Letzte Suchanfragen
Löschen

Die Welt beginnt sich zu öffnen, und wir möchten Ihnen helfen sich sicher zu fühlen wenn Sie sich nach draußen begeben um die Welt zu entdecken. Erfahren Sie welche Schritte Tourveranstalter unternehmen um Sie zu schützen, und suchen Sie nach Aktivitäten mit erhöhten Gesundheits- und Sicherheitsmaßnahmen. Bevor Sie sich jedoch auf Ihre Reise begeben, ist es immer am Besten die aktuellsten Bestimmungen in Ihrer Destination zu überprüfen.

Mehr lesen

Sizilien Sehenswürdigkeiten

Kategorie

Taormina Greek Theatre (Teatro Greco)
57 Touren und Aktivitäten

Die sizilianische Stadt Taormina gilt schon lange als beliebter Badeort, doch sie hat mehr als glitzerndes Wasser und lange Sandstrände zu bieten. In Taormina befindet sich nämlich auch eine spektakuläre antike Ruine - das Griechische Theater.

Trotz seines Namens ist das Griechische Theater eigentlich ein Bauwerk der alten Römer. Der Grundriss ähnelt aber denjenigen sehr, die von den Griechen für den Bau ihrer Theater verwendet wurden, und so glaubt man, das Römische Theater sei über einem alten Griechischen Theater erbaut worden. Die Ruinen, die man heute sieht stammen aus dem 2. Jahrhundert n. Chr., obwohl der Bau des Theaters schon im 7. Jahrhundert v. Chr. begann. Das Griechische Theater liegt oberhalb der beliebten Strände der Stadt, so werden Besucher, die auf den Hügel klettern, mit mehr als nur dem Blick auf das antike Monument belohnt, denn der Ausblick ist phantastisch. Vom Theater aus sieht man die ganze Stadt, die Strände tief unter einem und den Ätna.

Mehr lesen
Isola Bella
43 Touren und Aktivitäten

Man muss kein Italienisch können, um den Namen der Isola Bella bei Taormina zu verstehen: „Schöne Insel“. Allerdings wissen die meisten nicht, dass es sich hierbei gar nicht um eine Insel handelt.

Isola Bella ist eine winzige, felsige Halbinsel am beliebten Strand Lido Mazzarò in einer kleinen Bucht bei Taormina. Sie sieht wie eine Insel aus, wird aber durch einen schmalen Sandstreifen mit dem Festland verbunden. Dieser wird manchmal vom Meer bedeckt, und dann scheint Isola Bella wirklich eine Insel zu sein. Sie wurde Taormina 1806 als Geschenk vom damaligen König der Region überlassen und später von Lady Florence Trevelyan aufgekauft - eine schottische Dame, die im späten 19. Jahrhundert in Taormina lebte.

Lady Trevelyan ließ auf der Isola Bella ein Haus erbauen, das dort noch heute zu sehen ist. Die Besitzer wechselten mehrmals, bis Isola Bella in den 1990er Jahren schließlich versteigert wurde. Heute gehört sie der Insel Sizilien und ist ein Naturschutzgebiet.

Mehr lesen
Corso Umberto I
34 Touren und Aktivitäten

Der Corso Umberto I ist die Hauptstraße von Taormina, die von einem Ende des historischen Zentrums zum nächsten verläuft. Die Fußgängerzone wird, wie man sich vorstellen kann, von Geschäften, Restaurants und Hotels gesäumt, die um die Gunst der unzähligen Touristen buhlen, die während der Hauptsaison Tag für Tag herkommen. Dies ist aber nicht nur eine Touristenstraße - auch Einheimische spazieren gerne den Corso Umberto I herunter.

Das mittelalterliche Viertel von Taormina ist eine der schönsten Gegenden der Stadt und Corso Umberto I befindet sich genau in seiner Mitte. Der Uhrenturm am Eingang des Viertels ist eigentlich ein Torbogen, der sich über den Corso Umberto I spannt. Die besonders pittoreske Piazza Aprile IX liegt ebenfalls an der berühmten Straße und gilt als einer der beliebtesten Orte, um eine Pause einzulegen und Leute zu beobachten. Der Blick von der Piazza aus über das Wasser ist herrlich und die Piazza selbst wirkt einfach als zauberhafte Kulisse.

