Letzte Suchanfragen
Löschen

Erfahren Sie mehr über unsere Antwort auf Covid-19. .

Mehr lesen

Turks- und Caicosinseln Sehenswürdigkeiten

Kategorie

Little Water Cay (Iguana Island)
10 Touren und Aktivitäten

Eine interessante Attraktion auf den Turks- und Caicosinseln sind die ziemlich großen Leguane, die auf dem kleinen Archipel heimisch sind. Während sie mit dem traditionellen Bild einer Karibikinsel vielleicht nicht zusammenpassen, gehören diese grünen Kerle einfach zu den Inseln. Um sie zu bestaunen, sollte man nach Little Water Cay fahren (Isla Iguana, wie die Einheimischen sie nennen) und den weißen Sand und die Leguane aus der Nähe betrachten.

Little Water Cay liegt nur etwa 450 Meter von den Providenciales entfernt und ist deshalb von der Insel aus gut zu sehen. Nehmen Sie ein Tourboot oder eine Fähre rüber zur Insel und wenn Sie auf Outdoor Aktivitäten stehen, dann genießen Sie eine Kajaktour ans Ufer von Little Water Cay - seien Sie aber vorsichtig, denn die Strömung zwischen den zwei Inseln kann kritisch sein (aus diesem Grund ist es auch nicht zu empfehlen, rüber zu schwimmen).

Mehr lesen
Gibbs Cay
2 Touren und Aktivitäten

Das Beste an einem Unterwassererlebnis ist nicht immer, was man sieht, sondern manchmal, was man macht. Und während es auf den Turks- und Caicosinseln wunderbare Orte zum Tauchen und Schnorcheln gibt, ist Gibb‘s Cay ein Ort, an dem besonders Tierliebhaber auf ihre Kosten kommen, denn dort kann man mit sanftmütigen Stachelrochen schwimmen.

Lassen Sie sich nicht von dem Namen abschrecken, denn diese Unterwasserkreaturen sind oft so sanft wie Katzen. Wenn man aus dem Boot aussteigt, kann man die freundlichen Rochen manchmal schon sehen, die einem um die Füße schwimmen. Über die Jahre hat sich eine Art Symbiose entwickelt und inzwischen nähern sich die Stachelrochen den Booten und Menschen von selber, um mit ihnen zu spielen und sich füttern zu lassen. Dennoch handelt es sich um wildlebende Tiere, weshalb man sie mit dem nötigen Respekt behandeln sollte. Ein Ausflug nach Gibb‘s Cay bietet die magische Möglichkeit, mit ein paar der einfühlsamsten Tieren der Welt zu agieren.

Mehr lesen
Cheshire Hall Plantation
3 Touren und Aktivitäten

Die Vergangenheit der Baumwollplantagen von Providenciales wird einem in Cheshire Hall nähergebracht. Die heute aus Ruinen bestehende Plantage war vor über 200 Jahren ein blühender Komplex aus Gebäuden und kultiviertem Land. Das Anwesen geht auf die Zeit um 1790 und die darauffolgenden Jahre zurück, als die königstreuen Brüder Wade und Thomas Stubbs hier eine Baumwollplantage betrieben, die sie nach ihrer englischen Heimat Cheshire benannten. Das Hauptgebäude des Anwesens, das Great House, blickte von einem Hügel aus über die ganze Insel, umgeben von Nebengebäuden und den industriellen Maschinen des Baumwollzeitalters. Rund 30 Jahre wurde auf der Plantage gearbeitet, bevor sie dem Klima, Wirbelstürmen und dem ärmlichen Zustand des Bodens zum Opfer fiel. Heute sieht man in Cheshire Hall, das von der Organisation für Denkmalpflege geschützt wird, nur noch mit Gras bewachsene Ruinen und eine einsame Kanone. Bei einem Besuch kann man über mit Steinen gesäumte Wege über das Gelände wandern. Die Überreste verschiedener Gebäude konnten identifiziert werden, darunter die Küche und das Great House, die Entkörnungsmaschine und die Baumwollpresse.

Mehr lesen
Grace Bay Beach
star-5
59
26 Touren und Aktivitäten

Auf der Insel Providenciales gelegen, ist Grace Bay Beach das Juwel der Turksinseln. Er wird von Strandliebhabern aus aller Welt als der schönste Strand überhaupt bezeichnet.

Der weiße Sand grenzt an sanft wogendes, türkisfarbenes Meer. Da man hier die schönsten Blicke auf den Sonnenuntergang und das Meer genießen kann, findet man an diesem Strand die teuersten Hotelresorts der Insel.

Restaurants, Tauchshops und viele andere Einrichtungen gibt es auch in Grace Bay, doch die Stimmung ist trotzdem eher entspannt als überlaufen und man findet noch immer genug leere Strandabschnitte.

