Letzte Suchanfragen
Löschen

Die Welt beginnt sich zu öffnen, und wir möchten Ihnen helfen sich sicher zu fühlen wenn Sie sich nach draußen begeben um die Welt zu entdecken. Erfahren Sie welche Schritte Tourveranstalter unternehmen um Sie zu schützen, und suchen Sie nach Aktivitäten mit erhöhten Gesundheits- und Sicherheitsmaßnahmen. Bevor Sie sich jedoch auf Ihre Reise begeben, ist es immer am Besten die aktuellsten Bestimmungen in Ihrer Destination zu überprüfen.

Mehr lesen

Puerto Plata Sehenswürdigkeiten

Kategorie

Damajagua Falls (27 Charcos)
star-3
3
15 Touren und Aktivitäten

Die Damajagua Fälle, die im grünen Dschungel versteckt liegen, bestehen aus insgesamt 27 Kaskadenwasserfällen, die erst in den 90er Jahren entdeckt wurden. Diesen natürlichen Wasserhindernisparcours kann man erklettern, als Sprungbrett oder Rutsche nutzen. Nach heftigem Regen kann es aber auch ein gefährlicher Ort sein.

Am besten sieht man die Fälle auf einer Tour. Die Guides bringen einen bis zum siebten Wasserfall und statten einen mit entsprechenden Sicherheitsausrüstungen aus, zum Beispiel Helmen und Rettungswesten. Es ist auch möglich, sich über den siebten Wasserfall hinaus zu wagen, dann muss man sich aber selbst um den Transport ab Puerto Plata kümmern und einen Guide und Sicherheitsausrüstungen organisieren.

Mehr lesen
Amber Cove
star-5
7
12 Touren und Aktivitäten

Amber Cove ist der jüngste Fährhafen der Dominikanischen Republik und liegt in der Nähe der nördlichen Küstenstadt Puerta Plata. Amber Cove wurde von der Kreuzfahrtlinie Carnival erbaut und im November 2015 eröffnet. Er dient als praktischer Ausgangspunkt für verschiedene Aktivitäten, Schnorcheltrips oder Geländeabenteuer in die nahegelegenen Berge. Diese Gegend ist für den Ort bekannt, an dem Christopher Kolumbus die Neue Welt als erstes besiedelte. Außerdem gibt es hier Bernstein im Überfluss, ein seltener, orangefarbener Edelstein aus altem, versteinertem Baumharz. Das Willkommenszentrum der Bucht verfügt über unzählige Geschäfte, Bars und Restaurants sowie eine Sky Bar auf einem knapp 20 Meter hohen Hügel, von wo aus Besucher den Blick über den Hafen genießen können.

Mehr lesen
Fort San Felipe (Fortaleza San Felipe)
star-5
5
13 Touren und Aktivitäten

Die Festung San Felipe wurde 1564 unter Anweisung von Philip II von Spanien erbaut und ist das älteste bestehende Gebäude von Puerto Plata. Dies war eine phantastische Konstruktion, dafür ausgelegt, jedem möglichen Eindringling Angst einzujagen. Die 2 Meter dicken Wände, klobigen Türen und ein Graben mit scharfen Korallen und Schwertern sollten die Menschen draußen halten. Als die Festung später zum Gefängnis wurde, war der umgekehrte Nutzen genauso effektiv, denn das Entkommen der Gefangenen war unmöglich. Der bekannteste unter ihnen war Juan Pablo Duarto, der 1844 hier einsaß.

Der Turm enthält ein kleines Museum mit Artefakten aus Kriegszeiten, zum Beispiel Waffen, Artilleriegeschosse und Kanonenkugeln. Die Hauptattraktion der Festung San Felipe ist aber der beeindruckende Ausblick auf den Atlantik.

Mehr lesen
Dorada Beach (Playa Dorada)
11 Touren und Aktivitäten

Playa Dorada ist einer der beliebtesten Strände in der Region Puerta Plata. An der Küste findet man zahlreiche große Hotelkomplexe und in einer abgesicherten Gemeinde stehen rund ein Dutzend Luxusresorts und Hotels direkt an der Bernsteinküste.