Mehr lesen
Corvaja Palace (Palazzo Corvaja)
14 Touren und Aktivitäten

Die sizilianische Stadt Taormina stand wie der Rest Siziliens über die Jahrhunderte unter unterschiedlicher Herrschaft, was man noch heute an der Architektur der Insel sehen kann. In Taormina schafft es besonders ein Gebäude, die Geschichte der Stadt darzustellen: Der Palazzo Corvaja an der Piazza Badia.

Der erste Teil des Palazzo war ein Turm, der im 10. Jahrhundert von den Arabern erbaut wurde, die damals regierten. Damals war der Turm Teil der Befestigung der Stadt und die Würfelform galt als typisch für die arabischen Türme, die zu der Zeit gebaut wurden. Im 13. Jahrhundert, als die Normannen an die Macht kamen, erweiterten sie den Palast, vergrößerten den Turm und bauten einen neuen Flügel.

Später, im frühen 15. Jahrhundert, regierten die Spanier über Sizilien und fügten einen weiteren Flügel zum Palazzo Corvaja hinzu. Diesmal wurde das Bauwerk so errichtet, dass das Sizilianische Parlament, das 1411 gebildet wurde, hier Unterschlupf fand.

Mehr lesen
Piazza IX Aprile
11 Touren und Aktivitäten

Der Hauptplatz von Taormina, Piazza IX Aprile, ist sowohl beliebt als auch hinreißend - das ist auch der Grund dafür, warum er auf so vielen Fotos aus Taormina im Mittelpunkt steht.

Als erstes fällt einem auf der Piazza IX Aprile das Pflaster auf, denn anstelle von einfachen grauen Steinen wirkt diese Piazza, als sei sie wie ein großes Schachbrett angelegt, mit übergroßen schwarzen und weißen Marmorvierecken. Besonders an sonnigen Tagen ist der Anblick atemberaubend.

Die prächtige Kirche St. Josef, die im 17. Jahrhundert erbaut wurde, thront über dem Platz und ihre helle Fassade leuchtet im Kontrast zu den schwarzen und weißen Feldern auf dem Boden. Ein weiteres Gebäude an der Piazza ist die Kirche St. Augustine aus dem 15. Jahrhundert, die heute als Bibliothek von Taormina dient. Der Durchgang im Uhrenturm aus dem 12. Jahrhundert auf einer Seite der Piazza führt ins Borgo Medievale, eines der ältesten Viertel von Taormina.

Mehr lesen
Taormina Piazza Duomo
7 Touren und Aktivitäten

Der Platz vor Taorminas Kathedrale mit seinem eindeutigen Namen hat ein äußerst eigentümliches Accessoire.

Der Duomo und die Piazza liegen gleich an der Hauptstraße von Taormina, dem Corso Umberto I. Der Duomo geht auf das 13. Jahrhundert zurück, obwohl der Haupteingang in den 30er Jahren des 17. Jahrhunderts neu aufgebaut wurde. Zu dieser Zeit wurde auch der Brunnen im Barockstil in der Mitte der Piazza del Duomo errichtet, genauer gesagt 1635. Auf seiner Spitze befindet sich eine Skulptur, die das Stadtsymbol Taorminas darstellen soll.

Das Symbol von Taormina ist ein Zentaur, halb Mann, halb Pferd. Aus irgendeinem Grund ist die Statue auf dem Brunnen der Piazza del Duomo aber kein richtiger Zentaur. Die Figur ist nicht nur eher weiblich als männlich, sie hat auch nur zwei Beine (Hinterbeine) anstelle von vier. Niemand weiß, warum dieser Zentaur alles andere als normal aussieht, doch die Einwohner von Taormina haben sich an die Statue als ihr Stadtsymbol gewöhnt.

Mehr lesen
Massimo Opera House (Teatro Massimo)
57 Touren und Aktivitäten

Palermo’s beautiful opera house, the Teatro Massimo, is the largest opera house in the entire country. It’s an important landmark in the center of historic Palermo, and even if you don’t like opera you may be familiar with the theater’s imposing front staircase.

