Letzte Suchanfragen
Löschen

Sehenswürdigkeiten sind unter Umständen ganz oder teilweise geschlossen, um die Verbreitung des Coronavirus einzudämmen. Bitte informieren Sie sich vor der Buchung über Reisehinweise Ihrer Behörden. Die Weltgesundheitsorganisation überwacht die Entwicklung der Situation. Weitere Informationen finden Sie hier.

Ushuaia Sehenswürdigkeiten

Kategorie

Tierra del Fuego National Park
star-4
121
68 Touren und Aktivitäten
Running north from the Beagle Channel, the Tierra del Fuego National Park offers visitors the chance to follow easy walking trails along scenic rivers and bays. The park’s forests of beech are home to coastal birds such as cormorants and albatross. Argentina’s only coastal national park protects the southernmost stretch of Andean-Patagonian forest, ideal for hiking, climbing and outdoor water sports. Bring a kayak to sail from remote beaches, and your binoculars to spot otters, beavers, petrels and condors. Walking trails lead to the park’s beaver dam, a lookout over the stunning coastal scenery of Lapataia Bay, and around Lago Roca. A seaside trail connects Ensenada and Lapataia for more lovely views of the coast. Campers can stay overnight in the park at campsites at Pipo, Ensenada and Lago Roca.
Mehr lesen
Beagle Channel
star-4
105
62 Touren und Aktivitäten

Der eisige Beagle-Kanal ist der Wasserzugang zur südlichsten Stadt der Welt, Ushuaia, auf dem Weg zur eiskalten Antarktis. Die Meerenge grenzt die Isla Grande de Tierra del Fuego auf argentinischer Seite im Norden von den abgelegenen, chilenischen Inseln Nueva, Picton und Navarino im Süden ab. Bootstouren fahren ab Ushuaia ab, um den Leuchtturm und Inseln zu besuchen, auf denen Pinguine und Seelöwen Kolonien zu finden sind. Im Sommer segeln Boote über den Kanal nach Puerto Williams in Chile. Unerschrockene Besucher wagen sich im Kanu aufs Wasser und Touren führen auf die Bridges Islands, wo man bei Spaziergängen Seebären und Seelöwen bestaunen kann.

Mehr lesen
Lapataia Bay
star-4
1
35 Touren und Aktivitäten

Die Lapataia Bucht ist der Ort, wo die argentinische Straße RN 3 endet, die Verlängerung des Pan-Amerikanischen Highways, der sich bis nach Alaska zieht. Viele Touristen halten hier an, um neben dem Straßenschild in der Lapataia Bucht für ein Foto zu posieren, und gerade diejenigen, die schon die ganze Route hinter sich haben, kann man nur bewundern. Wenn man dem Schild glaubt, dann sind es von Alaska bis an diesen Punkt ganze 17.848 Kilometer.

Die meisten Besucher kommen aber nicht mit dem Auto in die Lapataia Bucht, sondern fliegen nach Argentinien. Die Bucht liegt im Parque National Tierra del Fuego, ein beliebter Tagesausflug ab Ushuaia, das nur rund 16 Kilometer entfernt liegt. Der Park bietet die tolle Gelegenheit, die Natur zu genießen, azurblaue Seen und Buchten zu sichten, durch Buchenwälder zu spazieren und je nach Saison den Feuerbusch, der in knalligem Rot blüht, und den gruselig aussehenden „Pan de Indio“ zu sichten, ein golfballgroßer Pilz, der an einigen Bäumen wächst.

Mehr lesen
End of the World Train (Tren del Fin del Mundo)
star-4
61
19 Touren und Aktivitäten

Das ultimative Abenteuer am Ende der Welt ist eine Fahrt mit der südlichsten Eisenbahn in den Tierra del Fuego Nationalpark. Die einstündige Fahrt mit der Schmalspurbahn beginnt außerhalb von Ushuaia und folgt der 100 Jahre alten Route der historischen Sträflingseisenbahn. Man überquert den Pip Fluss über eine Holzbrücke und fährt am Macarena Wasserfall und einem Nachbau eines Lagers der Yamanas Indianer vorbei. Im Nationalpark sieht man Buchenwälder, Torfmoore und Orte, die an die Holzfällerplätze erinnern, an denen Sträflinge aus Ushuaia von 1901 bis 1941 arbeiteten.