Wer nicht an der Bucht von Playa Dorada übernachtet, sollte die Gegend am besten vom Wasser aus erkunden. Nehmen Sie an einer Tour mit dem Katamaran an der Nordküste von Playa Dorada bis zur Bucht von Sosua teil. Wem die Idee nicht so gefällt, den ganzen Tag auf einem Boot zu verbringen, kann in den Resorts von Playa Dorada Wassersportausrüstungen ausleihen. Probieren Sie sich im Windsurfen, Kajakfahren, Segeln oder Fallschirmsegeln. Das Wasser von Playa Dorada ist kristallklar und der flache, abfallende Strand ist der perfekte Ort für Familien mit Kindern. Hier kann man direkt am Strand Schnorcheln und die Korallenriffe sind nicht weit vom Ufer entfernt.

Mehr lesen
Amber Museum (Museo Del Ámbar)
7 Touren und Aktivitäten

Das Bernsteinmuseum (Museo de Ambar Dominicano) ist in einem hübschen viktorianischen Herrenhaus untergebracht, das eine ganz eigene interessante Geschichte hat, und bietet den Anblick seltener und faszinierender Bernsteine und die Möglichkeit, mehr über die Halbedelsteine zu erfahren.

Geformt wurden sie vor 25 bis 40 Millionen Jahren aus versteinertem Kiefernharz. Das Harz, das in gepresster Form zu Bernstein wird, konserviert alles, was es bedeckt, auf perfekte Art und Weise. Mit Bernstein bedeckte Fossilien wie Insekten oder Pflanzen werden noch heute entdeckt.

Es gibt tausende solcher Beispiele im Bernsteinmuseum, doch das schönste Stück ist die perfekt konservierte 40cm große Eidechse in einem 42,5cm langen Bernstein.

Die gesamte Kollektion wird zweisprachig beschrieben. Englisch und Spanisch sprechende Guides führen einen durch das Museum und erzählen die Geschichte der Familie Bentz, der das Herrenhaus einst gehörte.

Mehr lesen
Mt. Isabel de Torres
star-5
5
3 Touren und Aktivitäten

Der Berg Isabel de Torres liegt bei Puerto Plata und blickt über den Küstenabschnitt der Region. Am schönen Berg befindet sich die einzige Seilbahn der Karibik. Die Seilbahn, auch Teleférico auf Spanisch genannt, transportiert Besucher über 778,8 Meter nach oben und bietet einen spektakulären Ausblick auf die Stadt und das Meer. Die Fahrt dauert etwa fünf bis sieben Minuten. Es wird empfohlen, morgens auf den Berg zu fahren, je früher desto besser, denn nachmittags bildet sich oft eine dichte Wolkenschicht, so dass man vom Gipfel des Isabel de Torres überhaupt nichts erkennen kann.

Der Gipfel bietet einen beeindruckenden Ausblick auf die Dominikanische Republik. Auf dem Berg steht ein Nachbau der berühmten Cristo Redentor Statue von Rio de Janeiro. Die Statue steht auf einer großen Kuppel, in der Geschäfte untergebracht sind, die Schmuck und andere Souvenirs verkaufen.

Mehr lesen
Brugal Rum Center
1 Tour und Aktivität

Ein Besuch in der Brugal Rumfabrik, die nach dem katalanischen Expatriaten Andres Burgal benannt wurde, ermöglicht es einem, das magische Unterfangen zu erleben, wie Zuckerrohr in das größte Exportgut der Dominikanischen Republik, Rum, umgewandelt wird. Von goldbraun bis kristallklar, der Rum, den man in der Brugal Rumfabrik sieht, riecht und probiert, öffnet einem die Augen in Bezug darauf, wie herrlich Rum sein kann.

Familien freuen sich über die wundersamen Destillations- und Abfüllungsprozesse und staunen über die Mechanik, wie Zuckerrohr zum Nektar der Götter gemacht wird. Dies ist der perfekte Ausflug abseits der typischen Attraktionen von Puerto Plata und bietet einem die Gelegenheit, eine regionale Institution und das Destillieren näher kennen zu lernen.

