Letzte Suchanfragen
Löschen

Die Welt beginnt sich zu öffnen, und wir möchten Ihnen helfen sich sicher zu fühlen wenn Sie sich nach draußen begeben um die Welt zu entdecken. Erfahren Sie welche Schritte Tourveranstalter unternehmen um Sie zu schützen, und suchen Sie nach Aktivitäten mit erhöhten Gesundheits- und Sicherheitsmaßnahmen. Bevor Sie sich jedoch auf Ihre Reise begeben, ist es immer am Besten die aktuellsten Bestimmungen in Ihrer Destination zu überprüfen.

Mehr lesen

Tennessee Sehenswürdigkeiten

Kategorie

Downtown Nashville
star-5
126
45 Touren und Aktivitäten

Dies ist die Stadt der Musik und das lebhafte Zentrum von Nashville hat bisher noch keinen Reisenden enttäuscht. Musik hört man an vielen beliebten Attraktionen wie der Country Music Hall of Fame & Museum, dem Ryman Auditorium - die sogenannte „Mutterkirche der Countrymusik“ -, dem Johnny Cash Museum, der Musicians Hall of Fame & Museum und dem Tennessee Performing Arts Center sowie vielen kleineren Orten, die sich zwischen den über 200 Bars und Restaurants im Zentrum von Nashville verstecken.

Das Herz von Nashville zeichnet sich durch seine kreativen Seelen aus und ist ein Zentrum für Kunstgalerien und Ateliers, Theater und Museen, darunter das preisgekrönte Frist Center for the Visual Arts. Ein Rundgang zum Thema Kunst durch das Zentrum führt durch ein 10 mal 10 Häuserblocks großes Labyrinth aus Fußwegen entlang des Westufers des Cumberland River mit über 75 Haltepunkten. Am ersten Samstag kommen jeden Monat Einheimische und Besucher in Massen her, um die Kunstszene der Stadt nach Feierabend zu erleben.

Mehr lesen
Belle Meade Plantation
star-4.5
137
7 Touren und Aktivitäten

Begeben Sie sich auf eine Zeitreise in den alten Süden und entdecken Sie, wie es gewesen sein muss, im 19. Jahrhundert auf einer Plantage zu leben. Etwa 9,5km westlich von Nashville liegt die Belle Meade Plantage, ein historisches Plantagen Herrenhaus, dessen Grundstück heute als Museum dient.

Die Belle Meade Plantage wurde 1806 gegründet und im Laufe des 19. Jahrhunderts weiter ausgebaut, bis sie Weltruhm als eine erstklassige Pferdezucht erlangte. Die Käufer kamen aus aller Welt zu den jährlichen Auktionen der Plantage in der Hoffnung, eines der Pferde zu erstehen, die schon als Champions geboren wurden. Eine Tour durch das Herrenhaus zeigt die Geschichte von Belle Meade und bietet einen Einblick in die südliche Kultur vor dem Sezessionskrieg und dem Wiederaufbau.

Mehr lesen
Grand Ole Opry House
star-4.5
324
6 Touren und Aktivitäten

Wenn man sich in der „Stadt der Musik“ aufhält, darf man das wöchentliche Country Konzert im Grand Ole Opry nicht verpassen, das seit 1925 schon zahlreiche Stars des Genres hervorgebracht hat. Das Opry, ursprünglich eine Radiostation, bietet das älteste Radioprogramm der Geschichte. Das Event ist auf Country Musik spezialisiert, zeigt aber auch jeden Abend verschiedene Künstler, die Songs aus Genres wie Country, Bluegrass, Folk, Comedy und Gospel darbieten.

Opry wird als die Show angesehen, die Country berühmt machte. Sie ist bei allen Generationen beliebt und hat sich ideal an die moderne Zeit angepasst. Noch heute treten hier sowohl legendäre Stars als auch zeitgenössische Sternchen auf. Die Opry Show ist eine amerikanische Ikone und wird von Millionen Hörern im Internet und Radio verfolgt. Hunderttausende Besucher aus aller Welt kommen her, um diesen Ort persönlich zu sehen.

