Erfahren Sie mehr über unsere Antwort auf Covid-19. .

Mehr lesen
Letzte Suchanfragen
Löschen
Aktivitäten in Sydney

Aktivitäten in  Sydney

Willkommen in Sydney

Sydney macht mit seinem spektakulären Hafen und den Stränden einen brillanten ersten Eindruck. Auf den zweiten Blick finden Sie eine Fülle von Outdoor-Aktivitäten mit vielfältiger Kunst, Musik und Essen, die mit jeder Weltstadt mithalten können.

** Wann besuchen **

In Sydney gibt es selten einen schlechten Tag im Freien. Die Hauptsaison für Reisen ist jedoch ungefähr Ende Dezember bis Januar, im Herzen des australischen Sommers.

Der Sommer ist ideal, um einige der berühmtesten Strände der südlichen Hemisphäre zu besuchen oder eine Hafen-Kajaktour bei Sonnenuntergang zu unternehmen. Was auch immer Sie am Ende tun, tragen Sie Sonnencreme, da die australische Sonne unversöhnlich ist.nnDas milde Herbstwetter ist perfekt für Küstenwanderungen zwischen den Stränden von Bondi bis Coogee oder der weniger überfüllten Route von Manly nach Spit Bridge.

Im Winter, insbesondere im Juni, fällt der Niederschlag am höchsten - nie besser, wenn Sie im Australian Museum oder in der Art Gallery of New South Wales drinnen trocken bleiben.

Trockenes, warmes Frühlingswetter ist am besten geeignet, um Sammlungen im Royal Botanical Garden oder die Wanderwege und Aussichtspunkte des Blue Mountains National Park zu erkunden.

Rumkommen

Das öffentliche Verkehrsnetz von Sydney strahlt vom Stadtzentrum in die Vororte und sogar in die Nationalparks. Die Opal-Smartcard gilt für Busse, Züge, Fähren und Stadtbahnen.

** Bus: ** TSW-Busse verkehren an Drehkreuzen in der Nähe von Hauptbahnhöfen und sind nützlich, um Strände zu erreichen und sogar die malerische Route nach Bondi zu nehmen. Wenn Sie die Opal-Karte verwenden, tippen Sie beim Ein- und Aussteigen auf, andernfalls wird Ihnen der Höchstpreis berechnet.

** Bahn: ** Sydneys Bahnlinien fahren in der Regel schneller als Mitfahrgelegenheiten in die Innenstadt hinein und wieder heraus, kosten aber auch zu Stoßzeiten mehr. Die Blue Mountains Line fährt in etwas mehr als zwei Stunden vom Zentrum Sydneys zum Nationalpark und ist praktisch für Tagesausflügler, die die Reise selbst unternehmen möchten.

** Auf dem Wasser: ** Wenn Sie die Wahl haben und etwas mehr ausgeben können, empfehlen wir, Fähren über Busse und Bahnen zu nehmen. Die Fähren verkehren bis Mitternacht und fahren rund um den Hafen von Parramatta zum Circular Quay und Manly Beach. Wassertaxis sind schneller, teurer und können von fast jedem Punkt im Hafen abgeholt werden.

** U-Bahn: ** Die erste Linie der neuen U-Bahn von Sydney wurde 2019 in Chatswood an der Lower North Shore eröffnet. Eine zweite Phase, die das Stadtzentrum mit der Südseite verbindet, befindet sich derzeit im Bau.

** Reisetipps **

An Sydneys herrlichem Hafen führt kein Weg vorbei: Es ist ein großartiger Ort, um Ihre Reise zu beginnen. Bootstouren erkunden es aus jedem Blickwinkel und segeln sogar auf alten Großseglern am Sydney Opera House und der Sydney Harbour Bridge vorbei. In Portside treffen sich Reisende mit Einheimischen in den alten Pubs, Märkten und Gassen des historischen Viertels The Rocks, in dem sich auch das Museum für zeitgenössische Kunst befindet. Danach geht es darum, eine geeignete Outdoor-Szene zu finden, von der bronzierten Strandstrebe von Bondi bis zu den Nationalparks, die die Stadt umgeben, einschließlich der Blue Mountains.