The Teatro Massimo was built in the late 1800s, opening in 1897 with a production of “Falstaff” by Giuseppe Verdi. The original plan called for seating for 3,000 in the audience, but the theater seats 1,350 today. There are seven levels of theater boxes in a semi-circle around the seats on the floor, all pointed toward the stage - a design very typical of opera houses at the time. As mentioned, it’s the largest opera house in Italy - and it ranks third in size in Europe.

Mehr lesen
Piazza & Fontana Pretoria
star-3.5
9
48 Touren und Aktivitäten

Palermo’s most famous piazza, the Piazza Pretoria, is just a few steps from the busy Quattro Canti - but a world away in terms of the kind of piazza experience it delivers.

The centerpiece of the Piazza Pretoria is the fountain, known as the Fontana Pretoria. It’s huge, designed in the 1550s by a sculptor from Florence named Camilliani. The fountain was originally commissioned for a private villa in Tuscany, but was gifted to the city of Palermo in 1574. City officials had razed several homes to make way for a grand fountain, meant to show off Palermo’s impressive city plumbing, but locals weren’t quite prepared for the fountain’s decorations when it was unveiled.

There are 16 figures on the Fontana Pretoria, all of which are entirely or partially nude, that circle the fountain. There is no side from which you can simply enjoy the water itself without seeing a nude statue - which many Palermitans in the late 16th century found scandalous.

Mehr lesen
Martorana
star-3
2
17 Touren und Aktivitäten

Die Kirche, die hauptsächlich unter dem Namen „La Martorana“ bekannt ist, gilt als Beispiel für verschiedene architektonische Stilrichtungen, allein 3 verschiedene sieht man an der Fassade.

La Martorana (der offizielle Name lautet Santa Maria dell‘Ammiraglio) geht auf das Jahr 1141 zurück. Die ursprüngliche normannische Fassade ist nicht mehr zu sehen, doch von außen erkennt man noch immer die typisch normannische rote Kuppel. Sobald man sich in der Kirche befindet, leuchten einem die Originalmosaike aus dem 12. Jahrhundert zum Glück noch in ihrem ganzen byzantinischen Glanz entgegen. Diese Mosaike sind das Highlight der Martorana und am besten sieht man sie, wenn man früh am Morgen herkommt.

Die alte normannische Fassade der Kirche wird heute von einer barocken Fassade und einem romanischen Glockenturm dominiert. Nachdem die Kirche im 12. Jahrhundert vollendet wurde, schenkte man sie später einer Benediktinernonne, die den Namen Eloisa Martorana trug.

Mehr lesen
Church of the Gesù (Chiesa del Gesù)
11 Touren und Aktivitäten

Die Kirche von Gesù (Chiesa del Gesù) wird oft auch Casa Professa genannt und ist eine der bedeutsamsten Barockkirchen Siziliens. Sie wurde im späten 16. Jahrhundert von den Jesuiten am Rande des Jüdischen Viertels von Palermo errichtet, wobei ihr Bau fast 50 Jahre dauerte und die Mitarbeit von hunderten Künstlern und Handwerkern verlangte. Im Inneren sehen Besucher bunte Fresken, aufwändige Steinarbeiten und Marmorreliefs vor einer beeindruckenden Kulisse der Besinnung und des Huldigens.

Viele der Fresken in der Kirche wurden ausgewechselt, nachdem sie im 2. Weltkrieg zerstört worden waren, doch das macht sie nicht weniger eindrucksvoll. Halten Sie nach den Gemälden im Kuppelgewölbe und denen in der rechten Seitenkapelle Ausschau, darunter die Darstellung der Anbetung der Könige und des Paulus von Theben. Marmorreliefs aus dem 18. Jahrhundert mit der Anbetung der Hirten und der Anbetung der Könige sind ebenfalls erhalten geblieben.