Mehr lesen
Ryman Auditorium
star-4.5
365
26 Touren und Aktivitäten

Die historische Heimat des Grand Ole Opry, das Ryman Auditorium, ist einer der Orte, der die Stadt der Musik berühmt gemacht hat. Errichtet wurde es 1892 (es diente eigentlich als Sakramentshaus) und für die Opry Sendungen von 1943 bis 1974 genutzt. Nachdem das Opry in größere Räumlichkeiten zog, stand das Ryman längere Zeit leer, bis es als Konzerthalle und Museum 1994 wieder eröffnet wurde.

Heute ist das Ryman eine beliebte Konzerthalle mit 2362 Sitzen und ein historisches Wahrzeichen. Sowohl Country Musikstars als auch Legenden anderer Genres haben die Bühne im Ryman während ihrer langen und stolzen Geschichte schon mit ihrer Anwesenheit beehrt. Zu den bekanntesten Stars gehören Elvis Presley, Bruce Springsteen, Bob Dylan, Van Morrison, Willie Nelson und Patsy Kline.

Eine Tour durch das Ryman ermöglicht einem, in der Backstage Area und den Garderoben auf den Spuren der Musikgrößen zu wandeln.

Mehr lesen
Country Music Hall of Fame & Museum
star-4.5
302
23 Touren und Aktivitäten

Es gibt nicht viele Dinge, die mit den Südstaaten so eng verbunden sind wie die Country Musik. Wenn man in Nashville ist (die Stadt der Musik), ist es also ein Muss, die weltbekannte Country Music Hall of Fame mit dazugehörigem Museum zu besichtigen.

Eine Mischung aus alten Videoclips und Musikaufnahmen, dynamischen Ausstellungen und hochmodernem Design, sowie regelmäßige Livekonzerte und öffentliche Programme machen das Museum zu einer faszinierenden Attraktion. Man muss kein Fan von Country Musik sein, um sich der Bedeutung des Museums bewusst zu werden. Alles was man braucht, um hier Spaß zu haben, ist das Interesse an der Geschichte und Kultur der Musik.

Mehr lesen
Music Row
star-3.5
2
17 Touren und Aktivitäten

Kein Ausflug nach Nashville ist perfekt ohne einen Besuch an der Music Row. Dies ist nicht nur der Ort, an dem viele große Namen im Musikbusiness ihre Karriere begannen, er bietet auch mehrere Möglichkeiten, um die Livemusik möglicherweise aufkommender Stars anzuhören.

Das RCA Studio B ist bei den meisten Besuchern als erstes dran. In dem berühmten Tonstudio wurden Hits von Größen wie Roy Orbison, Dolly Parton und Chet Atkins aufgenommen. Elvis nahm hier mehr als 200 Songs auf. Musikliebhaber freuen sich meist, zu sehen, dass die alten Häuser in Musiklabel und Büros umgebaut wurden. Music Row ist nicht weit vom Campus der Vanderbilt Universität entfernt und ein Ort, wo man wunderbar umherbummeln kann, vor allem an sonnigen Tagen.

Mehr lesen
Centennial Park
13 Touren und Aktivitäten

In allen großen amerikanischen Städten gibt es einen phantastischen Stadtpark. In New York ist es der Central Park, in San Francisco der Golden Gate Park und in Nashville der Centennial Park.

Die grüne Landschaft lädt zur Flucht vor den riesigen Wolkenkratzern und dem lebhaften Treiben der Großstadt ein. Der beeindruckendste und wahrscheinlich ungewöhnlichste Teil des Parks ist der maßstabgetreue Nachbau des Parthenon Tempels. Er wurde zum 100. Geburtstag der Stadt in Auftrag gegeben und soll Nashvilles Ruf als "Athen des Südens" zelebrieren, den die Stadt ihren vielen Universitäten und der Kunstszene zu verdanken hat.