Nicht weit vor der Küste stellt das Korallenriff mit seinen tropischen Fischen und schwebenden Rochen ein wunderbares Paradies für Taucher dar. Das Riff eignet sich bestens für Schnorchelanfänger, denn die Sicht ist sehr gut und es wachsen nicht zu viele Pflanzen, die den Blick auf den Boden verdecken könnten.

Mehr lesen
Cockburn Town Lighthouse
star-3.5
59
3 Touren und Aktivitäten

Der Leuchtturm von Cockburn Town überwacht den wilden Atlantik rund um die Nordspitze von Grand Turk. Er wurde 1852 in Großbritannien gebaut und gehört zum National Trust.

Der gusseiserne Leuchtturm ist auch als Grand Turk Light bekannt und wurde in Einzelteilen verschifft und an der Nordspitze der Insel aufgebaut, um der erschreckend hohen Zahl an Schiffbrüchen am Riff an der Westküste entgegenzuwirken.

Über die Jahre wurde der Leuchtturm von Walöl, Kerosin und Elektrizität erleuchtet und das Licht strahlt noch heute. Man kann die ursprüngliche Fresnel-Linse im Turks & Caicos Nationalmuseum in Cockburn Town bewundern.

Der Leuchtturm ist im Februar und im März bei Walbeobachtern und das ganze Jahr über bei Ausflüglern sehr beliebt. Angeblich ging Christoph Columbus 1492 hier an Land.

Mehr lesen
Duke Street
star-5
10
2 Touren und Aktivitäten

Mit dem Charme, den nur eine jahrhundertealte karibische Stadt haben kann, ist die Duke Street im Herzen der historischen Cockburn Town in Grand Turk eine Attraktion in sich. Die beiden Straßen Duke und Front Street bilden die Hauptdurchfahrtsstraßen dieser alten Koloniallandschaft. Hier spielt sich das Leben von Cockburn Town ab.

Erkunden Sie die Straßen und fallen Sie in den gemächlichen Rhythmus des Insellebens. Wenn Sie mehr als ein oder zwei Tage hier verbringen, wird Ihnen bald jedes Gesicht bekannt vorkommen – die Welt ist klein, besonders auf einer kleinen Insel. Auf der Duke Street können Sie die Straße entlang schlendern und die vielen mit Bougainvillea überwachsenen uralten Lattenzäune betrachten. Man spürt die unbarmherzigen Spuren der Zeit und des Wetters an den einst großartigen historischen Gebäuden aus Kalkstein und Holz. Besuchen Sie unbedingt auch die Strandbars und Bungalow-Boutiquen der Gegend.

Mehr lesen
Cockburn Town
star-3.5
49
1 Tour und Aktivität

Cockburn Town, Hauptstadt und Regierungssitz der Turks- & Caicosinseln, ist eine mit Bougainvillea bepflanzte, entspannte tropische Schönheit mit schäbig-schicken Kolonialgebäuden und staubigen, unbefestigten Straßen.

Der Höhepunkt von Cockburn ist das Nationalmuseum, in dem es allerlei Treibgut, Werkzeuge und Artefakte aus Muscheln und Ausstellungen über die Lucayan, die Ureinwohner der Insel, zu sehen gibt. Verpassen Sie nicht die Sammlung ausgebleichter Flaschen mit den ergreifenden Nachrichten darin.

Neuere Ausstellungen sind dem Einfluss des Weltraumprogramms der NASA gewidmet, mit Bildern des Nachthimmels und persönlichen Aufzeichnungen von John Glenn, dem Astronauten, der 1962 als erster Mensch die Erde in einem Raumschiff umkreiste und anschließend hier kurz vor der Küste im Wasser landete.

Das Museum befindet sich im Guinep House, einem historischen Kolonialgebäude, das vor fast 200 Jahren aus dem Holz geborgener Schiffswracks gebaut wurde.

Mehr lesen
Grand Turk Cruise Center

Grand Turk sieht zwar karibisch aus und fühlt sich auch so an, liegt aber genau genommen am Atlantik. Wenn man von den 48 Kilometer entfernten Bahamas hersegelt, stellt man schnell fest, dass man an einem der ruhigsten und abgelegensten Orte der Welt angekommen ist. Das leuchtende, neue Fährzentrum beherbergt Restaurants und ein Einkaufszentrum, doch die weißen Sandstrände liegen nur ein paar Schritte entfernt.

Wie man nach Cockburn Town kommt

Der Hafen liegt an der südwestlichen Spitze von Grand Turk und es gibt unzählige Informationen über Touren und die Insel im modernen Fährzentrum. Taxis warten am Terminal und fahren ins nach Cockburn Town im Zentrum der Insel. Sie können aber auch einen überall nutzbaren Jeep für den Tag mieten, ein Rad ausleihen oder an einem organisierten Landausflug teilnehmen.

Mehr lesen

icon_solid_phone
Buchen Sie online oder telefonisch.
0800 184 4973
0800 184 4973