Mehr lesen

Weitere Unternehmungen in Sizilien

Ballarò Market (Mercato Ballarò)

Ballarò Straßenmarkt (Mercato Ballarò)

star-5
43
31 Touren und Aktivitäten

Wenn Sie sich ganz in der regionalen Kultur der italienischen Stadt Palermo fallen lassen möchten, sind Sie am Ballarò Straßenmarkt an der richtigen Adresse. Der Ballarò ist der lebendigste Straßenmarkt der Stadt und einer der unterhaltsamsten in ganz Europa. Er bietet einen Einblick in die Vergangenheit Palermos als wichtiges Handelszentrum und Hafen. Angeblich soll der Markt, der sich durch die engen, mittelalterlichen Straßen rund um die Plaza Carmine im Albergheria Viertel von Palermo windet, schon über 1000 Jahre alt sein. Vorrangig dient er als Lebensmittelmarkt, doch auch günstige Kleidung und andere Waren sind hier zu erstehen. Wenn Sie den Händlern genau zuhören, merken Sie, dass ihr regionaler Dialekt dem Arabischen ähnelt. Das Verkosten von Lebensmitteln ist dringend zu empfehlen! Oder aber Sie erfahren mehr über sizilianisches Essen, indem Sie einen Rundgang über den Markt mit einem sizilianischen Kochkurs kombinieren.

Mehr erfahren
Cefalù Cathedral (Duomo di Cefalù)

Cefalù Kathedrale (Duomo)

27 Touren und Aktivitäten

Es ist zwar die riesige, zerklüftete La Rocca, die die Skyline von Cefalù dominiert, doch die Kathedrale macht ihr diese Rolle definitiv streitig. Die Kirche im normannischen Stil wurde 1131 - laut Legende - von Roger II erbaut, der Gott bei einem Schiffbruch auf dem Meer versprach, dass er, wenn er überlebte, eine Kirche genau an diesem Ort errichten würde. Heute ist die Kirche für ihre festungsähnliche Fassade und Mosaike im Inneren bekannt, vor allem das prächtige Christus Pantokrator Mosaik.

Das großartige Mosaik wird von einem sonst recht bescheidenen Interieur begleitet, so dass der Kontrast noch auffälliger wirkt. Fast genauso wichtig wie ein Besuch in der Kirche ist aber der Blick von außen auf der mit Palmen bewachsenen Plaza. Dies ist der perfekte Ort für eine Pizza, Kaffee oder ein Eis - dafür zahlt man zwar ein Vermögen, der tolle Ausblick und kostenlose Eintritt in die Kirche sind es aber wert.

Mehr erfahren
Vucciria Market (La Vucciria)

Vucciria-Markt (La Vucciria)

star-4
45
22 Touren und Aktivitäten

There are a few outdoor markets in Palermo that are worth exploring - for the atmosphere as much as any actual shopping you want to do - but the most famous is the Vucciria Market in the city’s historic center.

The Vucciria Market is located in the historic center in the streets around the Piazza San Domenico, and the stalls that line the streets are predominantly selling fish, meat, and produce. While these kinds of outdoor markets used to be where all the locals did their shopping, the rise of all-in-one grocery stores has meant that some of these markets no longer draw the crowds they used to. The Vucciria Market is as much a tourist attraction as it is working market these days, so it can be busy in the high season - although many of those people are tourists, not shoppers.

Mehr erfahren
Piazza Duomo

Piazza Duomo

20 Touren und Aktivitäten

Das eindrucksvollste architektonische und navigatorische Wahrzeichen der Stadt, die Piazza Duomo, ist ein lebhaftes Zentrum mitten in Catania und ein guter Ausgangspunkt für Rundgänge durch die Stadt. Der zum UNESCO Weltkulturerbe gehörende Platz wird von prächtigen Gebäuden umgeben, die kreative Vision des einheimischen Architekten Vaccarini und ein erstklassiges Beispiel des bekannten sizilianischen Barockstils.

Das nördliche Ende der Piazza wird von dem prächtigen Palazzo Degli Elefanti dominiert, in dem heute das Rathaus untergebracht ist, während die prunkvolle Kathedrale Sant‘Agata über der Ostseite thront, neben ihr der elegante Bischofspalast und die Bogengänge der Porta Udeza. Im Zentrum der Piazza Duomo steht ihre größte Attraktion - Giovanni Battistas Fontana dell‘Elefante, ein monumentaler Brunnen mit dem Emblem der Stadt - eine aus Vulkanstein gehauene Statue eines Elefanten aus dem Jahr 1736, der einen Obelisken trägt.