Aber bewundern Sie dieses architektonische Highlight nicht nur von außen, denn seine Erbauer leisteten auch innen ganze Arbeit. Die Geschichte der alten Griechen besagt, das Parthenon wurde erbaut, um eine Statue atemberaubender Größe aus Elfenbein und Holz zu beherbergen, die von Phidias erbaut wurde, um die Göttin zu ehren.

Mehr lesen
Bicentennial Capitol Mall State Park
10 Touren und Aktivitäten

Als Nashville 200 wurde, gab es eine riesige Party und ein Park wurde eröffnet. Seit Juni 1996 bietet der 7ha große Bicentennial Capitol Mall State Park Einheimischen und Besuchern einen ruhigen und schönen Ort zum Entspannen. Der Park hat einiges in petto, zum Beispiel einen phantastischen Ausblick auf das Capitol Gebäude, Geysirbrunnen, eine interessante Ausstellung zum Bürgerkrieg und ein griechisches Amphitheater für Konzerte.

Der 1,5km lange Bicentennial Mall Trail lädt zum Spazierengehen ein und auf dem Nashville Farmers Market kann man leckere Dinge einkaufen und anschließend auf einem der Rasenflächen ein Picknick veranstalten. Die 60m breite Granitkarte am südlichen Ende des Parks ermöglicht es Besuchern, einen Überblick über den Bundesstaat zu bekommen und an der nördlichen Seite des Parks können Reisende den kurzen Path of Volunteers entlanglaufen, ebenso wie den von Blumen gesäumten Walkway of Counties.

Mehr lesen
Sun Studio
star-5
229
8 Touren und Aktivitäten

Dieses ehemalige Musikstudio in Memphis gilt als Mekka der Musik und „Geburtsort des Rock and Roll“. Das Studio wurde 1950 eröffnet und ist angeblich der Ort, an dem die erste Rock and Roll Single aufgenommen wurde: Rocket 88 von Jackie Brenston und den Delta Cats. Von dem Zeitpunkt an nahm das Sun Studio die größten Rock und Country Stars des Landes unter Vertrag: Elvis Presley, Johnny Cash, Carl Perkins und Jerry Lee Lewis.

Heute kann man an einer Tour durch das berühmte Studio teilnehmen und die Orte ansehen, an denen legendäre Stars ihre ersten Singles einsangen. Zu den größten Artefakten gehört das Mikrofon, das Elvis Presley 1954 nutzte, als er seinen ersten Song „That‘s All Right“ aufnahm. Nach der Tour durch das Studio kann man sich im Sun Studio Soda Shop und Record Store im 50er Jahre Stil eine Erfrischung gönnen oder Souvenirs einkaufen. Die Sun Studios dienen sowohl als musikalisches Erbe als auch als einzigartige Sammlung von Erinnerungsstücken.

Mehr lesen
Johnny Cash Museum
5 Touren und Aktivitäten

Das Johnny Cash Museum gibt es zwar noch nicht lange in Nashville, Besucher dieses Mekkas, das dem Mann in Schwarz gewidmet ist, meinen aber, der Ort fühle sich an, als hätte es ihn schon immer gegeben. Bill Miller, einer der engsten Freunde von Cash, hat die Erinnerungsstücke des Countrysängers über die Jahrzehnte angesammelt und katalogisiert, so dass eine der beeindruckendsten und vollständigsten Cash Sammlungen aller Zeiten auf recht kleinem Raum entstanden ist.

Besucher sehen in den Räumlichkeiten Erinnerungen und Artefakte der beeindruckenden Karriere des Sängers, darunter Highlights seiner Auftritte und Fernsehaufnahmen. Was das Johnny Cash Museum aber so einzigartig macht, sind die persönlichen Dinge, die nur ein enger Freund sammeln kann, darunter Schulzeugnisse aus seiner Kindheit, Militäruniformen und handgeschriebene Liebesbriefe an seine Ehefrauen.