Als Alternative zu Sydney BridgeClimb können Sie den Aussichtspunkt auf dem Südostpylon der Sydney Harbour Bridge nutzen, wenn Sie eine Aussicht wünschen, aber ohne Höhen. Von dort ist es nur ein kurzer Spaziergang über die Brücke zu Wendy's Secret Garden, wo Sie durch eine grüne Oase auf die Stadt zurückblicken können.

Top 10 Sehenswürdigkeiten in Sydney

#1

Sydney Harbour Bridge

star-56.426
Inmitten des schönen und berühmten Hafens von Sydney gelegen, erstreckt sich die Sydney Harbour Bridge über einzigartig blaues Wasser, das dafür sorgt, dass der Harbour eine solch sehenswerter Ort ist. Dank ihrer Stahlbogenarchitektur wird sie auch "Kleiderbügel" genannt. Die Brücke umfasst 8 Verkehrsspuren, 2 Schienen und eine Fußgänger- und Radfahrerspur und transportiert so Einheimische und Touristen vom Central Business District (CBD) an die North Shore. Wer nach dem besten Ausblick sucht, sollte den BridgeClimb mitmachen. Dabei kann man entweder auf den äußeren oder den inneren Bogen der Brücke steigen und einen atemberaubenden Ausblick und ein einzigartiges Erlebnis genießen. Die Brücke spielt außerdem eine zentrale Rolle beim jährlichen Silvesterfeuerwerk. Hunderte Schaulustige kommen von Nah und Fern angereist, um am Ufer und auf dem Wasser die Veranstaltung jedes Jahr zu bewundern.Mehr
#2

Das Opernhaus von Sydney

star-55.947
Das Opernhaus von Sydney ist das hervorstechende Kulturzentrum von Australien. Es ist bekannt für seine innovative Architektur: eine Reihe weißgekachelter Segel ragt von einer pinken Granitplattform in den Hafen am Bennelong Point. Das Kultbauwerk wurde von dem dänischen Architekten Jorn Utzon designt und die Meinungen der Australier gehen seit der Eröffnung des Gebäudes 1973, das deutlich mehr kostete als geplant, stark auseinander. Verschiedene Spielstätten befinden sich unter dem Dach des Opernhauses, das erst kürzlich zum UNESCO Welterbe erklärt wurde.Mehr
#3

Sydney Harbour

star-54.350
Das glitzernde Wasser und die Sehenswürdigkeiten ziehen Besucher aus aller Welt an, die die Schönheit und den Reiz des Hafens erleben wollen. Jeden Tag ist der Sydney Harbour voll von Segelbooten und Fähren, die sich auf dem blauen Wasser abzeichnen. Die Küste des Hafens ist 240km lang, die darauf wartet, von Besuchern erkundet zu werden. Ein Besuch im Hafen von Sydney wird Sie nicht enttäuschen, denn die Gegend beheimatet einige von Sydneys Top-Attraktionen und Aktivitäten. Ein Muss ist eine Überquerung oder das Erklettern der Sydney Harbour Bridge (die nicht zu verfehlen sein sollte). Von hier aus ist es nicht weit bis zum Taronga Zoo, der historischen Rocks Gegend, Circular Quai und dem berühmten Opernhaus von Sydney. Für den besten Blick auf den Hafen empfiehlt sich eine Bootstour durch den Harbour mit ein paar optionalen Pausen auf einer seiner vielen Inseln.Mehr
#4

