Erfahren Sie mehr über unsere Antwort auf Covid-19. .

Mehr lesen
Letzte Suchanfragen
Löschen
Aktivitäten in Teneriffa

Aktivitäten in  Teneriffa

Willkommen in Teneriffa

Teneriffa ist ein Land voller vulkanischer Dramen, atemberaubender Sonnenuntergänge und eines der vielfältigsten Gebiete Spaniens und will die Abenteuerhauptstadt der Kanarischen Inseln sein. Der kolossale, ruhende Vulkan Mount Teide ist zusammen mit den rot getönten Felsen und kargen Landschaften des Teide-Nationalparks, der zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört, eine der Hauptattraktionen Teneriffas: Wandern, fahren oder mit der Teide-Seilbahn auf den Gipfel Der Vulkan bietet einen atemberaubenden Blick auf das Orotava-Tal und den Krater des Mount Chahorra. Santa Cruz de Tenerife, die lebhafte und kulturell reiche Hauptstadt der Insel, bietet Bars, Museen und Geschäfte und dient als Startrampe für Tagesausflüge nach La Gomera, einer unberührten Kanarischen Insel mit dem Garajonay-Nationalpark und dem Masca-Tal. Von Playa de la Americas aus sind Wal- und Delfinbeobachtungstouren bei Naturforschern eine beliebte Wahl. Während Costa Adeje der perfekte Ort ist, um mit Schildkröten zu schnorcheln oder das Tauchen in untergetauchten Höhlen zu lernen. Die beliebten Ferienorte Los Cristianos und Los Gigantes sprechen Reisende an, die sich mit hübschen Yachthäfen und goldenen Stränden entspannen möchten. Erkunden Sie die malerische Stadt Puerto de la Cruz auf einem Segway, sehen Sie die Insel von oben auf einem Gleitschirmflug oder fliegen Sie auf einer extremen Jetski-Safari aufs Meer hinaus - egal wie Sie Teneriffa erkunden, die Insel beeindruckt immer wieder.

Top 10 Sehenswürdigkeiten in Tenerife

#1

Teide Nationalpark

star-5992
Der Teide Nationalpark ist ein UNESCO-Weltkulturerbe und der größte und älteste Nationalpark der Kanarischen Inseln. Er ist die Heimat des höchsten Berg Spaniens, dem Teide. Einer der wichtigsten Sehenswürdigkeiten auf Teneriffa. Der Gipfel des Teide, auf 3,718m ist ein Wahrzeichen und er ist weltweit der dritthöchste Vulkan. Man kann mit einer Seilbahn auf die Spitze gelangen und Besucher können von hier den Blick über die umliegenden Inseln genießen.Die zerklüftete Landschaft des Parks ist zauberhaft. Ein geologisches Wunder mit Lavafeldern, alten Kratern und vulkanischen Gipfeln. Auf 18,900 Hektar gibt es weitere Höhepunkte, wie zum Beispiel der 3,135m hohe Pico Viejo Vulkan, sowie die unverwechselbare Felsformationen Roques de García und ein einzigartiges Spektrum der einheimischen Flora und Fauna. Darunter gibt es auch seltene Tiere wie die Kanareneidechse und eine beeindruckende Anzahl von Vögeln, wie Geier, Sperber und Rot Milane.Mehr
#2

Masca Tal

star-5340
Mit ihren steilen Felsenklippen, bewaldeten Wegen und plätschernden Wasserfällen ist das Masca Tal eine der schönsten Landschaften Teneriffas. Die abgelegene Schlucht bietet eine atemberaubende Kulisse für Wanderungen.An der Spitze des Tals liegt das passend getaufte „Verlorene Dorf“ Masca auf einer 600 Meter hohen Kante der Schlucht. Man erreicht es über eine haarsträubend steile Serpentinenstraße und kann von oben spektakuläre Ausblicke über das Tal genießen. Vom Dorf aus kann man auch bis zur Küste wandern, ein dramatischer, 4,5 kilometerlanger Pfad, der über den Talboden, vorbei an versteckten Höhlen, Lagunen und zu schwarzen Sandstränden führt.Mehr
#3