Mehr lesen

Weitere Unternehmungen in Tennessee

Memphis Orpheum Theater

Orpheum Theater

5 Touren und Aktivitäten

Das 1928 erbaute Orpheum Theater ist ein historisches Theater und einer von Amerikas wenigen verbliebenen „Filmpalästen" aus der 1920er Ära. Bevor es zum Orpheum wurde, war es das Grand Opera House, in dem fast zwei Jahrzehnte lang Varieté-Aufführungen stattfanden. Seit dieser Zeit hat es Gefahren wie Konkurs, Abriss oder Bränden widerstanden und wurde als das „Schönste Theater des Südens“ bekannt.

Um ihm seinen einstigen Glanz wiederzugeben, wurde das mit kunstvollen Kristallleuchtern, luxuriösen Vorhängen, geschnitzten Deckenleisten und einer großen Orgel ausgestattete Theater im Jahr 1996 restauriert. Auch die Bühne und der Backstage-Bereich wurden vergrößert. Heute zeigt das Theater das ganze Jahr über bekannte Broadway Shows, Konzerte, Comedy-Shows und Sonderveranstaltungen. Viele bekannte Gesichter standen bereits auf der Orpheum Bühne und es ist und bleibt ein Zentrum für Kunst, Unterhaltung und Kultur in Memphis.

Mehr erfahren
Peabody Hotel Ducks

Die Peabody Hotel-Enten

star-4.5
243
9 Touren und Aktivitäten

Das Peabody Hotel hat ein paar ganz besondere Dauergäste, nämlich seine berühmten "Peabody Ducks": Enten, die auf der Dachterrasse des Hotels leben und zweimal täglich in Richtung der Grand Lobby marschieren. Die Tradition reicht zurück ins Jahr 1933, als der damalige Hotelmanager von einem Wochenend-Jagdausflug zurückkam und einige seiner Lockenten im hoteleigenen Brunnen schwimmen ließ. Die positive Reaktion der Gäste führte dazu, dass sie bleiben durften und auch heute leben im Peabody Hotel noch fünf Enten.

Der "Duckmaster" (eine offizielle Position im Hotel) führt die Enten von ihrem Zuhause auf dem Dach in einem Aufzug hinunter zur Lobby, über einen roten Teppich hinüber zum italienischen Travertin-Marmor-Brunnen. Sie marschieren zu den Klängen des King Cotton March von John Phillip Sousa. Wenn sie nicht gerade im Wasser des Lobby-Brunnens schwimmen, halten sie sich im "Entenpalast“ auf dem Dach auf, wo man sie außerhalb ihrer „Marschzeiten“ besuchen kann.

Mehr erfahren
Beale Street

Historisches Beale Street Viertel

star-4
25
18 Touren und Aktivitäten

Musikliebhaber und all diejenigen, die abends in der Stadt anständig ausgehen wollen, sollten nicht an der Beale Street vorbeigehen. Die 2,9 km lange Straße mit Restaurants, Bars und Clubs ist mehr als nur ein Ort, an dem man lecker Essen gehen kann. Sie gilt als "offizielle Heimat des Blues".

Von 1920 bis 1940 ließen sich Künstler an der Beale Street nieder und arbeiteten dort miteinander, was zur Entstehung eines ganz neuen Musikstils führte, der ruhigen Jazz mit hartem Rock'n'Roll kombinierte. Aus dieser Mischung entstand schließlich der Blues, eine neue und ziemlich amerikanische Musikrichtung, die langsam in die Mainstream-Popkultur aufgenommen wurde.

Ein Besuch auf der Beale Street ermöglicht es einem, die Clubs zu besuchen, in denen damals die berühmtesten Blues Musiker aller Zeiten dafür sorgten, dass dieser Stil zum absoluten Hit wurde.

Mehr erfahren
Graceland

Graceland

star-4.5
54
5 Touren und Aktivitäten

Abgesehen vom Weißen Haus wird kein anderes Anwesen in den USA so oft besucht wie Graceland, das Zuhause von Elvis Presley auf dem Höhepunkt seiner Karriere. Die Rock and Roll Ikone, auch "King of Rock and Roll" genannt, starb 1977 in dem Herrenhaus mit den weißen Säulen im Alter von 42 Jahren. Der King wurde in den Meditation Gardens auf dem Anwesen begraben.

