Erfahren Sie mehr über unsere Antwort auf Covid-19. .

Mehr lesen
Letzte Suchanfragen
Löschen

Transsilvanien Sehenswürdigkeiten

Kategorie

Black Church (Biserica Neagra)
star-5
2
72 Touren und Aktivitäten

Brasovs monumentale Schwarze Kirche (Biserica Neagra) ragt am südwestlichen Ende des Rathausplatzes (Piata Sfatului) in den Himmel, die größte gotische Kirche in Mitteleuropa. Mit ihren Hochschiffstreben und dem berühmten Turm wurde 1383 erbaut, allerdings erst ein Jahrhundert später, 1477, fertiggestellt. Zusammen mit mehreren anderen wichtigen Gebäuden der Stadt wurde sie allerdings während des großen Feuers 1689 zerstört, was ihr mit den schwarzen, verbrannten Mauern auch ihren heutigen Namen einbrachte. Der Wiederaufbau dauerte über 100 Jahre und selbst heute sind erst zwei der Türme wiederhergestellt worden, die mit einer Höhe von 65 Metern über dem Rathausplatz thronen. Das gotische Gewölbe der Schwarzen Kirche ist erhalten geblieben, in ihrem Inneren findet man aber auch viele Barockdetails. Die gigantische Orgel mit ihren 4000 Pfeifen ist eine der schönsten in Rumänien. Sie wurde 1839 von dem berühmten deutschen Orgelbauern Carl August Buchholz erbaut. Noch heute finden jeden Dienstag um 18 Uhr Orgelkonzerte hier statt.

Mehr lesen
Clock Tower
21 Touren und Aktivitäten

Einst markierte der große Uhrenturm von Sighisoara den Eingang zur ummauerten Stadt und beherbergte den Stadtrat, heute gilt der Turm aus dem 14. Jahrhundert noch immer als eines der wichtigsten Wahrzeichen der Stadt. Bekannt ist das 64 Meter hohe Bauwerk auf der Piața Muzeului für seine Uhr aus dem 17. Jahrhundert mit mechanischen Figuren, die Frieden, Gerechtigkeit, Gesetz, Tag und Nacht repräsentieren. Heute findet man im Uhrenturm ein faszinierendes, regionales Geschichtsmuseum mit Ausstellungen auf allen drei Stockwerken, die man durch das ursprüngliche, schmale Treppenhaus erreicht. Zu sehen sind hier rumänische Möbel, mittelalterliches Werkzeug, medizinische Ausstattungen, alte Uhren und traditionelles Kunsthandwerk. Besucher können einen Blick auf den Mechanismus der Uhr werfen und von der Aussichtsplattform die Sicht über die Stadt genießen.

Mehr lesen
Bran Castle (Dracula's Castle)
star-5
31
428 Touren und Aktivitäten

Bram Stoker hat Schloss Bran zwar nicht besucht, doch diese architektonische Ikone in Rumänien diente trotzdem als Vorlage für sein bekanntestes Werk. Fans seiner Bücher können den Wohnsitz von Graf Dracula besuchen und die dunkle Geschichte hinter einem der berühmtesten Schlösser der Welt erkunden.

Schloss Bran wurde 1211 von den Deutschordensrittern erbaut und liegt inmitten der steilen Klippen zwischen Magura und Dealul Cetatii. Einst diente es als Königssitz. Heute ist dies eine der Top Touristendestinationen in Transsilvanien, die man von Bukarest aus besuchen kann. Der Ausblick ist phantastisch, die Geschichte quasi spürbar und die meisten Informationsschilder wurden ins Englische übersetzt. Für Touren muss man eine Anerkennungsgebühr zahlen, doch Reisende und Vampirfans können das Schloss auch auf eigene Faust besichtigen.