Berg Teide

star-5212
Er thront 3.718 m über der Insel Teneriffa und ist Spaniens höchster Berg. Er kann Ihnen im wahrsten Sinne des Wortes, den Atem rauben. Glücklicherweise muss man den Gipfel nicht besteigen um die Aussicht vom Mount Teide zu genießen. Die Teide Seilbahn bringt Besucher zu einer Aussichtsplattform auf 3,550m, von der aus Sie an klaren Tagen, einen herrlichen Ausblick bis zu den benachbarten Kanarischen Inseln haben. Man kann auch zum Aussichtspunkt wandern. Der Aufstieg, dauert etwa 5 Stunden, aber um die letzten 200m zum den höchsten Punkt zu klettern, benötigt man eine kostenlose Genehmigung vom Nationalpark.In einem Krater in der Mitte des Teide Nationalparks (ein UNESCO-Weltkulturerbe), steht der Teide Vulkan. Er ist etwa 1 Millionen Jahre alt und gehört mit seinen 7.500 m über den Meeresboden zu den 3 höchsten Vulkanen der Welt. Obwohl der Vulkan seit 1909 nicht ausgebrochen ist, bleibt er aktiv und seismische Aktivitäten wurde zuletzt im Jahr 2003 aufgezeichnet.Mehr
#4

La Orotava Tal

star-5298
Vom Fuße des Teide Vulkans über die Gipfel der gleichnamigen Bergkette erstreckt sich das La Orotava Tal mit einigen der schönsten Landschaften auf Teneriffa. Mit ihren grünen Bananenplantagen und Weinbergen, steilen Klippen und mit Pinien bewachsenen Bergen ist dies eine Spitzendestination zum Wandern, denn es verlaufen einige bekannte Wege durch das Tal.Zu den Highlights gehören der Mirador del Humboldt Aussichtspunkt mit einem umfangreichen Panoramablick über das Tal, die historische Stadt La Orotava, berühmt für ihre einzigartige Architektur und botanischen Gärten, und die vulkanischen Sandstrände El Bollulo, Martín Alonso und El Rincón.Mehr
#5

Vilaflor

star-5242
Perched on a rocky plateau at 1,400m, Vilaflor is Tenerife’s highest village and it’s a scenic spot, encircled by pine-covered mountains, rugged lava plains and fields of wildflowers. Located in the foothills of the Teide National Park, Vilaflor makes a popular starting point for hiking and climbing treks, as well as being famed for its local wineries and vineyards.Mehr
#6

Los Roques de García

star-5392
Los Roques de García, das ist eine Ansammlung einzigartig geformter Felsen im Schatten des berüchtigten und explosiven Teide Vulkans. Sie gehören zu den Spitzenattraktionen in Teneriffas zum UNESCO Welterbe zählenden Teide Nationalpark. Die pyroklastischen Felsen entstanden durch Jahre altertümlicher Vulkanaktivität und sind besonders für ihre eindrucksvolle Statur und ungewöhnlichen Formen bekannt, von denen einige sich der Schwerkraft entgegenzusetzen scheinen und andere wie aus einer anderen Welt wirken.Einer der berühmtesten Felsen ist der „Roque Cinchado“, auch „Gottesfinger“ genannt, heute eines der berühmtesten Wahrzeichen Teneriffas, ebenso wie die imposante La Catedral, der höchste Fels mit 200 Metern und eine beliebte Herausforderung bei Kletterfans. Jeder Fels hat seinen eigenen Spitznamen, zum Beispiel „El Queso“, „Roques Blancos“ und „Torrotito“. Am besten sieht man sie bei einer Wanderung auf dem Rundweg um das Tal, der rund 2 Stunden dauert.Mehr
#7