Eine Tour durch das Haus begleitet einen durch die Geschichte der Villa mit ihren 23 Zimmern. Das Innere des Hauses ist nicht besonders geschmackvoll, aber es zeigt ziemlich opulente und kitschige Seiten. In den meisten Zimmern wird die Ausstattung von rotem Pelz und Leopardenmustern bestimmt. Eine Tour durch die verrückten Räume des 1.630,6 Quadratmeter großen Gebäudes gibt Ihnen einen guten Einblick in den schrulligen Menschen, der Elvis war. Der Fernsehraum im Keller, in dem er oft auf drei Fernsehern gleichzeitig Sendungen ansah, ist nur eins von vielen Beispielen für seinen ausgefallenen Geschmack.

Mehr erfahren
National Civil Rights Museum

Memphis National Civil Rights Museum

star-4.5
415
8 Touren und Aktivitäten

Das National Civil Rights Museum (Nationalmuseum der amerikanischen Bürgerrechtsbewegung) wurde rund um das ehemalige Lorraine Motel erbaut, wo Martin Luther King Jr. 1968 ermordet wurde. Jedem Besucher wird sofort die kulturelle und historische Bedeutung des Museums bewusst, denn es erzählt die Geschichte des afroamerikanischen Kampfes um Unabhängigkeit und Gleichberechtigung, der von den ersten Afrikanern in den britischen Kolonien im Jahr 1619 bis zur Ermordung Kings reicht.

Ein Rundgang durch das Museum macht einem das Erbe der Nation in Bezug auf die Bürgerrechte von Afroamerikanern deutlich. Die Ausstellungen präsentieren ein paar der wichtigsten Episoden der Bürgerrechtsbewegung wie die Busboykotte von Montgomery oder die berühmten Sit-Ins der 60er. Egal ob man mit der Geschichte der Bürgerrechtsbewegung vertraut ist oder nicht, das Museum ist ein bedeutsamer Beleg für die Opfer, die viele Amerikaner im Namen der Freiheit und Gleichberechtigung erbringen mussten.

Mehr erfahren
General Jackson Showboat

General Jackson Showboat

star-4.5
191
1 Tour und Aktivität

Ist es nicht langweilig, jeden Abend im gleichen Restaurant zu essen? Suchen Sie nach einer neuen Möglichkeit, das warme Wetter von Tennessee tagsüber zu genießen und sich zu entspannen? Dann könnte das General Jackson Showboat genau das Richtige für Sie sein.

Die General Jackson ist ein 91,5 Meter langes Schaufelrad-Flussschiff und eines der größten Schiffe für Unterhaltungsfahrten im ganzen Land. Die General Jackson geht auf die Tage zurück, als solche Unterhaltungsboote im 19. Jahrhundert viel auf den amerikanischen Flüssen zu finden waren. So dient ein solcher Ausflug als Trip in die Vergangenheit und als Entspannungskur. Auf dem Schiff gibt es vier riesige Decks rund um ein wunderschönes, zweigeschossiges, viktorianisches Theater im Zentrum, wo man Vorführungen mit Livemusik ansehen kann. Entweder man nimmt an einem Tagesausflug auf dem Cumberland River teil oder an einer abendlichen Fahrt mit Essen unter den Sternen.

Mehr erfahren
Victorian Village

Victorian Village

star-4.5
276
4 Touren und Aktivitäten

Das Victorian Village ist ein Wohnviertel von Memphis, das sich durch seine großartigen historischen Häuser auszeichnet. Viele der Viktorianischen Gebäude, die dort heute noch stehen, wurden im 19. Jahrhundert von Aristokraten in dem damaligen Außenbezirk der Stadt gebaut. Die Architekturstile reichen von neoklassizistisch zu gotisch und die Häuser sind zum größten Teil nach den Familien benannt, die sie einst bewohnten. Die drei- und vierstöckigen Häuser wurden im Jahr 1979 zusammen in das amerikanische Nationale Verzeichnis historischer Stätten aufgenommen.