Mehr erfahren
Ear of Dionysius (Orecchio di Dionisio)

Ohr des Dionysius (Orecchio di Dionisio)

9 Touren und Aktivitäten

In den Hügeln vor der sizilianischen Stadt Syrakus befindet sich eine große Höhle mit dem passenden Namen Ohr des Dionysius. Dieser Name bezieht sich allerdings nicht auf den griechischen Gott. Vielmehr wurde der Höhle der Name Orecchio di Dionisio im 16. Jahrhundert von dem Maler Caravaggio verliehen, der sie nach dem Herrscher von Syrakus aus dem fünften Jahrhundert v. Chr. benannte. Der soll die Höhle als politisches Gefängnis benutzt haben, wobei ihm die sagenhafte Akustik dabei half, seine Feinde auszuhorchen. Eine weitere Legende besagt, er habe die Höhle als Folterkammer genutzt. Es ist unwahrscheinlich, dass diese Legenden stimmen, der Name ist aber geblieben. Die Akustik können Besucher heute aufgrund von Sicherheitsbedenken nicht mehr selber ausprobieren, doch die Höhle ist noch immer ein eindrucksvoller Anblick.

Mehr erfahren
Church of the Santissima Annunziata dei Catalani (Chiesa della Santissima Annunziata dei Catalani)

Annunziata dei Catalani Kirche

9 Touren und Aktivitäten

Dieses eindrucksvolle Beispiel der religiösen Architektur des 12. und 13. Jahrhunderts ist eines der wertvollsten Wahrzeichen in ganz Messina. Das liegt daran, dass ein Erdbeben im Jahr 1908 einen Großteil der Stadt dem Erdboden gleich machte, dieses angesehene Bauwerk aber verschonte. Heute wird Annunziata als Kirche für die nahegelegene Universität genutzt, doch Reisende können diesen Ort trotzdem besichtigen und seinen ursprünglichen Glanz bestaunen.

Am Westeingang treffen Reisende auf drei alte Türen an einer faszinierend gut erhaltenen Fassade. Im Inneren wird man von hohen korinthischen Säulen aus gelbem, weißem und rotem Stein begrüßt. Eine ikonische Statue von Don Juan de Austria - mit seinem Fuß auf dem Kopf von Ali Bassa, einem osmanischen Herrscher - steht im hinteren Teil der Kirche.

Mehr erfahren
Capuchin Catacombs (Catacombe dei Cappuccini)

Kapuzinergruft

star-4.5
5
8 Touren und Aktivitäten

Eine der berühmtesten Sehenswürdigkeiten in Palermo ist das riesige Netzwerk aus Katakomben unter dem Kapuzinerkloster. Die Krypten beherbergen unzählige mumifizierte menschliche Überreste, von denen einige auf gruselige Art und Weise gut erhalten wurden.

Die Kapuziner begannen im 16. Jahrhundert damit, ihre eigenen Ordensbrüder in den Krypten unter dem Kloster zu vergraben. Bald stellte sich heraus, dass die einzigartigen Bedingungen der Gruft dazu führten, dass die Körper extrem gut erhalten blieben. Es dauerte nicht lange, bis die Sizilianer entschieden, es sei ein Statussymbol, sich in der Kapuzinergruft begraben zu lassen.

Insgesamt wurden hier mehr als 8000 Körper in der Kapuzinergruft bestattet. Sie befinden sich in unterschiedlichen Zuständen und stammen aus allen Gesellschaftsschichten. Manche Kammern sind Priestern, Mönchen, Männern, Frauen und Kindern vorbehalten. Manche Körper liegen in Särgen, andere lehnen in stehender Position an den Wänden.

Mehr erfahren
Zisa Castle (Castello della Zisa)

La Zisa

star-3.5
25
6 Touren und Aktivitäten

La Zisa ist eine Erinnerung an die maurische Herrschaft über Sizilien. Das normannische Schloss wurde im 12. Jahrhundert erbaut.

Der Palast La Zisa wurde ursprünglich als Teil eines riesigen Parks erschaffen, der als königlicher Sommersitz diente. Das Gelände wurde mit wilden Tieren ausgestattet und mit einem Zaun umgrenzt, so dass die königlichen Herrschaften Jagen gehen konnten. Der Park, Genoard genannt, beherbergte noch einen weiteren Palast aus der normannischen Ära, La Cuba. Dieser steht noch immer in Palermo.