Los Gigantes

star-4.5264
Der Teide ist zwar verdienterweise die beliebteste Bergsehenswürdigkeit auf Teneriffa, es ist aber nicht die einzige, die man auf der Insel erkunden sollte. Wer die westliche Küste besucht, kann den beeindruckenden, mit Klippen gesäumten Küstenabschnitt Los Gigantes bestaunen. „Die Riesen“ spannen sich über die westliche Küste und ragen bis über 600 Meter in den Himmel.Dieses geografische Wunder bewundert man am besten vom gleichnamigen Dorf aus, ein beliebter Badeort, der sich ein individuelles Flair erhalten hat, was auf die wenigen Hotels (es gibt nur eins) und hohen Gebäude zurückzuführen ist. Eigentlich gibt es gleich ein paar Orte, von denen aus man die Klippen bestens sehen kann: Der beliebte Archipenque Mirador, ein Aussichtspunkt an der Straße Richtung Stadt, ein vom Yachthafen und Klippen umgebener, schwarzer Sandstrand, vom Meer aus auf einer der populären Wal- und Delfinbeobachtungstouren oder sogar auf einem Helikopterflug.Mehr
#8

Das Auditorio de Tenerife (Auditorium von Teneriffa)

star-4.53
Die beeindruckende weiße Fassade über der Wasserfront des Hafens von Santa Cruz gehört zum Auditorio de Tenerife (Auditorium von Teneriffa), ein leicht erkennbares Wahrzeichen der Hauptstadt von Teneriffa. Das futuristische Design des Architekten Santiago Calatrava hat viele zu Vergleichen mit dem Opernhaus von Sydney hingerissen. Die typisch weißen Betonbögen sehen besonders bei Nacht spektakulär aus, wenn das Dach von unten angestrahlt wird. Obwohl geführte Touren durch das Auditorio de Tenerife beliebt sind, sollte man Tickets für eine Vorführung reservieren, wenn man das berühmte Auditorium näher kennenlernen möchte. Das ganze Jahr über gibt es verschiedene Musik- und Tanzvorstellungen, zu deren Highlights die Tenerife Opera, das Symphonieorchester von Teneriffa und spezielle Musicals vor Weihnachten gehören.Mehr
#9

La Laguna

star-411
La Laguna (oder San Cristóbal de La Laguna) musste seinen Platz als Hauptstadt zwar 1723 an Santa Cruz abgeben, die lebhafte Studentenstadt ist aber weiterhin eine der bedeutsamsten auf Teneriffa und durch eine Straßenbahn mit Santa Cruz verbunden. Die Altstadt von La Laguna gehört seit 1999 zum UNESCO Weltkulturerbe und ist für ihre Kolonialarchitektur bekannt. Ein Gang durch die Kopfsteinpflasterstraßen führt einen zu historischen Schmuckstücken, darunter die eleganten Stadtvillen Las Casas Consistoriales und einige bedeutsame Kirchen.Verpassen Sie nicht den Besuch in der berühmten Empfängniskirche mit dem wunderbaren Ausblick vom Glockenturm. Sehenswert sind auch das Teatro Leal aus dem frühen 20. Jahrhundert mit exquisiten Bildern und Wandgemälden und der lebhafte Marktplatz Plaza del Cristo. In der Stadt stehen einige der wichtigsten Museen der Insel, zum Beispiel das Museo de Historia über die Geschichte der Gegend und das innovative Museo de Ciencia y El Cosmos, das interaktiven Spaß verspricht.Mehr
#10

Die Mariä Empfängnis Kirche

star-3.54
Mit ihrer Geschichte, die auf das Jahr 1498 zurückgeht, ist die Kirche Mariä Empfängnis die älteste auf Teneriffa und ein Wahrzeichen der Hauptstadt Santa Cruz. Die Legende besagt, dass die Originalkirche unter der Anweisung von Alonso Fernandez de Lugo erbaut wurde, Kommandeur der spanischen Eroberer. Die moderne Kirche geht aber auf Restaurationen im 17. und 18. Jhd. zurück. Das auffälligste Merkmal der Kirche ist ihr Glockenturm, ein Wahrzeichen der Stadt. Die Fliesen im Mudéjar Stil, die aufwändige Barockeinrichtung und der silberne Altar sind weitere Highlights.Mehr