Mehr lesen
Ocean World Adventure Park

Der Ocean World Adventure Park wird auch als „größte Attraktion der Karibik“ bezeichnet und stellt ein schönes Ausflugsziel für die ganze Familie dar.

Der Park ist stolz darauf, sich in einigen Punkten von anderen Wasserfreizeitparks zu unterscheiden, die meist nicht darauf ausgelegt sind, dass die Besucher Körperkontakt mit den Tieren aufnehmen können. Im Ocean World Adventure Park bekommt man die Gelegenheit, den Tieren ganz nahe zu kommen.

Und wer könnte schon widerstehen, wenn man die Chacne hat, mit Delfinen zu spielen, mit tropischen Fischen zu schnorcheln und mit Stachelrochen zu schweben? Die Fütterung im 760.000 Liter großen Haifischbecken betrachtet man dann aber doch lieber vom Trockenen aus.

Mehr lesen
La Isabela

La Isabela liegt in der Provinz Puerta Plata in der Dominikanischen Republik. Dies ist die zweitälteste europäische Siedlung der Neuen Welt, die von Christopher Kolumbus auf seiner zweiten Reise 1493 gegründet wurde. Er benannte die Gegend nach Königin Isabella I von Kastilien. Gegründet wurde La Isabela, um nach Gold zu suchen, doch nachdem Kolumbus hier nur sehr wenig davon fand, ließ er Sklaven auf die Insel bringen. Die unausweichlichen Probleme aufgrund von Hunger und Krankheiten führten zu Meutereien, Bestrafungen und natürlich noch mehr Krankheiten und Hunger. In Kombination mit den zahlreichen Konflikten mit den einheimischen Taíno war die Kolonie dem Untergang geweiht. Kolumbus Versagen zwang ihn schließlich dazu, nach Spanien zurück zu kehren und so wurde die Kolonie 1498 verlassen. Heute ist La Isabela ein archäologischer und historischer Park. Ausgrabungen begannen hier Ende der 80er Jahre. Man glaubt, dass es ursprünglich noch viel mehr Ruinen gab, leider wurde die Gegend aber 1960 durch Bulldozer dem Erdboden gleich gemacht. Anschließend wurde eine Militärfestung erbaut, um die damals potentielle Invasion durch Verbündete Fidel Castros abzuwehren.

Mehr lesen
Sosua Beach (Playa Sosua)
14 Touren und Aktivitäten

Zwischen Puerto Plata und Cabarete liegt die Bucht von Sosua. Bekannt ist die Bucht für ihr ruhiges Wasser, Korallenriffe und eine Vielzahl an Fischen und Meeresbewohnern, die besonders Schnorchler und Taucher anziehen. Auch Bootsfahrten werden hier angeboten.

Wer weder Schnorcheln noch Tauchen mag, kann im klaren Wasser der Bucht selbst beim Baden die Vielfalt des Meeres unter sich bewundern. Außerhalb der Bucht kann man ganz entspannt ein paar Stunden damit verbringen, die pittoreske nördliche Küste der Dominikanischen Republik zu erkunden.

Im Winter ist das Beobachten von Walen eine beliebte Aktivität in der Bucht von Sosua.

Mehr lesen

Weitere Unternehmungen in Puerto Plata

Punta Rusia

Punta Rusia

4 Touren und Aktivitäten

Punta Rucia, oft auch Punta Rusia geschrieben, ist ein Strand an der Spitze einer Landzunge in der Provinz Puerta Plata in der Dominikanischen Republik. Er liegt in der Nähe der Stadt La Isabela in der gleichnamigen Bucht. Tauchen und Schnorcheln gehören in Punta Rucia zu den beliebtesten Freizeitbeschäftigungen. Die flache Bucht ist idyllisch und ein idealer Ort, um nach bunten Fischen Ausschau zu halten, ohne sich allzu weit vom Ufer entfernen zu müssen. Nehmen Sie ein paar Freunde mit und fahren Sie auf dem blitzschnellen Bananenboot.