Mehr lesen
Balea Lake (Lacul Balea)
48 Touren und Aktivitäten

Der Bâlea-See ist ein Gletschersee im rumänischen Făgăraș-Gebirge. Auf einer Höhe von über 2000 Metern gehört er zu den beliebtesten Seen in ganz Rumänien. Die meisten Besucher ziehen die Landschaft und der tolle Ausblick auf dem Weg hierher an den See, denn das Wasser ist zum Baden meist zu kalt. Das ganze Jahr über sind zwei Chalets am See geöffnet, man erreicht sie aber am einfachsten in den Sommermonaten. Im Winter müssen Besucher mit der Seilbahn vom Chalet am Bâlea-Wasserfall an den See fahren. 2006 wurde das erste Eishotel in Osteuropa mit Eisblöcken aus dem zugefrorenen See ganz in der Nähe erbaut.

Mehr lesen
Council Square (Piata Sfatului)
star-5
1
18 Touren und Aktivitäten

Der dreieckige Rathausplatz (Piata Sfatului) ist schon seit dem Mittelalter der Lebensmittelpunkt von Braşov und liegt im Herzen der sächsischen, mittelalterlichen Altstadt. Was seine Schönheit betrifft, kann er es ohne Frage mit dem Rynek in Krakau aufnehmen. Gesäumt wird der Platz von zahlreichen eleganten Stadthäusern im Stil der Gotik, Renaissance und des Barocks, in denen heute hauptsächlich Restaurants und Cafés untergebracht sind. Über allem thront das alte Rathaus, ein gotisches Meisterwerk aus dem Jahr 1420, dessen berühmter Trompetenturm einst als Wachturm gegen sich nähernde Angreifer diente. Das alte Rathaus, früher das Zentrum der Gesellschaft von Braşov, beherbergt heute das Tourismusbüro und das Geschichtsmuseum der Stadt.

Die monumentale Schwarze Kirche (Biserica Neagra) von Braşov steht am südwestlichen Ende des Platzes und ist die größte gotische Kirche in Mitteleuropa. Sie entstand im 14. Jahrhundert, ein Großteil wurde allerdings bei einem Feuer 1689 zerstört und schließlich wieder aufgebaut.

Mehr lesen
Church on the Hill (Biserica din Deal)
6 Touren und Aktivitäten

Die Kirche vom Hügel aus Mitte des 14. Jahrhunderts liegt, wie der Name es bereits verspricht, auf einem Hügel mit Blick auf Sighisoara und ist eines der ältesten Gebäude der Stadt. Sie gilt als eines der wichtigsten Beispiele Transsilvaniens für die kirchliche gotische Architektur und ist ein eindrucksvoller Anblick auf ihrem 420 Meter hohen Standort, dem Gipfel des Schulbergs. Die „Schultreppe“ führt mit ihren steilen 175 Holzstufen hinauf zur Kirche, der Aufstieg ist die Anstrengung aber wert, um das wunderschön restaurierte Innere der Kirche zu bewundern. Zu den Highlights gehören ein paar liebevoll restaurierte Fresken aus dem 15. Jahrhundert, ein prächtiger Altar aus dem 16. Jahrhundert und eine gespenstische Krypta mit rund 30 Gräbern.

Mehr lesen
Peles Castle (Castelul Peles)
star-5
24
361 Touren und Aktivitäten

Dieses pittoreske, neoklassizistische Schloss liegt in den schönen Karpaten in der Prahova Region Rumäniens. Peleș wurde im späten 19. Jahrhundert erbaut und beherbergt riesige, handgemalte Wandgemälde, 30 Zimmer, 30 Badezimmer und eine beeindruckende Kunst- und Waffensammlung. Besucher können das Gelände besichtigen und die Gartenstatuen, alten Gemälde, prächtigen Teppiche und leuchtenden Waffen bewundern, die aus Ost- und Mitteleuropa zusammengesammelt wurden. Die Schweizer Buntglasvitralios sind auch einen Blick wert und zählen zu den wertvollsten der preisgekrönten Kunstwerke im Schloss Peleș.

Reisende, die eine Führung durchs Schloss gebucht haben, sollten die prächtigen Holzarbeiten in der Gedenkhalle und die 500 Jahre alten Lederwandbehänge in den kaiserlichen Gemächern bestaunen. Besucher sagen, diese zählten zu den eindrucksvollsten (und am besten erhaltenen) Dingen in Peleș.