Obwohl nur wenige der ursprünglichen Häuser noch intakt sind, werden viele davon heute als Museum genutzt, darunter das Mallory-Neely House, eine Villa im italienischen Stil, das Magevney Haus und das im Französisch-viktorianischen Stil gebaute Woodruff-Fontaine House. Die Gäste können antike Möbeln und Kleidung aus dieser Periode bewundern und auch etwas über die Geschichte der Bewohner erfahren.

Mehr erfahren
A. Schwab

A. Schwab

2 Touren und Aktivitäten

A. Schwab ist ein Kurzwarenladen, der zu einem Markenzeichen und einer lokalen Institution von Memphis geworden ist. Seit seiner Eröffnung im Jahr 1876 hat sich der Laden von einem Bekleidungsgeschäft für Männer in ein Warenlager für scheinbar jedes nur erdenkliche Produkt gewandelt. Es ist das älteste Geschäft an der Beale Street.

Auf zwei Etagen findet sich dort alles angefangen von Kunst und Handwerk aus der Region bis zu historischen Büchern, Schallplatten und Werkzeugen und es ist nur naheliegend, dass das Beale Street Museum ebenfalls in diesem Gebäude untergebracht ist. A. Schwab führt sogar Skurrilitäten wie Liebestränke und Maiskolbenpfeifen. Die knarrenden Holzböden, das gedämpftes Licht und die ursprünglichen architektonischen Details des Geschäfts schaffen eine geschichtsträchtige Atmosphäre, so dass sich ein Besuch wie eine Reise in die Vergangenheit anfühlt. Das Motto hier ist „Wenn Sie es bei Schwab nicht finden können, sind Sie ohne es besser dran".

Mehr erfahren
Andrew Jackson’s Hermitage

The Hermitage

star-4.5
137
3 Touren und Aktivitäten

Wer sich für die amerikanische Geschichte interessiert, wird einen Besuch der Hermitage nicht verpassen wollen, Wohnsitz von Andrew Jackson, dem siebten Präsidenten der Vereinigten Staaten. The Hermitage gilt als die authentischste, frühe Präsidentenresidenz des Landes und besteht aus dem Familienwohnsitz der Jacksons, dem Garten, Quartieren für die Sklaven und der ursprünglichen Blockhütte, in der die Familie 1804 lebte.

Neben der Familie Jackson wohnten hier einst 150 afro-amerikanische Sklaven. Ein Ausflug über die Plantage vermittelt einen guten Eindruck, wie das Leben als Mitglied einer elitären Familie - oder eines Sklaven - in den Südstaaten der Vorkriegszeit gewesen sein muss.

Mehr erfahren
Pyramid Arena

Pyramid Arena / Memphis Pyramid

star-4.5
216
1 Tour und Aktivität

Die Pyramid Arena mit ihren 20000 Sitzplätzen liegt am Ufer des Mississippi in der Innenstadt von Memphis. Sie wurde nach dem Vorbild der Pyramiden von Gizeh gebaut, ist 98 Meter hoch und eine der größten Pyramidenbauten der Welt. Sie ist etwas höher als die Freiheitsstatue und ein Kultsymbol der Skyline von Memphis.

Die stählerne Arena wurde 1991 zunächst als die „Great American Pyramid“ gebaut und ursprünglich von einem lokalen Künstler als Abbild der Großen Pyramide von Memphis in Ägypten konzipiert. Eine Statue von Ramses II stand an ihrem Eingang, bis diese 1991 am Campus der Universität von Memphis aufgestellt wurde. Die Arena hat eine Fläche von fast 46000 Quadratmeter und wurde bis 2004 in erster Linie für Sportveranstaltungen genutzt.

Mehr erfahren
Opryland Hotel (Gaylord Opryland Resort)

Opryland Hotel (Gaylord Opryland Resort)

1 Tour und Aktivität

Es gibt Resorts, die für sich selbst schon ein richtiges Reiseziel darstellen. Das Opryland Hotel, das inzwischen Gaylord Opryland Resort genannt wird, gehört dazu. Das riesige Gelände dieses beeindruckenden, modernen Kongresszentrums beinhaltet knapp vier Hektar an Indoor-Gärten, klimatisch kontrollierte Atrien aus Glas und sogar einen Indoor-Fluss, auf dem Besucher mit einem richtigen Delta Kahn fahren können.