Wer den Nachmittag in Punta Rucia verbringt, sollte auch eines der Restaurants der Gegend besuchen. Da dies vor allem ein Fischerdorf ist, gelten Fisch und Meeresfrüchte hier als Delikatesse. Genießen Sie ein Mittagessen am Strand und genießen Sie den Ausblick auf die Fischerboote am Ufer. Das ruhige Dorf ist außerdem ein guter Ausgangspunkt für viele Besucher, die auf die nahegelegene Insel Cayo Paraiso fahren wollen. Cayo Paraiso, oder Paradiesinsel, ist eine einsame Insel und natürliche Sandbank bei Punta Rucia.

Mehr erfahren
Monte Cristi National Park

Monte Cristi Nationalpark

2 Touren und Aktivitäten

Der Monte Cristi Nationalpark, oder Parque National Monte Cristi, ist ein Nationalpark in der Dominikanischen Republik. Dies ist eine der trockensten Gegenden im Land, wo im Jahr nur rund fünf Zentimeter Regen fallen. Das Gebiet erstreckt sich von der Grenze zu Haiti bis an die Spitze von Punta Rucia. In Monte Cristi gibt es subtropische Trockenwälder, Lagunen, Mangrovensümpfe, Strände und eine eindrucksvolle, 237 Meter hohe Kalksteinhochebene namens El Morro, die aus dem Wasser in die Luft ragt.

Zu einem Ausflug in den Monte Cristi Nationalpark gehört eine Bootstour durch die Mangroven, auf der man nach einigen der 160 Vogelarten Ausschau halten kann, die hier leben. Mehrere Inseln kann man vom Monte Cristi Nationalpark aus sehen, sie nennen sich Los Cayos Siete Hermanos (die Sieben Brüder Inseln). Neben einem Besuch im Monte Cristi Nationalpark lohnt sich auch ein Abstecher auf die nahegelegene Insel Cayo Paraiso.

Mehr erfahren
Encuentro Beach (Playa Encuentro)

Playa Encuentro

2 Touren und Aktivitäten

Die Dominikanische Republik ist für ihre sagenhaften weißen Sandstrände, riesige all-inklusive Resorts und eindrucksvoll türkisfarbenes Meer bekannt. Doch hier gibt es auch einige der besten Surfstrände der Karibik. Wohl kein anderer Platz in der DR ist mehr für seine tollen Wellen bekannt als die Playa Encuentro.

Verschiedene Surfschulen säumen den Strand, an dem starker Wind gerade am Morgen die perfekten Bedingungen dazu bietet, Surfen zu lernen. Das geschützte Meer und eine lebhafte Surfszene vor Ort machen dies zu einer Top-Destination für Reisende, die bei einem Besuch in Puerto Plata auf dem Brett balancieren wollen. Fünf einzigartige Surfplätze namens Coco Pipe, Bobo‘s Point, La Isquierda, the Destroyer und Le Derecha bieten Reisenden vielfältige Optionen. Die größten Wellen findet man am Coco Pipe und Destroyer.

Reisende können sich entweder auf eigene Faust in die Wellen stürzen oder an einem Surfkurs in einer der Schulen vor Ort oder im Zuge einer organisierten Tour teilnehmen.

Mehr erfahren
Baiguate Waterfall (Salto de Baiguate)

Jarabacoa Wasserfälle

Nehmen Sie an einer Fahrt in das grüne Zentrum von Jarabacoa teil, das Herz der blühenden Ökotourismus Szene der Dominikanischen Republik. In den Bergen der Cordillera Central gelegen (auch die dominikanischen Alpen genannt), ist Jarabacoa ein idealer Ort zum Mountainbiken und um die Bergpfade zu erkunden. White-Water Rafting im nahegelegenen Yaque del Norte Fluss ist ebenfalls sehr angesagt. Die größte Attraktion von Jarabacoa sind allerdings die Wasserfälle.

Rund um Jarabacoa gibt es drei Wasserfälle - El Salto de Baiguate, Salto Jimenoa Uno und Salto Jimenoa Dos. Die Jimenoa Wasserfälle sind spektakulärer als Baiguate, der in einer grünen Schlucht liegt und schwieriger zu erreichen ist, und werden öfter besichtigt.