Dann geht es zurück zur Ende der Welt Station bei Ushuaia oder zur Nationalparkstation. Auf dem Weg erzählt ein informativer, bilingualer Guide (Englisch und Spanisch) mehr über die Geschichte der Bahn und diesen abgelegenen Teil der Welt.

Mehr lesen
Estancia Harberton
star-4.5
31
11 Touren und Aktivitäten

Die Estancia Haberton bietet mit ihrem Ausblick über das eiskalte Wasser des Beagle-Kanals einen Einstieg in die Geschichte und die Wildtiere der abgelegenen Tierra del Fuego in Argentinien. Die älteste Estancia (Bauernhof) in der Umgebung geht als noch heute betriebener Hof auf das Jahr 1887 zurück und wurde vom englischen Missionar Thomas Bridges angelegt. Bridges war derjenige, der 1870 die anglikanische Mission in Ushuaia gründete.

Heute befindet sich die Estancia noch immer im Besitz von Bridges Nachkommen und wurde 1999 zum nationalhistorischen Monument Argentiniens ernannt. Bei einem Besuch sieht man die Originalgebäude aus Holz und Wellblech sowie die Terrassengärten. Schafe gibt es schon lange nicht mehr, Rinder leben hier aber noch heute. Wenn man schon einmal hier ist, bietet sich eine Wanderung zur Pinguinkolonie im Yecapasela Reservat der Estancia an.

Mehr lesen
Martial Glacier
star-3
1
1 Tour und Aktivität

Der Martial Gletscher liegt hoch über Ushuaia, ist aber nur wenige Kilometer entfernt. Das ganze Jahr über ist er geöffnet, doch während der unterschiedlichen Jahreszeiten verändert er sich deutlich.

Im Sommer bringt ein Sessellift einen vom Ende der Martial Gletscher Straße bis zum Gletscher selbst. Er kostet nur ein wenig mehr als das Sightseeing Ticket zur alpinen Region, in der verschiedene Wanderwege über das Gletschereis oder in die nahegelegenen Berge führen. Der Weg durch die schwarze Schlucht bietet einen beeindruckenden Ausblick auf den Beagle-Kanal. Oder aber man überspringt die Fahrt mit dem Sessellift nach unten und läuft langsam hinab, um den Panoramablick auf Ushuaia zu genießen.

Den ganzen Winter über ist ein wenig frequentiertes Skizentrum geöffnet, dass Zugang zu phantastischen Gebieten abseits der Piste für erfahrene Skifahrer bietet. Dann wäre da noch das Club Andino Ushuaia Refugio, das oft als Basislager für Skifahrer dient, die sich die Umgebung ansehen wollen, darunter das Andorra-Tal und den Vinciguerra Gletscher.

Mehr lesen
Lago Roca
star-4.5
7
31 Touren und Aktivitäten

Der Lago Roca, komplett von den Gebirgszügen Guanaco und Piramides, beides Ausläufer der Anden, umgeben, ist ein beeindruckend smaragdgrüner See im Tierra Del Fuego Nationalpark in Argentinien.

Der beste Ausgangspunkt, um diesen Teil des Nationalparks zu erkunden, ist das Lago Roca Hostel und Campingplatz. Das Angeln am See ist sehr beliebt, während verschiedene Wege um ihn herum und in die nahegelegenen Berge führen. Der Cerro Guanaco Weg ist ein steiler Anstieg zum Berggipfel. Der Ausblick von dort oben aus ist beeindruckend und reicht über den Lago Roca, den Beagle-Kanal und über die Grenze bis nach Chile.

Dies ist aber auch ein See mit Identitätskrise, denn der Lago Roca wurde nach dem ehemaligen argentinischen Präsidenten Julio Argentino Roca benannt, was dem verbreitetsten seiner Namen entspricht. Der größte westliche Teil des Sees liegt aber auf der anderen Seite der Grenze in Chile, wo er als Lago Errazuriz bekannt ist, benannt nach dem ehemaligen chilenischen Präsidenten Federico Errázuriz Echaurren.