Bondi Beach

star-51.960
Australiens berühmtester Strand besteht aus einem gebogenen Abschnitt mit goldenem Sand und türkisem Wasser. Badenixen, coole Surfer und Sonnenanbeter werden gleichermaßen von ihm angezogen und er gilt als einer der absoluten Hot Spots in Sydney, um die Sonne zu genießen und Leute zu bestaunen. Rettungsschwimmer haben die oftmals hohen Wellen im Blick, weshalb man immer nur zwischen den bewachten roten und gelben Flaggen schwimmen sollte. Am Ufer von Bondi Beach kann man Surfstunden nehmen, Beach Volleyball spielen, an Yoga und Gemeinschaftsaktivitäten teilnehmen oder durch die vielen Geschäfte, Restaurants und Cafés streifen, um sich zu entspannen. Pittoreske Spazierwege am Wasser führen von Bondi aus über die Meeresklippen zu den Nachbarstränden Clovelly und Bronte oder bis zu dem romantischen viktorianischen Friedhof mit Blick auf die Küste bei Waverley.Mehr
#5

Der Circular Quay

star-52.437
Circular Quay ist nicht nur Sydneys Transportmittelpunkt und Herz der Stadt, sondern auch der Ort, an dem die Stadt gegründet wurde. Er liegt am Ufer des Sydney Cove, wo 1788 die ersten Siedler australischen Boden betraten. Die rechteckige Wasserfläche ist mit schicken Spazierwegen gesäumt, die vom Opernhaus am Circular Quay Fährterminal entlang bis zum Museum of Contemporary Art und der Sydney Harbour Bridge verlaufen. Die historischen Gässchen, interessanten Geschäfte, alten Pubs und schicken Restaurants des Viertels The Rock, eine von Sydneys beliebtesten Touristengegenden, verlaufen hinterm Museum of Contemporary Art. Circular Quay ist einer der wichtigsten Aussichtspunkte für das berühmte Feuerwerk an Silvester.Mehr
#6

Mrs. Macquarie's Chair

star-51.152
Dieses einzigartige Wahrzeichen – ein massiver Fels in Form einer gemütlichen Bank – wurde Anfang 1800 von Gouverneur Lachlan Macquarie für seine Frau Elizabeth in den Sandstein gemeißelt. Der Geschichte nach entspannte Mrs. Macquarie gerne an diesem Punkt der Halbinsel und betrachtete den Ozean, wenn das Wetter schön war und die Sonne hoch stand. Heute machen Reisende gerne einen gemütlichen Spaziergang vom Opernhaus zu Mrs. Macquarie's Chair oder wandern zu dieser historischen Attraktion, nachdem sie den nahegelegenen Royal Botanic Gardens besucht haben. In einer hektischen, vor Energie strotzenden Großstadt bietet die Steinbank einen perfekten Ort, um sich zu erholen und die wunderschöne Aussicht auf Sydney Harbour zu genießen.Mehr
#7

The Rocks

star-52.847
Mit seinen georgischen Sandsteingebäuden, engen Gassen, historischen Pubs und umgebauten Lagerhallen ist „The Rocks“ eines der ältesten und beliebtesten Viertel von Sydney. Etwas abgelegen vom Circular Quay, war es eines der ersten besiedelten Teile von Sydney. Die einst verkommene Gegend ist heute ein saniertes und aufpoliertes Viertel im Zentrum der Stadt. Hier befinden sich die ältesten Pubs von Sydney, das historische Cadmans Cottage, das Sydney Observatory und das Museum für zeitgenössische Kunst. Es gibt einen lebhaften Wochenendmarkt, der sich auf Kunsthandwerk spezialisiert hat sowie viele Geschäfte und Boutiquen. Hier findet man auch einige der besten Restaurants von Sydney, wie das Sailors Thai, Altitude, Neil Perry Rockpool und Doyles at the Quay. Man bekommt am besten ein Gefühl für The Rocks, wenn man immer der Nase nach durch die 200 Jahre alten gepflasterten Gassen wie Playfair St, Mill Lane und Nurses Walk läuft.Mehr
#8