Mit einer Höhe von 60 Metern ist der Salto Jimenoa Uno ein beeindruckender Anblick. Sein eisiges Wasser schießt aus einem Loch im Felsen und donnert hinab in ein riesiges Becken. Man kann hier (und an allen Wasserfällen) auch baden gehen, doch das Wasser ist ziemlich erfrischend, um es mal freundlich auszudrücken.

Mehr erfahren
Jimenoa Falls (Salto de Jimenoa)

Jimenoa Wasserfälle (Salto de Jimenoa)

Reisende, die dem Trubel der Resorts von Puerto Plata entgehen wollen und sich nach Zeit in der Natur sehnen, werden die Jimenoa Wasserfälle lieben, eine magische Destination in der Nähe von Jarabacoa, die man entweder mit dem Geländewagen oder auf dem Pferd erreichen kann. Das donnernde Wasser stürzt über 35 Meter über Felsenklippen mitten im pittoresken tropischen Regenwald in die Tiefe und bietet Besuchern einen ziemlich eindrucksvollen Anblick.

Reisende können sich die Gegend rund um diese Top-Attraktion in der Natur auf ein paar rauen Pfaden ansehen und über Hängebrücken spazieren, die über den pittoresken Jimenoa Fluss gespannt sind. Das Wasser fällt in ein natürliches Schwimmbecken, in dem müde Wanderer nach einem langen Spaziergang durch den Wald die perfekte Abkühlung finden.

Besucher können eine Tour durchs historische Santiago mit seinen architektonischen Sehenswürdigkeiten, den Straßen der Stadt und einer Keramik- und Zigarrenfabrik mit einem Halt an den Jimenoa Wasserfällen verbinden. So sieht man die schönsten Seiten der Dominikanischen Republik von Punta Cana aus.

Mehr erfahren
Bravissimo Show

Bravissimo Show

Die Bravissimo Show von Ocean World ist einer der Höhepunkte bei einem Besuch in Puerto Plata. Bei der internationalen Tanzshow zu karibischen Rhythmen, in der Las Vegas auf die Karibik trifft, treten fast 30 Tänzer in insgesamt über 100 Kostümen auf. Den Gästen steht während dem Spektakel unbegrenzt Rum, Wein und Bier zur Verfügung. Außerdem haben sie kostenlosen Zugang zum Ocean World Casino und Eintritt in die Ocean World Disco.

In der Disco genießt man vom vierten Stock des Casino-Hauptgebäudes aus eine Rundumsicht auf das Meer. Wenn Sie Karaoke mögen, sollten Sie Mittwoch Abend kommen; an Donnerstagen, Freitagen und Samstagen finden tropische Abende statt.

Im Casino werden einige Spiele angeboten, unter anderem Blackjack, Three Card und Texas Hold´em Poker, ebenso wie Roulette, Big Six, Würfelspiele und es gibt einer Reihe beliebter Spielautomaten.

Mehr erfahren
Cayo Paraiso (Paradise Island)

Cayo Paraiso (Paradiesinsel)

Cayo Paraiso, oft auch Paradiesinsel genannt, ist eine unbewohnte Insel vor der Küste von Puerto Plata in der Dominikanischen Republik. Besonders zum Schnorcheln oder für Touren mit dem Katamaran ist dies ein beliebter Ort. Wer in Puerto Plata wohnt, kann mit dem Boot von dem kleinen Fischerdorf Punta Rucia abfahren. Schnellboote brauchen nicht lange, um die Bucht hinüber zur Insel zu überqueren. Auf Cayo Paraiso kann man Schwimmen und in den Korallenriffen und Lagunen rund um die Insel Schnorcheln. Es gibt angeblich kaum einen besseren Ort zum Schnorcheln in der ganzen Dominikanischen Republik. Auf einer Tour hat man in der Regel etwa 2,5 Stunden Zeit zum Schwimmen und um die Landschaft zu genießen. Bewundern Sie die bunten Farben der tropischen Fischschwärme, Meeresschildkröten, Stachelrochen, Aale und vielen anderen. Helle Korallenformationen findet man ebenfalls in der ganzen Gegend.

Mehr erfahren

icon_solid_phone
Buchen Sie online oder telefonisch.
0800 184 4973
0800 184 4973