Mehr lesen
Garibaldi Pass (Paso Garibaldi)
star-1.5
2
4 Touren und Aktivitäten

Garibaldi Pass, located on Tierra del Fuego, is the only paved route across the Fuegian Andes. Surprisingly enough, it’s also the highest point on Argentina’s Ruta Nacional 3. The views from the summit are stunning; to the north, the massive Lago Fagnano stretches 98 km west, across the Magallanes-Fagnano Fault and into Chile, and to the south, the often-missed Lago Escondido reveals its picture-perfect location surrounded by mountains.

The mountain pass also marks an abrupt transition in Tierra Del Fuego’s Geography. To the north, the island is mostly rolling steppe and sprawling sheep farms are the only things that interrupt the large distances between settlements. Heading south, the road snakes its way through the Fuegian Andes for the final 60km into Ushuaia before descending to the Beagle Channel.

Mehr lesen
Maritime Museum (Old Ushuaia Prison)
star-4
1
3 Touren und Aktivitäten

Das alte Gefängnis von Ushuaia ist nicht einfach nur ein Museum. In seinen vier Wänden versteckt sich die Geschichte von Ushuaia, deren Straßen und öffentlichen Gebäude quasi von den Insassen des Gefängnisses erbaut wurden. Hier gab es die erste Druckerpresse, das erste Telefon und die erste Elektrizität im Tierra del Fuego.

Zum größten Teil galten die Insassen als mürrischer Haufen, bestehend aus Serientätern, die Buenos Aires Polizei loswerden und nie wieder sehen wollte. Doch dabei waren auch politische Gefangene, die ans Ende der Welt geschickt wurden, wo man ihre Ideale ignorierte. Man sagt allerdings, dass auch Carlos Gardel - die berühmteste Stimme des Tangos - hier an diesem trostlosen Ort eingesessen haben soll.

Heute beherbergt das alte Gefängnis ein paar Museen, doch zwei Flügel des Gebäudes sind der Geschichte der Inhaftierten gewidmet. Ein Flügel wurde so belassen, wie er war. Er führt Reisende in die Vergangenheit, indem er ihnen die Bedingungen und beengten Quartiere zeigt, wo 800 Häftlinge in 360 Zellen lebten.

Mehr lesen
Penguin Island (Isla Yecapasela)
star-4.5
31
1 Tour und Aktivität

Die Isla Yecapasela, die als Pinguin-Insel bekannt ist, wird von Scharen niedlicher Magellan- und Eselspinguine bewohnt.

Das Yecapasela Reservat wurde auf der Insel (auch Isla Martillo genannt) und auf den umliegenden kleinen Inseln von Estancia Harberton in den 70er Jahren gegründet.

Einst weideten hier die Rinder und Schafe von Estancia, doch nachdem sie in den 60er Jahren von der Insel geholt wurden, hat sich die Anzahl der Pinguine deutlich gesteigert. Die Vögel teilen die Inseln mit Kormoranen und gedeihen in dieser für sie sicheren Umgebung. Die Brutsaison beginnt im frühen Oktober und endet mit der jährlichen Migration Richtung Norden im April.

Von der Küste aus kann man die schwarz-weißen Magellanpinguine, die hellen Eselspinguine und manchmal sogar den einen oder anderen Königspinguin entdecken.

Mehr lesen

Weitere Unternehmungen in Ushuaia

Ushuaia Cruise Port

Kreuzfahrthafen Ushuaia

1 Tour und Aktivität

Founded as a penal colony, Ushuaia is the southernmost town in the world. This rustic town is also the jumping off point for cruising to Antarctica or exploring the Tierra del Fuego (“Land of Fire”). As such, it is a major tourist destination for Argentinians and foreigners alike.

When you dock, you will already be in the heart of Ushuaia – and just a block from the main shopping street, San Martin. Taxis are available to take you further afield, but they are not metered, so you will need to negotiate your price.

The official language is Spanish, but it is common to hear English, German and Portuguese as well. The currency is the Argentinian peso. ATM's are widely available and credit cards should be accepted in most places. There is a visitor information center at the dock with maps and information about the area, as well as an internet kiosk and handicraft vendors.

Mehr erfahren

icon_solid_phone
Buchen Sie online oder telefonisch.
0800 184 4973
0800 184 4973