Im 14. Jahrhundert wurden ein paar architektonische Veränderungen vorgenommen und im 16. Jahrhundert war das Gebäude langsam dem Verfall ausgesetzt. In den 1970er Jahren kauften Stadtbeamte von Palermo das Gebäude und begannen La Zisa zu restaurieren. Es dauerte über 20 Jahre, um das Projekt abzuschließen. Heute ist im zweiten Stock des Palasts ein Museum für Islamische Kunst untergebracht.

Mehr erfahren
Catania Archaeological Park (Parco Archeologico Greco-Romano di Catania)

Parco Archeologico Greco-Romano di Catania

5 Touren und Aktivitäten

Sie wurden zwar seit ihrer Gründung mindestens 17 Mal von Ausbrüchen des benachbarten Ätna heimgesucht, die Spuren der griechischen und römischen Geschichte von Catania sind aber heute noch zu sehen, besonders an den römischen Theatern im Parco Archeologico Greco-Romano di Catania. Diese erstaunlich gut erhaltenen Ruinen gehen auf das 2. Jahrhundert n. Chr. zurück, befinden sich direkt im Zentrum der modernen Stadt und stehen im krassen Kontrast zum mittelalterlichen Castello Ursino und den eleganten Barockbauwerken in ihrer Nachbarschaft.

Der Parco Archeologico Greco-Romano di Catania beherbergt drei Hauptbauwerke, von denen das Teatro Romano (Römisches Theater) das auffälligste ist. Einst wurde dieses Theater mit 7000 Sitzen aus einer Mischung aus Marmor und schwarzem Lavastein erbaut. Daneben befindet sich das alte Amphitheater, seiner Zeit das größte seiner Art in Sizilien, mit bis zu 15.000 Sitzplätzen. Zu den weiteren Höhepunkten gehören ein paar römische Bäder und ein kleineres, aber dennoch beeindruckendes Odeon Theater.

Mehr erfahren
Ursino Castle (Castello di Ursino)

Castello Ursino

5 Touren und Aktivitäten

Der wohl eindrucksvollste Überrest des mittelalterlichen Catania ist das prächtige Castello Ursino, das von Kaiser Friedrich II im frühen 13. Jahrhundert erbaut wurde und heute das Museo Civico beherbergt. Die Burg wurde ursprünglich hoch auf einer Meeresklippe errichtet, um die sizilianische Küste zu verteidigen, doch nach den Ausbrüchen des Ätna im 17. Jahrhundert wurde sie von Lava umzingelt, so dass sie heute 500 Meter weit im Land auf der Spitze des modernen Stadtzentrums steht.

Die landumschlossene Burg beherbergt heute eine beeindruckende Sammlung an Kunstwerken und Artefakten, von denen einige aus den persönlichen Sammlungen des Prinzen von Biscari stammen, darunter eine Reihe sizilianischer Schulgemälde, eine hellenische Statue von Polyphemus, ein römisches Gladiatoren-Relief und umfassende Ausstellungen mit Waffen, Skulpturen und Porzellan.

Mehr erfahren
Bell Tower and Astronomical Clock (Orologio Astronomico)

Glockenturm und Astronomische Uhr (Orologio Astronomico)

3 Touren und Aktivitäten

Eine der größten Attraktionen von Messina ist die Kathedrale mit ihrem Campanile, dem Glockenturm. Der über 60 Meter hohe Turm wurde im späten 16. Jahrhundert errichtet, bei einem Erdbeben im 18. Jahrhundert zerstört und 1908 wieder aufgebaut. 1933 installierte man eine astronomische Uhr im oberen Teil des Turms, die noch heute eine der größten ihrer Art auf der ganzen Welt darstellt. Jeden Tag um 12 Uhr findet hier ein Glockenspiel statt, dann läuten die Glocken, ein Löwe brüllt, ein Hahn kräht und eine Prozession goldener Statuen dreht sich auf dem Turm. Es ist eine beeindruckende Darbietung, die immer wieder die Besucher begeistert.

Mehr erfahren
Mazzarò Beach (Lido Mazzarò)

Lido Mazzaró

2 Touren und Aktivitäten
Mehr erfahren

icon_solid_phone
Buchen Sie online oder telefonisch.
0800 184 4973
0800 184 4973