Im Opryland gibt es knapp 3000 Gästezimmer, 17 Restaurants, drei Schwimmbäder, ein Fitnessstudio, einen gut ausgestatteten Spa und sogar einen erstklassigen Golfplatz. Während es in Nashville eh schon viel zu sehen gibt, treffen Reisende im Opryland zusätzlich auf typisch südländischen Charme und Gastfreundschaft, ohne das Resort verlassen zu müssen.

Mehr erfahren
Memphis Rock 'n' Soul Museum

Memphis Rock 'n' Soul Museum

star-4.5
13
6 Touren und Aktivitäten

Eine Reise nach Memphis wäre unvollständig, wenn man dabei nichts über die Musikgeschichte der Stadt lernt und das Memphis Rock 'n' Soul Museum ist genau der richtige Ort, dies zu tun. Ursprünglich handelte es dabei um ein Forschungsprojekt des Smithsonian Institute und wurde dessen erste permanente Ausstellung außerhalb von New York und Washington DC. Im Inneren finden Sie in sieben weitläufigen Galerien Instrumente, Kostüme, Fotos, Artefakte und Ausstellung wie "Rural Music", "Coming to Memphis", "Sun Records & Youth Culture", "Soul Music" und "Social Changes", die Sie auf eine Reise durch die Zeit einladen und von Memphis und seiner Musikgeschichte näherbringen.

Der Fokus liegt dabei nicht allein auf der Musik oder den Künstlern, sondern auch auf den sozio-ökonomischen Auseinandersetzungen und Rassenkämpfen sowie auf den Erfolgen der Menschen, die Vorurteile überwanden und Memphis zur "Heimat des Blues" und dem "Geburtsort des Rock 'n' Roll“ machten.

Mehr erfahren
Handy Park

Handy Park

3 Touren und Aktivitäten

Der Handy Park ist ein großer öffentlicher Park in Memphis und für seine weitläufigen Plätze und seine Bühne bekannt, die ihn zu einem großartigen Gelände für Open-Air Konzerte und Veranstaltungen machen. Der Park wurde nach W.C. Handy, dem „Vater des Blues“, benannt, der dort in Form einer großen Statue verewigt wurde.

Die im Handy Park stattfindenden Veranstaltungen sind immer kostenlos für die Öffentlichkeit zugänglich und ziehen oft große Menschenmengen an. Das Amphitheater im Freien, in dem 2000 Menschen Platz finden, ist ein beliebter Ort, um bei einem kalten Getränk die Natur außenherum zu genießen. Es gibt auch eine kleine Bühne, auf der am Nachmittag oft improvisierte Blues-Konzerte stattfinden. Der Park befindet sich direkt an der berühmten Beale Street, die ebenfalls eine lebendige Musikkultur beherbergt und als „Heimat des Blues" bekannt ist. Der Park ist der Ort an dem oft die lokale Musikszene auflebt.

Mehr erfahren
RCA Studio B

RCA Studio B

star-5
4
2 Touren und Aktivitäten

In einer Stadt wie Nashville kann man der Musik gar nicht entkommen, und genau das macht einen Besuch im RCA Studio B - wo irgendwie alles begann - so unvergesslich. Über 35.000 Lieder wurden hier schon aufgenommen, darunter 200 Rock and Roll Hits von Elvis Presley und rund 40 Millionen Singles von Country und Rock Legenden. Das RCA Studio B ist ein Stück Musikgeschichte im Herzen einer Stadt, die ihre Musik liebt. Besucher können die Studios besichtigen, in denen Dolly Parton und The Everly Brothers ihre Songs aufnahmen, und sogar an dem Klavier sitzen, auf dem schon Elvis gespielt hat.

Mehr erfahren

icon_solid_phone
Buchen Sie online oder telefonisch.
0800 184 4973
0800 184 4973