskammer, die King Haakon VII Suite, der Vogelraum - fein dekoriert mit 40 Vogelarten - die Spiegelhalle, die Große Halle - wo immer noch verschwenderische Kugeln unter tropfendem Kristall stattfinden Kronleuchter - und der Bankettsaal.

Die farbenfrohe Wachablösung findet täglich um 13.30 Uhr vor dem Palast statt. Im Winter ist es kurz, aber im Sommer dauert es volle 40 Minuten, mit den King's Guards zu Pferd, Bands, Square Bashing und Paraden entlang des Karl Johans Gate.

Der Königspalast ist von den gepflegten Gärten des Slottsparken umgeben, die ebenfalls von Hans Linstow angelegt wurden. Neben Seen, grünen Promenaden und Picknickplätzen gibt es im Park zahlreiche Statuen der Großen und Guten Norwegens, darunter König Carl Johan und Königin Maud, die Mathematikerin Nils Henrik Abel und die Frauenrechtsverteidigerin Camilla Collett - die beiden letzteren beide vom norwegischen Bildhauer Gustav Vigeland, dessen Lebenswerk auch im Vigeland Park in Oslo zu sehen ist.

Mehr erfahren

icon_solid_phone
Buchen Sie online oder telefonisch.
0800 184 4973
0800 184 4973