Mehr lesen
Bridge of Lies (Podul Minciunilor)
14 Touren und Aktivitäten

Umrahmt von alten Straßenlaternen und gesäumt von bunten Blumen verläuft eine Fußgängerbrücke aus Eisen zwischen Piata Mica und Piata Huet und dient als romantischer Ort mit Blick über die Ocnei Straße unter sich. Wenn man der Legende glaubt, dann ist die berühmte Lügenbrücke von Sibiu mehr als nur ein schönes Fotoobjekt. Vor rund 200 Jahren wurde die Brücke als hölzerner Übergang für Fußgänger erbaut. Ihren ominösen Spitznamen verdankt sie dem Mythos, sie habe „Ohren“ und magische Kräfte. Angeblich soll sie Lügner und Betrüger verraten, indem sie ächzt und wackelt, wenn in der Stadt Lügen erzählt werden. Angeblich sei sie sogar schon zusammengebrochen, wenn ein Lügner sie überqueren wollte.

Die Eisenbrücke, die man hier heute sieht, ersetzte 1859 ihren Vorgänger, doch die Legende ist geblieben und wird immer wieder gerne erzählt, zum Beispiel um den Kindern der Gegend klarzumachen, dass man immer die Wahrheit sagen soll.

Mehr lesen
Piata Mare (Great Square)
33 Touren und Aktivitäten

Mit einer Breite von mehr als 140 Metern trägt der Große Platz (Piata Mare) von Sibiu seinen Namen zurecht. Außerdem stellt der riesige, für den Verkehr gesperrte Platz für Besucher einen strategisch guten Ausgangspunkt für Stadttouren dar. Der Piata Mara macht zusammen mit den anliegenden Piata Mica und Piata Huet das Zentrum der Altstadt von Sibiu aus und beherbergt einige der architektonisch schönsten Gebäude der Stadt.

Beinahe überall, wo man auf dem Platz auch hinsieht, bemerkt man die schönsten historischen Bauwerke. Am nördlichen Ende des Platze stehen der Turnul Statului (Stadtturm), die Dreifaltigkeitskirche und das Rathaus aus dem frühen 20. Jahrhundert neben dem Tourismusbüro. Westlich liegt das Brukenthal Museum und die Rumänische Kunstgalerie, während die südliche und östliche Seite von bedeutsamen Gebäuden wie dem Casa Generalilor und Casa Hecht aus dem 15. Jahrhundert, dem romanischen Casa Haller, in dem heute das Haller Café untergebracht ist, und dem Casa Weidner aus dem 16. Jahrhundert, heute ein Hotel, gesäumt wird.

Mehr lesen

Weitere Unternehmungen in Transsilvanien

Turda Salt Mine (Salina Turda)

Salzbergwerk Turda

55 Touren und Aktivitäten
Mehr erfahren
Brukenthal National Museum (Brukenthal Palace)

Brukenthal Nationalmuseum

7 Touren und Aktivitäten

Das älteste Nationalmuseum von Rumänien, das Brukenthal Nationalmuseum, besteht aus sechs unterschiedlichen Museen, wobei die Brukenthal Kunstgalerie der Höhepunkt und in bester Lage am Großen Platz (Piața Mare) zu finden ist. Die permanente Kunstsammlung im barocken Brukenthal Palast aus dem 18. Jahrhundert umfasst mehr als 1200 Kunstwerke aus dem 15. bis 18. Jahrhundert. Neben europäischen Meistern wie Rubens und Van Dyck findet man in den Galerien eine Sammlung anatolischer Teppiche, eine Bibliothek mit seltenen Büchern und Manuskripten und eine umfangreiche Sammlung rumänischer Kunst, darunter eine beeindruckende Auswahl transsilvanischer, mittelalterlicher Kunst.