Featherdale Wildlife Park

star-54.386
Kuscheln Sie mit Koalas, füttern Sie ein Känguru und schauen Sie watschelnden Pinguinen zu im Featherdale Wildlife Park, der nur 40 Minuten außerhalb vom Zentrum Sydneys liegt. Featherdale zeigt die einzigartigen Tiere und Vögel Australiens in ihrem natürlichen Umfeld und bietet somit ein wunderbares Erlebnis für sowohl einheimische als auch internationale Besucher. Mehr als 2000 Kreaturen leben in Featherdale, das die weltgrößte Ansammlung einheimischer australischer Tiere zu bieten hat. Dazu gehören Salzwasserkrokodile, Fledermäuse, Kaninchennasenbeutler, Wallabys, Wombats, Emus und Reptilien. Zu den Highlights gehören die Fütterungszeiten im Park.Im Park findet man außerdem ein Café, einen Souvenirshop und Picknickplätze mit Grillstellen, wo man sich ein typisch australisches Mittagessen gönnen kann, um das Erlebnis abzurunden.Mehr
#9

Royal Botanic Gardens & The Domain

star-53.186
Der Botanische Garten in Sydney ist mit seinen 30 Hektar ein historischer, pittoresker und entspannender Ort. Er erstreckt sich am Hafen vom Opernhaus bis nach Woolloomooloo. Die Gärten sind eine wahre Oase mit exotischen Pflanzen aus Europa, tropischem Regenwald, Wäldern, Blumen, Rasenflächen, dem Indigenous First Encounters Garten und Gartenbauausstellungen. Zum vielfältigen Programm gehören Aktivitäten, Workshops, Kurse und Lesungen, ebenso wie unterhaltsame Führungen das ganze Jahr über.Die Gärten werden von grünen Spazierwegen und Seeblicken gesäumt. Außerdem gibt es eine Farnerei, einen Kameliengarten, einen Palmenhain und einen Kräutergarten. Der Mrs Macquaries Bushland Walk führt einen an der Küste entlang durch die Geschichte und stellt die Landschaft dar, auf die die ersten Siedler trafen, die im frühen 19. Jahrhundert nach Sydney kamen. Verpassen Sie nicht den Mrs Macquarie Chair, eine Bank aus Sandstein mit beeindruckendem Blick auf den Hafen.Mehr
#10

Manly Beach

star-51.274
Die Stadt Manly erstreckt sich entlang der Halbinsel North Head am Hafen von Sydney und ist dort der beliebteste Badeort. Auf der einen Seite der Stadt gibt es ruhige Hafenstrände und auf der anderen Seite Strände mit hohen Wellen. Das Bindeglied zwischen den beiden ist The Corso mit seinen zahlreichen Cafés und Restaurants. Abgesehen vom Schwimmen, Surfen, Essen und Trinken gehen, ist die beliebteste Attraktion von Manly das Oceanworld am Manly Cove Beach. Dort können Sie Haie und Rochen beobachten, die durch Tunnel über Ihnen schwimmen, oder einen Neoprenanzug anziehen und mit den Ungeheuern der Tiefe tauchen gehen (wenn Sie sich trauen!). Manly ist von traumhaften Stränden umgeben, die mit malerischen Küstenwegen verbunden sind. Bootfahren, Kajaken, Surfen und Radfahren sind beliebte Freizeitbeschäftigungen im Sommer, während der Winter eine gute Zeit ist, um die ehemalige Q-Station zu besichtigen oder einen Spaziergang am Nordhafen zum Shelly Beach oder The Spit zu machen.Mehr

Top-Aktivitäten in Sydney

Sydney: Hafenbootstour mit Abendessen

Sydney: Hafenbootstour mit Abendessen

star-4
543
Ab
129,62 $ USD
Führung durch das Opernhaus von Sydney

Führung durch das Opernhaus von Sydney

star-4.5
1115
Ab
33,78 $ USD
Sydney Tower-Restaurantbufett

Sydney Tower-Restaurantbufett

star-4
1074
Ab
62,85 $ USD
Sydney Tower 360 Bar and Dining

Sydney Tower 360 Bar and Dining

star-4.5
265
Ab
62,85 $ USD