Teil des Brukenthal Nationalmuseums sind außerdem das Historische Museum im Altemberger Haus aus dem 16. Jahrhundert, das Museum für Zeitgenössische Kunst und das Museum für Naturgeschichte. Zu den zusätzlichen Sammlungen gehören das Apothekenmuseum in einer mittelalterlichen Apotheke und das August von Spiess Jagdmuseum.

Mehr erfahren
Brasov Citadel (Cetatea Brasovului)

Brasov Zitadelle (Cetatea Brasovului)

2 Touren und Aktivitäten

Im Mittelalter wurde Braşov von den Sachsen besiedelt und nachdem die Stadt mehrmals von den Türken und Tataren aus dem Osten angegriffen worden war, beschloss man im 15. Jahrhundert, eine Schutzmauer um die Stadt zu bauen. Es entstand ein 3 Kilometer langes Bauwerk, das sich mit einer Höhe von 12 Metern und einer Breite von 2 Metern um das mittelalterliche Herz der Stadt schloss. Weiter bestärkt wurde sie von sieben Basteien, die von sächsischen Zunftgenossen bewacht wurden. Teile davon stehen noch heute und mehrere Basteien wurden erhalten, darunter die Braşov Zitadelle, die 1524 erbaut und ein Jahrhundert später erweitert wurde. Die wuchtige, gedrungene Zitadelle steht auf einem Hügel nördlich der Altstadt und wurde im Laufe der Jahrhunderte Zeuge zahlreicher Kämpfe. Immer wieder wurde sie zerstört und wieder aufgebaut, im 18. Jahrhundert nutzte man sie als Gefängnis und später als Quarantänelager, nachdem die Pest ausgebrochen war.

Mehr erfahren
Apuseni Natural Park (Parcul Natural Apuseni)

Apuseni Naturpark

7 Touren und Aktivitäten

Mit seiner ungewöhnlichen Karstlandschaft, die von Höhlen, Klippen und Bergkesseln durchzogen wird, stellt die einzigartige Topographie des Apuseni Naturpark eines der zauberhaftesten Naturwunder Rumäniens dar. Apuseni wurde im Jahr 2000 zum Schutzgebiet erklärt und ist besonders für seine rund 200 natürlichen Höhlen bekannt, darunter die Scarisoara Eishöhle, die rund um einen phantastischen, unterirdischen Gletscher angeordnet ist, und die Bärenhöhle, die nach den Skeletten ausgestorbener Bären in ihrem Inneren benannt wurde. Zu weiteren Highlights gehören die dramatische Groapa Ruginoasa (Ruginoasa Schlucht), die Festungen von Ponor, die Ghetarul Vartop Höhle und das Aries-Tal mit den Dörfern Albac, Garda und Arieseni.

Die wundervolle Landschaft von Apuseni bietet ein ideales Terrain zum Wandern, Mountainbiken und Klettern, während in den Wintermonaten Langlauf sehr beliebt ist.

Mehr erfahren
Domogled-Valea Cernei National Park

Domogled-Valea Cernei Nationalpark

5 Touren und Aktivitäten

In den Hügeln der Karpaten im Südwesten von Rumänien und ganz in der Nähe des alten Kurorts Băile Herculane liegt der Domogled-Valea Cernei Nationalpark, der größte des Landes mit 61.221 Hektar und einem geografisch seltenen Tal zwischen zwei Bergketten und dem Becken des Cerna Flusses. Das Cerna Tal verläuft grob von Nord nach Süd und liegt zwischen den Mehedinti und Vâlcan Hügeln im Westen und den Cerna Bergen im Osten. So entsteht eine dramatische Kalksteinschlucht, die über die Jahrtausende geformt wurde und von kleineren Schluchten gespeist wird, deren unterirdisches Höhlensystem durch den weichen Stein gegraben wurde. Nur wenige Menschen leben hier in den isolierten Dörfern mit Bauernhöfen und mit den Jahren hat sich aufgrund der abgelegenen Lage wenig verändert. Im Park gibt es außerdem einige seltene Pflanzen- und Tierarten zu sehen.

Mehr erfahren

icon_solid_phone
Buchen Sie online oder telefonisch.
0800 184 4973
0800 184 4973